Jump to content
×
ZIPP 404 Carbon Clincher

Der lang erwartete ZIPP 404 Full-Carbon Clincher Laufradsatz wurde nach zwei Jahren Entwicklungsarbeit auf der letztjährigen Eurobike vorgestellt und ist ab sofort im Handel erhältlich. Der 58mm hohe Laufradsatz mit seiner revolutionären "Firecrest" Felgenform wiegt trotz dem extrem breiten und stabilen Felgenbett nur 1.557 Gramm und zählt damit zu den leichten am Markt befindlichen Hochprofilen für Drahtreifen.

Der Laufradsatz wurde - wie bei ZIPP üblich - im Windtunnel entwickelt und zeigt dort auch seine große Stärke: die beste am Markt befindliche Aerodynamik in Verbindung mit voluminösen Drahtreifen (siehe Grafik unten). Das breite Felgenbett sorgt außerdem für eine verbesserte Steifigkeit bei Sprints und Kurvenfahrten sowie einen größeren Komfort auf rauen Untergründen. In Verbindung mit den richtigen Bremsbelägen wird die neu entwickelte und hitzebeständige Bremsfläche auch während harter und langer Bremsmanöver nicht sonderlich heiß - dies garantiert ein langes Leben und einen stabilen Reifendruck.

Alle die es wirklich leicht haben wollen, können die 404 mit "Firecrest" auch als Tubular-Version erwerben. Der Schlauchreifen-Satz wiegt nur 1.278 Gramm und spielt seine aerodynamischen Vorteile auch mit fetten 23er Pneus aus. Wir haben allerdings hier die Drahtreifen-Version genau unter die Lupe genommen, da gute Drahtreifen gegenüber den meisten Tubulars einen besseren Rollwiderstand aufweisen und bei niedrigem Gewicht eine hohe Pannensicherheit bei allen zusätzlichen Vorteilen besitzen. 

ZIPP 404 Carbon Clincher Specs

Tech Specs

Gesamtgewicht1.557g
Optimale Reifenbreite21mm
Max. Fahrergewicht113kg
Gewicht Vorderrad718g
Gewicht Hinterrad839g
Felgenhöhe58mm
Anzahl Speichen vorne16, radial
Anzahl Speichen hinten20, gekreuzt/radial
Max. Reifendruck125psi (9 Bar)
Zugelassene BremsbelägeZIPP Tangente Kork Beläge
ZIPP Carbon Beläge
SwissStop Yellow Beläge
Bonetrager Kork Beläge

Schlauch-/Reifenwechsel Übung

Obwohl Laufräder, Reifen und Schläuche heutzutage relativ pannensicher sind, kann ein Defekt nie ausgeschlossen werden. Egal, ob der Protagonist 10 oder 100 Kilometer unterwegs ist: ein spitzer Stein, eine Glasscherbe oder das gemeine Schlagloch sind schnell übersehen, und schon steht er mit einem Platten am Straßenrand.

Damit Carbon-Bremsflanken hohe Reifendrücke bis zu 9 Bar erlauben ohne zu platzen, werden diese häufig extrem dick konstruiert, was sich neben dem Gewicht auch beim klassischen Reifenwechsel negativ auswirkt. Traumatisch endet so manche Ausfahrt im Taxi, weil es dem Sportler selbst mit Reifenhebern nicht gelang, den Reifen von der Felge zu ziehen.

Um dieser Frage nachzugehen, machte ich noch vor meiner ersten langen Ausfahrt einen Schlauchwechsel-Test mit der Stoppuhr - allerdings vorsichtig und ohne Stress.

