Bikeboard.at Logo

Umfrageergebnis anzeigen: Wieviel % der Teilnehmer an der TDF sind gedopt

Teilnehmer
125. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Alle - Keine Chance sonst mitzufahren (100%)

    23 18,40%
  • Die meisten - aber es gibt Ausnahmen (90-99%)

    62 49,60%
  • Schon ein paar, aber sicher nicht Alle (50-90%)

    26 20,80%
  • Einige Wenige, aber es ist nicht die Regel (10-50%)

    8 6,40%
  • Die werden getestet, es mag schwarze Schafe geben (0-10%)

    6 4,80%
+ Antworten
Seite 1 von 8 1234 ...
Ergebnis 1 bis 15 von 106
  1. #1
    Moderator Avatar von adal
    User seit
    Oct 2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.083

    Doping im Radsport ?

    Mich würd einfach die Meinung interessieren ...
    Weg

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Oct 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.262
    Zitat Zitat von adal
    Mich würd einfach die Meinung interessieren ...
    Also was da grad im Tour-Forum abgeht...

    Ich hol' schon mal

    Edit: Das Bild sagt auch nicht wenig aus:
    Geändert von Kuglblitz (26-06-2006 um 20:48 Uhr)

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Weight Weenie
    User seit
    Oct 2005
    Ort
    Steyr/ Oberösterreich
    Beiträge
    15.871
    Ich bin (inzwischen) der Meinung dass die alle was nehmen! Mir hat mal ein Bekannter (dem ich das glaube) erzählt dass er seinen Sohn jetzt aus der Mannschaft genommen hat weil ihm vom Trainer nahegelegt wurde sich mit dem Thema Doping doch endlich auseinandezusetzen! Der Junge war 14!

    Wir fahren doch alle Rad und viele von uns nicht gerade wenig! Und jetzt vegleichen wir mal unsere Leistung mit der von TDF Profis! Das geht doch nicht nur mit besserer Betreuunf und Massagen! Auch nicht mit der Ernährung!

    Es wird sicherlich ausnahmen geben aber der großteil macht sicher was!


    Ich sags aber ganz offen! Wäre ich in der Situation würde ich es auch machen! Ganz klar! Wer nichts wagt der nicht gewinnt!!

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Thom@s
    User seit
    Aug 2002
    Ort
    Salzkammergut, Wien
    Beiträge
    3.483
    Zitat Zitat von adal
    Mich würd einfach die Meinung interessieren ...
    Auf welcher Grundlage sollte man sich eine Meinung bilden? Ist ja lediglich Spekulation.

    In Deutschland wurde Dirk M. gestern Straßenmeister, fährt in einem drittklassigen Team, war früher mal Pro bei Telekom und Mapei und ließ am Berg Voigt und Kessler wie Lehrbuben aussehen. Er wurde übrigens schonmal vor Jahren des Dopings überführt.

    Gedopt? Clean?

  5. #5
    EBSolutely Avatar von myagi
    User seit
    May 2006
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.160
    Zitat Zitat von Rainer B.

    Es wird sicherlich ausnahmen geben aber der großteil macht sicher was!
    Bin genau deiner Meinung! Deshalb auch mein Vote!
    Pi ist gleich 3. Für genügend kleine Pi und große 3!

  6. #6
    form = zylindrisch
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    Bärn
    Beiträge
    11.350
    Ganz klar 100%.

    Und mit wievielen Klagen muss ich jetzt rechnen weil ich 190 Fahrern Doping unterstelle?

  7. #7
    langsam alt Avatar von hermes
    User seit
    May 2004
    Ort
    1210 und 3643
    Beiträge
    20.162
    wieso auf radsport beschränken? ich würde spitzensport hinschreiben - der prozentsatz bleibt gleich.
    2RC°395

    www.selberbruzzler.at
    www.facebook.com/Selberbruzzler

    i tät gern so gscheit radlfahrn können, wie i deppat reden kann

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Weight Weenie
    User seit
    Oct 2005
    Ort
    Steyr/ Oberösterreich
    Beiträge
    15.871
    Zitat Zitat von hermes
    wieso auf radsport beschränken? ich würde spitzensport hinschreiben - der prozentsatz bleibt gleich.
    Absolut richtig! In Steyr war bei der Minigolf (!!!!!) WM ein Doping Fall!!

  9. #9
    Moderator Avatar von adal
    User seit
    Oct 2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.083
    Zitat Zitat von hermes
    wieso auf radsport beschränken? ich würde spitzensport hinschreiben - der prozentsatz bleibt gleich.
    Mir gings darum, die Frage konkret zu formulieren. Was ist Spitzensport? Ist österreichischer Bundesligafußball Spitzensport? Vom Gehalt sicher, von der körperlichen Leistungsdichte (und damit Dopingnotwendigkeit) wohl kaum.

    Darts, Billiard, Synchronschwimmen, jede Art von skill-Sportarten ... sicher Spitzensport, aber systematisches Doping? Wofür.

