×
Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

29.04.24 07:02 4.444Text: NoPain
Martin Ganglberger

Größe: 175 cm
Schrittlänge: 84 cm
Gewicht: 70 kg
Fahrstil/-können: Rennrad & Gravel, gute Ausdauer, wenig Power, volles Risiko bergab - wird allerdings selten belohnt

Klicke für alle Berichte von NoPain
Fotos: Erwin Haiden
Mit ihrer patentierten CPC-Technologie (Connect Power Control) heben sich die Sättel, Griffe und Handschuhe aus Italien von der Masse ab. Wir haben die "Formel 1 Innovationen" am Ducati TK-01RR E-MTB getestet.29.04.24 07:02 6.886

Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

29.04.24 07:02 6.8863 Kommentare NoPain
Martin Ganglberger

Größe: 175 cm
Schrittlänge: 84 cm
Gewicht: 70 kg
Fahrstil/-können: Rennrad & Gravel, gute Ausdauer, wenig Power, volles Risiko bergab - wird allerdings selten belohnt

Klicke für alle Berichte von NoPain
Erwin Haiden
Mit ihrer patentierten CPC-Technologie (Connect Power Control) heben sich die Sättel, Griffe und Handschuhe aus Italien von der Masse ab. Wir haben die "Formel 1 Innovationen" am Ducati TK-01RR E-MTB getestet.29.04.24 07:02 6.886

Man mag es kaum glauben, aber wir haben es geschafft, unser Ducati TK-01RR Langzeittest E-MTB trotz seiner vielen Dolce Vita-Komponenten von Thok, FSA, Crankbrothers und Pirelli noch italienischer zu gestalten. Mit von der Partie sind ab sofort der leichte Prologo Dimension NDR NACK CPC Airing 143 Sattel, die Prologo Proxim X-Shred Griffe und die Prologo Energrip Langfingerhandschuhe, welche wir einem umfangreichen Langzeittest unterzogen haben.

Alle drei Produkte integrieren Prologos CPC (Connect Power Control) Technologie. Dabei handelt es sich um kleine, gummiähnliche Kegel oder Noppen auf der Oberfläche, die dem Biker einen verbesserten Grip, mehr Komfort und Kontrolle bieten. Generell dienen diese Kegel dazu, die Reibung zwischen dem Fahrer und dem Sattel bzw. Griff zu erhöhen, was ein Verrutschen während des Fahrens verhindert. Darüber hinaus absorbiert CPC sowohl Stöße als auch Straßenvibrationen, erhöht den Luftstrom und leitet Wärme sowie Schweiß ab. Als ob das noch nicht genug wäre, reduziert CPC auch Druckpunkte, was das Risiko von Taubheitsgefühlen oder Schmerzen minimieren soll.

 CPC (Connect Power Control) 

Prologos patentierte Technologie verbessert Leistung und Komfort durch Vibrationsdämpfung, maximalen Grip und mehr Kontrolle und kommt auch in der Formel 1 und beim Militär zum Einsatz.
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

 Eine verbesserte Blutzirkulation und reduzierter Druck sind bei langen Rides und im harten Gefecht genauso von Vorteil wie beim One-Night-Stand. 

Prologo CPC-Technologie fördert die Durchblutung
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

Prologo Dimension NDR NACK CPC Airing 143 Sattel

Prologos Dimension NDR NACK CPC 143 Sattel entspricht prinzipiell seinem Pendant ohne "NDR" Kennung, verfügt jedoch über 3 mm zusätzliche Polsterung, um geländetypische Vibrationen besser zu absorbieren. An den Seiten fügten die Italiener einen stylischen "Seitenschutz" dazu, um Kratzer oder Risse bei Stürzen zu vermeiden.
Ansonsten versteht sich der leichte Dimension als universeller Sattel für Damen und Herren, der in allen Disziplinen mit seiner Ergonomie und hoher Druckentlastung Sitzbeschwerden verhindern möchte. Der Dimension ist um 35 mm kürzer als andere Prologo Sättel und besitzt eine Stupsnase, um den Druck auf die Sitzfläche gleichmäßiger zu verteilen, insbesondere bei sportlichen Überhöhungen.

