Jump to content
×
Scott Stego Plus 2021

Scott Stego Plus 2021

11.12.20 05:03 4.230Text: Luke Biketalker/PMFotos: KifcatNeuauflage des Trail- und Enduro-Helms mit verbesserter Ergonomie und Belüftung.11.12.20 05:03 4.293

Scott Stego Plus 2021

11.12.20 05:03 4.2931 Kommentare Luke Biketalker/PM KifcatNeuauflage des Trail- und Enduro-Helms mit verbesserter Ergonomie und Belüftung.11.12.20 05:03 4.293

Der Job eines Helm-Entwicklers ist ohnehin schon kein einfacher. Doch einen Trail- und Enduro-Helm zu entwickeln - so stellt sich das zumindest unsereins vor - ist da nochmals eine andere Liga. Schließlich gilt es, ein kompromissloses Produkt voller Kompromisse aus dem Handgelenk zu schütteln. Leicht und gut belüftet steht da direkt neben maximaler Sicherheit und großer Kopfabdeckung am Whiteboard. Eigentlich zwei Helme in einem. One for the up, one for the down.

Mit dem neuen Stego Plus wirft Scott seine jüngste Interpretation des perfekten Kompromisses ins Rennen. Dem Thema Sicherheit nimmt sich das mittlerweile beinahe nicht mehr sichtbare MIPS-System an. Der bewegliche Käfig schütz Kopf samt Inhalt vor Rotationskräften im Sturz.
Die Innenschale selbst kombiniert zwei Materialien für unterschiedliche Sturz-Geschwindigkeiten. EPS verteilt hohe Kräfte und dient als robuste Schutzschicht, PU dämpft kleinere Stöße. Im In-Mold-Verfahren werden die Polycarbonat-Außenschale und die schlagdämpfende Innenschale fest miteinander verbunden. Das reduziert das Gewicht und Volumen des Helmes.
Auf Basis medizinischer Forschungsergebnisse wurde der Abdeckungsbereich der Schale vergrößert. An der Stirn, vor allem aber rund um die Schläfen und den Hinterkopf ist der Stego Plus tiefer gezogen.

Größere Abdeckung bedeutet aber meist auch mehr Hitzestau unter dem Helm. Um an langen Anstiegen einen kühlen Kopf zu bewahren, steckte Scott laut eigener Aussage viel Zeit in die Entwicklung der Belüftungsöffnungen und -kanäle. Vor allem am Hinterkopf zeigt sich der Stego Plus mit sechs Öffnungen für seine Kategorie besonders luftig.
Scotts 360 HALO System bietet diverse Möglichkeiten für kleine Anpassungen hinsichtlich Passform. So lässt sich die Schale in der Höhe verstellen und der Umfang des Systems fein an den Kopfumfang angleichen. Die Haptik der gummierten Einstellelement wurde ebenfalls verbessert. Diese sollen nun auch mit Handschuhen während der Fahrt bequem greifbar sein.
Im Lieferumfang findet sich auch ein zweites Visier mit GoPro-Halterung, das höhenverstellbare Visier erlaubt auch die Integration einer großen Goggle.

Der Stego Plus ist ab sofort in sechs Farbvarianten und drei Größen zum UVP von € 199,95 im Fachhandel verfügbar.


Zur Desktop-Version