×
Garmin Tacx Neo 3M

Garmin Tacx Neo 3M

13.12.23 09:40 1.262Text: PM, NoMan
Lisi Hager

nicht mehr sehr blond, immer noch blauäugig, schokosüchtiger denn je

Klicke für alle Berichte von NoMan
Fotos: Garmin Deutschland GmbH
Realistisch und leise: Garmin präsentiert ein neues Foltergerät für Drinnen mit integrierten Motion Plates und magnetischer Motorbremse.13.12.23 09:40 1.361

Garmin Tacx Neo 3M

13.12.23 09:40 1.3613 Kommentare PM, NoMan
Lisi Hager

nicht mehr sehr blond, immer noch blauäugig, schokosüchtiger denn je

Klicke für alle Berichte von NoMan
Garmin Deutschland GmbH
Realistisch und leise: Garmin präsentiert ein neues Foltergerät für Drinnen mit integrierten Motion Plates und magnetischer Motorbremse.13.12.23 09:40 1.361

Herzstück des 1.999,99 Euro kostenden Tacx Neo 3M ist die Bremseinheit, welche aus einer magnetischen Motorbremse mit 32 Neodym Magneten und einem virtuellen Schwungrad besteht. Beide zusammen sollen unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten wie Kopfsteinpflaster oder Schotter sowie Steigungen bis zu 25% und Abfahrten besonders gut simulieren – Stichwort realistisches Fahrgefühl.

  • Garmin Tacx Neo 3M

Leise und variabel

Außerdem kommt die 3M-Bremseinheit ohne Riemen aus und eliminiert damit eine Geräuschquelle und kritisches Verschleißteil. Nebst dem daraus resultierenden, leisen Betrieb ebenfalls fein: Weil die Motorbremse ähnlich wie ein Dynamo funktioniert und beim Fahren Strom erzeugt, kommt der neue Tacx ohne externer Stromversorgung aus.

Das laut Garmin „faszinierend realistische Fahrgefühl“ resultiert weiters aus den im Tacx Neo 3M integrierten Motion Plates, die multidirektionale Bewegungen ermöglichen und dadurch auch den auf statischen Pendants häufig vorkommenden Sitzproblemen vorbeugen.

  • Garmin Tacx Neo 3MGarmin Tacx Neo 3M
  • Garmin Tacx Neo 3MGarmin Tacx Neo 3M
  • Garmin Tacx Neo 3MGarmin Tacx Neo 3M
  • Garmin Tacx Neo 3M

Virtuelle Erweiterungen

In Kombination mit der Tacx Training App, für welche beim Kauf ein dreimonatiges Premium-Abo enthalten ist, eröffnen sich die weiten virtuellen Welten: Trainingspläne im Garmin Connect Kalender synchronisieren, Gruppenfahrten oder Trainings mit WorldTour-Profis beiwohnen, die schönsten Strecken und Orte der Welt ins eigene Wohnzimmer holen - alles möglich.
Zusätzlich lässt sich der via ANT+ oder Bluetooth kommunizierende Tacx mit anderen beliebten Apps wie TrainerRoad oder Zwift verbinden.

  • Garmin Tacx Neo 3MGarmin Tacx Neo 3M
  • Garmin Tacx Neo 3MGarmin Tacx Neo 3M

Simpel und leistungsorientiert

Mit vorinstallierter Shimano 11-fach-Kassette (Sram-kompatibel) und einem selbsterklärenden Installationsprozess über die Tacx Training App verspricht Garmin sofortiges Fahrvergnügen. Die Montage des Fahrrads soll dank überarbeiteter Anschlagsbuchsen besonders leicht fallen. Eine Kalibrierung ist nicht notwendig.
Wer z.B. für virtuelle Rennen Wert auf eine stabile Übertragung zur Trainingssoftware legt, greift zwecks Anbindung über Ethernet zum optionalen Smart Netzwerkadapter.

Die Messgenauigkeit von < 1% wurde im Vergleich zum Neo 2T nochmal verbessert und ist jetzt über ein größeres Leistungsspektrum verfügbar. Die maximale Leistung beträgt 2.200 Watt.
Das Design des Geräts soll einen sicheren Stand auch bei intensiven Trainings garantieren, ein integrierter Tragegriff hilft beim Verstauen des 23,6 kg schweren Trainers nach der Indoor-Einheit. Zusammengeklappt misst er 695 x 355 Millimeter.
Der Garmin Tacx Neo 3M ist ab Mitte Dezember verfügbar und wird UVP € 1.999,99 kosten.

  • Garmin Tacx Neo 3M

Zur Desktop-Version