Jump to content
×
Bildbericht Ischgl Ironbike Marathon 2018

Bildbericht Ischgl Ironbike Marathon 2018

06.08.18 11:18 4.941Text: PressetextFotos: Erwin Haiden, Lukas SalzerMit 3.700 Höhenmetern auf knapp 76 km zählt die Ironbike zu den härtesten Bike-Marathons in Europa. Heuer sicherten sich die beiden Schweizer Urs Huber und Esther Süss bei Traumwetter den Titel in der Königsdisziplin. Wir haben euch die schönsten Bilder diesseits und jenseits der Baumgrenze zusammengestellt.06.08.18 11:18 4.979

Bildbericht Ischgl Ironbike Marathon 2018

06.08.18 11:18 4.9791 Kommentare Pressetext Erwin Haiden, Lukas SalzerMit 3.700 Höhenmetern auf knapp 76 km zählt die Ironbike zu den härtesten Bike-Marathons in Europa. Heuer sicherten sich die beiden Schweizer Urs Huber und Esther Süss bei Traumwetter den Titel in der Königsdisziplin. Wir haben euch die schönsten Bilder diesseits und jenseits der Baumgrenze zusammengestellt.06.08.18 11:18 4.979

Vom 2. bis 4. August 2018 wurde Ischgl wieder zum angesagten Treffpunkt für Mountainbiker. Das Mountainbike-Festival lockte in diesem Jahr mit neuen Ironbike-Strecken, innovativen und spannenden Raceformaten für Jung und Alt, einer Expo-Area sowie unzähligen Events für die ganze Familie einen Rekord von 1089 Teilnehmer an den Start. "Mit den vier neuen Strecken und Raceformaten konnten wir die Tage rund um den legendären Ischgl Ironbike für Mountainbiker und E-Mountainbiker aller Alters- und Könnensklassen noch attraktiver gestalten. Aber auch unsere Familienprojekte Easy Ironbike, Ironbike Kids- und Juniors Trophy wurden sehr gut angenommen und zeigen uns, dass wir mit dem Festival ein perfektes, einzigartiges Bike-Angebot geschnürt haben", freut sich Andreas Steibl, Geschäftsführer vom Tourismusverband Paznaun-Ischgl. 2019 wird das Ischgl Ironbike Festival vom 1. bis 3. August 2019 stattfinden.

Alle Infos: www.ischgl.com oder www.ischglironbike.com.

Frans Claes und Esther Süss dominieren neues UCI S2 Etappen-Rennen

Alpenhaus Trophy, Short Track und Ironbike Marathon Strecke „Hard“ – wer sich den Gesamtsieg des neuen Etappen-Rennens vorgenommen hatte und UCI-Punkte sammeln wollte, musste in Ischgl alle drei Raceformate absolvieren. Und das so schnell wie möglich, denn die Zeiten wurden addiert und der Schnellste gekürt. Den wohlverdienten Sieg erkämpfte sich von 87 Teilnehmern Frans Claes aus Belgien bei den Herren und Esther Süss aus der Schweiz bei den Damen.

Gold für Urs Huber und Esther Süss beim 24. Ischgl Ironbike Marathon

Knapp 800 Profis und Amateure stellten beim Ischgl Ironbike Marathon am 4. August 2018 ihre persönlichen Bestleistungen auf erstmals vier unterschiedlich anspruchsvollen Strecken unter Beweis. Je nach Kondition standen mit den Strecken Hard (75,8 Kilometer und 3.700 Höhenmeter), Medium (48,8 Kilometer und 2.098 Höhenmeter), Light (28,7 Kilometer und 849 Höhenmeter) und Easy (11,9 Kilometer und 278 Höhenmeter) vier Routen zur Wahl. Erstmals wurde heuer auch der neue Flimjoch Trail befahren. Ultimative Adrenalinkicks und brennende Oberschenkel inklusive. Die Königsdisziplin entschieden Urs Huber aus der Schweiz mit einer Zeit von 4:03.15,0 bei den Herren und Esther Süss ebenfalls aus der Schweiz in 4:54.06,7 bei den Damen für sich. Auf der Medium-Distanz siegten Daniel Ganahl aus Gaschurn, Österreich mit einer Zeit von 2:25.08,2 und Daniela Hartmann aus der Schweiz mit einer Zeit von 3:03.00,1. Als Sieger auf der Light-Strecke gingen Nic Ranker aus Deutschland mit einer Zeit von 1:04.39,2 und Eva-Maria Dorer auch aus Deutschland mit einer Zeit von 1:24.52,8 hervor und im Easy-Rennen fuhren sich Lukas Ittenbach aus Deutschland in 25.03,4 und Helena Kolb ebenfalls aus Deutschland in 36.12,2 auf das Podest.

 3.700 Höhenmetern verteilt auf knapp 76 km garantieren knackige Anstiege und hochalpine Singletrail-Downhills 

Atemberaubendes Bergpanorama inklusive

Mit 3.700 Höhenmetern auf knapp 76 km zählt die Ironbike zu den härtesten Bike-Marathons in Europa. Heuer sicherten sich die beiden Schweizer Urs Huber und Esther Süss bei Traumwetter den Titel in der Königsdisziplin. Wir haben euch die schönsten Bilder diesseits und jenseits der Baumgrenze zusammengestellt.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version