Bikeboard.at Logo
Bikeboard.at Logo
Grazer Bike Marathon Stattegg

Nach der Hitzeschlacht bei der Jugend-EM hatte der Wettergott mit den Teilnehmern der Challenge-Bewerbe und der Marathon Masters EM ein Einsehen: Zum Abschluss der „europäischen Woche“ warteten Graz-Stattegg und das Schöckl-Gebiet mit moderaten Temperaturen und sogar teils bewölktem Himmel auf.

Den Auftakt zu Österreichs größter Marathon-Serie und gleichzeitig Übergang zwischen Mountain Youngsters und Mountain Masters of Europe bildete am Samstag die MTB Junior Challenge, bei der vor allem sehr viele junge, steirische Kids an den Start gingen. In etwas moderaterer Gangart ließen sich aber auch etliche Jugend-EM-Starter die Draufgabe nicht entgehen. Insgesamt waren die 111 Nachwuchs-Racer ab der U13 ein schöner Beweis der guten Zusammenarbeit zwischen den steirischen Vereinen und Verbands-Verantwortlichen.

Riesenvorsprünge im Elite-Rennen
Sodann machten sich am Sonntag rund 250 Marathonisti und 15 Gipfelstürmer – also tretwillige Biker, die sich auf die rund 1.000 Höhenmeter auf und um den Schöckl konzentrieren wollten – auf den Weg in die Grazer Hausberge.
Auf teils neuen Strecken standen sie dabei vor der Qual der Wahl: Sich zum alten Eisen bekennen und an der Masters-EM über saftige 93 km/3.700 Hm versuchen? Auf jung und elitär machen und das Finale des Austria Marathon Cup bestreiten, was an der Distanz genau nichts ändert? Die Sprinter-Qualitäten abfragen auf der 35 km/1.300 Hm kurzen Small-Distanz? Oder Kilometer und Höhenmeter beinahe verdoppeln, was dann ein Kreuzerl bei der Classic-Strecke bedeuten würde?

Klar ist: Bei so viel Auswahl war für jeden und jede das Passende dabei – wobei Christoph Soukup und Sabine Sommer mit ihrer Entscheidung für den AMC das jeweils beste Fingerspitzengefühl bewiesen.
Die beiden dominierten das Elite-Rennen nämlich fast nach Belieben: Die Mühlviertlerin kehrte nach 5:09:51 Stunden gut 28 Minuten vor ihrer Verfolgerin Verena Krenslehner-Schmid aus Tirol ins Start-Ziel-Areal beim Lässerhof zurück, der Niederösterreicher (4:04:21) distanzierte seine Verfolger Michael Mayer (Tirol) und Jiri Novak (CZE) um gut drei bzw. acht Minuten, steckte dabei aber sogar noch einen Defekt in der Schlussphase des Bewerbes weg.

EM-Gold für Lokalmatador Erich Pross
Auf gleicher, staubig-rutschiger aber durchwegs perfekt befahrbarer Strecke kämpften Teilnehmer aus 17 Nationen zum insgesamt bereits zehnten – und vorläufig letzten – Mal um die EM-Titel der schnellsten Marathon-Biker über 30.
Mit vier Goldenen lagen die Italiener im Medaillenspiegel schließlich klar voran. Aber auch für die Österreicher gab es mit zwei Siegen – Klaus Reinisch/Masters 3, Erich Pross/Masters 7 – einiges zu feiern. Tagesschnellste in diesem Bewerb waren Katrin Schwing (5:23:49) aus Deutschland und Nicola Bennato (4:21:33) aus Italien. Bemerkenswert der Spanier Francisco Javier Salamero Subias: Läppische 50 Jahre jung, finishte der Masters 5-Sieger als Vierter overall …




Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Admin Avatar von NoSane
    Registriert seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.049

    Bildbericht Grazer Bike Marathon Stattegg

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    klempner wheels Avatar von bike charly
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    pellendorf
    Beiträge
    5.784
    sensationelle Bilder