PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Laufräder müssen her!!!



Mario0607
03-12-2014, 21:53
Hallo zusammen! Ich bin für mein rennrad auf der Suche nach neuen besseren Laufrädern! Zur Zeit besitze ich die easton Standard Räder die auf dem cube agree gtc drauf waren! Nichts besonderes also! Nun habe ich Lust auf gute LR!

Erste Möglichkeit wären die Dura Ace Carbon LR mir Schlaucheifen 1 Jahr alt und 700 km gelaufen um 850 Euro!
zweite Möglichkeit wären die Spirit 22 alu LR mit einem Gesamtgewicht von 1300 Gramm neu mit drahtreifen für 450 Euro!

Was soll ich nun tun? Und bringen Laufräder eigentlich viel?

bitte um eure Meinungen!?

besten Dank!

Duckshark
03-12-2014, 22:50
Laufräder bringen schon etwas. 5km/h im Schnitt schneller wirst du damit aber nicht.
Um welche Dura-Ace Laufräder handelt es sich?
Bei den Spirit 22 handelt es sich um solche hier, nehme ich an: http://www.bikestore.cc/panchowheels-laufradsatz-spirit-shimano-p-224882.html
Ich glaube das Gewicht nicht ganz, schon gar nicht für dieses Preis. Unter 1400 Gramm zu kommen ist mit Alu-Laufrädern ziemlich schwierig. Zudem stellt sich auch immer die Frage bezüglich Steifigkeit bzw. Anfälligkeit des Laufrades.
Vielleicht wären ein paar mehr Angaben nicht schlecht. Soll es Alu oder Carbon oder eine Mischung sein? Hochprofil oder eher Standard? Wieviel Geld möchtest du ausgeben?
Bist du eher leicht oder schwer?
Dein bisheriges Laufrad ist ein Easton EA50 oder das EA70? Wenn es letzteres ist müsstest du für eine merklich Verbesserung schon ziemlich tief in die Tasche greifen, da muss man sich genau überlegen ob es Sinn macht bzw. man bereit ist das Geld auszugeben.

Gerne empfohlen wird z.B. das Fulcrum Racing 3, weil es ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Um zu wissen, ob es eine wirkliche Verbesserung bringt müsste man eben wissen, was du bisher fährst.
Teurer sind z.B. das Mavic Ksyrium (SLR) oder Fulcrum Racing Zero (Nite).

Siegfried
04-12-2014, 07:10
Wenn du bereit bist, bis zu 900€ für einen Laufradsatz auszugeben, würde ich meinen, dass man auch was Neues kaufen kann.
Carbon und Gebraucht bin ich bei Laufrädern skeptisch. Du weißt nie, wie der Vorgänger damit umgegangen ist und von manchen Dingen will ja so mancher Vorbesitzer "Garnichts gewusst...." haben ;)

Um wenig Geld sind im Vergleich Fulcrum Racing 3 sehr sinnvoll, allerdings kommst damit auch nicht unter 1.500g, bei Mavic kann man sich in der Ksyrium-Familie umschauen, wo um das Geld jedenfalls schon was möglich ist.

Dieses "Spirit"-Teil kenn ich nicht. Pancho-Wheels genießen aber einen guten Ruf!

Ansonsten gibt's hier z.B. den Bikecharly, der ein kleiner, feiner (gewerblicher) Laufradzangler ist. Ich würd mich mal an ihn wenden, der kann dir sicher weiterhelfen ;)

Mario0607
04-12-2014, 13:37
Danke für die raschen Antworten!!! Ich habe jetzt die Easton EA 50 drauf! Die Spirit haben keine 1.400g beim Händler selbst abgewogen!

ok...die gebrauchten Carbon LR werde ich jetzt nicht nehmen! Stimmt schon....vor dem Kauf wird eventuell etwas verschwiegen und danach wusste man nie etwas davon;-)

ich ch werde mir mal eure Vorschläge unter die Lupe nehmen;-)

besten Dank!!!

