Jump to content
×

Aus, vorbei. Ruhet in Frieden ihr Kreuzschmerzen und Muskelkrämpfe, Lungenpatschen und sonstigen Begleiterscheinungen eines Route 666. Denn euer Beweggrund ist nicht mehr. Mit dem diesjährigen Mannschaftszeitfahren am Pannoniaring ist der ehemals so stolze und aus bis zu sechs Rennen bestehende Zeitfahr-Cup endgültig Geschichte.

Aber wenigstens bereiteten die 2RadChaoten unter Mitwirkung zahlreicher Trauergäste dem Route 666 einen würdigen Abschied, Grabesrede und Leichenschmaus inklusive. Über 100 Teilnehmer registrierte das offizielle Kondolenzbuch, ganz vorne trugen sich dabei die Teams des RC ARBÖ Wels Gourmetfein, der KUOTA Speed Kueens, von Nora Racing sowie die Daltons ein.


Gummiabrieb, Benzinduft und bullernde Motoren sind der Stoff, aus dem die Sportlerträume am Pannoniaring normalerweise sind. Seit 2006 jedoch stand die ungarische Rennstrecke einmal jährlich im Zeichen echter Helden. Dann wurden die fetten Pneus gegen messerscharfe Asphaltschneider getauscht, elegantes Kettensurren ersetzte das plumpe Motorengeheul, und ehrlicher Schweißgeruch legte sich über die stinkenden Ölspuren. Einmal im Jahr sah der Pannoniaring wahre Athleten und wirkliche Schräglagen. Einmal im Jahr war Route 666.

Zumindest bisher. Heuer allerdings wurde das beliebte Mannschaftszeitfahren der 2RadChaoten zu Grabe getragen, und mit ihm hat der Zeitfahrcup Route 666 - viel zu jung - sein Leben ausgehaucht. Ob nur vorläufig oder endgültig, das weiß keiner so genau. Aber mit den Lichtblicken am Pannoniaring ist's vorerst jedenfalls vorbei. Entsprechend düster gewandete sich der Himmel, eisig pfeifend unterstrich der Wind die Betrübnis des Augenblicks, als Pater Richard die Stimme zur Predigt erhob. Mit berührenden Worten entließ er seine Schäfchen zum letzten Showdown am Ring.

Video

Zum Betrachten dieses Videos benötigst du Flash.

Klicke hier, um das Video im Browser anzusehen
  • Foto: StepFoto: Step
    Foto: Step
    Foto: Step
  • Foto: StepFoto: Step
    Foto: Step
    Foto: Step
  • Foto: StepFoto: Step
    Foto: Step
    Foto: Step
  • Foto: StepFoto: Step
    Foto: Step
    Foto: Step
  • Foto: StepFoto: Step
    Foto: Step
    Foto: Step
  • Foto: StepFoto: Step
    Foto: Step
    Foto: Step

Österlich fettgefressen, frühlingshaft unfit und von einem lauen Lüfterl umweht, formierten sich die Trauergäste zum Zug. Manch einer unterschätzte dabei die Schwierigkeit, selbst von 1 bis 14 zu zählen oder das Hinterrad des Vordermanns nicht aus den Augen zu verlieren. Letztlich schafften es von den 26 angetretenen Teams aber zumindest jeweils drei Vertreter, dem Route 666 über die vollen 66,36 km die letzte Ehre zu erweisen.

Angeführt wurde der Trauerzug von den Profis des RC ARBÖ Wels Gourmetfein. Erwartungsgemäß brannte das Quartett bestehend aus Werner Riebenbauer, Franz Grassmann, Andreas Graf und Riccardo Zoidl mit 1:24:29 die schnellste Zeit in den Asphalt und schaffte damit trotz der ausgesprochen windigen Bedingungen eine beachtlichen Durchschnittsgeschwindigkeit von 47,12 km/h.

Aber auch die beiden Delegationen der KUOTA Speed Kueens verschafften sich mit ihrer Leistung Respekt. Die zwei Profi-Formationen trennten im Ziel lediglich 44 Sekunden. Mit ihren Zeiten von 1:43:31 bzw. 1:44:15 ließen sie sieben Herren-Teams hinter sich, die handgemachten Siegestrophäen von Fatman mit nach Hause nehmen durften letztlich Pelin Cizgin, Sylvia Gehnböck, Anna-Maria Gürtler und Christina Perchtold.

