Bikeboard.at Logo
Simplon Experience Center

Simplon Experience Center

17.06.18 21:14 11.210Text: Luke BiketalkerFotos: Erwin HaidenSimplon unterstützt mit einem neuen Ansatz den Weg zum individuell perfekten Fahrrad - wir waren in Hard, um uns vom Konzept überzeugen zu lassen.17.06.18 21:14 11.218

Simplon Experience Center

17.06.18 21:14 11.218 Luke Biketalker Erwin HaidenSimplon unterstützt mit einem neuen Ansatz den Weg zum individuell perfekten Fahrrad - wir waren in Hard, um uns vom Konzept überzeugen zu lassen.17.06.18 21:14 11.218

Eingebettet zwischen Bregenzerach und der Mündung des Neuen Rheins liegt die Gemeinde Hard direkt am Südufer des grenzschaffenden Bodensees. Hier, im westlichsten Zipfel unserer Heimat, inmitten des Dreiländerecks zu Deutschland und der Schweiz, locken nicht nur abwechslungsreiche Radtouren durchs Bodenseebecken samt umlaufendem Alpenvorland. Vielmehr ist Hard am Bodensee auch Firmenstandort eines der letzten verbleibenden österreichischen Traditionshersteller - Simplon. Im steten Bemühen, ihrer radsportverrückten Kundschaft das Erlebnis Radsport noch einen Tick außergewöhnlicher zu gestalten, entschloss man sich 2017, direkt am Simplon-Sitz ein Experience Center zu installieren. Jetzt, im Juni 2018, strahlt ebendort alles im neuen Glanz. Sehen, wo und wie die Fahrräder in Handarbeit langsam zusammengesetzt werden. Begreifen, was hinter der Marke Simplon steckt. Und letztendlich erfühlen, was dann im Sattel den Unterschied macht.

 Am Standort Hard wird binnen Sekunden bewusst, welche Leidenschaft hinter der Marke Simplon wirklich steckt. 

Erste Eindrücke unserer Stippvisite

Eine heller Ausstellungsraum versammelt den Längsschnitt der aktuellen Produktpalette. Warmes Holz und große Glasflächen geben tiefe Einblicke in die hauseigene Manufaktur. Tatsächlich nimmt man in Vorarlberg das Wörtchen Experience aber ernster, als man denken würde, denn hier dürfen Interessenten die Produkte längst nicht bloß anfassen, sondern auch wortwörtlich erleben. Einer Traumwerkstatt mit individuellem Charme würdig, hebt Simplon so das Thema Wunschkonfiguration aufs übernächste Level. Schließlich ist die Auswahl der Wunschkomponenten über den Online-Konfigurator nur ein Aspekt. Wie sich dann das - zugegeben nicht immer ganz günstige - Traumrad abseits des Bildschirms darstellt und, wohl bei High-End Geräten noch weit wichtiger, auf der Straße oder im Gelände anfühlt, ist hingegen eine ganz andere Sache. Welche Rahmengröße passt mir wirklich, welches Cockpit soll ich wählen, brauche ich Hardtail oder Fully und sind am Rennrad Scheibenbremsen nicht vielleicht doch der sicherere Begleiter? Dass sich in den Katalogen von Simplon mehr Modelle und vor allem Größen finden, als sie je ein halbwegs wirtschaftlich denkender Händler für sich auf Lager legen, geschweige denn zur Probefahrt bereitstellen könnte, ist den Vorarlbergern durchaus bewusst. Diese Bürde möchte man auch keinem seiner Handelspartner auferlegen. Und darum will man seinem Netzwerk mit dem firmeneigenen Service exakt an jener Stelle unter die Arme greifen. In Hard steht bereit, wonach dem Kunden der Sinn steht, wird aus dem Traumrad ein individueller Maßanzug…

Auf verbindliche Online-Voranmeldung folgt ein kurzes Follow-Up durch die Simplon-Experten zum ausgewählten Fahrradtyp und schließlich der gemeinsam vereinbarte Termin in Hard. Wie sich der Beratungsprozess vor Ort schlussendlich entwickelt, ist wohl so vielseitig wie die Kunden selbst. Unbestritten bleibt: Niemand kennt seine Räder, seine Geometrien und seine gedachten Einsatzzwecke besser als der Hersteller selbst. Und demnach gibt es auch im Findungsprozess von Modell und Größe keinen kompetenteren Partner als dessen Team - zumindest fiele uns niemand mit einem detaillierteren Wissensschatz ein. Wer schwankt, dem ist Experte Oliver Schade gerne in der Modellauswahl behilflich - beratend und erfahrend. Doch der Reihe nach. Vorneweg, und das ist elementarer Bestandteil des später entstehenden Maßanzuges, vermisst modernste Kameratechnik den Körper, erstellt ein detailliertes 3-D Modell und spuckt die Schlüsseldaten des anschließenden Setups aus. Neigt man zu tauben Händen, Knieproblemen, Schmerzen im unteren Rücken, fährt man eher sportlich oder entspannt - eine Reihe von Fragen begleitet den Individualisierungs-Prozess. Auf deren Basis errechnet das System schließlich Sattelhöhe, der Sattelversatz, den Abstand Sattel-Lenker und das Lenkerniveau. Unter Beachtung des Wunschmodells werden diverse mögliche Kombinationen an Rahmengröße und Vorbauvarianten vorgeschlagen.

Nach erster Größenpriorisierung überträgt Oliver die theoretischen Werte auf das Wunschrad. Vor allem am Rennrad macht es durchaus auch Sinn, die Daten des eigenen Renners im Kopf zu haben oder die alte Liebe gleich mitzubringen. All dies gibt Oliver in seiner Suche nach idealer Rahmengröße, Vorbaulänge, Spacerzahl und Sattelposition wichtige Anhaltspunkte. In der Rolle eingespannt und unter strenger Beobachtung des geschulten Auges darf sodann am Wunschrad in die Pedale getreten werden. Gleich vier Kameras zeigen am großen Bildschirm in Echtzeit aus allen Positionen, wie sich der Körper dabei verhält. Bein- und Schulterachse, Oberkörperposition, Nacken und Becken stets im Blick, tauscht Oliver emsig Vorbauten, positioniert Sattel und Pedalplatten, senkt das Cockpit ab. So lange, bis man sich wirklich wohlfühlt und der Experte zufrieden nickt. Bis es so weit ist, können durchaus mehrere Rahmengrößen durch Olivers Hände wandern. Doch ein Maßanzug braucht schließlich seine Zeit.

Mit dem gemeinsam erarbeitetem Setup - und auch hier hebt man sich nochmals deutlich vom Angebot dessen, was ein Shop bieten kann ab - gehts sodann raus in die Natur. Steht ein (E-)MTB im Rampenlicht, nehmen sich Oliver und Dämpferpumpe explizit auch des Fahrwerks an. In jedem Fall bekommt der Kunde ein kleines GPS von Partner Garmin ans Rad montiert. Je nach Anspruch, Zeit und Gusto hat das Team von Simplon diverse Runden gesammelt, denen so bedenkenlos gefolgt werden darf. Fällt die Entscheidung schwer, gerne auch auf unterschiedlichen Rädern. Der Termin bei Oliver dauert so lange, bis man eins ist mit "seinem" Rad - in der Regel aber etwa 3 bis 4 Stunden.

Doch Achtung - mit mehr als dem Wissen um das perfekte Bike und einen Ausdruck der gemeinsam erarbeiteten Sitzposition verlässt niemand die heiligen Hallen von Simplon. Die tatsächliche Bestellung sowie den Aufbau des Rades anhand Olivers Aufzeichnungen übernimmt dann nämlich wieder ein vom Kunden selbst gewählter Händler. Bei Besuchern aus Nah und Fern ein langfristig lohnenswerter Zug - erster Ansprechpartner in allen Servicefragen zu Hause ist dann schlussendlich der Mechaniker im Shop des Vertrauens. Und das soll auch so bleiben, egal ob Hannover, Zagreb oder Wien.

Fazit

3-D Body Scan
Individuelle Anpassung
Modellberatung & Modellauswahl aus den Segmenten Rennrad, MTB und E-MTB
Probefahrten 
Die Marke Simplon zum Angreifen
Kosten: € 99,- (€ 69,- ohne Scan, werden beim Kauf rückerstattet)
Neben dem Standort Hard auch im Experience Center Regensburg möglich
www.simplon.com


Zahlreiche Radsportler sind bereit, viel Geld für ihr liebstes Hobby in die Hand zu nehmen. Am Ende des Entscheidungsprozesses sollte entsprechend kein Zweifel mehr im Raum, keine Frage mehr unbeantwortet sein. Nicht jeder Händler kann sich sämtliche Rahmengrößen, schon gar nicht für Testzwecke, auf Lager halten. Doch die perfekte Sitzposition, das optimale Setup, all das lässt sich in Wahrheit nur physisch im Sattel sitzend erarbeiten und ist der Schlüssel zu langanhaltender Freude am edlen Rad. Schlussendlich funktioniert die Einheit aus Mensch und Maschine nur dann perfekt, wenn das Fahrwerk zum Fahrstil passt, im Rücken nichts zwickt, der Sattel nicht drückt und die Kraft auch nach Stunden noch breit grinsend gen Pedal wandert.

Genau hier setzt das Simplon Experience-Center an und bietet dem Fachhandel erweiterte Unterstützung, ohne ihn zu umgehen. Dem Käufer eröffnet sich so die exklusive Möglichkeit, in der Manufaktur direkt vor Ort letzte Zweifel auszuräumen, das eigene Traumbike in der perfekten Größe ausgiebig zu testen und abzustimmen, einen kleinen Blick hinter die Kulissen zu werfen und sich von der Leidenschaft hinter der Marke selbst ein Bild zu machen.

Am Ende bleibt am Weg zur Kaufentscheidung das sichere Gefühl, alle Möglichkeiten erfahren und sich richtig entschieden zu haben. Wer immer noch nicht überzeugt ist oder gar aktuell noch im Clinch mit dem Familienrat und dessen Finanzministerium steht - so ein Ausflug ins westliche Vorarlberg ließe sich vortrefflich zum Familien-Kurzurlaub am wunderschönen Bodensee ausdehnen...


Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    278

    Simplon Experience Center

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    rund und gsund Avatar von NoFlash
    User seit
    May 2006
    Ort
    Rust
    Beiträge
    3.213
    Blog-Einträge
    12
    Luki könnte auch als Sagan Doppelgänger durchgehen