Dimension NDR NACK CPC 143

Einsatzbereich MTB, Gravel, Trekking
Geschlecht Damen & Herren
Maße (Länge x Breite) 254 x 143 mm
Gewicht* NACK 182 g (183 g gewogen), TIROX 220 g
Farbe Schwarz, Weiß
Material Streben Carbon mit ovalen Streben
Material Schale Carbon Fiber Reinforced
Material Bezug Microfaser
Material Polster Leichtschaum
Features NDR MTB Polsterung und Seitenschutz, CPC Lüftung & Dämpfung, PAS-Technologie mit Vertiefung
Preis (UVP) € 279,90 (TIROX € 169,00)

* Herstellerangabe

Das Topmodell besitzt oval geformte Sattelrails (NACK), die mit einer Monocoque-Carbonstruktur sowie einer speziellen Nanokohlefaser-Technologie namens BCR hergestellt werden. BCR ist das Akronym für Braided Carbon Rail und verstärkt den Klemmbereich, um selbst maximale Belastungen beim Anziehen der Sattelstützenklemme unbeschadet zu überstehen.

  • #1 NDR NDR MTB Polsterung mit Seitenschutz#1 NDR NDR MTB Polsterung mit Seitenschutz
    #1 NDR NDR MTB Polsterung mit Seitenschutz
    #1 NDR NDR MTB Polsterung mit Seitenschutz
  • #2 Ovale NACK Carbonstreben#2 Ovale NACK Carbonstreben
    #2 Ovale NACK Carbonstreben
    #2 Ovale NACK Carbonstreben

Das innovativste Feature ist auch hier Prologos patentierte CPC-Technologie, die den Fahrer bei allen Wetterbedingungen unterstützt, die optimale Position am Sattel einzuhalten, Stöße zu dämpfen, Vibrationen zu absorbieren und die Luftkühlung zu erhöhen, indem sie den Luftstrom verbessert und sowohl Wärme als auch Schweiß ableitet. CPC wird mit einem speziellen 3D-Nanopolymer hergestellt und erzeugt mit seinem Design eine Art "Vakuumeffekt", der für perfekten Halt und Positionierung sorgt.

  • #3 CPC Lüftung & Dämpfung#3 CPC Lüftung & Dämpfung
    #3 CPC Lüftung & Dämpfung
    #3 CPC Lüftung & Dämpfung
  • #4 PAS-Technologie mit Vertiefung#4 PAS-Technologie mit Vertiefung
    #4 PAS-Technologie mit Vertiefung
    #4 PAS-Technologie mit Vertiefung

Zu guter Letzt verwendet der Dimension auch das PAS-System von Prologo, welches mit seinem großen zentralen Kanal darauf abzielt, Druckspitzen und Taubheitsgefühle im Becken- und Prostatabereich zu reduzieren und den Blutfluss beim Sitzen aufrechtzuerhalten.

  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

Prologo Proxim X-Shred Griffe

Prologo integriert das CPC auch in seine MTB-Griffe. Diese Technologie gewährleistet einen verbesserten Griff und verhindert das Abrutschen der Hände, selbst unter schwierigen Bedingungen und bei starkem Schwitzen. In Verbindung mit ihrer konischen Form bieten die Griffe eine optimale Kontrolle über das Fahrrad und reduzieren gleichzeitig Ermüdung und Vibrationen während der Fahrt.

Prologo Proxim X-Shred Griffe

Einsatzbereich Offroad, MTB
Geschlecht Damen & Herren
Maße Länge: 135 mm, Außendurchmesser: 34 mm
Lenkerdurchmesser: 22,2 mm (Standard)
Gewicht 122 g (gewogen)
Farbe Schwarz/Grau
Material Griff Gummi
Material Klemmring Aluminium
Klemmung Lock On inkl. Lenkerstopfen
Preis (UVP) € 29,50

Außerdem harmonieren die 3D-gedruckten Polymere an der Griffaußenseite mit dem CPC-System der hauseigenen Energrip-Handschuhe, die sowohl als Kurz- als auch als Langfingerhandschuhe erhältlich sind. Ihre Saugnäpfe haften förmlich an den Griffen und erzeugen dadurch viele kleine Unterdrücke, was von Prologo als Vakuumeffekt bezeichnet wird. Dies ermöglicht es, den Lenker auch in kritischen Situationen relativ locker zu halten, was die Durchblutung fördert und das Risiko von eingeschlafenen Händen oder Fingern reduziert.

