PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bräuchte bitte Hilfe bzw ein Info´s :-)



gerhard_73
27-11-2019, 14:25
Hallo Forum :wink:

kurz zur Person:
War früher (laaaaaaaaange her) reiner Mountainbiker.
Dann gewechselt ins RR Lager
Vor 2 Jahren reingeschnüffelt ins Gravel-Lager.
Und jetzt möchte ich gerne wieder ein Mtb
:-)

Strecken die ich gerne fahre:
Mir ist es am liebsten hinauf und da gerne Forststraßen bzw Waldwege.
Bergab hab ich keinen Spaß am runterrockern über Steinstufen / Wurzelpassagen das dir die Plomben rausfliegen etc.
Mit der Gondel rauf ist zB für mich gar nix.
Rennen: eher nicht, ich liebäugle zwar mit einem größeren im Salzburger Gebiet aber das nur am Rande.
Bin eher der Typ der fährt und fährt. Bei einer Hütte groß einkehren interessiert mich nicht so sehr.

Budget:
Bis 1.500 - 2.000 Euro kann ich locker machen

Präferenzen bzgl Marke: Keine

Größe: M
Bin 178/179 cm groß mit durchschnittlicher Beinlänge

Meine erste Frage:
Vollgefedert oder Hardtail?
Bin hier nicht recht schlüssig da ich zwar beides schon gefahren bin und das vollgefederte zwar einen top Grip hat bergauf (und natürlich runter) aber viel schwerer ist.
weiters die Wartung bzw Verschleiß der Lager.
Würde die schon auch im Winter hernehmen wollen. Für mein altes Cannondale Mtb hatte ich Winterspikes und dito für meinen crosser.


und jetzt Feuer frei :D

WolfgangYüksel
27-11-2019, 14:44
Vollgefedert oder Hardtail?
laut deiner Beschreibung eher ein Hardtail - weil leichter, bergauf orientiert (wobei sich das eh nicht mehr viel gibt)
Budgettechnisch auch hardtail


https://www.specialized.com/at/de/epic-hardtail/p/171127?color=264116-171127
ist mit 2000 EUR das Einsteiger Modell und dementsprechend sind die Komponenten nicht wirklich Hui - aber der Rahmen ist halt schon wirklich "ZUCKER" und du kannst ja Schaltung / Gabel etc. mit der Zeit upgraden

https://www.stevensbikes.de/2020/index.php?bik_id=382&cou=AT&lang=de_DE
schlägt in die gleiche Kerbe, ist aber ein wenig günstiger

https://www.cannondale.com/de-DE/Europe/Bike/ProductDetail?Id=0126b444-f632-44e0-99a4-51bfd5bb96e0&parentid=undefined
sollte auch genannt werden, Komponenten wie beim Speci mau - aber Rahmen gut

https://www.canyon.com/de-at/mountain-bikes/cross-country-bikes/exceed/exceed-cf-sl-6.0/2426.html?dwvar_2426_pv_rahmenfarbe=RD%2FWH&dwvar_2426_pv_rahmengroesse=S
Gewicht und Ausstattung sprechen wohl für das Canyon , Versandhändler erwünscht oder nicht ?

ansonsten bleibt zu sagen, es gibt von jedem Hersteller was in der Kategorie , ich würde Wert auf vernünftige Komponenten bzw. einen guten Rahmen legen

aber es kommen noch viele Meinungen - du wirst dir ein breites Spektrum einholen können.

123mike123
27-11-2019, 14:45
Bei deinem vorgegebenen Budget würd´s nur ein schweres/minderwertiges Fully werden, also mMn eindeutig ein Hardtail.

andyb
27-11-2019, 14:56
https://www.bike24.de/p1297793.html mehr brauchts eigentlich nicht, der Preis ist heiß!

WolfgangYüksel
27-11-2019, 14:57
https://www.bike24.de/p1297793.html mehr brauchts eigentlich nicht, der Preis ist heiß!

+1 stimmt das Chisel ist gut und der Preis Top.

gerhard_73
27-11-2019, 14:59
Vollgefedert oder Hardtail?
laut deiner Beschreibung eher ein Hardtail - weil leichter, bergauf orientiert (wobei sich das eh nicht mehr viel gibt)
Budgettechnisch auch hardtail

ja, ich denke auch wobei ich eben gerne auch eine andere Meinung höre!

https://www.specialized.com/at/de/epic-hardtail/p/171127?color=264116-171127
ist mit 2000 EUR das Einsteiger Modell und dementsprechend sind die Komponenten nicht wirklich Hui - aber der Rahmen ist halt schon wirklich "ZUCKER" und du kannst ja Schaltung / Gabel etc. mit der Zeit upgraden

https://www.stevensbikes.de/2020/index.php?bik_id=382&cou=AT&lang=de_DE
schlägt in die gleiche Kerbe, ist aber ein wenig günstiger

https://www.cannondale.com/de-DE/Europe/Bike/ProductDetail?Id=0126b444-f632-44e0-99a4-51bfd5bb96e0&parentid=undefined
sollte auch genannt werden, Komponenten wie beim Speci mau - aber Rahmen gut

https://www.canyon.com/de-at/mountain-bikes/cross-country-bikes/exceed/exceed-cf-sl-6.0/2426.html?dwvar_2426_pv_rahmenfarbe=RD%2FWH&dwvar_2426_pv_rahmengroesse=S
Gewicht und Ausstattung sprechen wohl für das Canyon , Versandhändler erwünscht oder nicht ?

Versand durchaus erwünscht, hab schon eins von Canyon und bin durchaus zufrieden. Selber schrauben etc geht soweit auch.

ansonsten bleibt zu sagen, es gibt von jedem Hersteller was in der Kategorie , ich würde Wert auf vernünftige Komponenten bzw. einen guten Rahmen legen

aber es kommen noch viele Meinungen - du wirst dir ein breites Spektrum einholen können.

Vielen Dank für die Links und die Meinung!
top!

gerhard_73
27-11-2019, 15:02
Bei deinem vorgegebenen Budget würd´s nur ein schweres/minderwertiges Fully werden, also mMn eindeutig ein Hardtail.

Das denke ich auch

Mister M
27-11-2019, 15:13
https://www.radon-bikes.de/mountainbike/hardtail/jealous/jealous-60-2020/

schwarzerRitter
27-11-2019, 15:16
1-fach oder 2-fach?
Versender oder Händler?
27,5er oder 29er?

gerhard_73
27-11-2019, 15:28
https://www.radon-bikes.de/mountainbike/hardtail/jealous/jealous-60-2020/

Vielen Dank für den Link, gefällt mir auch sehr gut und dürfte Preis/Leistung ganz vorne mitspielen oder was meinst du?

gerhard_73
27-11-2019, 15:30
1-fach oder 2-fach?
Versender oder Händler?
27,5er oder 29er?

1-fach oder 2-fach = gute Frage. Denke das ich schon Kraft in den Schenkel´ habe aber absteigen weil die vielleicht mal doch nicht reicht mag ich auch nicht so gerne ;-)
Versender oder Händler ist egal, mein Schrauber-Verständnis reicht soweit aus.
29er bitte

schwarzerRitter
27-11-2019, 15:39
https://www.rabe-bike.de/de/cube-reaction-c-62-race-carbon-n-orange-2019/

WolfgangYüksel
27-11-2019, 15:45
1-fach oder 2-fach = gute Frage. Denke das ich schon Kraft in den Schenkel´ habe aber absteigen weil die vielleicht mal doch nicht reicht mag ich auch nicht so gerne ;-)
Versender oder Händler ist egal, mein Schrauber-Verständnis reicht soweit aus.
29er bitte

1-fach Kurbeln welche aktuell angeboten werden (im Prinzip wird NEU fast ausschließlich 1fach angeboten) bringen dich nicht in Verlegenheit absteigen zu müssen, da sie eine große Gang-Bandbreite haben (32-34 / 11-50)

gerhard_73
27-11-2019, 16:17
1-fach Kurbeln welche aktuell angeboten werden (im Prinzip wird NEU fast ausschließlich 1fach angeboten) bringen dich nicht in Verlegenheit absteigen zu müssen da sie eine große Gang-Bandbreite haben (32-34 / 11-50)

Danke für die Info :wink:

gerhard_73
27-11-2019, 16:18
https://www.rabe-bike.de/de/cube-reaction-c-62-race-carbon-n-orange-2019/

DAnke für den Link aber das gibt es nicht mehr in meiner Größe

FloImSchnee
27-11-2019, 16:44
https://www.bike24.de/p1297793.html mehr brauchts eigentlich nicht, der Preis ist heiß!Top! Echt großartiger Preis. Da tät ich schnell zuschlagen.

bs99
27-11-2019, 17:24
https://www.xxlsports.at/ghost-lector-5-9-gx-19-mountainbike-unisex-grau/p/1160155_1_style

GrazerTourer
27-11-2019, 17:37
Bei 2000 eur würd ich mich aber schon eher nach einem Fully umschauen. Oder ist einem das Hardtail Feeling mit allen Unannehmlichkeiten wirklich egal? Sitzposition und "Un"komfort.... Da kann man doch gleich bei Gravel bleiben, wenn man überhaupt nicht auf Trails will. Ich find wenn man schon gravelt, dass da ein günstiges Fully besser dazu passt. Es geht doch um Freizeit und net um peinhartes Optimieren bergauf, oder? Giant Trance, canyon Neuron usw. wäre mein Vorschlag.

gerhard_73
27-11-2019, 18:50
Bei 2000 eur würd ich mich aber schon eher nach einem Fully umschauen. Oder ist einem das Hardtail Feeling mit allen Unannehmlichkeiten wirklich egal? Sitzposition und "Un"komfort.... Da kann man doch gleich bei Gravel bleiben, wenn man überhaupt nicht auf Trails will. Ich find wenn man schon gravelt, dass da ein günstiges Fully besser dazu passt. Es geht doch um Freizeit und net um peinhartes Optimieren bergauf, oder? Giant Trance, canyon Neuron usw. wäre mein Vorschlag.



Macht’s jetzt noch spannender für mich ��

hramoser
27-11-2019, 19:01
https://www.sportokay.com/at_de/giant-trance-2-29-2019-trailbike.html
Aktuell zusätzlich -11%

gerhard_73
27-11-2019, 19:26
https://www.sportokay.com/at_de/giant-trance-2-29-2019-trailbike.html
Aktuell zusätzlich -11%



Vielen Dank für deine Antwort aber ich denke das dieses nichts für mich ist.*
Zu schwer und laut Einsatzbereich auch weniger mein Gebiet*

WolfgangYüksel
27-11-2019, 20:36
Meints schon? In der Preisklasse würde ich ein Hardtail bevorzugen, weil man bessere Technik für den Preis bekommt. Ein Fully ist vor allem schwer und wenn man sein definiertes Einsatzgebiet betrachtet, nicht notwendig, weil solange keine wirklichen Singletrails gefahren werden ist ein HT weder unkomfortabel noch deplatziert. Wenn Fully, dann würde ich zumindest 2.5 bis 3k in die Hand nehmen. Da muss man es aber auch dementsprechend bewegen, für die üblichen Forstwege auf und ab genügt das HT sicher und es macht auch Spaß.

GrazerTourer
27-11-2019, 22:04
Meints schon? In der Preisklasse würde ich ein Hardtail bevorzugen, weil man bessere Technik für den Preis bekommt. Ein Fully ist vor allem schwer und wenn man sein definiertes Einsatzgebiet betrachtet, nicht notwendig, weil solange keine wirklichen Singletrails gefahren werden ist ein HT weder unkomfortabel noch deplatziert. Wenn Fully, dann würde ich zumindest 2.5 bis 3k in die Hand nehmen. Da muss man es aber auch dementsprechend bewegen, für die üblichen Forstwege auf und ab genügt das HT sicher und es macht auch Spaß.

Mir geht ein Hardtail auch am bissl groben Forstweg schon auf die Nerven, wenn man es net gerade mit Max 1,5 Bar fährt - was wiederum meist nicht gewollt ist, wenn man dieses "Hardtail und Effizienz" Denken hat (und man dementsprechend auch leichte Reifen fährt, statt etwas das ein bissl dämpft) . Ich wills ja nur anmerken. Jemand der gern viel in der Gegend herum fährt, ist mMn mit dem Fully besser dran. Dann meidet man auch nicht gleich jedes Wegerl und das Runterfahren macht in jedem Fall mehr Spaß.

Ich find das "es sollte ein Hardtail sein" Denken antiquiert und möchte zum Denken anregen.

