PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hinterreifenfrage



Bike_R
09-06-2003, 18:15
Hallo,

Nachdem ich bei den letzten beiden rennen kurz vorm ziel einen platten hatte, suche ich einen hinterradmantel mit folgenden eigenschaften:
- guter Seitenhalt
- max. 2.1 breit
- max. 600 g schwer
- geringer rollwiederstand
- GUTE pannensicherheit

thnx,

WarEagle
09-06-2003, 18:26
Tioga Factory XC Extreme :D

Mr.Radical
09-06-2003, 18:55
Genau! Der is geil. Der Factory DH 2.3 is besser, passt aber net für dich.

Mr.Radical
09-06-2003, 19:54
Original geschrieben von Mr.Radical
... is besser, passt aber net für dich. @Loco

Glaubst warum hab i des gschriebn? Wer lesen kann is im Vorteil!! :D ;) :rolleyes:

ingoShome
09-06-2003, 21:51
Schwalbe Black Jack Light 2.1 ...

Allerdings meine ich, dass der erst richtig gut wird, wenn er halb runtergefahren ist.
Bin ihn heute wieder gefahren - Sauseschnell auf Asphalt und Schotter pisten,
sonst im Gelände auch akzeptabel ...
halt keine DH-Schlappe ....

Im Marathon verwende ich aber den IRC Mythos XC Slick 2.1,
Ziemlich sicher ist der aber nicht SO pannensicher, obwol ich mit dem noch keinen potschn hatte ...

lg!ingo // der immer noch dem Black Shark SX nachweint ....

Bike_R
10-06-2003, 07:47
ich überlege mir diesen hier zu kaufen:

Michelin Wildgripper XL- S 2,0/2,1

ist der empfehlenswert?

mbiker
10-06-2003, 07:56
Original geschrieben von Bike_R
ich überlege mir diesen hier zu kaufen:

Michelin Wildgripper XL- S 2,0/2,1

ist der empfehlenswert?

den bin i a zeitl gfahrn. der beißt sich so richtig in den berg, aber die gummimischung is so weich, dass die abnützung ziehmlich rasch is.

aflicht
10-06-2003, 08:06
i bin damit recht zfriedn

Original geschrieben von mbiker
den bin i a zeitl gfahrn. der beißt sich so richtig in den berg, aber die gummimischung is so weich, dass die abnützung ziehmlich rasch is. a guater grip auf vielen untergründen wird mit ana beinharten (=dauerhaftn) gummimischung schwer zu machn sein.
a weitestgehend blockierfreie bremstechnik steigert de lebensdauer enorm

Luki
10-06-2003, 08:19
Den Conti Explorer gibts in einer Protection Version,
der is so ein Allround Reifen der auch ziemlich leicht ist.
Allerdings meinen Erfahrungen nach im Gatsch net der beste.

Rollwiderstandsmäßig is da Conti auch sehr gut und a 2.1 is er auch.

Bike_R
10-06-2003, 08:28
naja, im gatsch braucht er eh nicht so gut zu sein.

AUDI Power
10-06-2003, 11:33
michelin wildgripper XLS!!!
lg KTManiac

AB
10-06-2003, 21:15
Original geschrieben von mbiker
den bin i a zeitl gfahrn. der beißt sich so richtig in den berg, aber die gummimischung is so weich, dass die abnützung ziehmlich rasch is.

Des is a Bledsinn!
Im Gegensatz zu so manch anderen Reifen verschleißen sie eher langsam!

Versuchs auch mal mitm Schwalbe Little Albert!

Fahrst eh mit genügend Luftdruck?

mikeva
10-06-2003, 23:17
die alte reifenfrage: mike, der konservative: mythos xc.

gute gummimischung, net zu hart (wie der konti explorer; fürchterlich, wie der an feuchten wurzeln auspeigelt) und net zu weich ( wie die speci s-works pneus, haften genial aber nutzen schnell ab; i foahs trotzdem gern).

alternative: ritchey pneus.......ham aber a gewöhnungsbedürftiges profil in den meisten fällen.

generell für xc-fahrer.........je weicher desto traktion, je härter desto lang leben.

hab ma beim letzten marathon durch a net blockieren wollendes (gottseidank) hinterrad selbiges a bissl ausgspacht beim bremsen.

@ pofli

hab müssen 6 speichen wechseln.......nippel und gwind im a.........

AB
10-06-2003, 23:27
Original geschrieben von mikeva
generell für xc-fahrer.........je weicher desto traktion, je härter desto lang leben.


Das glaubt man, stimmt aber nicht!
Vredestein -> totall harte Gummimischung
Michelin -> weiche Gummimischung

Der Vredestein war nach ca. 1200km hinüber...
Der Michelin nach ca. 5000km...