    Daher hab ich auch nicht "Radsport" geschrieben, das wäre auch "Radball" oder Marathon-WM oder sowas, sondern ganz konkret die unbestrittene Elite im Radsport, die Bestverdiener. Und die Besten fahren - schon aus finanziellen Gründen - TDF.

    Zitat Zitat von Thom@s
    Auf welcher Grundlage sollte man sich eine Meinung bilden? Ist ja lediglich Spekulation.
    Wenn man klare Fakten hätte, könnt ich ja nicht nach Meinungen fragen, sondern bestenfalls Wissen feststellen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung
    Weg

  10. #10
    Admin
    User seit
    Jul 2001
    Ort
    Wien/OÖ
    Beiträge
    3.714
    Zitat Zitat von Rainer B.
    Absolut richtig! In Steyr war bei der Minigolf (!!!!!) WM ein Doping Fall!!
    baldrian tabletten?

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von MalcolmX
    User seit
    Aug 2003
    Ort
    Hie und da
    Beiträge
    24.873
    ich denk mal in sportarten, wo es auf konzentration und koordination ankommt (downhillen zb oder dirtjumpen) wird eher ned gedopt werden, höchstens ein kleiner ofen vorm bewerb zur beruhigung...

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Oct 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.262
    Zitat Zitat von criz
    baldrian tabletten?
    Im Schach sind's die Beta-Blocker. Die nehmen übrigens auch viele Orchestermusiker bei Probespielen!

  13. #13
    Admin
    User seit
    Jul 2001
    Ort
    Wien/OÖ
    Beiträge
    3.714
    Zitat Zitat von Rainer B.
    Wir fahren doch alle Rad und viele von uns nicht gerade wenig! Und jetzt vegleichen wir mal unsere Leistung mit der von TDF Profis! Das geht doch nicht nur mit besserer Betreuunf und Massagen! Auch nicht mit der Ernährung!
    gefährliche aussage, bessere leistungen sollte man nie auf unlautere mittel zurückführen, außer man hat konkrete anhaltspunkte. dass ist nämlich das was einen sport kaputt macht, wenn man nicht mehr gewinnen kann ohne mit dopingvorwürfen konfrontiert zu werden...

    versteh aber was du meinst, obwohl ich schon glaub dass man eine tour de france von der distanz her ohne unerlaubte mittel fahren kann, und die leistungen würden trotzdem für unsereins nicht vorstellbar sein (die paar km/h die doping vielleicht bringt machen das kraut auch nicht fett).

    und medizinische betreuung ist ungleich doping, das gilts in diesem zusammenhang auch anzumerken.
    Geändert von criz (26-06-2006 um 21:19 Uhr)

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von Weight Weenie
    User seit
    Oct 2005
    Ort
    Steyr/ Oberösterreich
    Beiträge
    15.871
    In Österreich werden bei einem flaschen Mondsee Marathon 41er Schnitte gefahren! Da fahren die bei bergigen Etappen mehr Schnitt und das drei Wochen lang! Ich kann mir das nicht vorstellen wie das gehen soll!

  15. #15
    langsam alt Avatar von hermes
    User seit
    May 2004
    Ort
    1210 und 3643
    Beiträge
    20.162
    Zitat Zitat von adal
    Mir gings darum, die Frage konkret zu formulieren. Was ist Spitzensport? Ist österreichischer Bundesligafußball Spitzensport? Vom Gehalt sicher, von der körperlichen Leistungsdichte (und damit Dopingnotwendigkeit) wohl kaum.

    Darts, Billiard, Synchronschwimmen, jede Art von skill-Sportarten ... sicher Spitzensport, aber systematisches Doping? Wofür.

    Daher hab ich auch nicht "Radsport" geschrieben, das wäre auch "Radball" oder Marathon-WM oder sowas, sondern ganz konkret die unbestrittene Elite im Radsport, die Bestverdiener. Und die Besten fahren - schon aus finanziellen Gründen - TDF.
    ohne großer fan der fußballer zu sein - so unsportlich sind die gar nicht. die trainieren nicht so schlecht, verfügen aber leider nicht gerade über ein sehr professionelles umfeld - verband, manager, trainer,.... trotz der summen, die da im spiel sind.
    die bestverdiener im radsport sind immer noch arme mäuse gegen einen tiger woods, mario lemieux, die ganzen footballer, baseballer, michael schumacher, usw. also kann man genauso argumentieren, dass sich systematsches doping im radsport nicht auszahlt.
    es gab da im winter eine diskussion zwischen dir und dem reini, wo er aufgelistet hat, welche dopingmittel für welche sportarten geeignet sind. ich zweifle nicht an der richtigkeit dieser aufstellung und an der verwendung der produkte (auch curling war dabei).

    zu guter letzt: was ist eigentlich doping? ist das nicht eine beliebig ansetzbare grenze? ist die vermehrte aufnahme von maltodextrin nicht auch schon eine art doping?
    2RC°395

    www.selberbruzzler.at
    www.facebook.com/Selberbruzzler

    i tät gern so gscheit radlfahrn können, wie i deppat reden kann

+ Antworten
Seite 1 von 8 1234 ...

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!