Jump to content
×
Bike Neuheiten 2015 Part #2

Eurobike (Friedrichshafen/D) > Alm'a Mater (Altaussee/A) > Best of Bike (Salzburg/A): so lautete die Neuheiten-Marschroute von Bikeboard.at. Auf den beiden großen österreichischen Händlermessen begutachteten wir all jene Produkt-Highlights der kommenden Saison, die wir auf der Eurobike übersehen hatten oder für die schlicht und einfach zu wenig Zeit war. Fürs nächste Jahr planen die Veranstalter beider Heim-Events auch einen Publikumstag, an dem jedermann/-frau nach Herzenslust testen kann.

Anmerkung in eigener Sache: alle Fotos die unter-, überbelichtet, unscharf oder einfach nur kacke sind, hat NoPain geschossen. Er entschuldigt sich dafür untertänigst bei euch - zwei linke Zeigefinger, keinen Dunst von Fotografie, Blitz vergessen und das falsche Programm eingestellt ... ob die sechs Krügerl am Vorabend daran schuld waren? Er schweigt sich aus und so werden wir es wohl nie erfahren.

Alm'a Mater 2014

Die Händlermesse Alm'a Mater fand erstmals von 12.-21. September 2014 in der Hagan Lodge Altaussee statt und richtete sich an hunderte Händler aus dem In- und Ausland, die das Beste rund ums Bike im Herzen des Salzkammerguts erleben wollten.

Neben Produkten und Informationen - Wissenswertes zu den Themen Roadcycling, MTB und eBike - gab es selbstverständlich auch die Möglichkeit, Räder und Equipment vor Ort zu testen. Gemütliches Beisammensein und ein interessantes Rahmenprogramm durften dabei nicht fehlen.
Andreas Rouschal von EHS, einer der drei Veranstaltungs-Firmen, zog nach der Premiere sehr zufrieden Bilanz: "Mit mehr als doppelt so vielen Besuchern wie erwartet und durchwegs positivem Händler-Feedback war die erste Alm'a Mater ein voller Erfolg. Besonders die ausgiebigen Testmöglichkeiten gemeinsam mit unseren Teamfahrern sind sehr gut angekommen und fanden auch direkten Niederschlag in der Vororder."

Lightweight Urgestalt


Wir haben den ersten Rahmenwurf der deutschen Edelschmiede bereits im Herbst auf Bikeboard.at vorgestellt, aber man kann diese Leichtbau-Rakete gar nicht oft genug, bzw. zumindest länger als fünf Minuten, probefahren. Dieses Mal kamen wir in den Genuss von Campas 2015er Super-Record Gruppe. Sehr fein, sehr edel, sehr knackig - wobei NoPain dennoch der Shimano Dura Ace Di2 den Vorzug geben würde. Trotzdem wird er seinen Ausflug in die italienische Klassik stets in positiver Erinnerung behalten.

Smart Wheel Prototyp by Lightweight

Lightweights Ingenieure haben einen Laufradsatz-Prototypen entwickelt, der mittels elektronischer Sensorik permanent die Bremsflankentemperatur sowie den Reifendruck misst und beides über einen einlaminierten Chip live auf das Smartphone überträgt. So kann der Fahrer über sinkenden Reifendruck oder Überhitzung der Felgen informiert werden.

Beim "Smart Wheel" Projekt handelt es sich vorerst nur um eine Studie, um potenzielle Partner auf die technischen Möglichkeiten aufmerksam zu machen - eine Markteinführung ist vorerst nicht geplant.

  • Der Chip wurde zu Demozwecken sichtbar aufgeklebt - er kann auch unsichtbar ins Carbon einlaminiert werden.Der Chip wurde zu Demozwecken sichtbar aufgeklebt - er kann auch unsichtbar ins Carbon einlaminiert werden.
    Der Chip wurde zu Demozwecken sichtbar aufgeklebt - er kann auch unsichtbar ins Carbon einlaminiert werden.
    Der Chip wurde zu Demozwecken sichtbar aufgeklebt - er kann auch unsichtbar ins Carbon einlaminiert werden.
  • Reifendruck und Felgentemperatur werden mittels spezieller App am Smartphone angezeigt.Reifendruck und Felgentemperatur werden mittels spezieller App am Smartphone angezeigt.
    Reifendruck und Felgentemperatur werden mittels spezieller App am Smartphone angezeigt.
    Reifendruck und Felgentemperatur werden mittels spezieller App am Smartphone angezeigt.
  • Auch Daten anderer ANT+ oder Bluetooth-Sensoren können dargestellt werden.Auch Daten anderer ANT+ oder Bluetooth-Sensoren können dargestellt werden.
    Auch Daten anderer ANT+ oder Bluetooth-Sensoren können dargestellt werden.
    Auch Daten anderer ANT+ oder Bluetooth-Sensoren können dargestellt werden.

Panchowheels


"Evolution trotz Revolution" lautet Johann Pöllmanns Prämisse für seine erfolgreiche Eigenmarke Panchowheels. So erhalten die MTB-Alu-Laufräder edlere Decals samt höherwertigen Freiläufen (mit 6 statt 4 Sperrklinken) und zur RR-Alu-Palette gesellt sich fortan eine RR-Disc-Garnitur - ebenfalls im neuen Design um günstige 499 Euro.

Im Gegensatz dazu entbrannte an der Carbon-Front ein wahres Innovations-Feuerwerk. Alle Carbonfelgen werden ab sofort von einem der führenden High-End-Hersteller in Taipei zugeliefert und weiterhin in Österreich von Hand eingespeicht. Die leichten und besonders haltbaren Felgen besitzen basaltbeschichtete Bremsflanken und folgen auch in ihrer Breite dem aktuellen Trend. 28 Millimeter messen beispielsweise die neuen PW38C Clincher an der Außenseite und bringen trotz 20/24 Speichen gerade mal 1.400 Gramm auf die Waage. Auch hier wird eine Disc-Variante angeboten.




Echte MTB-Racer unter 80 kg werden an den Factory Racing Carbonlaufrädern für 650b oder 29er Gefallen finden. Breite Felgenprofile, 25 mm Felgenhöhe, Tune Princess Skyline/Prince Naben, Sapim CX Super Speichen und Ceramicspeed Ceramiclager haben mit € 3.290,- zwar ihren Preis, dafür allerdings ein sensationelles Gewicht von 1.100 bzw. 1.140 Gramm.

Tune


25 Jahre Tune - die Deutsche Tuningschmiede rund um Uli Fahl präsentierte neben Fatbike-Parts, liebevollen Detailverbesserungen und neuen Farbvarianten auch zahlreiche Produkt-Neuheiten: vom 10 g leichten Flaschenhalter, über die 380 Gramm wiegende Carbonkurbel bis hin zum Ausrichtungs-Werkzeug Spurtreu.

  • Wasserträger 2.0: löst das alte Modell ab, wiegt 10 g (ohne Schrauben), Carbon/Alu-Schrauben, für 0,5 und 0,75 Liter Flaschen (alle Modelle)Wasserträger 2.0: löst das alte Modell ab, wiegt 10 g (ohne Schrauben), Carbon/Alu-Schrauben, für 0,5 und 0,75 Liter Flaschen (alle Modelle)Wasserträger 2.0: löst das alte Modell ab, wiegt 10 g (ohne Schrauben), Carbon/Alu-Schrauben, für 0,5 und 0,75 Liter Flaschen (alle Modelle)
    Wasserträger 2.0: löst das alte Modell ab, wiegt 10 g (ohne Schrauben), Carbon/Alu-Schrauben, für 0,5 und 0,75 Liter Flaschen (alle Modelle)
    Wasserträger 2.0: löst das alte Modell ab, wiegt 10 g (ohne Schrauben), Carbon/Alu-Schrauben, für 0,5 und 0,75 Liter Flaschen (alle Modelle)
  • Black Foot: erste Kurbel weltweit, die im Stickverfahren hergestellt wird (Multi Parallel Tech), Alu-Welle, austauschbarer Spider, SRM-kompatibel, 1/2-fach, 172,5/175mm, wiegt mit Spiderless-Kettenblatt 28Z 380 Gramm, vorläufig nur fürs MTBBlack Foot: erste Kurbel weltweit, die im Stickverfahren hergestellt wird (Multi Parallel Tech), Alu-Welle, austauschbarer Spider, SRM-kompatibel, 1/2-fach, 172,5/175mm, wiegt mit Spiderless-Kettenblatt 28Z 380 Gramm, vorläufig nur fürs MTBBlack Foot: erste Kurbel weltweit, die im Stickverfahren hergestellt wird (Multi Parallel Tech), Alu-Welle, austauschbarer Spider, SRM-kompatibel, 1/2-fach, 172,5/175mm, wiegt mit Spiderless-Kettenblatt 28Z 380 Gramm, vorläufig nur fürs MTB
    Black Foot: erste Kurbel weltweit, die im Stickverfahren hergestellt wird (Multi Parallel Tech), Alu-Welle, austauschbarer Spider, SRM-kompatibel, 1/2-fach, 172,5/175mm, wiegt mit Spiderless-Kettenblatt 28Z 380 Gramm, vorläufig nur fürs MTB
    Black Foot: erste Kurbel weltweit, die im Stickverfahren hergestellt wird (Multi Parallel Tech), Alu-Welle, austauschbarer Spider, SRM-kompatibel, 1/2-fach, 172,5/175mm, wiegt mit Spiderless-Kettenblatt 28Z 380 Gramm, vorläufig nur fürs MTB
  • Spurtreu: das richtige Werkzeug zum korrekten Ausrichten von Lenker/Vorbau, aus Alu, Laserpointer Klasse 2, mit drei 1,5V LR44 KnopfzellenSpurtreu: das richtige Werkzeug zum korrekten Ausrichten von Lenker/Vorbau, aus Alu, Laserpointer Klasse 2, mit drei 1,5V LR44 KnopfzellenSpurtreu: das richtige Werkzeug zum korrekten Ausrichten von Lenker/Vorbau, aus Alu, Laserpointer Klasse 2, mit drei 1,5V LR44 Knopfzellen
    Spurtreu: das richtige Werkzeug zum korrekten Ausrichten von Lenker/Vorbau, aus Alu, Laserpointer Klasse 2, mit drei 1,5V LR44 Knopfzellen
    Spurtreu: das richtige Werkzeug zum korrekten Ausrichten von Lenker/Vorbau, aus Alu, Laserpointer Klasse 2, mit drei 1,5V LR44 Knopfzellen

Nakita Team C Pro RS1 Big


Das Topmodell der Hardtailserie soll die Herzen der Leichtbau-Fraktion höher schlagen lassen. Am 29" Renngeschoss ist das Who- is-Who der Komponenten verbaut: 12x142 E-Thru Axle, Rock Shox RS1, Sram X0 1x11, Shimano XTR XC Disc und Schwalbe Rocket Ron 29x2,25 um hier nur einige zu erwähnen. Das Gewicht liegt ohne Mogelparts bei 9,3 kg.

Siga Team CX Elite DI2 Disc


In der Saison 2015 wird von Siga auch das Cyclocross-Segment mit einem umfangreicheren Angebot bedient. Die Welser gehen mit fünf Modellen, angefangen vom Carbon Topmodell mit Ultegra DI2 bis zum günstigeren Alu Crosser mit Shimano 105, an den Start. Alle Modelle sind mit Scheibenbremsen ausgestattet. Designmäßig werden keine Experimente gewagt, man greift zu den Klassikern wie Carbon matt, grün, dunkelgrau und schwarz.

Best of Bike 2014

Mit 2.134 Fachbesuchern, 80 Ausstellern und rund 290 Marken gilt die Best of Bike zwar nach wie vor als gefragteste Orderplattform Österreichs, verzeichnete allerdings wie schon im Vorjahr einen Rückgang bei den Teilnehmerzahlen. Der Messe fern geblieben sind beispielsweise Scott, BMC und namhafte nationale Anbieter wie Flyer, Panchowheels, Nakita und Siga, welche zeitgleich ihre Ordermesse "Alm'a Mater" in der Steiermark an den Start brachten (siehe oben). Neuzugänge unter den Ausstellern waren hingegen unter anderem die Sports Nut GmbH, KED und der deutsche Leuchten-Spezialist MTS.

Fred Schierenbeck, Geschäftsführer von Thalinger Lange, hatte dennoch - und dank der entspannten Messe-Atmosphäre - keinen Grund zur Klage: „Wir sind mit der diesjährigen Best of Bike sehr zufrieden. Trotz etwas geringerer Besucherfrequenz am Montag war besonders die Qualität der Kontakte mit unseren Händlern und Partnern während der drei Tage sehr gut, wir haben zahlreiche intensive und vielversprechende Gespräche geführt."
Auch der Messeveranstalter scheint gewillt, der noch jungen Best of Bike etwas mehr Zeit einzuräumen, um volle Fahrt aufzunehmen, wie die frühzeitige Bekanntgabe des nächstjährigen Termins zeigt. Dieser ist vom 13. bis 15. September 2015.

MyTinySun folkslight 1 - GoPro® Edition


Das "Schweizer Taschenmesser" unter den High-End-Outdoorlampen. Mit 2.000 Lumen hell wie ein Autoscheinwerfer - zum Nice-Price von nur € 149,95.

Komplett in Deutschland entwickelt und produziert, setzt diese universell nutzbare Mehrzweckleuchte neue Maßstäbe im Preis/Leistungsverhältnis für High-Power-Leuchten. Inklusive integriertem Li-Ion Akku, USB Lade- und Software-Updatefunktion, Dämmerungsschalterfunktion, Sturzerkennung, Tastatursperre, vielfältigen Befestigungsmöglichkeiten durch GoPro Halter; kompatibel mit externen Akkus von Drittanbietern, mit 230 g recht leicht, wasserdicht, in vielen Farben verfügbar und mit 24 Monaten Garantie.

Vredestein Bobcat


Jetzt endlich erhältlich! Der neue Allround-Allmountain-Reifen mit TriComp X Mischung soll sich besonders für steiniges Gelänge und anspruchsvolle Singletrails eignen. Ausfächernde Noppen garantieren extremen Grip, robuste und horizontal ausgerichtete Schulternoppen erhöhen die Zuverlässigkeit.

Bobcat Varianten
26 x 2.35", Normal (710 g) od. TLR (765 g), € 39,90
27.5 x 2.25", Normal (740 g) od. TLR (795 g), € 39,90
29 x 2.35", Normal (790 g) od. TLR (850 g), € 39,90

Fuji Transonic SL


Der bei der Tour de France 2014 vorgestellte Aero-Rahmen Transonic (Team NetApp) ist ab sofort Jedermann/-frau zugänglich.

Auffallend und Mechaniker-freundlich ist die hinter den Sitzstreben montierte Direct-Mount-Bremse von TRP. Die Ausstattung lässt keine Wünsche offen und der Preis von € 4.999,- geht in Anbetracht des hochwertigen Gesamtpakets (Himod-Rahmen, Sram Red 11s, Oval 950 Aero-Carbon-Clincher) in Ordnung.

Fox 36 RC2



Einige Fox Neuheiten haben wir bereits im Eurobike 2014 Bericht vorgestellt.

Ebenfalls erwähnenswert sind die 36 RC2 Gabeln, welche für die Laufradgrößen 26", 27,5" und 29" gänzlich überarbeitet wurden und sich leichter denn je präsentieren - über 450 Gramm Gewichtsersparnis im Schnitt gegenüber dem Vorgänger! Ein optimiertes Ventilsystem des RC2 Dämpfers soll mehr Komfort bei kleinen Schlägen garantieren, die Reibung vermindern und die Traktion verbessern. Die ebenfalls optimierte Luftfederung (leichter sowie feinfühliger) und das zu 15- und 20-mm Steckachsen kompatible Spannklemm-System rundet die Innovations-Maßnahmen ab.

Giro Empire VR90


Bisher nur als limitiertes Modell erhältlich: Giros MTB-Schnürschuh Empire VR90. Mit einteiligem Oberschuh, sehr stylish konzipiert, und Easton EC90 Außensohle soll dieser nur 315 Gramm in der Größe 42,5 auf die Waage bringen. Ein Vibram-Laufprofil sorgt für nötigen Grip auf Schiebe- oder Tragepassagen. Ab Herbst in Gr. 39-48 für 250 Euro erhältlich.

Prologo Nago Evo CPC


Hinter dem Kürzel CPC verbirgt sich ein von Prologo patentiertes System, das mit seinem 3D Polymer-Material Vibrationen besser dämpfen, mehr Grip bieten und den Blutfluss stimulieren - ergo Taubheitsgefühle vermeiden - soll.

Angeboten wird der 134 mm breite Nago Evo CPC in Schwarz, Weiß und Schwarz/Weiß. Mit Carbongestell (Nack) wiegt er 206 Gramm, mit Alu (Tirox) 235. Vom Alu-Rail-Modell ist zusätzlich eine etwas breitere Variante (141 mm, 235 g) erhältlich. Jeweils mit an Bord ist dabei auch der U-Clip, an den sich etwa ein Satteltäschchen oder Licht anbringen lässt.


Nakita Team C Pro RS1 Big

 

Das Gewicht liegt ohne Mogelparts bei 9,3 kg.

Das Topmodell der Hardtailserie soll die Herzen der Leichtbau-Fraktion höher schlagen lassen.

 

:confused: versteh ich nicht, mit Leichtbau hat das überhaupt nichts zu tun.

 

mit der versenkbaren Sattelstütze ist der Wert aber ned schlecht,...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:confused: versteh ich nicht, mit Leichtbau hat das überhaupt nichts zu tun.

 

Fahrbares rel. leichtes Rad, Leicht- aber kein Modellbau, das passt schon, ob´s das Herz höher schlagen lässt - ich weis nicht.

 

Den Siga Crosser finde ich schick

 

die Giro Schuchal einfach nur Pornös.

 

 

die Urgestalten sind hoffentlich im Kofferraum verschwunden :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fahrbares rel. leichtes Rad, Leicht- aber kein Modellbau, das passt schon, ob´s das Herz höher schlagen lässt - ich weis nicht.

 

Den Siga Crosser finde ich schick

 

die Giro Schuchal einfach nur Pornös.

 

 

die Urgestalten sind hoffentlich im Kofferraum verschwunden :D

 

ab wann gibt´s die giro bock? *sabber*

 

http://www.giro.com/eu_en/products/men/cycling-shoes/empire-acc-22712.html

 

die renner schuh sind hald nicht sehr farbmutig :(

schwarz oder weiss reicht mMn bei der rahmenlackierung

und neongelb hatt ich in ende der 80iger am mtb schon ...;)

 

 

 

 

 

Smart Wheel Prototyp by Lightweight

 

Lightweights Ingenieure haben einen Laufradsatz-Prototypen entwickelt, der mittels elektronischer Sensorik permanent die Bremsflankentemperatur sowie den Reifendruck misst und beides über einen einlaminierten Chip live auf das Smartphone überträgt.

... ... ...

...

Reifendruck und Felgentemperatur werden mittels spezieller App am Smartphone angezeigt.

 

brauch´ ich unbedingt

:rolleyes:

 

die öltemperatur auf der kette wär doch auch ein "nettes" & "sinnvolles" feature ...

 

 

sehr feine mini mytinysuns

Das "Schweizer Taschenmesser" unter den High-End-Outdoorlampen. Mit 2.000 Lumen hell wie ein Autoscheinwerfer - zum Nice-Price von nur € 149,95.

 

:toll:

 

nur der preis

Bearbeitet von st. k.aus
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version