... und beide waren am Hinterrad montiert!

mbiker
11-06-2003, 07:33
Original geschrieben von AustrianBiker
Der Vredestein war nach ca. 1200km hinüber...
Der Michelin nach ca. 5000km...

... und beide waren am Hinterrad montiert!

hast den michelin unterm vredestein montiert? :D :D

AB
11-06-2003, 14:59
Original geschrieben von mbiker
hast den michelin unterm vredestein montiert? :D :D

SCHERZBOLD... :rolleyes: :D :D :D :s:

Bike_R
15-09-2006, 17:47
Muss diesen alten Thread mal hochschieben, da ich wieder neue Hinterreifen brauche.
Also ich habe den Michelin Wildgripper einige Zeit benützt. Den gibt es mittlerweile nicht mehr.
Die meiste Zeit benütze ich den Conti ProTection. Der nützt sich aber extrem schnell ab (max. 2000km), und in letzter Zeit habe ich nur noch Pannen (nahezu jede Woche).

Also hier nochmal meine Anforderungen (mit absteigender Priorität):
- Hinterreifen mit Schlauch
- 2.1er
- pannensicher
- geringer Rollwiderstand
- geringes Gewicht
- gutes Kurvenhandling
- möglichst lange haltbar

FloImSchnee
15-09-2006, 17:55
Ich nehme an, du meinst die Vertical ProTection? Die bin ich 3 Jahre lang böse gefahren u. hatte nur einen einzigen Platten...
...sicher, dass der Grund da nicht woanders liegt?

Haltbarkeit hab' ich auch als gut wahrgenommen...

Bike_R
15-09-2006, 18:45
nein, die reinen Explorer ProTection.
Ich bin eine zeitlang die Reifen ohne Schlauch mit Latexmilch gefahren und das hat recht gut funktioniert. Nur ist das mit der starken Abnützung und Reifenwechsel bei Rennen (falls es mal extrem gatschig ist) unpraktisch.
Und die Abnützung am Hinterrad ist wirklich extrem; vielleicht liegt es auch an meinen knapp 80kg, aber z.B. bei dem Michelin war es nicht so.

Bike_R
15-09-2006, 18:59
Was haltet ihr z.B. vom Michelin XCR Dry2?

headhand
15-09-2006, 19:08
... und in letzter Zeit habe ich nur noch Pannen (nahezu jede Woche).Falls du Schläuche verwendest: Bist du sicher, dass die Beschädigung (Loch) durch Einwirkung von außen entstand? Hatte einmal ähnliche Probleme, allerdings wurde nicht der Reifen durchstochen, sondern die Schläuche waren schuld. Durch den Alterungsprozess dürften diese porös geworden sein und es entwich immer etwas Luft, ähnlich einem kleinen Loch. Die Schläuche wurden gekübelt, der gleiche Reifen weiterverwendet - alles funktionierte wieder einwandfrei.

2. Möglichkeit: Fährst du andere Strecken, wo die Reifen extrem gefährted sind, z.B. Nagelbretter :devil:
Die Abhilfe könnte ein viel gelesenes Zitat bringen: 'Verbessere deine Fahrtechnik' im Klartext: 'umfahre das Nagelbrett'. :D

Bike_R
15-09-2006, 19:18
Also im Schlauch sind eindeutig kleine Löcher drinnen. Habe es aber schon mit dicken und dünnen (neue) Schläuchen probiert - immer das Selbe. Und meine letzten 3 Patschen waren alle beim Hinaufradeln (!).
Felgenband ist ok (Löcher sind auch immer außen). Mantel habe ich auch 2x testweise gewechselt.
Ich habe das Gefühl, dass es irgendwie an der Trockenheit liegt oder das irgendwelche Stacheln im Wald herumliegen. Weil vorher bin ich mit dem selben Material monatelang ohne Probleme unterwegs gewesen.

So wie es im Moment aussieht, werde ich wohl auf zwei Laufradsätze umsteigen müssen (1x Nass, 1x Trocken) und die Reifen wieder mit Latexmilch füllen. Nur gerade für die Trockenversion bräuchte ich einen Mantel mit obigen Anforderungen (nur die Pannensicherheit muss nicht so gut sein, weil die Milch eh ziemlich gut schützt).

Destructer
15-09-2006, 19:29
Was haltet ihr z.B. vom Michelin XCR Dry2?

Fahr in seit ca. 500km und obwohl ich ihm auch sehr viel auf Asphalt bewege nicht wirklicher Abrieb, man muss halt verdammt auf schleifer aufpassen auf das sind die Michelline alergisch (aber auch nur auf Asphalt).

