PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Boykottaufruf: LCC Wien und dessen laufveranstaltungen



Seiten : [1] 2

eleon
08-10-2008, 23:13
Nicht nur weils mich persönlich emotionell trifft sondern weils sportlich eine katastrophale stellungnahme wäre momentan Mitglied oder veranstaltungsteilnehmer zu sein

Ist der Notar jetzt am durchdrehen oder hat die susi p photos von ihm in eindeutigen Posen?

Solang dort nährboden für doperei geboten wird und den guten die Tür gewiesen wird kriegens von mir höchstens nur noch eine schlechte nachred

Würd mich interessieren wie er das den normalomitgliedern erklärt. Die ersten austritte gibts ja angeblich schon..

eleon
08-10-2008, 23:28
Zeit für eine Demo beim Herbstmarathon

TomCool
08-10-2008, 23:28
Mehr infos, eleon. Das versteht doch sonst keiner!

http://www.salzburg.com/nwas/index.php?article=DText/zmdv_zqntq~1s8qqu5toyfw&img=&text=&mode=&section=&channel=7mal24&sort=#

snooff
08-10-2008, 23:34
Mehr infos, eleon. Das versteht doch sonst keiner!

http://www.salzburg.com/nwas/index.php?article=DText/zmdv_zqntq~1s8qqu5toyfw&img=&text=&mode=&section=&channel=7mal24&sort=#

na heftig:f:

step
09-10-2008, 00:24
wollte eigentlich wieder den eisbär cup laufen, aber: so nicht!

Samy
09-10-2008, 00:55
ein kleines sit-in vor der ziellinie wär ja ne geile protestaktion :rofl:

Jedrix82
09-10-2008, 06:58
Ist echt ein Wahnsinn dieser LCC :k:

Bin gespannt, wie das der LCC-Präsident Pfannl rechtfertigt.

lotusblume
09-10-2008, 07:20
bin ja sehr gespannt, wie sich da auch noch ein anderer "Verein" verhalten wird:rolleyes:


schon eine riesen Sauerei!

stefant
09-10-2008, 07:43
mich wunderts, dass es IHR nicht zu blöd ist....:k:

eleon
09-10-2008, 08:55
mich wunderts, dass es IHR nicht zu blöd ist....:k:

frau pumpers geisteszustand ist ja seit ihren politischen zugeständnissen nimmer ernst zunehmen

:f:

Ironman2009
09-10-2008, 09:06
auf alle fälle boykotieren. ich selbst war 3 mal bei lcc läufen dabei, ich werde sicher NIE wieder auf der starliste eines lcc laufes zu finden sein. es gibt genug andere läufe, da muss ich net gerade dort mitlaufen wo gedopte athleten geschützt werden.

auch wenn ich in der heutigen zeit, wahrscheinlich als naiv durchgehe aber ich bin für sauberen sport und wo man kann, sollte man auch als hobbete ein zeichen setzen.

eleon
09-10-2008, 09:14
ich bin im jahr sicher bei 8 läufen dabei gewesen. noch dazu öfter auf der bahn. deswegen geht mir das 3 fach am arsch welchen solchen dillos auf geile rennen u. super infrastruktur zu verzichten.

renn ma halt alle den cricket cup - ist eh lustiger :toll:

dann hamma auch fürs sit-in bei lcc-läufen zeit

:rofl:

ManWithoutPlan
09-10-2008, 09:15
Bin beim Boykott dabei. Die Vorgehensweise von Pfannl ist völlig indiskutabel und eigentlich ein Anschlag auf die österreichische Leichtathletik. :(

hotzenblotz
09-10-2008, 09:16
Is wirklich schockierend.

Passt aber zu Österreich und unserem Verhalten gegenüber gedopten Sportlern.

Wir setzten ja sogar gedopte ex-Sportler als Co-Moderatoren ein...

eleon
09-10-2008, 09:23
und gaaaaaaannzzzz zufällig ist natürlich das gästebuch von der lcc homepage defekt :toll:

scotty
09-10-2008, 09:38
...oida mi fuckt des an, bin momentan in marathonform :rofl: - wurscht lauf ich halt wieder lieber auf meinen feldwegen in der pampa herum mit meinem ipod :wink:...brauch eh keine pokale mehr !*pasta*

eleon
09-10-2008, 10:03
...oida mi fuckt des an, bin momentan in marathonform :rofl:

wieso - wiegst schon 42,2 tonnen!? :devil:

shroeder
09-10-2008, 10:05
no, a fesche österreichische lösung...

ich werd mit meiner startgebühr auf a bier gehn.

scotty
09-10-2008, 10:54
wieso - wiegst schon 42,2 tonnen!? :devil:

einefetzer, der schwerste mensch der welt wiegt glaub ich 460kg....tzzzz übertreiben :rofl:

ja egal, ich hab schon 50,7 tonnen ! :devil:

Pannonier
09-10-2008, 11:16
Also ich bin gestern aus allen Wolken gefallen als ich das am Abend im ORF-Teletext gelesen hab. Dache mir, das kann doch nicht sein; noch dazu im heutigen sensiblen Doping-Zeitalter.
Ein wahrer k.o. Schlag seitens eines Funktionärs, der wohl immer noch glaub "Austria is a to small country bla bla bla" :f:

@eleon: das mit dem LCC-Boykott find ich einfach Klasse :klatsch:

Pannonier

stefant
09-10-2008, 11:47
ich bin im jahr sicher bei 8 läufen dabei gewesen. noch dazu öfter auf der bahn. deswegen geht mir das 3 fach am arsch welchen solchen dillos auf geile rennen u. super infrastruktur zu verzichten.

renn ma halt alle den cricket cup - ist eh lustiger :toll:

dann hamma auch fürs sit-in bei lcc-läufen zeit

:rofl:

Wenn nun alle den cricket cup laufen, wirds eng im wald....werd mich opfern und als schlusslicht fungieren :D

hek
09-10-2008, 11:50
Wenn nun alle den cricket cup laufen, wirds eng im wald....werd mich opfern und als schlusslicht fungieren :D

Die Rote Laterne gehöhrt mir :bounce:

Bin natürlich auch dabei :toll:

Schade wollte auch den Eisbärcup laufen, aber so nicht :k:

nestor
09-10-2008, 11:54
man sollte dem verein jegliche fördermittel streichen. kann ja net wahr sein

radhaeschen
09-10-2008, 12:05
...aber die müssen sich ihrer Sache ziemlich sicher sein!

Vielleicht ist ja an den Gerüchten was dran, daß es bei den Kontrollen jede Menge Formalfehler gegeben hat und Susi P. (gilt angeblich auch für Lisa H.) kommt ungeschoren aus der Sache raus.
Wie gesagt, Gerüchte eben. Nix genaues weiss man nicht.

eleon
09-10-2008, 12:08
...aber die müssen sich ihrer Sache ziemlich sicher sein!

Vielleicht ist ja an den Gerüchten was dran, daß es bei den Kontrollen jede Menge Formalfehler gegeben hat und Susi P. (gilt angeblich auch für Lisa H.) kommt ungeschoren aus der Sache raus.
Wie gesagt, Gerüchte eben. Nix genaues weiss man nicht.

ja das kann gut sein. das war ja noch vor der "nada als erstinstanz" - zeit

lauter gfraster. gsindl allesamt

eleon
09-10-2008, 12:09
Scheiss auf den Eisbär-Lauf.

http://www.larseberhart.com/skitch/iceBear-20081009-115738.jpg

du ich brauch das bild in gross damit ichs auf so einem 2mx1m transparent ausdrucken kann

:D

Ironman2009
09-10-2008, 12:28
eleon findest du wirklich dass mit den lcc läufen gute veranstaltungen jetzt kaputt geht?? ich bin aus oö dreimal bei lcc läufen gestartet (alle eisbärläufe) weil ich eben schon mal in wien war. aber außer der geborgten startnummer die man dann wieder zurückgeben muss bekommt man rein gor nix (nicht dass ich so heiß wär auf das 100te finisherleiberl).

2006 habens es net gschafft, dass die netto zeit rausrechnen obwohl pentek zeitnehmung war, aber die matte war nur beim zieleinlauf, net beim start.

und eine langweiligere strecke als die im prater auf und ab, kenne ich in ganz österreich net.

also mir gehts net wirklich ab. für wiener und umgebung sicher ein praktischer lauf, aber von der veranstaltung net wirklich super find ich und unter diesen umständen jetzt sowieso zu meiden.......

eleon
09-10-2008, 12:38
eleon findest du wirklich dass mit den lcc läufen gute veranstaltungen jetzt kaputt geht?? ich bin aus oö dreimal bei lcc läufen gestartet (alle eisbärläufe) weil ich eben schon mal in wien war. aber außer der geborgten startnummer die man dann wieder zurückgeben muss bekommt man rein gor nix (nicht dass ich so heiß wär auf das 100te finisherleiberl).

2006 habens es net gschafft, dass die netto zeit rausrechnen obwohl pentek zeitnehmung war, aber die matte war nur beim zieleinlauf, net beim start.

und eine langweiligere strecke als die im prater auf und ab, kenne ich in ganz österreich net.

also mir gehts net wirklich ab. für wiener und umgebung sicher ein praktischer lauf, aber von der veranstaltung net wirklich super find ich und unter diesen umständen jetzt sowieso zu meiden.......

das nette an lcc läufen ist nicht ihre organisatorische brillianz sondern dass sie kontinuierlich stattfinden u. es jedesmal ein gesellschaftliches stell-dich-ein ist/war.

die strecke ist natürlich langweilig aber dafür die einzig wirklich korrekt vermessene in österreich.

die amateur-zeitnehmung ohne netto-zeit gibts eigentlich beim herbstmarathon nicht. sondern nur bei den pimperlrennen (eisbär-cup, gedenklauf,etc...) u. die sind eh für niemanden saisonhöhepunkt also werden die paar sekunden auch egal sein.

u. die waffelschnitten sind natürlich auch geil.

andy-crow
09-10-2008, 12:45
eleon findest du wirklich dass mit den lcc läufen gute veranstaltungen jetzt kaputt geht?? ich bin aus oö dreimal bei lcc läufen gestartet (alle eisbärläufe) weil ich eben schon mal in wien war. aber außer der geborgten startnummer die man dann wieder zurückgeben muss bekommt man rein gor nix (nicht dass ich so heiß wär auf das 100te finisherleiberl).

2006 habens es net gschafft, dass die netto zeit rausrechnen obwohl pentek zeitnehmung war, aber die matte war nur beim zieleinlauf, net beim start.

und eine langweiligere strecke als die im prater auf und ab, kenne ich in ganz österreich net.

also mir gehts net wirklich ab. für wiener und umgebung sicher ein praktischer lauf, aber von der veranstaltung net wirklich super find ich und unter diesen umständen jetzt sowieso zu meiden.......

Außer beim Herbstmarathon sind alle Veranstaltungen vom LCC Brutto so viel ich mich errinnern kann.

Bekommen tut man wirklich nicht viel, aber es liegt quasi vor meiner Haustür und es starten immer sehr viel Bekannte von mir, das machte die LCC Events für mich sehr attraktiv. Das Startgeld war auch immer relativ niedrig.

Ich kann auch noch nicht sagen, ob ich den LCC bojkotieren werde, da ich ja für mich allein laufe und nicht für den Veranstalter. Sonst dürfte ich ja den VCM auch nicht laufen, will aber auf meinen "Heimmarathon" nicht verzichten.

eleon
09-10-2008, 12:49
Außer beim Herbstmarathon sind alle Veranstaltungen vom LCC Brutto so viel ich mich errinnern kann.

Bekommen tut man wirklich nicht viel, aber es liegt quasi vor meiner Haustür und es starten immer sehr viel Bekannte von mir, das machte die LCC Events für mich sehr attraktiv. Das Startgeld war auch immer relativ niedrig.

Ich kann auch noch nicht sagen, ob ich den LCC bojkotieren werde, da ich ja für mich allein laufe und nicht für den Veranstalter. Sonst dürfte ich ja den VCM auch nicht laufen, will aber auf meinen "Heimmarathon" nicht verzichten.

dann renn ohne startnummer. eine uhr wirst ja haben.

es geht darum dass dein startgeld u. dass der sponsoren zum teil in susis u. pfannls tasche fliesst. und somit unterstützt du so dieses grausliche panoptikum.

step
09-10-2008, 12:59
Scheiss auf den Eisbär-Lauf.

http://www.larseberhart.com/skitch/iceBear-20081009-115738.jpg

:rofl: :rofl: :toll:

shroeder
09-10-2008, 13:06
Scheiss auf den Eisbär-Lauf.

http://www.larseberhart.com/skitch/iceBear-20081009-115738.jpg

fesch, könnt ma shirts damit drucken lassen...

