PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektrobike tunen über 25



kevinandre2
10-07-2010, 01:54
Hilfe liebes Forum !

Wie kann man ein E-Bike also Elektrobike tunen das es über 25 km/h geht ? Geht sicher über 25 nur ist eine "Drossel" drinnen ganz sicher.... :mad:

Danke euch

neppomuk
10-07-2010, 09:05
brauchst nur kräftig treten ;)

CoFFeeCup
10-07-2010, 09:06
durch hartes training der oberschenkelmuskulatur

falsches forum http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?122354-die-gschissenen-e-bikes-geh%F6ren-verboten!

:) :) :)

JIMMY
10-07-2010, 09:44
..umsteigen auf ein RR :devil:

NoFatMan
10-07-2010, 11:06
ein e-bikeboard.at gründen und reich werden .....

gweep
10-07-2010, 12:15
Hehe .... da hat sich sicher einer vom Board nen Spaß erlaubt und nen neuen User erstellt :D

robotti80
10-07-2010, 13:59
Wer kauft sich ein E-Bike wissentlich, dass bei 25 km/h Schluß ist? :devil:

kevinandre2
10-07-2010, 23:23
Wer kauft sich ein E-Bike wissentlich, dass bei 25 km/h Schluß ist? :devil:

Die Tret als Stromunsterstüzung endet bei 25 km/h ----- wie kann man zb bis 40 km/h Saft vom Motor bekommen...... und bitte keine Belehrung man braucht dann eine Zulassung ...... also keiner Erfahrungen ?

neppomuk
11-07-2010, 01:05
Die Tret als Stromunsterstüzung endet bei 25 km/h ----- wie kann man zb bis 40 km/h Saft vom Motor bekommen...... und bitte keine Belehrung man braucht dann eine Zulassung ...... also keiner Erfahrungen ?

Jetzt mal im ernst, was erwartest du dir für eine antwort?!
"Zwick das gelbe Kabel durch und du hast saft bis tempo 100!!! "

Natürlich wird es mittel und Wege geben um diese Drosselung zu umgehen, aber ich denke man wird sich schon etwas mit der Thematik auseinandersetzen müssen.
Und ein gewisses Grundwissen im bereich der Elektrotechnik wäre vermutlich auch von Vorteil.

yellow
11-07-2010, 03:29
nachdem ich im OffTopic gsehn hab, dass das Ding "verschoben" wurde, hätt ich ja dacht in die Hölle.
:rolleyes:

Sehe schon vor mir, wie die Bullen ab sofort vor den diversen HTL stehen und Fahrräder mitm Multimeter durchmessen, während die nun voll offenen - weil nimmer kontrolliert werdenden - Mopettn drumherum Wheelie gfahrn werden.
:D

kevinandre2
11-07-2010, 03:54
nachdem ich im OffTopic gsehn hab, dass das Ding "verschoben" wurde, hätt ich ja dacht in die Hölle.
:rolleyes:

Sehe schon vor mir, wie die Bullen ab sofort vor den diversen HTL stehen und Fahrräder mitm Multimeter durchmessen, während die nun voll offenen - weil nimmer kontrolliert werdenden - Mopettn drumherum Wheelie gfahrn werden.
:D

Tsss ja sicher die Red Bull Fraktion wird jetzt alle E-Bikes anhalten und durchmessen.... aber maximal mitn Alkomat................. dann müssten sie jeden Biker der aussergwöhnlich schnell fährt anhalten....... schaffe mit meinem Balance gute 50 geradeaus ausser fluchende Hundehalter hab ich nix gemerkt

kevinandre2
11-07-2010, 03:56
Jetzt mal im ernst, was erwartest du dir für eine antwort?!
"Zwick das gelbe Kabel durch und du hast saft bis tempo 100!!! "

Natürlich wird es mittel und Wege geben um diese Drosselung zu umgehen, aber ich denke man wird sich schon etwas mit der Thematik auseinandersetzen müssen.
Und ein gewisses Grundwissen im bereich der Elektrotechnik wäre vermutlich auch von Vorteil.

Da sind wir richtig.... bei der Drosselung........... wen interessiert da Thermatik ein MTB packt locker 50 km/h und mehr mit entsprechenden Reifen und in Zeiten von Carbon-Scheibenbremsen am Rad scheint ja auch keine Bremsproblematik vorhanden zu sein............. muss auch jemand der sein Mofa tuned ein Mechatroniker sein ? nein....

riffer
11-07-2010, 10:01
Check dir den Kraeuterbutter, der beschäftigt sich hier damit.

Carbonscheibenbremsen? Na gut, wenn man das so sehen will, manche haben Carbonhebel...

gweep
11-07-2010, 10:31
Ich weiß das in der Formel1 Bremsen aus Kohlefasern benutzt werden aber auf Räder habe ich noch nichts davon gehört, liegt aber wohl auch daran das Ich noch keinen Biker gesehen habe der mit 300 dahinbrettert :) Aber das ist an Kleinigkeiten Herumreiten, ich glaube du hast es hier etwas schwer mit solchen Fragen. Aus elektronischer Sicht ist es definitiv ein interessantes Thema, aber als Sportler schaffst du dir hier, wie ich bisher mitbekommen habe, nicht sehr viele Freunde. Es gab zwar noch keine Umfrage aber ich schätze, dass hier doch einige die E-Bikes hassen. Ausgenommen sind wohl jene, die es gesundheitsbedingt nutzen.

Shima no
11-07-2010, 11:47
Schau mal hier:

http://www.pedelecforum.de/forum/showthread.php?t=206

lg

gweep
11-07-2010, 13:49
Interessant zu lesen, wenn das einige aus dem Forum lesen, dann wissen sie jetzt, vielleicht warum die E-Biker grinsen, weil sie denken man ist neidig auf ihr E-Bike :D

riffer
11-07-2010, 17:00
Ich glaube, daß man hier froh ist, sich selbst zu bewegen und zu verbessern, drum legt man keinen Wert auf Zusatzantriebe. Für manche Bedarfe hat man sicher damit das ideale Gerät (rasch ohne Anstrengung ins Büro z.B.), aber das geht mti einem Standardgerät auch. Ich bin halt gespannt, wie schnell die ersten Akkus eingehen und dann beim Tausch das große Raunzen losgeht.

Technisch gesehen gibt es so viele Neuerungen im Bereich Elektroantrieb, daß da leicht ein Vielfaches der Leistung vom Gruber-Assist möglich ist, und gute eichweiten auch, aber wohl eher: entweder - oder. Vom Modellbau ausgehend, kann es nicht sonderlich schwer sein, ein flotteres Pedelec zu machen...

Wienerschnitzel
11-07-2010, 20:06
ich könnt mir vorstelln das des softwaretechnisch abgeriegelt ist ;) drum glaub i net das du da viel machn kannst

Kraeuterbutter
11-07-2010, 21:38
Hilfe liebes Forum !

Wie kann man ein E-Bike also Elektrobike tunen das es über 25 km/h geht ? Geht sicher über 25 nur ist eine "Drossel" drinnen ganz sicher.... :mad:

Danke euch

Gegenfrage: "wie kann man bei einem Handy die Auflösung der Kamera auf 5Megapixel stellen ?"

Höchstwahrscheinlich wirst du hier mal ebenfalls mal Fragen: "um was für ein Handy handelt es sich denn ?"

also deine Frage lässt sich so nicht so einfach beantworten..

du solltest wirklich dich mal ein wenig mit der Materie auseinandersetzen..
Beispiele:
BionX -> Softwareabriegelung ... durch eingabe von Code lässt sich Limit aufheben (geht nicht mit jeder Softwareversion)
wobei es dann auch Wicklungsabhängig ist: ein BionX HT läuft dann auch "nur" max. 32km/h
ein BionX 500 hingegen bis 48km/h

Panasonic ? hier geschieht die Abregelung über Motordrehzahl/Tretkadenz und die Übersetzung des Bikes --> tausch des Ritzels - Abregelung erst bei höheren Kadenzen und Geschwindigkeiten

Chinabikes ? hier lässt sich oft was mit einem Booster-Akku machen, aber auch nicht immer usw. usf.

generell solltest du dir aber auch darüber im klaren sein, was dir im schlimsten Falle passieren kann...
im Falle eines Unfalles mit Personenschaden und einem zu schnellen Elektrofahrrad wirds nämlich haarig: keine Versicherung zahlt mehr

ein zu schnell FAhrendes Elektrofahrrad (Pedelec) ist nämlich durch das entsperren eben kein Fahrrad mehr
sondern ein motorisiertes Fahrzeug mit dem du OHNE Zulassung, und OHNE Versicherungsschutz unterwegs bist..

allein auf dieses Vergehen steht in Deutschland z.b. bis zu 1 Jahr Gefängnis !

sollte es also blöd hergehen und du einen groben Personenschaden haben, mit einem nicht legalen Elektrofahrrad - dann kannst unter Umständen bis Rest deines LEbens zahlen..

wie gesagt: ist nicht wie Fahren mit Fixxie oder Fahren mit Auto mit 140km/h wo nur 100km/h erlaubt sind
sondern du fährst dann mit einem motorisierten, nicht zugelassenem Fahrzeug OHNE Versicherungsschutz

was du mit dem Wissen machst musst selber halt wissen.. nur solltest du es eben wissen ;) :D

Kraeuterbutter
11-07-2010, 21:42
ansonsten: im Bikeboard-Forum sind weniger Alltagsradler vertreten..
Mehr Leut, die eher nur zum Vergnüngen mit dem Radl rumfahren
vondaher halt auch oft dieses "hugh ich bin ein richtiger Kerl, hugh ich schaff alles mit eigener Kraft"-Gehabe und das belächeln von E-Bikern

E-Bikes sind sicher mit ein Schlüssel für die Zukunft für eine Fortbewegung mit geringen Emissionen
die in-der-Freizeit-auf-nen-Berg-Raufradler können oder wollen das noch nicht verstehen

es ist das eine am WE ne 100km Tour zu fahren, oder täglich 25km zur Arbeit und 25km wieder zurück

kevinandre2
16-07-2010, 02:04
Ich würde gerne auf ein Motorrad oder Auto verzichten wenn das E-Bike schneller als 25 km/h Unterstützung anbietet. Innerstaedtisch kann man mit dem Auto in der Rush-hour kaum schneller als 30-40 kmh fahren Stau wohin man blickt.
Es kann ja nicht angenehm sein wenn man wegen einiger Steigungen total verschwitzt in die Arbeit kommt und mieft wie ein Stinktier deswegen gemuetliches cruisen mit Stromkraft.

Sicher treffe ich damit nicht den großteil der Hardtrial Mounten Outdoor Muskelkraft Fangemeinde aber es gibt ja schliesslich auch Formel 1 Fahrer und Fahrer die das Auto als Gebrauchsgegenstand nutzen.

Ebike hätte 0 Emmissionen und wäre billig in der Erhaltung und spart die Parkplatzsuche.
Aber das Thema scheint noch jung zu sein und Diskussionswürdig, Zukunft inclusive.

Der Beitrag von Kraueterbutter hat mir sehr gefallen endlich werden mal Facts genannt..... auch wenns schwierig ist weil ja noch kein E-Bike vorhanden !

Bislang habe ich mir immer mit einem Klapprad geholfen da gings bis zur guten Parkplatzlage und der Rest mit dem Klappbike ins Büro, sehr vorteilhaft wenn man bedenkt dass man dadurch viel viel Zeit spart, Arbeitskollegen gingen vom Auto bis zur Arbeit zu Fuß um 10 x langsamer und ging gut mal eine halbe Stunde drauf.

Aber leider ist momentan noch die Akku und die Kosten der Akkus das Problem siehe mal Hybridfahrzeuge aber das wird sich ja sicher bald rasch ändern.

Chaingang
16-07-2010, 03:23
Ist eh angedeutet worden.... der Gruber Assist hat von Haus aus keine Regelung drin und ist deswegen auch von Haus nicht für den Verkehr zugelassen.

Ein E-Bike ist imho nyx "schändliches" .... solange es nicht um den sportlichen Wettkampf geht....
Dennoch.... noch mal einfach auf naechste Saison warten, dann wirds mehr Auswahl, bessere Akkus und mehr Leistung geben... zu einem besseren Preis.
Jetzt ist das doch 100pro mit 2facher Deppensteuer belegt :0)

grey
16-07-2010, 07:43
dass autos 30-40km/h in der stadt durchschnittsgeschwindigkeit fahren ist nur auf sehr wenigen strecken möglich, in der stadt eigentlich garnicht
du bist in der regel mit dem bike und 25km/h durchschnitt schon schneller oder zmd. gleichschnell.

wennst das dann noch gemütlicher angehst bist in wirklichkeit 3minuten später am zielort und das aber recht ausgeruht.
ebike bedeutet du kannst "permanent" gschmeidig 25km/h fahren, eigentlich nicht übel, wien hat doch einige hügerl :)

ich halte nicht das entsperren für ein ko kriterium, die leute checken einfach nicht wie langsam sie in der stadt mit ihren autos unterwegs sind.
würde man auf ein ebike MaxSpeed 180km/h schreiben und es würd trotzdem nur bis 25km/h unterstützen würdens die meisten leute auch ned merken :D

Andhino
16-07-2010, 10:15
es ist das eine am WE ne 100km Tour zu fahren, oder täglich 25km zur Arbeit und 25km wieder zurück

Ich fahre jeden Tag 20km zur Arbeit und dann wieder 20 retour - brauche auch keinen Akku, brauchst nur a bissal Ausdauer!
Ich finde es nur komisch die E-Autos, Fahrräder, Mopeds,... als die Lösung zu sehen - weil der Strom kommt ja auch nicht aus der Steckdose UND was in so einem Akku drinnen ist ist auch nicht ohne!
Bin echt schon gespannt wie sich das weiter entwickeln wird...

MalcolmX
16-07-2010, 22:02
der strom kommt zwar nicht aus der steckdose. aber in österreich ist der anteil an ökologisch produziertem strom (wasserkraft,, windkraft) doch sehr hoch, abgesehen davon, dass auch kalorische kraftwerke, gemeinsam mit wirkungsgrad von e-motor, netz usw ncoh immer einen besseren wirkungsgrad haben als verbrennungskraftfahrzeuge.
die chemikalien, die in einem akku enthalten sind, sind natürlich ein problem, das es zu diskutieren gilt, da hab ich leider keinerlei auskunft über recyclingmöglichkeiten etc...

traveller23
17-07-2010, 16:09
wennst unbedingt schneller fahren willst, warum kaufst du dir keinen E-Roller?

25kmh in der City sind ganz schön flott, auch bergauf. :)
Wenn dir das nicht reicht, denk wenigstens kurz mal über die Konsequenzen nach. Sprich keine Versicherung wenn irgendwas passiert. Das ist so wie Autofahren ohne Führerschein. Klar, solang nix passiert, solang wird keiner was sagen.
Es kommt ja auch nicht auf den großen Unfall an der tragisch für jemand anderen endet, oft reicht ja schon mal eine Kleinigkeit das du Klagen am Hals hast das es sich gewaschen hat. :)

dth
25-07-2010, 15:46
weil der Strom kommt ja auch nicht aus der Steckdose
Die Energie für's Treten muss auch irgendwo herkommen. Gut, die meisten Neo-E-Biker hätten da genug vorrätig. Muskeln haben jedenfalls einen miserablen Wirkungsgrad. Die faulen E-Biker sind also die besseren Klima-Schützer und sie essen den Hungernden in der Dritten Welt nichts weg.



25kmh in der City sind ganz schön flott, auch bergauf. ;-)
Wenn dir das nicht reicht, denk wenigstens kurz mal über die Konsequenzen nach. Sprich keine Versicherung wenn irgendwas passiert. Das ist so wie Autofahren ohne Führerschein. Klar, solang nix passiert, solang wird keiner was sagen.
Du siehst das völlig falsch. Als militanter Stadtradler weiß ich, dass die Differenzgeschwindigkeit zu den Autos das wichtigste ist. Ein E-Bike würde mich interessieren, wenn man damit kurz von 35 auf 45-50 zum sicheren Spurwechseln beschleunigen könnte. Bei starken Steigungen würd sich's auch auszahlen. (Welcher Idiot hat eigentlich halb Wien auf die Voralpen gebaut?)

Gottfried
29-07-2011, 15:50
Du siehst das völlig falsch. Als militanter Stadtradler weiß ich, dass die Differenzgeschwindigkeit zu den Autos das wichtigste ist. Ein E-Bike würde mich interessieren, wenn man damit kurz von 35 auf 45-50 zum sicheren Spurwechseln beschleunigen könnte. Bei starken Steigungen würd sich's auch auszahlen. (Welcher Idiot hat eigentlich halb Wien auf die Voralpen gebaut?)

na dann wünsch ich mal vieeeeeeel Spass beim sicheren Spurwechsel mit 45-50 im Stadtverkehr :D

Ernie77
31-07-2011, 20:01
Die Energie für's Treten muss auch irgendwo herkommen. Gut, die meisten Neo-E-Biker hätten da genug vorrätig. Muskeln haben jedenfalls einen miserablen Wirkungsgrad. Die faulen E-Biker sind also die besseren Klima-Schützer und sie essen den Hungernden in der Dritten Welt nichts weg.


Du siehst das völlig falsch. Als militanter Stadtradler weiß ich, dass die Differenzgeschwindigkeit zu den Autos das wichtigste ist. Ein E-Bike würde mich interessieren, wenn man damit kurz von 35 auf 45-50 zum sicheren Spurwechseln beschleunigen könnte. Bei starken Steigungen würd sich's auch auszahlen. (Welcher Idiot hat eigentlich halb Wien auf die Voralpen gebaut?)

Wo bist Du unterwegs? Am Gürtel?

schnuff
31-07-2011, 20:17
Vielleicht ist das was für dich!

"Zouma Supreme+
Elektro-Power bis 40 km/h. Elegant und rasant.

Rasant voran: Zouma Supreme + ist das Spitzenmodell in der „schnellen“ Klasse bis 40 km/h mit neuem Acitivity Rahmen und vollständiger Integration der Kabelführung und der Bremsanlage. Diese klare Linie wird fortgeführt durch den Lithium Ionen Akku mit 40,7 V, 6,4 Ah und 260 Wh, der unauffällig im abschließbaren Gepäckträger verschwindet. Das Ergebnis: Ein Diamant Pedelec mit besonders aufgeräumter Optik. Und starker Leistung, das garantieren nicht zuletzt die Shimano Deore XT 27-Gang Schaltung und ein Gesamtgewicht von nur 20,5 kg. Einfach groß für große Touren."

danipe
25-08-2011, 00:04
Also - jetzt muss ich mich in diese Diskussion auch mal einklinken. Es ist nicht so schwer, ein nicht abgeregeltes E-Bike zu bekommen. Der graue Markt ist wahrscheinlich groß. Aber. Die Sache ist nicht ungefährlich - Kein Autofahrer schätzt dich als Fahrradfahrer so schnell ein, wie du bist. Ich werde auch ohne Motor schon oft genug übersehen. Wenn ich 40-50 draufhabe wird es in bestimmten Situationen gefährlich!!!!

Bernd67
25-08-2011, 00:07
und ich bin gespannt, wann die Polizei die ersten frisierten E-Bikes auf die Walze stellt :devil:
weil eigentlich bräuchtest dann ein rotes Taferl etc. etc.

Damz
25-08-2011, 09:08
EGO kit?

riffer
25-08-2011, 10:22
@danipe: Entschuldige, aber ein Rennradler ist auf dem Tempo ohne Antrieb unterwegs, und ein Autofahrer hat nicht von eigenen Vorstellungen auszugehen, sondern zu schauen, was real passiert. Dass es trotzdem gefährlich ist, weil es eben menschelt, ist klar und muss dem/der RadfahrerIn umso bewußter sein, weil er der/die Schwächere ist.

neppomuk
25-08-2011, 12:09
@danipe: Entschuldige, aber ein Rennradler ist auf dem Tempo ohne Antrieb unterwegs, und ein Autofahrer hat nicht von eigenen Vorstellungen auszugehen, sondern zu schauen, was real passiert. Dass es trotzdem gefährlich ist, weil es eben menschelt, ist klar und muss dem/der RadfahrerIn umso bewußter sein, weil er der/die Schwächere ist.

Der unterschied ist halt, dass ein Rennradler der dieses Tempo über längere Zeit halten kann
dementsprechend „trainiert“ hat und daher auch gewisse Erfahrung im Umgang mit seinem Fahrzeug hat.
Beim E-Radler schaut das in der Regel anders aus!

Hab ich selbst schon erlebt bei einem mit „offenem“ E-Bike der dachte er müsste schneller sein als ich.

riffer
25-08-2011, 13:25
Der unterschied ist halt, dass ein Rennradler der dieses Tempo über längere Zeit halten kann
dementsprechend „trainiert“ hat und daher auch gewisse Erfahrung im Umgang mit seinem Fahrzeug hat.
Beim E-Radler schaut das in der Regel anders aus!

Hab ich selbst schon erlebt bei einem mit „offenem“ E-Bike der dachte er müsste schneller sein als ich.

Von der Seite des E-Bikers ist das logisch, daß der Umgang mit dem Gerät und dessen Geschwindigkeit überfordern kann. Vielleicht brauchen E-Bikes Taferln und Fahrtechnikschulungen wie bei Mopeds üblich...

Im Argument oberhalb ging es um den Autoverkehr, der die Situation falsch interpretiert. Da gab es im BB mal einen gruseligen Unfall- und Verfahrensbericht von einem RR-Fahrer/User.

top6oldie
27-08-2011, 17:39
Ich habe meiner Frau ein E-Bike gekauft um mit ihr gemeinsame Ausfahrten zu machen. Leider war es für mich in der Ebene nicht immer sehr angenehm unter 25 km/h zu bleiben. Bergauf konnte sie mich dafür locker überholen.
Nachdem ich das Geschwindigkeitslimit von ihrem Rad entfernt hatte, konnten wir beide enstpannte Ausfahrten gemeinsam machen. Ich konnte meinTempo fahren (~30 km/h) und sie konnte einstellen wieviel Leistung das E-Bike dazugibt um mit mir locker mitzuhalten.
Sie fährt jetzt viel öfter mit mir eine Runde als früher.

Suhsin
18-10-2011, 19:13
Welches Antriebssystem/Hersteller hast du den verbaut auf dem Rad?

Damz
19-10-2011, 01:14
erst wenn a ebike an 60ger halten über 2h und was gleich schaut (also kein nabenmotor) wird s leiwand.. bis dahin is es behindert. :P

Kraeuterbutter
19-10-2011, 20:53
ist natürlich sehr abhängig davon wo welches Tempo gefahren wird..

in der STadt, Radweg (gemischt), überland... macht riesen Unterschied

ne Landstrasse ist für 100km/h gebaut,
da ists wurscht ob du mit dem Radl 25km/h oder 35km/h fährst
in der Stadt können am Radweg oft schon 25km/h zu viel sein

meine Freundin hatte nicht viel Raderfahrung...
und auch heute noch - trotz tägliches Fahren in die Arbeit usw mit dem Rad - ist es ihr nicht möglich einen RAndstein ohne Abzusteigen zu nehmen *gg*
(gut, ihr 16kg Stahlrahmen MTB mit Starrgabel macht es auch nicht unbedingt leichter den Vorderreifen "hochzukriegen")

trotzdem hatte sie Überland noch nie ein Problem mit dem Elektroradl (bis 40km/h Unterstützung, Starrgabel, dicke 60er BigApples mit 1,5Bar)

in der Stadt sehe ich schnelle Pedelecs selber kritisch..
ich bin als Bote oft mal schneller unterwegs (meist nicht weils sein MUSS, sondern weils spaß macht... wenn man ganzen Tag am Radl sitzt.. naja)
und mich hats schon erwischt..
und ich weiß, wie es sich anfühlt wenn man mit 40km/h - fast ungebremst - in einen stehenden Lieferwagen kracht (direkt vorm Schloss Schönbrunn, ein hübsches Sommerkleidchen war schuld)
jetzt nach 2 Monaten tut mir die Schulter noch hin und wieder weh

wie schon gesagt wurde: es menschelt... vor allem in der Stadt
und mit einem offenen Antrieb wird halt wohl öfters "zu schnell" gefahren werden, und von mehreren Leuten

an der Fahrzeug"beherrschung" liegts glaub ich gar nicht so...
eher an der Menge der Leute..
wenn man jetzt mal schneller wo untewegs ist: die anderen Radlfahrer stehen ja meist und man bewegt sich da gschmeidig durch
wenns jetzt aber viele RAdler mit hohem Tempo gibt

naja.. gut, soviele schnelle Pedelecs gibts eh nicht, wirds nicht geben (sollte es sie geben, wird Aktion scharf wieder aktiv)

achja: offenes Pedelec heißt für mich nicht, dass es unbedingt 45km/h (oder die irrsinnige Zahl von Damz mit 60km/h) fahren muss
für mich heißt es, dass einfach die 25km/h-Begrenzung die für alle Radler die mehr wie 100km im Jahr fahren unsinnig erscheint,
weg fällt

elldoc
20-10-2011, 15:57
Eine Frage an die Experten in dieser Runde (Kräuterbutter?):
Meine Frau hat von mir auch ein Pedelec bekommen, damit wir gemeinsam fahren gehen können. Funktioniert auch super, vor allem auf langen Touren über 120km reichen auch die 25-27kmh. Wenn wir jedoch nicht so weit fahren wollen, wäre es einfach cool wenn die Unterstützung nicht bei 25-27kmh abregeln würde, da ich dann doch wieder etwas unterfordert bin.
Es handelt sich um dieses Rad:
http://www.simplon.com/active-lifestyle-raeder/e-bikes/silkcarbon.html
Weiss jemand ob und wie man die Drosselung bei diesem Motor ausschalten kann?
Wie gesagt es geht mir, und meiner Frau erst recht nicht, darum mit 40kmh durch die Stadt zu rasen, sondern einfach darum gemeinsam auf Radtouren ein Tempo fahren zu können, für mich ideal meist so um die 30-33, auf ebenen Strecken. Bergauf reichen die 25 ja allemal.
Vielen Dank vorab schon mal für die Antworten.

top6oldie
20-10-2011, 18:06
Welches Antriebssystem/Hersteller hast du den verbaut auf dem Rad?

Bionx.
Gute Seite für's Schnellermachen: http://www.open-ebike.com/index.php
lg

Kraeuterbutter
21-10-2011, 20:37
...
hab leider keien Erfahrungen mit deinem Antrieb
leider keine Ahnung ob und wenn ja wie man den tunen könnte...

ist halt das schöne an den (noch dazu sehr günstigen China-Motoren)
da gibts kein Elektronik-Schnickschnack das einem alles verhindert...
einfach die Spannung erhöhen und so auf gewünschtes Geschwindigkeitsniveau kommen