Siegfried
04-12-2014, 13:47
In der Bikebörse sind gebrauchte Xentis um 900€
Ich hab jetzt nicht geschaut, wer sie verkauft, aber ggf. ist der Anbieter vertrauenswürdig? ;)

6.8_NoGravel
04-12-2014, 18:11
Was soll ich nun tun? Und bringen Laufräder eigentlich viel?


a) keine reinen Carbonfelgen für Drahtreifen (Ausnahme Mavic die mit einer Alukernfelge arbeiten die nur mit Carbon überzogen ist http://bikeboard.at/Board/Mavic-Cosmic-Carbone-40C-th193761)

b) keine Ultraleichtlaufräder, damit fängst du dir in der Regel nur Ärger ein

c) Schlauchreifen nur wenn du sie selber wechseln kannst, bei Touren das Risiko eingehen kannst dass das Pannenspray nicht funkt und du ev. mit dem Taxi nach Hause musst.

d) System oder Individualaufbau sind reine Geschmacksache und beide Varianten haben Vor- und Nachteile, leicht können preisabhängig beide Systeme.

e) Gebrauchtlaufräder gerade im höheren Preissegment nur nach genauer Begutachtung und am besten nach Überprüfung im Zentrierständer kaufen.


Leichte oder aerodynamische Laufräder bringen für Hobbyfahrer (wie mich) den ultimativen Placeboeffekt, wenn du fest daran glaubst dann machen sie dich im Kopf schneller und das lässt sich dann auch auf die Straße übertragen. Wenn du dich nur auf rein technische Daten verlässt und auf Messwerte schielst, dann spar dir das Geld und mach lieber einen schönen Urlaub.

chriz
04-12-2014, 18:17
a) keine reinen Carbonfelgen für Drahtreifen (Ausnahme Mavic die mit einer Alukernfelge arbeiten die nur mit Carbon überzogen ist)
b) keine Ultraleichtlaufräder, damit fängst du dir in der Regel nur Ärger ein
c) Schlauchreifen nur wenn du sie selber wechseln kannst, bei Touren das Risiko eingehen kannst dass das Pannenspray nicht funkt und du ev. mit dem Taxi nach Hause musst.
d) System oder Individualaufbau sind reine Geschmacksache und beide Varianten haben Vor- und Nachteile, leicht können preisabhängig beide Systeme.
e) Gebrauchtlaufräder gerade im höheren Preissegment nur nach genauer Begutachtung und am besten nach Überprüfung im Zentrierständer kaufen.


Leichte oder aerodynamische Laufräder bringen für Hobbyfahrer (wie mich) den ultimativen Placeboeffekt, wenn du fest daran glaubst dann machen sie dich im Kopf schneller und das lässt sich dann auch auf die Straße übertragen. Wenn du dich nur auf rein technische Daten verlässt und auf Messwerte schielst, dann spar dir das Geld und mach lieber einen schönen Urlaub.

:toll: Mehr gibts dazu wirklich nicht zu sagen.

NoPain
04-12-2014, 18:20
Nachdem ich in den letzten Tagen mehrere Male gefragt wurde, hier mein Allround-Training-Racing-Tipp...

Shimano Dura Ace WH-9000-C24-CL Carbon-/Aluminium Laufradsatz - schwarz/silber
http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;menu=1000,4,123,30;pr oduct=38002

Fahre sie selber und würde sie - bis aufs Gewicht, aber das ist mir wurst - den Profi-C24-Tubulars vorziehen. Mit guten 25er Clinchern fahren sie sich sensationell, bremsen gut und sehen super aus. Es muss ja wirklich nicht immer Carbon sein... schon gar nicht im Training oder bei Schmuddelwetter.

Siegfried
05-12-2014, 08:10
Wenn man das Gewicht von den Laufrädern anschaut, die NoPain verlinkt hat, kann man auch um weniger Geld Fulcrum Racing 3 nehmen.

