Jump to content
×
Detailansicht

Campagnolo 11s Langzeittest 2009

Detailansicht

Campagnolos neues Hebeldesign und die Einführung der Elffach-Schaltung bei ihren Gruppen Chorus, Record und Super Record, waren im Komponentenjahr 2009 die große Überraschung.

Design Während alle Hebel von den neuen Formen und viel Carbon profitieren, die hochwertigen Kassetten zum Großteil aus Titan bestehen, wurden die anderen Teile wie Kurbeln und Bremsen nur geringfügig oder gar nicht modifiziert.

Funktion Die Elffach-Schaltung soll mittlerweile ausgereift sein und perfekt funktionieren - das bestätigen neben Campagnolo auch die großen anderen Medien wie zum Beispiel das deutsche Roadbike. Ob es tatsächlich so ist, werden wir in den nächsten Monaten mit unserem KUOTA KOM Ltd. Testrad herausfinden. Beim Zusammenbau des Testboliden gab es keine Probleme oder Grund zur Klage. Die Schaltung ließ sich in Null Komma Nyx assemblieren und sauber einstellen. Einzig der neuen 11fach Kette sollte ein größeres Augenmerk geschenkt werden, aber dazu später mehr.

Gewicht Mit einem Gruppen-Gesamtgewicht von 2.214 kg liegt die Campa Chorus 11s (Bikeboard Testgruppe) deutlich unter dem der Konkurrenz: SRAM Rival, Campa Centaur, Shimano Ultegra !!! und Shimano 105. Leichter sind nur mehr die Topgruppen Red, Super Record, Record, Dura Ace und die SRAM Force (2.164 kg).

Detailansicht

Hebel Die neuen Ergopower Hebel der Super Record, Record und Chorus wurden ergonomisch und technisch weiterentwickelt und sind auf den ersten Blick kaum von einander zu unterscheiden. Bei der Montage musste ich den Gummiüberzug sehr weit hinunterziehen und brauchte einen langen Torx-Schlüssel, damit ich den Hebel mit der Befestigungsschraube am Lenker fixieren konnte. Außerdem drückte ich beim Einfädeln der neuen reibungsarmen Schaltzüge das kleine Beilagscheibchen heraus, das zwischen der internen Seilführung und dem Anschlag vom Schaltbowden liegt. Beim zweiten Hebel kam mir gleich die komplette Seilführung "entgegen", d.h. man sollte beim Durchfädeln des Zuges aufpassen, dass es sich nirgends spießt.

Schaltung Beim Chorus Schaltwerk werden weniger Carbonteile und keine Keramiklager verwendet, das Schaltverhalten und die Verarbeitung stehen den Top Varianten aber um nichts nach. Die elf Gänge ermöglichen eine bessere Feinabstufung, besonders das 11-25er Ritzel gefällt den Marathon- und sportiven Tourenfahrern. Ein echtes Bergritzel vermisst man allerdings weiterhin bei Campa.

Bremsen Da bei den Chorus Bremsen nichts verändert wurde, gestaltete sich auch die Montage sehr simpel. Erstmals befanden sich neben den Torx Befestigungsschrauben auch alternative Inbus-Schrauben im Lieferumfang, die wir auch gleich zum Einsatz brachten. Die Standard-Beläge wurden gegen gelbe Kool Stop Bremsbeläge für Carbonfelgen getauscht, was die Bremspower der Campabremsen deutlich verbessert.

Kurbeln Campas Kurbelsätze bleiben weiterhin die leichtesten und exklusivsten der auf dem Markt erhältlichen Antriebseinheiten. Laut dem Roadbike Test schneiden die neuen 11fach Kettenblätter auch beim Material-Härtetest sehr gut ab. Vor der Montage empfiehlt es sich die Anleitung gut durchzulesen und den passenden Inbus- und Drehmoment-Schlüssel parat zu haben. Mit dem richtigen Werkzeug ist es ein fünfminütiges Kinderspiel - ohne vernünftige Tools bahnt sich ein Fiasko an (nachträgliche Federbefestigung, interne Verbindungsschraube kann nicht erreicht werden, etc.).

  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009

Campagnolos Elffach Ketten

Detailansicht

Die beste Schaltung funktioniert nur so gut wie ihre Kette. Wichtig sind neben der richtigen Kettenlänge (siehe im Lieferumfang enthaltene Beschreibung) auch die perfekte Montage mit dem richtigen Kettennietwerkzeug. Für die 11fach Ketten muss zwingend das neue Campagnolo-Werkzeug UT-CN 300 verwendet werden.

  • Kettenlänge: Kette auf kleinem Blatt und kleinstem Ritzel, Abstand vom oberen Schaltröllchen zur Kette 5-15 Millimeter
     
  • Werkzeug: UT-CN 300 oder zum Händler gehen
     
  • Außenlasche: ist zum Vernieten vorbereitet, mit Warnhinweis versehen, dort darf nicht gekürzt werden
     
  • Verbindungsstift: darf nur einmal verwendet werden, Kette darf am Verbindungsstift nicht wieder geöffnet werden
     
  • Ultra-Link: zum erneuten Vernieten ausschließlich den Ersatzteil "Ultra-Link 11fach" verwenden
  • ob mit oder ohne "Flow" ... der Selle Italia SLR bleibt Favorit der Bikeboard Redaktion und der KUOTA 2RadChaoten.comob mit oder ohne "Flow" ... der Selle Italia SLR bleibt Favorit der Bikeboard Redaktion und der KUOTA 2RadChaoten.com
    ob mit oder ohne "Flow" ... der Selle Italia SLR bleibt Favorit der Bikeboard Redaktion und der KUOTA 2RadChaoten.com
    ob mit oder ohne "Flow" ... der Selle Italia SLR bleibt Favorit der Bikeboard Redaktion und der KUOTA 2RadChaoten.com
  • Ritchey Vorbau, Lenker, Lenkerband und wenns die schöne KUOTA Stütze nicht gäbe, käme auch eine Superlogic von Ritchey reinRitchey Vorbau, Lenker, Lenkerband und wenns die schöne KUOTA Stütze nicht gäbe, käme auch eine Superlogic von Ritchey rein
    Ritchey Vorbau, Lenker, Lenkerband und wenns die schöne KUOTA Stütze nicht gäbe, käme auch eine Superlogic von Ritchey rein
    Ritchey Vorbau, Lenker, Lenkerband und wenns die schöne KUOTA Stütze nicht gäbe, käme auch eine Superlogic von Ritchey rein
  • beim Wickeln des Lenkerbandes auf die Öffnungen für die Seilzüge achten, damit diese gegebenenfalls getauscht werden könnenbeim Wickeln des Lenkerbandes auf die Öffnungen für die Seilzüge achten, damit diese gegebenenfalls getauscht werden können
    beim Wickeln des Lenkerbandes auf die Öffnungen für die Seilzüge achten, damit diese gegebenenfalls getauscht werden können
    beim Wickeln des Lenkerbandes auf die Öffnungen für die Seilzüge achten, damit diese gegebenenfalls getauscht werden können
  • den Montage-Erfolg bestimmt neben Fachwissen und Erfahrung auch das richtige Werkzeugden Montage-Erfolg bestimmt neben Fachwissen und Erfahrung auch das richtige Werkzeug
    den Montage-Erfolg bestimmt neben Fachwissen und Erfahrung auch das richtige Werkzeug
    den Montage-Erfolg bestimmt neben Fachwissen und Erfahrung auch das richtige Werkzeug
  • 6.735 kg Gesamtgewicht beim KUOTA KOM Komplettrad inkl. Flaschenhalter und Pedale sind eine Ansage6.735 kg Gesamtgewicht beim KUOTA KOM Komplettrad inkl. Flaschenhalter und Pedale sind eine Ansage
    6.735 kg Gesamtgewicht beim KUOTA KOM Komplettrad inkl. Flaschenhalter und Pedale sind eine Ansage
    6.735 kg Gesamtgewicht beim KUOTA KOM Komplettrad inkl. Flaschenhalter und Pedale sind eine Ansage

KUOTA KOM Limited Testrad 2009

Detailansicht

KUOTA KOM Limited Konfiguration
 Campagnolo Chorus 11s
Rahmen/GabelKUOTA KOM Gr. M (920/359 g)Bremse vorneChorus (171 g)
SteuersatzStronglight 1 1/8*1 1/4Bremse hintenChorus (157 g)
SattelstützeKUOTA Carbon SP 01SchaltbremshebelChorus (350 g)
SattelSelle Italia SLR Flow (125 g)SchaltwerkChorus (192 g)
VorbauRitchey WCS Carbon 4Axis 130mmUmwerferChorus (76 g)
LenkerRitchey Superlogic Logic II 42 cmKurbelsatzChorus 39/53 (695 g)
LenkerbandRitchey schwarzInnenlagerRecord (49 g)
LaufräderMavic Cosmic Carbone UltimateZahnkranzkassetteChorus 11-25 (266 g)
ReifenVredestein Fortezza Pro TriComp 23KetteChorus (255 g)
PedaleCrank Brothers Quattro tiFlaschenhalterRecord (18 g)

