Jump to content
×
Adidas evil eye optisch

Adidas evil eye optisch

08.10.13 07:00 41.522Text: Erwin HaidenFotos: Erwin Haiden, Ralf Hauser, Ingrid Ziechert, Sterling Lorence, Dan MilnerOptisch optimiert: Adidas Eyewear ist seit dem Vorjahr um eine Produktpalette reicher: Sportbrillen mit Direktverglasung. Der fehlsichtigste aller Bikeboard-Redakteure hat getestet.08.10.13 07:00 41.524

Adidas evil eye optisch

08.10.13 07:00 41.52457 Kommentare Erwin Haiden Erwin Haiden, Ralf Hauser, Ingrid Ziechert, Sterling Lorence, Dan MilnerOptisch optimiert: Adidas Eyewear ist seit dem Vorjahr um eine Produktpalette reicher: Sportbrillen mit Direktverglasung. Der fehlsichtigste aller Bikeboard-Redakteure hat getestet.08.10.13 07:00 41.524

Beim Radfahren geht nichts über gute Sicht; speziell im Herbst, da sich in nebelig-trüber Dauerdämmerung letzte Laubberge mit ersten Schneeflocken als matschiger Bodensatz über Wurzeln, Steine oder auch Bodenmarkierungen legen. Fehlsichtige Radsportler haben es bei diesen Wetterbedingungen oft doppelt schwer: Ihre Sportbrillen beschlagen, wenn mit einem Clip-in versehen, schneller, ihre normalen Brillen sind Dreck, Zugluft und UV-Strahlung nicht gewachsen, ihre Linsen sind anfällig für Staub oder Austrocknung und damit schlechten Sitz.

In einer Redaktion voller Blindschleichen (gemeinsam kommen wir auf 19,25 Dioptrien) fiel deshalb die Ankündigung von Adidas Eyewear, künftig beinahe alle Sportbrillen auch mit Direktverglasung anzubieten, auf fruchtbaren Boden. NoSane hat die neue Technologie in der Praxis getestet.

  • Adidas evil eye optischAdidas evil eye optisch
  • Adidas evil eye optischAdidas evil eye optisch
  • Adidas evil eye optischAdidas evil eye optisch
  • Adidas evil eye optischAdidas evil eye optisch

Mein Körper ist eine Baustelle

Ein Beispiel von mehreren: Seit mich vor einigen Jahren eine Gräser-Allergie heimsuchte, bin ich statt mit Kontaktlinsen wieder vorzugsweise mit Nasenfahrrad unterwegs. Ich kann meiner Sehschwäche jedoch durchaus etwas abgewinnen, denn nichts ist leichter, als mit einer Brille sein Äußeres zu verändern. Und da ich ansonsten weder Uhren noch Schmuck trage, habe ich mir über die Jahre eine kleine Brillensammlung angeeignet.
Was allerdings meine Sportbrillen angeht, war diese Sammlung bis dato eine mit vielen Kompromissen. Mit Clip-Lösungen wurde ich nie richtig glücklich, meine direkt verglasten Modelle waren mehr konventionelle Sonnenbrillen denn Sportbrillen. Was auf Hochtouren am Gletscher kaum ein Problem darstellt, ist am Bike durch das eingeschränkte Sichtfeld und die fehlende Funktionalität oft hinderlich bis gefährlich. Details an den Augenwinkeln werden entweder durch den Rahmen verdeckt oder durch das Glas verzerrt. Die mögliche Folge: a Brez'n.

  • Adidas evil eye optisch
  • Adidas evil eye optischAdidas evil eye optisch
  • Adidas evil eye optischAdidas evil eye optisch
  • Adidas evil eye optischAdidas evil eye optisch
  • Adidas evil eye optischAdidas evil eye optisch
  • Adidas evil eye optischAdidas evil eye optisch

Am Mountainbike war ich deshalb zuletzt meist mit Kontaktlinsen und einer Adidas Evil Eye Halfrim unterwegs. Das 2010 präsentierte Halbrahmenmodell hat mit großem Sichtfeld, eingeschränkt nur oben durch den Bügel, der in meinem Fall aber vom Helm überragt wird, scharfen Konturen und natürlichem Farbempfinden mein Herz erobert.

Nun hat sich in den letzten Jahren in diesem Bereich viel getan, und seit Ende 2012 ist auch die von Silhouette in Linz gefertigte Adidas Eyewear mit Direkt- bzw. Adapterverglasung erhältlich. Mein Favorit und etliche weitere Sportbrillen mit Halb- oder Vollrahmen sind seither mit den bewährten LST-Filtern und optisch geschliffenen Gläsern zu haben. Möglich wird das durch eine Kooperation mit der Firma Shamir Optics.

Durch komplexe Berechnung des Schliffs (bis zu 210.000 von Dioptrien und Augenstellung abhängige Bildpunkte) werden auch stark gebogene Gläser korrekt und verzerrungsfrei produziert, genauer: per 3D-Fräse aus einer mit den LST-Filtern verschmolzenen Polycarbonat-Scheibe gefräst. Die Bandbreite reicht von -4,0 bis +4,0 Dioptrien, auch Gleitsichtgläser sind möglich.

Mit diesem Wissen machte ich mich auf den Weg zu Roland Bischel in Traiskirchen – dem Optiker meiner Wahl. Ausführlich beraten und vermessen, erhielt ich wenige Wochen später meine neue Brille.
Das Ergebnis beeindruckt vor allem im Vergleich zu älteren optischen Sportbrillen. Das Blickfeld ist mit dem Tragen von Kontaktlinsen zu vergleichen – mit allen Vorteilen, die eine Sportbrille bietet. Die Filter lassen sich mit einem Handgriff gegen konventionelle Gläser mit verschiedensten Filtern tauschen. Dazu kommen Verstellmöglichkeiten an Nasenauflage und Bügelscharnier, sowie spezielle Bügel für einen komfortablen Sitz ohne Verrutschen.

Bereits nach einigen Touren und schnellen Waldabfahrten wollte ich diese neue Lösung nicht mehr missen. Kein Austrocknen von Kontaktlinsen, kein eingeschränktes Sichtfeld durch unnötige Rahmen oder starke Verzerrungen im Augenwinkel, universelle Verwendbarkeit durch Wahl einer nicht zu stark getönten Scheibe. Kurzum: I like!

  • Adidas evil eye optisch
"Gute Sicht ist rennentscheidend"
Hannes Slavik, 4Cross/BMX-Profi mit Sehschwäche
Detailansicht

Wie schlecht siehst du genau?
Im Moment bin ich auf beiden Augen 2 Dioptrien kurzsichtig. Das hält sich relativ stabil.

Welche optischen Korrekturen hast du schon probiert?
Ich war von Anfang an mit Kontaktlinsen unterwegs, denn selbst mit -0,5 Dioptrien wäre ich nie auf die Idee gekommen, mein Bike ohne Sichtkorrektur zu bewegen. In letzter Zeit greife ich im Training auch immer wieder auf die Sportbrille zurück. Clips habe ich aufgrund des eingeschränkten Sichtfelds auch im Training nie probiert. Im 4X ist das periphere Sehen sehr wichtig, um die Gegner im Augenwinkel wahrzunehmen.

Hast du aus optischen Gründen schon mal einen Bewerb vergeigt?
Im Training verrutscht schon mal eine Kontaktlinse oder trocknet aus. Im Rennen ist das glücklicherweise noch nie passiert. Die Goggles sind so etwas wie ein Heiligtum, die bis zum Start vor Regen und Schmutz geschützt und extrem gepflegt werden. Schlechte Sicht kann schnell rennentscheidend werden.

Welche Anforderungen hast du an deine Brillen?
Meine Wettkampf-Goggles sind Schutz und Unterstützung fürs Auge bei verschiedensten Witterungsbedingungen. Im privaten Bereich und Training sind auch Design und Style entscheidend. Eine Brille soll nicht nur ihren Zweck erfüllen sondern auch gefallen, damit ich sie entsprechend gerne aufsetze.

  • Adidas evil eye optischAdidas evil eye optischAdidas evil eye optisch
  • Adidas evil eye optischAdidas evil eye optischAdidas evil eye optisch

Optische Sportbrillen
Variante 1: Optik-Clip
+am weitesten verbreitet
+mit unterschiedlichen Gläsern und Rahmen kombinierbar
-liegt sehr nahe am Auge
-Gefahr von Verschmutzungen und Beschlagen
-nur bedingt sexy
Variante 2: Direktverglasung
+größtmögliches Sichtfeld
+keine Verzerrungen
+sexy Optik
-nicht immer sind Gläser tauschbar
-teurer als Clip

Wer bietet Direktverglasung an?

Auch Oakley, Rudy Project, Glorify und einige andere Hersteller bieten Direktschliff an. Rudy Project bietet z.B. mit der Impact RX Technologie optische Direktverglasung mit unzerbrechlichen, selbsttönenden Gläsern an. Vollrahmen-Modelle lassen sich viele optisch verglasen, bei Halbrahmen-Modellen ist es technisch etwas schwieriger. Modernste Fertigungsverfahren garantieren ein einwandfreies Bild auch im peripheren Sichtfeld. Störende Verzerrungen am äußeren Bereich der Gläser gehören damit der Vergangenheit an. Der korrigierbare Bereich reicht meist von +4 bis -4 Dioptrien.

Aufgrund der notwendigen komplexen Messungen und der generell großen Qualitätsbandbreite bei Filtern und Schliff ist vor dem Kauf eine Beratung beim Sport-Optiker des Vertrauens unbedingt zu empfehlen.

Preis

Am günstigsten sind Clip-Lösungen (ca. 100 Euro exkl. Brille), die aber durch insgesamt vier optische Flächen (je zwei an Außen- und Clip-Gläsern) viele Nachteile haben. Direkt geschliffene Gläser sind im Regelfall teurer, aber qualitativ deutlich über den Clips angesiedelt. Die Evil Eye Halfrim Pro liegt beispielsweise mit -3 dpt bei 439 Euro (Brille solo € 219,-).

  • Adidas evil eye optisch

Tests/Berichte über

Hab den Clip und bin voll zufrieden damit. Hab dadurch auch den Vorteil zwischen den Brillen wechseln zu können. Sichtfeld ist auch sehr gut.

 

Eins werd ich nie kapieren:

Wie ist es möglich dass IMMER zwischen Clip und Brillenglas, Muckerln reingezogen werden?

Fast bei jeder Ausfahrt!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fahre selbst die Halfrim-Pro im Training mit Clip-In

(@ woha; nein, hatte ich noch nie - den Schaumstoffrahmen auf der Oberseite noch montiert?) und bei "Rennen" mit Tageslinsen aus kostengründen:

 

legt es dich hart auf den Asphalt leiden auch die 220€ teuren geschliffene Gläser. Die std. Gläser kommen als Ersatzteil auf ~60€. Und hier habe ich zwei Tönungen!

Ist man im Alltag an eine Brille mit kleinen Sichtfeld gewöhnt, zeugen die Clip-Ins auch keine Einschränkung.

 

Wiedemauchsei: finde Adidas hat das beste und umfangreichste Program für Fehlsichtige

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin auch bei Adidas fündig geworden. Habe mich für das Clip System entschieden. Da gibt es zwei Varianten eine mit Kunststoffrahmen und eine radlose. Habe mich für die zweite Variante entscheiden und es fast nicht bereut. Mir ist ein Glas aussgerissen. Habe mir zwar eine lange Erklärung über die richtige Pflege (Kein Glasputzmittel verwenden, weil das Plexiglas brüchig wird) anhören müssen, aber dann nicht für den neuen Clip gezahlt. :-)

Die Lösung hat nur bei Regen einen gravierenden Nachteil, zwischen den Scheiben bildet sich Feuchtigkeit und Tropfen. DIe SIcht ist beeinträchtigt und nur durch ein komplettes zerlegen der Brille behebbar. Das ist vorallem im Wettkampf hinderlich - schlechte sicht ist programmiert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fahre selbst die Halfrim-Pro im Training mit Clip-In

(@ woha; nein, hatte ich noch nie - den Schaumstoffrahmen auf der Oberseite noch montiert?) und bei "Rennen" mit Tageslinsen aus kostengründen:

 

legt es dich hart auf den Asphalt leiden auch die 220€ teuren geschliffene Gläser. Die std. Gläser kommen als Ersatzteil auf ~60€. Und hier habe ich zwei Tönungen!

Ist man im Alltag an eine Brille mit kleinen Sichtfeld gewöhnt, zeugen die Clip-Ins auch keine Einschränkung.

 

Wiedemauchsei: finde Adidas hat das beste und umfangreichste Program für Fehlsichtige

Hi Das ist mit Schaumstoff das selbe,...

Bins aber mittlerweile gewohnt:D

Ich finde die Adidas Brillen echt spitze, aber ca. 200 € für eine Plastikkbrille is halt schon sehr teuer.

Aber was solls,.....:cool:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Keine Schlechte Lösung, aber auch nicht ideal! Ich bin jahrelang mit Clip gefahren, was aber eher unbefriedigend war, insbesondere bei Schlechtwetter. Da wird so manche Fahrt zum halben Blindflug.

Seit gut 7 Jahren fahr ich nur mehr mit weichen Linsen, die vertrag ich auch recht gut.

Da meine Augen eine gute natürliche Befeuchtung haben, kann ich in manchen Situationen (Regen, Tunnels, bergauf in der Hitze...) auch länger ohne Schutzbrille fahren und die Augen trocknen nicht aus.

Und wenn ich denk wie viele Radbrillen ich schon zerstört hab...

Außerdem wechsle ich oft die Brille, das wär für mich ein Finanzcrash.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast zwartrijder

Ich selbst fahr mit Clip. Verglasung geht nur bis zu einer gewissen Stärke! leider )-:

Clip macht aber keine Probleme. Brille ging einmal der Lack ab - wurde aber von Adidas ohne Probleme ausgetauscht ---> so solls sein.

 

Bei deinen Werten sehe ich keinen Cylinder - darum kannst du ohne weiteres verglasen. Solltest du, so wie ich wenig Dioptrin mit viel cyl. haben, geht das nicht mehr.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch schon viel probiert, und bin neben dem Clip-In-System bei Kontaktlinsen mit Evil-Eye Halfrim gelandet.

 

Der Preis für eine optisch geschliffene Sportbrille ist sehr heftig. Immerhin kommts im Sporteinsatz schonmal dazu, dass die Brille nicht auf der Nase sitzen bleibt, sondern irgendwo liegt.

 

Und 450€ in den Graben zu legen tut mehr weh, als Ersatzgläser um 60€ kaufen zu können.

 

Interessant wäre, inwiefern Hornhautverkrümmungen bei den optischen Gläsern realisiert werden können?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast zwartrijder
Ich hab auch schon viel probiert, und bin neben dem Clip-In-System bei Kontaktlinsen mit Evil-Eye Halfrim gelandet.

 

Der Preis für eine optisch geschliffene Sportbrille ist sehr heftig. Immerhin kommts im Sporteinsatz schonmal dazu, dass die Brille nicht auf der Nase sitzen bleibt, sondern irgendwo liegt.

 

Und 450€ in den Graben zu legen tut mehr weh, als Ersatzgläser um 60€ kaufen zu können.

 

Interessant wäre, inwiefern Hornhautverkrümmungen bei den optischen Gläsern realisiert werden können?

 

 

cyl bis 2 würde noch realisierbar sein. Bei mehr wirds dann krumm.

 

siehe Bild 1

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast zwartrijder
Ist ja ein alter Hut Direktverglasung gibts von Oakley schon seit jahren in perfekter Qualität.

Hab vor zwei Jahren ein Modell mit phototropen Gläsern gekauft und die Brille deckt jeden Einsatzbereich ab. Preislich im Mittelfeld aber optisch top.

 

Welche Werte hast du? Cyl.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist ja ein alter Hut Direktverglasung gibts von Oakley schon seit jahren in perfekter Qualität.

Hab vor zwei Jahren ein Modell mit phototropen Gläsern gekauft und die Brille deckt jeden Einsatzbereich ab. Preislich im Mittelfeld aber optisch top.

 

Ja, wobei Direktverglasung ist nicht gleich Direktverglasung. Ich hatte zuvor 2 verschiedene optische Cips, danach eine alte Oakley mit eingeschliffenen Standard-Gläsern. Die Gläser von Shamir Optics in der Adidas sind eine andere Liga, da sie nicht einfach nur konvex oder konkav geschliffen werden, sondern zig-tausende Punkte zur verzerrungsfreien Linse berechnet werden, hier die Details: http://www.shamiroptic.de/index.php?option=com_k2&view=item&layout=item&id=416&Itemid=246

 

Der größte Unterschied ist, dass die Linse auch aus dem Augenwinkel nicht verzerrt, was bei rahmenlosen oder Halbrahmen-Brillen und großer gekrümmter Linsenfläche noch deutlicher auffällt als bei kleinen Brillen mit Rahmen und halbwegs gerader Glasfläche. Es ist wirklich so, als würde man mit Kontaktlinsen fahren. Hab die Adidas mittlerweile über ein Jahr am Bike, im Gatsch, am Gletscher, eigentlich überall im Einsatz, bis dato keine Probleme oder Kratzer.

 

Okley, Rudy Project und Co. liefern aber sicher ähnliche Qualität, ohne dass ich jetzt aus eigener Testerfahrung schreiben kann. Meine Oakley war damals noch eine ganz andere Generation von Sportbrille.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Super Link - geht also auch mit höherem cyl. Wert. Der Preis Euro 440 ist incl. der Brille?