Weight Weenie
09-10-2008, 13:11
Gästebuch hat wirklich einen fatalen Error.:D

Aber eine Mail kann man dem Pfannl schon schicken!:devil:

eleon
09-10-2008, 13:15
fesch, könnt ma shirts damit drucken lassen...

leider gibts den bären net in gross. ich u. der step (wer will noch) brauchen das für ein transparent für den herbstmarathon

eleon
09-10-2008, 13:36
Ich habe das Foto über die Google-Bildersuche leider nur in der Drecksauflösung gefunden. So ein 2x1m-Plakat würde ja meinem subversiven Naturell entsprechen. :toll:

vielleicht find ma ein paar ökofaschisten die aktiv werden weil diese situation das image des eisbären ins falsche eck zieht.

"vernaderus ursus maritimus"

praktisch

kreta
09-10-2008, 13:42
dann renn ohne startnummer. eine uhr wirst ja haben.

es geht darum dass dein startgeld u. dass der sponsoren zum teil in susis u. pfannls tasche fliesst. und somit unterstützt du so dieses grausliche panoptikum.


Ist halt leider so, die Leute schreien alle laut gegen Doping auf, aber wenns dann einen Beitrag -sprich solche Veranstaltungen meiden - dazu leisten könnten, ist ihnen das persönliche Bedürfnis doch wieder mehr Wert als ein Zeichen gegen solche Praktiken zu setzen.:s:

temi
09-10-2008, 13:43
unter
http://www.cannibals.at/blog/uploaded_images/icebear2-708080.jpg
in 1021x726

hufloki
09-10-2008, 13:50
"und eine langweiligere strecke als die im prater auf und ab, kenne ich in ganz österreich net.

also mir gehts net wirklich ab. für wiener und umgebung sicher ein praktischer lauf, aber von der veranstaltung net wirklich super find ich"

klar des is a katastrophe was da in dem verein abgeht (wäre ja interessant welche machtspielchen das so hinter den kulissen abgehen) und bin a scho am überlegen wie i mein unmut kundtue (bei mara bin i dabei, des is leider scho fix)

owa de orga und de strecken hot mir extrem getaugt.
1. familär und ohne stress
2. flach, kane kurven, runden - dh ma kann si net verlaufen, und wann ma gscheid rennt, is de landschaft oder a paar hansln an da strecken wirklich wuascht
3. ohne klimbim, einfoch wies sein soll

also ideal für an hobbyläufer, dem was net drum geht das a beim vcm, etc. representen kann

also mir wäre leid drum, aber klar das in zukunft der verein ohne klares statement zum doping nicht mehr tragbar is

shroeder
09-10-2008, 13:52
leider gibts den bären net in gross. ich u. der step (wer will noch) brauchen das für ein transparent für den herbstmarathon

ich wär dabei

TomCool
09-10-2008, 13:56
http://www.larseberhart.com/skitch/Page_1-20081009-134211.jpg
Der arme Knut ist imagemäßig am Arsch...

Genau, wir basteln uns unsere eigenen EPo-Bären!

http://farm4.static.flickr.com/3258/2925989253_4db27338de_o.jpg

motzinho73
09-10-2008, 14:00
Genau, wir basteln uns unsere eigenen EPo-Bären!

http://farm4.static.flickr.com/3258/2925989253_4db27338de_o.jpg

oida, geil!!! des gehört auf a transparent:devil:

NoControl
09-10-2008, 14:00
bin schon gespannt ob die diversen einträge hier auch ein offizieller vom LCC mal sieht!? :D

TomCool
09-10-2008, 14:01
bin schon gespannt ob die diversen einträge hier auch ein offizieller vom LCC mal sieht!? :DSobald das Gästebuch repariert ist, sicher. :devil:

NoControl
09-10-2008, 14:04
Sobald das Gästebuch repariert ist, sicher. :devil:

:rofl:

ob das ned absichtlich "abgestürzt" ist :rolleyes:

TomCool
09-10-2008, 14:08
:rofl:

ob das ned absichtlich "abgestürzt" ist :rolleyes:Gerüchteweise ist es abgestürzt. Die haben sop einen kleinen Server, da ist für ein Gästebuch kein Platz neben dem geplanten Webshop für EPO und CERA. :devil::devil::devil:

nestor
09-10-2008, 14:13
Das größere JPG ist leider qualitativ Schas (http://www.larseberhart.com/skitch/icebear2-708080-20081009-135520.jpg).

Hopp Lars, schnell in den Schönbrunner Zoo gehoppelt und so einen schmutzig-weißen Teddy fotografiert, dann klappts auch mit der Auflösung

Ironman2009
09-10-2008, 14:13
Gerüchteweise ist es abgestürzt. Die haben so einen kleinen Server, da ist für ein Gästebuch kein Platz neben dem geplanten Webshop für EPO und CERA.

:rofl::rofl::rofl::rofl::toll:

stefant
09-10-2008, 14:29
Die Rote Laterne gehöhrt mir :bounce:

Bin natürlich auch dabei :toll:

Schade wollte auch den Eisbärcup laufen, aber so nicht :k:

sind eh 4 läufe... werden wir uns schon aufteilen :toll:

TomCool
09-10-2008, 14:30
Der muss aber umfliegen oder so. Also miss irgendwer mit, den Bären umwerfen und ich mache davon ein Foto. Oder noch besser, den Bärengschroppen einsaftln bis er speibt. Das wäre dann ein geiles Foto. Und darunter schreibe ich "Der LCC bringt mich zum Speibn".
Wie machst denn die Sprechblase? ich wollt nämlich meinem Schönbrunner Bären auch noch eine machen.

stefant
09-10-2008, 14:38
Der muss aber umfliegen oder so. Also miss irgendwer mit, den Bären umwerfen und ich mache davon ein Foto. Oder noch besser, den Bärengschroppen einsaftln bis er speibt. Das wäre dann ein geiles Foto. Und darunter schreibe ich "Der LCC bringt mich zum Speibn".




:rofl::rofl::rofl::rofl:

scotty
09-10-2008, 15:00
Der muss aber umfliegen oder so. Also muss irgendwer mit, den Bären umwerfen und ich mache davon ein Foto. Oder noch besser, den Bärengschroppen einsaftln bis er speibt. Das wäre dann ein geiles Foto. Und darunter schreibe ich "Der LCC bringt mich zum Speibn".

:rofl::rofl: lars du sau !

soeinfach
09-10-2008, 16:04
und gaaaaaaannzzzz zufällig ist natürlich das gästebuch von der lcc homepage defekt :toll:


notar@pfannl.at
DIE adresse für etwaige kundgebungen

Eraser
09-10-2008, 16:14
Falls wer was anderes laufen will! In Linz ist am 26.Oktober wie jedes jahr der Linzer City-Lauf.
Halbmarathon und 10km Lauf

http://www.linzercitylauf.at/

:wink:

GO EXECUTE
09-10-2008, 18:34
Sobald das Gästebuch repariert ist, sicher. :devil:

Geeeeeeht scho und schon 6 Einträge :eek: :D

shroeder
09-10-2008, 19:06
Ja. Und ein Oasch auch. Aber ich dope nicht. :p Wobei "Bärengschropp"=Bärenbaby????? :rofl:

den o***h vom bärenbaby willst auch auf die transparente drucken? :f:

TomCool
09-10-2008, 19:16
Geeeeeeht scho und schon 6 Einträge :eek: :D
kann nur einen sehen ... die werden da doch nicht etwa zensieren???

stefant
09-10-2008, 19:17
Geeeeeeht scho und schon 6 Einträge :eek: :D

....aber nur 2 zum thema....:k:

eleon
09-10-2008, 20:02
....aber nur 2 zum thema....:k:

dann schreibts halt was eini!!
:s::s:

shroeder
09-10-2008, 20:07
dann schreibts halt was eini!!
:s::s:

ich hab eh...

ManWithoutPlan
09-10-2008, 22:06
Ich habe soeben auch einen Beitrag verfasst und kann nur jeden, der noch an sauberen Sport glaubt, bitten, auch seine Meinung im LCC Gästebuch kundzutun. :wink:

dleskp
09-10-2008, 22:46
Hi Leute,

Ich denke, dass es diese Mal wirklich keine Ausreden geben kann, unsere Meinung direkt auf der Homepage des LCC (http://www.fresco.at/lcc/index.php?option=com_easybook&view=easybook&Itemid=92) Kund zu tun.

Ich habs schon gemacht, viel andere auch.

Auch ein LCC braucht Sponsoren und wäre ich einer von denen, ich würds mir überlegen wenn ich so ein Gästebuch lesen würd.

PEter

piwi
10-10-2008, 00:00
http://stud.unileoben.ac.at/~m0335181/pub/baer.JPG

Einen Eisbär aus meinem Fotoarchiv stelle ich jedem zur Verfügung. Vielleicht kann man da was machen. Es lebe der Protest!

adal
10-10-2008, 06:51
Eine unwürdige Menschenhatz, die hier stattfindet.

Die Pumper hat nichts gemacht, ausser im internationalen Ausdauersport mispielen zu wollen.

Wer sich über erfolgreiche Skisportler, innerhalb eines halben Jahres konditionell schon fast auf Hobbetenniveau verbesserte Fußballer, tolle Radfahrer, Erfolge im nordischen Skisport usw. freut und nicht die Naivität einer 10jährigen "Mein Pony und ich" Leserin hat, dem ist wohl auch klar, was internationaler Hochleistungssport bedeutet.

Was hier stattfindet, ist ein verlogenes Pseudomoralisieren, auf Kosten einer Athletin, die genug gestraft worden ist.

Es gibt für mich nur 2 Erklärungen für diese Moralshow, grenzenlose Naivität, oder ein mitlaufen im "verbrennt die Hexe" Mob.

Beides lehn ich ab.

rookie2006
10-10-2008, 07:06
Eine unwürdige Menschenhatz, die hier stattfindet.

Die Pumper hat nichts gemacht, ausser im internationalen Ausdauersport mispielen zu wollen.

Wer sich über erfolgreiche Skisportler, innerhalb eines halben Jahres konditionell schon fast auf Hobbetenniveau verbesserte Fußballer, tolle Radfahrer, Erfolge im nordischen Skisport usw. freut und nicht die Naivität einer 10jährigen "Mein Pony und ich" Leserin hat, dem ist wohl auch klar, was internationaler Hochleistungssport bedeutet.

Was hier stattfindet, ist ein verlogenes Pseudomoralisieren, auf Kosten einer Athletin, die genug gestraft worden ist.

Es gibt für mich nur 2 Erklärungen für diese Moralshow, grenzenlose Naivität, oder ein mitlaufen im "verbrennt die Hexe" Mob.

Beides lehn ich ab.

oida was hat dich geritten?
grad was lässiges geraucht oder wie?

Gatschbiker
10-10-2008, 07:14
Seas Theo,

baff bin! Immerhin muss Willi Lilge gehen, und das ist die Schweinerei!
Netzbeschmutzer hat man nicht gerne, in diesem Fall ist aber der Nestbeschmutzer ein Mann mit Moral.

Ciao
Paolo


Eine unwürdige Menschenhatz, die hier stattfindet.

Die Pumper hat nichts gemacht, ausser im internationalen Ausdauersport mispielen zu wollen.

Wer sich über erfolgreiche Skisportler, innerhalb eines halben Jahres konditionell schon fast auf Hobbetenniveau verbesserte Fußballer, tolle Radfahrer, Erfolge im nordischen Skisport usw. freut und nicht die Naivität einer 10jährigen "Mein Pony und ich" Leserin hat, dem ist wohl auch klar, was internationaler Hochleistungssport bedeutet.

Was hier stattfindet, ist ein verlogenes Pseudomoralisieren, auf Kosten einer Athletin, die genug gestraft worden ist.

Es gibt für mich nur 2 Erklärungen für diese Moralshow, grenzenlose Naivität, oder ein mitlaufen im "verbrennt die Hexe" Mob.

Beides lehn ich ab.

TomCool
10-10-2008, 07:17
Was hier stattfindet, ist ein verlogenes Pseudomoralisieren, auf Kosten einer Athletin, die genug gestraft worden ist.

Es gibt für mich nur 2 Erklärungen für diese Moralshow, grenzenlose Naivität, oder ein mitlaufen im "verbrennt die Hexe" Mob.ich glaub, Du durchschaust etwas nicht. Hier geht's weniger um die Pumper als um den Pfannl, der den Lilge rausghaut hat und seine Frau gleich noch dazu. Wobei der Lilge einen Anti-Doping-Kurs befürwortet hat.

adal
10-10-2008, 07:24
Seas Theo,

baff bin! Immerhin muss Willi Lilge gehen, und das ist die Schweinerei!
Netzbeschmutzer hat man nicht gerne, in diesem Fall ist aber der Nestbeschmutzer ein Mann mit Moral.

Ciao
Paolo

Ich hab nix gegen den Lilge und weiss nicht, warum er gekündigt wurde. Gegen einen Protest "stellt Lilge wieder ein" hätte ich nichts.

Aber hier findet eine grausliche Hexenjagd gegen eine Sportlerin statt. Dass Leut Läufe boykottieren wollen, weil die Pumper mitorganisiert, das ist völlig absurd.

Die Pumper hat ein Sportvergehen (!) - kein Verbrechen - begangen, dafür wird sie bestraft, ihr deshalb ein "allgemeines Berufsverbot" geben zu wollen, ist einfach nur gaga.

Die Leut die hier jetzt mithetzen, würde Sie wahrscheinlich am liebsten mit einer Schandgeige durch die Stadt prügeln, am nächsten tag jubelns dann den erfolgreichen Heimkehreren von der Tour bei einem Kriterium zu ... ich mein ernsthaft.

Es ist Ausdauersport, wer nicht voll ist, spielt international nicht mit, wer erwischt wird, muss auf die Strafbank. Aber die Leut auf der Strafbank müssen sich nicht auch noch anspucken lassen, von dem Mob, der sonst die Show liebt.

lotusblume
10-10-2008, 07:27
Eine unwürdige Menschenhatz, die hier stattfindet.

Die Pumper hat nichts gemacht, ausser im internationalen Ausdauersport mispielen zu wollen.

Wer sich über erfolgreiche Skisportler, innerhalb eines halben Jahres konditionell schon fast auf Hobbetenniveau verbesserte Fußballer, tolle Radfahrer, Erfolge im nordischen Skisport usw. freut und nicht die Naivität einer 10jährigen "Mein Pony und ich" Leserin hat, dem ist wohl auch klar, was internationaler Hochleistungssport bedeutet.

Was hier stattfindet, ist ein verlogenes Pseudomoralisieren, auf Kosten einer Athletin, die genug gestraft worden ist.

Es gibt für mich nur 2 Erklärungen für diese Moralshow, grenzenlose Naivität, oder ein mitlaufen im "verbrennt die Hexe" Mob.

Beides lehn ich ab.

hmm, dass ich mich über dich nimmer wunder haben wir in anderen Freds schon besprochen - aber was hat dir eine Pumper persönlich gegeben, dass du jetzt so himmelblau daherpostest:)

Womit ist die Athletin genug gestraft worden? nagut sie darf nicht offiziell starten im Moment, aber deshalb soll´s die ganze Orginisation mitmache - als positives! Beispiel...

ich bin keine Läuferin, aber Burschen/Mädels da versteh ich euren Unmut echt gut:). Und Adal - damit hast dich selbst auf "Wendy" Niveau gebracht:mad:

adal
10-10-2008, 07:30
ich glaub, Du durchschaust etwas nicht. Hier geht's weniger um die Pumper als um den Pfannl, der den Lilge rausghaut hat und seine Frau gleich noch dazu. Wobei der Lilge einen Anti-Doping-Kurs befürwortet hat.

Dann hörts auf auf die Pumper zu hetzen und verlangts, dass Östrereich international im Sport nicht mehr vertreten sein soll.

Weil wenn wir 100* strenger kontrollieren als die Konkurrenz, wirds bald keinen nordischen Skisport, keinen Skisport, keinen Radsport ... mit österreichischer Beteiligung geben.

Aber das sollen nicht die gleichen Leut tun, die in anderen threads die österreichischen Sportler so lieb haben, wenns einmal was gwinnen.

Und wenn wer glaubt, dass im internationalen Laufsport was sauber zu gewinnen ist, dann glaubt er auch an die jungfräuliche Geburt und die "Annerl vom Rinn", dann erübrigt sich jede Diskussion.

Gatschbiker
10-10-2008, 07:31
Ich hab nix gegen den Lilge und weiss nicht, warum er gekündigt wurde. Gegen einen Protest "stellt Lilge wieder ein" hätte ich nichts.

Aber hier findet eine grausliche Hexenjagd gegen eine Sportlerin statt. Dass Leut Läufe boykottieren wollen, weil die Pumper mitorganisiert, das ist völlig absurd.

Die Pumper hat ein Sportvergehen (!) - kein Verbrechen - begangen, dafür wird sie bestraft, ihr deshalb ein "allgemeines Berufsverbot" geben zu wollen, ist einfach nur gaga.

Die Leut die hier jetzt mithetzen, würde Sie wahrscheinlich am liebsten mit einer Schandgeige durch die Stadt prügeln, am nächsten tag jubelns dann den erfolgreichen Heimkehreren von der Tour bei einem Kriterium zu ... ich mein ernsthaft.

Es ist Ausdauersport, wer nicht voll ist, spielt international nicht mit, wer erwischt wird, muss auf die Strafbank. Aber die Leut auf der Strafbank müssen sich nicht auch noch anspucken lassen, von dem Mob, der sonst die Show liebt.

Die Pumperin ist mir eh wurscht, aber das der Willi geht muss - offensichtlich wegen seiner konsequenten Antidopinglinie - ist nicht OK. Wenn ein Verein so handelt, dann ist ein Boykott seiner Angebote eine Möglichkeit den Unmut darüber auszudrücken. thats it.

Ciao
Paolo

TomCool
10-10-2008, 07:42
Dann hörts auf auf die Pumper zu hetzen
Sag amal, adal, worauf beziehst Du Dich eigentlich?
Bin jetzt noch einmal den ganzen Thread durch, außer zwei etwas abfälligen Bemerkungen über die Susl geht's in DIESEM Thread eigentlich überhaupt ned um bzw. gegen die Pumper.

Wie wär's, wennst Dich in den Pumper-Thread schleichst mit Deinen Postings?

radhaeschen
10-10-2008, 07:53
Es ist Ausdauersport, wer nicht voll ist, spielt international nicht mit, wer erwischt wird, muss auf die Strafbank. Aber die Leut auf der Strafbank müssen sich nicht auch noch anspucken lassen, von dem Mob, der sonst die Show liebt.


Ach, das ist ja soo lieb! Da muss der Chef persönlich gar nicht mehr in die Tassen hauen, wenn einer seiner hörigen Jünger das für ihn erledigt.
Es könnte ja sein, daß aus vorher genannten Gründen die Susi und die Lisa aus der Sache gut rauskommen.
Eine Frage stellt sich aber schon: In welcher Sportart spielt Susi P. international mit?????? Laufen kanns wohl nicht sein.
Aber mir sind diese ganzen Marionetten auch wurscht. Es geht darum den LC zu boykottieren, nicht Susi P.
Um noch einen anderen Jünger zu zitieren: Ned gscheit reden, wenn Du dich nicht auskennst! :-)

rookie2006
10-10-2008, 08:25
theo is wohl grad auf "der perfekten welle"

pumper hat im sportbereich nichts mehr verloren. kann jedem "normalen" job nachgehen, aber sie als aushängeschild zu positionieren gehört von sportlern sanktioniert!

geil find ich noch immer die aktion von den ambitionierten hobby pros bei irgendeinem kärnter lauf, bei dem eine - vom eigenen verband freigesprochene, aber auch positiv getestete - lcc athletin am start stand, und die aus diesem grund nicht starteten!

shroeder
10-10-2008, 08:31
Eine unwürdige Menschenhatz, die hier stattfindet.

Die Pumper hat nichts gemacht, ausser im internationalen Ausdauersport mispielen zu wollen.

Wer sich über erfolgreiche Skisportler, innerhalb eines halben Jahres konditionell schon fast auf Hobbetenniveau verbesserte Fußballer, tolle Radfahrer, Erfolge im nordischen Skisport usw. freut und nicht die Naivität einer 10jährigen "Mein Pony und ich" Leserin hat, dem ist wohl auch klar, was internationaler Hochleistungssport bedeutet.

Was hier stattfindet, ist ein verlogenes Pseudomoralisieren, auf Kosten einer Athletin, die genug gestraft worden ist.

Es gibt für mich nur 2 Erklärungen für diese Moralshow, grenzenlose Naivität, oder ein mitlaufen im "verbrennt die Hexe" Mob.

Beides lehn ich ab.

das entspricht einem pro-doping statement.
ich kann doping doch ned, nur weils betrieben wird gutheissen, und dopingsünder deshalb ungeschoren lassen und als mir vorgesetztes vorbild akzeptieren, wenn im gegenzug aktive dopinggegner geschasst werden.

NoControl
10-10-2008, 08:37
bis zu einem gewissen grad versteh ich den adal!!
dann müssten wir ja auch den hansi knaus vom ORF verbannen, weil er ja skirennen kommentiert!:rolleyes:

üawhr
10-10-2008, 08:43
die "Annerl vom Rinn"
Der "Anderl von Rinn" :wink:

revilO
10-10-2008, 08:50
Und wenn wer glaubt, dass im internationalen Laufsport was sauber zu gewinnen ist, dann glaubt er auch an die jungfräuliche Geburt und die "Annerl vom Rinn", dann erübrigt sich jede Diskussion.
so weit ich mich erinnern kann, glaubst du, dass Gebrselassie mit Talent allein die Marathonszene beherrscht...

unabhängig davon, ist die Sache mit dem LCC eine sehr zwiespältige Angelegenheit, bei deren Einmischung ich von Anfang an kein gutes Gefühl hatte

ohne die genauen Hintergründe zu kennen, erscheint es mir einerseits als Gemeinheit Lilge gegenüber, andererseits warum sollte Pumper nicht beim LCC arbeiten dürfen (darf sie jetzt keinem Beruf mehr nachgegen, der auch nur im entferntesten mit Sport zu tun hat?) denn letztlich hat sie für den Verein wahrscheinlich mehr getan als jeder andere

wenn Gesperrte bei Bewerben antreten und deren Antreten von Veranstaltern sogar gefördert wird, ist der Aufschrei jedenfalls nur halb so groß, was mich ein wenig verwundert

Squarry
10-10-2008, 09:11
Zum Glück kann ich das als Nicht-Wiener, Nicht-Österreicher und Nicht-LCC-Läufe-Teilnehmer wohl ein wenig aus Distanz beobachten...

Und ehrlich gesagt gebe ich Adal nicht ganz unrecht. Ich finde es ebenfalls extrem hetzerisch was hier im Moment passiert und etwas zu tief vom Niveau. Meine Forderung an den Verein wäre, ein klares Statement zu folgenden Punkten abzugeben:

1. Warum wurden der Anti-Doping-Herr und seine Frau entlassen?
2. Weshalb sind sie der Meinung, dass das gedopte Fräulein ein gutes Aushängeschild darstellt?

Je nach Antwort - oder bei Ausbleiben der selbigen - kann dann immer noch eine solche Hetzkampagne gestartet werden (für Leute die das brauchen).

Sicher ist es nicht gut, dass die Dame als Aushängeschild gebraucht wird während der "Gute" entlassen wird. Jedoch muss in meinen Augen auch die Gegenseite mal angehört werden, so wie in einem Rechtstaat üblich. Wer weiss, ob da nicht die ein oder andere einleuchtende Tatsache erwähnt werden würde?
Ausserdem findet eine Stimmungmache gegen die Pumper statt, wie ich sie kaum je erlebt habe. Dann müsste Konsequent gegen jeden Dopingsünder so eine Scheiterhaufenaktion stattfinden.
Problematisch finde ich es grundsätzlich nicht, den Verein als Doping-Supporter hinzustellen (wobei so jedes Mitglied als Doper gebrandmarkt wird) und ihn so hoffentlich Geld- und Mitgliedermässig auf's Trockene zu bugsieren, doch geschieht dies im Moment ganz klar voll auf die Kappe der Pumper. Klar, sie hat einen Fehler gemacht, wurde dafür aber auch bestraft. Jedoch muss und darf sie auch irgendwie leben und sollte deshalb auch am Leben gelassen werden. Am liebsten würden hier mMn einige das Leben der Pumper komplett zerstören (oder versuchen dies unwissentlich). Also entweder gegen ALLE Dopingsünder so einen Aufstand, oder gar nicht. Alles andere ist einfach unfair dem Individuum gegenüber.
Des weiteren finde ich es sehr problematisch jedem Hochleistungssportler gleich Doping zu unterstellen, so wie es hier einige tun. Ich möchte hier einige daran erinnern, dass es auch in diesem Board super Sportler gibt, die ihr dann ebenfalls verdächtigen (und verfolgen) müsstet.

Ich bin ganz klar gegen Doping, doch bin ich mir auch bewusst, dass die ganze Sache viel zu gross ist um wirklich etwas dagegen zu machen. Im Endeffekt ist jede Aktion nur eine Schein-Sauberkeit, solange nicht weltweit ernsthaft daran gearbeitet wird. Ich habe mich im Moment damit abgefunden, messe mich nicht mit der Weltspitze (bin ja eh meilenweit entfernt) und lebe selbst einen sauberen Sport, wobei ich nicht meine Hand in's Feuer legen würde, dass ich nicht auch schon das "falsche" Hustensafterl intus hatte...

maa
10-10-2008, 09:32
Zum Glück kann ich das als Nicht-Wiener, Nicht-Österreicher und Nicht-LCC-Läufe-Teilnehmer wohl ein wenig aus Distanz beobachten...

Und ehrlich gesagt gebe ich Adal nicht ganz unrecht. Ich finde es ebenfalls extrem hetzerisch was hier im Moment passiert und etwas zu tief vom Niveau. Meine Forderung an den Verein wäre, ein klares Statement zu folgenden Punkten abzugeben:

1. Warum wurden der Anti-Doping-Herr und seine Frau entlassen?
2. Weshalb sind sie der Meinung, dass das gedopte Fräulein ein gutes Aushängeschild darstellt?

Je nach Antwort - oder bei Ausbleiben der selbigen - kann dann immer noch eine solche Hetzkampagne gestartet werden (für Leute die das brauchen).

Sicher ist es nicht gut, dass die Dame als Aushängeschild gebraucht wird während der "Gute" entlassen wird. Jedoch muss in meinen Augen auch die Gegenseite mal angehört werden, so wie in einem Rechtstaat üblich. Wer weiss, ob da nicht die ein oder andere einleuchtende Tatsache erwähnt werden würde?
Ausserdem findet eine Stimmungmache gegen die Pumper statt, wie ich sie kaum je erlebt habe. Dann müsste Konsequent gegen jeden Dopingsünder so eine Scheiterhaufenaktion stattfinden.
Problematisch finde ich es grundsätzlich nicht, den Verein als Doping-Supporter hinzustellen (wobei so jedes Mitglied als Doper gebrandmarkt wird) und ihn so hoffentlich Geld- und Mitgliedermässig auf's Trockene zu bugsieren, doch geschieht dies im Moment ganz klar voll auf die Kappe der Pumper. Klar, sie hat einen Fehler gemacht, wurde dafür aber auch bestraft. Jedoch muss und darf sie auch irgendwie leben und sollte deshalb auch am Leben gelassen werden. Am liebsten würden hier mMn einige das Leben der Pumper komplett zerstören (oder versuchen dies unwissentlich). Also entweder gegen ALLE Dopingsünder so einen Aufstand, oder gar nicht. Alles andere ist einfach unfair dem Individuum gegenüber.
Des weiteren finde ich es sehr problematisch jedem Hochleistungssportler gleich Doping zu unterstellen, so wie es hier einige tun. Ich möchte hier einige daran erinnern, dass es auch in diesem Board super Sportler gibt, die ihr dann ebenfalls verdächtigen (und verfolgen) müsstet.

Ich bin ganz klar gegen Doping, doch bin ich mir auch bewusst, dass die ganze Sache viel zu gross ist um wirklich etwas dagegen zu machen. Im Endeffekt ist jede Aktion nur eine Schein-Sauberkeit, solange nicht weltweit ernsthaft daran gearbeitet wird. Ich habe mich im Moment damit abgefunden, messe mich nicht mit der Weltspitze (bin ja eh meilenweit entfernt) und lebe selbst einen sauberen Sport, wobei ich nicht meine Hand in's Feuer legen würde, dass ich nicht auch schon das "falsche" Hustensafterl intus hatte...

also ich kann beim besten willen keine hetzte gegen die fr. pumper erkennen, fakt ist sie hat betrogen, fakt ist der großteil der sportinteressierten ist an einem sauberen sport interessiert, wie auch in anderen lebensbereichen z.bps.: würde wohl kein normales unternehmen einen vorbestraften betrüger als sagen wir controller einsetzen oder einen einbrecher in einer sicherheitsfirma. so ist es auch in diesem fall, gedopte und somit betrüger haben im umfeld des sport`s nichts mehr zu suchen und es gehört ein zeichen gesetzt.

rookie2006
10-10-2008, 09:34
Und wenn wer glaubt, dass im internationalen Laufsport was sauber zu gewinnen ist, dann glaubt er auch an die jungfräuliche Geburt und die "Annerl vom Rinn", dann erübrigt sich jede Diskussion.

gerade passend zum thema jungfräuliche geburt:



Forscher entdeckten "Jungfrauengeburt" bei Haien
zurückForscher haben zum zweiten Mal eine "Jungfrauengeburt" bei einem Hai entdeckt. In einer heute in dem US-Fachmagazin "Zeitschrift für Fischbiologie" erschienenen Studie heißt es, die DNA eines Schwarzspitzenhai-Jungtiers, das in einem Aquarium im US-Staat Virginia gehalten wird, enthalte kein genetisches Material von einem Männchen.

Den ersten Fall solch einer geschlechtslosen Fortpflanzung bei Haien hatten Forscher 2002 bei einem Hammerhai in einem Zoo in Nebraska entdeckt. Dort hatte das Muttertier, das bereits als Baby in den Zoo gekommen war, in einem Bassin ausschließlich mit weiblichen Haien gelebt. Der neugeborene Schaufelkopf-Hammerhai starb allerdings fünf Stunden nach seiner Geburt.


http://orf.at/ticker/304653.html

shroeder
10-10-2008, 09:43
niemand verbietet der fr. pumper zu arbeiten; und niemand hätte sich unter anderen umständen daran gestossen, dass sie (mit)organisiert oders fund-raising fürn vrein macht.

aber dopingsünder als aushängeschuld für einen sportverrein zu nutzen ist schlichtweg ungehörig und rückt den ganzen sport in ein schiefes licht, erst recht wenns zeitgleich zur kündigung lilges passiert, unabhängig davon, obs für die kündigung lilges&frau plausible gründe gibt oder nicht.

eleon
10-10-2008, 09:45
:spinnst?:


könnt ihr bitte zum henker den thread lesen!?!?!

hier wird genau einmal gegen die pumper gehetzt u. das hat sich nicht auf sportlicher ebene abgespielt sondern war meine kritik an ihren kuschelaktivitäten mit den braunbären. schon allein deswegen dürfte die dame ja mit hetze wohl bekannt sein. hier (zumindest) in diesem thread findet sie nicht statt.

hier gehts eindeutig darum dass anscheinend der lcc (und solang der herr notar dort präsi ist färbts auf den ganzen verein ab) seine bigotterie ganz ungeniert zur schau stellt u. somit jedem fairen sportler ins gesicht gackt. besonders wenn man gerne mitglied, teilnehmer seiner rennen oder nutzer der infrastruktur ist.

hier hat man nämlich zwei möglichkeiten. die krot schlucken und sich still schweigend zu fügen und somit die aktion zu unterstützen oder einen boykott aufzurufen solang die sache nicht bereinigt ist. damit mein ich im sportlichen sinne.

es kann nicht sein dass bei einem der traditionellsten vereinen ein überführter sportler (und mach ma uns nix vor selbst wenns verfahrensfehler gibt...etc etc) richtung sportliche leitung marschiert und obendrein als sponsorenfang, ja als leitfigur ins organisationskomitee geholt wird.

jeder fairer sportler kommt sich verarscht vor. und mit verarsche muss nun endgültig schluss sein. wir reden hier nicht von irgendwelchen kryptisch verschachtelten international agierenden profinetzwerken sondern wir reden über eine situation genau vor unserer haustür von der der grossteil der leut hier DIREKT betroffen ist.

wenns z.b. den kohl oder wem auch immer aufblatteln ist mir das egal. aber wenns mich selbst betrifft u. ich meine konsquenzen ziehen MUSS dann ist das etwas persönliches. und dann zahlt es sich aus dafür aktiv zu werden. besonders wenn man an etwas glaubt. da gehts auch wieder nicht um den glauben an einen sauberen profi sport sondern an dem glauben dass ich sport ausüben kann ohne mich selbst ins schiefe eck zu manövrieren. und das würd ich tun würde ich diese machenschaften tolerieren.

susi pumper kann hackeln was sie will aber ganz sicher nicht in einem umfeld in dem sie auf andere athleten oder vielleicht kinder einfluss hat.

primär gehts um eine stellnahme vom präsidenten was die ganze aktion soll.

wenn raus kommt dass die kündigung gerechtfertig ist und einen anderen grund hat als die pumper dann ist das gut so.
stellt sich raus dass susi pumper beim herbstmarathon die oberste klofrau markiert ist mir das auch recht.

alles andere wäre ein hohn für jeden der einen pulsgurt besitzt u. spass an seinem hobby hat.

@revil0: das mit dem haile war ich.

snooff
10-10-2008, 09:49
weiss jmd was die pumper damals dazu gesagt hat?

hat sie das bewusst gemacht oder wurde es ihr untergejubelt und sie ist "unschuldig"?

eleon
10-10-2008, 09:54
weiss jmd was die pumper damals dazu gesagt hat?

hat sie das bewusst gemacht oder wurde es ihr untergejubelt und sie ist "unschuldig"?

das verfahren ist im laufen. und es wird auf "kann gar nicht sein" plädiert.

eleon
10-10-2008, 09:58
bezüglich aktionismus:
nachdem im schlaf ja die besten ideen kommen....


man könnte ja eine öffentliche EPO-Bär verbrennung auf der hauptallee durchführen

wenn wir zamlegen u. jeder ein bissi was blecht könn ma so einen lässigen grossen stoffbären checken. oder ein kostüm u. das wird abgefackelt.

nur weiss ich net wie das feuerpolizeilich ausschaut :jump:

snooff
10-10-2008, 10:05
hm...

bin echt neugierig was dabei raus kommt.

aber der zahnpastaschmäh is scho fad!:f:

schätze mal das die beiden entlassen worden sind, weil die arme pumpe von ihnen unwissentlich versorgt wurde...

aber denkt ihr nicht, dass man das merkt wenn man unwissendlich gedopt wird:f:

ausserdem wurde sie doch auf testosteron positiv getestet oder? meines wissens nach geht das per spritze in die muckis weils sonst gar nicht anders verarbeitet werden kann:f:


@eleon

die verbrennung halt ich für zu gefährlich!

würde eher in der nacht nette sätze auf den asphalt der strecke schreiben!

Pannonier
10-10-2008, 10:06
Ich glaub hier werden 2 Themen vermischt und in einem Topf gekocht:

1) Fr. Pumper: niemand will Sie auf dem Scheiterhaufen brennen sehen, nur weil Sie einen "Fehltritt" begannen hat. Nur sich als Aushängeschild für einen Verein herzugebenn, >mit positiver Dopingprobe<, ist für viele Hobbeten nich o.k.

2) Hr. Lilge: warum wurde der "Dopingjäger" gekündigt (samt Frau) und Fr. Pumper protektiert. :confused:

Und diese Kündigung, mitsamt seinen Folgen, wirft eine verdammt schiefe Optik auf einem Verein, und bagatellisiert das Thema Doping.

snooff
10-10-2008, 10:07
Ich glaub hier werden 2 Themen vermischt und in einem Topf gekocht:

1) Fr. Pumper: niemand will Sie auf dem Scheiterhaufen brennen sehen, nur weil Sie einen "Fehltritt" begannen hat. Nur sich als Aushängeschild für einen Verein herzugebenn, >mit positiver Dopingprobe<, ist für viele Hobbeten nich o.k.

2) Hr. Lilge: warum wurde der "Dopingjäger" gekündigt (samt Frau) und Fr. Pumper protektiert. :confused:

Und diese Kündigung, mitsamt seinen Folgen, wirft eine verdammt schiefe Optik auf einem Verein, und bagatellisiert das Thema Doping.

aso,
die beiden haben sie verpfiffen? oder wie?
oder wer sind die überhaupt?

NoControl
10-10-2008, 10:08
nur weiss ich net wie das feuerpolizeilich ausschaut :jump:

wennst noch eine kiste bier dazu stellst, macht die feuerwehr sicher auch mit .... damit hättest von der seite auch nyx zu befürchten ;)

bleibt sauber
10-10-2008, 10:09
Hallo!
Bin eher durch Zufall übers standard-online Forum hierher gekommen und finde die Diskussionen hier nicht nur interessant (und in den meisten Punkten zutreffend), sondern auch witzig. Die Bären-Bilder sind echt genial! Kann ich die - sofern ich das noch steuern kann - gegebenenfalls auf die LCC-homepage stellen?
Vielen Dank an die weitgehende moralische Unterstützung!
Habt Freude am Sport und bleibt sauber!:toll:
willy lilge

NoControl
10-10-2008, 10:10
Hallo!
Bin eher durch Zufall übers standard-online Forum hierher gekommen und finde die Diskussionen hier nicht nur interessant (und in den meisten Punkten zutreffend), sondern auch witzig. Die Bären-Bilder sind echt genial! Kann ich die - sofern ich das noch steuern kann - gegebenenfalls auf die LCC-homepage stellen?
Vielen Dank an die weitgehende moralische Unterstützung!
Habt Freude am Sport und bleibt sauber!:toll:
willy lilge

:wink:

eleon
10-10-2008, 10:12
Hallo!
Bin eher durch Zufall übers standard-online Forum hierher gekommen und finde die Diskussionen hier nicht nur interessant (und in den meisten Punkten zutreffend), sondern auch witzig. Die Bären-Bilder sind echt genial! Kann ich die - sofern ich das noch steuern kann - gegebenenfalls auf die LCC-homepage stellen?
Vielen Dank an die weitgehende moralische Unterstützung!
Habt Freude am Sport und bleibt sauber!:toll:
willy lilge

nimm dir was du brauchst wir sind eine community da gehört alles jedem. geistig wie körperlich ;)

:toll:

NoControl
10-10-2008, 10:17
körperlich ;)


:eek:

JIMMY
10-10-2008, 10:25
Hallo!
Bin eher durch Zufall übers standard-online Forum hierher gekommen und finde die Diskussionen hier nicht nur interessant (und in den meisten Punkten zutreffend), sondern auch witzig. Die Bären-Bilder sind echt genial! Kann ich die - sofern ich das noch steuern kann - gegebenenfalls auf die LCC-homepage stellen?
Vielen Dank an die weitgehende moralische Unterstützung!
Habt Freude am Sport und bleibt sauber!:toll:
willy lilge
..seas willy

viele kennen dich,viele halten zu DIR :klatsch:

rookie2006
10-10-2008, 10:32
morgen!

ich werde meine startnummer nach dem zieleinlauf noch im zielbereich verbrennen!

snooff
10-10-2008, 10:39
morgen!

ich werde meine startnummer nach dem zieleinlauf noch im zielbereich verbrennen!

was bringt das:f:
ausser dass es stinkt und die die gesunden dämpfe vl einatmest....sehr sinnvoll:f:

rookie2006
10-10-2008, 10:42
was bringt das:f:
ausser dass es stinkt und die die gesunden dämpfe vl einatmest....sehr sinnvoll:f:

bitte - anderer prodestvorschlag?

snooff
10-10-2008, 10:43
bitte - anderer prodestvorschlag?

flitzer mit bären:D

shroeder
10-10-2008, 10:47
Hallo!
Bin eher durch Zufall übers standard-online Forum hierher gekommen und finde die Diskussionen hier nicht nur interessant (und in den meisten Punkten zutreffend), sondern auch witzig. Die Bären-Bilder sind echt genial! Kann ich die - sofern ich das noch steuern kann - gegebenenfalls auf die LCC-homepage stellen?
Vielen Dank an die weitgehende moralische Unterstützung!
Habt Freude am Sport und bleibt sauber!:toll:
willy lilge

willkommen an bord :wink:

eleon
10-10-2008, 10:49
was bringt das:f:
ausser dass es stinkt und die die gesunden dämpfe vl einatmest....sehr sinnvoll:f:

da merkt man - du bist zu jung um ein kind der revolution zu sein!

verbrennung war immer die ultimative form des prodests. ob gscheid - hin oder her. brennen muss es.

da wir eben auch schon alt u. mittlerweile memmen sind verbrennen wir lieber ein stoffviech oder eine startnummer als uns selbst.

sinnvoll ist es auf jedenfall. gesund nicht. aber das ist ein marathon auch nicht.


man kann ja den epobären auch mit der motorsäge vernichten. irgendein spektakel halt. weil flyer verteilen u. hand in hand "Kumba ja my Lord " singen hat noch keinen weiter gebracht.

revilO
10-10-2008, 11:22
bezüglich aktionismus:
nachdem im schlaf ja die besten ideen kommen....


man könnte ja eine öffentliche EPO-Bär verbrennung auf der hauptallee durchführen

wenn wir zamlegen u. jeder ein bissi was blecht könn ma so einen lässigen grossen stoffbären checken. oder ein kostüm u. das wird abgefackelt.

nur weiss ich net wie das feuerpolizeilich ausschaut :jump:
auf das Verbrennen von synthetischen Materialien (außerhalb dafür vorgesehener Anlagen) stehen jedenfalls weit höhere Strafen als auf Doping - und außerdem, was kann der ohnehin gebeutelte Eisbär dafür?

NoControl
10-10-2008, 11:22
da merkt man - du bist zu jung um ein kind der revolution zu sein!

verbrennung war immer die ultimative form des prodests. ob gscheid - hin oder her. brennen muss es.

da wir eben auch schon alt u. mittlerweile memmen sind verbrennen wir lieber ein stoffviech oder eine startnummer als uns selbst.

sinnvoll ist es auf jedenfall. gesund nicht. aber das ist ein marathon auch nicht.


man kann ja den epobären auch mit der motorsäge vernichten. irgendein spektakel halt. weil flyer verteilen u. hand in hand "Kumba ja my Lord " singen hat noch keinen weiter gebracht.

:rofl: :rofl: :rofl:

motorsägen-eleon in da house

TomCool
10-10-2008, 11:24
Hallo!
Bin eher durch Zufall übers standard-online Forum hierher gekommen und finde die Diskussionen hier nicht nur interessant (und in den meisten Punkten zutreffend), sondern auch witzig. Die Bären-Bilder sind echt genial! Kann ich die - sofern ich das noch steuern kann - gegebenenfalls auf die LCC-homepage stellen?
Vielen Dank an die weitgehende moralische Unterstützung!
Habt Freude am Sport und bleibt sauber!:toll:
willy lilge
Also, falls das tatsächlich stimmen sollte, wäre spätestens die Verwendung meines Eisbärenbildes auf der LCC-Seite kein Kündigungs- sondern ein Entlassungsgrund. Daher in Deinem Sinne: Nein, Du darfst es nicht verwenden.

TomCool
10-10-2008, 11:25
auf das Verbrennen von synthetischen Materialien (außerhalb dafür vorgesehener Anlagen) stehen jedenfalls weit höhere Strafen als auf Doping - und außerdem, was kann der ohnehin gebeutelte Eisbär dafür?
Basteln wir uns halt einen R-Eisbär aus Klebreis. Der wär dann nicht synthetisch. Aber ob der brennt? :p:p:p

Squarry
10-10-2008, 11:30
Wie gesagt, ich habe nichts gegen das Anprangern des Vereins an sich, jedoch sollte auch immer der Gegenseite die Möglichkeit zur Verteidigung eingeräumt werden.
Ich unterstelle hier niemandem, dass er absichtlich gegen die Frau Pumper in's Feld ziehen möchte und an ihr ein Exempel statuieren, doch leider geschieht in der jetzigen Konstellation genau das so quasi "im Vorbeigehen". Da sie eh schon "die Böse" ist und wegen ihrem Fall die Sache in's Rollen geriet, wird sie stets bei dieser Affäre im Mittelpunkt stehen, besonders dann, wenn man einfach gegen den Verein als Ganzes lospoltert. In meinen Augen müsste ganz klar aufgezeigt werden, dass man gegen die Führungsspitze des Vereins ist und sich auf Grund der offensichtlichen Verharmlosung/Billigung dagegen engagiert.
Ich finde man darf nie ausser acht lassen wie Aktionen ankommen! Wie sie gemeint sind, ist eine interne Angelegenheit und eigentlich sekundär. Viel wichtiger ist wie die Botschaft von den Leuten aufgenommen wird. Und im Moment wird so der Hass unwillentlich in Richtung Frau Pumper gelenkt.

kreta
10-10-2008, 12:18
Wie gesagt, ich habe nichts gegen das Anprangern des Vereins an sich, jedoch sollte auch immer der Gegenseite die Möglichkeit zur Verteidigung eingeräumt werden.
Ich unterstelle hier niemandem, dass er absichtlich gegen die Frau Pumper in's Feld ziehen möchte und an ihr ein Exempel statuieren, doch leider geschieht in der jetzigen Konstellation genau das so quasi "im Vorbeigehen". Da sie eh schon "die Böse" ist und wegen ihrem Fall die Sache in's Rollen geriet, wird sie stets bei dieser Affäre im Mittelpunkt stehen, besonders dann, wenn man einfach gegen den Verein als Ganzes lospoltert. In meinen Augen müsste ganz klar aufgezeigt werden, dass man gegen die Führungsspitze des Vereins ist und sich auf Grund der offensichtlichen Verharmlosung/Billigung dagegen engagiert.
Ich finde man darf nie ausser acht lassen wie Aktionen ankommen! Wie sie gemeint sind, ist eine interne Angelegenheit und eigentlich sekundär. Viel wichtiger ist wie die Botschaft von den Leuten aufgenommen wird. Und im Moment wird so der Hass unwillentlich in Richtung Frau Pumper gelenkt.

Du vergisst aber eines, gedopt hat S.P. und kein anderer - selber schuld also wenn sie dadurch ins rampenlicht kommt, das ist das eine und wie schon oft hier geschrieben wurde es hat keiner einen Hass auf S.P..
Da "Präse" gehört in die Versenkung geschickt mit solchen Aktionen.:k:

Squarry
10-10-2008, 12:45
Nur frage ich mich dann, weshalb die anderen zweifelsfrei überführten Doper nicht auf die gleiche Weise drankommen. Sollten nicht alle Menschen gleich behandelt werden? Hat sie jetzt einfach Pech gehabt, dass ausgerechnet sie aktuell zum Buhmann wird, während andere überführte Doper sich still und heimlich davonschleichen können?
Dann haben wir - überspitzt gesagt - bald amerikanische Zustände wo jeweils ein Mensch für eine Tat vieler büssen darf.
Ich bitte hier lediglich allgemein um Rechtstaatlichkeit (es gilt bei Jedem die Unschuldsvermutung), Fairness und Gleichbehandlung.

hek
10-10-2008, 12:52
Nur frage ich mich dann, weshalb die anderen zweifelsfrei überführten Doper nicht auf die gleiche Weise drankommen. Sollten nicht alle Menschen gleich behandelt werden? Hat sie jetzt einfach Pech gehabt, dass ausgerechnet sie aktuell zum Buhmann wird, während andere überführte Doper sich still und heimlich davonschleichen können?
Dann haben wir - überspitzt gesagt - bald amerikanische Zustände wo jeweils ein Mensch für eine Tat vieler büssen darf.
Ich bitte hier lediglich allgemein um Rechtstaatlichkeit (es gilt bei Jedem die Unschuldsvermutung), Fairness und Gleichbehandlung.

Nicht zu vergessen Susi hat eine Tochter und die kann sicher nichts dafür.Ich kann mir vorstellen das sie die eigentliche leidtragende an der ganzen Sache ist.

eleon
10-10-2008, 12:54
Nur frage ich mich dann, weshalb die anderen zweifelsfrei überführten Doper nicht auf die gleiche Weise drankommen. Sollten nicht alle Menschen gleich behandelt werden? Hat sie jetzt einfach Pech gehabt, dass ausgerechnet sie aktuell zum Buhmann wird, während andere überführte Doper sich still und heimlich davonschleichen können?
Dann haben wir - überspitzt gesagt - bald amerikanische Zustände wo jeweils ein Mensch für eine Tat vieler büssen darf.
Ich bitte hier lediglich allgemein um Rechtstaatlichkeit (es gilt bei Jedem die Unschuldsvermutung), Fairness und Gleichbehandlung.

der unterschied ist hier dass wir persönlich betroffen sind. bei dir fällt das weg also siehst du das differenzierter.

wenns irgendeinen doper überführen hat das keine auswirkung auf mich. hier schon. und bei jedem triathleten u. läufer in wien ist es genau so. weil es fast keinen gibt der noch nie an einem lcc lauf teilgenommen hat oder die infrastruktur in anspruch genommen hat.

und nochmal es geht nicht um die pumper sondern um den präsidenten! die einzigen die sie in den mittelpunkt ziehen sind der theo u. du.

