PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2,1er Reifen noch zeitgemäß ?



grilli
21-07-2008, 12:30
Ich weiß, es gibt hier schon hunderte Reifenfreds und der eine oder andere wird mich für denn neuerlichen steinigen wollen.

Irgendwie geht doch die Tendenz immer weiter zu breiteren Reifen auch im CC-Bereich.

Gibts da noch was, was für den schmaleren Reifen spricht ?

Zur Zeit fahre ich auf meinem Hardtail vo + hi den Nobby Nic in 2,1.
Für mich stellt sich nun die Frage, ob ich nicht auf einen 2,25 er umsteige.

Das Rollverhalten soll ja nicht schlechter sein und der Grip müßte ja noch besser sein.

Was meint ihr dazu, was spricht für 2,1 und was für 2,25 ???

Weight Weenie
21-07-2008, 12:36
Wie peinlich wird wohl dein Leichtbau Scott aussehen mit 2.25er Reifen? Vorausgesetzt du bekommest sie überhaupt durch den Hinterbau und die Gabel?

Wie oft hast du dir schon gedacht während der Fahrt - scheiße, ich bräuchte an der Stelle unbedingt nen 2.25er??

Die hab ich mir nichtmal in den Alpen gewünscht - bzw hab ich sie nicht vermisst.

Ich denke auch dass bei der Transalp Challenge die wenigsten mit was breiterem wie 2.1 fahren werden - da zieht man das niedrige Gewicht dem Grip vor.

Fährst du überhaupt in so technisch anspruchsvollem Gelände?

Gibs wenigstens zu: dir ist nur gerade wieder fad und du brauchst was zum herumschrauben!:D

kunschi
21-07-2008, 12:38
ich glaub, dass sehr viel von persönlichen vorlieben und dem tatsächlichen einsatzgebiet abhängt...

einfach probieren - kosten ja nicht die welt - und wenns dir nicht taugt gibt es ja die börse wo du die sachen wieder verkaufen kannst...

für eineren breiteren reifen spricht mMn der bessere bremsgrip und etwas mehr sicherheit/stabilität...

aber es hängt auch sehr stark von dem jeweiligen reifen auf...

grilli
21-07-2008, 12:47
Wie peinlich wird wohl dein Leichtbau Scott aussehen mit 2.25er Reifen? Vorausgesetzt du bekommest sie überhaupt durch den Hinterbau und die Gabel?

Wie oft hast du dir schon gedacht während der Fahrt - scheiße, ich bräuchte an der Stelle unbedingt nen 2.25er??

Die hab ich mir nichtmal in den Alpen gewünscht - bzw hab ich sie nicht vermisst.

Ich denke auch dass bei der Transalp Challenge die wenigsten mit was breiterem wie 2.1 fahren werden - da zieht man das niedrige Gewicht dem Grip vor.

Fährst du überhaupt in so technisch anspruchsvollem Gelände?

Gibs wenigstens zu: dir ist nur gerade wieder fad und du brauchst was zum herumschrauben!:D

Hast ja eh recht Rainer, wahrscheinlich brauch ich das wirklich nicht, aber wenn dir bei einer Ausfahrt wieder 5 Mal das Vorderrad wegrutscht, dann denkt man eben doch mal drüber nach.

Fad ist mir nicht unbedingt, hab noch eine Carbonlenker und einen F99 für mein Team Issue rumliegen. Die Teile warten schon seit Herbst darauf eingebaut zu werden.

PS: Warst heuer gar nicht in Grieskirchen beim Rundschau-Marathon ??

bigair
21-07-2008, 12:48
was soll dran out sein? 2.25 wär für mich das breiteste am XC/Marathon bike. 2.1 reicht vollkommen

Siegfried
21-07-2008, 13:34
Also i denk auch, dass´d mit an 2,1er noch immer Up2Date bist. Ich tät am Hardtail eigentl. nix anderes mehr fahren wollen, als an 2,1er; max an 2,25iger.

Wennst schaust, dass´d bei Vredestein, Schwalbe & Co. die designierten Race-Reifen auch noch in 1,9 kriegst, dann stellt sich die Frage wohl garned.

Meiner Meinung nach is a 2,1er a guter Kompromiss aus Komfort/Gewicht/Pannensicherheit.

MalcolmX
21-07-2008, 13:44
wenn der fokus auf rennen und flottes vorankommen gelegt ist, find ich 2.1er schon ok, sonst bietet ein etwas weicher gefahrener 2.25er oder sogar noch fetter (mehr demnächst:D) schon deutlich mehr komfort und fahrspaß bergab.

professor
21-07-2008, 13:47
ich hab am HT den 2.25er hinten und den 2.1er vorne.

denke mir das bisschen mehr volumen am hinterbau dem komfort/durchschlagschutz nicht abträglich ist.

MalcolmX
21-07-2008, 13:51
dafür brauchts vorne mehr grip...

HANCOCK
21-07-2008, 13:55
Hab auf meiner 2. Garnitur den Vredestein Killerbee 2.1er drauf, rollt wie sau solang es hart und trocken ist.

professor
21-07-2008, 14:26
dafür brauchts vorne mehr grip...

vorn und hinten Nobby Nic, grip hab ich da noch keinen vermisst.

ist einfach eine aus der not geborene kombination welche bisher keinen nachteil erkennen lassen hat.

AlphaSL
21-07-2008, 14:34
Hast ja eh recht Rainer, wahrscheinlich brauch ich das wirklich nicht, aber wenn dir bei einer Ausfahrt wieder 5 Mal das Vorderrad wegrutscht, dann denkt man eben doch mal drüber nach.
Beim Wechsel vom 2.1er zum 2.25er NN, so behaupte ich, wird dir da trotzdem das VR wegrutschen.

Also prinzipiell finde ich schon, dass breite Reifen fast nur Vorteile haben, aber nur weil die Magazine einem einreden wollen, dass alles unter 2.35 mickrig ist, sind altbewährte Reifen nicht automatisch schlecht.

Ich fahr am CC Rad 2.1er Z-Max und vermisse bei den Ausfahrten im WW kein Quentchen Grip. Am anderen Rad hab ich 2.4er oder 2.5er oben, kenne also sehr wohl "die andere" Seite :) Aber - auf gemäßigten Wegen bin ich mit dem alten (CC) Rad nicht merklich langsamer (bergab - bergauf brauch ma ned reden :)).

Ein Kompromiss aus vorne bissl fetter und hinten schmal bzw. "normal" ist immer gut. Probieren kostet ja auch verhältnismäßig wenig, und Reifen sind nunmal die einzige Verbindung zwischen Fahrer und Untergrund...

maggse
21-07-2008, 14:55
Was meint ihr dazu, was spricht für 2,1 und was für 2,25 ???

Pro 2.1:
- Gewicht

pro 2.25:
- Grip
- Rolleigenschaften im Gelände (weniger Druck notwendig, dadurch läuft der Reifen leichter über kleine bis kleinste Hindernisse)
- Fahrcomfort

Ich fahr seit 1.5 jahren jetz mit 2.25 NN vorne und hinten und möchte das grössere Reifenvolumen nicht mehr missen, denke gelegentlich über 2.35 nach ... :rolleyes:

Wegen dem Wegrutschen: Auf tieferen Böden va. Schotter kommt der NN recht schnell an seine Grenzen, Abhilfe bieten entweder breitere Reifen mit weniger Druck oder einfach Reifen anderer Hersteller (z.B.: michelin xcr mud soll ja auch recht gut sein ..), da die vielleicht für deinen Fahrstil besser geeignet sind.

Lg,
maggse

bigair
21-07-2008, 17:06
bei tiefem boden hilft eher ein dünner reifen

ruffl
21-07-2008, 17:10
Ich fahr sicher nie mehr Reifen unter 2.25. Der Grip is einfach viel besser und rollen tuts auch nicht schlechter.

GO EXECUTE
21-07-2008, 18:29
NN in 2.1 war ich eigentlich enttäuscht was der durchgerutscht ist (vielleicht war i aber auch nur potschert :D )
Wieder die NN 2.25 rauf und mit denen gehts besser.

Gerade den Vorderen mit dem Hinteren getauscht (noch mehr Profil) und wenn die am Ende sind liegen schon Maxxis Medusa in 2.1 bereit.

Schon gespannt.

Für mich entscheidend ist wie sich ein Reifen bei feuchten bzw. gatschigem Boden schlägt und wenn das einer mit 2.1" schafft; umso besser. :p
Vielleicht bekommen die NN in 2.1 später noch mal eine Chance :D Aber nur vielleicht :D