Ich wird mir die Racing3 im Frühjahr holen, weil meine Ksyriums langsam den Geist aufgeben. Bin in der 100kg-Hobby-Blutschweißundtränen-Klasse unterwegs, und machs hauptsächlich wegen der Zerebralerotik (sonst würdens Racing 5 oder Racing 7 auch tun)

NoPain
05-12-2014, 08:27
Bei Laufrädern - wobei es natürlich verlockend ist - würde ich nicht ausschließlich dem Gewicht nachjagen. Es ist abgesehen von Beschleunigung und an steilsten Rampen ja völlig egal. Eine 750ml Trinkflasche nur zur Hälfte zu befüllen bedeutet einen höheren Zeitgewinn als die leichtesten, weichsten, fragilsten LR um teures Geld zu kaufen.

Es gibt da meiner Erfahrung nach keine Wunder. Leichtigkeit geht fast immer Hand in Hand mit Verlust an Steifigkeit und Fahrperformance. Das fühlt man deutlich beim "Fahrgefühl" (z.b. in schnellen Bergabpassagen, engen Kurven, etc.) und Schwergewichte oder Sprintertypen leiden ständig darunter... bis der Speichenkopf abreißt oder das LR einen Achter hat.

Die aktuellen Fulcrum kenne ich nicht (glaub aber wie Siegfried, dass man da generell nichts falsch machen kann), aber die Steifigkeit der Dura Ace LR ist so immens, so beachtlich... die machen einfach Spaß. Und sie halten auch Reini Hörmanns und Wittis aus, was für mich das beste Beispiel der Zuverlässigkeit ist, denn alle anderen gehen in kürzester Zeit in die Knie.

Wenn man allerdings <75 kg hat, dann kann man vermutlich auch deutlich leichtere LR ohne Einbußen nehmen. Laufräder sind wie Schuhe, da passen nicht immer alle.

Gaidi
05-12-2014, 08:33
Hallo Siegfried!

Bin zwar ein technisches Nackerbazl, aber damit Du nicht als reiner Zerebralerotiker dastehst, ein (für mich) großer Unterschied von Fulcrum Racing 7 und 5 auf 3: Bei 5 und 7 war ich mit einem Nabenspiel, das nach rund 4.000 km auftrat, aufgeschmissen. Beim Fulcrum Racing 3 lässt sich das einstellen. Aus meiner Sicht ist auch das den 100er mehr wert wegen des Mehrwerts ;-)

Mario0607
05-12-2014, 08:39
Danke für die ganzen aussagekräftigen Aussagen! Ich selbst bin jetzt von den Carbon LR abgekommen, da die alu LR ob fulcrum oder die Spirit für mein Hobby fahren total ausreichen! Das Gewicht der Spirit kann ich bestätigen! Die haben wir beim Händler abgewogen;-)

szsz
05-12-2014, 08:53
Hallo

Ich bin vorhin zufällig bei zweirad stadler über das Angebot für einen Easton Laufradsatz EC90 SLX für 700.- Euros gestolpert. Ich finde das Angebot sehr gut. Ist halt mit einem 11-fach Freilauf für Shimano und weis nicht, ob dieser passt? Du kannst dir den LRS ja mal unter folgendem Link anschauen:

http://www.zweirad-stadler.com/shop/easton/easton-laufradsatz-ec90-slx-28-zoll-.html,a28849

Mario0607
05-12-2014, 09:31
Danke für die Info! Aber von easton LR wurde ich eigentlich abgeraten, da es offenbar probleme geben soll von Ersatzteilen!? Lieferung etc. Hat da einer von euch Erfahrungen damit?

Siegfried
05-12-2014, 09:43
Danke für die Info! Aber von easton LR wurde ich eigentlich abgeraten, da es offenbar probleme geben soll von Ersatzteilen!? Lieferung etc. Hat da einer von euch Erfahrungen damit?

Fakt ist, dass jeder Händler Mavic, Shimano oder Fulcrum Teile beschaffen kann, weil das Vertriebsnetz sehr gut ist. Easton ist nach wie vor eher ein Exot und wenig verbreitet - wenn man von den Anbauteilen absieht. Wenn ich in den System-LRS-Bereich gehen, dann würd ich bei den großen Anbietern bleiben. Kann nat. sein, dass man selbst bei Mavic ewig auf Teile wartet, aber "smma koa Vertragshändler...." wird man hier zumindest nicht hören.

szsz
05-12-2014, 09:44
Da kann ich dir leider auch keine Infos geben betreffend den Ersatzteilen und deren Lieferung.

Das Feedback von meinen beiden Kollegen die den LRS fahren ist aber durchgängig sehr positiv. Für 1'900.- würde ich ihn auch nicht unbedingt kaufen, da es meiner Ansicht nach in dieser Preisregion viele andere Möglichkeiten gibt. Aber im Preisbereich von 700.- finde ich den LRS schon sehr interessant :-)


Danke für die Info! Aber von easton LR wurde ich eigentlich abgeraten, da es offenbar probleme geben soll von Ersatzteilen!? Lieferung etc. Hat da einer von euch Erfahrungen damit?

Duckshark
05-12-2014, 12:41
Wenn man das Gewicht von den Laufrädern anschaut, die NoPain verlinkt hat, kann man auch um weniger Geld Fulcrum Racing 3 nehmen.


Naja wenn man beim leidigen Gewicht bleibt ist da schon ein gewisser Unterschied, real vermutlich in der Größenordnung von Racing 5 zu Racing 3.


Bin zwar ein technisches Nackerbazl, aber damit Du nicht als reiner Zerebralerotiker dastehst, ein (für mich) großer Unterschied von Fulcrum Racing 7 und 5 auf 3: Bei 5 und 7 war ich mit einem Nabenspiel, das nach rund 4.000 km auftrat, aufgeschmissen. Beim Fulcrum Racing 3 lässt sich das einstellen. Aus meiner Sicht ist auch das den 100er mehr wert wegen des Mehrwerts ;-)

Bin mit meinen 7ern zwar erst bei gut 3Tsd Kilometern, bisher aber kein Lagerspiel. Den Aufpreis sind die Racing 3, auch wegen der Lager, aber natürlich trotzdem wert.



Ich bin vorhin zufällig bei zweirad stadler über das Angebot für einen Easton Laufradsatz EC90 SLX für 700.- Euros gestolpert. Ich finde das Angebot sehr gut. Ist halt mit einem 11-fach Freilauf für Shimano und weis nicht, ob dieser passt? Du kannst dir den LRS ja mal unter folgendem Link anschauen:

Das Angebot ist ziemlich top, zumal es sich wohl schon um die neuere Version handelt. Für den Preis bekommst du sonst nicht mal die Alu-Variante. Die Vor- und Nachteile einer Carbonfelge gibt es natürlich auch hier zu beachten, über Besonderheiten bei Easton kann ich leider nichts sagen. Die neuen 11fach Shimano-Freiläufe lassen sich durch montieren eines Distanzringes (liegt meist bei) auch mit 10fach fahren.


Danke für die Info! Aber von easton LR wurde ich eigentlich abgeraten, da es offenbar probleme geben soll von Ersatzteilen!? Lieferung etc. Hat da einer von euch Erfahrungen damit?

Die grundsätzlichen Einschränkungen, die Siegfried genannt hat gibt es natürlich. Ich habe mit meinen Easton einmal das "Problem" gehabt, dass eine Speiche zu wenig Spannung hatte. Ich bin dann, weil ich gerade in der Heimat war zu einem Händler (kein besonderer Easton-Partner) hin und der meinte, dass die Speiche bei gedreht sei und man die wechseln müsste. Da es keine Standardeinspeichung ist (wie bei vielen anderen Systemlaufrädern auch) konnte er das nicht machen.
Die Laufräder wurden eingeschickt, bei Easton wurde das Laufrad komplett neu eingespeicht, war nach 2 Wochen wieder da (Winter) und hat, glaube ich, keine 60€ gekostet.
Ich kann mich über den Service, Verfügbarkeit usw. also nicht beschweren.
Bei etlichen anderen Laufrädern kann der Händler vor Ort es auch nicht richten und unter 2 Wochen schafft es wohl kaum eine Firma.

radklinik
05-12-2014, 16:26
wenn man die richtigen kontakte hat,sind easton ersatzteile kein problem,zumindest nicht weniger problematisch als von anderen herstellern zu bekommen.
was mich persönlich bei fulcrum stört,daß man keine einzelspeichen bekommt sondern nur gewisse anzahl an speichen zu apothekerpreisen....

6.8_NoGravel
05-12-2014, 16:27
Was mir hier als Info für die Laufradprof´s noch fehlt ist

Wie schwer bist du?
Welches Ziel willst du mit den Laufrädern erreichen, bzw. welchen Zweck soll der Wechsel erfüllen.
Bist du eher im Flachland, im Hügelland oder mehr in den Bergen damit unterwegs.

....wenn die Parameter mal bekannt sind lässt sich vielleicht beraten und weniger in´s blaue raten.

Die Easton Laufradsatz EC90 SLX sind Tubular Reifen, wenn du mit Klebereifen gut umgehen kannst und nicht bei jedem Patschen in einen Shop musst um dir den Reifen wechseln zu lassen - warum nicht. Wenn es um die Optik geht, dann kann es für einen Anfänger oder einen technisch weniger geschulten besser sein "nur" auf optisch ansprechende Laufräder mit schwarzer Flanke zu wechseln (wie Ksyrium SLR oder die neuen Fulcrum).

Wenn es aus modischen Gründen unbedingt ein hoher LRS aus Carbon sein muss, dann führt an Schlauchreifen ohnehin nix vorbei. Mit Ausnahme der Mavic Sonderlösung vielleicht.

Mario0607
05-12-2014, 17:20
Ich hätte nur gerne LR, die für Hügelland geeignet sind und damit ich auch an Rennen Teil nehmen kann! Sie sollen einfach nur leicht laufen und eine gewisse Steifheit haben! Schlauchreifen zu montieren wäre kein Problem, nur können es auch ruhig drahtreifen sein! Carbon LR würde ich nur kaufen, wenn sie auch wirklich einen gewaltigen Vorteil hätten!? In meiner engen Auswahl ist nun der Spirit 28 und der fulcrum racing 3. eventuell auch noch der fulcrum racing Quattro!?

6.8_NoGravel
05-12-2014, 18:00
Ich nehme mal an du wiegst 70 - 80 kg, dann würde ich dir von den 3 gewählten die Fulcrum Racing 3 empfehlen. Bei den Spirit, wenn es noch die Kin Lin Felgen sind, dann kanns beim Bremsen schon mal rubbeln.

Interessant wären für dich sicher auch die

https://www.bike-components.de/de/Dtswiss/R-23-SPLINE-Road-Laufradsatz-Modell-2015-p40249/ wirklich steif, Felge für 25 mm Reifen optimiert, gutes Gewicht und kein Ersatzteilproblem.

http://www.bike-discount.de/en/buy/dt-swiss-r-23-spline-wheelset-79199 wird derzeit in diversen Shops abverkauft, leichter als die aktuelle Version, steif und cooler Sound.

https://www.bike-components.de/de/Mavic/Ksyrium-Elite-S-25-Laufradsatz-Reifen-System-Modell-2015-p40951/ geniale Teile, gutes Gewicht, aktuell mit sehr guten Reifen und keine Probs mit Ersatzteilen.

oder eben die https://www.bike-components.de/de/Fulcrum/Racing-3-Laufradsatz-p32503/ mit denen machst auch nix falsch, sowieso Serientestsieger.


Mit Carbonlaufrädern fängst dir nur viel Arbeit ein und viele sehr leichte Carboningers sind für Fahrer über 80 kg schon eine Zumutung. Ich weis dass ich mir hier möglicherweise den Unmut vieler zuhiehen werde, aber das Geld ist besser wo anders angelegt als in leichte hohe Poserräder. Ich war selber jahrelang von dem Virus befallen, würde heute aber keinen Euro mehr für solche Laufräder ausgeben und bin wieder auf Niedrigprofil aus Alu umgestiegen ohne dabei an Leistung oder Lust am Radfahren zu verlieren.
Wenn es allerdings um den Posingfaktor geht, oder du in den Ergebnisliste bei Rennen auf der Ersten Seite runfährst, dann machen sie Sinn weil sie optisch im Stylepoker oder eben leistungstechnisch im Sekundenpoker ihren Zweck erfüllen (können).

Mario0607
05-12-2014, 18:11
Danke für die ausführliche Info!!! Ne also auf der ersten Seite will ich nicht aufscheinen:-) es geht nur darum, dass man fürs Training ein Ziel hat! Damit man weis wofür man trainiert:-) Spazierfahrten mach ich zwar keine, aber ausreizen will ich es nicht, den ich habe auch noch einen Job;-) ich habe zur Zeit 79 kg! Möchte aber noch 4 kg durch hartes Training verlieren!

Mario0607
05-12-2014, 18:12
Ich nehme die fulcrum Racing 3:-)))

danke für die Infos Leute!!!

6.8_NoGravel
05-12-2014, 18:21
Damit hast einen Laufradsatz der dir sicher mehr Freude als Ärger bereiten wird.

25 mm oder 23 mm Reifen, hast dich schon entschieden?

Mario0607
05-12-2014, 18:24
23er;-)

Duckshark
05-12-2014, 19:26
Grundsätzlich halte ich die Fulcrum 3 für gute Laufräder, deshalb habe ich sie ja auch ganz am Anfang empfohlen. Ob du allerdings eine große Veränderung / Verbesserung zu deinem jetzigen feststellen wirst weiß nicht. Vermutlich müsste man dafür (deutlich) mehr Geld investieren.
Von den Fulcrum Quattro hätte ich dir auf jeden Fall abgeraten. Das sind zwar ordentliche sehr steife Laufräder, aber auch recht schwer, da ist außer der Optik kein Unterschied zu deinen jetzigen.

radklinik
05-12-2014, 23:51
Ich nehme die fulcrum Racing 3:-)))

danke für die Infos Leute!!!

kleiner tip,bestell dir gleich passende ersatzspeichen dazu mit,dann bist auf der sicheren seite,und musst im notfall ned elendslang warten drauf.....

zwartrijder
06-12-2014, 07:42
Hallo zusammen! Ich bin für mein rennrad auf der Suche nach neuen besseren Laufrädern! Zur Zeit besitze ich die easton Standard Räder die auf dem cube agree gtc drauf waren! Nichts besonderes also! Nun habe ich Lust auf gute LR!

Erste Möglichkeit wären die Dura Ace Carbon LR mir Schlaucheifen 1 Jahr alt und 700 km gelaufen um 850 Euro!
zweite Möglichkeit wären die Spirit 22 alu LR mit einem Gesamtgewicht von 1300 Gramm neu mit drahtreifen für 450 Euro!

Was soll ich nun tun? Und bringen Laufräder eigentlich viel?

bitte um eure Meinungen!?

besten Dank!

in der TOUR und ROADBIKE hast du aktuell (NOV) einen Vergleichstest - wenn es dir um Zahlen geht.
Der Rest ist, denke ich, hier schon geschrieben worden.

6.8_NoGravel
06-12-2014, 07:57
Zitat von radklinik
kleiner tip,bestell dir gleich passende ersatzspeichen dazu mit
...

.....kosten nicht die Welt, sind in gut einer Woche geliefert und lassen den Laufradbesitzer ruhig schlafen .
https://www.bike-components.de/de/Fu...5-2010-p16141/

Duckshark
06-12-2014, 12:50
Der Link funktioniert bei mir nicht, lande auf der Startseite von bc. Man könnte statt der Fulcrum auch die Campagnolo Zonda nehmen. Sind die gleichen Laufräder nur das Hinterrad hat Campas G3 Einspeichung und die Campas sind 50€ günstiger. Auf einem Rad mit Shimano Gruppe ist es natürlich ein Stilbruch, aber wenn man sie ablabelt sehen es nur noch die Material-Fetischisten. ;)

witti
06-12-2014, 12:54
Die warten auch schon bei mir auf Ihren ersten Einsatz 2015 .... wann kommt der Frühling?
lg
Thomas


Nachdem ich in den letzten Tagen mehrere Male gefragt wurde, hier mein Allround-Training-Racing-Tipp...

Shimano Dura Ace WH-9000-C24-CL Carbon-/Aluminium Laufradsatz - schwarz/silber
http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;menu=1000,4,123,30;pr oduct=38002

Duckshark
06-12-2014, 13:55
Ich habe irgendwie das blöde Gefühl das erst noch ein bisschen Winter kommt. Hoffentlich möglichst kurz und warm - wie letztes Jahr.

szsz
06-12-2014, 18:58
Viel Spass mit dem neuen LRS :-)


Ich nehme die fulcrum Racing 3:-)))

danke für die Infos Leute!!!

AWIN
13-12-2014, 20:20
Wie stehen die Dura Ace WH 9000 C24 CL im Vergleich den Mavic Ksyrium Elite S?



Nachdem ich in den letzten Tagen mehrere Male gefragt wurde, hier mein Allround-Training-Racing-Tipp...

Shimano Dura Ace WH-9000-C24-CL Carbon-/Aluminium Laufradsatz - schwarz/silber
http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;menu=1000,4,123,30;pr oduct=38002

Fahre sie selber und würde sie - bis aufs Gewicht, aber das ist mir wurst - den Profi-C24-Tubulars vorziehen. Mit guten 25er Clinchern fahren sie sich sensationell, bremsen gut und sehen super aus. Es muss ja wirklich nicht immer Carbon sein... schon gar nicht im Training oder bei Schmuddelwetter.

NoPain
13-12-2014, 20:25
Ich finde sie spürbar steifer und ihr Felgenprofil ist breiter. Für Racer perfekt mit 22/24mm Drahtreifen. Ich hab die 25er drauf und es sind zur Zeit meine Lieblingslaufräder.

AWIN
14-12-2014, 16:58
Danke. Wie schaut es mit dem tatsächlichen Gewicht aus?

6.8_NoGravel
14-12-2014, 17:26
Version 2013 mit Schnellspanneran allerdings die nicht gerade zu den leichtesten gehören

http://bikescale.com/index.php?d=artykul&kat=36&mar=14

NoPain
14-12-2014, 17:29
http://www.bikerumor.com/2012/12/13/unboxed-weighed-photod-2013-shimano-dura-ace-9000-11-speed-group/

Hat scheinbar doch gestimmt. 1.501 Gramm ohne den Felgenbändern laut bikerumor.

AWIN
15-12-2014, 21:15
Danke für die Info!

Denndann
18-12-2014, 10:40
Was hältst du von diesem Shop hier auf http://www.roseversand.de/produkte/technik/ ,wo diverse Fahrradteile und Zubehörteile im Angebot stehen. Mit Getriebenaben. Passenden, Reifen und den passenden Felgen können die Räder unter Umständen noch mehr optimiert werden.

Duckshark
18-12-2014, 17:54
Ich habe mit dem Roseversand bei etlichen Bestellungen ausnahmslos gute Erfahrungen gemacht. Schneller Versand, Ware immer einwandfrei und die Abwicklung möglicher Retouren klappt auch schnell und einwandfrei.
Die sind auch ein sehr großer und *alteingesessener Radsporthändler, da kann man sich so Stümpereien auch nicht erlauben.*
Manche Artikel gibt es in anderen Shops schon mal noch ein paar Euro günstiger, insgesamt sind die Preise aber in Ordnung.*