Squarry
10-10-2008, 13:05
Da widerspreche ich definitiv. Ich fand die Idee mit dem Boykott super und habe dann den ganzen Thread in einem Rutsch durchgelesen. Es ist sicher nicht die Absicht von Euch die Pumper in den Mittelpunkt zu stellen, aber genau das geschieht bereits und wird auch mit solchen Aktionen geschehen, wenn sie nicht sehr penibel und differenziert durchdacht werden. Wie bereits gesagt: nicht die Intention zählt, sondern das Resultat und die Wirkung beim Publikum.
Gehen wir mal einen Schritt weiter: ihr macht irgendeine gut Aktion, die Presse sieht das, nimmt das auf und veröffentlicht etwas dazu. Mit grosser Wahrscheinlichkeit wird die Pumper auf dem Titelblatt direkt neben Eurem brennenden Eisbären (oder was auch immer) zu sehen sein. Hübsche Frauen eignen sich einfach viel besser um Dreck zu verkaufen als irgendwelche Funktionäre im Anzug die eh schon halbdubios daherkommen.

Abgesehen davon verstehe ich nicht ganz weshalb sich jetzt einige so an meinen Kommentaren zu stören scheinen. Ich verteidige niemanden und beschuldige auch niemanden. Schliesslich verlange ich nur das, was ihr in solchen Situationen auch für Euch verlangen würdet und was der gesunde Menschenverstand und auch der Anstand und die Moral gebieten.

SirDogder
10-10-2008, 13:06
Die Pumper, ist das die, mit der irgendwas mit der BZÖ war?

shroeder
10-10-2008, 13:21
Nur frage ich mich dann, weshalb die anderen zweifelsfrei überführten Doper nicht auf die gleiche Weise drankommen. Sollten nicht alle Menschen gleich behandelt werden? Hat sie jetzt einfach Pech gehabt, dass ausgerechnet sie aktuell zum Buhmann wird, während andere überführte Doper sich still und heimlich davonschleichen können?
Dann haben wir - überspitzt gesagt - bald amerikanische Zustände wo jeweils ein Mensch für eine Tat vieler büssen darf.
Ich bitte hier lediglich allgemein um Rechtstaatlichkeit (es gilt bei Jedem die Unschuldsvermutung), Fairness und Gleichbehandlung.

natürlich ist kein dopingsünder schlechter oder besser als andere; was diese "causa" prekär macht ist, dass herr lilge (welcher den dopingtest an pumper quasi veranlasst hat) gehen muss, aber die dopingsünderin weiterhin aushängeschild ist, und den verein nunmehr auch nach aussen vertritt.
das ist das, was die aufregung verursacht.

Überläufer
10-10-2008, 13:28
Einen netten Boykott würde ich finden, wenn man zeitgleich, wie zufällig, einen Marathon genau in die Gegenrichtung läuft, mit Phanatsiestartnummern etc. Startaufstellung natürlich genau gegenüber dem MA-Start.

Ich bin auch einige Wettkämpfe dort mitgelaufen und finde die Entscheidungen mehr als ungeschickt.
Sicher hat Pumper viel für den Verein getan. Das hat sie aber alles zunichte gemacht.

"Sehr unbestätigten" Gerüchten zufolge wollte Lilge ja die Gradwohl überführen, die ja damals auch angetreten ist. Er konnte ja nicht wissen, dass... ...oder doch?

Squarry
10-10-2008, 13:58
natürlich ist kein dopingsünder schlechter oder besser als andere; was diese "causa" prekär macht ist, dass herr lilge (welcher den dopingtest an pumper quasi veranlasst hat) gehen muss, aber die dopingsünderin weiterhin aushängeschild ist, und den verein nunmehr auch nach aussen vertritt.
das ist das, was die aufregung verursacht.

Jaja, das ist mir schon klar. Deshalb wünsche ich mir ja auch, dass die Aktion so geschickt und gut gemacht wird, dass ganz deutlich wird wer die wirklich schlimmen Finger sind, nämlich die Funktionäre. Gerät der Fokus zusehr auf die Pumper (gewollt oder nicht), ist das nur wieder ein Anti-Doping-Statement bzw. ein Doping-Fall unter vielen, woran sich die Menschen ja schon gewöhnt haben. Schliesslich geht der Normalbürger noch immer von den bösen Personen aus, die Doping betreiben. Deshalb ist eine geschickte Lenkung der Aufmerksamkeit auf die Funktionäre (den Verein nur in 2. Linie, weil es da ja auch viele Unschuldige geben wird) von zentraler Bedeutung. Ausserdem wurde die Pumper ja schon bestraft, die Funktionäre werden wegen der Entlassung zweier Personen aber kaum etwas zu befürchten haben... das ist die Schweinerei und deshalb gehören diese Menschen an den Pranger gestellt.

Kathiko
10-10-2008, 14:40
Das dümmste Argument für Doping ist, dass es im Spitzensport alle tun.

Und jetzt überlegen wir uns, warum es verboten ist: :megaph: Es gefährdet die Gesundheit der Sportler. Es ist Missbrauch und das vergessen offenbar alle, die sich für Doping aussprechen. Natürlich geht es auch um Betrug, Siegerprämien und Sponsoring ...

Laut Gerüchten betrügen bei internationalen Veranstaltungen viele Sportler. Dazu gibts die WADA. Und weil ich gegen Doping bin, finde ich das ganz in Ordnung zuerst einmal vor der eigen Tür zu kehren. Und ich finde es auch voll in Ordnung, wenn es bei einer kleinen Veranstaltung eine Dopingkontrolle gibt. Man kommt sich doch etwas verarscht vor gegen einen gedopten Profi zu laufen (War selbst mal mit Lisa am Start). Ich finde Herrn Lilges Dopingkontrolle richtig, obwohl er sich damit viele Feinde gemacht hat.

Zu Frau Pumper: Natürlich hat sie mir leidgetan. Trotzdem wäre es schlauer gewesen, inoffiziell bei der LCC Veranstaltung mitzuhelfen. Zur Zeit ist sie kein Aushängeschild, Dopingtests sind nun mal validiert und haben absolut nichts mit Glauben zu tun.

Ich denke, ein Protest gegen den LCC ist keine Beleidigung von Frau Pumper. Soweit ich weiß, ist sie ja nicht die einzige nachweislich gedopte Sportlerin des Vereins. Bitte zu beachten, dass ich die Mitglieder damit nicht persönlich angreifen möchte (und schon gar nicht jene, die mit Doping nichts zu tun haben), dennoch sind sie die einzigen, die die ganze Sache leztendlich in der Hand haben und schließlich auch entscheiden können.

NADA-Werdematerial, Sticker, T-Shirts oder dergleichen wären toll. Aber ich hab auf deren website keine goodies gefunden. Weiß jemand wo man sowas herbekommt?

üawhr
10-10-2008, 15:10
Cooles comment im LCC-guestbook:

Ich wollte nach dem LCC Marathon mit ein paar Jugendlichen kommen und sie für den LCC begeistern. Werd ich wohl nicht mehr tun, denn wie soll ich eine solche Vereinseinstellung den ELtern erklären? Da kann ich sie ja gleich radfahren schicken.

Flo
10-10-2008, 15:30
Und jetzt überlegen wir uns, warum es verboten ist: :megaph: Es gefährdet die Gesundheit der Sportler.


AAAber der spanische Untersuchungsrichter hat doch
die Ermittlungen gegend Herrn Fuentes eingestellt weil:


"...das verabreichte Blutdopingmittel EPO für die Gesundheit
der betroffenen Radprofis unbedenklich gewesen sei...."

:rofl::rofl::D:D

dave_01
10-10-2008, 15:31
ad Fr. Pumper könnte man mit einem (nicht notwendigerweise schlauen) Sprichwort argumentieren: "Mitgefangen - mitgehangen"

Jedoch ist sicher zutreffend:

Deshalb ist eine geschickte Lenkung der Aufmerksamkeit auf die Funktionäre (den Verein nur in 2. Linie, weil es da ja auch viele Unschuldige geben wird) von zentraler Bedeutung.

Ein solches Element könnte natürlich im öffentlichen Protest eingebaut und betont werden. Wer in der Presse kennt aber die Funktionäre schon? Kann also durchaus passieren, dass dabei ein Schatten auf Fr. Pumper fällt. Aber ich denke, dieses Risiko geht sie selber bewusst ein, wenn sie sich in dieser Situation (selbst wenn unschuldig) so prominent platziert (bzw. zu einem solchen Verhalten anleiten lässt).

Können also die Protestierenden das Risiko auf sich nehmen, dass Fr. Pumper neben den Funktionären ebenfalls schlecht da steht? Welche anderen Möglichkeiten zu demonstrieren gibt es, dass das Verhalten der Funktionäre absolut nicht OK ist?

plan4
10-10-2008, 15:59
Sie hat gedopt
Sie wurde erwischt
Sie wurde bestraft.
und aus.

warum soll sie nicht das tun können, wovon sie anscheinend ahnung hat.

wenn ein taxifahrer beim schnell fahren erwischt wird bekommt er eine strafe und darf sein beruf weiter ausüben (vieleicht ein wenig überzogen der vergleich, aber er passt).

ich weiß ja nicht welchen persönlichen schaden ihr davon hattet weil sie gedopt war.aber es kann ja nicht sein desweg von boykott zu sprechen.

ps: ich bin kein läufer. kenne die frau Pumper nicht persönlich und habe auch nichst mit dem LCC zu tun.

Squarry
10-10-2008, 16:38
Und jetzt überlegen wir uns, warum es verboten ist: :megaph: Es gefährdet die Gesundheit der Sportler.

Nein, das stimmt so definitiv nicht.
1. Ist es nicht verboten weil es die Gesundheit der Sportler gefährdet.
2. Gefährdet "gutes"/professionelles Doping die Gesundheit nicht. Es kann sogar dazu beitragen Gesundheitsschäden zu vermeiden.

Aber ich bin trotzdem gegen Doping ;)

eleon
10-10-2008, 16:58
ps: ich bin kein läufer..

1. gehts nicht um die frau pumper. die ist nur ein darsteller in dieser posse aber nicht der produzent
2. hättest kein problem einem verein anzugehören der personen die aktiv gegen doping gefeuert werden u. durch getuntes material ersetzt werden die eventuell auch noch auf die nachwuchsarbeit losgelassen wird? hättest du also kein problem bei rennen zu starten die durch eine solche institution veranstaltet werden? wenn nicht begibst du dich ob du willst oder nicht unter deren schatten und positionierst dich selbst
3. um was es wirklich geht - siehe quote aus dem lcc-forum


Sehr geehrter Herr Dr. Pfannl!

Nun haben Sie also Mag. Lilge gekündigt und Susanne Pumper mit der Organisation des LCC-Herbstmarathons beauftragt. Damit setzen Sie ein geradezu unglaubliches Signal und positionieren Ihren Verein eindeutig und nunmehr endgültig in der Pro-Doping-Szene. Die Fälle Ceplak, Javornik, Hütthaler u.a. brauchen ja nicht gesondert erwähnt zu werden. Ich bin von Ihrem Vorgehen nicht nur als Läufer in spotlicher Hinsicht zutiefst erschüttert, sondern halte es ebenso wie die ständige Nahebeziehung Ihres Vereins zu gedopten Sportlern im Hinblick auf das geltende Anti-Doping-Gesetz für unvereinbar mit dem notariellen Standesrecht!
Und unabhängig davon: welche Botschaft vermittelt ein Verein den Tausenden Hobbysportlern, die an seinen Veranstaltungen teilnehmen, wenn er ebendiese Veranstaltungen von einer wegen Dopingverdachts suspendierten Läuferin organisieren lässt?
Und wer betreut nach dem Abgang von Willy Lilge, der ja auch für die Betreuung eines greoßen Teils des LCC-Nachwuchs zuständig war, die Jugendlichen in Ihrem Verein? Pumper + Stechemesser vielleicht oder Frau Graf??
Der Österreichische Leichtathletik-Verband hat bereits einmal darauf hingewiesen, dass Sportler, die beim ÖLV gemeldet sind, nicht an Volksläufen teilnehmen dürfen, wenn dort ein vom ÖLV gesperrter oder suspendierter Athlet nachweislich am Start ist (und dabei ausdrücklich auf den Allergie-Lauf verwiesen, für den Susanne Pumper als Läuferin gemeldet war). Meines Erachtens besteht zwischen der Teilnahme eines suspendierten Läufers an einem Lauf und der Veranstaltung eines solchen durch einen suspendierten Läufer kein großer Unterschied mehr.
Jedenfalls wirft Ihre Entscheidung, einen entschiedenen Dopinggegner (der im Übrigen bisher der Organisator des LCC-Marathons war) zu kündigen und die Organisation des Laufes einer zwei Mal des Dopings überführten Läuferin zu übertragen, ein verheerendes Licht auf die österreichische Leichtathletik.

