PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alkohol und Radel Fahn



Chaingang
03-09-2004, 09:28
Welche Promillegrenze gilt eigentlich beim Radfahren?

manu.k
03-09-2004, 09:32
gleich wie für die Autofahrer

HAL9000
03-09-2004, 09:34
0,0‰, wenn's nach mir ginge... ;)

aber ich glaube, es gelten die selben werte, wie beim autofahren. ich
weiß aber nicht, wie es zwischen 0,5‰ und 0,8‰ ausschaut...


aahh... - gerade gefunden

Strafbestimmungen:
Alkoholbestimmungen:
Für Radfahrer gilt ein Alkohollimit von 0,8 Promille (0,4 mg Alkohol je Liter Atemluft).
Das sind die Strafsätze bei Übertretung:.
> ab 0,8 Promille (0,4 mg/l Atemluft) € 581 bis € 3.633
> ab 1,2 Promille (0,6 mg/l Atemluft) € 872 bis € 4.360
> ab 1,6 Promille (0,8 mg/l Atemluft) € 1.162 bis € 5.813
> Verweigerung des Alkotests € 1.162 bis € 5.813



CU,
HAL9000

Boschl
03-09-2004, 09:35
.... von mir besoffen mit Rad gegen Einbahn, Führerschein weg ! :rolleyes:

NoWin
03-09-2004, 09:35
Original geschrieben von Piefke
Welche Promillegrenze gilt eigentlich beim Radfahren?
Wieso ? - kommst heute mit dem Radl ins Schweizerhaus ? :D :D

manu.k
03-09-2004, 09:39
Original geschrieben von Boschl
.... von mir besoffen mit Rad gegen Einbahn, Führerschein weg ! :rolleyes:

ist eh richtig !

Matthias
03-09-2004, 09:41
Ein Wunder, wie man b'soffen überhaupt das Gleichgewicht auf 2 Rädern halten kann.... :rolleyes: :D :eek:

soulman
03-09-2004, 09:42
0,8%!

ddssss gü..gütt fffiiiaah ollle ralfohrrr..rrraa! kennssddi ausss???

HAL9000
03-09-2004, 09:43
Original geschrieben von Boschl
.... von mir besoffen mit Rad gegen Einbahn, Führerschein weg ! :rolleyes:
recht so... :toll:

CU,
HAL9000

Matthias
03-09-2004, 09:45
Original geschrieben von soulman
0,8%!
:rofl:, wia vüle Bierkist'n muß man sich da einverleiben? :D
10/20/30 oder 5l Schnaps?

NoWin
03-09-2004, 09:53
Original geschrieben von HAL9000
recht so... :toll:

CU,
HAL9000
Find i net - dann darf in Zukunft auf die 2RC - Grillerei kana mehr mitn Bike kumman oder Gösser muß alkfreies Bier spendieren :k:

Wem außer sich selbst gefährdet man, wen man bsoffn mitn Radl fährt ? Niemanden normalerweise, mit dem Auto in gleicher Situation aber schon !

Schaut so aus, wie wenn sich wieder alle Moralapostel in einem Thread zu Worte melden - das soll kein Plädoyer fürs Saufen am Radl sein, aber einen Unterschied zwischen Auto und Bike sollte man schon machen !

HAL9000
03-09-2004, 09:57
Original geschrieben von NoWin
... Schaut so aus, wie wenn sich wieder alle Moralapostel in einem Thread zu Worte melden ...
bitte, mich nicht als moralapostel bezeichnen... ;)

und ich mache keinen unterschied zwischen rad und auto, denn beim
auto bin ich auch für 0,0... :)

mehr schreibe ich jetzt gar nicht mehr... - die frage des threads ist eh
beantwortet... ;)

CU,
HAL9000

Flake
03-09-2004, 10:04
vielleicht sollte man nur die verwarngebühren beim radeln senken
den soviel kann nun nicht passieren

eine grenze sollte es aber weiterhin geben !!!!
und die sollte nicht das gleichgewicht sein

ein hoch auf die stützräder :D

Boschl
03-09-2004, 10:06
Original geschrieben von NoWin
Find i net - dann darf in Zukunft auf die 2RC - Grillerei kana mehr mitn Bike kumman oder Gösser muß alkfreies Bier spendieren :k:

Wem außer sich selbst gefährdet man, wen man bsoffn mitn Radl fährt ? Niemanden normalerweise, mit dem Auto in gleicher Situation aber schon !

