Bikeboard.at Logo
Bikeboard.at Logo
Grazer Bike-Opening Stattegg 2015

Grazer Bike-Opening Stattegg 2015

13.05.15 19:08 11.405Text: PM, NoManFotos: Bernd Gruber & Markus Kreiner/fairplayfoto.netTeilnehmerrekord! Der kleine Bruder der UEC Jugend und Masters EM im August mausert sich immer mehr zu einem Riesenevent. Fast 700 Starter aus 20 Nationen absolvierten heuer 14 Rennen.13.05.15 19:08 11.572

Grazer Bike-Opening Stattegg 2015

13.05.15 19:08 11.405 PM, NoMan Bernd Gruber & Markus Kreiner/fairplayfoto.netTeilnehmerrekord! Der kleine Bruder der UEC Jugend und Masters EM im August mausert sich immer mehr zu einem Riesenevent. Fast 700 Starter aus 20 Nationen absolvierten heuer 14 Rennen.13.05.15 19:08 11.572

Teilnehmerfotos Samstag: event.fairplayfoto.net/151 | Sonntag: event.fairplayfoto.net/152

677 Teilnehmer, davon 397 Kids, und kein Tropfen Regen. Dem traditionell Gewitter- und Sintflut-gefährdete Veranstaltungsort im Norden von Graz lachte heuer die Sonne. Und das nicht nur wort-, sondern auch sprichwörtlich. Denn die Starterzahlen wie auch die Menge der Bewerbe – heuer neu: der Schöckl Gipfelsturm – sprechen eine deutliche Sprache: Das Bike-Opening ist aus dem Rennkalender der internationalen Cross Country-Elite, vor allem aber des MTB-Nachwuchses nicht mehr wegzudenken.

Athleten aus 20 Nationen verwandelten während der drei Veranstaltungstage den Lässerhof und seine Umgebung zu einem wuselnden, quirligen Race-Village, in dem Sekundenkämpfe ausgefochten, Siege gefeiert und Niederlagen akzeptiert wurden. Und so ganz nebenbei sorgten die knapp 700 Sportler und ihre Entourage natürlich auch für eine direkte touristische Wertschöpfung, passend zum bikeCULTure Konzept der Region Graz.

Kids Bike Opening

Den Anfang machte am Samstag der Nachwuchs. Im Rahmen des Kids Bike Opening ritterten die Klassen U5 bis U13 um Zähler für den Austria Youngster Cup. Österreichs Top-Racer der U15 und U17 kämpften zudem inmitten der jährlich größer werdenden Konkurrenz um die Qualifikation fürs Nationalteam.
Aber auch aufgrund des Rennformats, MTB-Kombination genannt (ein Technikbewerb gefolgt von einem Cross Country), fungierte der Bewerb mit 230 Aktiven zusätzlich als Generalprobe für die Jugend-EM im August. Zwar werden dann die Starter noch zahlreicher und die Anforderungen noch komplexer (außerdem am Programm: Team Relay, Cross Country X-Large und XCO) sein; vom Spaß und gleichzeitig Ernst, mit dem die Stars von morgen bereits heute bei der Sache sind, war aber schon jetzt im Mai so einiges zu spüren.

XCO Mountainbike Liga Austria

Am Sonntag traf sodann die heimische Elite auf internationale Klasseleute. Denn wo UCI Cl.1-Punkte und Mountainbike Liga Austria-Zähler, da auch entsprechende Starterfelder.
Nach der Schlammschlacht vom Vorjahr erwartete die Athleten heuer eine wahre Staubhölle. Alsbald entwickelte sich der XCO auf technisch wie konditionell fordernder Strecke zu einem Ausscheidungsrennen der Top-Fahrer, bei dem letztlich nach acht Runden der Italiener Gerhard Kerschbaumer die Nase vorne hatte. Bianchi-Teamkollege Alex Gehbauer landete hinter dem Esten Martin Loo und zwei weiteren Italienern auf Rang 6, den Platz des besten Österreichers machte ihm auf der Fünf Routinier Karl Markt streitig.

Bei den Damen siegte erwartungsgemäß die Weltranglistenzweite, Weltcupsiegerin und Europameisterin Tanja Zakelj aus Slowenien mit stolzen 50 Sekunden bzw. sogar über drei Minuten Vorsprung auf Eva Lechner (ITA) und Blaza Klemencic (SLO). Beste Österreicherin nach sechs Rudnen wurde Lisa Mitterbauer auf Rang 8.
Seiner Favoritenrolle nicht gerecht werden konnte Nachwuchsstar Sam Gaze aus Neuseeland. Der U23-Sieg ging vielmehr an Gioele Bertolini. Max Foidl blieb als Sechster von zehn im erlauchten Kreis jener, die rundengleich mit dem Italiener finishen konnten.
Erfreulich die Junioren-Klassen: Anna Spielmann sorgte für den einzigen Heimsieg des Bewerbes, Armin Embacher führte als Vierter souverän die Verfolger des Podests an.

Schöckl Gipfelsturm

Ebenfalls am Sonntag wurde der Schöckl von 160 Hobbybikern im Sturm erobert. Die Strecke rund um und auf den Grazer Hausberg war spontan aus der Taufe gehoben worden, nachdem der Centurion MTB Challenge überraschend ein Stundenrennen abhanden gekommen war.

Über wahlweise 45 (Classic) bzw. 22 (Small) Kilometer wurde der Alpengasthof in 1.400 m Seehöhe erobert. Am schnellsten gelang dies Agnes Kittel und Martin Gebeshuber auf der Kurzdistanz sowie Veronika Windisch und Christian Hochmüller auf der Langen.

Schulmeisterschaften

Traditionell endet das Grazer Bike-Opening Stattegg mit den Landesschulmeisterschaften. Auch für diesen finalen Bewerb am Montag hatte der Wettergott wolkenlosen Himmel und strahlenden Sonnenschein parat.
146 Kinder und Jugendliche aus der ganzen Steiermark – diese stolze Zahl geht wohl 1:1 auf das Konto der vielen bemühten Bikeclubs in Graz-Umgebung und dem gesamten Bundesland – konnten sich somit über perfekte Bedingungen bei ihren Schulmeisterschaften freuen. Und nachdem Rennfahrer und Nicht-Rennfahrer separat gewertet wurden, hatten beim krönenden Abschluss des dreitägigen Festivals auch wirklich alle Teilnehmer ihren Spaß bei einem fairen Kräftemessen.




Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    Registriert seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.590

    Grazer Bike-Opening Stattegg 2015

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Schokoholiker Avatar von chriz
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    Trofaiach
    Beiträge
    8.086
    Super Fotos! Warum fährt niemand Lenkerhörnchen, sind die nicht erlaubt ?

  3. #3
    degradierter Hobbyist Avatar von Gili
    Registriert seit
    May 2003
    Ort
    Linz
    Beiträge
    2.092
    Zitat Zitat von chriz Beitrag anzeigen
    Warum fährt niemand Lenkerhörnchen, sind die nicht erlaubt ?
    Wer bitte fährt heute noch mit barends?

  4. #4
    Schokoholiker Avatar von chriz
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    Trofaiach
    Beiträge
    8.086
    Zitat Zitat von Gili Beitrag anzeigen
    Wer bitte fährt heute noch mit barends?
    Ich

  5. #5
    powered by STP-Stiftung Avatar von 6.8
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Werndl-City
    Beiträge
    8.903
    Zitat Zitat von chriz Beitrag anzeigen
    Super Fotos! Warum fährt niemand Lenkerhörnchen, sind die nicht erlaubt ?
    Mit Lenkern die so breit sind wie Turnstangen brauchst heute keine Hörnchen mehr, spätestens seit den 29igern sind die Geschichte. Dachte auch ich könnt nicht ohne, gehen mir aber seit dem Umstieg auf die Turnstange gar nicht mehr ab.




    Die Fotos im Bericht sind große Klasse, der Sturz am Titelbild mit dem fliegenden S-Works bös.
    Nicht das Erreichte zählt sondern das Erzählte reicht, willkommen in der postfaktischen Echokammer der Filterblase.

  6. #6
    degradierter Hobbyist Avatar von Gili
    Registriert seit
    May 2003
    Ort
    Linz
    Beiträge
    2.092
    Zitat Zitat von chriz Beitrag anzeigen
    Ich
    Und einen gekürzten lenker auf 560mm wahrscheinlich, oder *

    OnTopic: klasse Bilder!! Großes Lob an den/die Fotografen!

  7. #7
    Schokoholiker Avatar von chriz
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    Trofaiach
    Beiträge
    8.086
    Zitat Zitat von Gili Beitrag anzeigen
    Und einen gekürzten lenker auf 560mm wahrscheinlich, oder *

    OnTopic: klasse Bilder!! Großes Lob an den/die Fotografen!
    erwischt. mein 26" ist aber schon ein alter herr. planungen fur den nachfolger laufen bereits.

  8. #8

  9. #9
    Ex-Randonneur Avatar von Rowerek
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    578
    Zitat Zitat von chriz Beitrag anzeigen
    Ich
    Ich auch. Wobei ich auf meinem Race-Fully keinen breiten Lenker haben will. Außerdem geht es bei den Barends auch um eine entspannte Haltung der Unterarme, und die ist einfach gegeben, wenn Speiche und Elle nicht gegeneinander verdreht sind.
    Ganz ohne Grund sind ja die Rennlenker am Rennrad auch nicht so gebogen.
    Geändert von Rowerek (15-05-2015 um 10:00 Uhr)
    (Pfotenabdruck wegen Markenrechtsverletzung entfernt)

  10. #10
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    Registriert seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.590
    der Sturz am Titelbild mit dem fliegenden S-Works bös.
    ... aber laut fotografen-info glimpflich verlaufen (sonst hätt' ma ihn nicht gezeigt)
    NoMan