Jump to content
×

Wahoo übernimmt Speedplay

Wahoo Fitness ist nach dem Erwerb der App Sufferfest im Juli weiter auf Einkaufstour: der Trainingsspezialist übernimmt die Pedalmarke Speedplay.
Der eine macht Trainigsapps und vernetzte Fintessgeräte fürs In- und Outdoorcycling. Der andere Highend-Pedale, mit denen von Bradley Wiggins über Jan Frodeno bis Kirstin Armstrong bereits unzählige Erfolge eingefahren wurden. Ab sofort sind beide eins, denn Wahoo Fitness übernimmt Speedplay, wie am 24. September bekannt wurde.

Ob damit ein neuer Pedalpowermeter herandräut, gehört momentan noch ins Reich der Gerüchteküche bzw. (logischen) Schlussfolgerungen. Fix ist laut Presseaussendung: Wahoo möchte auf Speedplays langer Tradition in der Pedaltechnologie aufbauen und "sein Engagement für intelligentes Training, seine umfangreiche Produktpalette und seine Innovationsgeschichte in die Marke Speedplay einbringen. Durch die Fokussierung auf die Bedürfnisse von Radfahrern in allen Disziplinen will Wahoo Speedplay-Pedale an so vielen Fahrrädern wie möglich zum Standard machen und mit seiner Kreativität diese berühmte Marke weiter vorantreiben."
Zur Desktop-Version