PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Magura HS33



nimc
01-04-2008, 12:58
hallo leute,

ich mag mal einige meinungen hören. im moment mach ich wien & die hausberge mit einem ghost se 5002 (2006) unsicher.
im moment sind avid single digit 5 bremsen drauf.
jetzt bin ich am überlegen ob ich auf die magura hs33 (von denen ich hier viel positives gelesen hab) oder doch mehr investieren soll für scheibenbremsen - wobei das wirklich viel mehr geld wäre.

weiters glaub ich, dass für meine touren im alpenland bzw rund um wien die hs33 reichen sollten und ich mir somit das geld lieber spar. ein bissi wild querfeldein (also was mein bike erlaubt) werden die hs33 ja wohl ausreichend sein oder? bzw am semmering ein bissl runter brettern wird ja gehen...

lg, niko


Rahmen 7005 T6 DB Disc LTS
Gabel Manitou Axel Platinum Lockout
Schaltwerk Shimano XT
Umwerfer Shimano LX
Schalthebel Shimano LX SL
Bremshebel Avid FR5
Bremens Avid Single Digit 5
Vorbau Gid Light
Lenker Gid Rise Light, 620mm
Steuersatz Ritchey Semi
Sattelstütze Gid Light Laser
Sattel Ghost VL 1137
Pedale Shimano PD-M324
Kurbelsatz Shimano Octalink 470
Kassette Shimano Deore
Innenlager Shimano Octalink ES 30
Felgen Mavic XM 117
Naben Shimano LX
Speichen DT Swiss 1,8
Reifen Schwalbe Smart 2.1

wingman
01-04-2008, 13:32
Ich fahr schon Disc seit etwa 10 jahren , vor 2 jahren hab ich mir ein winterbike aufgebaut mit der magura HS 33 !
Das war die größte fehlinvestition der letzten jahre , und hab sie sofort wieder verkauf !
Nachteile : Plumpeste und untechnischte montage die es gibt !
Schlechte performance
Sofortiges schleifen , da die beläde sehr knapp an der
felge anliegen !
Absolut veraltert + nicht mit disc zu vergleichen
Hohes Gewicht !

Vorteile : KEINE !


Kauf dir ne gebr Disc , bekommst fast neues zeugs um 150 euro im bikemarkt , Dein LRSist eh nix besonderes , kriegst viel besseren DISC LRS ab 160 euros!

Schwergewicht
01-04-2008, 13:49
Du verwendest leider äußerst schlechte Felgen (ich darf aus eigener Erfahrung berichten) mit denen du mit einer Felgenbremse niemals zu guter Bremsleistung kommen wirst. Vorallem werden die 117er leicht heiß und Spähne fressen sich in die Bremsbeläge.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass auf einem Tournhardtail bei Einsätzen im Raum Wien und WU Felgenbremsen vollkommen ausreichen.

Mit meiner HS33 war ich vollkommen zufrieden, ich selbst fahr aber seit einiger Zeit nur mehr mit Scheibenbremsen, da ich mich bei Neuaufbauten dafür entschieden habe und die Performance einfach souveräner ist.

Falls du dir eine Scheibenbremse zulegen willst, solltest du dich noch im bb erkundigen, ob deine Gabel auch wirklich dafür geeignet ist. Ich kenn mich leider mit Manious überhaupt nicht aus. Ich hatte nur meine erste Discbremse auf einer MZ Marathon verbaut und die war dermaßen weich, dassd beim Bremsen kaum mehr eine vernünftige Linie erwischt hättest.

Siegfried
01-04-2008, 14:55
Wenn du rechnest, dass du für eine nagelneue HS33 etwa 140 - 160 Euro (je nach Anbieter) hinlegen musst, und du auch schon Scheibenbremssets um deutlich unter 200 Euro bekommst, dann erübrigt sich die Frage.

Ich rechne folgendermaßen:

HS33 vs. Avid Juicy3 macht preislich etwa +50 Euro aus.
Neue Laufräder mit Mavic XM317 und XT-Naben kriegt man um 120 Euro herum.

Das bedeutet, dass du unterm Strich ca. 150 - 180 Euro mehr in die Hand nehmen musst, und du hast auf Discs umgestellt.

...da tät ich mir den Zwischenschritt über die HS33, so gut sie auch sein mag, schenken.

krull
01-04-2008, 15:06
ich hab auf dem neuen Hardtail eine HS33 drauf. Die ist Jahre lang im Keller gelegen, wurde montiert und funktioniert. Ich bin Jahre lang nur Scheibenbremse gefahren und von der Bremsleistung der HS33 bin ich wirklich überrascht.

Falls du eine gebrauchte günstig erwischt würde ich dir die HS33 empfehlen. Mehr Bremsleistung brauchst du mit deinem Radl auf "normalen" trails im Wiener Wald wohl eh nicht.
Ob das "mehr" an Bremsleistung im Vergleich zur Avid V spürbar ist kann ich aber nicht beurteilen.

posche
01-04-2008, 15:10
Hallo!