In diesem Sinne kann ich nur auf eine eindeutige Stellungnahme des ÖLV zu diesem Umstand hoffen und werde selbst allen meinen Läuferfreunden, die, so wie ich, entschiedene Dopinggegner sind, von einer Teilnahme an Ihrer Veranstaltung abraten

larifari99
10-10-2008, 17:13
Nein, das stimmt so definitiv nicht.
...
2. Gefährdet "gutes"/professionelles Doping die Gesundheit nicht. Es kann sogar dazu beitragen Gesundheitsschäden zu vermeiden.
...


ein beispiel dafür?

eierdidi
10-10-2008, 17:31
unglaublich das ganze. typisch für die ö.sportfunktionäre.

man sollte einen flashmobartigen nicht kommerziellen parallellauf machen.

Squarry
10-10-2008, 18:22
ein beispiel dafür?

Wie gesagt spreche ich hier von professionell und gut durchgeführtem Doping. Dieses kann per Definition schon nicht gesundheitsschädlich sein, da es sonst nicht gut und professionell wäre ;) Somit ist die Frage der zwingenden Schädlichkeit eigentlich beantwortet.

Über Doping wurde vor einigen Monaten ausgiebig im Schweizer TV diskutiert und es war auch einer der führenden Doping-Experten (Arbeitet aber für die "Guten") mit dabei. Dieser hat dann diese Thematik aufgegriffen und erläutert. Da ich jedoch kein Arzt bin und mich die Sache nicht sooo interessiert hat, kann ich Dir seine plausibel dargelegten Sachverhalte leider nicht wiedergeben. Allerdings habe ich bis dahin auch stets gedacht Doping wäre NUR schlecht und gefährlich (Teufelszeug), weshalb diese Seite des Dopings und die damit verbundene Überraschung in meinem Gehirn haften geblieben ist.

Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass man durch die gezielte Einnahme bestimmter Substanzen z.B. Entzündungen verhindern kann, welche zu gesundheitlichen Schäden führen würden. Denn der Trainingsumfang von Sportlern ist häufig nicht nur durch die Leistungsfähigkeit, sondern auch durch andere Umstände limitiert. Somit kann man von gleichbleibender Intensität mit geringerem - lapidar ausgedrückt - Verschleiss ausgehen. Führt das Doping jedoch dazu, dass die Person mehr trainieren kann und dies auch tut, wird die Betrachtung natürlich wesentlich schwieriger, da dann neue Gegebenheiten hinzukommen welche es zu berücksichtigen gilt.

Deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass es Schäden verhindern KANN.

TomCool
10-10-2008, 19:35
Ein solches Element könnte natürlich im öffentlichen Protest eingebaut und betont werden. Wer in der Presse kennt aber die Funktionäre schon? Kann also durchaus passieren, dass dabei ein Schatten auf Fr. Pumper fällt. Aber ich denke, dieses Risiko geht sie selber bewusst ein, wenn sie sich in dieser Situation (selbst wenn unschuldig) so prominent platziert (bzw. zu einem solchen Verhalten anleiten lässt).

Hm, wenn ich mir Dein Posting so durchlese, fällt mir auf, dass die Pumper ja jetzt Funktionär IST. Also warum kein Schatten ....

larifari99
10-10-2008, 20:09
Wie gesagt spreche ich hier von professionell und gut durchgeführtem Doping. Dieses kann per Definition schon nicht gesundheitsschädlich sein, da es sonst nicht gut und professionell wäre ;) Somit ist die Frage der zwingenden Schädlichkeit eigentlich beantwortet.

Über Doping wurde vor einigen Monaten ausgiebig im Schweizer TV diskutiert und es war auch einer der führenden Doping-Experten (Arbeitet aber für die "Guten") mit dabei. Dieser hat dann diese Thematik aufgegriffen und erläutert. Da ich jedoch kein Arzt bin und mich die Sache nicht sooo interessiert hat, kann ich Dir seine plausibel dargelegten Sachverhalte leider nicht wiedergeben. Allerdings habe ich bis dahin auch stets gedacht Doping wäre NUR schlecht und gefährlich (Teufelszeug), weshalb diese Seite des Dopings und die damit verbundene Überraschung in meinem Gehirn haften geblieben ist.

Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass man durch die gezielte Einnahme bestimmter Substanzen z.B. Entzündungen verhindern kann, welche zu gesundheitlichen Schäden führen würden. Denn der Trainingsumfang von Sportlern ist häufig nicht nur durch die Leistungsfähigkeit, sondern auch durch andere Umstände limitiert. Somit kann man von gleichbleibender Intensität mit geringerem - lapidar ausgedrückt - Verschleiss ausgehen. Führt das Doping jedoch dazu, dass die Person mehr trainieren kann und dies auch tut, wird die Betrachtung natürlich wesentlich schwieriger, da dann neue Gegebenheiten hinzukommen welche es zu berücksichtigen gilt.

Deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass es Schäden verhindern KANN.

man kann ja bekanntlich auch in noch so schlechten sachen etwas positives finden...

Flo
10-10-2008, 20:15
2. Gefährdet "gutes"/professionelles Doping die Gesundheit nicht. Es kann sogar dazu beitragen Gesundheitsschäden zu vermeiden.


Na klar. Die physiologischen Grenzen "etwas" hienausschieben
und den Körper zwingen Dinge zu leisten für die er gar nicht
ausgelegt ist....ja da werden sich sämtliche Organe sicher
bedanken. Alles kein Problem.....

Gatschbiker
10-10-2008, 21:02
Statt einer brauchbaren Stellungnahme steht noch folgendes im Menüpunkt "der LCC" auf der offiziellen LCC- Site: (10.10.08)


Der LCC-Wien ist Österreichs erfolgreichster Laufverein mit zahlreichen Spitzen- und Hobbysportlern und einer ganz starken Nachwuchsgruppe. Der Verein ist auch Ausrichter zahlreicher LCC-Läufe, wo neben vielen klassischen Praterläufen auch der alljährliche Silvesterlauf auf der Wiener Ringstraße zählt. Bisher hat der LCC-Wien über 500 (!) Veranstaltungen organisiert, wo insgesamt mehr als 250.000 Läufer teilgenommen haben. Das Vereinslokal (LCC-Zentrum) ist im E. Happel Stadion (Sektor C/D). Die dortige Infrastruktur mit Garderoben/Duschen kann von allen Läufern - auch ohne Vereinsmitgliedschaft - als optimaler Ausgangspunkt für das Training genutzt werden.

Der Präsident des LCC-Wien: Dr. Peter PFANNL

Notar Dr. Peter Pfannl führt seit 1994 den LCC-Wien als Präsident.
Mit viel persönlichem Engagement hat er den LCC zum führenden Leichtathletikverein Österreichs gemacht, wobei er sich selbst immer bescheiden im Hintergrund gehalten hat.
Dr. Pfannl leitet eine Notariatskanzlei am Wallensteinplatz 3 – 4 in Wien 20, wo natürlich auch alle Läufer gern gesehen sind. Dr. Pfannl und seine Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung, wenn es um Kauf- und Schenkungsverträge inkl. Treuhandabwicklungen geht, um Firmen- und Gesellschaftsrecht, Erbschaftsangelegenheiten und Beurkundungen aller Art.

Öffentl. Notar Dr. Peter PFANNL
Wallensteinplatz 3-4, 1200 Wien
Tel.: 00431-3303412-0
Fax: 00431-3303412-20
Mail: notar@pfannl.atDiese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.


Das Trainerteam des LCC-Wien


Mag. Wilhelm Lilge ist der Sportkoordinator des Vereins, er ist auch für die administrativen Aufgaben (Büro) zuständig und die Mitorganisation der Großveranstaltungen. Er ist staatlich geprüfter Trainer für Leichtathletik und Triathlon und Diplomtrainer für Leichtathletik. Als einer der führenden Experten für Ausdauertraining in Österreich unterrichtet er auch bei der staatl.
Trainerausbildung und kann auf eine umfassende Trainererfahrung im Mittel- und Langstreckenlauf sowie Triathlon auf allen Leistungsebenen zurückgreifen.
Bevor er zum LCC kam, war er viele Jahre im Bereich Leistungsdiagnostik tätig und leitete das IMSB-Wien. Beim LCC-Wien führt er nicht nur das Trainerteam, sondern kümmert sich vor allem um die Belange der Hobbyläufer (individuelle Trainingspläne und Beratung) und der Nachwuchsgruppe. Seine eigene Trainingsgruppe hat bisher mehr als 100 Medaillen bei Österreichischen Meisterschaften errungen.
Kontakt: lcc.wien@aon.atDiese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. , LCC-Hotline 0676-70 42 665.

Mag. Renata Sitek
Sie leitet eine große Gruppe von Nachwuchsläufern beim LCC-Wien. Studium der Sportwissenschaften in Krakau (Polen) und Wien, Trainerin für Schilanglauf. Renata war Angehörige des polnischen Biathlon-Nationalteams und WM-Teilnehmerin 1985. Als aktive und erfolgreiche Läuferin erreichte sie eine Marathonbestzeit von 2:49:50 und gewann mehrere Medaillen bei Österreichischen Staatsmeisterschaften (10.000m bis Marathon).
Beim LCC-Wien fungiert sie seit 1999 als Trainerin.

Boris Bjanov
Boris ist selbst noch immer ein erfolgreicher Drei- und Weitspringer. Er leitet seit 2007 die Gruppe der Techniker und Mehrkämpfer beim LCC-Wien.

Sergey Osovic

Sergey kommt aus der Ukraine und war früher Hallen-Europameister über 200m. Seine Erfahrung aus dem Spitzensport bringt er erfolgreich in die Sprint-Trainingsgruppe ein, die er seit 2006 leitet.

Carina Lilge-Leutner

Carina hat in ihrer Karriere als aktive Langstreckenläuferin bisher über 20 Staatsmeistertitel errungen, von 1986 – 2000 war sie Inhaber des Österr. Marathonrekordes (2:37:09), 1987 hat sie als bisher einzige Österreicherin den Wien-Marathon gewonnen und läuft und läuft und läuft …
Ihre große Erfahrung im Sport (sie war auch Vizestaatsmeisterin im Ironman-Triathlon und im Duathlon) kommt nun auch allen Hobbysportlern zugute, die einen individuellen Trainingsplan anfordern.
Beim LCC-Wien ist sie teilzeitbeschäftigt im Büro.
Kontakt: lcc.wien@aon.atDiese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. , 01-720 28 00



Unser Team bei den Veranstaltungen
Läufer organisieren für Läufer/-innen, so stehen eine ganze Reihe ehemaliger Wettkampfläufer für Sie im Einsatz.
Für Zeitnehmung und Auswertung stehen Helga und Alfred Stemberger (Marathonbestzeit: 2:28:01h) zur Verfügung, für die technische Umsetzung der homepage zeichnet Ernst Zeeh verantwortlich. Zu diesem Team zählt auch Werner Knyz (ein Gründungsmitglied des Vereins mit einer Marathonbestzeit von 2:37:02h). Die Verpflegstellen haben mit Rudi Peer (Marathonbestzeit 2:22:50h, dreimal Vizestaatsmeister im Marathonlauf) sicher einen Mann als Leiter, der weiß, was Läufer wünschen.

Lauftreff
Mag. Maria Hermann (erfolgreiche Ultra-Langstreckenläuferin) und Mag. Renata Sitek (2:49 Marathonläuferin und Sportwissenschaftlerin) leiten die Hobby-Laufgruppen des LCC-Wien. (siehe Training)

larifari99
10-10-2008, 21:18
Statt einer brauchbaren Stellungnahme steht noch folgendes im Menüpunkt "der LCC" auf der offiziellen LCC- Site: (10.10.08)

ein link hätte gereicht ;)

adal
10-10-2008, 21:18
frau pumpers geisteszustand ist ja seit ihren politischen zugeständnissen nimmer ernst zunehmen

:f:

Dazu noch Begriffe wie "Verbrecher" und "Betrüger" ... aber eine Hetze ist es nicht.

Dafür muss ich mich von TC anpöbeln lassen, weil ich eine grausliche Menschenhatz als eine solche bezeichne ... soll sein, bin glaub ich bald ein Eisbär, dann hab ich ein dickes Fell.

TomCool
10-10-2008, 21:46
von TC anpöbeln lassen, weil ich eine grausliche Menschenhatz als eine solche bezeichneNoch einmal. Die Menschenhatz ist woanders. Erst Du hast diesen Thread dazu gemacht. Bis zu Deiner Wortmeldung war die Pumper außen vor. Eine Meldung auf 4 Seiten ist im Bikeboard genau gar nix.
Erst seit Du da umanadagepöbelt hast, hamma da jetzt an Pumper-Thread.
Subtil, aber so deppad samma ned, dass wir uns von Dir manipulieren lassen.

und jetzt wiederhole ich: schleiche dich mit Deinen vertrottelten Anschuldigungen in den Pumper-Thread, Wendehals!!!

adal
10-10-2008, 21:52
und jetzt wiederhole ich: schleiche dich mit Deinen vertrottelten Anschuldigungen in den Pumper-Thread, Wendehals!!!