  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

Prologo Energrip Long Fingers

CPC, wohin das Auge reicht - selbst an den MTB-Handschuhen. Die 3D-Druckpolymere des CPC verbessern aber nicht nur bei Witterungsbedingungen den Grip auf den Lenkergriffen und erhöhen damit die Präzision und Kontrolle, sondern bieten zusätzlichen Komfort und Schutz vor Vibrationen, Stößen, Blasenbildung, Reibung sowie Ermüdung der Hände während langer Fahrten.

Prologo Energrip Handschuhe

Einsatzbereich Offroad, MTB
Geschlecht Damen & Herren
Größen XS, S, M, L, XL
Farbe Schwarz
Ausführung Langfinger, Kurzfinger
Technologie CPC
Preis (UVP) € 79,- (€ 69,- Kurzfinger)
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

Des Weiteren sind die Energrip-Handschuhe mit speziell designten Kanälen ausgestattet, die einen kontinuierlichen Luftstrom ermöglichen und helfen, Wärme sowie Schweiß abzuleiten. Durch das Mesh-Nylon und den Polyester-Rücken bieten sie einen hervorragenden Schutz vor äußeren Einflüssen und sind dennoch atmungsaktiv genug, um übermäßiges Schwitzen zu vermeiden.

  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

Showroom: Ducati TK-01RR

In Kooperation mit dem italienischen E-Bike-Hersteller THOK brachte Ducati im Jahr 2021 das Ducati TK-01 RR auf den Markt. Dieses Modell ist mit einem Shimano EP8-Motor mit 85 Nm Drehmoment, einer Akkukapazität von 630 Wh, 2,6-Zoll-Bereifung auf Mullet-Laufrädern und einem exklusiven Öhlins-Fahrwerk mit 180/170 mm Federweg ausgestattet.

Das Rahmendesign greift Motocross-Elemente auf und wird durch die Ducati Corse-Lackierung der renommierten Motorradsportabteilung sowie den passenden Schriftzug am Unterrohr verstärkt. Ein großzügig dimensionierter Mud Guard am Unterrohr betont das motorradähnliche Erscheinungsbild und bietet zugleich Schutz vor hochspritzendem Schlamm. Ergänzend dazu befindet sich ein Fender am Heck über dem Hinterreifen.

  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

Tech Specs

Rahmen Aluminiumrahmen 6061 mit Hydroform-Rohren, Schmiede- und CNC-Teilen, Headtube Taperad 1.8" Kassette SLX 10-51Z
Größen S/M/L/XL Kette Shimano 12S
Antrieb Shimano Steps EP8 (250 Watt, 85 Nm) Laufräder Crankbrothers Synthesis, Alu 29"x31 mm vorne, 27,5"x35 mm hinten
Batterie Shimano 630 Wh (integriert) Reifen Pirelli Scorpion Enduro S 29" x 2,6"
Pirelli Scorpion E-MTB S 27,5" x 2,6"
TR, SmartGrip, HyperWall
Display Shimano SC-EM800 LCD Pedale Aluminium
Gabel Öhlins RXF38 Air TTX18, Boost 29", 180 mm Federweg, HS/LS und Zugstufe einstellbar Vorbau Ducati CNC Alu, 35 mm Klemmung, 45 mm Länge
Dämpfer Öhlins TTX Air, 170 mm Federweg, Ducati Custom Tuned Griffe Ducati Lock-On
Kurbel FSA, 165 mm, 34Z Sattel Ducati Fit, CroMo Rails
Lenker Renthal Carbon, 35 mm Klemmung, 20 mm Rise, 800 mm Breite Sattelstütze KS e20i 125 - 170 mm mit Remote Control am Lenker
Bremsen Shimano Deore XT, 4 Bremskolben mit “Ice Technologies”, H01A Resin Bremsbeläge Discs Shimano XT 203 mm
Schalthebel Shimano SLX 1x12 Gewicht 26,20 kg (BB-Messung)
Schaltwerk Shimano XT 1x12 Preis* € 7.690,- UVP

* Hinweis: neuer UVP von € 6.690,00 im Rahmen einer Ducati-Aktion von 1.7. bis 30.9.2024

Top Komponenten inkl. den Pirelli Scorpions

Zu den mächtigen Rahmenproportionen gesellen sich dann durchweg ernsthafte Komponenten von Öhlins, Renthal, Crankbrothers und anderen namhaften Herstellern, die nicht zuletzt wegen der brachialen Pirelli Scorpion Mullet-Bereifung das Gewicht in die Höhe schnellen lassen. 26,2 Kilogramm zeigte die Bikeboard-Waage, dafür ist aber auch das zulässige Gesamtgewicht mit 145,5 kg relativ hoch angegeben. Für Fahrer und Equipment bleiben dann ganze 119 kg übrig.