Bin vor einigen Jahren selbst die HS33 am Bike gefahren. Das ganze sogar im Renneinsatz. Die Bremse selbst ist top.

Allerdings ist das einstellen der Bremse sehr Mühsam und zeitaufwendig. Wenn die Beläge mal etwas verschlissen waren musste ich die Bremse immer wider neu einstellen da sich beim vorstellen des Verstellrades am Bremshebel immer nur eine Seite der Bremse vestellte und diese somit an der Felge schleifte. Oder ich wechselte so alle 2 Monate die Beläge:spinnst?:

Nun fahre ich selbts die Avid SD7. Ist meiner Meinung nach die beste Felgenbremse zur zeit.

Ich würd wider eine V Brake kaufen oder auf Scheiben umrüsten. Denn das ewige einstellen war mir einfach zu mühsam.:wink:

alkfred
01-04-2008, 17:38
ich bin bekennender hs33-fan, seh´s aber wie der siegfried.
ein neukauf einer hs lohnt nur dann, wenn man einen sehr guten oder mehrere laufradsätze zuhause hat, die dann nutzlos wären.
lieber ein wenig mehr geld in die hand nehmen und gleich auf disk umrüsten.

@probleme mit hs33: die performance einer hs steht und fällt mit der erstmontage. diese war zugegebenermaßen vor allem beim alten modell sehr fummelig. wird sie allerdings gut durchgeführt, braucht man nie (!) mehr was angreifen.
die beschriebenen probleme kann ich mir nur durch luft im system (leitung gekürzt?) erklären.
bei einer hs stehen die beläge auch net weiter an der felge als bei einer v-brake (montage!).

die vorteile gegenüber eine v-brake liegt vor allem in der dosierbarkeit eines hydraulischen systems. diese und den gleichmäßigen aufbau der (sehr guten) bremskraft lernt man vor allem mit einem hohen fahrergewicht schätzen. leichtgewichtige fahrer merken oft wenig bis gar keinen unterschied zur v-brake.

nachteile sind das (bis auf firmtech) höhere gewicht, der preis (!) und eine schlechtere wärmeableitung, die bei hohem körpergewicht und langen abfahrten leicht zu bremsplatten führen kann.

die hs33 ist heutzutage halt mehr ein nischenprodukt für leute, die eine wartungsarme bremse suchen oder bei vorhandenen laufradsätzen ein wenig upgraden wollen.
mit der entwicklung besserer und servicefreundlicher disks und dem preisverfall von scheibenbremsen wird sie aus dieser nische wohl auch nicht mehr herauskommen.

also: entweder du bekommst günstig a gebrauchte hs oder du nimmst 60-70 euro mehr in die hand und kaufst gleich a disk ;)
für "a bissi querfeldein" aber reichen sicher deine avid´s auch (außer du bist so schwer wie i ;):D )

MalcolmX
01-04-2008, 18:04
ich find, selbst bei v-brakes lässt sich viel verbessern.
gscheite bremsbeläge, nokonzüge und eine marzocchi mx comp bringen sicher mehr fahrspass als hs33 statt der vbrake.

FloImSchnee
01-04-2008, 19:23
ich find, selbst bei v-brakes lässt sich viel verbessern.
gscheite bremsbeläge...Sehe ich auch so. Die Avid SD5 meines Bruders bremst wunderbar...

--> experimentier' mit anderen Belägen (--> Suchfunktion). Aufrüsten auf eine HS halte ich für Geldverschwendung.

Eine Frage fehlt bislang (oder hab ich's übersehen?): Was konkret stört dich überhaupt an den Avids?

yellow
01-04-2008, 20:53
wer sich eine HS kauft, ist selbst schuld.
alle Nachteile der Felgenbremse, hoher Geldbetrag, zusammen mit den Nachteilen der Ersatzteilbeschaffung falls mal mit der Leitung/dem Geberkolben was ist.

Wirklich Sinn macht nachträglich NUR der Wechsel auf eine Disc vorne!

danko
01-04-2008, 22:16
Ich habe auch eine Avid SD5 und könnte mich über die Bremsleistung nicht beschweren.
Jedoch sind meine Felgen nach nicht mal vielen Kilometer schon fast zusammengebremst. Danke Siegfried dein Beitrag hilft mir, denn ich bin am überlegen, ob ich nur die Felgen wechseln sollte oder gleich ganz auf Scheiben umsteigen sollte.
An alle dies nicht wissen: (Ja ich weiß für die meisten hier ist es eh klar aber für mich war es nicht so klar)
Die Rille auf der Felgenflanke ist ein Indikator für den Verschleiß. Rille weg = Felge am Ende.
Bin ich gestern zum Glück vom Zacki aufgeklärt worden. Ebenfalls ein super Kerl :toll: