Jump to content
×
Vorschau Grazer Bike-Opening Stattegg 2022

Vorschau Grazer Bike-Opening Stattegg 2022

13.05.22 05:25 548Text: NoManFotos: Bernd Gruber/Fairplayfoto.netVon Breiten- bis Spitzensport und von Nachwuchs-Gaudi bis Medaillenjagd. Zwischen 16. und 19. Juni lädt Graz im Rahmen der Sport Austria Finals zum facettenreichen MTB-Spektakel.13.05.22 05:25 601

Vorschau Grazer Bike-Opening Stattegg 2022

13.05.22 05:25 6011 Kommentare NoMan Bernd Gruber/Fairplayfoto.netVon Breiten- bis Spitzensport und von Nachwuchs-Gaudi bis Medaillenjagd. Zwischen 16. und 19. Juni lädt Graz im Rahmen der Sport Austria Finals zum facettenreichen MTB-Spektakel.13.05.22 05:25 601

Stell dir vor, es ist Meisterschaft, und alle kommen hin: die Fünfkämpfer, die Sportkegler, die Tennis- und Rugby-Spieler, die Kanuten, Schwimmer, Kickboxer … und natürlich auch die Radsportler, genauer: die Mountainbikerinnen und Mountainbiker; noch genauer: jene der Sprint-Spielarten XCE, also Eliminator, und XCC, also Short Track. Wobei die Kollegenschaft mit dem etwas längeren Atem natürlich auch mitmachen darf, da ist man in Graz-Stattegg bekannt großzügig, was Programmpunkte und Bewerbsvielfalt anbelangt.

Keine Ahnung, wovon hier die Rede ist? Dann wird’s Zeit, sich erstens eingehender mit dem Konzept der Sport Austria Finals zu befassen. Und zweitens den 16. bis 19. Juni fett im Kalender zu markieren.
An diesem langen Fronleichnams-Wochenende steigt nämlich das schon traditionelle Grazer Bike Opening im Stadtteil Stattegg. Und wie im Vorjahr bei der Premiere wird das Spektakel auch heuer wieder eingebunden sein in den vielfältigen Sportreigen der „gemeinsamen“ Österreichischen Meisterschaften von insgesamt 28 heimischen Sportverbänden, die sich allesamt zur gleichen Zeit in und um Graz die Ehre geben.

Einmal alles, bitte!

Mittendrin im abwechslungsreichen und spannenden Multisport-Spektakel also auch die mountainbikende Zunft. Allerdings werden beim Grazer Bike Opening nicht nur die heimischen Stars der Cross Country-Szene um Medaillen kämpfen.
Wie ja eigentlich schon seit Jahren gewohnt, erhält auch der Nachwuchs seine verdient große Bühne, dürfen zum Auftakt die Breitensportler ebenfalls ran und werden zum Abschluss internationale XC-Asse erwartet, wenn’s beim finalen C1-Rennen um jede Menge UCI-Punkte und Preisgeld geht. Von den steirischen Schülermeisterschaften „im Abgang“, am Montag, den 20. Juni, ganz zu schweigen. Umgemünzt auf konkrete Programmpunkte, klingt das dann so:

Donnerstag, 16. Juni

Der Feiertag beginnt mit einem Hochfest für alle: der Schöckl Gipfelsturm ruft! Sowohl zur Mountainbike Challenge als auch zum Austria Marathon-Cup (nur Classic-Distanz) zählend, warten zweierlei Streckenlängen über 22 km/1.200 Hm bzw. 55 km/2.490 Hm auf alle Kletter- und Trail-Willigen. Gestartet wird um 9:30 bzw. 10:00 Uhr am Dorfplatz, das Ziel liegt in luftiger Höhe, beim Alpengasthof Schöckl.
Ab 13:00 Uhr wird sodann die Höllbach Arena zum Schauplatz der ersten Titelkämpfe. Die Österreichischen Meisterschaften im Eliminator sind ein Garant für heiße Kopf-an-Kopf-Rennen und knallharte Fights um Sekunden und Positionen, denn immer nur die beiden schnellsten von vier Startenden steigen auf. Die Nachwuchsklassen (U13-U17) sind bereits am Vormittag dran.

Freitag, 17. Juni

Noch mehr Meisterschaftsluft wird tags darauf beim Short Track (XCC) geatmet. Nachdem die Verhandlungen bezüglich einer Live-Übertragung der ÖM im Rahmen der Sport Austria Finals noch laufen, ist auch die Startzeit noch nicht 100% fixiert. Sicher ist: Es wird ein vorabendliches Spektakel, und die Höllbach Arena wird beben vor Spannung und Action!

Samstag, 18. Juni

Zeit zum Durchatmen für die Großen, die Kleinen werden’s dafür am Samstag umso mehr krachen lassen. Schließlich stehen beim Austria Youngster Cup, der gleichzeitig auch ein Junior Challenge-Rennen ist, den ganzen Tag über altersgerechte Prüfungen von U5 bis U17 am Programm. Ob der Dorfplatz für die Jüngsten, die Höllbach Arena für die Mittleren oder die berühmt-berüchtigten Trails des Schöcklmonster Bike-Terroirs für die Älteren – jede Gruppe hat dabei ihre perfekte Spielwiese! Los geht’s ab 10:00 Uhr, der letzte Vorhang fällt gegen 15:30 Uhr.

Sonntag, 19. Juni

Mit etwa gleichem Zeitrahmen – 10 bis 15:30 Uhr – schmeißen sich am Finaltag dann nochmals die XCO-Cracks ins Getümmel. Auf JuniorInnen, U23- und Elite-RacerInnen wartet zum Abschluss noch ein olympischer Cross Country der UCI Kategorie C1, der auch zur MTB Liga Austria zählt, will heißen: auf den schweirigen, vielfach EM-erprobten Trails rund um den Lässerhof gibt’s jede Menge Preisgeld und Weltranglistenpunkte abzuholen – zumindest für jene, die ihr Bike im Griff, ihre Gegner im Blick und ihre Form entsprechend aufgebaut haben.
Wie schon am Vortag bei den Nachwuchsklassen werden auch am Sonntag die Rennen wieder – und das war seit der Marathon-WM 2009 nicht mehr der Fall – am Dorfplatz gestartet. Eine würdige Bühne ist den Athletinnen und Athleten damit von Anfang an garantiert.

Infos und Anmeldungen zu sämtlichen Bewerben auf www.bike09.at


Zur Desktop-Version