Bikeboard.at Logo
Bike Night Flachau 2017

Bike Night Flachau 2017

14.08.17 10:56 2.519Text: PressetextFotos: Dominik KissPackende Rennaction trotz witterungsbedingt verkürzter Strecke. Felix Ritzinger und Lisa Pasteiner gewinnen die 7. Bike Night Flachau.14.08.17 10:56 2.543

Bike Night Flachau 2017

14.08.17 10:56 2.543 Pressetext Dominik KissPackende Rennaction trotz witterungsbedingt verkürzter Strecke. Felix Ritzinger und Lisa Pasteiner gewinnen die 7. Bike Night Flachau.14.08.17 10:56 2.543

Vergangenen Samstag stellten sich wieder gut 250 Starter aus insgesamt neun Nationen den Herausforderungen der Bike Night Flachau. Dabei drohte die 7. Auflage des Ausnahmemarathons am 12. August aufgrund der Witterungsverhältnisse im Vorfeld zur wahren Rutschpartie zu werden. Um allen Teilnehmern ein faires und vor allem sicheres Rennen gewährleisten zu können, sah sich die Jury kurz vor dem Start dazu gezwungen die Strecke zu verkürzen. Das eigentliche Herzstück, der Downhill hinunter über die Hermann-Maier-Weltcupstrecke, wurde lediglich in der ersten Runde absolviert. Einem spannenden und abwechslungsreichen Rennverlauf tat dies allerdings keinerlei Abbruch. Ganz im Gegenteil machte die Situation den Weg frei für einen packenden Dreikampf der Herren. Über die gesamte zweistündige Renndauer lieferten sich die beiden Österreicher Felix Ritzinger und Simon Schupfer sowie der Tscheche Jan Nesvadba einen spannenden Schlagabtausch. Erst in der finalen der insgesamt 18 gefahrenen Runden vermochte sich schließlich der Wiener Felix Ritzinger mit einem unwiderstehlichen Antritt von seinen Mitstreitern absetzen. Nach Rang 3 im Vorjahr sicherte er sich damit seinen ersten Sieg bei der Bike Night Flachau.

„Ich habe schon zu Beginn des Rennens versucht wegzukommen, mich dann aber etwas bei meinen Konkurrenten anhängen können. Am Ende hatte ich die größeren Reserven. Die letzte Runde war eigentlich nur noch pures Leiden und ich habe gehofft, dass es irgendwie bis ins Ziel reicht“, erklärte der 20-Jährige Sieger: „Ich bin im Februar mit einer schweren Schulterverletzung ausgefallen, dann ist gar nichts mehr gegangen. Vor zwei Wochen hatte ich bei der EM einen meiner schwersten Tage in meiner Rennfahrer-Karriere. Ich war so fertig, wollte nicht mehr fahren, jetzt geht hier der Knopf auf, das ist Wahnsinn.“

Der Tscheche Jan Nesvadba belegte einmal mehr Rang 2. Wie bereits im Vorjahr konnte Nesvadba auch in diesem Jahr wieder die schnellste Runde für sich verbuchen und sich die € 1000,- an Preisgeld sichern - dabei ließ er selbst XCE-Weltmeister Daniel Federspiel keine Chance. Den dritten Gesamtrang belegte schlussendlich der junge Osttiroler Simon Schupfer.

Junioren-Vizeweltmeisterin siegt bei den Damen

In der Damenwertung war die junge österreichische Cross Country Junioren-Vizeweltmeisterin Lisa Pasteiner nicht zu schlagen. Vom Beginn an fuhr die 18-Jährige ein souveränes Rennen und ließ keinerlei Zweifel an ihren Siegambitionen aufkommen. Von Runde zu Runde baute sie ihren Vorsprung kontinuierlich aus und sicherte sich mit 15 zurückgelegten Runden samt komfortablem Vorsprung auf die zweitplatzierte Tschechin Milena Cesnakova den verdienten Sieg. Den dritten Rang auf der verkürzten Strecke der Bike Night erkämpfte sich mit Verena Krenslehner-Schmid eine weitere Österreicherin. Die junge Lisa Pasteiner zeigte sich im Ziel dann doch etwas überrascht: „Mich hat es gewundert, dass ich so wegfahren habe können. Durch die verkürzte Strecke waren die Anstiege sehr Cross Country-ähnlich. Die Nässe hat das Rennen sehr technisch gemacht, was ein großer Vorteil für uns Cross Country-Fahrer war. Die Stimmung war gewaltig. So ein Gefühl, hat man in unserer Disziplin nur bei Großereignissen, so macht das Fahren richtig Spaß.“

Sport-Prominenz auf und abseits der Strecke

Am Rande der Strecke überzeugte die Bike Night Flachau auch wieder mit ihrem Promi-Appeal: ÖFB-Dame Laura Feiersinger, die sich nach der sensationellen Fußball-Europameisterschaft gerade auf Heimaturlaub befindet, war ebenso mit von der Partie, wie Snowboard-Weltmeisterin Claudia Riegler, die Freeskierin Sandra Lahnsteiner und Skicross-Weltmeisterin Andrea Limbacher, die die Bike Night in der Staffelwertung in Angriff nahmen.

Den gebührenden Schlusspunkt hinter die 7. Bike Night Flachau setzen am Sonntag einmal mehr die rund 150 Kinder, die im Rahmen des Familienfestes an den Start gingen.

Sämtliche Ergebniss gibt es übrigens HIER. Alle Teilnehmerfotos findet ihr unter: https://event.fairplayfoto.net/190


Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    163

    Bildbericht Bike Night Flachau 2017

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Revelator5000
    User seit
    Feb 2014
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    66
    der wettergott meint es leider auch nie gut mit den flachauern...