PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trivial: Schlauch wexxeln



SirDogder
22-03-2005, 07:24
Also bitteschön, ich bin ja nicht der Schrauber schlechthin. Das Einzige was ich gerade noch zusammenbring, ist Schlauch wechseln. Und weil nach der letzten Winterausfahrt Flat war, hab ich ich wechseln wollen, allerdings war kein Loch drinnen. Auch unter Wasser keine Luftblasen zu sehen, auch nicht am Ventilansatz. Also hab ich den alten Schlauch wieder reingegeben, mit dem Effekt, dass es wieder langsam raussickert und jetzt quasi die Luft raus is.

Verstehn tu ich es aber nicht.....

Außerdem: Kann mir irgendwer sagen, wie man die HS33 wieder so in Position bringt, dass es nicht mehr schleift?

NoWin
22-03-2005, 08:20
Das Ventil macht wahrscheinlich nicht mehr 100%ig zu .....

Gatschbiker
22-03-2005, 08:31
Ein Schleicher! Du musst mehr Luft einpumpen um das Loch zu finden.

mg
p

Roadrookie
22-03-2005, 08:39
Original geschrieben von Gatschbiker
Ein Schleicher! Du musst mehr Luft einpumpen um das Loch zu finden.

mg
p

...und an Spritzer Spülmittel ins Wasser, das setzt die Oberflächenspannung herab und man sieht die Bläschen früher.

wrongway
22-03-2005, 09:03
Original geschrieben von SirDogder
Außerdem: Kann mir irgendwer sagen, wie man die HS33 wieder so in Position bringt, dass es nicht mehr schleift?

Hm, gehen die nicht normal sowieso nur in eine Position? Bei mir jedenfalls kann ich sie nur in einer fixen Postition wieder raufstecken und die passt dann auch...

Und das mit dem Schlauch hat ich auch mal, nur mitten in der Pampa! Zum Glück hat ich einen Ersatzschlauch dabei (der hatte zwar von Werk aus ein Loch, aber wenigsten eins das man reparieren konnte)
Mein Onkel jedenfalls vertritt die Philosophie: Ein kaputter Schlauch wird nicht geklebt sonder gleich ausgewechselt! Gut, ich nicht, weil das läppert sich mit der Zeit und würd sicher relativ teuer werden.

Lena
22-03-2005, 09:15
war bei mir letztens auch so - hab den Schlauch rausgenommen, Loch gesucht, Stachel im Mantel herausgenommen (!) , neuen Schlauch rein; der alte wird zwar sicherheitshalber geflickt aber nur als wirklicher Ersatzschlauch aufbewahrt.

tschakaa
22-03-2005, 09:18
Original geschrieben von wrongway

Mein Onkel jedenfalls vertritt die Philosophie: Ein kaputter Schlauch wird nicht geklebt sonder gleich ausgewechselt! Gut, ich nicht, weil das läppert sich mit der Zeit und würd sicher relativ teuer werden.
...und onkel tschakaa vertritt die Philosophie:
Fährst du mit DH-Reifen hast du nie wieder Patschen! :D

alkfred
22-03-2005, 09:18
Original geschrieben von SirDogder

Außerdem: Kann mir irgendwer sagen, wie man die HS33 wieder so in Position bringt, dass es nicht mehr schleift?

ich nehm an, daß du zum schlauchwechseln keine der schrauben lösen mußtest....
dann mußt du nur mittels des schnellspannerteils auf der rechten seite die höhe der nehmereinheit wieder ausrichten (also im normalfall symmetrisch zur linken seite). das war´s....

eine mal korrekt eingebaute hs33 verstellt sich nicht mehr (außer unter zuhilfenahme von einem vorschlaghammer ;) ).

Zacki
22-03-2005, 09:22
Dass die HS 33 nur in einer Stellung montierbar ist, stimmt, man muss nur die richtige Stellung finden :devil:
Beschreiben kann ich´s schwer, war bei BIOS 4 auch eine Spielerei, bis ich draufkommen bin, dass das Laufrad ned orndlich zentriert war, nach Behebung dieses Mangels hat´s dann trotzdem noch 10 MInuten gedauert, bis das System durchschaut war, aber wenn man´s einmal hat, dann hat man´s :D
Zum Schleicher wurde eh schon alles relevante gesagt ;)

blizzard
22-03-2005, 09:26
Original geschrieben von Lena
war bei mir letztens auch so - hab den Schlauch rausgenommen, Loch gesucht, Stachel im Mantel herausgenommen (!) , neuen Schlauch rein; der alte wird zwar sicherheitshalber geflickt aber nur als wirklicher Ersatzschlauch aufbewahrt.

bei mir schaun manche Schläuche schon aus, wie ein felckerlteppich...

:D

Potschnflicker
22-03-2005, 13:19
Original geschrieben von SirDogder
.....allerdings war kein Loch drinnen. Auch unter Wasser keine Luftblasen zu sehen, auch nicht am Ventilansatz. Also hab ich den alten Schlauch wieder reingegeben, mit dem Effekt, dass es wieder langsam raussickert und jetzt quasi die Luft raus is.




Dann hast zwenig aufgepumpt. Z.B. Dornen haben die Eigenschaft, äußerst kleine Luckerln in den Schlauch zu stechen, Geschirrspülmittel im Wasser hilft, das Luckerl leichter zu erkennen.

Außerdem ist es sehr empfehlenswert, im Mantel nach der Ursache des Lochs gründlich zu forschen, sonst ist ein reparierter (oder neuer) Schlauch a glei hin.

Was die HS 33 betrifft: Ist sie vorher richtig justiert gewesen, so ist sie nach dem Laufradeinbau auch wieder richtig justiert. Aufpassen sollte man aber, daß das Laufrad einwandfrei im Ausfallende sitzt (das betrifft aber eh jedes Laufrad, wurscht, welche Bremse).