Schaut so aus, wie wenn sich wieder alle Moralapostel in einem Thread zu Worte melden - das soll kein Plädoyer fürs Saufen am Radl sein, aber einen Unterschied zwischen Auto und Bike sollte man schon machen !

Wie wahr, wie wahr, also mit dem Rad und mit dem Auto da würd ich auch einen Unterschied machen z.b. so schiebens des Radl heim, kennan eh nimma foan .. aber Führerschein weg ist ah Vollkoffermethode ... :s:

Aber unsere Aposteln sind ja alle Kampfabstinenzler ... :rolleyes:

AB
03-09-2004, 10:09
Original geschrieben von soulman
0,8%!


Genau, grundsätzlich gilt in Österreich für alle Fahrzeuge 0,8%o.
Ausnahmen gibt es beim Führerschein B: 0,5%o für alle Führerscheinbesitzer ausgenommen Probeführerschein -> 0,1%o und Übungsfahrten 0,0%o.
Weitere Ausnahmen gibts für Bus, LKW...

@NoWin: Maaahh, typisch diese Aussage für dich. :mad:
Glaubst der Autofahrer freut sich, wenn er dich zsammenführt, weilst in Schlangenlinien fährst oder ihm vor die Motorhaube fährst, weilst ihn übersehen hast?
Glaubst du kannst keine Fußgänger (KINDER!!), Hunde, Katzen zusammenführen?

I bin für 0,1%o, allerdings sollte es auch endlich mal kontrolliert werden, sonst bringt das alles nix. :mad: :s:

Matthias
03-09-2004, 10:10
Original geschrieben von AustrianBiker
Genau, grundsätzlich gilt in Österreich für alle Fahrzeuge 0,8%o.
Ausnahmen gibt es beim Führerschein B: 0,5%o für alle Führerscheinbesitzer ausgenommen Probeführerschein -> 0,1%o und Übungsfahrten 0,0%o.
Weitere Ausnahmen gibts für Bus, LKW...

@NoWin: Maaahh, typisch diese Aussage für dich. :mad:
Glaubst der Autofahrer freut sich, wenn er dich zsammenführt, weilst in Schlangenlinien fährst oder ihm vor die Motorhaube fährst, weilst ihn übersehen hast?
Glaubst du kannst keine Fußgänger (KINDER!!), Hunde, Katzen zusammenführen?

I bin für 0,1%o, allerdings sollte es auch endlich mal kontrolliert werden, sonst bringt das alles nix. :mad: :s: Ich gebe dir schon recht mit deinem Post, nur ist es so, dass sich der Radfahrer doch selbst nur gefährdet. Den Autofahrer wohl kaum, auch wenn dieser in zusammenführt, weil der Schlangenlinie fährt.;)

AB
03-09-2004, 10:15
Original geschrieben von judma
Ich gebe dir schon recht mit deinem Post, nur ist es so, dass sich der Radfahrer doch selbst nur gefährdet. Den Autofahrer wohl kaum, auch wenn dieser in zusammenführt, weil der Schlangenlinie fährt.;)

Naja das Auto is aber auch schwer gefährdet. Damit hat der andere einen Schaden und einen damitverbundenen Zeitverlust.

So jetzt hab ich endlich einen guten Vergleich! :D
Das ist genau das selbe wie wenn einer ohne Helm fährt. Der gefährdet sich ja auch nur selbst. Aber trotzdem regen sich hier manche Leute drüber auf, denen dann hier folgendes Argument einfällt:


Wem außer sich selbst gefährdet man, wen man bsoffn mitn Radl fährt ? Niemanden normalerweise, mit dem Auto in gleicher Situation aber schon !

Also nix für ungut, soll nur ein bisserl zum Denken anregen. ;)

NoFloh
03-09-2004, 10:18
Original geschrieben von NoWin
Wem außer sich selbst gefährdet man, wen man bsoffn mitn Radl fährt ? Niemanden normalerweise, mit dem Auto in gleicher Situation aber schon !


wennst im strassenverkehr unterwegs bist find ichs richtig dass da auch die selben regeln gelten. wennst bsoffen mitn rad auf der strasse / gegen die einbahn fährst gefährdest ja die übrigen strasseneilnehmer. fährst a kind nieder, oder ein auto erwischt dich weilst so schlangenlinien fährst,....

wennst in der nacht auf der insel fährst, is wurscht obst angsoffen bist oder nicht, da is eh keiner unterwegs.

aber in österreich is alkohol am steuer immer noch ein kavaliersdelikt - leider.

NoFloh
03-09-2004, 10:20
Original geschrieben von judma
Ich gebe dir schon recht mit deinem Post, nur ist es so, dass sich der Radfahrer doch selbst nur gefährdet. Den Autofahrer wohl kaum, auch wenn dieser in zusammenführt, weil der Schlangenlinie fährt.;)

und wenn der autofahrer versucht auszuweichen, wo dagegen knallt und sich durch den aufprall verletzt? ein aufprall mit 30-50 km/h is auch für an autofahrer net so ungefährlich.

Lena
03-09-2004, 10:21
schon mal dran gedacht dass - wenn man besoffen :bike: geht - dass z.b.autos ausweichen müssen und u.U. unfälle verursachen können etc? :f:

wenn man nur sich selbst gefährdet - bitte. aber andere - da hört sich's auf,meiner meinung nach.

die 0,0%o bzw. 0,1%o grenze find ich für radlfahrer auch vollkommen angebracht - nur über das mim führerschein mitnehmen lässt sich streiten. sich hat's nur indirekt was damit zu tun aber das ist etwas womit man die meisten menschen am besten treffen kann - führerschein weg - auto weg :rolleyes:


....wobei auf der insel in der nacht stockbesoffen ist's egal ;) da hat die lydia schon recht

Boschl
03-09-2004, 10:21
... .wo ich mein war am 1/2 3 in der Früh und der Claus ist eh am Packelträger gesessen und hat mit aufgepaßt. :D
.. um die Uhrzeit .. keine Kinder auf der Straße .. außer die Drogenkuriere ... ;) ...

Matthias
03-09-2004, 10:22
Original geschrieben von NoFloh
und wenn der autofahrer versucht auszuweichen, wo dagegen knallt und sich durch den aufprall verletzt? ein aufprall mit 30-50 km/h is auch für an autofahrer net so ungefährlich.

Geh, geh, geh. Wenn'st mit dem Auto einen Radfahrer "mitnimmst" bei einem 30-50iger passiert dem Autofahrer (der Person) gor nix. Ist so.
Wie schon gesagt, ich bin auch für totales Alkverbot am Steuer von allen STVO-zugelassenen Fortbewegungsmitteln, nur muß man trotzdem realistisch bleiben.;)

Lena
03-09-2004, 10:24
Original geschrieben von Boschl
.. außer die Drogenkuriere ... ;) ...
und die gehören beinhart umgenietet :D

NoFloh
03-09-2004, 10:25
Original geschrieben von judma
Geh, geh, geh. Wenn'st mit dem Auto einen Radfahrer "mitnimmst" bei einem 30-50iger passiert dem Autofahrer (der Person) gor nix. Ist so.
Wie schon gesagt, ich bin auch für totales Alkverbot am Steuer von allen STVO-zugelassenen Fortbewegungsmitteln, nur muß man trotzdem realistisch bleiben.;)

moment, lies mal genau was ich geschrieben hab. was is wenn der autofahrer ausweichen versucht (typische schreckreaktion) und zb in den gegenverkehr fährt, oder a verkehrschild,.. erwischt? da is a 30er nimma so ungfährlich!!!

ganz abgesehen davon seh ich auch net ein dass ich mir mein auto ruinier, die scherereien mit versicherung etc hab, a zeitlang kein auto,... nur weil so ein drottel bsoffen mitn radl fahren muss!

