Jump to content
×
Biohort BikeLift Praxistest

Biohort BikeLift Praxistest

12.12.22 06:28 3.290Text: NoPainFotos: Erwin HaidenMühelose und platzsparende Radverwahrung made in Austria. Wir haben den innovativen Lift inklusive Schwenkvorrichtung im NYX Office montiert und mit verschiedensten Bikes ausprobiert.12.12.22 06:28 3.350

Biohort BikeLift Praxistest

12.12.22 06:28 3.35020 Kommentare NoPain Erwin HaidenMühelose und platzsparende Radverwahrung made in Austria. Wir haben den innovativen Lift inklusive Schwenkvorrichtung im NYX Office montiert und mit verschiedensten Bikes ausprobiert.12.12.22 06:28 3.350

Es ist ja nicht so, als gäbe es nicht bereits kompakte und einfache Lösungen zum Aufbewahren von Fahrrädern. Ständer, Haken, Fächer, Träger, Wand- oder Deckenhalter - mehr oder weniger solide Lösungen kosten je nach Anspruch an Leistung, Komfort und Qualität zwischen wenigen Euro und mehreren hundert Euro. Wer allerdings keine Kompromisse bei der Verarbeitung, dem Style oder der Kraftersparnis eingehen möchte, der wird bei der oberösterreichischen Firma Biohort und ihrem in Kooperation mit der FH Wels entwickelten BikeLift fündig.

Der Name ist bei dieser platzsparenden Wandhalterung Programm: Der BikeLift zieht Fahrräder wie von Geisterhand senkrecht die Wand hinauf. Einfach Vorderrad einhaken, kurz am Lenker nach unten drücken und los geht die federkraftbetriebene Fahrt von der Horizontalen in die Vertikale. Die innovative Stauraumlösung funktioniert laut Hersteller mit Fahrrädern bis zu einem Gewicht von 30 kg und einer Reifenbreite von 3,0 Zoll.

  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest

Die Wandhalterung ist in zwei Versionen (fix oder für noch weniger Platzbedarf seitlich schwenkbar) erhältlich und kann mit wenigen Handgriffen im Keller, der Garage oder im Carport montiert werden. Für bestimmte Biohort Gerätehäuser ist sie zudem als optionales Zubehör erhältlich und muss dort dann nur noch eingehängt statt fest verschraubt werden.

Bei Bedarf zusätzlich versperrbar, fixiert man mit dem BikeLift also sein Bike sicher an der Wand, ohne sich verrenken zu müssen oder sich gar einen Bruch zu heben, und auch, ohne sich Finger oder Kleidung schmutzig zu machen. Ein heißer Tipp für den fitten Connaisseur, aber auch für Radpensionisten oder Menschen mit Behinderung, denn nicht jeder Ausdauersportler ist gleichzeitig auch in der Lage, einen >25 kg schweren Gaul auf einen Haken zu schwingen. Wir möchten euch aber keineswegs bekehren, sondern nur darüber berichten, wie sich unser Testexemplar im Praxiseinsatz geschlagen hat.

Biohort BikeLift

Abmessungen 16,05 x 38,11 x 179,65 cm (BikeLift Standard)
16,36 x 52,6 x 181,8 cm (BikeLift & Schwenkvorrichtung)
Gewicht 7,4 kg (BikeLift Standard)
14,0 kg (BikeLift mit Schwenkvorrichtung)
Materialien Pulverbeschichtetes Aluminium, geschliffenes Niroblech, glasfaserverstärktes Polyamid, wartungsfreie Nirofedern, gummierter Haken zum Schutz der Fahrradfelge
Farbe Dunkelgrau-metallic
Kompatibilität 1. Gesamthöhe Felge + Reifen: max. 77 mm
2. Reifenbreite: max. 77 mm (3.0“)
3. Reifenaußendurchmesser vorne: max. 74 cm (29“)
4. Fahrradgewicht: max. 30 kg
5. Das hintere Schutzblech und der Gepäckträger dürfen nicht über den Hinterreifen hinausragen.
Preise* 399,- Euro (BikeLift Standard 9003414 49054 3)
499,- Euro (BikeLift mit Schwenkvorrichtung 9003414 49055 0)


* Kostenlose Lieferung innerhalb von 10 Werktagen per Spedition, frei Bordsteinkante

  • Biohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest

Biohort BikeLift mit Schwenkvorrichtung

Die Lieferung erfolgt "frei Haus, letzte Bordsteinkante", unter der Voraussetzung, dass die Zufahrtsstraße für einen 38 t-LKW befahrbar ist. Zirka 2 bis 3 Tage vor der tatsächlichen Anlieferung erhält der Kunde von der Spedition ein telefonisches Aviso und den genauen Zustelltermin. Darum ist es wichtig, bei der Online-Bestellung eine Telefonnummer anzugeben, unter der auch tagsüber jemand erreichbar ist.