Die Pirelli Scorpions bieten mit der "29 Zoll Enduro S"-Variante am Vorderrad und dem speziell für E-MTBs entwickelten "27,5 Zoll E-MTB S" hinten einen besonders hohen Pannenschutz. Dadurch kann man einerseits mit dem Luftdruck experimentieren und andererseits den Reserveschlauch bedenkenlos zu Hause lassen. Die kürzlich überarbeiteten Scorpion S mit ihrem offenen Profil eignen sich für mittelharte Bedingungen auf trockenen und nassen Trails gleichermaßen gut. Die schmalen, aber hoch angeordneten Stollen graben sich effektiv in lockere Böden ein. Dank der neuen SmartGrip-Gummimischung bietet der Reifen nun auch bei Nässe über den gesamten Profilumfang hinweg einen sicheren Grip.

  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

Öhlins Fahrwerk

Ebenso großartig funktioniert das hochwertige Öhlins-Fahrwerk, vorausgesetzt, man passt es zuvor optimal an das eigene Körpergewicht und den individuellen Fahrstil an. Das Setup des Öhlins-Fahrwerks kann etwas ungewohnt sein und erfordert Zeit, insbesondere da ein SAG-Indikator fehlt. Unsere Herangehensweise war eher pragmatisch und schnell: Wir stellten den Gabeldruck gemäß den Angaben von Öhlins ein, justierten den Federbeindruck hinten, bis der SAG passte, justierten die Gabel einschließlich des Rebounds nach - und fertig. Unsere Einstellungen lagen immer am unteren Ende der Range, da NoPain ohnehin keine hohen Sprünge landet. Insgesamt sorgte das Öhlins RXF38 Air TTX18 an der Front mit 180 mm für ausgezeichneten Grip und große Reserven, was gleichermaßen für das Öhlins TTX Air mit 170 mm Federweg hinten galt.

  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

Geometrie

Das Ducati TK-01 RR ist in 4 Größen von S bis XL erhältlich, wobei die Rahmenhöhen tendenziell eher klein ausfallen. Die Kettenstreben sind mit 453 mm auf der langen Seite bemessen. Sitzwinkel mit 75,5°, die Oberrohrlänge mit 600 mm und der Reach mit 439 mm in Größe M sind moderat, während der Lenkwinkel mit 64,5° relativ flach ausfällt. Für NoPain war es mit einer Körpergröße von 175 cm und einer Schrittlänge von 84 cm gerade noch möglich, die gewünschte Sitzhöhe von 74 cm (Tretlagermitte bis Satteloberkante) auf dem Medium-Rahmen zu realisieren; ein Rahmen in Größe Large wäre jedoch die bessere Wahl gewesen.

Geometrie

S M L XL
Fahrergröße (cm) 154-167 168-177 178-184 ab 185
Oberrohrlänge, horizontal (mm) 582 600 629 660
Reach (mm) 423 439 464 491
Stack (mm) 614 623 638 654
Sitzrohrlänge (mm) 385 415 450 495
Kettenstrebenlänge (mm) 453 453 453 453
Lenkwinkel 64,5° 64,5° 64,5° 64,5°
Sitzwinkel 75,5° 75,5° 75,5° 75,5°
Tretlager Absenkung (mm) 15 15 15 15
Radstand (mm) 1212 1233 1265 1298
Steuerrohrlänge (mm) 105 115 131 149
Gabel Offset (mm) 133,6 133,6 133,6 133,6
Tretlagerhöhe (mm) 355 355 355 355
Gabelversatz (mm) 44 44 44 44

In allen Größen: Lenkerbreite 800 mm, Vorbaulänge 50 mm, Kurbellänge 165 mm, Standover 783 mm

  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

Fahreigenschaften

Bergauf befindet man sich zwar weit über dem Hinterrad, aber die langen Kettenstreben sowie die gute Traktion von Fahrwerk und Reifen sorgen für einen ausgezeichneten Vortrieb. Wird es zu steil, kämpft man ein wenig damit, das Vorderrad am Boden zu halten - flowige Abschnitte meistert das Ducati besser. Beim kräftigem Antritt berühren kräftige Wadln immer wieder mal das ausladende Hinterbaugelenk, und im Wiegetritt streifen die Knie am überbreiten Oberrohr. Beides verursacht keine Schmerzen, aber es irritiert und schränkt den Bewegungsspielraum etwas ein.

Bergab zeigt das Ducati TK-01 RR mit seinem potenten Fahrwerk seine Stärke, wird jedoch im technischen Winkelwerk oder in rasch wechselnden Fahrsituationen von seinem Radstand und dem hohen Gewicht limitiert. Dennoch bewältigen die Öhlins RXF 38 Federgabel und der Öhlins TTX Air-Dämpfer kleine Unebenheiten mit Leichtigkeit und schlucken grobe Stöße ohne Widerstand.

  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

"Pimp my Ride" mit Prologo CPC

Die ab Werk installierten Ducati-Griffe sowie der Ducati-Sattel waren zwar nichts Besonderes, funktionierten aber einwandfrei. Ehrlicherweise haben wir sie gegen die Prologo-Komponenten in erster Linie nur wegen unseres CPC-Langzeittests getauscht.

  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

Prologos CPC in der Praxis

Obwohl die Prologo-Produkte seit jeher mit der patentierten CPC-Technologie ausgestattet sind, war es das erste Mal, dass ich mich genauer mit den kleinen, offenen Gummi-Kegeln auseinandersetzte. Die Behauptungen der Italiener über die Vorteile ihres 3D-Polymermaterials sind weitreichend, einige relevanter und glaubwürdiger als andere. Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, dass ich eine verbesserte Luftkühlung, Muskelmassage oder geringere Ermüdung bemerkt hätte. Unbestreitbar waren allerdings der gute Grip und die bessere Dämpfung, denn die vielen Polymerkegel haften an allem und verändern dadurch das Sitz- und Griffgefühl. Besonders in Kombination mit den Handschuhen erledigt das CPC-Komplettsystem einen tollen Job in der Eliminierung von Vibrationen und Stößen.

Der kurz gehaltene Prologo Dimension NDR NACK CPC Airing 143 Sattel verfügt über ein modernes Design und bietet mit seiner Aussparung (PAS), der Stupsnase und der dicken Polsterung (NDR) tollen Komfort. Zudem besitzen die Carbonrails einen extrem langen Klemmbereich, wodurch sich besonders flache Sitzwinkel gekonnt entschärfen lassen. Die Schale und das Carbongestell (NACK) erlauben eine spürbare Dämpfung, während die CPC-Technologie den Rest erledigt. Dank der 3D-Kegel lässt sich die gewünschte Sitzposition einnehmen und problemlos beibehalten, da ungewolltes Herumrutschen nahezu unmöglich ist. Ein Hit für all jene, die sich mit dem "Power"-Shape gut anfreunden können und deren Sitzknochen mit der Breite von 143 Millimetern kompatibel sind, denn Prologo bietet nur diese eine Breite an.

Für diejenigen, die sich jedoch viel bewegen oder am Sattel vor- und zurückrutschen möchten, ist CPC eher eine Einschränkung als eine Hilfe. Es ist aber erwähnenswert, dass viele Sitzprobleme erst durch das Herumrutschen auftreten, wenn der Sattel einfach nicht passt oder suboptimal eingestellt ist.

  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

Hingegen sind die Prologo Proxim X-Shred Griffe und die Prologo Energrip Langfingerhandschuhe eine echte Empfehlung für jeden Mountainbiker. Beide Produkte überzeugen in Bezug auf Ergonomie, Grip und Dämpfung bereits für sich allein, entfalten jedoch ihr volles Leistungspotenzial erst in Kombination.

Das CPC-Material eignet sich perfekt für Handschuhe - es ist unglaublich dünn, sodass es keine Druckstellen wie viele erhabene Polster erzeugt, aber dennoch Vibrationen gut dämpft und einen unvergleichlich guten Grip bietet. An den Fingerspitzen kommt das Material sogar noch besser zur Geltung, da man sowohl beim Bremsen als auch beim Wischen am Smartphone das Gefühl hat, überhaupt keine Handschuhe zu tragen. Auch die Atmungsaktivität ist gut, der Schnitt ist knackig, aber nicht eng, und die Größen würde ich als neutral bezeichnen. Leider gibt es Abstriche bei der Verschmutzung und der Selbstreinigung zu verzeichnen, weshalb sie öfter gewaschen werden müssen. Zudem machen sie nicht den robustesten Eindruck und sind bei häufigen Stürzen wohl nicht besonders langlebig.

