Bikeboard.at Logo
Salzkammergut Trophy Individuell: das Resümee

Salzkammergut Trophy Individuell: das Resümee

10.12.20 13:25 1.154Text: PM, NoManFotos: Erwin Haiden, Volker Weihbold (2)Positiv blicken die Organisatoren von Österreichs größtem MTB-Marathon auf das "spezielle" Jahr 2020 zurück, vor allem aber ins nächste Jahr voraus.10.12.20 13:25 2.331

Salzkammergut Trophy Individuell: das Resümee

10.12.20 13:25 2.331 PM, NoMan Erwin Haiden, Volker Weihbold (2)Positiv blicken die Organisatoren von Österreichs größtem MTB-Marathon auf das "spezielle" Jahr 2020 zurück, vor allem aber ins nächste Jahr voraus.10.12.20 13:25 2.331

Die Sieger des Corona-bedingt ersonnenen Rennformats Salzkammergut Trophy Individuell stehen fest, der Termin für die – hoffentlich in bewährter Form mögliche – nächstjährige Austragung ebenfalls. Für den 17. Juli ist die Salzkammergut Trophy 2021 geplant, als „Titelverteidiger“ der Extremdistanz könnten dort Martin Ludwiczek und Sabine Schneider an den Start gehen. Denn der Österreicher und die Deutsche siegten bei der heuer ausgetragenen Trophy Individuell.
Von Anfang Juli bis Ende Oktober war es ja möglich gewesen, alle sieben Trophy-Strecken (auf teilweise verkürzten Kursen) individuell, aber wettkampfmäßig zu befahren. Um gefährliche Stürze bei hoher Geschwindigkeit zu vermeiden, wurde die Zeitmessung auf ausgewählte Anstiege beschränkt. Auf den Streckenabschnitten ohne Zeitmessung konnte man daher sogar Pausen einlegen, in den Gaststätten und Hütten einkehren und die traumhafte Landschaft des Salzkammergutes genießen.

1.152 Biker hatten sich für diese neuartige Trophy Individuell angemeldet. Nachdem man mit derselben Startnummer beliebig oft starten konnte, sind viele Teilnehmer mehrmals nach Bad Goisern gekommen und haben dabei verschiedene Strecken in Angriff genommen – so auch Martin Ludwiczek, der nebst der A- außerdem die F-Strecke gewann.
Birgit Lugmayr aus Attnang Puchheim gewann ebenfalls auf zwei Distanzen. Die erfolgreichsten Teilnehmer aus dem Inneren Salzkammergut waren Alexander Thaler aus Gosau mit Top-10 Platzierungen auf sechs Strecken, davon drei zweiten Plätzen, sowie Günther Pernkopf aus Bad Goisern mit einem Sieg auf der D-Strecke und drei weiteren Top-10 Platzierungen!
Wie sehr einen das Trophy-Fieber packen konnte, belegten am eindrucksvollsten die fleißigsten Teilnehmer der Bosch eMTB Trophy. Bei dieser Wertung ging es ja nicht um die schnellste Gesamtzeit auf den jeweiligen Segmenten, sondern die Gesamtkilometer. Hier schoss Sandra Wenzel mit 905 gefahrenen Kilometern und 33 Teilnahmen den Vogel ab. Die Bikeboarder Erwin Haiden und Lisi Hager beförderten sich als einzige E-Vertreter auf der Extremdistanz jeweils auf den vierten Rang, ersterer dicht verfolgt, aber nicht überholt, von Trophy-Gründer Martin Huber.

1.902 Anmeldungen insgesamt

Derselbe konnte sich dafür mit einem Ehrenpreis trösten, den er stellvertretend für das gesamt Organisationsteam kürzlich in Empfang nehmen durfte. Dass der MTB Club Salzkammergut es auch im Corona-Jahr geschafft hat, das Trophy-Feuer am Leben zu erhalten, fand nämlich große Anerkennung, weshalb die Veranstalter mit dem "Goldenen Leo" ausgezeichnet wurden. Diese Auszeichnung wird seit 2011 im Rahmen der OÖN-Sportlerwahl an Sportpersönlichkeiten aus Oberösterreich für ihr Lebenswerk verliehen.

  • OÖN-Sportchef Christoph Zöpfl (li.) und Trophy-Fan Andreas Goldberger (re.)OÖN-Sportchef Christoph Zöpfl (li.) und Trophy-Fan Andreas Goldberger (re.)
    OÖN-Sportchef Christoph Zöpfl (li.) und Trophy-Fan Andreas Goldberger (re.)
    OÖN-Sportchef Christoph Zöpfl (li.) und Trophy-Fan Andreas Goldberger (re.)
  • ... überreichten Trophy-Initiator Martin Huber den Goldenen Leo.... überreichten Trophy-Initiator Martin Huber den Goldenen Leo.
    ... überreichten Trophy-Initiator Martin Huber den Goldenen Leo.
    ... überreichten Trophy-Initiator Martin Huber den Goldenen Leo.

Der Ehrenpreis scheint hochverdient, denn das innovative, binnen weniger Wochen aus dem Boden gestampfte Corona-Rennformat war nicht das einzige Engagement des Trophy-Teams im Jahr 2020. Im Laufe der Saison wurden vom MTB Club Salzkammergut kurzfristig gleich mehrere, auch ganz kleine Events organisiert. So wurde am 18. und 19. Juli die Junior Trophy in Obertraun ausgetragen, während in Bad Gosiern die beiden ersten von mehrern "Race Days" steigen. Ein Bergzeitfahren und mehrere Laufbewerbe folgten im September.
Am 18. Oktober konnten zudem die Österreichischen MTB-Marathon-Meisterschaften unter strengen Covid19-Auflagen erfolgreich durchgeführt werden.
An den insgesamt fast 20 Veranstaltungstagen verzeichneten alle Trophy-Bewerbe im Jahr 2020 zusammen 1.902 angemeldete Teilnehmer!

Mutig in die neuen Zeiten

Nachdem momentan niemand seriös sagen kann, ob schon nächstes Jahr im Sommer Veranstaltungen wie früher möglich sind, plant der MTB Club Salzkammergut sowohl eine Neuauflage der Trophy Individuell als auch eine kleinere Version der traditionellen Salzkammergut Trophy für den 17. Juli.
Die Junior Trophy findet voraussichtlich am 18. Juli statt, für Anfang Oktober ist in Bad Goisern erneut ein Herbstmarathon geplant. „In Arbeit“ ist auch eine Berglauf-Veranstaltung zum Auftakt der Laufsaison.

Der Anmeldestart für alle Veranstaltungen erfolgt Ende Dezember auf www.trophy.at, wo
übrigens auch sämtliche Ergebnisse der heurigen Bewerbe zu finden sind. Die Siegerehrungen der Trophy Individuell sind für den Vorabend der Trophy 2021 geplant.


Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.875

    Salzkammergut Trophy Individuell: das Resümee

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Nov 2020
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    9
    Echt schade dass heuer die Salzkammergut Trophy nicht "normal" stattfinden konnte, vor allem die komplette Organisation unter Martin Huber haben so etwas nicht verdient.
    Ich werde nächstes Jahr auf alle Fälle dort starten, auch wenn ich letzter werde.
    Alleine bei einem solch sportlichen Highlight in Österreich dabei sein zu dürfen, ist mir eine Ehre.