Aber ja, das Specialized ist ein mega Deal! Wenn Race Hardtail, dann würd ich das nehmen.

Gili
27-11-2019, 22:49
https://www.sportokay.com/at_de/giant-trance-2-29-2019-trailbike.html
Aktuell zusätzlich -11%

Wäre auch meine Empfehlung, weil ich es selber fahre. Habs um 1800 beim Händler bekommen - evtl gibts noch Restposten.
Ob Fully od Hardtail muss man selbst entscheiden - das ist beim Threadersteller wohl eine reine Komfortfrage.

Mit einem Fully fahrst vllt mal ein Wegerl runter und kommst dann auf den Geschmack. Mim Hardtail machts dir vllt keinen Spaß, du wirst unsicherer und fahrst dann garkeine Wegerl mehr.
Sind Extrembeispiele, aber für mich durchaus denkbar.

gerhard_73
28-11-2019, 09:21
Frage:
Spielt für die fullyfahrer das 2-3 kg höhere Gewicht keine Rolle bei Anstiegen oder im Wald?

Bin am überlegen (Hölle-Hölle-Hölle)*:D

WolfgangYüksel
28-11-2019, 09:38
Frage:
Spielt für die fullyfahrer das 2-3 kg höhere Gewicht keine Rolle bei Anstiegen oder im Wald?

Bin am überlegen (Hölle-Hölle-Hölle)*:D

also wenn du ein wenig Kondition hast (und davon geh ich aus) - dann macht es keinen allzu großen Unterschied, den geringen Gewichtsnachteil kompensierst du mit den von Gili beschriebenen Vorteilen einer etwas größeren Einsatzfähigkeit. Hier würde ich aber einen Preisrahmen bis 2500 EUR veranschlagen und mir nochmals überlegen was brauche ich:

Cross-Country Bike Federweg 100mm vo / 100mm hinten
Trail Bike Federweg 120 bis 140mm vo/ 1400mm hinten
Enduro Federweg 150mm - 170mm vo / bis 170mm hinten

bist du sportlich und rennorientiert - CC Bike
willst du einen guten Hybriden - Trail Bike
es krachen lassen mit - Enduro

Als reine Beispiele - keine Kaufempfehlung:
CC- Bike
https://www.specialized.com/at/de/epic-comp/p/171235?color=264131-171235
Trail-Bike
https://www.scott-sports.com/at/de/product/scott-spark-950-bike?article=274635007
Enduro
https://www.scott-sports.com/at/de/product/scott-ransom-920-bike?article=274654008

gerhard_73
28-11-2019, 09:51
Da kommt nur cc in Frage*

bbkp
28-11-2019, 10:00
du hast geschrieben reingeschnueffelt ins graveln.
hast ein gravel und wie weit kommst damit ? also im sinne von steigung,gelaende...

wenns eh "weit" geht oder durch einfache übersetzungsaenderung und die reifenwahl die möglichkeit bietet,
dann wuerd ich die fuehler eher richtung fully austrecken.

wenn budget die maxime ist wuerd ich auf ein hardtail mit einem leichten LRS setzen.

gerhard_73
28-11-2019, 10:18
du hast geschrieben reingeschnueffelt ins graveln.
hast ein gravel und wie weit kommst damit ? also im sinne von steigung,gelaende...

wenns eh "weit" geht oder durch einfache übersetzungsaenderung und die reifenwahl die möglichkeit bietet,
dann wuerd ich die fuehler eher richtung fully austrecken.

wenn budget die maxime ist wuerd ich auf ein hardtail mit einem leichten LRS setzen.

anbei ein Link zu strava,
das war sicher meine härteste Tour mit meinem Canyon Inflite AL 9.0 von 2016.
Härteste im Sinne von: ich fahr mal auf die Alm damit und runter hat´s mir die Handgelenke/Arme ordentlich durchgeschüttelt :D:p
<iframe height='405' width='590' frameborder='0' allowtransparency='true' scrolling='no' src='https://www.strava.com/activities/1789468193/embed/b1c7ffa6f2351eea6ee8a84f4ea99a451a66302a'></iframe>

PS: ich hoffe der Link klappt so, bei Strava stand ich soll das kopieren und einsetzen.

GrazerTourer
28-11-2019, 10:18
Da kommt nur cc in Frage*

Warum?

WolfgangYüksel
28-11-2019, 10:24
anbei ein Link zu strava,
das war sicher meine härteste Tour mit meinem Canyon Inflite AL 9.0 von 2016.
Härteste im Sinne von: ich fahr mal auf die Alm damit und runter hat´s mir die Handgelenke/Arme ordentlich durchgeschüttelt :D:p
<iframe height='405' width='590' frameborder='0' allowtransparency='true' scrolling='no' src='https://www.strava.com/activities/1789468193/embed/b1c7ffa6f2351eea6ee8a84f4ea99a451a66302a'></iframe>

PS: ich hoffe der Link klappt so, bei Strava stand ich soll das kopieren und einsetzen.

also "gehn tut" mit einem CX/Gravel Rad sehr viel, Komfortabel ist es halt nicht. Dies war meine weiteste Tour:

https://www.strava.com/activities/2710794774

mit einem HT oder CC Fully wär man natürlich etwas weniger ruppig unterwegs gewesen.

lg

gerhard_73
28-11-2019, 10:31
Warum?



Mehr Gewicht*
Ist meine Vermutung*

Btw: vielen vielen Dank für eure Hilfe und Geduld*

gerhard_73
28-11-2019, 10:35
also "gehn tut" mit einem CX/Gravel Rad sehr viel, Komfortabel ist es halt nicht. Dies war meine weiteste Tour:

https://www.strava.com/activities/2710794774

mit einem HT oder CC Fully wär man natürlich etwas weniger ruppig unterwegs gewesen.

lg



Tolle Tour, echt schöne Fotos*
Warst du mit den „normalen „ Reifen dort oder mit extra Gravel Reifen?

WolfgangYüksel
28-11-2019, 10:35
Mehr Gewicht*
Ist meine Vermutung*

Btw: vielen vielen Dank für eure Hilfe und Geduld*

Trail ist sicher noch eine Option, ich bin mit Trailbikes auch schon 2-3k Höhenmeter gefahren, Enduro wird keine sein.

@Reifen - war ein 33er Reifen von Schwalbe

GrazerTourer
28-11-2019, 10:37
Ich würd mir wirklich sowas wie das Neuron anschauen. Sitzposition und Fahrverhalten sinfaxh noch deutlich besser für lange Touren als am reinen XC Bike. Das Gewicht ist egal.

Bkeg die einmal sowas aus und schau halt, dass keine tu argen Reifen drauf so sind. Etwas robuster XC Reifen am Trail bike mit so 120-140mm Federweg und die Rodel ist perfekt.

Gili
28-11-2019, 12:04
das mit dem "handgelenke durchschütteln" wird mit einem hardtail nicht um welten besser. zwar schon spürbar, aber sobalds ein bissl ruppiger wird, wirst du das in den händen ordentlich spüren.

ich würd an deiner stelle (um mich vom gravel abzugrenzen) ein fully nehmen.
zB scott spark, wenns ein xc-fully sein muss: https://www.mhw-bike.de/scott-spark-rc-900-comp-2019-11839

ein trailbike muss aber nicht zwingend schwerer sein, als ein xc-fully. mit ein bissl know-how kann man für kleines geld sehr viel tunen.

mein giant trance (gekauft um 1800 mit ca 13,8kg ohne Pedalen) hat jetzt ca 12,4kg inkl Pedale. Investiert hab ich nochmal ~750€ - also 2550 für ein mMn sehr leichtes, neues trailbike.

radon skeen trail is auch ganz fein ausgestattet: https://www.bike-discount.de/de/kaufen/radon-skeen-trail-9.0-799313
oder etwas bergablastiger das slide trail: https://www.bike-discount.de/de/kaufen/radon-slide-trail-8.0-799472

EdeWolf
28-11-2019, 12:16
Ahnung von Fullys und Mountis hab ich nicht viel, ich habe mir wegen guten Erfahrungen beim Crashreplacement und Garantiefällen ein PsychoPath 3 von Rose geholt und vorher ausgiebig getestet.
Ich komme damit super zurecht und fahr auch mit anderen(Fullys) schon mal heftigeres Berg runter. Die sind meistens schneller, liegt aber eher am meinem schiesserigen Fahrstil.
Gut....rappelt ein bisschen mehr.

morepower
28-11-2019, 13:24
Die Frage ist doch, ob ich mir durch den Komfort runter mehr Kraft sparen kann, als ich durch das Mehrgewicht rauf brauche? Ich denke (dh ich weiß es nicht) mir, dass es vom Tourenprofil abhängt. Fahr ich immer nur eine Alm rauf und wieder runter, wäre mMn ein Hardtail geeigneter, fahre ich bei einer Tour mehrmals rauf und wieder runter - Fully. Korrigiert mich bitte, falls ich da völlig daneben liege.

WolfgangYüksel
28-11-2019, 14:02
Die Frage ist doch, ob ich mir durch den Komfort runter mehr Kraft sparen kann, als ich durch das Mehrgewicht rauf brauche? Ich denke (dh ich weiß es nicht) mir, dass es vom Tourenprofil abhängt. Fahr ich immer nur eine Alm rauf und wieder runter, wäre mMn ein Hardtail geeigneter, fahre ich bei einer Tour mehrmals rauf und wieder runter - Fully. Korrigiert mich bitte, falls ich da völlig daneben liege.

natürlich hast recht, aber wenn er z.b. schon CX / Gravel Rad hat - würd sich das Fully wieder anbieten, weil vielseitiger und weiter vom Crosser entfernt.

GrazerTourer
28-11-2019, 14:04
natürlich hast recht, aber wenn er z.b. schon CX / Gravel Rad hat - würd sich das Fully wieder anbieten, weil vielseitiger und weiter vom Crosser entfernt.

Ich seh das halt ein bissl wie der Gili. Klar ist ein Fully eine Spur schwerer, aber es eröffnet andere Möglichkeiten. Selbst wenn man nicht auf Trails fährt, so werden Forststraßen damit genauso besser und irgendwann fährt man dann auch viel lieber sowas und ggf sogar einmal ein leichtes wegerl. Mit dem Hardtail wird's auf immer und ewig so sein, dass man nicht gern runter fährt. Die Nachteile vom Hardtail sehe ich als wesentlich größer als die kleinen des Fully. Besonders schwache bergab Fahrer profitieren vom Fully. Und auch bergauf find ich es, wenn man nicht der gute Techniker ist bei steilen und bissl groben Forstwegen mit dem Fully schnell einmal einfacher...

WolfgangYüksel
28-11-2019, 14:09
Ich seh das halt ein bissl wie der Gili. Klar ist ein Fully eine Spur schwerer, aber es eröffnet andere Möglichkeiten. Selbst wenn man nicht auf Trails fährt, so werden Forststraßen damit genauso besser und irgendwann fährt man dann auch viel lieber sowas und ggf sogar einmal ein leichtes wegerl. Mit dem Hardtail wird's auf immer und ewig so sein, dass man nicht gern runter fährt. Die Nachteile vom Hardtail sehe ich als wesentlich größer als die kleinen des Fully. Besonders schwache bergab Fahrer profitieren vom Fully. Und auch bergauf find ich es, wenn man nicht der gute Techniker ist bei steilen und bissl groben Forstwegen mit dem Fully schnell einmal einfacher...

bin eh bei dir, aber die Aussage von Morepower ist logisch und richtig - wenn man wirklich nur 1x rauf fährt und dann ab genügt aus den Gründen, Kostenfaktor, Einsatzbereich etc. auch ein Hardtail. Da er aber wenn ich alles richtig in Erinnerung hab schon ein Gravel Rad hat soll er sich ein Fully kaufen und damit seinen Einsatzbereich erweitern, Preis wie gesagt < 2500 EUR - da bist dann gut dabei.

GrazerTourer
28-11-2019, 14:23
bin eh bei dir, aber die Aussage von Morepower ist logisch und richtig - wenn man wirklich nur 1x rauf fährt und dann ab genügt aus den Gründen, Kostenfaktor, Einsatzbereich etc. auch ein Hardtail. Da er aber wenn ich alles richtig in Erinnerung hab schon ein Gravel Rad hat soll er sich ein Fully kaufen und damit seinen Einsatzbereich erweitern, Preis wie gesagt < 2500 EUR - da bist dann gut dabei.

Klar! :)

Ich seh halt keinen Mehrwert von einem Hardtail im Vergleich zum Gravel, wenn man nur auf den gleichen Forstwegen damit fährt. Da würd ich wohl gleich beim Gravel bleiben und das Geld für was anderes nehmen.

mike79
28-11-2019, 14:24
Die Argumentation mit 1x rauf = Hardtail und mehrmals rauf/runter = Fully geht mir gerade nicht ein...

Hängt doch davon ab WO ich rauf und runter fahre und nicht wie oft?

Hardtail oder Fully muss man glaub ich probieren und selbst entscheiden
Ich fahre beides sehr gerne, rauf und runter. Auf den gleichen Strecken nur die Geschwindigkeiten sind unterschiedlich und die Linienwahl

Gili
28-11-2019, 14:44
Die Argumentation mit 1x rauf = Hardtail und mehrmals rauf/runter = Fully geht mir gerade nicht ein...

naja, wennst öfter wo runter musst und dann wieder rauf, dann spielt die Ermüdung bergab eine Rolle.
Wenns nur eine Abfahrt gibt und man dann eh daheim ist, ists wuascht ;)

gerhard_73
28-11-2019, 14:55
Vielen Dank für die rege Beteiligung bei meinem „Problem“

Hab jetzt auch weiter gesucht im Bereich fully und da steigt der Preis für was längerfristig interessantes in den Bereich ~2.500 Euro*

Würdet ihr eher zur absenkbaren sattelstütze oder zur bissl besseren Ausstattung tendieren?
Also SRAM GX statt NX

WolfgangYüksel
28-11-2019, 14:57
Vielen Dank für die rege Beteiligung bei meinem „Problem“

Hab jetzt auch weiter gesucht im Bereich fully und da steigt der Preis für was längerfristig interessantes in den Bereich ~2.500 Euro*

Würdet ihr eher zur absenkbaren sattelstütze oder zur bissl besseren Ausstattung tendieren?
Also SRAM GX statt NX

pro Aussattung - absenkbare Sattelstützen brauchst wirklich nur beim Singletrail fahren - eine bessere Schaltung merkst einfach immer.

z.b. https://www.rosebikes.de/rose-thrill-hill-2-2681092
gibt hier im Board auch einen aktuellen ausführlichen Test. Gutes Teil

m.a.r.t.i.n
28-11-2019, 15:39
Also zum Gewicht: Das kann man ja ganz leicht ausrechnen wie wenig das ausmacht:

Aufs Systemgewicht ist 1kg nur etwas mehr als 1%
Das heißt auf 1000hm ist der Unterschied etwas mehr 10hm
auf 2h ist der Unterschied ewas mehr als 1,2min die man länger braucht.

Und da ist noch garnicht berücksichtigt, dass man garnicht 100% der Leistung braucht um Höhe zu überwinden, weil der Rollwiderstand (bei gleichen Reifen) ein fixer teil der Leistung ist, die nicht vom Gewicht abhängt.

Wer "spürt" denn 2 volle Trinkflachen beim bergauffahren? Ich nicht...

Gewichtoptimierung ist leider nichts als Liebhaberei solange man keine Rennen auf hohem Niveau fährt...

Aber ich bin trotzdem auch gerne Hardtail gefahren bis ichs hergegeben habe. Man ist bergab langsamer als mit dem Fully, aber abgehalten hat es mich von garnichts. Im Gegenteil - ich bin dann gerne steil und technisch gefahren, weil da die Dämfung hinten eh nicht sehr spürbar ist..

123mike123
28-11-2019, 16:41
Ich find, dass der Vorteil des Fully´s gar nicht nur auf Trails liegt, die man auch mit dem Hardtail großteils fahren kann, sondern auch im ruppigen Terrain, wo man mit dem HT nie weiß, ob man stehen oder sitzen soll und mit dem Fully brettert man einfach im Sitzen drüber.

Dass auf ebenen festen Untergründen ein Fully träger als ein HT ist, das Träger als ein Gravelgerät ist, das träger als ein Renner ist, ist nicht wegzudiskutieren. - Also kommt´s auch an, wieviele Anreise-km zum Trailgebiet dabei sind im Schnitt. - Das sind bei mir zu viele für ein Fully. Wenn ich aber im Urlaub am Fuße des Berges wohne, hätt ich aber gern ein Fully.

Es is a Hund!

Gili
28-11-2019, 16:57
pro Aussattung - absenkbare Sattelstützen brauchst wirklich nur beim Singletrail fahren - eine bessere Schaltung merkst einfach immer.

seh ich genau umgekehrt.
zwischen NX und GX ist vom schaltverhalten genau null unterschied. beides funktioniert bestens - der preisunterschied kommt rein durch den gewichtsunterschied zustande. vorteil von GX: 10 vs 11 zähne bei der kassette als schwersten gang.


absenkbare stütze ist einfach lässig, nicht nur am singletrail.

FloImSchnee
28-11-2019, 17:08
Seh ich genauso wie Gili.
Schaltung ist blunzn, deswegen ist man bergauf nicht eine Minute schneller,
eine Variostütze aber kann den Spaß aber massiv erhöhen, und man traut sich damit auch leichter mal was bergab ausprobieren.

Selbst bei Marathonrennen steigt der Anteil der Fahrer die eine Variostütze nutzen von Jahr zu Jahr deutlich an.

GrazerTourer
28-11-2019, 17:11
Ja, vario! Unbedingt! Schaltung....bin ich in meinem Leben von Deore box xtr und x9, gx alles gefahren. A Nudl a Taag.... (am nervigsten is die 12x gx *gg*)

FloImSchnee
28-11-2019, 17:13
Zum Grundsatzthema, wie relevant das Gewicht für die Bergaufzeit ist, ist Gilis Test hier beachtenswert: https://bikeboard.at/Board/showthread.php?249971-Marathonradl-mit-eingebautem-Spa%C3%9F-oder-Downcountry-wie-das-jetzt-hei%C3%9Ft&p=2868001&viewfull=1#post2868001

Dem Gedanken, als Zweitrad eins zu haben das sich deutlich abgrenzt vom vorhandenen Radl kann ich auch viel abgewinnen. Das spricht durchaus für ein Fully.

GrazerTourer
28-11-2019, 17:17
Und vor allem erweitert es den eigenen Horizont gewaltig. Man lernt weiter und wird lockerer und wird dadurch vielleicht auch mehr als nur Forststraßen fshren wollen, irgendwann.....

Mr.Radical
28-11-2019, 17:21
... (am nervigsten is die 12x gx *gg*)
Wie meinst das jetzt?

bbkp
28-11-2019, 17:42
pro Aussattung - absenkbare Sattelstützen brauchst wirklich nur beim Singletrail fahren - eine bessere Schaltung merkst einfach immer.


im prinzip schon.
die vario ist halt traditionell eher ein nachruestteil und mmn auch leichter nachzuruesten.
von dem her kannst schon ohne beginnen.
aber wenn du dich bergab unsicher fuehlst ist die vario eigentlich als der austattung zu sehen.
da wirst soviel mehr davon haben als von den wahrnehmbaren nuancen in der schaltperformance.

und ob GX oder NX den unterschied machen ? der unterschied liegt in shimano.:D

gerhard_73
28-11-2019, 18:02
I brauch mehr Alkohol*
Mir schwirrt da Schädel :-)

bbkp
28-11-2019, 18:39
I brauch mehr Alkohol*
Mir schwirrt da Schädel :-)
207265
sag das gleich.
damit waern wir wieder beim hardtail......

gerhard_73
28-11-2019, 18:46
:d

WolfgangYüksel
28-11-2019, 20:07
im prinzip schon.
die vario ist halt traditionell eher ein nachruestteil und mmn auch leichter nachzuruesten.

und ob GX oder NX den unterschied machen ? der unterschied liegt in shimano.:D

genau das hab ich gemeint, eine Vario rüstet man leichter nach als eine komplette Schaltgruppe. Und du hast voll Recht, der Unterschied liegt in SHIMANO

morepower
28-11-2019, 21:20
echt interessante Diskussion :klatsch: vor allem die verschiedenen Ansichten und Vorlieben sind für mich sehr informativ. Ich persönlich fahre ja immer noch mit einem HT, bin jetzt auch nicht so der Singletrail-Crack, wobei ich davor nicht zurück schrecke, sie aber auch nicht suche. Ich bin mehr so der Typ, der gerne stundenlang am Weg ist und die Abwechslung liebt, soll heißen, fahre gerne rauf, gerne runter, mal Forstweg, mal schmaler Weg, mal Singletrail, solange es kein Wurzeltrail oder so etwas wird. Rauf und runter gerne auch mehrmals während einer Tour. Warum ich das jetzt so schreibe ....... ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich den Rahmen gegen einen vollgefederten tauschen soll :confused:

Daher, bitte weiter mit der Diskussion :D

Achja, der Antwort vom Gili ist nix hinzuzufügen, genau so habe ich es gemeint. Dass nämlich mehrere Abfahrten bei einer Tour einfach ermüdender sein können. Bei nur einer bin ich dann eh daheim ;)

@WolfgangYüksel: echt jetzt :f: über 14000 km und 190000HM :eek:

WolfgangYüksel
28-11-2019, 23:06
207267

jop, ich hab ja Zeit...
vor allem im Sommer ging sehr viel, jetzt ists aufs WE beschränkt und das dürfte sich mit diesem Wochenende auch erledigt haben, umsatteln auf die Tourenski.

Will jetzt aber nicht vom Thema ablenken, ist wirklich eine tolle Diskussion (thx allen mit dem jeweiligen Input)

gerhard_73
29-11-2019, 07:53
:U:Was haltet ihr denn vom Trek Procaliber 9.6?

Ich weiß das es ein Zwitter ist!

Weiß vielleicht jemand ob und wie gut das mit dem Minidämpfer funktioniert?

WolfgangYüksel
29-11-2019, 08:44
:U:Was haltet ihr denn vom Trek Procaliber 9.6?

Ich weiß das es ein Zwitter ist!

Weiß vielleicht jemand ob und wie gut das mit dem Minidämpfer funktioniert?


Isospeed ist eigentlich kein Dämpfer - sondern das Carbon "flext" ein wenig mehr - d.h. es hat ein wenig Spielraum, dadurch fährst du auf ruppigen Pisten ein wenig komfortabler. Das Procaliber ist also ein Hardtail mit ein wenig mehr Komfort.

https://www.trekbikes.com/at/de_AT/bikes/mountainbikes/crosscountry-mountainbikes/procaliber/procaliber-9-6/p/29524/

Farben cool, Ausstattung SLX/XT-Mix - Übersetzung 30vo/11-51hi - große große Bandbreite, Gabel solala
Preis Liste 1999 .- paar Euronen gehen immer

Ich fahre 2 Trek - ich liebe deren Räder - gebe also keine objektive Meinung ab.

gerhard_73
29-11-2019, 10:23
Frage*
Ist es wichtig das ich die Gabelfederung vom Lenker aus sperren kann oder eher nett für den Kopf?

WolfgangYüksel
29-11-2019, 10:26
Frage*
Ist es wichtig das ich die Gabelfederung vom Lenker aus sperren kann oder eher nett für den Kopf?

man soll mich korrigieren aber wird überhaupt noch ein Rad ohne Federgabel Lock-Out verkauft.
Das Lock-Out, eh klar, ist dafür da das du "fast" ungedämpft bergauf fahren kannst und somit keine Energie verpulverst.

gerhard_73
29-11-2019, 10:38
Das Trek 9.7 procaliber slate 2019
Leider*

WolfgangYüksel
29-11-2019, 10:42
Das Trek 9.7 procaliber slate 2019
Leider*

aber die 30 bis 60 EUR für das Nachrüst-Kit fallen nicht ins Gewicht. ;)

gerhard_73
29-11-2019, 10:48
Sowas gibt es?
Cool
Danke*

FloImSchnee
29-11-2019, 11:11
man soll mich korrigieren aber wird überhaupt noch ein Rad ohne Federgabel Lock-Out verkauft.Ja, haufenweise sogar. Fast alle der abfahrtsorientierten Räder bspw.
(aber meist gibt's bei den Dämpfern dennoch einen Schalter für die Wippunterdrückung, die aber kein Lockout, also keine Blockade ist)

Allgemein zum Lockout: da gibt's im Prinzip zwei Fraktionen:
a) Leute ausm eher abfahrtsfreudigen Lager, die's gewohnt sind, im Sitzen mit ruhigem Oberkörper zu kurbeln und auf einen LO scheißen.
b) Leute ausm Rennrad- oder XC-Bereich, die Angst vor jeder Federelementsbewegung haben, weil man früher gelernt hat, dass das ineffizient ist und weil es sich auch tatsächlich so anfühlt, als wär das so.

Meine Meinung: beim Reinhämmern im Wiegetritt kann ein Lockout Sinn machen. (solange Untergrund glatt usw)
Beim ruhigen Rauftreten halte ich dagegen von Lockouts gar nichts, schließlich verschenkt man ja die Vorteile der Federung damit. (die da wären: mehr Komfort und somit weniger Haltearbeit und weniger Ermüdung, mehr Traktion)
Und für ev. wippende Hinterbauten (bei Fullies) gibt's die o.g. Wippunterdrückungsdämpfungshebel.

WolfgangYüksel
29-11-2019, 11:22
Leute ausm Rennrad- oder XC-Bereich, die Angst vor jeder Federelementsbewegung haben, weil man früher gelernt hat, dass das ineffizient ist und weil es sich auch tatsächlich so anfühlt, als wär das so.

da wär ich zu Hause, deshalb auch die Frage. Danke fürs Ausführliche erläutern

GrazerTourer
29-11-2019, 11:24
Schließe mich dem Flo an. Ich find gesperrte Gabeln sogar ziemlich seltsam. ;) aber ja, wennst so ein Wiegetritt Raufbeißer bist, dann ist das evtl etwas das man sogar braucht.

Mr.Radical
29-11-2019, 12:01
Ich würde mich als "Mittelfraktion" bei Flo's Definition sehen. Ich bin durchaus froh dass meine Fox Float die 3 Positionen zum auswählen hat. Nachdem ich von der Wohnung raus meist ca. 300hm reinen Asphaltuphill habe, schätze ich den geschlossenen Modus schon sehr. Abseits der Straße wiederum mag bzw. brauch ich ihn gar nicht. Dort fahr ich bergauf meistens im Medium-Modus. Sobalds etwas ruppiger wird bergauf fahr ich die Gabel dann auch im Open-Modus.
Würde ich sie mir wieder kaufen? Wahrscheinlich nicht, sondern eher die Grip2 mit HSC- und LSC-Verstellung wählen (oder äquivalentes Konkurrenzprodukt).

GrazerTourer
29-11-2019, 12:56
Ja, eine verstellbare LSC oder etwas im der Art ist aber was ganz anderes als ein Lockout. Sowas mag ich manchmal auch. Aber Lockout... Eigtl nicht.

gerhard_73
29-11-2019, 13:02
Muss ich mal googeln*

Gili
29-11-2019, 13:23
die frage war ja, ob die gabel vom lenker aus sperrbar sein muss. klares NEIN dazu. geht an der gabelkrone easy, und das braucht man echt selten. ich nutz es im uphill, wenn ich mal zwecks nutzung anderer muskelgruppen in den wiegetritt wechsle. da geht mir die pumperei sonst auf die nerven ;)

bbkp
29-11-2019, 13:32
Ich würde mich als "Mittelfraktion" bei Flo's Definition sehen. Ich bin durchaus froh dass meine Fox Float die 3 Positionen zum auswählen hat. Nachdem ich von der Wohnung raus meist ca. 300hm reinen Asphaltuphill habe, schätze ich den geschlossenen Modus schon sehr. Abseits der Straße wiederum mag bzw. brauch ich ihn gar nicht. Dort fahr ich bergauf meistens im Medium-Modus. Sobalds etwas ruppiger wird bergauf fahr ich die Gabel dann auch im Open-Modus.
Würde ich sie mir wieder kaufen? Wahrscheinlich nicht, sondern eher die Grip2 mit HSC- und LSC-Verstellung wählen (oder äquivalentes Konkurrenzprodukt).

da ich meine gabel sehr gut auf ein sensibles ansprechverhalten einstellen kann mag ich nicht
auf diesen komfort verzichten. bin aber auch bei der mittelfraktion.

allerdings kann ich mit dem runtergreifen nix anfangen, und ich verwends auch nicht auf langen anstiegen die ganze zeit.
meine anwendungen sind in verbinung mit einem remote lockout

schnell über eine rampe im selben gang durchreissen,
oder
etwas entspannung für den ruecken auf langen anstiegen im wiegtritt machen zu koennen
oder
hämmern auf asphalt.

speziell das erste macht mir richtig spass. da kommt so ein gefuehl von schnell auf :cool:

Mr.Radical
29-11-2019, 14:05
Ja, eine verstellbare LSC oder etwas im der Art ist aber was ganz anderes als ein Lockout. Sowas mag ich manchmal auch. Aber Lockout... Eigtl nicht.

Eh klor, aber bei Fox hast eben nur die Fit4 mit Druckstufenverstellung oder die Grip2 mit deutlich mehr Verstellmöglichkeiten. Und da würde ich die Grip2 in Zukunft wohl der Fit4 vorziehen, obwohl ich den 3 Modi der Fit4 teils ganz nützlich finde. Um das is mir gegangen!

gerhard_73
29-11-2019, 15:05
:s:Bitte steinigt mich nicht*

Hab mir jetzt ein Orbea Alma M25 gekauft*

Freut mich sehr l::king:

gerhard_73
29-11-2019, 15:06
Allen vielen Dank für die Infos und das ich was lernen durfte

WolfgangYüksel
29-11-2019, 15:08
:s:Bitte steinigt mich nicht*

Hab mir jetzt ein Orbea Alma M25 gekauft*

Freut mich sehr l::king:

da steinigt dich keiner, ein ziemlich geiles HT und ich glaub auch das du damit zufrieden sein wirst. Super Bike, feine Shimano XT :) nur das Ursprüngliche Budget hast nicht ganz eingehalten ...haha

gerhard_73
29-11-2019, 15:10
Doch, wurde eingehalten*
Black friday machts möglich*

bbkp
29-11-2019, 15:25
Doch, wurde eingehalten*
Black friday machts möglich*


dann gratulier ich dir.
welche farbe ist es denn geworden ?

gerhard_73
29-11-2019, 15:34
:DSchwarz wie meine Seele*

FloImSchnee
29-11-2019, 15:51
Schönes Rad!

bbkp
29-11-2019, 15:56
:DSchwarz wie meine Seele*

das sagst du. ich haette gedacht wie der freitag.

wann koennen wir einen ersten fahrbericht erwarten ?
irgendwelche optionen gezogen bei bremse LRS ?

gerhard_73
29-11-2019, 16:12
das sagst du. ich haette gedacht wie der freitag.

wann koennen wir einen ersten fahrbericht erwarten ?
irgendwelche optionen gezogen bei bremse LRS ?



Haha sehr gut*

Wird ca 4-7 Werktage dauern bis ich es wirklich habe, muss auch paar Tage beruflich weg (da schlaf ich dann vor lauter Vorfreude gar nicht im Hotel)
Ich stelle gerne ein paar Fotos hier rein und schreib ob es meine Erwartungen erfüllt*
Optionen wurden keine gezogen (gut das du mich darauf erst im Nachhinein aufmerksam gemacht hast sonst hätte es noch länger gedauert*ggg*)

Gili
29-11-2019, 16:19
Gratuliere!

Solang du kein Fully probierst, wirst du das HT immer super finden :) have fun!

gerhard_73
29-11-2019, 16:23
Vielen Dank*

morepower
29-11-2019, 20:50
Gratuliere ..... tolles Bike :klatsch:

:D

Solang du kein Fully probierst, wirst du das HT immer super finden :)

Klingt wie eine gefährliche Drohung um wieder Geld ausgeben zu müssen :D

GrazerTourer
29-11-2019, 21:04
Gratuliere!

Solang du kein Fully probierst, wirst du das HT immer super finden :) have fun!

so is es! Sehr schönes Radl! Viel Freude damit :)

gerhard_73
08-12-2019, 15:49
207386207387207388207389

Also heute die erste Testfahrt zum Abstimmen und Einbremsen
Alles gut 😊*
Fährt sich wirklich sehr gut*
Ein Abstecher auf matschige Waldwege wurde gespritzt da zu matschig*:D

FloImSchnee
08-12-2019, 18:14
Sehr fesch!

little1
09-12-2019, 20:47
Solang du kein Fully probierst, wirst du das HT immer super finden :) have fun!

Naja: ich bin (15 Jahre) Fully gefahren & fahre jetzt wieder Hartteil ; ein Unterschied isses natürlich: das ist klar & ich fahre damit auch anders & andere Strecken ; aber es war halt auch eine bewußte Entscheidung.

Aber das ist ja alles & auch schon hier im BikeBoard oft genug durchgekaut worden: "Vor- und Nachteile sind dabei die gleichen wie sonst auch: Hartteil ist wendig und geht direkt nach vorne, verzeiht Dir aber keine Fahrfehler auf ruppigen Passagen. Fully läuft lässig, die Landungen sind weicher, ist aber auch wesentlich anfälliger, teurer und wartungsintensiver (Lager, Federelemente...)." [Post hier im BikeBoard zum Thema "LongTravel-Hardtails"]

Und klar ist mir auch: wenn ich "Rennen" oder oft längere Touren á la "NWKW" fahren würde müßte ich mir eh wieder ein Fully zulegen.

gerhard_73
11-12-2019, 23:40
Heute Abend 1,5 Stunden bei -5 Grad und ca 450 Höhenmeter Bin immer noch begeistert!*207438207439207440

morepower
12-12-2019, 08:37
Ich ziehe meinen nicht vorhandenen Hut vor so viel Leidenschaft ….. bei diesen Bedingungen brächte mich keiner mehr aufs Rad. Da ziehe ich Lauftraining oder Tourenski vor :)

gerhard_73
12-12-2019, 08:51
Danke Dir
Laufen ist parallel aber derzeit nicht möglich wegen Wadelzwicken. Radfahren geht ohne irgendwelche Probleme

Gili
12-12-2019, 09:07
sehr geil!

und wie findest den Unterschied vom Gravel zum Hardtail?

bbkp
12-12-2019, 09:32
Danke Dir
Laufen ist parallel aber derzeit nicht möglich wegen Wadelzwicken. Radfahren geht ohne irgendwelche Probleme

Das ist rein psychosomatisch und wird NBDS genannt. NewBikeDaySyndrom kann nur durch intensiven Gebrauch des Neuzugangs gemildert werden, andere Aktivitäten werden durch Schmerzen blockiert.
Eine Chance auf Heilung gibt es nicht.

...also viel Spass beim lindern deiner Schmerzen.

WolfgangYüksel
12-12-2019, 09:56
tolles Rad Gerhard, hat sich voll bezahlt gemacht :)

gerhard_73
12-12-2019, 14:16
Erstmal vielen Dank für eure Antworten! Freut mich sehr das so positiv geantwortet wird


sehr geil!

und wie findest den Unterschied vom Gravel zum Hardtail?

unglaublich der Unterschied,
mein Gravel ist natürlich auf der Straße schneller, das merke ich halt beim fahren zum Wald/Flur etc
Aber darum ging´s mir ja nicht
Abseits befestigter Straßen ist es seidenweich zu fahren,
Wurzeln / Steine / Wasserläufe etc = ich spüre nix :D

hab mir noch von Zefal 2 kleine mud dingens vorn und hinten (der gleiche) drangemacht. Die sind sicher nix für echte downhill Athleten aber für mich passt das gut. Sind einigermaßen unauffällig und schützen - Maus - Aus

Das Beste aber war folgendes:
Mein Sohn (wird am 20.12. 7 Jahre alt) hat es sich angeschaut und gemeint das wir jetzt endlich gemeinsam im Wald fahren können :love::klatsch:
(das mit dem Gravel wollte wohl nicht so richtig in seinen Kopf weil es halt doch wie ein Rennrad aussieht)
Das freut mich noch mehr!

Kann es nur empfehlen und würde es SOFORT wieder kaufen

Gili
12-12-2019, 14:36
hast du so ein schnelles Gravel? Ich bin mit meinem jedenfalls nicht schneller als mit dem Hardtail, auch auf der Straße nicht. Aber das wird bei dir an den Maxxis-Reifen liegen, und das Gefühl kann auch täuschen ;)

Jedenfalls leiwand dass du so eine Freude hast :)

gerhard_73
12-12-2019, 16:52
die von dir empfohlenen Reifen liegen schon daheim :D

dann werden die Karten neu gemischt
Aber sicher kann das Gefühl täuschen und die zeit darf ich eh nicht vergleichen denn jetzt ist es a bissl kühler als im sommer (da bin ich die Runde mit dem Graveler gefahren)