Jump to content
×
Wieder zurück: Puch Waffenrad

Wieder zurück: Puch Waffenrad

08.10.13 06:34 26.413Text: BolliFotos: Gerhard Nohava/Faber Wie Phönix aus der Asche: Neuauflage des klassischen Puch Waffenrades. Einen Tick weniger retro: Puch Waffenrad 2.008.10.13 06:34 26.418

Wieder zurück: Puch Waffenrad

08.10.13 06:34 26.41822 Kommentare Bolli Gerhard Nohava/Faber Wie Phönix aus der Asche: Neuauflage des klassischen Puch Waffenrades. Einen Tick weniger retro: Puch Waffenrad 2.008.10.13 06:34 26.418

Nach der erfolgreichen Reanimation der Kultmarke Puch durch die Faber GmbH im Vorjahr lebt nun ein wahrer Mythos wieder auf. 2014 gibt es eine Neuauflage des legendären Puch Waffenrades. Im puren Retrostil mit gemufftem Stahlrahmen, großen Laufrädern, Trommelbremse und Dreigangschaltung wird der Klassiker als Damen- und Herrenmodell demnächst erhältlich sein. Der UVP wird € 599,- betragen.

  • Wieder zurück: Puch WaffenradWieder zurück: Puch WaffenradWieder zurück: Puch Waffenrad
  • Wieder zurück: Puch WaffenradWieder zurück: Puch WaffenradWieder zurück: Puch Waffenrad
  • Wieder zurück: Puch WaffenradWieder zurück: Puch WaffenradWieder zurück: Puch Waffenrad
  • Wieder zurück: Puch WaffenradWieder zurück: Puch WaffenradWieder zurück: Puch Waffenrad
  • Wieder zurück: Puch WaffenradWieder zurück: Puch WaffenradWieder zurück: Puch Waffenrad
  • Wieder zurück: Puch WaffenradWieder zurück: Puch WaffenradWieder zurück: Puch Waffenrad

Waffenrad 2.0

Detailansicht

Wem das zu retro ist, der steigt auf das Waffenrad 2.0 um. Mit Alu-Rahmen, 7-Gangschaltung und V-Brake kommt das Unisexmodell auf ein Kampfgewicht von 20 kg. Halogen und LED bei der Beleuchtung runden das Technikpaket ab.
Für den passenden Fahrkomfort wurden Schwalbe Big Apple 28 X 2.00" aufgezogen. Das 2.0 wird im Fachhandel um € 649,- UVP wohlfeil sein.


Bikebörse Links
Bikeshops nach Marken
Herstellerlinks
Tests/Berichte über
Herstellerlinks
Bikeshops nach Marken
Bikebörse Links
wer für diese peinlich zusammengelötete und -schweißte gurke mehr als 20 euro hergibt, hat von rahmenbau, auch historischem, wirklich keine ahnung. jämmerlicher versuch der firma faber am retroboom mitzunaschen. eigentlich sogar ärgerlich, dass die namen puch und waffenrad so verschandelt werden.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das sieht man schon auf den Bildern.

Ich finds auch ziemlich erbärmlich und hätte auch gedacht, das Waffenrad hötte sich eine hochwertigere Umsetzung verdient.

 

Ja, Bild 4/8 sieht nicht sehr vertrauenerweckend aus.

Aber wenn die Räder so lange halten, wie die Originale -- was soll dann in den nächsten 50 Jahren verkauft werden?? Kaufen wir und also der Wirtschaft zuliebe ein Wegwerfprodukt von Puch, Verzeihung!, Faber!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wer für diese peinlich zusammengelötete und -schweißte gurke mehr als 20 euro hergibt, hat von rahmenbau, auch historischem, wirklich keine ahnung. jämmerlicher versuch der firma faber am retroboom mitzunaschen. eigentlich sogar ärgerlich, dass die namen puch und waffenrad so verschandelt werden.

 

erklär mir bitte doch was dich im detail so auf die palme bringt hermes

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

erklär mir bitte doch was dich im detail so auf die palme bringt hermes

mehreres.

zunächst meine abneigung gegen diese art der wiederbelebung des namens puch durch die firma faber, das schon seit letztem jahr, als sie auf den markt gekommen sind. da wird ungeniert mit china-dutzendware als österreichischem produkt geworben - das ist kundenverarsche, denn nicht jeder (schon gar nicht in der angestrebten zielgruppe) weiß, dass es in österreich keinen rahmenbau mehr gibt. hier werden sogar fast keine rahmen mehr komplettiert.

die räder sind auch einfach viel zu teuer - eben weil man mit dem österreichbezug wirbt, der real nicht da ist. der kunde zahlt halt mehr, wenn er glaubt, dass er hier arbeitsplätze schafft, das wird schamlos ausgenutzt. wobei, ein paar arbeitsplätze werden schon dranhängen, aber mehr als 5 sinds wohl nicht.

in dem speziellen fall das schon mehrmals erwähnte foto vom ausfaller. das hat, so ehrlich muss ich sein, bei meinem alten waffenrad nur wenig besser ausgesehen, aber das waren die BILLIGEN räder. für >600euro ist das eine schweinerei, da kann man sich gleich ein rad beim forstinger um 199 kaufen, das schaut auch so aus (weils aus der gleichen fabrik kommt).

in wieweit die geometrie überhaupt was mit dem historischen waffenrad zu tun hat, kann ich nicht sagen, da gibts hier leute, die die historie besser kennen. mir ist so ein rad jedenfalls noch nicht untergekommen.

bleibt für mich als fazit: billiger chinaböller, schwarz, steht waffenrad drauf, hat mit puch und der waffenradgeschichte aber gar nix zu tun. einzige motivation sowas in den handel zu bringen, kann nur sein, dass man möglichst viel kohle mit einer modeerscheinung machen will. die fixiemode wirft scheinbar nicht mehr genug ab.

 

puch hätte sich eine bessere behandlung des namens verdient.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 6 Monate später...
  • 4 Monate später...
  • 6 Monate später...
Zur Desktop-Version