×
Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

07.06.23 08:18 7.886Text: NoMan
Lisi Hager

nicht mehr sehr blond, immer noch blauäugig, schokosüchtiger denn je

Klicke für alle Berichte von NoMan
Fotos: Erwin Haiden
Lückenschlüsse, freigegebene Wanderwege, und am Loser sogar ein eigens gebauter Singletrail. Wird die Forststraßen-Hochburg ums MTB-Marathon-Mekka Bad Goisern jetzt zur hippen Trail Area? Ein Lokalaugenschein.07.06.23 08:18 9.034

Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

07.06.23 08:18 9.03424 Kommentare NoMan
Lisi Hager

nicht mehr sehr blond, immer noch blauäugig, schokosüchtiger denn je

Klicke für alle Berichte von NoMan
Erwin Haiden
Lückenschlüsse, freigegebene Wanderwege, und am Loser sogar ein eigens gebauter Singletrail. Wird die Forststraßen-Hochburg ums MTB-Marathon-Mekka Bad Goisern jetzt zur hippen Trail Area? Ein Lokalaugenschein.07.06.23 08:18 9.034

"Ich würde es eher rechts versuchen", meint Luki.
"Da rein, in die Verschneidung?" fragt Erwin nach.
"Ja, und dann geradeaus weiter", deutet unser Foto-Fahrer in Richtung einer schmalen Schneise zwischen Felsblock und Wurzelstock.
"Hmmm ... ist aber schon eng. Wegen dem Schaltwerk, mein ich," gibt der Fotograf zu bedenken.
"Ah, das geht schon. So tu ich mir jedenfalls leichter, als mit deiner Spitzkehren-Variante. Vor allem hat die unten raus ein wenig ...", jetzt zögert Luki kurz und grinst dann, "... unkontrolliert ausgesehen."
Für mich hingegen ist nach eingehender Besichtigung der ersten Schlüsselstelle klar: Die nehme ich per pedes. Zu wenig Praxis in den Beinen, zu viel Nässe auf den Steinen. Vielleicht bei meinem nächsten Besuch, im Juli dann.

Trail-Walk im Salzkammergut. Ich glaub', ich bin im falschen Film.
Ist die Gegend um Bad Goisern und den Hallstätter See nicht jene, die sich seit Jahren Vorwürfe anhören muss, sie biete keinerlei fahrtechnische Herausforderungen? Nichts als Forststraßen-Runden und abschnittsweise sogar Asphalt? Und wenn es neue Angebote gebe, dann bloß, weil bestehende Routen anders kombiniert und benannt werden?
Und doch stehen wir nun in einem wilden, urwüchsigen Graben zwischen Predigstuhl und Rosenkogel an der Gemeindegrenze von Bad Goisern zu Bad Ischl, und diskutieren gemeinsam mit Christopher Unterberger vom Tourismusverband Inneres Salzkammergut Ideallinien und mögliche Varianten bei der Bewältigung eines Weges, den wir als astreinen S3 einstufen würden.

  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

 Trail-Walk im Salzkammergut. Ich glaub, ich bin im falschen Film. 

Es geschehen noch Zeichen und Wunder

Törl Trail heißt der besagte Pfad unterhalb der gleichnamigen Wand samt Klettersteig in der Nähe der idyllischen Roßmoosalm, und er ist Teil jener Offensive, die 2023 nicht nur manch Lückenschluss und neue Verbindung für das traditionelle MTB-Wegenetz im Dachstein-Salzkammergut bringt, sondern eben erstmals auch offizielle Singletrails.

Wobei: ganz "weglos" war das rund 200 Forststraßen-Kilometer umfassende Tourenangebot der Welterbe-Region im südlichsten Zipfel Oberösterreichs, das sich zu etwa 800 Kilometern Streckennetz für Genuss- und Gravelbiker kombinieren lässt, ja auch bisher nicht. Man denke nur an den Signature-Spot der Salzkammergut Trophy, die Ewige Wand, oder die Abfahrten vom Anzenberg und vom Hochmuth.
Jetzt allerdings gibt's (vorerst) vier neue, "echte" Singeltrails, von denen der Törl Trail der schwierigste und der Augst Trail in Altaussee der längste ist. Dazu eine frisch gedruckte Tourenkarte und aktualisierte Beschilderung, die allenthalben auf "Trail Tolerance" pocht und das für Wanderer wie Biker gleiche Wegerecht betont. In den Köpfen der Touristiker existiert mit dem speziell für Familien, Einsteiger und Kinder gedachten Trailcenter Maiswald schon das nächste Highlight, das aktuell aber noch seiner Behördenwege geht. Und mit manch neu gebautem Forststraßen-Abschnitt und projektiertem Radweg ergeben sich auch maßgebliche Verbesserungen für das klassische Touren-Klientel.

Gründe genug, um gleich zu Saisonbeginn unsere Tritte 'gen Bad Goisern zu lenken und die noch wintermüden Knochen zwischen Bergen, Seen und köstlich gedeckten Tischen wieder an den harten Sommeralltag einer Radsport-Redaktion zu gewöhnen ...

  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

Seekar Runde - ein Versuch

Ein Trip ins Salzkammergut ist für uns immer eine Art von Heimkommen. Hier sind wir schließlich mindestens einmal im Jahr, um den legendärsten und größten MTB-Marathon Österreichs zu covern, und auch sonst öfter Mal für Tourengeschichten, Presse-Launches oder auch Aufenthalte privater Art.
Umso erstaunlicher, dass sich ausgehend von unserer bevorzugten Homebase, dem Agathawirt mit seinen rührigen Chefleuten, langgedienten Mitarbeitern, altehrwürdigen Mauern und formidablen Speisen, stets wieder neue Facetten auftun. Diesmal ist es zum Auftakt ein simpler Richtungswechsel gepaart mit rund acht Stunden "Zeitverschiebung", der an sich Bekanntes in - wortwörtlich - völlig anderem Licht erscheinen lässt.

Unser Plan: Ausgehend von Gosau entspanntes Einradeln per klassischem Höhenmeterschrubben samt optionalem Spaziergang ins herrliche Löckernmoos auf der frisch gepimpten Seekar Runde.
Immerhin verbindet neuerdings eine extra auf ÖFB-Grund errichtete Forststraße die Grubenalm mit der urig-romantischen Badstumhütte, und macht damit legal und fahrbar, was zuvor nur auf matschigen Wegen improvisierter Usus der Eingeweihten war und von allen anderen mit massig Extra-Höhenmetern umfahren werden musste.

  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

 Von der Grubenalm direkt zur Badstumhütte 

Die lohnende Neuerung auf der aussichtsreichen Seekar Runde (26 km/760 Hm)
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

Allein: Es bleibt beim Plan. Schon nach rund 400 Höhenmetern Uphill stoppt uns der Schnee. Es ist eben doch noch früh im Jahr, und die höhergelegenen Hütten der Region sperren nicht ohne Grund allesamt erst Anfang Juni auf.
Aber wie still es ist und friedlich, frühmorgens am - später ja stets gut besuchten - Ostufer des Vorderen Gosausees! Wie herrlich der Gosaukamm leuchtet im Morgenlicht und seine spitzen Zacken und tiefen Furchen, seine spektakulären Schotterrinnen und letzten Schneezungen dem für derlei Details empfänglichen Publikum präsentiert! Und wie dramatisch sich der bei der Salzkammergut Trophy zig Mal in Gegenrichtung gefahrene Anstieg zum höchsten Punkt des Marathons auf der Roßalm plötzlich gibt, nun, da wir beim Bergaufkurbeln genug Zeit und Muße haben, die wild am Straßenrand aufgetürmten Felsbrocken zu entdecken, das fast lavaartig anmutende Gestein zu bewundern und die vielen jungen Triebe und alten Wurzelstöcke obendrauf. Vom wiederkehrenden Ausblick auf Dachsteingletscher plus Gosaukamm, den See und das gesamte Gosautal ganz zu schweigen ...

  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

Also Plan B. B wie Blunzengröstl, zum Beispiel. Oder B wie Backhendl-Streifen auf Frühlingssalat. Oder B wie Bauerntoast. Kurzum: Plan Kirchenwirt.
Das g'schmackige Essen und die freundliche Bedienung des Gosauer Traditionsbetriebes trösten gar rasch und trefflich über den entgangenen Lückenschluss hinweg. Außerdem bietet der großartige Gastgarten gleich unterhalb der katholischen Pfarrkirche die perfekte Kulisse, um Details zu weiteren Baumaßnahmen in der Gegend zu erfahren.
Beispielsweise wird der ungeliebte Bundesstraßen-Abschnitt beim Pass Gschütt, Thema auf der Iglmoos- und Hornspitz Runde, bald entfallen, erzählt uns Christopher Unterberger. "Dort machen wir einen Abschneider unter der Brücke." Noch weiter führt die Idee, vom Gosausee einen Radweg bis fast hinunter zum Rückhaltebecken des Kraftwerks anzulegen und so ebenfalls ein unangenehmes Straßenstück zu vermeiden. „Das Feedback der Stakeholder ist recht positiv“, frohlockt der Radverantwortliche des TVB Inneres Salzkammergut, der uns zwei Tage lang begleitet, vorsichtig optimistisch. Und bereits fertig umgebaut ist die Hütteneck-Forststraße. Auf Initiative und zu einem maßgeblichen Teil auch Kosten der dortigen Almbauern wurden die steilen, hängenden Kurven unterhalb des beliebten Ausflugsziels ein wenig entschärft, um den Tourenbikern das Leben zu erleichtern.

  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

Auf Marathons Spuren: Kriemoosalm- und Gamsöfen Runde

So unerwartet kurz unser Vormittagsprogramm war, so großzügig können wir den Nachmittag anlegen: Ab zu zwei neu zusammengestellten Routen auf ureigenstem Salzkammergut Trophy-Terrain!
Lernfähig, wie wir sind, bewegen wir uns dabei nur geringfügig über 1.000 m Seehöhe und wechseln anfänglich noch dazu auf Bad Goiserns „Sunnseit’n“. Wer da noch Schnee findet, hat ihn vermutlich in winzigen Briefchen selbst mitgebracht …

Die direkt im Kurort startende Kriemoosalm Runde ist mit rund 18 Kilometern und 560 Höhenmetern kurz, hat aber dank ihrer Streckenführung und umwerfenden Panoramen das Zeug zu Goisern’s Best.
In Posern nehmen wir den jüngst freigegebenen Uphill Trail auf dem Weg in die Ewige Wand gleich mit und drehen beim Lesehotel noch eine Ehrenrunde, um auch den neuen Höllgraben Trail anzutesten. Beide schlängeln sich ohne große fahrtechnische Herausforderungen nett durch den Wald: da ein mitunter feucht-rutschiges Wurzerl, dort ein lustiges Kurverl, und zur Abwechslung vielleicht eine schnelle Schräghang-Querung?
Die zwei Neuzugänge sind zu kurz, um eine separate Anreise ihrentwillen zu lohnen; eine gefällige Würze des ohnehin geplanten Streckenverlaufs bieten sie aber allemal. Davon abgesehen, dass das Duo mit der Ewigen Wand ja das regionale Aushängeschild schlechthin in ihre Mitte nimmt. Klarerweise investieren auch wir die paar Extrameter, um einmal mehr der Faszination dieses Ortes zu erliegen. Welch eine Aussicht, welch eine Felswand, welch ein Abgrund, welch eine Pracht!

  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

Nach beschaulicher Fahrt über die sonnenbeschienenen, grün überwucherten Hänge des Predigstuhl weist uns eines der neuen Tourenschilder hinter einer scharfen Rechtskehre den Weg nach unten. Wir kennen den folgenden Abschnitt gut - aber erneut nur in Gegenrichtung.
Was bei der Trophy auf dem Weg zum Raschberg (Strecke A, B) bzw. Predigstuhl (E) immer spätestens dort, wo die großen, rundlichen, ewig feuchten Steinbrocken übereinander liegen, das gesamte Marathonfeld vom Rad zwingt, gereicht uns nun zum abwechslungsreichen Vergnügen bergab. Jauchzend brettern wir durch das, was einen Gutteil des Jahres wohl ein Bachbett ist, überlassen auf dem seifigen Terrain die Linienwahl besser gleich den All Mountains, welche uns der in Goisern ansässige Merida-Österreich-Importeur freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, und erfreuen uns im folgenden, kontinuierlich flacher werdenden Abschnitt noch an manch Felsstuferl und Wurzelstock.

Auch dieser Spaß währt nicht besonders lange, leitet aber mit abnehmendem Anspruch und zunehmender Anmut dermaßen gekonnt in die bezaubernde Almlandschaft des Kriemoos über, dass man diesen Umstand höchstens verhalten beweint.
Idyllischste Almhütten, Kuhglockengebimmel, grüner Tann' auf sauren Wiesen und ein ungetrübter Dachsteinblick - Herz, was willst du mehr?

  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

Vielleicht mehr Gefälle, mehr Action, mehr Kultur, mehr Radius? „Gamsöfen Runde“, antwortet Christopher, ohne lange überlegen zu müssen, auf unser Begehr’. Für deren volle 36 km/990 Hm fehlt uns allerdings – wir knipsen nebenbei ja immer das eine oder andere Foto – nun schon die Zeit. Also eine abgekürzte Version, bei der wir uns im Wesentlichen auf den namensgebenden Trailabschnitt im Nahbereich dieser markanten Felswand hoch überm Rettenbachtal beschränken.
Eigentlich führt die ebenfalls frisch aus der Taufe gehobene Rundtour ausgehend von Bad Ischl und vorbei am dortigen Asphalt-Pumptrack erst angenehm über den Römerweg zur Burgruine Wildenstein. Dann wechselt sie in Lauffen das Traunufer, um knackig vorbei an alten Salzstollen bis zur Hoisnradalm hinaufzuklettern – Einkehrtipp (Autorenempfehlung: Himbeer Thymian Saft, Leserempfehlung: Kasknödel), Wolfgangsee-Blick (und den Schafberg, die Kaiserstadt sowie das Tote Gebirge auch nicht ignorieren, gell)!
Nach ein paar weiteren, welligen Forststraßen-Kilometern ums archaische Leckenmoos signalisiert hart rechts abzweigend eine „Trail Tolerance“-Tafel schließlich die von uns gewünschte und gesuchte Action.

 Searchin' for the holy trail ... 

Posern Uphill, Ewige Wand, Höllgraben, Kriemoosalm, Gamsöfen ... geht da etwa noch mehr? Ja, Törl Trail!
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

Der Pfad taucht durch üppigstes Grün alsbald in den Wald ab und präsentiert sich in dieser ersten Sektion leicht verblockt. Über ein paar kleinere Felsstufen nehmen wir Geschwindigkeit auf, die uns kurz darauf durch einen flacheren Wiesenabschnitt trägt. Kaum haben wir uns auf Cruisen umgestellt, ändert der Weg erneut sein Gesicht, wird wieder steiler, steiniger, um unmittelbar darauf auf laubbedeckten Waldboden zu switchen.
Eine langgezogene Linkskurve markiert schließlich die Einmündung in das, was Trophy-Teilnehmer als „Rettenbachtrail“ kennen und lieben. Der obere Teil desselben ist wildestes Absturzgelände; während des Marathons durch Fangnetze gesichert, an allen anderen Tagen des Jahres aus Sicherheits- wie jagdlichen Gründen zu Recht verboten. Und auch im unteren Teil rücken die Felsabbrüche zum Rettenbachtal anfangs noch unangenehm nahe. Gut, dass die nun folgende Passage all unsere Aufmerksamkeit fordert und die „Was wäre, wenn …“-Gedanken vertreibt!

Einer typischen Gardasee-Abfahrt mehr als würdig, rumpeln wir für mehrere hundert Meter über grobes, ein wenig feuchtes Gestein. Wir lassen’s laufen, denn Geschwindigkeit ist auf derlei Untergrund definitiv Sicherheit. Zum ersten Mal sind unsere spaßigen, von der Goisern Bikeworld fahrbereit direkt vors Haus gelieferten Merida One Fortys so richtig gefordert. Und je mehr deren Federbeine schmatzen, desto weiter rauf wandern unsere Mundwinkel.
Eine kleine Bachdurchfahrt markiert das Ende der Schlüsselstelle, danach wird der Weg kontinuierlich flacher und leichter, bis er schließlich nach drei Kilometern ab Trail-Einstieg in einem kurzen Traum von Wiesenweg ausläuft. Durch hohe Gräser und Grillenzirpen rollen wir ’gen Bad Ischl und Kurpromenade und Zaunerstollen. Es riecht und klingt erstmals in diesem Jahr so richtig nach Sommer, und wir sind angenehm durchgeschüttelt. Das Leben ist schön.

  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

Trail Day

Schiebend bin ich bei Erwin angelangt, bette mein geliehenes Bike neben dessen Fotorucksack auf den weichen Waldboden und schicke mich an, Lukas Fahrt entlang der angekündigten Linie zu verfolgen.
Wir sind zurück am Törl Trail - chronologisch betrachtet also inmitten unseres ersten Highlights von Tag zwei. Kurz unterhalb der idyllischen Roßmoosalm, die beispielsweise am Weg der Raschberg (52 km/1.660 Hm- und Predigstuhl Runde (31 km/820 Hm) sowie des Berge Seen E-Trails liegt, sind wir in einer spitzen Rechtskurve in diese knapp einen Kilometer lange Fahrtechnikprüfung, die bisher nur ein Wanderweg war, abgebogen.
Ringsherum liegen Wurzelstöcke, abgeknickte oder abgeschnittene Baumstämme kreuz und quer; dazwischen, wild durcheinandergewürfelt, monumentale Zeugnisse längst vergangener Vergletscherung, Felsstürze und anhaltender Erosion. Es sieht aus, als ob Riesen mit Totholz Mikado gespielt, alsbald aber doch zu Boule mit mannsgroßen Felsbrocken gewechselt hätten.
Offensichtlich war die Erde hier - und ist es noch immer - mächtig in Bewegung. Gleichzeitig verleihen zart grün sprießende Blätter und Gräser über dicht wucherndem Moos dem Wald etwas zutiefst märchen-, ja elfenhaftes. Und mitten durch dieses Land der Trolle und Fabelwesen führt unser Weg. Wortwörtlich über Stock und Stein und damit idealtypisch für unsere drehfreudigen Allmountains, die hier voll und ganz in ihrem Element sind.

  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

Sauber setzt Lukas über die erste Stufe, nimmt, genau wie geplant, den zweiten Felsen rechts, um sodann in einer S-Kurve über den dritten Absatz zu surfen. Ganz kurz nur rutscht ihm das Vorderrad weg, souverän fängt er's wieder ein. Dann noch ein paar schmierige Wurzeln, und schon ist er auf meiner und Erwins Höhe angelangt. Chapeau!
Etwas später muss dann aber selbst der Meister der sicheren, flüssigen Linien w.o. geben. "Da herunten werden wir noch ein wenig nacharbeiten", verspricht Christopher im zunehmend feuchteren, wurzeligeren Schlussdrittel geringfügige Entschärfungen von einzelnen Kurven und Details.

"Hoffentlich übertreiben sie's dabei nicht", lautet die Conclusio unserer lukullischen Nachbesprechung auf der Rathluck'n Hütte bei knusprigem Saibling auf Spargelrisotto, Rehbratwürstl mit getrüffeltem Erdäpfelpüree und Preiselbeersenf, vor allem aber Pofesen mit wunderbar fruchtiger Heidelbeermarmelade. Denn gegenwärtig ist der Törl Trail ein Traum von einem Naturtrail, an dem man sich stellenweise richtig abarbeiten kann, der insgesamt aber trotzdem auf der genussreichen, märchenhaft schönen Seite bleibt.

  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

Apropos abarbeiten: Kehre 7 der Loser Mautstraße, und noch immer kein Traileinstieg in Sicht. Der so lange vermisste Sommer brutzelt uns nun mit aller Macht die Köpfe. Ja, die Aussicht von diesem markant geformten Wachturm des Toten Gebirges auf Sandling, Sarstein, Zinken, Dachsteinmassiv und Ausseer Becken ist stellenweise großartig. Aber wann, bitte, geht's bergab?
Wir haben das Innere Salzkammergut hinter uns gelassen und sind über Pötschenpass und Landesgrenze ins Steirische gewechselt. Auf bestem Asphalt kurbeln wir bergwärts, um zum Abschied noch den ganzen, frisch eröffneten MTB-Stolz des Ausseerlandes unter die Räder zu nehmen: den ersten eigens errichteten Singeltrail der Region.
Knappe drei Kilometer und 350 Tiefenmeter zählt der von Gemeinde, Tourismusverbänden und Loser Bergbahnen gemeinsam umgesetzte Augst Trail am südwestlichen Ende des gleichnamigen Kamms samt Kogel und See. Weil der Trail aber nicht direkt am Parkplatz der Skiarena Loser endet, sondern bereits etwas oberhalb bei der Straßen-Untertunnelung, und von der affichierten Panoramabahn auf den Loser ob umweltrechtlicher Streitigkeiten noch nichts zu sehen ist, stehen diesen Eckdaten rund sechs Kilometer und 450 Höhenmeter DIY-Uphill ab den Hagan Lodges bis zur Höhenkote 1.316 gegenüber.

  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

 Trail-Rides im Salzkammergut. Wir mögen diesen Film. 

Daumen hoch für die ersten, zarten Pflänzchen!

Schon die ersten Meter auf dem Augst Trail machen diese Mühen jedoch mehr als wett. Wer sich analog zu manch Bergbahnen-Projekt eine breite, plattgewalzte Brechsandpiste erwartet hat, wird vom Charakter des schmalen Flow Trails Marke "Natur pur" überrascht sein. In vier Sektionen unterteilt, präsentiert er sich vor allem im als S2/rot klassifizierten Anfang ("Schusterwald") als relativ unberührter, lustiger Waldweg mit gelegentlichen Einladungen nicht nur zum Einrollen, sondern auch Einspringen.

Erst mit dem Abschnitt Simakehre beginnen die echten Bauten und damit auch Anlieger, Wellen, Tables und mehr. Die Einstufung des Trails wechselt hier auf S1 und bleibt bis zum Schluss blau. Dies hat durchaus seine Berechtigung, weil sich sämtliche Features auch überrollen lassen, wie wir alten Non-Styler rasch feststellen. Die Jugend hingegen will Airtime, und die Jugend kann auch Airtime. Paul, süße 8 Jahre jung, demonstriert uns das gleich zu Beginn eindrucksvoll. Wir folgen ungleich unbeholfener nach.
Im finalen und gar treffend benannten Moosgraben wird der bis dato herrlich griffige, feste Untergrund schließlich feuchter, lehmiger, rutschiger. Weil hier jedoch auch die Kurven etwas offener ausfallen und uns schließlich sogar eine feudale Holzrampe samt -brücke trockenen Reifens über den sumpfigen Zubringer des Augstbaches bringt, bleibt der Abfahrtsspaß bis zum Schluss ungetrübt.
Trailrides im Salzkammergut. Wir mögen diesen Film.

  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

Fazit

Wir haben unsere Fact Finding Mission beendet. Rund zehn Kilometern variantenreichsten Wegerl-Fahrens stehen knappe 100 km/2.800 Hm Schotter- und Asphaltstraßen-Kurbelei gegenüber, derer es bedurft hätte, um sich die Trail-Abschnitte auf den offiziell zugehörigen Runden zu erarbeiten.
Keine Relation, die echte Trail-Afficionados oder gar Enduristen zum Jubeln bringen wird. Aber das ist ja auch nicht Sinn der Sache. "Wir wollten mal ein erstes Zeichen setzen, dass wir auch dieses Thema bearbeiten und nicht auf das zugehörige Klientel vergessen - auch für die Einheimischen", erklärt unser treuer Begleiter vom TVB, Christopher Unterberger.

Fazit: Das Dachstein Salzkammergut ist und bleibt eine Forststraßen-Hochburg für Kletterwillige, deren Reiz vorrangig aus dem gekonnten Zusammenspiel fantastischer Naturlandschaften samt herrlicher Badeseen, beeindruckender Ausblicke und großartiger Kulinarik entsteht. Aber für konditionsstarke (oder stromgestützte) Biker, die ihre Touren gelegentlich auch mit fahrtechnischen Schmankerln würzen wollen, ist hiermit ein Anfang gemacht. Und speziell für Familien und Einsteiger kommt mit dem Trailcenter Maiswald ja hoffentlich bald mehr ...

  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein SalzkammergutNeue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut
  • Neue MTB-Touren und -Trails im Dachstein Salzkammergut

Wir waren auch vor kurzem dort und es freut mich, dass endlich a bisl Offroad in die Sache kommt.

Wir sind ausserplanmässig auch bei den gamsöfen gelandet (zumindest weiss ich jetzt von welchem Tunnel die Rede ist). Find das Argument aber lustig, wenn die Fahrt "aus jagdschutz blabla Gründen" verboten ist", wenn da zig Wanderer unterwegs sind ;) die Gruppe, die da rauf kam bestand aus gut 30 leuten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab eine riesen Freude, dass sich endlich was tut im Salzkammergut, bzgl. legaler Trails! 

 

Den neuen Augsttrail am Loser werd ich morgen mal probieren, bin gespannt. 

 

Nicht ganz so einfach ist, die Trails in den Karten zu finden, selbst mit Ortskenntnis. Aber ich hoffe/vermute mal, sie werden auf Trailforks landen? (generell gehörten alle Touren dort hin -- damit ist die Orientierung SO viel einfacher!)

Der Törl-Trail dürfte wohl hier sein: 

 

image.png.bb9a41d78d4aad33082a31d6346ff8f2.png

 

image.png.577d32884d104d05aa0608c3a611ab3c.png

(Quelle: Kompass-Karte)

 

An die Redaktion: eine Benennung der Fotos würde da auch sehr helfen.  

 

Höllgrabentrail: frage mich, ob das die "Rodelbahn" ist, die auch im Zuge der Trophy von vielen Strecken befahren wird. Auf welchen Fotos sieht man den?

 

 

Bearbeitet von FloImSchnee
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 48 Minuten schrieb NoNick:

wo sind die Stellen/Trails auf den Fotos 6, 48ff? DAs Schild Gamsöfenrunde ist uns gar net unterkommen, tztz

Ich hab's gewusst, dass (berechtigte!) Zuordnungsfragen kommen ... aber ich wollte Erwins kunstvolle Gesamtkomposition nicht durch hässliche Bildunterschriften verunstalten 🙄)

6 & 48ff ist alles Törl Trail 😍 - vermooste Felsblöcke, wilder Wald, unten raus bissl Gatschwegerl, orange Hose (Luki)

gröbere Steine nebst Schräghang (z.B. 57f) ist Gamsöfen unterer Teil; nur Steine/Bäume (nebst Bach) ist Kriemoos (z.B. 28f, 42)

80-88 durchgängig Augst Trail

 

DAS Gamsöfenschild steht auf der Kreuzung nähe Hoisnrad, vgl. gelbes Ringerl:

IMG_1640.thumb.jpg.60fb881782fca0d1d3a3b0e198e8e5fe.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Minuten schrieb FloImSchnee:

Ich hab eine riesen Freude, dass sich endlich was tut im Salzkammergut, bzgl. legaler Trails! 

 

Den neuen Augsttrail am Loser werd ich morgen mal probieren, bin gespannt. 

 

Nicht ganz so einfach ist, die Trails in den Karten zu finden, selbst mit Ortskenntnis. Aber ich hoffe/vermute mal, sie werden auf Trailforks landen? (generell gehörten alle Touren dort hin -- damit ist die Orientierung SO viel einfacher!)

Der Törl-Trail dürfte wohl hier sein: 

 

image.png.bb9a41d78d4aad33082a31d6346ff8f2.png

 

image.png.577d32884d104d05aa0608c3a611ab3c.png

(Quelle: Kompass-Karte)

 

An die Redaktion: eine Benennung der Fotos würde da auch sehr helfen.  

 

Höllgrabentrail: frage mich, ob das die "Rodelbahn" ist, die auch im Zuge der Trophy von vielen Strecken befahren wird. Auf welchen Fotos sieht man den?

 

 

@Fotobenennung: Grund s.o. (mein Vorposting)

 

Die Trails haben Nummern, die auch in der Karte vermerkt sind: Posern Uphill (der is so kurz, den haben wir ganz übersehen beim Fotografieren 😉) S101, Höllgraben S201, Törl S205, Augst S501

 

@Törl: korrekt

@Höllgraben: Nein, die alte Rodelbahn liegt tiefer. Einstieg ist unweit vom Lesehotel, Beschilderung sollte in Kürze stehen (oder tut's schon). Höllgraben war nicht so fotogen, weshalb's keine Bilder von dort in die Endauswahl geschafft haben. Hier zwei als Beispiel:

 

IMT_6958.jpg

IMT_6974.jpg

Bearbeitet von NoMan
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb NoNick:

Wir waren auch vor kurzem dort und es freut mich, dass endlich a bisl Offroad in die Sache kommt.

Wir sind ausserplanmässig auch bei den gamsöfen gelandet (zumindest weiss ich jetzt von welchem Tunnel die Rede ist). Find das Argument aber lustig, wenn die Fahrt "aus jagdschutz blabla Gründen" verboten ist", wenn da zig Wanderer unterwegs sind ;) die Gruppe, die da rauf kam bestand aus gut 30 leuten

Ich glaub, da geht's um die bekanntlich ja mit vollem Karacho querfeldein Rasenden. Im Falle vom Rettenbachtrail würden die dann fliegen, in der Luft irgendein geschütztes Käuzchen mitnehmen und beim Aufprall auch noch ein unschuldiges Bambi erschlagen. 🤪 Mit Wanderern passiert das seltener, insofern sind die tragbar (bzw. gesetzlich halt nicht um die Burg dauerhaft loszuwerden 🙄)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten schrieb NoMan:

Einstieg ist unweit vom Lesehotel

ist das eine etwas breitere, gras bewachsene, ehemalige Forstraße als Einstieg? Lesehotel Richtung ewige Wand  oder davor? War bei unserem Besuch zumindest sehr gut getarnt ;)

 

Ich freu mich auch über die Trails, wohn zwar nicht in der Gegend, bin aber neben der Trophy mind noch 1x/Jahr dort. Marathontraining gut und schön, Trails runter ist aber allemal lustiger und für mich leichter als die Fortstraßen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Minuten schrieb BIKEMENT:

Laut verlinktem Kartenmaterial im Artikel gibts im ganzen Salzkammergut jetzt nur noch rote und schwarze MTB-Routen? Keine einzige blaue Tour mehr beschildert? 😲

ja, laut TVB geht's nun mal ziemlich überall recht steil bergauf (= nicht leicht), bzw. liegt's im Fall manch schwarzer Route durch "Absturzgelände" auch an Haftungsfragen, dass sie, obwohl technisch einfach, nicht blau markiert ist. Es heißt also nicht, dass die Forststraßen jetzt plötzlich künstlich umgegraben wurden, um sie Skills-technisch schwieriger zu machen 😉

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb NoMan:

ja, laut TVB geht's nun mal ziemlich überall recht steil bergauf (= nicht leicht), bzw. liegt's im Fall manch schwarzer Route durch "Absturzgelände" auch an Haftungsfragen, dass sie, obwohl technisch einfach, nicht blau markiert ist. Es heißt also nicht, dass die Forststraßen jetzt plötzlich künstlich umgegraben wurden, um sie Skills-technisch schwieriger zu machen 😉

 

vor 6 Minuten schrieb NoNick:

ich lehn mich raus und behaupt: alles andere is eh blau ;) zB Sarsteinrunde, der WEg über Hütteneck/ die ewige Wand bis runter zum SChwefelbad ist fix blau

 

Das ist soweit schon klar und nachvollziehbar, auch das wegen der Versicherung. Ist auch nicht negativ gemeint, es schaut nur durchaus ungewöhnlich aus, wenns plötzlich ausschließlich rot und schwarz gibt. Vor allem eben mit den Schlagworten "Forststraßenparadies" und familienfreundliches Trailcenter im Hintergrund.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Minuten schrieb BIKEMENT:

 

 

Das ist soweit schon klar und nachvollziehbar, auch das wegen der Versicherung. Ist auch nicht negativ gemeint, es schaut nur durchaus ungewöhnlich aus, wenns plötzlich ausschließlich rot und schwarz gibt. Vor allem eben mit den Schlagworten "Forststraßenparadies" und familienfreundliches Trailcenter im Hintergrund.

wennst die Dachsteinrunde in die eine Richtung fährst, steht rot, in die andere blau. der Unterschied ist, wie Noman schreibt schlicht die Anstrengung bergauf

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 7.6.2023 um 10:23 schrieb FloImSchnee:

 

 

 

Nicht ganz so einfach ist, die Trails in den Karten zu finden, selbst mit Ortskenntnis. Aber ich hoffe/vermute mal, sie werden auf Trailforks landen? (generell gehörten alle Touren dort hin -- damit ist die Orientierung SO viel einfacher!

 

 

 

Törl Trail ist jetzt drinnen.

August Trail war eh schon länger drinnen.

 

Höllbach und Uphill-Trail sind aktuell unmöglich einigermaßen seriös einzutragen, weil nur auf dieser Salzkammergut-Karte ersichtlich, die auch zum Nachzeichnen recht unsuper ist. GPX wird noch nirgendwo ausgewiesen, OSM hat im jeweiligen Bereich keinen Eintrag und die ganzen Aktivitätsfilter haben auch genau 0 Einträge – lediglich die Strava Heatmap weißt beim Höllbach Trail ein paar einzelne Tracks auf, wovon bis auf 1 aber auch alle abreißen.

Bildschirmfoto 2023-06-08 um 21.34.45.png

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...
  • 2 Wochen später...

Bin heute einige der Trails abgefahren. Posern-Uphill, Höllgraben-Trail, Ewige Wand-Trails, Törl-Trail, die Anzenbach-Abfahrt und den Gamsöfen-Trail.

 

Mich hat etwas verwundert, dass die in der Mtb-Tourenkarte offiziell ausgewiesenen Trails (Posern, Höllgraben, Törl) genau gar nicht beschildert sind (oder bin ich blind?!). Wenn man sich da vorher nicht schlau macht, fährt man an dem jeweiligen Einstieg beinhart vorbei. 

 

Posern Uphill hab ich nur zur Hälfte gemacht (Einstieg verpasst 😃)

Höllgraben ist lässig (aber leider kurz)

Törl ist zu Beginn zwar fordernd aber noch machbar, im letzten Teil war mehr Schieben als Fahren angesagt 😅

 

Wie sind eure Eindrücke - schon wer die Trails gefahren?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
vor 13 Stunden schrieb cpdp:

Cool :) Richtig fein wärs noch wenns zu der Tour im Artikel eine gpx Datei gäbe 😌

Welche vermisst du? Ich hätte gedacht, alle offiziellen Routen, die die Trails inkludieren bzw. für Abstecher in Frage kommen, verlinkt zu haben. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
Am 9.7.2023 um 19:20 schrieb Joycehabakuk:

Bin heute einige der Trails abgefahren. Posern-Uphill, Höllgraben-Trail, Ewige Wand-Trails, Törl-Trail, die Anzenbach-Abfahrt und den Gamsöfen-Trail.

 

Mich hat etwas verwundert, dass die in der Mtb-Tourenkarte offiziell ausgewiesenen Trails (Posern, Höllgraben, Törl) genau gar nicht beschildert sind (oder bin ich blind?!). Wenn man sich da vorher nicht schlau macht, fährt man an dem jeweiligen Einstieg beinhart vorbei. 

 

Posern Uphill hab ich nur zur Hälfte gemacht (Einstieg verpasst 😃)

Höllgraben ist lässig (aber leider kurz)

Törl ist zu Beginn zwar fordernd aber noch machbar, im letzten Teil war mehr Schieben als Fahren angesagt 😅

 

Wie sind eure Eindrücke - schon wer die Trails gefahren?

Trails sind mittlerweile beschildert 👍

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version