Bikeboard.at Logo
Mavic Drift Winterschuh

Mavic Drift Winterschuh

29.12.14 20:03 24.270Text: Erwin HaidenFotos: Ingrid Ziechert, Erwin HaidenIm Showroom und Kurztest diesmal der Mavic Drift für frostige Zeiten. Der technische Winterschuh sorgt mit einer Menge an Funktionen für wärmere und vor allem trockene Füße in der kalten Jahreszeit.29.12.14 20:03 24.284

Mavic Drift Winterschuh

29.12.14 20:03 24.284 Erwin Haiden Ingrid Ziechert, Erwin HaidenIm Showroom und Kurztest diesmal der Mavic Drift für frostige Zeiten. Der technische Winterschuh sorgt mit einer Menge an Funktionen für wärmere und vor allem trockene Füße in der kalten Jahreszeit.29.12.14 20:03 24.284
Auch wenn bei uns zu Weihnachten noch frühlingshafte 15°C herrschten, kamen die frostigen Zeiten noch rechtzeitig vor der Veröffentlichung meines Kurztests. Im Sommer fahre ich seit Jahren Mavic Schuhe, als letztes den Typ Chasm, und da ich prinzipiell ein Kaltwetter-Fan bin, war der Schritt zur Winterversion in Form des Mavic Drift naheliegend. Dazu passend bin ich von -5°C bis 10°C mit Mavic Inferno Jacke und Hose unterwegs. Wenn's noch kälter wird, ist die Cyclone Jacke eine gute Wahl. Mehr dazu hier:

  • schön vernähtschön vernähtschön vernäht
    schön vernäht
    schön vernäht
  • wohlig warm um Zehen und Knöchel wohlig warm um Zehen und Knöchel wohlig warm um Zehen und Knöchel
    wohlig warm um Zehen und Knöchel
    wohlig warm um Zehen und Knöchel
  • kritische Stellekritische Stellekritische Stelle
    kritische Stelle
    kritische Stelle

ab in die Wanne

Nachdem die Schneelage in Ostösterreich für unsere Testzwecke noch unzureichend und die Hausrunde generell auch im Winter sehr trocken ist, führt uns der naheliegendste Schritt direkt in die Badewanne.

Ich denke, selbst unter widrigen Bedingungen wird kaum mehr Wasser den Schuh treffen können als in einer Wanne mit knöcheltiefem Wasser. Im Badewannentest zeigt sich als schwächste Stelle die Naht an der Ferse, mit welcher der Knöchelschutz angenäht ist. Erst nachdem das Wasser über dieser Naht steht, dringt Wasser in den Schuh ein.

Das sollte in der Praxis ausreichen, um keine nassen Füße zu bekommen. Vor allem sorgt die Gore-Tex Membran auch für ausreichend Windschutz. Ich vermute, dass mit zusätzlichen Überschuhen damit auch längere Ausfahrten bei Temperaturen unter -5°C möglich sein sollten.

  • seit 6 Minuten in der Badewanne und noch immer trocken
    seit 6 Minuten in der Badewanne und noch immer trocken
    seit 6 Minuten in der Badewanne und noch immer trocken

Tech Specs

SohleEnergy Grip Terra + Außensohle
KnöchelschutzNeopren, hitze- und wasserabweisend
Materialwasserdicht mit Gore-Tex
Riemen3 klassische Klettriemen
InnensholeErgo Fit 2D, vorgeformt, Composite-Material
Reflektoren360° sichtbare Reflex-Besätze
OberschuhKunstleder und Netzgewebe
Gewicht495 g inkl. SPD Cleats
PreisEUR 180,- UVP
  • bleibt trockenbleibt trocken
    bleibt trocken
    bleibt trocken
  • auch wenn man im Schnee versinktauch wenn man im Schnee versinkt
    auch wenn man im Schnee versinkt
    auch wenn man im Schnee versinkt
  • nach 90min bei -5°Cnach 90min bei -5°C
    nach 90min bei -5°C
    nach 90min bei -5°C
Mavic Drift
Modelljahr:2014
Testdauer:einige Wochen (Dez 14)
+Verarbeitung
+Wasser- und windfest
+Steife Sohle
oÜbergang Zunge - Knöchelschutz
BB-Urteil:Solider, warmer und wasserfester Winterschuh
Wohlig warme Knöchel sind der allererste Eindruck, den die Mavic Drift Winterschuhe hinterlassen. Der zusätzliche Knöchelschutz sorgt nicht nur für Wärme, sondern hilft auch im Kampf gegen die Elemente. Wasser, Wind und Schnee sind das optimale Einsatzgebiet für die technischen Mountainbikeschuhe.