Der Lift und die Schwenkvorrichtung sind einzeln verpackt und im Inneren der Kartons gut geschützt. Bei der Entwicklung wurde viel Wert auf Details gelegt. So besteht der Fahrradlift aus pulverbeschichtetem Aluminium, geschliffenem Niroblech, glasfaserverstärktem Polyamid und wartungsfreien Nirofedern. Auch der Haken, welcher Reifenbreiten bis 3.0" sowie Laufradgrößen bis 29" aufnimmt, ist zum Schutz der Felge selbstverständlich gummiert.

  • Biohort BikeLift Praxistest

Zusammenbau und Montage

Die Basisausführung des BikeLifts kommt vollständig vormontiert und muss nur mehr rechtwinklig an die Wand oder ans Biohort Gerätehaus geschraubt werden. Zwei solide Dübel und M6 x 70 Bolzen befinden sich im Lieferumfang. Hinweis: Es ist kein Abstand zum Boden notwendig.

Wer den BikeLift mit der Schwenkvorrichtung nutzen möchte, muss zuvor die beiden gleichfarbigen Gelenke und die Hinterradschiene am Lift montieren. Zum Festschrauben der mitgelieferten M4 x 10 Edelstahlschrauben ist entweder ein langer Schraubendreher oder ein kompakter Winkelschraubendreher für Torx 20 vonnöten.
Im Gegensatz zur Basisausführung wird das Gesamtkonstrukt mit vier Dübeln und M6 x 70 Bolzen an die Wand geschraubt. Achtung: Gemäß der Anleitung unbedingt einen ausreichenden Abstand zum Boden einplanen, damit die Hinterradschiene nicht am Boden streift.

Anbau der Schwenkvorrichtung

WICHTIG: Installiert den BikeLift nur an einer massiven Wand aus Beton oder Steingemäuer und nicht an unbefestigten Wandflächen wie z.B. Gipskartonwänden, außer sie bestehen zusätzlich aus einer stabilen Holzkonstruktion. Je nach Mauertyp bzw. -zustand könnte es notwendig sein, die Dübel zuvor einzukleben.

Wandmontage

  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest

Platzproblem

Auch wenn es uns nie wirklich Kopfschmerzen bereitete, hatten wir doch immer wieder mal Schwierigkeiten beim kurzfristigen Abstellen des einen oder anderen Testbikes. Schnell mal an die Tischkante oder ans Tischbein angelehnt, endete im schlimmsten Fall mit einem verbogenen Schaltauge oder gar einem Kratzer im Oberrohr und das kreative, platzsparende Aufstellen hatte auch keine rosige Zukunft. In jedem Fall stand das Rad immer im Weg herum und man blieb mit der Kleidung hängen oder fiel drüber.

Aber das muss nicht sein.

  • Biohort BikeLift Praxistest

Lösung

Mit dem BikeLift lassen sich nahezu alle Bikes - vom Rennrad bis zum E-MTB - einhängen und absolut ohne Kraftanstrengung an der Wand parken. Einzig bei Kotflügeln oder Gepäckträgern gibt es Einschränkungen, denn ihre Enden dürfen nicht über den Hinterreifen hinausragen, da sie sonst an der BikeLift-Hinterradschiene oder am Boden anstoßen.