HAL9000
03-09-2004, 10:26
Original geschrieben von judma
Geh, geh, geh. Wenn'st mit dem Auto einen Radfahrer "mitnimmst" bei einem 30-50iger passiert dem Autofahrer (der Person) gor nix...
lies bitte ihr posting noch mal genauer durch... :rolleyes:

aber bleiben wir realistisch... - solange alkohol am steuer ein kavaliersdelikt
bleibt, wird gar nix passieren... - außer es wird mal ein kind von einem
politiker z'samm gefahren... :rolleyes:

und was nutzt einem eine promille-grenze, wenn keiner sie kontrolliert.
ich bin noch nie in eine alkohol-kontrolle gekommen und fahre seit
16 jahren mit dem auto...

CU,
HAL9000

<paul>
03-09-2004, 10:36
...und was ist mit den besoffenen fußgängern?!?!?! -> wieviel dürfen die an promille aufweisen! gefährden die nicht ebensoviel den strassenverkehr wie besoffene radfahrer?! kann ja auch auf die straße torkeln und der autofahrer muß ausweichen und, und, und.....

...ich glaub die 0,5 grenze ist schon ganz ok!!!

Matthias
03-09-2004, 11:09
Original geschrieben von HAL9000
und was nutzt einem eine promille-grenze, wenn keiner sie kontrolliert.
ich bin noch nie in eine alkohol-kontrolle gekommen und fahre seit
16 jahren mit dem auto.. Na ja, die Exekutive steht mehr auf die Schwerpunktaktionen und da ist die Wk halt gering, dass man da reinkommt. Planquadrate sind auch eine gute Möglichkeit, ich bin selbst schon öfters kontrolliert worden (aber den Alkomaten haben's bei mir noch nie eingesetzt, schaue wohl zu unschuldig aus...:holy::p)

@NoFloh:
Ein schlagenliniefahrender Radfahrer fällt auf. Ein "vorausschauend-fahrender" Autofahrer sieht diesen schon von weitem (grad in der Stadt, wo Beleuchtung usw. ist) und sollte sein Auto rechtzeitig vorher zum Stillstand bringen können, insbesonders bei Geschwindigkeiten von 30-50 km/h. Ansonsten braucht auch der Autofahrer eine Nachschulung :rolleyes:

Boschl
03-09-2004, 11:16
... hab schon mal reingeblasen in den Alkomaten hab aber nur ein Bier getrunken, das war zu wenig hehehe ... :D

Beim Budesheer hab ich mal im HSB ins Röhrl blasen müssen .... gut das der Sani von LALE ins HSB so langsam gefahren ist gerade noch unter 0,8 Dienstfähig, gut das die nicht gewußt haben dass ich Kraftfahrer war (0,0) obwohl war nur der Kanzlist vom KUO .... hehehe :D

Zacki
03-09-2004, 11:48
nach der Hainburg- Ausfahrt würd mi wohl keiner ernst nehmen, wenn ich mich gegen Alk am Lenker ausspreche :D , aber mir können´s wenigstens kan Deckel zupfen :D :D

NoWin
03-09-2004, 11:50
Original geschrieben von AustrianBiker
@NoWin: Maaahh, typisch diese Aussage für dich. :mad:
Glaubst der Autofahrer freut sich, wenn er dich zsammenführt, weilst in Schlangenlinien fährst oder ihm vor die Motorhaube fährst, weilst ihn übersehen hast?
Glaubst du kannst keine Fußgänger (KINDER!!), Hunde, Katzen zusammenführen?

A bsoffana Radlfohra is normalaweise zu Zeiten untewegs, wo a Kind nix auf da Stroßn zu suchn hot ;) - und die Kotzn schlofn ah no - eventunell is a Hund ohne Leine unterwegs - selba schuld :rolleyes:

Außerdem habe ich auch geschrieben, daß normalerweise er nur sich selbst gefährdet - und daß ich nicht für besoffene Radlfahrer bin, sondern zwischen Auto und Rad einen Unterschied machen würde ! Also genau lesen und net falsche Aussagen verbreiten - gelle ! ;)

Boschl
03-09-2004, 11:53
... in dem Sinne "PROST" mit´nand :du: Werd heute zum Feuerwehrheurigen auch mit dem Radl fahren ..... ach hätt ich nur schon meinen Sting Ray ich würds im Rausch alle niederführn die Hunde, KAtzen, Eichhörnchen, Kinder, Omas, allle plattmachen ... :s:

soulman
03-09-2004, 12:07
eh kloar, no so ana...
wanna fett is traut a si, owa oisa niachta trauta si ned amoi in pfoarra griassn! :s:

Chaingang
03-09-2004, 12:24
Original geschrieben von NoWin
Wieso ? - kommst heute mit dem Radl ins Schweizerhaus ? :D :D
:D :D
Na war gestern Abend fort... vier Bier und mit dem Radel Heim... "Natürlich" ohne Licht vorne ... Seitenstrasse, blendet a Auto auf... Ups, die Polizei... na machma dass ma schnell heimkommen... die wenden und fahren gegen die Einbahn! (für Radler erlaubt)....für die Grazer (Hasnerplatz) hinter mir her... Ok, gemütlich das Radel abgestellt, kommt der erste a schon an, der Kollege is um den Block um zu sichern...
Ok Ok, mea maxima clupa ... aber die Halterung is gefladert worden (was auch stimmt) ... ob ich sie gesehen haette,... na ja erst net, dann schon und haette aber nie gedacht, dass sie mir nachkommen ....Hat mir dann a gute Nacht gewünscht und fertig :0)

Und nach vier Bier fahr i net Schlangenlinien und Auto fahr ich nur mit 0,0%o

Chaingang
03-09-2004, 12:35
Laut Trinkplaner hatte ich sowieso max. 0,7%o.... und zu dem Zeitpunkt so ca. 0,5...

wuphi
03-09-2004, 13:25
..... 0.8 promille......nit wirklich viel.......hier ein link, um ungefähr zu wissen wie schnell man so einen spiegel hat.....

http://www.kabel1.de/info/aa/promillerechner/

Lethargie
03-09-2004, 17:09
Original geschrieben von Lena
nur über das mim führerschein mitnehmen lässt sich streiten. sich hat's nur indirekt was damit zu tun aber das ist etwas womit man die meisten menschen am besten treffen kann - führerschein weg - auto weg :rolleyes:

halte das auch für sehr übertrieben und eigentlich auch ungerecht denn wenn ich den führerschien nie gemacht hätte könnten sie mir diesen auch nicht abnehmen, und den führerschien hab ich fürs auto gemacht und nicht fürs radfahren, meine ansicht der dinge

und unterschied zwischen rad und auto gibts bei mir auch
auto prinzipiell 0,0; rad je nachdem

des weiteren fahr ich angetrunken mit dem rad um einiges regelkonformer und vorsichtiger als im nüchternen zustand

GrazerTourer
03-09-2004, 20:01
Ich selbst fahre fast immer beim Fortgehen mit dem Rad. Nicht daß das jetzt stolz klingen soll, aber ich war noch nie in irgendeiner Situation am Rad, die durch Alkohol gefährlicher gewesen wäre. Dadurch,daß ich nur auf Radwegen (hinten bei der Mur) und seeeehr alleine unterwegs bin zu solchen Uhrzeiten, gefährde ich auch sicherlich niemanden. Ich glaub aber auch nicht, daß ich merkbar anders fahre als nüchtern.
Und jezt das was ich wissen möchte.

