Bikeboard.at Logo
Specialized Turbo Cotton

Specialized Turbo Cotton

08.06.15 11:43 37.883Text: NoPainFotos: Erwin HaidenWir haben den schnellen Faltreifen in der 24er sowie in der brandneuen 26 Millimeter-Version im Training und Rennen bei trockenen und nassen Bedingungen auf die Probe gestellt.08.06.15 11:43 37.985

Specialized Turbo Cotton

08.06.15 11:43 37.985 NoPain Erwin HaidenWir haben den schnellen Faltreifen in der 24er sowie in der brandneuen 26 Millimeter-Version im Training und Rennen bei trockenen und nassen Bedingungen auf die Probe gestellt.08.06.15 11:43 37.985

Zu Beginn dieser Saison brachte Specialized den TT-Weltmeisterreifen von Tony Martin als Clincher-Version in den Handel. Der 24 Millimeter breite Faltreifen, selbstverständlich auch für Roadies und Triathleten erste Wahl, lautet auf den klingenden Namen Turbo Cotton und besitzt eine Baumwollkarkasse mit einer spezieller Gummimischung an der Lauffläche. Laut Hersteller handelt es sich - wie könnte es anders sein - um den schnellsten Reifen der Welt.

Wir haben den schnellen Faltreifen in der 24er sowie in der brandneuen 26 Millimeter-Version im Training und Rennen bei trockenen und nassen Bedingungen auf die Probe gestellt und unabhängige Reifentests im Internet recherchiert.

Specialized Turbo Cotton Faltreifen

Turbo Cotton Clincher

BreiteMischungKarkasse**FarbenGewicht*TPI*PannenschutzSchlauchPreis
Turbo Cotton 24 mm24 mmGripton320 TPI Polycottonschwarz210 g115-125BlackBelt20-23C€ 59,90
Turbo Cotton 26 mm ***26 mmGripton320 TPI Polycottonschwarz240 g115-125BlackBelt20-25C€ 59,90

* Herstellerangaben
** Baumwoll-Polyester-Mischgewebe
*** in der EU noch schwer erhältlich


Der Turbo Cotton besitzt eine elastische Karkasse aus Baumwoll-Polyester-Mischgewebe mit 320 Tpi. Darauf sitzt die Lauffläche mit Specializeds schnellem Gripton-Compound. Sowohl Mischung als auch Profil-Design wurden den hauseigenen TT-Schlauchreifen aus dem Pro-Tour-Sport entlehnt. Ausreichend hohen Pannenschutz gewährleistet ein minimalistischer und proprietärer BlackBelt-Gürtel unterhalb der Lauffläche. Im Vergleich zu vollständig vulkanisierten Faltreifen ermöglicht dieses Herstellungsverfahren eine extrem hohe Geschmeidigkeit der Reifenkarkasse und garantiert somit hohen Komfort und Wahnsinnsgrip in den Kurven.

In Bezug auf den Rollwiderstand gibt die Mischung in der Laufflächenmitte der breiten Reifen den Ton an. Der Turbo Cotton besitzt eine völlig neue Dual-Compound-Gripton-Gummimischung, die in der Mitte rund 15% weniger Rollwiderstand aufweisen soll als beim Vorgänger S-Works Turbo. Und schon dieser lag im Roadbike Reifentest 10-2013 mit seinem RoWi knapp vor Conti, Schwalbe und Vittoria.

 For the Connoisseur. 

Schriftzug am Faltreifen
  • 24 mm24 mm
    24 mm
    24 mm
  • 26 mm26 mm
    26 mm
    26 mm

Einen weiteren Performance-Beweis brachte auch der unabhängige CRR-Test von Tom Anhalt, in dem der 24 mm Reifen auf Anhieb Platz drei einfuhr (schneller waren nur noch der SuperSonic und ein 27 mm Tubular von Zipp). Etwas unklar ist allerdings noch, wie sich die "neue" Breite auf die Aerodynamik - gerade am Vorderrad - auswirken könnte. Zumindest in puncto Drag machen Reifen mit mehr als 23 mm nur auf breiteren Felgen Sinn. Zwischen 24 und 25 mm sollte das Felgenbett außen an den Bremsflanken schon aufweisen (bsp. Zipp FC, Enve oder Profile Design 58/78), damit der Reifen optimal in die Felgenform übergehen und der Luftstrom bestmöglich anhaften kann.

Windkanal Studie (by Specialized)
  • CdA vs. Yaw AngleCdA vs. Yaw AngleCdA vs. Yaw Angle
    CdA vs. Yaw Angle
    CdA vs. Yaw Angle
  • Crr Results vs. Aero ResultsCrr Results vs. Aero ResultsCrr Results vs. Aero Results
    Crr Results vs. Aero Results
    Crr Results vs. Aero Results
  • Aero+Rolling Drag vs. Weighted Average of Yaw Angle (by Mavic)Aero+Rolling Drag vs. Weighted Average of Yaw Angle (by Mavic)Aero+Rolling Drag vs. Weighted Average of Yaw Angle (by Mavic)
    Aero+Rolling Drag vs. Weighted Average of Yaw Angle (by Mavic)
    Aero+Rolling Drag vs. Weighted Average of Yaw Angle (by Mavic)

Quelle: Blather 'bout Bikes

Interessant ist auch der obige Windkanal-Versuch von Specialized. Im linken Chart ist eindeutig zu erkennen, dass die Aeroperformance des breiten Turbo Cotton etwas schlechter als die des S-Works Turbo bzw. deutlich schlechter als jene vom Conti GP4000S23 ausfällt. Neben der Breite ist vermutlich auch die feine Lippe zwischen Karkasse und Lauffläche dafür verantwortlich. Die mittlere Grafik zeigt die Zusammenhänge zwischen Rollwiderstand und Aerodynamik. So gibt es wohl bei extrem hohen Geschwindigkeiten (Yaw Angle 0 bis 6 Grad) keinen Grund zur Beanstandung; einzig bei langsamerem Tempo hat auch hier wieder der Conti die Nase vorne.
Kommt nun die von Mavic berechnete und international anerkannte Gewichtung realistischer Yaw-Angles zur Anwendung, zeigt sich rechts, dass sich schlechtere Aerodynamik und niedrigerer Rollwiderstand in diesem Fall theoretisch aufheben und der Turbo Cotton - knapp aber doch - sein Näschen vorne hat.

Wir haben uns mit Wolfgang Arenz, dem Chefentwickler bei Specialized, über den Turbo Cotton unterhalten:

 Der Turbo Cotton vereint die Geschmeidigkeit eines Schlauchreifens mit der Schnelligkeit eines Clinchers. 

Wolfgang Arenz, Tires & Compound Engineer Specialized

Wolfgang: "Wie beim Turbo Allround II, welchen unsere drei Pro Tour Teams erfolgreich fahren, glänzt dieser mit ebenso gutem Grip auf regennasser Straße. Gerade da macht unser Reifen den Unterschied - so das Feedback unserer Fahrer. Wie du selbst feststellen konntest, vereint der Turbo Cotton Schnelligkeit, Grip und Komfort - mehr kann ein Reifen als wichtigstes Bindeglied zwischen Fahrrad und Straße nicht bieten."

Wie sieht es mit der Aerodynamik nun in der Realität aus? In optischer Hinsicht harmonieren die 24er Reifen optimal mit modernen, breiten Felgenprofilen, welche zumeist einen halben Millimeter an den Seiten hinausragen. Die fette Super-9 Carbon Clincher Disc von Zipp verträgt sogar den 26er Reifen und umschließt ihn perfekt mit ihren 26,46 mm an den Bremsflächen. Generell tragen die 26er aber schon etwas viel auf.

Zahlreiche Tests im Training und bei Rennen bestätigen auch den Claim des Herstellers. Der Turbo Cotton zählt meiner Meinung nach tatsächlich zu den Schnellsten am Markt. Nebenbei überstrahlt der 24er mit seinem Komfort und exorbitanten Grip die Großzahl der Konkurrenz. Mit dem 26er stößt man sogar in bisher unbekannte Regionen der Schräglagen vor und verwandelt jeden noch so starren Zeitfahrer in eine Super-Moto.

Die Fotos unterhalb zeigen - abgesehen vom letzten Wettkampfbild - stets die 26 Millimeter-Version. Im Rahmen und in der Gabel meines 2015er Scott Plasma 5 wird es in dieser Breite schon relativ knapp und der Reifen selbst ragt über die Profile Design Felgen hinaus. Garantiert ein top Reifen fürs Training und für Triathlons auf extrem schlechtem Asphalt - für eine optimale Aerodynamik wählt man wohl besser den 24er.

Bikeboard.at Tipp: Latexschläuche

Wenn es um das letzte Watt geht, empfiehlt sich die Montage von ausreichend breiten Latexschläuchen. Allerdings ist der Umgang mit dem empfindlichen Material nicht zu unterschätzen: am besten trägt man während der Montage saubere Wegwerfhandschuhe, achtet darauf, dass keine Fette auf das Latex geraten, staubt den Schlauch und die Innenseite des Reifens mit Talkum ein und kontrolliert vor dem Aufpumpen den sicheren Sitz zwischen Reifen und Felge - der Latexschlauch darf nicht verdreht oder eingezwickt werden. Falls man den Reifen mal wechselt, sollte der Latexschlauch (unabhängig von seinem optischen Zustand) immer entsorgt werden.

Fazit

Specialized Turbo Cotton
Modelljahr:2015
Testdauer:3 Monate, >500 km
+perfekter Grip in allen Lagen
+komfortable Karkasse
+extrem niedriger RoWi
+ehrliche Reifenbreiten-Angaben
+Gewicht im grünen Bereich
oausreichend pannensicher
-Baumwolle saugt Wasser an
BB-Urteil:Konkurenz für den Platzhirschen.

Der neue Turbo Cotton Faltreifen ist in allen Belangen ein sensationeller Reifen und übertrifft beim Grip und Rollwiderstand sowohl seinen Vorgänger, den S-Works Turbo, als auch den Platzhirschen GP4000SII von Continental. Die 24 mm breite Version ist dem Triathleten, Renn-, Marathon- und Zeitfahrer ans Herz zu legen. Fürs Training und extrem schlechte Straßenbedingungen empfiehlt sich der 26er - Verfügbarkeit und Rahmen-/Gabelfreiheit vorausgesetzt.

Auch der Nassgrip ist ausgezeichnet, wenngleich sich die Baumwolle etwas mit Wasser vollsaugen soll - ich konnte allerdings dahingehend nichts Negatives feststellen, eventuell erhöht sich das Systemgewicht minimal.

Bezüglich der Pannensicherheit darf man sich bei einem derart optimierten und leichten Wettkampfreifen keine Wunder erwarten. Gemäß meiner Einschätzung würde ich ihm einen ausreichend hohen Schutz bescheinigen, aber gerade am Rande der Lauffläche kann diese wohl nicht mit den höchsten Standards mithalten - es bleibt wie bei den meisten Racing-Fabrikaten ein Kompromiss.

Zur Zeit sind beide Reifen recht schwer erhältlich. Michis Radladen hat allerdings noch ein paar 24er auf Lager und hält sie für euch bereit. Go for it and do the slide.


Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 30
  1. #1
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.011

    Specialized Turbo Cotton

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2013
    Ort
    Feldkirchen
    Beiträge
    81
    Der Reifen klingt echt interessant!
    Leider hat ihn mittlerweile Michi's Radladen auch nicht mehr auf Lager

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Nov 2014
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    499
    Hi, mal eine Frage zum Thema Latexschläuche.
    Wollte die Michaelin Aircomp Latex A1 gestern auf den Zipps 808 meiner Frau montieren, da fällt mir auf, dass sich das Ventil gar nicht entfernen lässt und somit eine Ventilverlängerung nicht verwendet werden kann.
    Bei welcher Marke ist das möglich?
    Danke und Gruß

  4. #4
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.011
    Bei Vittoria gehts, die würde ich auch generell empfehlen. Der Michelin ist gut, den kanns aber maximal in einer Disc nehmen.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2013
    Ort
    Feldkirchen
    Beiträge
    81
    Ich bin auch am überlegen, für meinen ersten Wettkampf Ende Juni, auf Latexschläuche umzusteigen. Ist die Montage wirklich so heikel oder kann man sich auch als "Latexneuling" drübertrauen?

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von CoFFeeCup
    User seit
    Mar 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    595
    Zitat Zitat von Speedmaxl Beitrag anzeigen
    Ich bin auch am überlegen, für meinen ersten Wettkampf Ende Juni, auf Latexschläuche umzusteigen. Ist die Montage wirklich so heikel oder kann man sich auch als "Latexneuling" drübertrauen?
    Meiner Meinung ist kein Unterschied zu leichten Butyl Schläuchen, da musst auch aufpassen das du nicht mit den Reifenheber drunter kommst oder irgendwo einzwickst.
    Ich habe zusätzlich noch mit Puder gearbeitet, obs notwendig ist...
    “You never know. You commit, train and pray”- Gordo Byrn
    www.andreasfreitag.org

  7. #7
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.011
    Zitat Zitat von CoFFeeCup Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung ist kein Unterschied zu leichten Butyl Schläuchen, da musst auch aufpassen das du nicht mit den Reifenheber drunter kommst oder irgendwo einzwickst.
    Ich habe zusätzlich noch mit Puder gearbeitet, obs notwendig ist...
    Abgesehen davon, dass sie eventuell eine Nuance besser rollen, bieten gute Latexschläuche (bei richtiger Handhabung) einen besseren Pannenschutz als extrem dünne Butyl Schläuche. So zumindest meine Erfahrung. Natürlich ist ein 80-100g Butyl Schlauch in jeder Situation eine sicherere Bank.

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Flo
    User seit
    May 2009
    Ort
    nähe Linz
    Beiträge
    1.039
    Sieht aus wie ein Challenge Reifen. Sehr sogar.
    Aktuellste Infos von OÖs größtem Nachwuchsverein - 100% aktuell

    www.radclub-walding.at
    Radclub Walding auf Facebook

  9. #9
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.011
    Zitat Zitat von Flo Beitrag anzeigen
    Sieht aus wie ein Challenge Reifen. Sehr sogar.
    Weil die Lauffläche schwarz ist?

  10. #10
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.011
    Zitat Zitat von NoPain Beitrag anzeigen
    Weil die Lauffläche schwarz ist?
    Ich zieh dich nur auf ;-) ... genauso gut könnte man sagen - sieht aus wie ein Veloflex, Vittoria, Dougast, Gommitalia, FMB, etc.

    Siehe: https://www.google.at/search?q=road+...IVQ-wUCh2YEQCS

  11. #11
    Machiko Avatar von Barbar
    User seit
    Mar 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    249
    Zitat Zitat von Speedmaxl Beitrag anzeigen
    Der Reifen klingt echt interessant!
    Leider hat ihn mittlerweile Michi's Radladen auch nicht mehr auf Lager
    Beim Citybiker in 1070 sind noch welche vorrätig.
    Instagram __________________ BBUC

  12. #12
    Marin
    User seit
    Oct 2012
    Ort
    Ottakring
    Beiträge
    922
    Zitat Zitat von zett78 Beitrag anzeigen
    HVentil gar nicht entfernen lässt und somit eine Ventilverlängerung nicht verwendet werden kann.
    Musst eine passende Verlängerung nehmen, es gibt 2 Arten, eine verlegt das Ventil, die andere wird drüber geschraubt, funktionieren tun bei mir beide.
    heretic

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von CoFFeeCup
    User seit
    Mar 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    595
    Zitat Zitat von NoPain Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon, dass sie eventuell eine Nuance besser rollen, bieten gute Latexschläuche (bei richtiger Handhabung) einen besseren Pannenschutz als extrem dünne Butyl Schläuche. So zumindest meine Erfahrung. Natürlich ist ein 80-100g Butyl Schlauch in jeder Situation eine sicherere Bank.
    Ich meinte natürlich kein Unterschied in der Montage
    “You never know. You commit, train and pray”- Gordo Byrn
    www.andreasfreitag.org

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von Flo
    User seit
    May 2009
    Ort
    nähe Linz
    Beiträge
    1.039
    Zitat Zitat von NoPain Beitrag anzeigen
    Weil die Lauffläche schwarz ist?
    Wow, was für ein Humor. Nimm mal so einen in die Hand, dann weist du was ich meine.
    Geändert von Flo (14-06-2015 um 10:17 Uhr)
    Aktuellste Infos von OÖs größtem Nachwuchsverein - 100% aktuell

    www.radclub-walding.at
    Radclub Walding auf Facebook

  15. #15
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.011
    Zitat Zitat von Flo Beitrag anzeigen
    Wow, was für ein Humor. Nimm mal so einen in die Hand, dann weist du was ich meine.
    Bis auf den Gommitalia hatte ich sie alle in der Hand... und ich weiß nicht was du meinst. Die Baumwollkarkasse ist ähnlich, so wie bei allen genannten Reifen bzw. wie bei allen Reifen mit Baumwollkarkasse. Die Mischung ist eine andere. Das Profil ist völlig anders. Ich sehe da überhaupt keinen Zusammenhang.

Seite 1 von 2 12