  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009

Blog Langzeittest

  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
  • Campagnolo 11s Langzeittest 2009Campagnolo 11s Langzeittest 2009
Detailansicht

Testergebnis nach 3000 Kilometern

Detailansicht

Drei Monate und 3.000 Kilometer sind mittlerweile verstrichen - Zeit genug um ein erstes repräsentatives Statement über die Gruppe abzugeben. Kein Defekt und Verschleiss gleich Null.

Nach dem sorgsamen Aufbau/Umbau (besonderes Augenmerk auf Kette, Umwerfer, Ritzel/Freilauf) wird der Besitzer garantiert lange Freude an der Campagnolo Chorus 11s Gruppe haben. Die Hebel sind sehr ergonomisch, die Bowden/Züge arbeiten reibungslos, Kurbel & Bremsen funken perfekt und auch die neue 11-Gang Schaltung überzeugt den Rennfahrer. Im direkten Vergleich zur Shimano Ultegra muss man schon sagen, dass der japanische Umwerfer und die Bremsen ein wenig "besser" funktionieren - aber bei Campa ist noch alles im Rahmen.

Während mir beim Training die Notwendigkeit des 11. Ganges nicht wirklich einleuchtete, merkte ich die Vorteile des zusätzlichen Ganges (z.B. bei der 11-25er Kassette) beim Rennen. Man hat schlicht und einfach einen Zwischengang mehr zur Verfügung, was gerade bei Fahrten im Peleton oder längeren Anstiegen Vorteile bringt. Ändern kann mans ohnehin nicht, die 10-fach Campa ist tot, simma froh, dass bei der 11s auf Anhieb alles so gut funktioniert.

PRO
- feinere Abstufung, zusätzlicher Gang
- neue Hebel ergonomischer
- Schaltmechanik und neue Bowden/Züge reibungsloser als früher
- sehr leichte und stylische Gruppe
- nach 3.000 Kilometern kein Verschleiß sichtbar, spürbar oder meßbar (Kette im Normalbereich)

KONTRA
- nicht mehr kompatibel zu älteren Gruppen
- neue 11s Kassette ist wegen größerer Breite nicht mehr mit allen 10s Freiläufen kompatibel
- optionaler Kassetten Distanzring befindet sich nicht im Lieferumfang
- die Kette ist sehr empfindlich und darf ausschließlich mit dem neuen Campa 11s Kettennieter vernietet werden
- Umwerfer muss penibel eingestellt werden, sonst kratzt die Kette bei schräger Linie

Meine persönliche Bewertung
Optik:
sehr gut
Ergonomie: sehr gut
Technische Funktion: gut
Technisches Konzept: befriedigend (nicht mehr kompatibel mit alten Gruppen, Freilauf-Problematik)
Preis/Leistung: gut

Partnerfirmen


Was haltet ihr von den 11-fach Gruppen von Campa? Gibt es Erfahrungen, was muss man beachten? Ich hab im Forum über das Thema noch nichts gefunden.

 

Bei einer RR Neuanschaffung würde ich die 11-fach Record in Betracht ziehen.

 

funktioniert ganz normal, griffe liegen sehr angenehm in der hand, sehr leichte bedienkräfte, mehr gibts eigentlich nicht zu sagen außer dass du mit den 11 gängen die übersetzung sehr weit streuen kannst.

 

lg peter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich hab grad auf 10fach chorus umgerüstet. campa hat schon was :-)

 

die 11fach hat den vorteil, dass die Ergos noch besser in der Hand liegen. Und das Schaltwerk sieht besser aus. Von der Ganganzahl denke ich, kann man mit 10fach sehr gut leben. Es geht ja eh nur um die Abstufung, und da sollte der eine gang mehr, keine große Rolle mehr spielen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nachteil 11-fach derzeit

weder 3 fach

noch 29er !!!

in NÖ is eh wuarscht - aber was mach in Südtirol/Tirol ???

schieben ....

 

das wird schon noch kommen, nur geduld.

 

die neuen ergos sind auch für meine kleinen patschhände bestens geeignet, hatte da ursprünglich so meine bedenken.

 

und von der optik ist die SR sowieso :love:!

 

Wuuaascht.

