Jump to content
×

Pirelli rüstet Trek-Segafredo aus

Vincenzo Nibali, Weltmeister Mads Pedersen und ihr Team Trek-Segafredo gehen 2020 mit Pirelli-Reifen an den Start der World Tour Rennen.
Detailansicht
Pirelli verstärkt sein Engagement im Profi-Radsport und wird künftig als Partner von Trek-Segafredo in der World Tour auftreten. Bei der Tour Down Under sind die Fahrer des Teams, einschließlich Mads Pedersen, dem amtierenden UCI Weltmeister, bereits auf den Schlauchreifen P Zero Velo unterwegs.

Das Unternehmen blickt auf 110 Jahre Sportgeschichte zurück, Wettkämpfe auf höchster Ebene gehören sozusagen zur DNA von Pirelli. Neben dem Männerteam rund um Vincenzo Nibali und Mads Pedersen gehört auch das Frauenprofi-Team von Trek-Segafredo zur Partnerschaft. Nach dem Team Mitchelton-SCOTT rüstet Pirelli so ein weiters Team aus. Da ein intensiver Austausch der Fahrer und der Entwicklungsabteilung Teil der Verträge ist, darf man auch künftig auf hochwertige Reifen aus Italien gespannt sein.
dürfte ein teurer Spaß sein Schlauchreifen für ein Profiteam zu entwickeln, die dann niemand kauft, weil Schlauchreifen im Hobbysport praktisch keine Rolle spielen.

aber wenn man dadurch mehr von den anderen Reifen verkauft geht die Rechnung vielleicht sogar auf

 

Schlauchreifen und Faltreifen werden von der Lauffläche eh gleich sein, also kein Mehraufwand. Pirelli lässt die Reifen ohnehin auswärts fertigen was auch nochmal Personal spart.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version