Die Amateur- und Mastersklasse ging in 1:27:51 ans Nora Racing Team mit Günter Baringer, Robert Mitosinka, Wolfgang Eibeck und Hans Peter Obwaller.

Hobby-Sieger
wurden in einer Laufzeit von 1:35:31 die Daltons bestehend aus Franz Taferner, Christoph Gesperger, Robert Lang und Rainer Fuhrmann. Als einzige Mixed-Mannschaft wagte sich das Team Ciclopia auf den Ring und schlug sich mit Rang sechs von zwölf hervorragend.

Fazit: A scheene Leich, vom rekordverdächtig flotten Aufbau samt fehlerloser Zeitnehmung durch die Jungs von SMC bis zum finalen Leichenschmaus in stimmiger Atmosphäre. Und nun, R.I.P. Route 666, und frag halt mal Jesus, wie der Trick mit der Wiederauferstehung geht ...






  • Foto: StepFoto: Step
    Foto: Step
    Foto: Step
  • Foto: StepFoto: Step
    Foto: Step
    Foto: Step
  • Foto: StepFoto: Step
    Foto: Step
    Foto: Step











Danke meine Schaaafe!

 

tja, dann schauen wir mal in der ergebnisliste nach, wem ich den teufel austreiben darf!

 

SAMEN!

 

ps: ein wichtiges foto mitn christian geht mir ab - wo er in meinem schoß....:l:

 

für alle zum lernen für die Kraftwerktrophy:

 

Vater der Aerodynamik, der du bist auf der Rennstrecke,

geheiligt sei den Carbon

Die Geschwindigkeit komme

Die Kraft geschehe

 

wie auf Hausrunde so auch beim Route666

unser reinstes Epo gib uns heute

und vergib uns diese unerlaubte Leistungssteigerung bei diesem sinnlosen Rennen wie auch wir verbergen unsere Bezugsquellen.

 

Und führe uns nicht mehr in Versuchung

sondern erlöse uns von den Qualen.

Dein Dein ist das Kuota und das Mavic-Laufrad

und der sauteure Kredit dafür

in alle Ewigkeit

 

Vollgas.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke meine Schaaafe!

 

tja, dann schauen wir mal in der ergebnisliste nach, wem ich den teufel austreiben darf!

 

SAMEN!

 

ps: ein wichtiges foto mitn christian geht mir ab - wo er in meinem schoß....:l:

 

für alle zum lernen für die Kraftwerktrophy:

 

Vater der Aerodynamik, der du bist auf der Rennstrecke,

geheiligt sei den Carbon

Die Geschwindigkeit komme

Die Kraft geschehe

 

wie auf Hausrunde so auch beim Route666

unser reinstes Epo gib uns heute

und vergib uns diese unerlaubte Leistungssteigerung bei diesem sinnlosen Rennen wie auch wir verbergen unsere Bezugsquellen.

 

Und führe uns nicht mehr in Versuchung

sondern erlöse uns von den Qualen.

Dein Dein ist das Kuota und das Mavic-Laufrad

und der sauteure Kredit dafür

in alle Ewigkeit

 

Vollgas.

 

SAMEN :rofl: :rofl: :rofl:

 

rich:art nimmst mir bitte zur KWT das zeugs mit,dass du immer zu dir nimmst :l:

 

hoffe da is dann a bissi wärmer :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke meine Schaaafe!

 

tja, dann schauen wir mal in der ergebnisliste nach, wem ich den teufel austreiben darf!

 

SAMEN!

 

ps: ein wichtiges foto mitn christian geht mir ab - wo er in meinem schoß....:l:

 

für alle zum lernen für die Kraftwerktrophy:

 

Vater der Aerodynamik, der du bist auf der Rennstrecke,

geheiligt sei den Carbon

Die Geschwindigkeit komme

Die Kraft geschehe

 

wie auf Hausrunde so auch beim Route666

unser reinstes Epo gib uns heute

und vergib uns diese unerlaubte Leistungssteigerung bei diesem sinnlosen Rennen wie auch wir verbergen unsere Bezugsquellen.

 

Und führe uns nicht mehr in Versuchung

sondern erlöse uns von den Qualen.

Dein Dein ist das Kuota und das Mavic-Laufrad

und der sauteure Kredit dafür

in alle Ewigkeit

 

Vollgas.

 

spitzen video herr kardinöl rich:art ! :toll:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version