Material: ZIPP 404 Carbon Clincher mit Vittoria Evo CX 23mm Reifen und Vittoria Butyl Schläuchen

Schritt 1 < 01:30 Minuten
Luft raus, Reifen ohne Reifenheber runter, Schlauch raus

Schritt 2 < 01:00 Minute
Schlauch rein, Reifen per Hand rauf

Schritt 3 < 00:30 Minuten
Schlauch auf 8,2 Bar aufpumpen

Die gesamte Aktion ist in weniger als drei Minuten ohne Nagelbett-Entzündung und Schreikrämpfe zu schaffen - ähnlich wie ein Reifenwechsel bei ganz normalen Alu-Clinchern. Damit habe ich angesichts der breiten Felgen wirklich nicht gerechnet.

  • die Original Zipp Ventilverlängerungen funktionieren gut...die Original Zipp Ventilverlängerungen funktionieren gut...
    die Original Zipp Ventilverlängerungen funktionieren gut...
    die Original Zipp Ventilverlängerungen funktionieren gut...
  • ...geschraubte Ventil-Verlängerungen funktionieren besser und verlieren fast keine Luft...geschraubte Ventil-Verlängerungen funktionieren besser und verlieren fast keine Luft
    ...geschraubte Ventil-Verlängerungen funktionieren besser und verlieren fast keine Luft
    ...geschraubte Ventil-Verlängerungen funktionieren besser und verlieren fast keine Luft
  • Felgenbett mit Zipp FelgenbandFelgenbett mit Zipp Felgenband
    Felgenbett mit Zipp Felgenband
    Felgenbett mit Zipp Felgenband
  • 8.2 Bar sind kein Problem, bis zu 9 Bar sind vom Hersteller erlaubt8.2 Bar sind kein Problem, bis zu 9 Bar sind vom Hersteller erlaubt
    8.2 Bar sind kein Problem, bis zu 9 Bar sind vom Hersteller erlaubt
    8.2 Bar sind kein Problem, bis zu 9 Bar sind vom Hersteller erlaubt

1.600 Kilometer Fahrtest


Leicht hatten es die Laufräder in den vergangenen drei Wochen wirklich nicht. Obwohl viele Straßen auf Gran Canaria in den letzten Jahren top saniert wurden, sind die steilen Serpentinen in den Bergen und im Norden der Insel teilweise eine einzige Katastrophe. Schroffe, aufgeplatzte Straßen, Steinschläge, viele Glassplitter aufgrund ausgelassener Silvester-Feiern und gemeine Schlaglöcher lauern hinter jeden zweiten Kurve auf den Rennradler. Egal, wie sehr man sich auch konzentriert, die Laufräder müssen derartige Hindernisse mehrmals am Tag "schlucken".

Im Rahmen des Argon 18 Rennrad Tests waren Vittoria Evo CX 23mm Reifen aufgezogen, die während der gesamten Testperiode nicht enttäuschten. Die Reifen besitzen bei rund 8 Bar und 70kg Fahrergewicht einen sehr guten Grip in jeder Situation, einen niedrigen Rollwiderstand und auch hohen Komfort auf schlechten Pisten. Zu ihrem Verhalten bei Nässe kann ich nichts sagen, da es Gott sei Dank nie geregnet hat. Pannen und Patschen gab es während der 1.600 Kilometer keine. Fast schon ein kleines Wunder.

Mit ihnen bildeten die Zipp Laufräder eine Einheit und sorgten auf den rumpeligen Pisten trotz des extrem steifen Gallium Pro Rahmens für kontrollierte und genussvolle Abfahrten (von Soria und dem Tal der Tränen abgesehen).

Naben, Freilauf und Speichen blieben von den staubigen Straßen unbeeindruckt und auch die Bremsflanken striffen im Wiegetritt nicht an den Bremsen, was auf die hohe Seitensteifigkeit zurückzuführen ist.

Beim Thema Bremsbeläge muss eine Grundsatzentscheidung getroffen werden. Am längsten halten definitiv die ZIPP Kork Beläge, allerdings ist die aufzuwendende Handkraft enorm und bei manchen extrem steilen Abfahrten überlegte ich zwischenzeitlich, welcher Baum sich wohl am besten zur Verringerung meiner Geschwindkeit eignen würde. Die schwarzen ZIPP Beläge besitzen eine spürbar höhere Bremsleistung; allerdings tendieren die Vorderrad-Bremsen auf langen und rasanten Abfahrten zu Überhitzung und lautem Quietschen. Die gelben SwissStop Beläge bremsen am besten, allerdings sind sie hinten für meinen Geschmack schon etwas zu giftig. Ein wenig zu fest in die Eisen gegriffen und man läuft Gefahr, von seinem Hinterrad überholt zu werden.

Deshalb mein Belags-Tipp: Gelbe SwissStop Beläge vorne und schwarze ZIPP Tangente Beläge hinten.
Top Bremswirkung, perfekte Dosierung, etwas erhöhter Verschleiß. Bei Ausfahrten in heimischen Gefilden kann man aber ruhig die ZIPP Kork Beläge vorne und hinten aufziehen.

  • ZIPP Kork Beläge besitzen eine extrem lange Lebensdauer, allerdings auch die geringste BremswirkungZIPP Kork Beläge besitzen eine extrem lange Lebensdauer, allerdings auch die geringste Bremswirkung
    ZIPP Kork Beläge besitzen eine extrem lange Lebensdauer, allerdings auch die geringste Bremswirkung
    ZIPP Kork Beläge besitzen eine extrem lange Lebensdauer, allerdings auch die geringste Bremswirkung
  • die Laufräder wurden auf den schroffen Straßen Gran Canarias permanent gefordertdie Laufräder wurden auf den schroffen Straßen Gran Canarias permanent gefordert
    die Laufräder wurden auf den schroffen Straßen Gran Canarias permanent gefordert
    die Laufräder wurden auf den schroffen Straßen Gran Canarias permanent gefordert
  • die ZIPP Kork Beläge nach mehr als 1.200 Kilometern: etwas angesengt aber sicher noch für viele Kilometer gutdie ZIPP Kork Beläge nach mehr als 1.200 Kilometern: etwas angesengt aber sicher noch für viele Kilometer gut
    die ZIPP Kork Beläge nach mehr als 1.200 Kilometern: etwas angesengt aber sicher noch für viele Kilometer gut
    die ZIPP Kork Beläge nach mehr als 1.200 Kilometern: etwas angesengt aber sicher noch für viele Kilometer gut
  • ZIPPs Tangente Carbon Beläge besitzen eine hohe und gut zu dosierende BremswirkungZIPPs Tangente Carbon Beläge besitzen eine hohe und gut zu dosierende Bremswirkung
    ZIPPs Tangente Carbon Beläge besitzen eine hohe und gut zu dosierende Bremswirkung
    ZIPPs Tangente Carbon Beläge besitzen eine hohe und gut zu dosierende Bremswirkung
  • der Verschleiß auf den Straßen von Gran Canaria ist schätzungsweise 3-4x so hoch wie in der Heimatder Verschleiß auf den Straßen von Gran Canaria ist schätzungsweise 3-4x so hoch wie in der Heimat
    der Verschleiß auf den Straßen von Gran Canaria ist schätzungsweise 3-4x so hoch wie in der Heimat
    der Verschleiß auf den Straßen von Gran Canaria ist schätzungsweise 3-4x so hoch wie in der Heimat

Alles in allem hatte ich ein tolles Trainings-Erlebnis mit den ZIPP 404 Carbon Clinchern. Als jahrelanger ZIPP 404 Alu-Clincher Fahrer kann ich die Carbon Variante wirklich jedem ans Herz legen, der sich dieses Vergnügen leisten möchte. Die Gewichtsersparnis von nahezu 350 Gramm gegenüber den Alufelgen sind auf jedem Meter spürbar, die Aerodynamik war und ist state-of-the-art, und der "WOW-Effekt" ebenso ungebrochen. Die "neuen" ZIPP Naben laufen auch ohne Ceramik-Lager spürbar leicht und zeigten während der 1.600 Kilometer ebenfalls keine Schwäche.

www.zipp.com


Zur Desktop-Version