Mfg. Destructer

mikeva
15-09-2006, 20:37
:wink: latexmilch rulez..............
unglaublich, wie weit ich bei regelmässigem nachfüllen damit komme.......und das ganze ohne irgentwelchen problemen......... :wink:

ingoShome
15-09-2006, 22:26
@Bike_R ...

Sieh Dir mal den Schwalbe Smart Sam an - ich fahre den seit weit über
1000km bei allen Bedingungen (2.25) - Mit diesem Reifen bin ich häppi
wie mit keinem anderen zuvor - rollt Klasse - keine Panne und von Ab-
nutzung nix zu sehn (wiege 90kg!). Null Traktionsprobleme. Hinten
sollte man einen Unterschied zwischen 2.25 und 2.1 wenig merken.

Vorn hab ich ihn auch drauf - geht - aber da gibt's natürlich besseres.

@mikeva ...

Du mit Latexmilch??? Wenn das bei Dir funktioniert, dann trau ich mich
das nun glaub auch mal - welches Felgenband/TL-Kit hast dazu?

lg!ingo

mikeva
15-09-2006, 23:02
@ ingo

nyx felgenband...........mavic tubeless felge ;)

also keine dichtprobs "unten". allerdigs fahr ich hutchinson tubeless reifen, die verlangen nach der latexmilch; ein bienenstock is dichter... :D

bin aber bis vor 1 1/2 jahren auch normfelgen mit latex gefahrn.......hat perfekt funktioniert; die felge mit isolierband dichtgemacht und die reifen mit momentanen hochdruck aufgeblasen, passt........ ;)

ventoux
15-09-2006, 23:24
Ich kann nur den Conti Explorer Supersonic (2,1) empfehlen.
Bin damit schon 2x Transalpchallenge gefahren mit nur einer Panne.
Die entstand aber durch Überhitzung (V-Brake).
Das Gewicht ist top, die Laufleistung so lala.
Dazu verwende ich normale Schwalbeschläuche, mit der Superlight-Version habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht.

ventoux
15-09-2006, 23:25
Ich fahre auch mit eher hohem Reifendruck, um die 4bar.

JoeDesperado
16-09-2006, 00:24
Sieh Dir mal den Schwalbe Smart Sam an - ich fahre den seit weit über
1000km bei allen Bedingungen (2.25) - Mit diesem Reifen bin ich häppi
wie mit keinem anderen zuvor - rollt Klasse - keine Panne und von Ab-
nutzung nix zu sehn (wiege 90kg!). Null Traktionsprobleme.

kann ich bestätigen, wirklich ein recht feiner sorglos-reifen!
(der noch dazu beim bremsspur-ziehen auf gewissen asphaltarten sehr laut & hoch quietscht - mal was anderes :D )

ingoShome
16-09-2006, 00:56
..der Sorglos-Reifen nach dem ich jahrelang gesucht habe - leicht ist er mit (glaub 560g ja auch noch) - sehe das aber eher nur für hinten!



:
So wie es im Moment aussieht, werde ich wohl auf zwei Laufradsätze umsteigen müssen (1x Nass, 1x Trocken)
:


Da bräuchtest auch nur ein zweites Laufrad für vorne - Hinten macht der Smart Sam alles mit - vorne für heftigere und nasse Bedingungen scheint mir grad der Nobby Nic die Nase recht weit vorn zu haben - habe nur bestes gehört - selbst zwar gekauft aber noch immer nicht getestet:

Also - für Touren-/Marathon-Verhältnisse

- Schweres Gelände oder Nässe/Gatsch: v:Nobby Nic - h:Smart Sam
- Trockenes und 'schnelles' Gelände: v:Smart Sam - h:Smart Sam

Bin inzwischen übrigens der Überzeugung, dass man mit 2.25 und weniger Druck besser fährt als mit 2.1 und mehr Druck - ausser man hat sehr festen und trockenen Boden (aber wann is das schon so im Gelände? - auf Asphalt und harten Forstwegen natürlich 2.1 und viel Druck)

@mikeva: ich trau nicht mal den Tubless-Kits so richtig und Du reitest auf Isolierband??? ui ... Nun gut - irgendwann probier ichs einfach mal - Aber ein richtiges Tubeless-Band müsst es schon sein!

lg!ingo

Bike_R
16-09-2006, 08:00
zur Latexmilch: kann ich nur empfehlen. Unangenehm wird es nur, wenn du einen groben Fahrfehler machst und der Reifen richtig aufreist - aber wann passiert das schon ;)?

mikeva
16-09-2006, 10:39
@ ingo

des mim isolierbandl funktioniert wirklich sehr gut :toll: