PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hardtail-Umbau & Skareb Comp 2004 Erfahrungsbericht



NoWin
11-10-2004, 10:56
Bei meinem Cube Ltd II Hardtail habe ich jetzt einige Veränderungen vorgenommen:


- Reifen Racing Ralph 26 x 2,25 anstelle IRC Mythos 2 x 2,10
- Easton EA30 Lowriser (64 cm Breite) anstelle RaceFace Flatbar (58 cm Breite)
- LX Bremshebel 2004 anstelle alter Avid/XT Kombination
- Flite Titanium Sattel anstelle Flite TT
- Skareb Comp mit Lockout anstelle Manitou SX-R – jeweils 80 mm Federweg
- Gebrauchte XTR V-Brakes anstelle XT


Das Gewicht hat sich nicht viel verändert, liegt weiterhin rund um die 11,5 Kilo, nur die Fahreigenschaften sind nicht mehr vergleichbar.

Das Lockout (mit dem scheinbar unvermeidlichen 1 cm Rest-Federweg) funktioniert perfekt, ich bin am Wochenende 2 längere Touren bergauf unterwegs gewesen – echt ein Traum !

Mit der Abstimmung muß man sich natürlich ein wenig spielen, aber die Dämpfungseigenschaften im Vergleich zur alten Gabel sind signifikant. Hier merkt man einfach den Unterschied zwischen einer Federgabel aus dem Jahr 1999 und heutigem Standard.

Das Ansprechverhalten ist wirklich toll, nur mit Scheibenbremsen möchte ich diese Gabel nicht verwenden, schon im Wiegetritt schleifen die V-Brakes ganz leicht – ok, ich bin nicht unbedingt ein Leichtgewicht ! Apropos Gewicht - die Forke hat rund 1650 Gramm mit Stahlschaft.

Zum Thema Reifen: im Feuchten und auf felsigem Untergrund halten die Schwalbe um einiges besser als die IRC – auch die Dämpfung der breiten Pneus ist um einiges angenehmer – wie jetzt das Fahrverhalten im Gatsch und Schnee ist, wird sich weisen.

Lowriser verwende ich bereits seit einiger Zeit am Fully, ich wundere mich jetzt, daß ich solange ohne diesen Vorteil im Gelände unterwegs war – die breitere Lenkerhaltung gibt bergab einfach zusätzliche Sicherheit !

Alles in allem war der Umbau auch nicht so teuer – danke an Martin vom Mountainbiker Stadtbahnbögen für den raschen Umbau der Gabel und den fairen Preis – und hat sich bestens bezahlt gemacht !

AB
11-10-2004, 17:53
Original geschrieben von NoWin
nur mit Scheibenbremsen möchte ich diese Gabel nicht verwenden, schon im Wiegetritt schleifen die V-Brakes ganz leicht – ok, ich bin nicht unbedingt ein Leichtgewicht !

Is bei meiner Skareb Elite 2003 auch so, aber was hat das mit einer Scheibenbremse zu tun? :confused:

Da Scotty fahrt eine Skareb mit 180er Scheibe, mal schaun wie lange noch. :rolleyes: :D

valley
11-10-2004, 18:16
.... dazu gibts wahrscheinlich 2 Tonnen Threads - ABER: was hat Dich zu der Skareb comp bewogen? Preis? Was ist der grosse Unterschied zu Super und Elite?

chriz
11-10-2004, 18:19
bin auch grad beim überlegen ob ich mir eine comp zulegen soll.
die ist mit luft/feder oder?

Elmar
11-10-2004, 18:28
Also:
Ich bin überzeugter Skareb-Fahrer (weil ich nix anderes hab....) :D
Meine 75 kg hält die Gabel aus, für mehr Kampfgewicht würde ich eine andere (stabilere) Gabel nehmen.

Wenn das Lockout einen Zentimeter "Restfederweg" hat, dann ist entweder die Lockout-einheit kaputt oder der Ölstand stimmt nicht.
Ich habe diesbezügliche Erfahrungen sammeln dürfen :rolleyes:
Meine Gabel Modell 2003 (Stahlfeder) und das am Radl meiner Frau (eine Skareb 2004 Luftfeder) funktionieren einwandfrei

Matthias
11-10-2004, 18:33
Original geschrieben von backgammon
bin auch grad beim überlegen ob ich mir eine comp zulegen soll.
die ist mit luft/feder oder? Skareb Gabeln sind alle mit Luft!;)

Sonst kommst net auf so ein Gewicht.:p

@valley2nowhere: Der Unterschied ist wohl ausschließlich im Gewicht zu suchen. Gut, die Super hat ein LO, die Platinum hat SPV, aber das ist net das teure! ;)

krull
11-10-2004, 18:46
Das Lockout (mit dem scheinbar unvermeidlichen 1 cm Rest-Federweg) funktioniert perfekt

irgendwie ein Widerspruch in sich oder?! :D

So gesehen hat mei 2001er Judy auch scho fast a Lockout ;)

valley
11-10-2004, 18:51
Original geschrieben von judma
@valley2nowhere: Der Unterschied ist wohl ausschließlich im Gewicht zu suchen. Gut, die Super hat ein LO, die Platinum hat SPV, aber das ist net das teure! ;)


Das heisst: Comp = Super - (minus) LO ??

NoReturn
11-10-2004, 18:55
Original geschrieben von judma
Skareb Gabeln sind alle mit Luft!;)

Sonst kommst net auf so ein Gewicht.:p

@valley2nowhere: Der Unterschied ist wohl ausschließlich im Gewicht zu suchen. Gut, die Super hat ein LO, die Platinum hat SPV, aber das ist net das teure! ;)

Ein bisl Luft wird in der 2003er Skareb Comp schon drinnen sein, aber auch nur zwischen den Spiralen der Feder :p ist aber auch wurscht, wichtig ist ja nur, dass der jeweilige Besitzer weiß, was in seiner Gabel werkt.

@NoWin - bezüglich Restfederweg: ist nur eine Ölstandsspielerei. Hatte von 1cm bis 2cm schon alles, jetzt aber nach einer feinen Herumpatzerei habe ich 0mm Restfederweg und das ist recht wenig ;) LG
CTD

AB
11-10-2004, 19:25
Original geschrieben von valley2nowhere
Das heisst: Comp = Super - (minus) LO ??

Ned ganz, da wirds sicher noch Unterschiede geben. Z.B.: Druckstufe einstellbar, hohle Gabelkrone usw.. Schau mal auf die Manitouhomepage.

Mein persönlicher Favorit für nächstes Jahr heißt Infinite Travel. Gibts da schon irgendwelche Infos, mein jetzt ned die spärlichen von der Homepage!?
Z.B. bei der Black Platinium steht bis 120mm, d.h. ein Verstellbereich von 0-120mm!? :confused: Auch noch mit Anpassung der Federhärte. (Durschlagschutz?)

RockShox gibt da scho a bissl mehr Infos... :rolleyes:

Quellekatalog
11-10-2004, 19:30
bezüglich Infinite Travel (IT)

hat zB
Nixon Platinum 30 mm bis 145 mm,
Nixon Super 145 mm(wahrscheinlich bis 30 mm absenkbar),
Skareb Paltinum 60 bis 100 mm (kA wie weit man die 80 mm Version absenken kann),
Black Platium 120 mm absenkbar bis ??

AB
11-10-2004, 19:38
@bockiger Esel: Aha, danke, woher hast denn die Infos?

Quellekatalog
11-10-2004, 19:41
Original geschrieben von AustrianBiker @bockiger Esel: Aha, danke, woher hast denn die Infos?

Bike bzw. Mountainbike-Magazin bzw. auf der Bike und Trimm aufgeschnappt

AB
11-10-2004, 20:06
Hm in der BIKE hab ich davon glaub ich noch nix gelesen. :(

NoWin
12-10-2004, 05:44
Comp ist prinzipiell ein OEM Modell - meine hat den Lockout auch dabei - Gewicht ist ähnlich wie Elite, allerdings ist ein Stahlschaft verbaut !

Mich hat der Preis dazu bewogen, diese Gabel zu nehmen, und bei Verwendung von Scheibenbremsen wird sich die Gabel sicher dauernd einseitig verziehen.

Das mit dem Ölstand prüfe ich, 5W Öl habe ich ja zuhause !

NoReturn
12-10-2004, 09:25
Wenn Du den Ölstand prüfst, dann pfeif gleich einmal auf die "manual", das ist nur ein Richtwert. Gib einfach einen Schluck nach dem anderen dazu. Sobald der Lockout knallhart zumacht, ist genug Öl drinnen. Ich hab jetzt 10W drinnen, da mir die langsamste Ausfedergeschwindigkeit noch immer zu schnell war - jetzt paßt es. Ist aber von Gabel zu Gabel anders. Manche mit 5W kommen so langsam raus wie meine mit dem 10W.... :rolleyes: LG
CTD

Zacki
12-10-2004, 09:43
Original geschrieben von NoWin

Zum Thema Reifen: im Feuchten und auf felsigem Untergrund halten die Schwalbe um einiges besser als die IRC – auch die Dämpfung der breiten Pneus ist um einiges angenehmer – wie jetzt das Fahrverhalten im Gatsch und Schnee ist, wird sich weisen.



Der Ralph ist wirklich ein guter Reifen, aber im tieferen Matsch und auf Schnee hab ich keine guten Erfahrungen gemacht, auf Schnee bin ich nichteinmal aus dem Hof rauskommen, ohne auf die Schnauze zu fallen, drum fahr ich übern Winter und wenn´s gatschig ist, Conti Vertical ProTection, der greift wie eine Panzerkette im Dreck ;)

Nebeljäger
12-10-2004, 10:19
Original geschrieben von NoWin
Comp ist prinzipiell ein OEM Modell - meine hat den Lockout auch dabei - Gewicht ist ähnlich wie Elite, allerdings ist ein Stahlschaft verbaut !

Mich hat der Preis dazu bewogen, diese Gabel zu nehmen, und bei Verwendung von Scheibenbremsen wird sich die Gabel sicher dauernd einseitig verziehen.

Das mit dem Ölstand prüfe ich, 5W Öl habe ich ja zuhause !

schütt bei der Gelegenheit gleich mal einen Fingerhutvoll 5er Öl in die Lufeinfüllöffnung(Ventil entfernen und mit Spritze(Junkies haben sowas auf Lager) ;) 2ml reinspritzen. Das sich laufend verschlechternde Ansprechverhalten wird dadurch deutlich hinausgezögert...i glaub der trick kummt von CTD hier ausm Board :toll: Danke nochmal!!!

AB
12-10-2004, 13:16
Original geschrieben von Zacki
der greift wie eine Panzerkette im Dreck ;)

man hört eher, dass der Haftungsprobleme auf nassen Wurzeln und Steinen hat. :confused:

NoWin
13-10-2004, 14:22
Original geschrieben von CTD
Wenn Du den Ölstand prüfst, dann pfeif gleich einmal auf die "manual", das ist nur ein Richtwert. Gib einfach einen Schluck nach dem anderen dazu. Sobald der Lockout knallhart zumacht, ist genug Öl drinnen. Ich hab jetzt 10W drinnen, da mir die langsamste Ausfedergeschwindigkeit noch immer zu schnell war - jetzt paßt es. Ist aber von Gabel zu Gabel anders. Manche mit 5W kommen so langsam raus wie meine mit dem 10W.... :rolleyes: LG
CTD
Ich lade dich hiermit zum ersten "NoWin`schen Skareb-Tuningtag" ein ;) - habe mich gestern mit dem Lockout schon gespielt, 100%ig paßts noch nicht :mad:

Nebeljäger
13-10-2004, 21:20
Original geschrieben von NoWin
Ich lade dich hiermit zum ersten "NoWin`schen Skareb-Tuningtag" ein

des is a guate Idee!! Da wär i a gern dabei! Da "Skareb-CTD" scheint hier die Referenz zu sein...

a 600km zu weit westlich lebender

Berni...

:f:

berni_burn
14-10-2004, 10:17
jep, der RR hält wirklich net wirklich gut in tiefen gatsch...hab das auch schon gmerkt...;-))) aber sonst is er ein wirklich ausgezeichneter reifen! bin sehr zufrieden :cool:

NoReturn
14-10-2004, 11:39
Das ehrt mich aber ;) - Das Problem ist ja nur, dass ich sicher nie den Tipp gegeben habe 2ml Öl in die Lufteinfüllöffnung zu spritzen. Ich hab ja keine Luftgabel. Außerdem fahre ich eine Black, die ich halt jetzt schon ein paar Mal zerlegt habe (die ersten beiden Male unter Anleitung von einem hier anerkannten "Schrauferkönig"). Ich glaub aber, dass in Punkto Öl und vor allem Lockout kein Unterschied besteht, darum mein vorgegaukeltes "Fachwissen". Lange Rede, kurzer Sinn: bei Ölproblemen helfe ich gern, bei Luftproblemen hab ich keinen Tau :p LG
CTD

NoWin
24-10-2004, 18:12
Neuester Stand: kurze Überprüfung beim MTBer - jetzt paßt der Lockout - Racing Ralph ist im Nassen und im Laub absolut ok - habs heute rund 90 Kilometer getestet ;)