Zum Inhalt springen

Mr.Radical

Members
  • Gesamte Inhalte

    11.348
  • Benutzer seit

Alle Inhalte von Mr.Radical

  1. Bikeyoke Barkeeper schwarz in 35mm Länge wird gesucht. Falls in jmd unter UVP (ca. 90€) sieht bitte melden!
  2. https://www.oneupcomponents.com/ -20% auf Alles Code: WorkLessRideMore
  3. Jap, XX1. War ein Fehlkauf bzw. Fehllieferung, weil der Verkäufer gerne 175mm gehabt hätte. Deswegen hab ich dir die SLX so billig geben können...
  4. Solang#s keinen eigenen Schraubenkopf-Standard einführen geht's ja...
  5. Ist für mich hinsichtlich Schaltung auch ein sehr wichtiger Punkt und weit wichtiger als Abstufung oder Kurbellänge. Hinsichtlich Abstufung merke ich den Unterschied in der Abstufung bei Shimano vs. SRAM fast gar nicht, den Umstieg von 175mm auf 170mm Kurbel habe ich sogar positiv wahrgenommen was Aufsitzen betrifft und hinsichtlich Tretteffizienz gar nicht gemerkt. Aber den Unterschied zw. 28 und 30er Kettenblatt merke ich sehr stark, weil ich gerne hochfrequent trete.
  6. Anscheinend werden sie mit recht straffem Setup, also für den Rennbetrieb, verkauft (lt. mtb-news.de). Ob das ein Grund dafür ist, kann ich aber nicht sagen.
  7. Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Wahl des Rahmens! Hinsichtlich der Komponenten würde ich mich Gili anschließen, lediglich bei der Sattelstütze würde ich aufgrund meiner persönlichen, guten Erfahrung zur BikeYoke Revive greifen (die OneUp kenne ich einfach nicht; ws. um nicht's schlechter). Bei den Federelementen kenne ich mich zu wenig aus bzw. habe ich zu wenig Vergleiche. Mich hätte ursprünglich für das Ripmo die Kombi Mezzer und Mara Pro interessiert, wobei mir punkti den Mara Pro "ausgeredet" hat.
  8. Boah, absolut fantastisch! 😍 Erhöht jetzt zwar nicht die Arbeitsmotivation Montagfrüh, aber die Trainingsmotivation um das in den nächsten Jahren auch mal anzugehen... 👍
  9. Echt, das Ripmo ist auch so leicht? Jetzt würd's mich doch einmal interessieren was meines wiegt...
  10. Werde auch wieder vereinzelt vorbeischauen! 👍 Danke Martin für's organisieren.
  11. Das ist 1:1 die gleiche Stelle wie bei meinem ersten Durchstich bei der ersten Ausfahrt am Schöckl. Ich habe sie damals auch fast nicht gefunden. Ich bin mit dem Eli prinzipiell sehr zufrieden, nur wie Martin schon geschrieben hat, ist der Verschleiß recht hoch.
  12. Du hast recht, ich habe mich echt getäuscht. Das Bild hat mir am Smartphone suggeriert dass es ich hierbei um den steir. Bodensee handelt... Sorry!
  13. Geht nicht vor dem Parkplatz beim Stüberl wo die Busse halten noch ein Forstweg/Hohlweg links weg? Vl. wäre das eine lohnendere Alternative gewesen...
  14. Ibis S35 wird dir zu schwer sein, oder?
  15. Besten Dank für die zahlreichen Antworten (auch wenn sie meine Entscheidung nicht erleichtert haben )!
  16. Kurze Fragen bzgl. Bremsen bzw. Bremsscheiben: Fahre aktuell die SLX M-7120 4-Kolbenbremse mit den Shimano SM-RT86 203/180mm Bremsscheiben. Nachdem die Bremsscheiben bald ausgetauscht werden müssen, werde ich hinten auf 203mm umbauen und überlege zudem, einen anderen Bremsscheibenhersteller auszuprobieren. Nicht weil ich mit den SM-RT86 unzufrieden bin, sondern eher aus Neugierde... Hoch im Kurs stehen bei mir aktuell die Galfer FIXED DISC WAVE Scheiben. Welche Scheiben könnt ihr empfehlen?
  17. Wenn würde ich eher über ein Kassetten-Upgrade auf XG-1295 mit 10-50 Zähnen nachdenken. Einerseits sparst du damit Gewicht, andererseits verhinderst du den großen Sprung hin zum leichtesten Gang. So oder so wünsch ich dir viel Spaß mit dem Rad!
  18. Und? Hast du dich bereits entschieden?
  19. Mein Angebot steht nach wie vor meines testen zu können. Möglicherweise bin ich hier voreingenommen, aber ich sehe weder beim Fahren noch beim Studium von Geometrietabellen einen großen Bedarf, den Rahmen weiterzuentwickeln. Das Ripmo lotet bei den Geometriewerten sicher keine Grenzen aus, aber da bin ich auch sehr froh darüber. Ein Staufach im Rahmen wäre ganz nett, habe ich aber mittels Oneup-Pumpe und Maxalami Revolver gelöst. Manche wünschen sich mehr Federweg, mir reicht er aber absolut aus. Zudem bin ich absoluter Fan der Philosophie von Ibis (oder auch Banshee) Kalenderjahre und Neuvorstellungen entkoppelt voneinander zu sehen. Als Kunde hat man dann auch nicht jedes Jahr das Gefühl, ein altes Rad zu fahren. Über aktuelle Preise kann ich schlecht urteilen, da ich seit dem Kauf vor über einem Jahr die Entwicklungen nicht mehr beobachte. Damals fand ich die Preise für die Kompletträder im Vergleich mit der Konkurrenz als durchaus fair, nur das Rahmenset ist jenseitig.
×
×
  • Neu erstellen...