PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reifenfrage



Amsel
18-06-2018, 22:36
Mein Hinterreifen mutiert grade zum Semislick, sollte ich bei Zeiten mal wechseln. Was gibts am Markt derzeit vernünftiges für E-Enduro? Fahre vorwiegend trockene Trails, Untergrund Erdboden bis Schotter, brauche also keinen Matsch-Reifen. Gewicht spielt nur untergeordnete Rolle, lieber pannensicher, schlauchlos sowieso. Vorgänger war der Rekon mit dem ich gar nicht so unzufrieden war. Mittlerweile sollte der Markt für 27.5+ schon größer geworden sein. 2.8 sollte reichen.
Habe allerdings auf der Schwalbe Seite grade gelesen dass es ab Juli eigene e-MTB Reifen geben wird, ist deshalb wahrscheinlich gescheiter noch zu warten.

bs99
19-06-2018, 10:36
Maxxis DHR II fährt ein Freund am E-Enduro Vo und Hi (in unterschiedlichen Gummimischungen) und ist sehr zufrieden.

SF01
10-02-2019, 19:46
Ich fahre Maxxis Minion DHR II in 27,5" x 2,8 auf dem Hinterrad und bin damit sehr zufrieden. Kann ich nur empfehlen. Mein Bike ist ein Ghost Hybrid SLAMR X
Vorne hats ja 29" mit dem Maxxis Shorty, eine Hammer Kombination.

artbrushing
10-02-2019, 20:47
Ich würde auch zum DHR tendieren

NoFatMan
10-02-2019, 21:09
ich weiss nicht, ob euch das klar ist

Die Arbeitsgemeinschaft Bauteiletausch an E-Bikes und Pedelecs hat zwei Merkblätter zu den Themen „Tuning von Pedelecs" und „Nachrüstung von Fahrrädern mit E-Antrieben" veröffentlicht. Darin wird erläutert, wann von Tuning oder Nachrüstung gesprochen wird, welche Folgen das für das jeweilige Fahrzeug hat und welche rechtlichen Konsequenzen für den Händler und den Fahrzeugnutzer zu erwarten sind.

https://www.zedler.de/de/zedler-aktuell/e-bike/news-detail/pedelecs-neue-merkblaetter-zu-tuning-und-nachruestung.html

artbrushing
10-02-2019, 21:24
So jetzt heißen?
Mit ein bissl Eigenverantwortung kann ich im Grunde machen was ich will, so halte ich das auch bei meinem eigenen Bike wo so ziemlich alles von der Garantie ausgenommen wäre
Gabel die nicht fürs Bike zugelassen ist, Bremsen die nicht für die Gabel zugelassen sind mit Scheiben die nicht für die Bremse zugelassen sind, Eigenbau Bremsadapter, und Laufräder die nicht fürs Bike zugelassen sind....
Hersteller sichern sich rechtlich bis ins Kleinste ab, was ich durchaus verstehe.
Bei einem stabilen DH tauglichen Reifen mach ich mir wegen Garantie aber keine Sorgen, einen Patschen hast auch mit einem normalen Bike, kaum ist ein Motor in Spiel werden alle irgendwie komisch

NoFatMan
10-02-2019, 21:56
ok ich verstehe .... passt

trialELCH
11-02-2019, 11:52
Stehe grad vor der selben Entscheidung, werde folgende reifen probieren
VR: magic mary 27,5 2,8
HT: Eddy Current 27,5 2,8

artbrushing
11-02-2019, 12:01
MM ist richtig massiv und schwer. 1100g aber richtig gut.
Den EC kenn ich nicht, schaut aber vom Profil her auch sehr gut aus

trialELCH
11-02-2019, 15:15
MM ist richtig massiv und schwer. 1100g aber richtig gut.
Den EC kenn ich nicht, schaut aber vom Profil her auch sehr gut aus



Eddy Current 1,3kg :)

Amsel
26-02-2019, 23:22
Das Gewicht spielt zwar am E-Enduro eine untergeordnete Rolle aber bei 1,3kg hört der Spaß dann irgendwann doch auf. Nachdem der Rekon mit seinen 780g schlauchlos 2 Saisonen lang wirklich alles pannenfrei mitgemacht hat braucht es wirklich keinen 1,3kg Schwergewichts-Schlappen. Nassen Untergrund meide ich ohnehin wie die Pest, auf glitschigem Fels hält dann sowieso nix mehr.

GrazerTourer
27-02-2019, 17:37
Das Gewicht spielt zwar am E-Enduro eine untergeordnete Rolle aber bei 1,3kg hört der Spaß dann irgendwann doch auf. Nachdem der Rekon mit seinen 780g schlauchlos 2 Saisonen lang wirklich alles pannenfrei mitgemacht hat braucht es wirklich keinen 1,3kg Schwergewichts-Schlappen. Nassen Untergrund meide ich ohnehin wie die Pest, auf glitschigem Fels hält dann sowieso nix mehr.

Mimimi
Ich würde am e enrudo ausschließlich ordentlich robuste Reifen mit gewaltigem Profil und in Plus fahren. Für bergauf sicher voll lustig.

Amsel
27-02-2019, 22:45
Mimimi
Ich würde am e enrudo ausschließlich ordentlich robuste Reifen mit gewaltigem Profil und in Plus fahren. Für bergauf sicher voll lustig.

Im Prinzip ja richtig, der EC soll aber wie ein Bremsanker rollen

GrazerTourer
28-02-2019, 08:03
Im Prinzip ja richtig, der EC soll aber wie ein Bremsanker rollen

Na dann stellst halt am Handy ein, dass das Ding mit ein paar Watt mehr unterstützt und wurscht is es....

artbrushing
28-02-2019, 08:27
Was ist rollen wie ein bremsanker? Rollt meine 1100g MM wie ein Bremsanker? Gut rollts nicht aber ich fahr Touren damit und hab keine Motor.
Angeblich soll mein neuer DHR 1100g vorne ganz scheiße rollen. Hab schon bissl Angst davor, aber auch den werde ich bei Touren fahren ohne Motor.
Kann mir nicht vorstellen dass man mit Motor wirklich ein paar Watt mehr Rollwiderstand spürt. Da hab ich lieber das Mehr an Grip und Pannensicherheit. Andererseits wenn du schon einen leichten Reifen hattest und den lange pannenfrei gefahren bist spricht bei deiner Fahrweise nix dafür einen 1300g Reifen zu montieren.

mike79
28-02-2019, 08:51
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1229992-surly-2x-dirt-wizard-27-5-x-3-0

Wenn einen Rollwiderstand nicht stört ist das echt ein geiler Reifen....

bs99
28-02-2019, 08:55
Amsel ist 2 Saisonen mit dem Rekon gefahren und hatte keine Probleme. Warum soll er was anderes montieren nur weil ihr glaub ihr hättet Probleme damit?

Bergab ist es ja auch nicht lustig, wenn ein Reifen richtig kacke rollt. Ich erinnere mich mit Schaudern an den Wetscream am DH-Bike. Da hast bergab mit treten müssen...


https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1229992-surly-2x-dirt-wizard-27-5-x-3-0

Wenn einen Rollwiderstand nicht stört ist das echt ein geiler Reifen....
100 Eier für zwei gebrauchte MTB Reifen? :f:
So geil kann der gar nicht sein

Amsel
28-02-2019, 09:40
Was ist rollen wie ein bremsanker? Rollt meine 1100g MM wie ein Bremsanker? Gut rollts nicht aber ich fahr Touren damit und hab keine Motor.
Angeblich soll mein neuer DHR 1100g vorne ganz scheiße rollen. Hab schon bissl Angst davor, aber auch den werde ich bei Touren fahren ohne Motor.
Kann mir nicht vorstellen dass man mit Motor wirklich ein paar Watt mehr Rollwiderstand spürt. Da hab ich lieber das Mehr an Grip und Pannensicherheit. Andererseits wenn du schon einen leichten Reifen hattest und den lange pannenfrei gefahren bist spricht bei deiner Fahrweise nix dafür einen 1300g Reifen zu montieren.

Genau das trifft's. Warum was funktionierendes tauschen? Vielleicht weil's doch was mit noch mehr Grip uphill gibt? Gerade auf steilen uphill-Trails ist noch viel möglich mit dem E-Enduro. Michelin bringt anscheinend gerade ebenfalls einen spezifischen E-Bike Reifen, mal schauen.

Amsel
28-02-2019, 09:43
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1229992-surly-2x-dirt-wizard-27-5-x-3-0

Wenn einen Rollwiderstand nicht stört ist das echt ein geiler Reifen....

Ich käme nie auf die Idee gebraucht Reifen zu kaufen. Außerdem ist mit nasses Terrain zutiefst zuwider!

artbrushing
28-02-2019, 11:18
Warum nicht. Ich hab schon gebrauchte Reifen ge und verkauft, ich war als Käufer und Verkäufer zufrieden.
Die Dirt Wizards sind geniale aber teure Reifen.
50,- Für einen fast neuen Reifen sind durchaus ok.
Der mit 120tpi in 29 hat auch einen normalen Rollwiderstand
Die schweren 60tpi Reifen dürften eher schlecht rollen.

mike79
28-02-2019, 11:38
Ich käme nie auf die Idee gebraucht Reifen zu kaufen. Außerdem ist mit nasses Terrain zutiefst zuwider!

Ich käme nie auf die Idee Reifen neu zu kaufen wenn's immer wieder Leute gibt die Reifen direkt vom Neurad verkaufen...oder kurz nur genutzt haben und ich dadurch viel weniger zahle.


Mit Rekons wäre mir nasses Gelände auch zuwider... ;)
Rollt hinten sehr gut und dämpft auch gut aber wenn's feucht ist kommt der schnell an die Grenzen

Amsel
28-02-2019, 11:50
Ich käme nie auf die Idee Reifen neu zu kaufen wenn's immer wieder Leute gibt die Reifen direkt vom Neurad verkaufen...oder kurz nur genutzt haben und ich dadurch viel weniger zahle.


Mit Rekons wäre mir nasses Gelände auch zuwider... ;)
Rollt hinten sehr gut und dämpft auch gut aber wenn's feucht ist kommt der schnell an die Grenzen

Mir ist nasses Gelände zuwider weil ich den Dreck generell hasse und nicht wegen dem Rekon, am glitschigen Fels hält dann sowieso kein Reifen mehr was wiederum die Trails unfahrbar macht die ich für gewöhnlich fahre;)

FloImSchnee
28-02-2019, 12:35
Was ist eigentlich ein e-bike-spezifischer Reifen? Ist doch nix anderes als bspw. ein Supergravity?

Ich hätte gerne e-bike-spezifische Sättel und Griffe! Und Lenker. Und eine e-bike-spezifische Trinkflasche.

bs99
28-02-2019, 13:47
Was ist eigentlich ein e-bike-spezifischer Reifen? Ist doch nix anderes als bspw. ein Supergravity?

Ich hätte gerne e-bike-spezifische Sättel und Griffe! Und Lenker. Und eine e-bike-spezifische Trinkflasche.

Der Hinterreifen muss wesentlich mehr Drehmoment übertragen, generell ist das Systemgewicht um ca. 10kg höher.
Einem Freund mit E-Enduro hat es reihenweise die Hinterreifen zerlegt (Minion DHR Exo 2,8x27,5), bis es was stabileres gegeben hat

Insgesamt find ich das Hinpecken auf E-bikes/biker ein bisserl würdelos.
Irgendwann fahren wir selber eines ;)

GrazerTourer
28-02-2019, 13:48
"Würdelos"
Das müssen sie aushalten. *g*

bs99
28-02-2019, 13:51
Damit ist die Würde der Hinpecker gemeint, leben und leben lassen.
Mich erinnert das ein bisserl an die Grünen: die Liberalitätsfahne vor sich her tragen, und abweichenden Ansichten so intolerant wie nur möglich gegenüber stehen. ;)

FloImSchnee
28-02-2019, 14:55
Der Hinterreifen muss wesentlich mehr Drehmoment übertragen, generell ist das Systemgewicht um ca. 10kg höher.
Einem Freund mit E-Enduro hat es reihenweise die Hinterreifen zerlegt (Minion DHR Exo 2,8x27,5), bis es was stabileres gegeben hatHmm, echt? Interessant.

Selber fahren: ich hab sogar eins in der Garage stehen. ;)
Hat halt bei mir nur einen engen Einsatzbereich -- Frühjahrsskitouren bspw.
Werd's mal beobachten, da ist ein normaler 2,6er Nobby Nic drauf.

trialELCH
28-02-2019, 19:43
"Würdelos"
Das müssen sie aushalten. *g*
Korrekt :D*

Gerade den EC aufgezogen, ich habe noch nie so geflucht beim aufziehen :D

Werde spätestens am So Abend berichten wie er sich so fährt (und ja, er wird mehr Rollwiderstand haben, ob ich es spüre kA)

Amsel
06-03-2019, 12:54
Korrekt :D*

Gerade den EC aufgezogen, ich habe noch nie so geflucht beim aufziehen :D

Werde spätestens am So Abend berichten wie er sich so fährt (und ja, er wird mehr Rollwiderstand haben, ob ich es spüre kA)

Wieso geflucht beim Aufziehen wenn man fragen darf? Geht er so knapp auf die Felge oder feigelt's beim Pumpen tubeless?

trialELCH
06-03-2019, 15:35
Wieso geflucht beim Aufziehen wenn man fragen darf? Geht er so knapp auf die Felge oder feigelt's beim Pumpen tubeless?

Liegt wohl bei beiden, habe vorne auf einen Magic Mary 27,5 x2,8 daran, das es wohl Tubeless Reifen sind und ich bis dato noch nie Tubeless taugliche Reifen hatte ;)
Daher ging es um einiges strenger als sonst für mich üblich.

Nein, habe leider keine Tubelessfelge.

Fazit zum Reifen kann ich noch nicht geben.

Amsel
07-03-2019, 09:22
Ist mir bislang nicht aufgefallen dass sich TL-ready/easy oder sonstwie Reifen anders oder schwerer montieren lassen als die alten Reifen, Ausnahme Drahtreifen. Lediglich beim tubeless-auf-die-Felge pumpen gibt es Unterschiede, die aber oftmals der Felge und nicht dem Reifen geschuldet sind.

Ich hab jetzt nach langem hin und her überlegen doch auch den EC bestellt, gleich für vorne auch. Ausschlaggebend war einfach die max. Pannensicherheit, nach dem ich letztes Jahr auf einer längeren Runde in Sexten schon extra einen Ersatzreifen im Rucksack (und ich fahr normaler Weise nie mit Rucksack) mitgeschleppt hab aus lauter Angst irgendwo im Nirvana mit Reifenpanne liegen zu bleiben weil am damals schon etwas abgefahrenem Rekon schon Dichtmilch auf der Lauffläche sichtbar war. Es war aber völlig unbegründet, der abgefahrene Rekon hat sogar die ganze Saison noch problemlos durchgehalten.