  • 1. Einhaken
Einfach das Vorderrad im BikeLift einhaken. Die Vorrichtung passt für alle Reifenbreiten bis zu
77 mm.1. Einhaken
Einfach das Vorderrad im BikeLift einhaken. Die Vorrichtung passt für alle Reifenbreiten bis zu
77 mm.
    1. Einhaken
    Einfach das Vorderrad im BikeLift einhaken. Die Vorrichtung passt für alle Reifenbreiten bis zu
    77 mm.
    1. Einhaken
    Einfach das Vorderrad im BikeLift einhaken. Die Vorrichtung passt für alle Reifenbreiten bis zu
    77 mm.
  • 2. Hinunterdrücken
Ein kurzes Drücken mit dem Fahrradlenker nach unten genügt und der Federmechanismus wird aktiviert.2. Hinunterdrücken
Ein kurzes Drücken mit dem Fahrradlenker nach unten genügt und der Federmechanismus wird aktiviert.
    2. Hinunterdrücken
    Ein kurzes Drücken mit dem Fahrradlenker nach unten genügt und der Federmechanismus wird aktiviert.
    2. Hinunterdrücken
    Ein kurzes Drücken mit dem Fahrradlenker nach unten genügt und der Federmechanismus wird aktiviert.
  • 3. Lift
Dank starker Federkraft zieht der BikeLift jedes Rad - bis zu einem Gewicht von 30 kg - wie von selbst nach oben.3. Lift
Dank starker Federkraft zieht der BikeLift jedes Rad - bis zu einem Gewicht von 30 kg - wie von selbst nach oben.
    3. Lift
    Dank starker Federkraft zieht der BikeLift jedes Rad - bis zu einem Gewicht von 30 kg - wie von selbst nach oben.
    3. Lift
    Dank starker Federkraft zieht der BikeLift jedes Rad - bis zu einem Gewicht von 30 kg - wie von selbst nach oben.
  • 4. Platz sparen
Sicher fixiert und bei Bedarf zusätzlich versperrbar hängt das Fahrrad platzsparend senkrecht an der Wand.4. Platz sparen
Sicher fixiert und bei Bedarf zusätzlich versperrbar hängt das Fahrrad platzsparend senkrecht an der Wand.
    4. Platz sparen
    Sicher fixiert und bei Bedarf zusätzlich versperrbar hängt das Fahrrad platzsparend senkrecht an der Wand.
    4. Platz sparen
    Sicher fixiert und bei Bedarf zusätzlich versperrbar hängt das Fahrrad platzsparend senkrecht an der Wand.
  • Biohort BikeLift Praxistest

Praxistest

Wir haben den BikeLift mit verschiedenen Bikes ausprobiert und er vermochte uns, abgesehen von zwei Kleinigkeiten, vollends zu überzeugen. Die Montage war - einen Torx 20 in geeigneter Größe vorausgesetzt - kinderleicht und das Fahrrad wie versprochen sicher und platzsparend an der Wand verstaut.

Die Bedienung funktionierte intuitiv sowohl mit breiten 29 Zoll als auch mit schmäleren 28 Zoll Vorderrädern. Überrascht waren wir von der starken Federkraft der Liftfunktion. Fürs 25 kg E-MTB mehr als nur ausreichend, war diese für das 10 kg Gravelbike fast schon zu viel des Guten - denn ohne vehementes Gegenhalten hätte NoSanes Rose wohl einen Raketenstart "to-the-moon" unternommen.

25 kg E-MTB

15 kg MTB

  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest

9 kg Gravelbike

  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest

12 kg Citybike

  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest
  • Biohort BikeLift PraxistestBiohort BikeLift Praxistest

Kritikpunkte

#1 Obwohl der BikeLift hochwertig verarbeitet ist und mit vielen schön gestalteten Details glänzt, ist der Aluminiumrahmen in Verbindung mit dem Schwenkmechanismus nicht sehr verwindungssteif. Je schwerer das Bike oder breiter die Reifen, umso mehr muss man beim Hinauffahren darauf achten, das Vorderrad gerade zu halten, da sich sonst die Hinterradschiene optisch unschön in die Gegenrichtung verdreht. Ohne der optionalen Schwenkvorrichtung gab es dieses Problem allerdings nicht.

#2 Wenngleich sich - je nach räumlichen Gegebenheiten - ein bis zwei Bikes absolut platzsparend aufbewahren lassen, versagt das System bei drei oder mehr Bikes, da sich jeweils immer nur das Vorderrad einhängen und hochfahren lässt. Wer seinen Luxus-Radkeller mit den Biohort BikeLifts ausstatten möchte, müsste auf folgenden Trick zurückgreifen und die Lifts in unterschiedlichen Abständen zur Wand anbringen, damit sich die Lenker der nebeneinanderstehenden Bikes nicht berühren.

Detailansicht
  • Biohort BikeLift Praxistest

Fazit

Biohort BikeLift mit Schwenkvorrichtung
Modelljahr: 2022
+ Einfache Montage
+ Bequemes Parken
+ Platzsparend (bei einem Rad)
+ Liftfunktion bis 30 kg
+ Fahrrad absperrbar
+ Hochwertiges Design
+ Wartungsfrei
+ Keine Frachtkosten
o Aluminiumträger nicht besonders verwindungssteif
- Mechanismus greift nur am Vorderrad (Lenker an Lenker ist weniger platzsparend)
- Teuer
BB-Urteil: Die Luxusvariante der Radaufbewahrung.

Der Biohort BikeLift ist eine innovative Lösung, um Fahrräder platzsparend und ohne großen Kraftaufwand vertikal an der Wand zu parken. Egal ob auf dem Balkon, dem Keller, im Büro, in der Wohnung oder in der Garage: Mit dem stylischen Fahrradlift lassen sich bis zu 49% Platz gegenüber einem Standard-Fahrradständer sparen, wie die Mühlviertler Firma ausgerechnet haben will.

Einfach das Vorderrad in den Liftmechanismus geschoben und den Lenker kurz nach unten gedrückt, schon wird das Bike dank der integrierten, kräftigen Federn fast schwerelos nach oben gezogen. Ebenso mühelos funktioniert auch das Ausparken. Große Vorsicht ist allerdings bei besonders leichten Fahrrädern geboten, damit diese nicht buchstäblich durch die Decke gehen. Denn der Federmechanismus ist unbarmherzig und nimmt - einmal aktiviert - keine Rücksicht auf Finger, Kinderhände oder Weightweenies. Daher empfiehlt es sich bei Nichtbenützung das mitgelieferte Vorhängeschloss anzubringen.

Den BikeLift gibt’s im stationären Fachhandel oder auch im Biohort Online Shop um 399 Euro in der Standard-Version bzw. 499 Euro mit nochmals platzsparenderer Schwenkvorrichtung. Falls ihr bereits ein Biohort Gerätehaus besitzt, ist der BikeLift auch als speziell angepasstes Zubehör erhältlich. Die Lieferung erfolgt wahlweise zum Händler oder zu euch nach Hause frei Bordsteinkante. In Österreich, Deutschland und vielen EU-Ländern fallen keine Frachtkosten an.

  • Biohort BikeLift Praxistest

"Ebenso mühelos funktioniert auch das Ausparken. " Im Video sieht das tatsächlich leicht aus.

 

Hab schon einen dieser Lifte probiert für meine Schwiegereltern (war allerdings ein Billigprodukt und wohl nicht vergleichbar mit diesem). Gescheitert ist das an der Fahrradentnahme, nicht beim "mühelosen" einparken. Je stärker die Feder die das Bike nach oben zieht, desto schwieriger auch das Spannen dieser. Dh. das Rad muss am Lenker nach unten gedrückt werden, in dieser Höhe oft bei älteren Personen aufgrund Schulterproblemen echt schwierig. Dazu kommt dann noch, dass das Hinterrad im weg ist und wie im Video am besten am Sattel nach hinten gezogen wird, was das Drücken nach unten schwieriger macht.

 

Vielleicht könntet ihr einen Kommentar abgeben, wie das hier (offenbar zufriedenstellend) wirklich gelöst ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Venomenon:

Ist die Verarbeitung dieses Produktes besser als die der Gartenhütten der gleichen Firma?

Ich kenne die Hütten nicht. Dieses Produkt ist gut verarbeitet und hat auch viele liebevolle Details. 

 

In Verbindung mit dem Schwenkmechanismus könnte der Hauptrahmen etwas verwindungssteifer sein. Tut aber der Funktion keinen Abbruch. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb madeira17:

"Ebenso mühelos funktioniert auch das Ausparken. " Im Video sieht das tatsächlich leicht aus.

 

Hab schon einen dieser Lifte probiert für meine Schwiegereltern (war allerdings ein Billigprodukt und wohl nicht vergleichbar mit diesem). Gescheitert ist das an der Fahrradentnahme, nicht beim "mühelosen" einparken. Je stärker die Feder die das Bike nach oben zieht, desto schwieriger auch das Spannen dieser. Dh. das Rad muss am Lenker nach unten gedrückt werden, in dieser Höhe oft bei älteren Personen aufgrund Schulterproblemen echt schwierig. Dazu kommt dann noch, dass das Hinterrad im weg ist und wie im Video am besten am Sattel nach hinten gezogen wird, was das Drücken nach unten schwieriger macht.

 

Vielleicht könntet ihr einen Kommentar abgeben, wie das hier (offenbar zufriedenstellend) wirklich gelöst ist.

Ich bin am Mittwoch wieder im Büro und werde ein Video mit verschiedenen Rädern drehen. Der Mechanismus ist sehr durchdacht. Ich kenne aber keine anderen Lifte zum Vergleich. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb bbkp:

wie sieht das denn mit dem vorderen kotschuetzer aus ? 

ist leider auf bild #73 abgeschnitten.

Geht sich ohne Feindkontakt aus. Aber generell würde ich von Rädern mit Kotschützern abraten. Normale Trekking-Kotschützer gehen für gewöhnlich weiter runter und streifen dann mit hoher Wahrscheinlichkeit. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 55 Minuten schrieb NoPain:

Ich kenne die Hütten nicht. Dieses Produkt ist gut verarbeitet und hat auch viele liebevolle Details. 

 

In Verbindung mit dem Schwenkmechanismus könnte der Hauptrahmen etwas verwindungssteifer sein. Tut aber der Funktion keinen Abbruch. 

Im Verhältnis was sie kosten sind die Hütten eine Frechheit, nicht entgratete Bleche, Aufbauanleitungen wo man sich die eines IKEA PAX wünscht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Venomenon:

Im Verhältnis was sie kosten sind die Hütten eine Frechheit, nicht entgratete Bleche, Aufbauanleitungen wo man sich die eines IKEA PAX wünscht.

Kann nix negatives zur Hütte sagen, Verarbeitung war bei uns sehr gut! - Der Ständer ist aber halt wirklich ein Luxus Artikel :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb Commander Tom:

Kann nix negatives zur Hütte sagen, Verarbeitung war bei uns sehr gut! - Der Ständer ist aber halt wirklich ein Luxus Artikel 🙂

Unsere um >4k war a Frechheit. Jedes Teil das du angegriffen hast war a Grat drauf, egal ob Blech oder ein Träger. Ich hab vor langer langer Zeit gelernt "Werkstücke werden immer Gratfrei weiter gegeben, selbst wenn sie weiter bearbeitet werden"

Selbst mei Frau und Schwiegervater waren enttäuscht, bei gleich mal in die Finger geschnitten. Deswegen hab ich ja gefragt ob es da besser is.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 12.12.2022 um 09:38 schrieb madeira17:

"Ebenso mühelos funktioniert auch das Ausparken. " Im Video sieht das tatsächlich leicht aus.

 

Hab schon einen dieser Lifte probiert für meine Schwiegereltern (war allerdings ein Billigprodukt und wohl nicht vergleichbar mit diesem). Gescheitert ist das an der Fahrradentnahme, nicht beim "mühelosen" einparken. Je stärker die Feder die das Bike nach oben zieht, desto schwieriger auch das Spannen dieser. Dh. das Rad muss am Lenker nach unten gedrückt werden, in dieser Höhe oft bei älteren Personen aufgrund Schulterproblemen echt schwierig. Dazu kommt dann noch, dass das Hinterrad im weg ist und wie im Video am besten am Sattel nach hinten gezogen wird, was das Drücken nach unten schwieriger macht.

 

Vielleicht könntet ihr einen Kommentar abgeben, wie das hier (offenbar zufriedenstellend) wirklich gelöst ist.

Hier bitte:

https://www.instagram.com/reel/CmL3NJJjELx/?igshid=YmMyMTA2M2Y=

 

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb ozunal35:

Danke für den tollen Bericht.

Kann man das Bike auch am Hinterrad hochziehen. Das wäre bezüglich der Platzsparvariante bei mehreren Rädern hilfreich.

Also abwechselnd 1x Vorderrad, 1x Hinterrad

Nein, das geht nicht. Aber siehe die Grafik. Meiner Meinung nach, sollte es ähnlich platzsparend funktionieren, wenn du die Lift mit unterschiedlichen Mauer-Abständen montierst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Platzsparende Radverwahrung?

Am ersten Foto steht ja das Rad ja trotzdem im Raum ...

Mein Freund ist gelernter Tischler und hat sich einen Lift gebastelt mit Seilen und  einer Kurbel und Zahnrad mit Sperrklinken aus  Holz.

Die Wohnung dafür hat er....einen Stiegenaufgang zwischen Erdgeschoß und Obergeschoß. Genialer Platz für 2 Räder ganz oben an der Decke.

Gehbereich 100% Platzersparung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version