Bzw. was kosten die Gläser solo?

 

Die Frage kann dir so nur dein Sport-Optiker beantworten. Ich denke höherer cyl. Wert ist kein Problem, maximale Stärke hängt aber auch von der Krümmung der Original-Gläser ab, irgendwann ist einfach die physikalische Grenze des möglichen erreicht.

 

Wie gesagt, am besten mal beim Sport-Optiker nachfragen was alles möglich ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich fahr jetzt seit 3 Monaten mit der optisch verglasten evil eye halfrim pro. Hab mir den Luxus gegönnt,eine transparente und eine orange Variante zu nehmen. Und ich bin begeistert! Kein lästiges Linsen einsetzen mehr. Beste Sicht in allen Bereichen und bei allen Wetterbedingungen! Keinerlei Verzerrungen in den Randbereichen. Das die Brille mal anläuft wenn´s extrem feucht ist, ist denk ich mal normal. Aber das passiert ja mit jeder normalen Brille auch. Und wenn´s dann den Dreck in die Augen wirft, kannst dir mit den Linsen auch gratulieren :f:

Ich kann die Lösung nur weiter empfehlen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahr die Clipvariante und war bisher sehr zufrieden, leider ist die Beschlagneigung im Herbst deutlich gestiegen, weshalb ich teilweise ohne Clip (bei 1 Dioptrie noch möglich) zumindest bergauf fahr.

Die Direktverglasung ist mir zu teuer zumal die auch im Lauf der Zeit bei artgerechter Haltung zerkratzen und ausgetauscht werden müssen...

Gibt´s irgendwelche anderen Methoden/Hausmittelchen/Antibeschlagsprays, die wirken?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

429 Euronen für flächenoptimierte Direktverglasung inkl. Fassung ist eine richtige Okkasion (wenn ich bedenke was ein gutes Rennrad kostet).

die optische Qualität ist tatsächlich mit Kontaktlinsen vergleichbar und jedem zu empfehlen, der auf Qualität wert legt und/oder keine Kontaktlinsen verträgt.

auch wenn es ein schönes Eck mehr kostet, würde ich jedem zu phototropen Gläser raten. so hat man gleich eine Brille für alle Situationen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Welche Werte hast du? Cyl.

 

Cyl +1 und +0.5

 

und bin anscheinend sehr empfindlich im Bezug auf die Hornhautkrümmung. Meine letzte Alltagsbrille hatte auch stark gebogene Gläser und der Optiker orderte deshalb ein Sportglas von Rupp + Hubrach. Selbst nach 2 Monaten Tragezeit konnte ich mich nicht daran gewöhnen und die Gläser wurden auf "Standard" Modelle getauscht und der Brillenrahmen entsprechend begradigt, sieht natürlich nicht optimal aus :(

 

Bei meiner Oakley war das nie ein Thema.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hab von denen sportbrillen mit clip und bin zufrieden.

die halten seit vielen jahren und haben so 60,70€ gekostet.

sichtfeld kein problem - wichtig fürs radeln m.m. nach modelle ohne rand, also seitlich nur glas.

vorteil: man kann auch die tönung wechseln, wobei ich immer mit einer fahr, die dunkle beim wandern am gletscher - mach ich selten.

ein freund hat die beim hartlauer überredet ihm in den clip ein glasl einzusetzen dass unten einen kleinen bereich fürs nahsehen (lesen) hat - der verwendet das beim wanderen wenn er auf karte, handy oder gps schauen muss. obs fürs radeln eine störend oder eine gute möglichkeit wär weiss ich nicht.

ich fahr tlw. auch mit meiner normalen optischen selbsttönenden brille - geht bei mir auch, ich hab null probleme mit zug oder tränenden augen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wobei ClipIn und Direktverglasung nicht zu vergleichen sind.

Wie erwähnt, weniger Verzerrungen,

kaum Einschränkung des Gesichtsfeldes etc.

Ohne jetzt jemanden beleidigen zu wollen,

so ein Klipperl schaut auch einfach sehr bescheiden aus!

Ich versteh das Preisargument nicht so ganz.

Trag jetzt seit 4 Jahren ein Modell mit direkt Verglasung (Sham.r),

da haben sie die EvilEye bereits verglast, nur ohne offizielle Kooperation.

Funzt 1a und ist der Teil den ich am meisten im Gebrauch hab,

egal ob RR, MTB, oder Crosser.

Das rechnet sich locker...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version