×
Vorschau: Into the wold 2023

Vorschau: Into the wold 2023

06.06.23 06:56 1.325Text: PM, NoMan
Lisi Hager

nicht mehr sehr blond, immer noch blauäugig, schokosüchtiger denn je

Klicke für alle Berichte von NoMan
Fotos: Veranstalter
Im Bregenzerwald wird wieder gegravelt. Vom 29. Juni bis 2. Juli steigt in und um Mellau in Vorarlberg das bereits dritte Gravel-Festival.06.06.23 06:56 1.442

Vorschau: Into the wold 2023

06.06.23 06:56 1.4421 Kommentare PM, NoMan
Lisi Hager

nicht mehr sehr blond, immer noch blauäugig, schokosüchtiger denn je

Klicke für alle Berichte von NoMan
Veranstalter
Im Bregenzerwald wird wieder gegravelt. Vom 29. Juni bis 2. Juli steigt in und um Mellau in Vorarlberg das bereits dritte Gravel-Festival.06.06.23 06:56 1.442

Im Mittelpunkt von into the wold steht wie gewohnt die Kombination aus sportlicher Herausforderung und Genuss. Neuerungen gibt es dennoch – beispielsweise eine Fahrt zu heimischen Handwerksbetrieben oder die Erweiterung um die Trendsportart Trailrunning.
Das Highlight bleibt die große Ausfahrt am Samstag mit drei Routen und Verpflegung von heimischen Spitzenköch*innen.

  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023

 Müde Beine. Volle Bäuche. Offene Herzen 

Die into the wold-Devise

Wenn sich ein Konzept bewährt hat, muss man das Fahrrad nicht neu erfinden. So sieht das auch das Organisatoren-Trio Matthias Köb, Philipp Altenberger und Harald Triebnig. "Die Grundidee hinter into the wold war, dass Graveln und Genuss hervorragend zusammenpassen. Dieser Idee entsprechend wird das Programm gestaltet", so die Festival-Erfinder.
Konkret bedeutet das: Rund um die große gemeinsame Ausfahrt am Samstag gibt es ein dichtes, spannendes Programm mit Yoga, Kulturabend, Sprint-Challenge, geführten Themenfahrten und hervorragendem Essen.

  • Vorschau: Into the wold 2023

Bregenzerwald.zip - die Fahrt

Das Highlight von into the wold ist und bleibt die große gemeinsame Ausfahrt. Über 60, 80 oder 100 Kilometer geht es durch die Dörfer und bis in die hintersten Ecken des Bregenzerwaldes. Welche Route man wählt, kann spontan - auch am Start - entschieden werden.
Bei den Verpflegungsstationen kommen alle drei Routen wieder zusammen und die Teilnehmer*innen werden mit Essen von heimischen Spitzenköch*innen gestärkt.
Im Anschluss an die Ausfahrt startet der entspannte Teil des Tages im Gravel Café am Dorfplatz Mellau. Bestes Essen gibt es dort natürlich auch (zubereitet von Haubenkoch Jonathan Burger), ehe es in die nächtliche Party übergeht.

  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023

Uncompressed - der Plan fürs Wochenende

Den Auftakt zu into the wold bildet wie gewohnt die Sprint-Challenge am Donnerstagabend. Auf dem Pumptrack Mellau konnten sich die heimischen Kids in den letzten beiden Jahren einen klaren Favoritenstatus erarbeiten, der Stimmung ist das durchaus zuträglich.
Am Freitag startet, wer will, mit Yoga in den Tag. Danach stehen unterschiedliche Themenfahrten auf dem Programm. Für die einen geht es rauf auf die Alpe inklusive Einblick in die Käseproduktion, die anderen drehen eine Runde mit den neuesten Modellen von Bike-Partner Specialized. Die weiteren Optionen sind ein Fahrtechnik-Training mit den Bike-Guides des Hotel Rössle und – heuer neu – eine Handwerksausfahrt. Letzteres ist sportlich gesehen die gemütlichste Option, inhaltlich aber mit Sicherheit hochinteressant, ist die Bregenzerwälder Handwerkskunst doch weit über die Grenzen Vorarlbergs hinaus bekannt.
Der Abend beginnt mit einer Diskussionsrunde zum Thema Regionalität, gefolgt von großartigen Käsknöpfle und einem Kulturprogramm.
Auch zum Ausklang des Festivals am Sonntag gibt es eine Neuerung: die (Kater)Frühstücksfahrt. Nach einem Espresso geht es in der Gruppe im gemächlichen Tempo auf eine kurze Runde in Richtung Alberschwende. Und wie es der Zufall will, kommen dort am frühen Nachmittag die Radprofis der Tour of Austria vorbei. Es gibt also auch noch ein bisschen was zu sehen vor der Abreise.

Wer nicht nur mit dem Rad, sondern auch mit Laufschuhen gerne auf Schotter unterwegs ist, kommt dieses Jahr ebenso auf seine Kosten. Sowohl am Freitag wie auch am Samstag finden geführte Trailruns statt. Darüber hinaus gibt es für die Trailrunner dieses Jahr auch ein Package, das beide Runs sowie den Eintritt zum gesamten Rahmenprogramm beinhaltet.

  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023

Tickets und Unterkunft

Apropos Package: Es gibt Tickets nur für den Samstag (= Ausfahrt inkl. Verpflegung und Party, € 99,-), für das gesamte Wochenende mit sämtlichen Programmpunkten (Riders Package, € 199,-) oder die Möglichkeit, sich einzelne Highlights herauszupicken (Einzelbuchung, Kosten variabel).
Für alle jene, die zusätzlich noch eine Unterkunft benötigen, gibt es auch (streng limitierte) Hotel-Packages.

Mehr Informationen und Buchung auf www.intothewold.at

  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023Vorschau: Into the wold 2023
  • Vorschau: Into the wold 2023

Zur Desktop-Version