Zum Inhalt springen

RR-rucksack für mehrtägige (5+) touren


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Grüß euch!

 

Ich bin auf der suche nach einem rucksack für touren die über 5 tage hinausgehen. Mit ca. 30 Litern sollte ich aber dennoch das auslangen finden, da mehr einfach unpraktikabel sind.

Da wir meist den ganzen tag am rad sitzen sollte dieser größtmöglichen tragekomfort und passform haben. Regenüberzug wäre auch von vorteil.

 

Beim Suchen bin ich auf [diesen] mit 25l gestoßen. Ist leider eher einer fürs mountainbiken und Trinkblase benötige ich auch keine.

 

Ich hoffe ihr könnt mir noch weitere empfehlen bzw. auch erfahrungsberichte geben.

 

besten dank schon mal

philipp

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Deuter Transalp mit 25 oder 30l ist sicher auch geeignet.

 

Wichtig: im Gegensatz zum Wandern solltest die schweren Dinge eher unten statt oben einpacken und auch die Träger eher länger einstellen (damit der Hebel zum Drehpunkt nicht so groß ist).

 

LG,

Mike

 

PS: Schaut zwar ned schön aus, aber praktisch sind auch die 3l Satteltaschen von Ortlieb (wasserdicht), die auch die Funktion einen Kotflügels übernehmen und schwere Gegenstände von Rücken weg bringen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

2 Tage oder 10 Tage ist eigentlich schon egal:

Die Radkleidung musst sowieso abens waschen und den Rest hast eh nur 2-3 Stunden pro Tag an.

 

Am Bike komm ich immer mit ca. 6kg aus und am RR brauchst ja wegen geringerer Mterialbelastung z.B. weniger Werkzeug mit.

 

LG,

Mike

 

PS:

Ich persönlich würde aber auch ab 4 Tagen Satteltaschen bevorzugen, weil irgendwann wird sich der Rücken melden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deuter Trans Alp 30:toll: - ich würde bis maximal 7kg beladen. Damit fährt man sehr gut. 10kg halte ich auch für etwas zu schwer.

Kommt darauf an - wennst keine normalen Schuhe mitnimmst und immer in den Radklamotten herumläufst, dann ja, ansonsten wirds nix unter 8-9 Kilo.

 

Geschweige denn Regenhose und Regenjacke sowie Überschuhe ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich war mit dem 25er 8 Tage unterwegs mit Ersatzschuhen, Regenjacke, Regenhose, Überschuhe, Winterhandschuhe, Handtuch und, und, und, und, und - alles was man halt braucht in den Alpen außer Werkzeug (hatte der Kollege) - ich war unter 7kg. Es war auch so dass es 6 tage geregnet hat und wir oben immer im Schnee waren und ich war nie schlecht ausgerüstet.

 

Muss aber auch dazusagen dass ich alles abgewogen habe - die leichtesten Unterhemden gekauft, extrem leichte Freizeitschuhe gekauft, sehr teure und leichte Gore Bekleidung, alles ausgepkackt, Zahnbürstel abgeschnitten :D

 

Das einzige - der 25er war am Limit von der Größe her.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich war mit dem 25er 8 Tage unterwegs mit Ersatzschuhen, Regenjacke, Regenhose, Überschuhe, Winterhandschuhe, Handtuch und, und, und, und, und - alles was man halt braucht in den Alpen außer Werkzeug (hatte der Kollege) - ich war unter 7kg. Es war auch so dass es 6 tage geregnet hat und wir oben immer im Schnee waren und ich war nie schlecht ausgerüstet.

 

eh klar war der rucksack unter 7kg - wennst alles angehabt hast war ja nix mehr im rucksack :D

 

schöne grüße aus salzburg,

gottfried

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

danke schon mal für die ratschläge.

 

10kg ist sicher das maximum, dass ich am rücken haben will.. mit satteltaschen weiß ich nicht ob das funktionieren würde. ich fahr ein battaglin c12 carbon pro und auf die carbon sattelstütze kann ich glaub ich keinen gepäcksträger schnallen, vom luftwiderstand kaum zu sprechen.. ;)

 

ich werd mir die tage noch einen 27l deuter... (weiß den genauen namen grad nicht) von einem kollegen ausborgen und mal schaun ob sich da alles ausgeht (für die 5 tage nach triest hat er gereicht..) der hat auch ein schön grell-gelbes regencover.

 

@ ka.steve: die hein gericke oder polo dinger (also die ich gesehen habe) finde ich nicht so geeignet fürds radln. die scheinen vom tragekomfort nicht so fortschrittlich.. imho

 

weiß vielleicht noch wer brauchbare modelle bzw marken für so einen tourenrucksack?

 

danke, bis bald

philipp

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich habe einen kleineren (vermutlich 20l) jack wolfskin bike&hike und den deuter trans alpine 30. beide habe ich mit 7 kilo schon auf langen strecken gefahren, es ist (auch) eine frage der gewöhnung. allerdings würde ich nicht mehr gewicht reinpacken, und übern berg merkt man leider schon, dass es schwerer ist. und an einer kräftigen verspannung der schultermuskulatur in den ersten tagen wirst wohl nicht vorbei kommen...

den deuter kann man super einstellen, tragekomfort ist bei beiden akzeptabel bis gut, den bike&hike bin ich auch bei über 30 grad in italien gefahren, ohne das gefühl zu haben, sofort an überhitzung zu sterben.

stylish und rucksack am rennrad sind allerdings 2 komplett unterschiedliche welten...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...