Jump to content
×

Porsche übernimmt Fazua

Deutsch-deutscher Coup: Der Stuttgarter Sportwagenhersteller hat den Münchner Hersteller besonders leichter E-Bike-Motoren gekauft.
Porsche zieht's ins E-Bike Segment. Nach dem Einstieg mit einer 20-prozentigen Beteiligung im Jänner dieses Jahres hat der Automobilhersteller nun alle Anteile an Fazua übernommen.
"Bei Fachleuten ist Fazua als Begründer der Kategorie der ‚light eBikes‘ bekannt - ein Unternehmen mit hoher Innovationskraft, das perfekt zum Pioniergeist der Marke Porsche passt", meint Lutz Meschke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Porsche AG und Vorstand Finanzen und IT.
Der Sportwagenhersteller besitzt bereits die Mehrheit an der kroatischen eBike-Marke Greyp.
"Wir freuen uns, dass wir nun offiziell Teil der Porsche-Familie sind. Es ist die nächste Etappe auf dem gemeinsamen Weg", erklärt Fabian Reuter von Fazua. "Dabei spielt für uns der weitere Ausbau unseres Produktportfolios im Segment der agilen und leichten E-Bikes eine zentrale Rolle. Wir sind bereit für neue Abenteuer", so der Co-Founder des Unternehmens, das seinen Sitz in der Nähe von München hat.

Langfristig sollen die eBike Aktivitäten von Porsche über die Gründung zweier Joint-Ventures mit der niederländischen Gesellschaft Ponooc Investment B.V. zusammengeführt werden. Das erste Gemeinschaftsunternehmen soll eine künftige Generation von hochwertigen Porsche-eBikes entwickeln, herstellen und vertreiben. Das zweite wird sich auf technologische Lösungen für den schnell wachsenden Markt der Mikromobilität konzentrieren.
Unabhängig von den Joint Venture-Aktivitäten arbeitet Porsche bei seinen aktuellen eBike-Modellen weiterhin mit dem langjährigen Partner Rotwild zusammen.

Zitat "Das erste Gemeinschaftsunternehmen soll eine künftige Generation von hochwertigen Porsche-eBikes entwickeln, herstellen und vertreiben."

 

jo eh, dann transportieren die gstopften möchtegerns die unnedichen hobln mim porsche auf die donauinsel oder ähnlich cooole lokäschn, um dort anzugeben, dann führns den hobl die 2km wieder heim

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb stamp.tschampa:

Zitat "Das erste Gemeinschaftsunternehmen soll eine künftige Generation von hochwertigen Porsche-eBikes entwickeln, herstellen und vertreiben."

 

jo eh, dann transportieren die gstopften möchtegerns die unnedichen hobln mim porsche auf die donauinsel oder ähnlich cooole lokäschn, um dort anzugeben, dann führns den hobl die 2km wieder heim

Aber zumindest abgasfrei.😄

Oder zumindest aus dem nicht vorhandenen Auspuff kommt nichts. Wie der Strom erzeugt wird weiß man ja zumeist nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version