Warum können die einem den Führerschein eigentlich wegnehmen? ich fahre extra NICHT mit dem Auto wenn ich weiß Alkohol trinken zu wollen. Ich fahre dann aber extra mit dem Rad - auch nicht löblich, aber weit besser! Anderen die keinen rosa Zettel haben passiert nix - und Führerscheinbesitzer können den hergeben? Hm... Eigtl. darf man ja auch nicht besoffen auf der Straße herumrennen. Wie ist das wirklich? Wer nimmt sich das Recht einem den Führerschein wegzunehmen und einem anderen, nur weil er glücklicherweise keinen hat, nicht.!?


des weiteren fahr ich angetrunken mit dem rad um einiges regelkonformer und vorsichtiger als im nüchternen zustand
Da geht's mir gleich.

mr.freeze
03-09-2004, 20:15
ich sehs so: wemma min radl hinfoat irgendwo dann um 1-2 bier gmütlich zu trinken, dann fahrt ma danach kane schölangenlinen und weiß noch ganz genauwas ma macht!


und wemam sich zusaufn mag bis zum umfallen, dann fällt ma meistns auch um, und dann würdest dich nimma am radl haltn können, dh. dann is es eh hinfällig weil ma in solchn situationen mim bus hamfoat ;)

GrazerTourer
03-09-2004, 20:19
Original geschrieben von mr.freeze
und wemam sich zusaufn mag bis zum umfallen, dann fällt ma meistns auch um, und dann würdest dich nimma am radl haltn können, dh. dann is es eh hinfällig weil ma in solchn situationen mim bus hamfoat ;)

Hm.... Ich weiß nicht. Irgendwie kommts mir so vor, daß ich in solchen zuständen weit besser radlfahren als grad gehen kann ;) Ich mein's aber echt ernst *g*

mr.freeze
03-09-2004, 20:27
hmm naja aber es is zm bei mri so dass ich dann erst goa ned min radl foa ;) hmm naja was solls, es kontrolliert ja ohnehin ned wirklich wer :rolleyes:

GrazerTourer
03-09-2004, 20:32
Original geschrieben von mr.freeze
hmm naja aber es is zm bei mri so dass ich dann erst goa ned min radl foa ;) hmm naja was solls, es kontrolliert ja ohnehin ned wirklich wer :rolleyes:

Eben :D
Wenn ich daran denke, wie oft ich schon in der Nacht vom univiertel über die Platte nach Hause (Andritz) gefahren bin - *nostalgischträumend* da wird mir ganz warm ums Herz :) Da kannst so richtig den Alk rausschwitzen, Brand hast am tag darauf auch keinen und bewegt hast dich auch ;)

NoGhost
03-09-2004, 20:41
Original geschrieben von GrazerTourer
Wer nimmt sich das Recht einem den Führerschein wegzunehmen und einem anderen, nur weil er glücklicherweise keinen hat, nicht.!?

Die Pozilei :k:

freehamster
03-09-2004, 20:43
Erstmal ein hallo bb-forum, mein erstes Posting hier...


Original geschrieben von GrazerTourer

Warum können die einem den Führerschein eigentlich wegnehmen? ich fahre extra NICHT mit dem Auto wenn ich weiß Alkohol trinken zu wollen. Ich fahre dann aber extra mit dem Rad - auch nicht löblich, aber weit besser! Anderen die keinen rosa Zettel haben passiert nix - und Führerscheinbesitzer können den hergeben? Hm... Eigtl. darf man ja auch nicht besoffen auf der Straße herumrennen. Wie ist das wirklich? Wer nimmt sich das Recht einem den Führerschein wegzunehmen und einem anderen, nur weil er glücklicherweise keinen hat, nicht.!?


Mit dem Besitz eines Führerscheins wird von Dir angenommen, dass Du Dich der Gefahr von Alkoholmisbrauch im Strassenverkehr bewusst bist. Du gefährdest diesen, nämlich den Verkehr, in den Augen des Gesetzes also gleichermassen, wenn du tuttenfett auf der Strasse dein Zelt aufbaust, oder total besoffen einen LKW in einen Kindergarten reinstellst. Oder so (ähnlich hab ich das in Erinnerung).

GrazerTourer
03-09-2004, 20:52
Original geschrieben von freehamster
Erstmal ein hallo bb-forum, mein erstes Posting hier...
:wink:


Mit dem Besitz eines Führerscheins wird von Dir angenommen, dass Du Dich der Gefahr von Alkoholmisbrauch im Strassenverkehr bewusst bist. Du gefährdest diesen, nämlich den Verkehr, in den Augen des Gesetzes also gleichermassen, wenn du tuttenfett auf der Strasse dein Zelt aufbaust, oder total besoffen einen LKW in einen Kindergarten reinstellst. Oder so (ähnlich hab ich das in Erinnerung).