Die Verarbeitung ist auf ähnlich hohem Niveau wie bei meinen langjährig gefolterten Mavic Chasm Schuhen. Damit sollten auch die Mavic Drift treue und pflegeleichte Begleiter für zahlreiche Winter werden. Ein großer Pluspunkt ist die Wasser- und Windfestigkeit, einziger Kritikpunkt im Moment der Übergang von Zunge zum Knöchelschutz. Hier muss man beim Anziehen ein wenig aufpassen, damit's am Trail nicht zwickt und drückt.

Die ersten Ausfahrten mit den Mavic Drift haben schon mal mächtig Laune gemacht. Bei -5°C und starkem Wind waren die Zehen auch nach 90 Minuten noch gut temperiert, wer gelegentlich die Beine hängen lässt, lange Abfahrten oder längere Ausfahrten unternimmt, sollte mit Überschuhen oder Thermopads nachrüsten.


Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.669

    Mavic Drift

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    klempner wheels Avatar von bike charly
    User seit
    Nov 2006
    Ort
    pellendorf
    Beiträge
    6.875
    sehr fesch die schuhe!

    aber ehrlich gesagt würde mich das pasculli mehr interessiern

  3. #3
    Ernst und vor allem echt interessant wird es erst, wenn das Wasser von oben kommt, sprich von den Beinlingen oder BiB Thights und sich der Schuh bewegt..

  4. #4
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.888
    Zitat Zitat von bike charly Beitrag anzeigen
    sehr fesch die schuhe!

    aber ehrlich gesagt würde mich das pasculli mehr interessiern
    Gemach, gemach ... ;-)
    NoMan

  5. #5
    klempner wheels Avatar von bike charly
    User seit
    Nov 2006
    Ort
    pellendorf
    Beiträge
    6.875
    Zitat Zitat von NoMan Beitrag anzeigen
    Gemach, gemach ... ;-)




  6. #6
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.669
    Zitat Zitat von bike charly Beitrag anzeigen
    war übrigens eines der coolsten Hardtails das ich jemals gefahren bin... .. soviel kann ich schon verraten...

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Kikeritzpatschen
    Beiträge
    17.858
    Den Drift fahre ich jetzt das dritte Jahr, bis minus 10 Grad hält er in Verbindung mit Merino Socken von z.B. Sealskinz und einer guten Einlegesohle sehr gut warm, da brauchts auch keine weiteren Überschuhe oder irgendwelche Pads.
    Der Nässeschutz ist bei mehr als nur ein wenig Nieselregen durch den Knöchelschutz leider eher eingeschränkt, der saugt sich rel. schnell mit Wasser voll (da hilft leider auch kein Nachimprägnieren was) und dann sickert das Wasser von oben ein. Den Rest erledigen dann die wasserfesten Beinlinge von Endura die das Wasser gezielt in den Schuh leiten Bei Schnee dauert das glücklicherweise ein wenig länger.

    Durch die gute Wärmedichtung des Schuhs bleiben die Füße dann zwar erträglich warm aber eben auch nass und bei Minusgraden ist da nach einer guten Stunde bei mir die "Schmerzgrenze" erreicht.

    Bei trockenen oder nur feuchten Bedingungen auf jeden Fall ein Top-Schuh den ich mir auch wieder kaufen würde wenn er mal den Geist aufgibt.

    Die Inferno Jacke ist genial, eines meiner absoluten Lieblingsteile von Mavic.
    Geändert von 6.8_NoGravel (30-12-2014 um 08:18 Uhr)
    Besser ein warmes Bier
    als ein kaltes Herz
    Dr. Marco Pogo

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Flo
    User seit
    May 2009
    Ort
    nähe Linz
    Beiträge
    1.052
    Zitat Zitat von Reini Hörmann Beitrag anzeigen
    Ernst und vor allem echt interessant wird es erst, wenn das Wasser von oben kommt, sprich von den Beinlingen oder BiB Thights und sich der Schuh bewegt..
    Wenn ich bei Schlechtwetter mit den Schuhen unterwegs bin zieh ich im Normalfall meine
    wasserdichte Goretex Hose an. Die geht bis über den Schuh runter und ich kann Stunden
    im Regen, Schneeregen, usw.... fahren, und das letzte was nass wird sind die Füße.

  9. #9
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.669
    Danke für die Info. Sicher ein guter Input falls Mavic an der Verison II arbeitet. Der Übergang vom Knöchelschutz zum Schuh war auch im Badewannentest die Schwachstelle. Ich bin ganz am Anfang der Ausfahrt mal tief in den Schnee gestiegen, das haben Schuhe und Zehen gut überstanden, aber das ist natürlich was ganz anderes als eine Fahrt im Regen.

  10. #10
    Zitat Zitat von Flo Beitrag anzeigen
    Wenn ich bei Schlechtwetter mit den Schuhen unterwegs bin zieh ich im Normalfall meine
    wasserdichte Goretex Hose an. Die geht bis über den Schuh runter und ich kann Stunden
    im Regen, Schneeregen, usw.... fahren, und das letzte was nass wird sind die Füße.
    Die Baggy Fraktion hatte ich ganz vergessen ;o)

    Ist eine Möglichkeit, aber wenn ich wirklich sportlich trainieren will, zieh ich keine Gore-Tex Hosen an..vor allem nicht am Crosser.
    Am Bike wäre es aber ein Alternative die sicherlich länger die Schuhe trocken hält…

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Kikeritzpatschen
    Beiträge
    17.858
    Zitat Zitat von NoSane Beitrag anzeigen
    ......aber das ist natürlich was ganz anderes als eine Fahrt im Regen.
    Das ist natürlich schon Jammern auf hohem Niveau ist, heute hat er bei Schneematsch und Spritzwasser locker 3.5 Stunden ausgehalten ohne dass Feuchtigkeit eingedrungen ist. Nur bei Dauerregen erreicht er schnell seine Grenzen. Das Problem der von oben eindringenden Feuchtigkeit haben ja ohnehin die meisten Goretexradschuhe.

    Lange Regenhosen mag ich nicht, denn die meisten langen Regenhosen hören bei meinen langen Haxen beim Pedalieren ohnehin so - 10 cm über den Knöcheln auf. Die "Windelhosen" wie z.B. die Vaude Spray, die Po und Oberschenkel schützt, nehme ich hingegen gerne.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto0685.jpg
Hits:	240
Größe:	812,6 KB
ID:	162327
    Besser ein warmes Bier
    als ein kaltes Herz
    Dr. Marco Pogo

  12. #12
    Zitat Zitat von NoSane Beitrag anzeigen
    Danke für die Info. Sicher ein guter Input falls Mavic an der Verison II arbeitet. Der Übergang vom Knöchelschutz zum Schuh war auch im Badewannentest die Schwachstelle. Ich bin ganz am Anfang der Ausfahrt mal tief in den Schnee gestiegen, das haben Schuhe und Zehen gut überstanden, aber das ist natürlich was ganz anderes als eine Fahrt im Regen.
    man muss halt auch dazusagen, dass du es aufgrund deiner (unrasierten) unterwolle immer ein bissl wärmer hast, als andere..und im regen bist du glaub ich noch nie gefahren oder? (badewanne pff...^^)

  13. #13
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.669
    @Reini: Klar, da kann jedes Merioschaf einpacken! Im Regen sitz ich z'Haus und schnitze Krippenfiguren

  14. #14
    Zitat Zitat von NoSane Beitrag anzeigen
    @Reini: Klar, da kann jedes Merioschaf einpacken! Im Regen sitz ich z'Haus und schnitze Krippenfiguren
    nah…seit ich gesehen hab, wie du auf malle trotz deiner schlimmen bandscheibenprobleme jeden tag stundenlang auf dem rad warst, weiß ich, dass du kein kripperlschnitzer bist….

    wegen der schuh: das problem gibt's, wie stp schon geschrieben hat, bei allen gore tex Radschuhen. ich suche immer noch beinlinge, die unten einen Abschluss haben, der über den schuhschaft passt, und dazu noch wasserabweisend ist…das wärs!
    wenn jemand sowas schon gesehen hat, bitte naher..wenn nicht, bitte Hersteller macht sowas..^^

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Flo
    User seit
    May 2009
    Ort
    nähe Linz
    Beiträge
    1.052
    Zitat Zitat von Reini Hörmann Beitrag anzeigen
    Die Baggy Fraktion hatte ich ganz vergessen ;o)

    Ist eine Möglichkeit, aber wenn ich wirklich sportlich trainieren will, zieh ich keine Gore-Tex Hosen an..vor allem nicht am Crosser.
    Am Bike wäre es aber ein Alternative die sicherlich länger die Schuhe trocken hält…
    BaggyWas? Höhr bitte mit dem Scheiß auf, eine Regenhose war auch schon vor 20 Jahren eine Regenhose.
    Und wer beim "sportlichen trainieren" im Mistwetter keine Regenhose anzieht, braucht auch nicht mit solchen schweren Winterschuhklötzen rumeiern.
    Geändert von Flo (01-01-2015 um 23:02 Uhr)

Seite 1 von 2 12