  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test
  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im TestPrologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

Gleiches gilt für die 3D-Polymere an den Griffen. Sie funktionieren selbstverständlich ohne Handschuhe genauso gut wie mit Handschuhen von Drittanbietern, entfalten aber ihre Stärke besonders in Kombination mit sauberen Prologo Energrip Langfinger-Handschuhen. Der Grip ist wirklich unglaublich, sodass es ausreicht, den Lenker auch in schwierigen Fahrsituationen nur locker zu umfassen. Das fördert die Durchblutung der Hände und Finger, wodurch eingeschlafene Extremitäten der Vergangenheit angehören. Das einzige Manko für Personen, die eher schmale Griffe bevorzugen, ist der Außendurchmesser von 34 mm - schmälere Varianten sind nicht verfügbar.

  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

Fazit

Prologo CPC für MTB & E-MTB
Modelljahr: 2024
Testdauer: 1 Monat
+ Ergonomie
+ Design
+ Großartiger Grip
+ Verbesserte Durchblutung
+ Handschuhe mit guter Touch-Funktion
+ Sattel besitzt einen langen Klemmbereich
o Nur eine Sattel-/Griffbreite
o Verbesserte Kühlung und Muskelmassage durch CPC objektiv nicht wahrnehmbar
- 3D-Polymere verschmutzen schnell, schlechte Selbstreinigung
BB-Urteil: Exklusive und hochfunktionelle Designobjekte aus Italien.

Prologos CPC-Technologie ist kein Marketinggag, sondern eine wirkungsvolle Innovation, die echten Mehrwert bietet und das Fahrerlebnis deutlich verbessert. Bezüglich des Grips, der Ergonomie und der Dämpfung sind die Vorteile unbestreitbar, während die Sattelform natürlich zum individuellen Sitzknochenabstand und die Außenbreite der Griffe zur Größe der Hände passen muss.

Wer bereits positive Erfahrungen mit modernen, breiten und kurzen Rennradsätteln sammeln konnte und während der Fahrt nicht permanent vor und zurückrutschen möchte, der findet im Prologo Dimension NDR NACK CPC Airing 143 einen komfortablen und relativ leichten Begleiter, der sich vermutlich auch am Gravelbike großartig machen würde. Aber auch die Prologo Proxim X-Shred Griffe bieten für sich schon eine angenehme Ergonomie mit hohem Grip.

Zu guter Letzt beenden Prologos Energrip Langfingerhandschuhe das Problem verschwitzter Hände im Hochsommer, aufgeschürfter Finger sowie des verkrampften Festhaltens oder nervigen Abrutschens von den Griffen.

Einziger wirklicher Nachteil - neben den stolzen UVPs - ist die höhere Anfälligkeit der 3D-Kegel gegenüber Schmutz, weshalb die stylischen Komponenten öfter gereinigt werden müssen als gewöhnlich. Aber wie heißt es doch so passend: Schönheit hat ihren Preis.

  • Prologo CPC-Technologie fürs Mountainbike & E-MTB im Test

Mit ihrer patentierten CPC-Technologie (Connect Power Control) heben sich die Sättel, Griffe und Handschuhe aus Italien von der Masse ab. Wir haben die "Formel 1 Innovationen" am Ducati TK-01RR E-MTB getestet.



BIKEBOARD - hausgemacht seit 2001: Auf Bikeboard gibt’s keine nervenden Pop-Ups, keine lästige Katzenfutter-Werbung, keine im Hintergrund mitlaufenden Tracker; dafür kurze Ladezeiten, ausschließlich relevanten, intern produzierten Content und 100% Privatsphären-Schutz.

 

Wenn ihr uns etwas zurückgeben möchtet:

🗞️ Abonniert und lest den Bikeboard-Newsletter

💬 Diskutiert mit und kommentiert unsere Beiträge

✍️ Registriert euch auf Bikeboard.at

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was ich an den Prologo Sätteln auch sehr zu schätzen gelernt habe ist der lange Klemmbereich. Hilft gerade auf mtbs mit zu flachen Sitzwinkel eine ordentlich Position hinzubekommen. 

Im direkten vergleich von Speci sworks power arc vs prolgo m5 pas nack kann man den prologo ca. 2,5-3cm weiter vor schieben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...
Zur Desktop-Version