×
Vorschau 8. Kufsteinerland Radmarathon

Vorschau 8. Kufsteinerland Radmarathon

04.07.24 07:50 2Text: PM, NoMan
Lisi Hager

nicht mehr sehr blond, immer noch blauäugig, schokosüchtiger denn je

Klicke für alle Berichte von NoMan
Fotos: Michael Meindl
Aktive aus mehr als 20 Nationen werden am 25. August auf den drei Strecken des Radmarathons um die Festungsstadt erwartet.04.07.24 07:50 366

Vorschau 8. Kufsteinerland Radmarathon

04.07.24 07:50 3661 Kommentare PM, NoMan
Lisi Hager

nicht mehr sehr blond, immer noch blauäugig, schokosüchtiger denn je

Klicke für alle Berichte von NoMan
Michael Meindl
Aktive aus mehr als 20 Nationen werden am 25. August auf den drei Strecken des Radmarathons um die Festungsstadt erwartet.04.07.24 07:50 366

Von rasant bis gemütlich: Bei der bereits achten Auflage des beliebten Kräftemessens mit Start und Ziel in Kufstein ist für jeden Geschmack und jedes Leistungslevel etwas dabei. Denn zur Wahl stehen Strecken dreierlei Längen und Schwierigkeitsgrade. Während die Königsdisziplin – der Marathon (120 km | 1800 hm) – und auch die ähnlich anspruchsvolle Seenrunde (95 km | 1160 hm) die Hartgesottenen auf den Plan ruft, setzt die gemütliche Panoramarunde (48 km | 400 hm) auf den Genussfaktor, um den Renn-Stress außen vor zu lassen.

  • Vorschau 8. Kufsteinerland RadmarathonVorschau 8. Kufsteinerland Radmarathon
  • Vorschau 8. Kufsteinerland RadmarathonVorschau 8. Kufsteinerland Radmarathon
  • Vorschau 8. Kufsteinerland RadmarathonVorschau 8. Kufsteinerland Radmarathon
  • Vorschau 8. Kufsteinerland Radmarathon

Wie die Profis

Am Oberen Stadtplatz, dort, wo am 7. Juli auch die finale Etappe der Tour of Austria begann, wird am 25. August bereits in aller Frühe der Startschuss fallen.
Nach dem Rekord von mehr als 1.000 Teilnehmenden im letzten Jahr ist der Andrang auf die Startplätze auch heuer groß. Erwartet werden Aktive aus über 20 Nationen. "Das ,Verbindende' am Kufsteinerland kommt beim Radmarathon vollends zu tragen”, so TVB-Obmann Georg Hörhager. "Menschen aus aller Herren Länder und in allen Altersklassen kommen zusammen, um gemeinsam eine gute Zeit zu haben.” Und auch die Einheimischen würden den Kufsteinerland Radmarathon sehr zu schätzen wissen - einerseits für die sehr gute Erreichbarkeit, andererseits sei es das einzige Radrennen in dieser Qualität und Größenordnung in der Region.

Dass der Kufsteinerland Radmarathon seit 2016 die Rad-Community begeistert, liegt nicht nur an manch faszinierender Streckenpassage und schönem Plätzchen. Auch die professionelle Organisation wird jedes Jahr sehr gelobt.
Rund 100 Streckenposten brauchen die Veranstaltenden, um den Rundkurs abzusichern, hinzu kommen auch neun Labestationen, die auf den drei Routen betreut werden. "Ohne die vielen fleißigen Helfer:innen vor, beim und nach dem Event, wäre der Kufsteinerland Radmarathon nicht auf diesem Level umsetzbar”, so Hörhager.
Veranstalter Frank Rietzler nennt "das grandiose Panorama, die motivierten Leute und das einzigartige Flair” als seine Highlights.

Gaudirace, Expo, Pasta Party

Aber nicht nur der Sonntag, generell das gesamte Wochnenende steht im Zeichend es Radsports. Schon am Freitagabend ab 17 Uhr kann man beim Aschinger Alm Gaudirace in Ebbs bereits vorab Wettkampfluft schnuppern. Ein etwas gemütlicheres „Einradeln” gibt es am Samstag ab 13 Uhr mit dem Baldiso-Team beim Kultur Quartier Kufstein. Der anschließende Schrauber-Workshop um 15 Uhr ist für alle Teilnehmenden des Kufsteinerland Radmarathons kostenlos.

Am großen Renntag wird den Zuschauenden dann auch abseits der Strecken viel geboten. Bei der großen Rad-Expo mit regionalen und internationalen Radhändler:innen können Produkte und Geräte direkt getestet und so manches Schnäppchen ergattert werden. Und bei der Pasta-Party können die Besucher:innen ihren Hunger stillen und die Radsportler:innen nach dem Rennen ihre Energietanks wieder auffüllen.

Weitere Informationen und Anmeldung auf kufsteinerland-radmarathon.at

  • Vorschau 8. Kufsteinerland Radmarathon

Aktive aus mehr als 20 Nationen werden am 25. August auf den drei Strecken des Radmarathons um die Festungsstadt erwartet.



BIKEBOARD - hausgemacht seit 2001: Auf Bikeboard gibt’s keine nervenden Pop-Ups, keine lästige Katzenfutter-Werbung, keine im Hintergrund mitlaufenden Tracker; dafür kurze Ladezeiten, ausschließlich relevanten, intern produzierten Content und 100% Privatsphären-Schutz.

 

Wenn ihr uns etwas zurückgeben möchtet:

🗞️ Abonniert und lest den Bikeboard-Newsletter

💬 Diskutiert mit und kommentiert unsere Beiträge

✍️ Registriert euch auf Bikeboard.at

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version