Denn Merke:

Unser ana

fohrt kan Japana !

 

Ma certamente! :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es Erfahrungen, was muss man beachten?

 

Ein bissal :D

 

Habe zur Zeit neben einer C-Record 1989, Chorus 2003, Chorus 2007, Veloce/Centaur 2008 (Flatbar), Super Record 2009 und ab dieser Woche auch noch Chorus 2009, zusätzlich schon eine Centaur 2009 am Renner gehabt.

 

Erkenntnis:

SR und Chorus schalten super leicht mit einem deutlich erkennbaren Druckpunkt beim Gangwechsel. Die Rückmeldung der Schaltung über die Anzahl der gerade geschaltenden Gänge ist damit immer da. Bei der Centaur funktioniert die Schaltung ebenso butterweich, allerdings ohne einer eindeutigen Rückmeldung wieviele Gänge gerade geschalten wurden. Bei Gangschaltungen, die mehr als einen Gang gleichzeitig schalten können ist es mir wichtig zu wissen, dass und wieviele Gangwechsel stattgefunden haben. (Kenner der asiatischen Schalterei-Szene haben mir gesagt, dass das dem Schaltverhalten der Ultegra entsprechen soll, ich kenn mich da mit Sh. nicht so aus) Da ein Druckpunkt beim Gangwechsel für mich ein wesentliches Merkmal einer guten Schaltung ist, hab ich die Centaur gleich wieder runter getan.

 

Nächste Erkenntnis:

Die Record würde ich mir von den drei 11fach Schaltungen zur Zeit nicht kaufen. Entweder will ich High End - dann SR11 - oder ich will eine präzise 11fach-Schaltung - dann Chorus. Die Record ist nicht Top-Of-The-Line von Campa und schaltet auch nicht besser als die Chorus. Die 30g Gewichtsunterschied machen das Kraut auch nicht fett.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mach nur und erzähl uns dann..

Viel Spass damit.

 

Mach ich.

 

Ich hab auch Alu Rahmen und Carbon Rahmen.

 

Komischerweise hab ich mit beiden Typen Spaß.

 

Wahrscheinlich kenn ich mich nicht aus mit Fahrrrädern :f:

 

Aber das Galileo hat Campa drauf, soviel Anstand hab ich schon :U:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein bissal :D

 

Habe zur Zeit neben einer C-Record 1989, Chorus 2003, Chorus 2007, Veloce/Centaur 2008 (Flatbar), Super Record 2009 und ab dieser Woche auch noch Chorus 2009, zusätzlich schon eine Centaur 2009 am Renner gehabt.

 

Ich glaub es ging um die Zahnkränze, und nicht, ob jemand 11 Campas hat .... ?! :rolleyes:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

übrigens eine 10er Chorus funktioniert sogar mit einer 9fach Ultegra Kassette....bis die Post das Packet halt bringt :D

 

auch mit einer 10f ultegra

 

und 10f shimpansiki mit 10f record kassette

 

aber um das gehts in dem thread glaub ich nicht

 

:confused:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Im Bericht unter Schaltung steht: "Ein echtes Bergritzel vermisst man allerdings weiterhin bei Campa."

 

Also ich hab auf meiner Campa 10-fach hinten ein 29er-Kranzl. Wenn das kein Bergritzel ist, dann weiß ich nicht.

Ich vermisse jedenfalls kein Bergritzel, mit 39-29 komm ich ganz gut die Berge rauf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Bericht unter Schaltung steht: "Ein echtes Bergritzel vermisst man allerdings weiterhin bei Campa."

 

Also ich hab auf meiner Campa 10-fach hinten ein 29er-Kranzl. Wenn das kein Bergritzel ist, dann weiß ich nicht.

Ich vermisse jedenfalls kein Bergritzel, mit 39-29 komm ich ganz gut die Berge rauf.

bei den 11-fach-gruppen gibts kein 29er ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

richtig - nur ein 27er

 

 

auch gehört gerade unter Wiener das Wort Berg definiert

 

der Kahlenberg ist KEIN Berg

 

die Turrach z.B. schon ..........

 

 

berg ist alles über 20% steigung u. 500m länge :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also ich habe die neue SuperRecord seit anfang Oktober montier u lauft einwandfrei, davor hat ich Shimano DuraAce u bin glücklich den wechsel gemacht zu haben. Ketten verschleiss ist nicht Übermässig also mittlerweil die dritte Kette u immer noch das Orginal 27-12 Ritzel

:):)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version