Und jemand der keinen Führerschein hat?
Das Eine hat mit dem Andern nur sehr wenig zutun wie ich finde. Das ist finde ich eher so eine moralische G'schicht - eine kleine Ausrede, damit man dich abstrafen kann. Der/die Therapeut/in des/der Schwerstalkoholikers/in darf auch ab und zu tschechern ohne Probleme zu bekommen. Der Schumacher darf auch in den Straßenverkehr obwohl er sicher gerne mal ein bisserl aufs Gas tippt.

Arg überspitzt, ja, aber wenn mir jemand nicht nachweisen kann daß ich mich mitm auto nicht benehmen kann, dann darf man mir auch nciht verbieten damit zu fahren. :rolleyes:

Potschnflicker
03-09-2004, 21:49
Original geschrieben von GrazerTourer

Arg überspitzt, ja, aber wenn mir jemand nicht nachweisen kann daß ich mich mitm auto nicht benehmen kann, dann darf man mir auch nciht verbieten damit zu fahren. :rolleyes:


Du gehst von falschen Voraussetzungen aus: Dir könnt man nachweisen, daß Du Dich im Straßenverkehr net benehmen kannst (also als unzuverlässig giltst). Drum ist der Schein weg, wenn Du besoffen mit dem Radl fährst.

Sollte der besoffenen Radler keinen Schein haben, so wird er halt nur angezeigt (ev. mit Fahrverbot belegt: Erst nach Tilgung könnt derjenige den Führerschein machen).

Außerdem bringt die Diskussion eh nyx:

Es gelten bestehende Gesetze.
Wer sich net dran hält, soll net jammern, wenn er erwischt wird. ;)

grundi
04-09-2004, 07:36
Ein wahres Wort PF :toll:

Und ihr könnt´s ma´s glauben oda a net, es wird a Unterschied gmoch zwischen Radlfoahrern und Autofoahrern.

Ahja, und wenn einer ohne Schein mit dem Auto fahrt kann man ihm auch keinen Abnehmen. AAAAAAber einige hundert bis tausend Euro sind trotzdem fällig.

Und eine Uberprüfung der Verkehrszuverlässigkeit kann bei jedermann, wenn´s notwendig scheint, angeregt bzw. vorgenommen werden, ob er nun einen Schein hat oder nicht. ;)

GrazerTourer
04-09-2004, 09:32
Original geschrieben von Potschnflicker
Außerdem bringt die Diskussion eh nyx:
Es gelten bestehende Gesetze.
Wer sich net dran hält, soll net jammern, wenn er erwischt wird. ;)

Natürlich bringt das nix. :)
Trotzdem noch einmal weil mich das ein bisserl aufregt (ich mag meinen Führerschin doch behalten *g*) - ich keinen vernünftigen Unterschied zwischen betrunken zelten, biken, gehen, sitzen oder sonstwas -> wenn das in de Öffentlichkeit passiert, dann könnte ich das womöglich ja auch mit dem Auto und dann...eh schon wissen.

Alte Menschen und Kinder sind doch auch nicht Teil des Vertrauensgrundsatzes, warum dürfen die alten Leute dann überhaupt autofahren? :s:

Wenn ich mir überleg was ich mir schon an Taxigeld gespart habe, dann geht sich evt. sogar schon eine saftige Strafe aus (net ersntnehmen bitte) *gg*

yellow
04-09-2004, 09:56
Als Nichtalkoholiker (weils mir nicht schmeckt) muß ich leider sagen:

0,0 is Quatsch.
0,5 ist ein Schritt, wohl besser als die alten
0,8 die auch ok waren.

Weil die echten Unfälle, die wirklich Schaden angerichtet haben, wurden von Leuten begangen, die auch heute noch mit für uns lebensbedrohlichen Alkwerten autofahren.

Das Limit zu verschärfen, aber an den Kontrollen noch mehr zu sparen, ist halt leider die österreichische Lösung :f: