Jump to content
×
Das neue woom Off Mountainbike - Tester gesucht

Das neue woom Off Mountainbike - Tester gesucht

29.07.19 05:21 13.690Text: NoMan, PMFotos: WoomAnfang September kommt wooms erstes Geländefahrrad für Kinder in drei Größen auf den Markt. Wir suchen geübten MTB-Nachwuchs für Vorab-Test!29.07.19 05:21 13.740

Das neue woom Off Mountainbike - Tester gesucht

29.07.19 05:21 13.74024 Kommentare NoMan, PM WoomAnfang September kommt wooms erstes Geländefahrrad für Kinder in drei Größen auf den Markt. Wir suchen geübten MTB-Nachwuchs für Vorab-Test!29.07.19 05:21 13.740

Mit dem Mountainbike über Stock und Stein zu flitzen, ist deine große Leidenschaft? Du hast Spaß am Bergauf- und Bergabfahren, und das sieht man dir auch an? Du bist zwischen neun und 13 Jahre jung und passt auf ein Fahrrad der Laufradgröße 24 oder 26 Zoll? Wenn Kameras ins Spiel kommen, läufst du zu Hochform auf, und auf bikeboard.at groß rauszukommen fändest du richtig cool? Du hast Eltern, die dich bei deinem liebsten Hobby gerne unterstützen und auch schon mal als Taxidienst oder Mechaniker brillieren?
Dann bist du unser Mann, unsere Frau für den großen Bikeboard.at-Test des woom OFF Mountainbikes!

Wir suchen ein motiviertes Kind mit ebensolchen Eltern, welches das neue MTB des Kinderradspezialisten aus Niederösterreich für uns testen will und nach terminlicher Absprache (voraussichtlich Ende August oder Mitte September) für einen Tag Fotoshooting (bevorzugt in Wiener Neustadt-Umgebung) zur Verfügung steht. Als Dankeschön gibt’s erstklassige Bilder von BB-Fotograf NoSane fürs private Fotoalbum sowie ein woom-Kit bestehend aus Helm, Vienna Bell, Kapperl und T-Shirt!
Wer Interesse hat, bewirbt sich einfach via E-Mail an office@nyx.at, Betreff: woom OFF-Test, mit kurzem Selbstporträt, aussagekräftigem Foto und Kontaktdaten der Eltern. Unter allen Bewerbungen, die bis 11. August 2019, 24:00 Uhr einlangen, wählt die BB-Redaktion sodann den/die am geeignetsten erscheinende/n Kandidaten/in aus.

Das woom OFF 4, 5 und 6

Als Hersteller leichter Allround-Räder für Kinder hat sich woom in den letzten Jahren fest am Markt etabliert. Im Rahmen der Salzkammergut Trophy präsentierten die Niederösterreicher nun ihr erstes Mountainbike für geländefeste Nachwuchs-Biker. In drei Größen (20/24/26“) zu haben und gleichermaßen hochwertig wie kinder- bzw. jugendgerecht ausgestattet, wird es ab 2.9.2019 im woom Online-Shop sowie bei offiziellen woom Händlern erhältlich sein (Online-Vorbestellungen ab 19.8. möglich).

Zwei Jahre hat das Entwickler-Team von woom am OFF getüftelt, jetzt ist die Antwort der Kinderradspezialisten auf den Wunsch vieler Heranwachsender, sich mit ihrem woom auch in "echtem" Gelände neuen Herausforderungen zu stellen, da.
Optisch ist das mattschwarze Rad mit silbernen Akzenten ein echter Leckerbissen. Wer's bunter will: Zu jedem woom OFF wird ein Set mit Stickern in vier unterschiedlichen Farben mitgeliefert. Felgen und Oberrohr können so individuell gestaltet werden. Geometrieseitig trifft ein langer Radstand auf einen flachen Lenkwinkel. Der tiefgezogene Knick im Oberrohr ermöglicht rasches Absteigen in jeder Situation.

Die konifizierten Rohre des leichten Alu-Rahmens sind teilweise hydrogeformt, ergo nahtlos gefertigt und von höchster Präzision und mechanischer Festigkeit. Dazu kombiniert woom eine eigens entwickelte verwindungssteife Carbon-Gabel mit durchgängig gelegten Fasern und nur 330 Gramm. Ebenfalls speziell ist der Vorbau mit cleverem Flip-Flop-System: Er ist auch umgedreht montierbar, sodass der Lenker in der Höhe angepasst werden kann.

Die Reifen stammen von Schwalbe (Rocket Ron mit Addix Speed-Mischung) und sollen geringen Rollwiderstand und hohen Grip mit langer Haltbarkeit kombinieren. Bei der Schaltung kommt ein Trigger-Hebel zum Einsatz, der mit Daumen und Zeigefinger bedient werden kann. Zusammen mit dem Sram-X5-Schaltwerk wechselt man so präzise und zuverlässig durch die neun Gänge, das Narrow-Wide-kettenblatt soll das Abspringen der Kette verhindern.
Gut dosierbare hydraulische Scheibenbremsen in Kombination mit kindgerechten Bremshebeln für geringe Fingerreichweite erhöhen die Sicherheit und Kontrolle auch in schwierigem Gelände und bei nassen Bedingungen.

Das Line-up

Modell Größe Gewicht Preis
woom OFF 4 Größe 20″, Alter: 6 - 8 Jahre 7,8 kg (ohne Pedale) € 699,-
woom OFF 5 Größe 24″, Alter: 7 - 11 Jahre 8,6 kg (ohne Pedale) € 749,-
woom OFF 6 Größe 26″, Alter: 10 - 14 Jahre 9,5 kg (ohne Pedale) € 799,-


Im Frühjahr 2020 erscheint das Mountainbike außerdem in einer Version mit Luftfedergabel.


Bikebörse Links
Tests/Berichte über
Bikebörse Links

mein zwerg ist 7 und dem wird sein 24" gerade zu klein. hab mir die woom-geometrie nicht angeschaut, aber ich denke, ihr solltet alters- durch größenangaben ersetzen ;)

@preis: im vergleich zur konkurrenz nicht außergewöhnlich teuer. die spitze ist wohl federleicht, wobei die dann doch noch einiges leichter sind. woom hat halt (gratuliere so nebenbei) mittlerweile einen glänzenden ruf, sehr ordentliche verkaufszahlen und kann daher auch was verlangen. die haben es geschafft, so eine art statussymbol für kinderfahrräder zu werden. nicht nur in österreich ;) tolle leistung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Vorbau mit Flip-Flop System"

:f:

Na das ein Vorbau positiv und negativ montiert werden kann ist jetzt grundsätzlich nix neues, auch auf nyx nicht ;)

Vielleicht die Pressetexte doch überarbeiten und um eigene Textbausteine ergänzen...

 

Das Radl ist fesch aber schon recht teuer.

Da wird es wohl eher ein Selbstaufbau werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

mein zwerg ist 7 und dem wird sein 24" gerade zu klein. hab mir die woom-geometrie nicht angeschaut, aber ich denke, ihr solltet alters- durch größenangaben ersetzen ;)

@preis: im vergleich zur konkurrenz nicht außergewöhnlich teuer. die spitze ist wohl federleicht, wobei die dann doch noch einiges leichter sind. woom hat halt (gratuliere so nebenbei) mittlerweile einen glänzenden ruf, sehr ordentliche verkaufszahlen und kann daher auch was verlangen. die haben es geschafft, so eine art statussymbol für kinderfahrräder zu werden. nicht nur in österreich ;) tolle leistung.

 

wieso kann man mehr verlangen weil man einen Namen hat und gleiche Leistung bringt ? *Bei den neuen Bikes holt Woom doch nur ein Lücke auf..Alubikes für Kids mit diesem Gewicht gibts zum fast halben Preis schon seit Jahren, sofern man auf eine Scheibenbremse verzichten kann.*

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde das Konzept spannend und meine Jungtochter ist genau im richtigen Alter und gestern auf der BMX Bahn schon ordentlich geschreddert ..... wobei das Woom 6 der Großtochter bald zur Verfügung steht, die ist von innerhalb 2 Jahren leider raus gewachsen.

 

lg

Thomas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

schöner lass ich gelten.... :D stimmt schon, Woom hat als einer der Ersten leichte Alu-Räder für den "normalen" Kinderalltag gebaut ( bzw. bauen lassen), und vor allem die Woon-typische Sitzposition mit hohem Lenker um den Rücken zu schonen war und ist ein "Markenzeichen" von Woom.. Mit den neuen MTB fallen aber die bunten Farben und die rückenschonende Geo /Lenkerkombi weg. Alu ist in diesen Segment ein "alter" Hut, selbst Intersports Hausmarke Genesis hat meines Wissens schon eines im Programm.. Insofern eine logische Entscheidung also gleich in den höherpreisigen und sicher auch qualitativen Bereich vorzustoßen. Ob man sich bei einem KInd das ein 24er fährt Gedanken machen soll bzg. des Rollwiderstands der Reifen oder Steifigkeit des Rahmens ( welchen Kräften gegenüber ?) lass ich mal dahingestellt....

PS "

Der tiefgezogene Knick im Oberrohr ermöglicht rasches Absteigen in jeder Situation." Versteh ich gar nicht...

:confused:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

pyro gibt es schon länger als woom, die hießen nur anders (kania) ;)

den tipp kann ich unterstützen, die bauen tatsächlich sehr tolle bikes zu tollen preisen.

woom sind halt mit einem guten produkt und mit sehr gutem marketing in den markt eingestiegen und damit sehr erfolgreich geworden. sei ihnen vergönnt. es ist schön, dass das thema kinderrad mit seinen spezifikationen in den letzten jahren immer mehr firmen interessiert und scheinbar auch finanziell lohnend ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Also, falls da jemand von den woom-leuten mitlest und sich dafür interessiert:

Mein Zwerg hat es (20") seit zwei Tagen im Betrieb. hervorragend verpackt, Montage easy, Lack/Finish vom Rahmen perfekt. Die Sticker sind für die kids ein Highlight, mMn eine großartige Idee, die kein Vermögen kostet (nehm ich an), aber unsere kids können ihr bike selbst gestalten, wenn es weitergereicht wird.

Die Reifen sind zwecks Grip/Dimension genau richtig. Mit dem SramTrigger wird er beim Runterschalten

 

noch zu kämpfen haben, aber das wird schon. Hat es bei der Namensfindung einen Umweg gegeben?20190823_132522.jpg

 

Auf jeden Fall ein großartiges Teil, danke dafür:klatsch:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Feedback Woom 4 off

 

 

Am Sonntag gekauft, machte es heute Dienstag DingDing, ihr Paket wartet auf sie im Paketshop.

 

 

Nach der Arbeit hingefahren...und der Bote hats kopfüber hingestellt.

Mir schwant Schlimmes. Zuhause ausgepackt und Woom packt die Dinger

wirklich BotenDeppenProofed ein. Toll. Da wackelt im Karton nichts,

da sitzt alles fest.

 

Ausgepackt und ca 20 Minuten für die Montage gebraucht (ich schraube

sonst auch viel). Das Vor-Assembly ist sehr gut. Da wackelt nix an

der Kurbel oder Vorbau, da ist die Bremse richtig befüllt, der

Luftdruck sauber, die Schaltung eingestellt. Die Kette lang genug

und schön geölt. Qualität und Haptik ist sehr gut.

Darf ich bitte mal selber ein Rad mit dem Feeling haben?

 

 

Den Sattel mit den Abmessungen vom Woom3 eingestellt. Der Bub

setzt sich drauf und als erstes fetzt er gleich die Böschung runter,

damit der Papa bleich wird. Voll Coolo!

Ja es ist merklich größer als das Woom3, doch nach 2 Proberunden im

Garten gings in den Park. Dort war es, als hätte er nie ein anderes

Rad gehabt.

Nach einiger Zeit hat sich der Papa das kleine Rad mal ausgeborgt.

Im Schweinemodus mit den knapp 90 kg durch den Park. Über die

Rasenbegrenzung drüber und ein Schleiferl am Weg. Dem Bub hats

nicht getaugt, dem Woom4 off hat es nichts ausgemacht.

 

 

Ja, der Preis ist eine Menge Holz. Würde ich es nochmal kaufen?

Ja heute noch! Es ist eine ganz andere Ebene von Rad im Vergleich

zum klassischen schönen Woom3.

Der zweite Bub bekommts in 2 Jahren auch. Hoffentlich nicht

in dieser Nicht-Farbe von Schwarz.

 

Leider kann ich den Hub Sound nicht hochladen. :(

Es hört sich an wie eine Hope Pro 2 Evo !!!!!

 

lg

Christian

IMG_20190924_172025.jpg

WoomGang1.png

Bearbeitet von skoon
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version