Also bevor ich mich schleich (weil ich mich auf diesem Niveau nicht streit), was machst Du eigentlich in einem Triathlonforum?

TomCool
10-10-2008, 21:54
...was machst Du eigentlich in einem Triathlonforum?Zum Thema LCC posten, an dessen Laufveranstaltungen ich auch des öfteren teilgenommen habe.

lotusblume
10-10-2008, 21:57
Noch einmal. Die Menschenhatz ist woanders. Erst Du hast diesen Thread dazu gemacht. Bis zu Deiner Wortmeldung war die Pumper außen vor. Eine Meldung auf 4 Seiten ist im Bikeboard genau gar nix.
Erst seit Du da umanadagepöbelt hast, hamma da jetzt an Pumper-Thread.
Subtil, aber so deppad samma ned, dass wir uns von Dir manipulieren lassen.

und jetzt wiederhole ich: schleiche dich mit Deinen vertrottelten Anschuldigungen in den Pumper-Thread, Wendehals!!!

na wuii jetzt haut er aber am Putz:eek:
nur: stimmt leider so, wie du das siehst:mad:

radhaeschen
10-10-2008, 22:05
Noch einmal. Die Menschenhatz ist woanders. Erst Du hast diesen Thread dazu gemacht. Bis zu Deiner Wortmeldung war die Pumper außen vor. Eine Meldung auf 4 Seiten ist im Bikeboard genau gar nix.
Erst seit Du da umanadagepöbelt hast, hamma da jetzt an Pumper-Thread.
Subtil, aber so deppad samma ned, dass wir uns von Dir manipulieren lassen.

und jetzt wiederhole ich: schleiche dich mit Deinen vertrottelten Anschuldigungen in den Pumper-Thread, Wendehals!!!

na bumm. Sei nicht so gemein zum Adal, sonst kommt noch sein Chef und heizt euch ordentlich ein, trust me.

TomCool
10-10-2008, 22:10
na bumm. Sei nicht so gemein zum Adal, sonst kommt noch sein Chef und heizt euch ordentlich ein, trust me.
Passt! Gas wird eh teurer. Da schadet's nicht, wenn jemand anderer für mich einheizt. :devil:

adal
10-10-2008, 22:14
na bumm. Sei nicht so gemein zum Adal, sonst kommt noch sein Chef und heizt euch ordentlich ein, trust me.

Mei Chefin sitzt neben mir und interessiert sich nicht für Sport. Von wem sonst redest?

Und wer die ersten Seiten und die "Epobären" sieht und den Protest sieht, der sich gegen die Entlassung vom Lilge (ok), aber eben auch gegen die Beschäftigung der Pumper richtet, muss objektiv schon anerkennen, dass das mit einem Sportler, der sonst die Regeln verletzt, normalerweise nicht passiert.

Und ich finde (das ist glaub ich sogar explizit angeprochen worden - sie soll nicht mehr im Laufsport auftreten), dass man jemanden, der einmal danebengehaut hat, nicht aus seiner angestammten sozialen Gemeinschaft (und das wird bei der Pumper wohl die Laufszene sein) ausschließen soll.

bleibt sauber
10-10-2008, 22:31
Also, falls das tatsächlich stimmen sollte, wäre spätestens die Verwendung meines Eisbärenbildes auf der LCC-Seite kein Kündigungs- sondern ein Entlassungsgrund. Daher in Deinem Sinne: Nein, Du darfst es nicht verwenden.

... sehe ich genau so, auch wenn die Versuchung groß ist. Ich habe auch in einer Aussendung geschrieben, zu der ich stehe: "Ich mache Dr. Pfannl persönlich sicher keinen Vorwurf, er hat soviel in die Leichtathletik investiert wie kein anderer, großteils unbedankt. Er hat leider einige Damen in seinem Umfeld, u.a. auch S.G., die sich aus Eigeninteresse nicht als die besten Einflüsterer erwiesen haben…“:rolleyes:
bleibt sauber, willy

TomCool
10-10-2008, 22:36
aber eben auch gegen die Beschäftigung der Pumper richtet,
Bitte um ein zitat vor Posting Nummer 72 (Deins), wodurch das bestätigt wird. Ich find noch immer nix.

Larsens Aussage in #2 ist sehr allgemein und mit Sicherheit korrekt, allerdings kein Wort gegen pumpers Tätigkeit.

eleons Pumper-Pöbelei in #11 bezieht sich auf ihre BZÖ-"Karriere". Nicht nett, aber kein Wort über ihre Tätigkeit für den LCC.

in #27 wird "Susi P." im Zusammenhang erwähnt, dass sie vielleicht noch ungeschoren aus der Sache rauskommt. Hetze? Wohl eher das Gegenteil.

in #33 ärgert sich eleon darüber, dass die Startgelder zum Teil in die Taschen des Präsidenten und von Pumper fließe. Das ist die bisher härteste Aussage und die einzige, der man vielleicht nachsagen kann, dass sie auch gegen eine Beschäftigung Pumpers beim LCC im Allgemeinen abzielt.

In der Folge geht es daruim, wie man mit Humor und Ironie, aber exakt zielgerichtet und für alle verständlich dem Ärger bei einer Veranstaltung des LCC Luft machen könne. Das Bikeboard sit wie gewohnt dem ERnst der Lage mit Witz begegnet.

Dann kamst Du, adal, und machst in Posting #72 die Sache zu einer unnötigen weiteren spaßbefreiten Pumperdiskussion.

Hurra. Und jetzt sind wir schuld.

Schleich Dich, Alter. ;)

revilO
10-10-2008, 22:39
"Ich mache Dr. Pfannl persönlich sicher keinen Vorwurf, er hat soviel in die Leichtathletik investiert wie kein anderer, großteils unbedankt. Er hat leider einige Damen in seinem Umfeld, u.a. auch S.G., die sich aus Eigeninteresse nicht als die besten Einflüsterer erwiesen haben…“:rolleyes:
bleibt sauber, willy
ich dachte immer, jeder mündige Erwachsene ist für seine Entscheidungen selber verantwortlich, aber wenn das so ist, frage ich mich, gegen wen sich ein Protest dann überhaupt richten soll

gegen die S.G. vielleicht?

adal
10-10-2008, 22:45
Schleich Dich, Alter. ;)

... Epobären ... muss ich net gerade dort mitlaufen wo gedopte athleten geschützt werden...


Egal, ich will mich auf Deinem Niveau nicht streiten, ich will mich überhauptnicht streiten, daher hast gewonnen, das ist mein letzter bikeboard Beitrag :wink:

TomCool
10-10-2008, 22:48
Egal, ich will mich auf Deinem Niveau nicht streiten,Tschuldigung, ich habe mich redlich bemüht, aber ich komm nicht auf Deins runter.;)
ich will mich überhauptnicht streiten, daher hast gewonnen, das ist mein letzter bikeboard Beitrag :wink:

Lauf nur davon. War eh klar, dass Du niemals eingestehen würdest, dass Du einmal nicht recht hast. :rolleyes:

TomCool
10-10-2008, 22:51
Ich hab nix gegen den Lilge und weiss nicht, warum er gekündigt wurde. Gegen einen Protest "stellt Lilge wieder ein" hätte ich nichts.Unsere Absicht in diesem Thread


Aber hier findet eine grausliche Hexenjagd gegen eine Sportlerin statt.
Dein Beitrag.

;)

eleon
10-10-2008, 22:52
Mei Chefin sitzt neben mir und interessiert sich nicht für Sport. Von wem sonst redest?

Und wer die ersten Seiten und die "Epobären" sieht und den Protest sieht, der sich gegen die Entlassung vom Lilge (ok), aber eben auch gegen die Beschäftigung der Pumper richtet, muss objektiv schon anerkennen, dass das mit einem Sportler, der sonst die Regeln verletzt, normalerweise nicht passiert.

Und ich finde (das ist glaub ich sogar explizit angeprochen worden - sie soll nicht mehr im Laufsport auftreten), dass man jemanden, der einmal danebengehaut hat, nicht aus seiner angestammten sozialen Gemeinschaft (und das wird bei der Pumper wohl die Laufszene sein) ausschließen soll.

Ich seh das anders. Aber ich hab auch prinzipiell was gegen Heuchler, bigotterie und opportunisten. Und da bin ich Gott sei dank nicht der einzige. Und deine neue rolle als Rächer der enterbten fällt entweder unter Satire, Provokation oder unter opportunismus der aus deiner verbitterung oder Resignation vor den Zuständen im profizirkus resultiert. Wrestling gehört in den tv die Oper in die Oper aber beides ganz sicher nicht auf die hauptallee beim hobettenbewerb.

Es nervt auch keinem deine Erkenntnis zum protum. Die teilen wohl die meisten. Aber es nervt dass du in selbstherrlicher fernsehpredigermanier den thread offtopic ziehst und
Scheuklappen einer beleidigten leberwurst aufsetzt.

Erinnert mich stark an die diskussionskultur der zahngebleichten solariumsdauerkartenbesitzer im letztmonatlichen spätabendprogramm

Les bitte den thread komplett und steig vom ross.

TomCool
10-10-2008, 23:02
Les bitte den thread komplett und steig vom ross.
Und nun zurück zu alten Werten. Wo war ma denn eigentlich stehen geblieben?

Ich glaub, beim R-Eisbär, oder? :D

eleon
10-10-2008, 23:18
Und nun zurück zu alten Werten. Wo war ma denn eigentlich stehen geblieben?

Ich glaub, beim R-Eisbär, oder? :D


reis brennt nur mit treibmittel :D


wir könnten uns alle beim kostümverleih bärenkostüme besorgen. dann beim schnapsladen ein paar flaschen 80er strohrum checken u. beim bewerb kollektiv aus dem rahmen fallen. natürlich mit startnummer. motto: lieber rum trinken als rumsuddern.

bleibt sauber
10-10-2008, 23:24
habe jetzt aufgrund eurer anregungen/wünsche eine kurze stellungnahme auf die LCC-homepage gestellt ("In eigener Sache"), wobei ich nicht weiß, wie lange das dort steht.
willy

eleon
10-10-2008, 23:48
habe jetzt aufgrund eurer anregungen/wünsche eine kurze stellungnahme auf die LCC-homepage gestellt ("In eigener Sache"), wobei ich nicht weiß, wie lange das dort steht.
willy


hallo willy!

ich danke dir für deine arbeit und/aber vor allem für deinem mut u. deiner kraft in einem schwer metastösem system.

ich hoffe du hast bald eine neue verantwortungsvolle position an anderer stelle inne denn wir brauchen mehr idealisten wie dich - nicht einen weniger.

und dass die solidarität auf deiner seite ist weisst du auch. also auch weiterhin nicht den antrieb verlieren. denn wie wir alle wissen gewinnen im leben nicht die schnellen sonder die beharrlichen. irgendwann rentiert sich der aufwand da bin ich mir sicher.

:wink:


ich häng hier mal zur sicherheit einen screenshot von deiner stellungnahme rein

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=93092&stc=1&d=1223674851

bleibt sauber
10-10-2008, 23:58
... und jetzt bitte wieder lustiger werden, dafür schätze ich das bikeboard!
dazu passt: es hat einmal eine Dame behauptet: "bei der Kontrolle hat die Kontrollorin meinen Hund gestreichelt. Der könnte vorher irgendwo angekommen sein oder etwas EPO-Verseuchtes gefressen haben, wodurch das EPO im Hundefell über die Hand der Kontrollorin auf meinen Urinbecher gelangt sein könnte"
a) haben das die Anwälte der Dame wirklich behauptet, oder
b) ist das ein Witz?:confused:
bitte abstimmen!

revilO
11-10-2008, 00:11
ÖLV-Statement zur Kündigung von Wilhelm Lilge durch den LCC Wien
Wie von mehreren Medien berichtet, wurde Mag. Wilhelm Lilge, Sportkoordinator des LCC Wien, von seinem Arbeitgeber, LCC-Vereinsobmann Dr. Peter Pfannl, mit Wirkung 31. Dezember 2008 gekündigt. Die Kündigung betrifft auch Lilges Frau, Carina Lilge-Leutner, die als Teilzeit-Angestellte tätig war. Lilge hat bekanntlich für den „Eisbärlauf“ des LCC Wien am 9. März 2008 eine Dopingkontrolle bestellt, bei der Susanne Pumper und die Slowenin Helena Javornik, beide vom LCC Wien, positiv getestet wurden. Pumper soll nun in die Organisation des LCC-Herbstmarathons (26. Oktober) einbezogen werden. Dieses Geschehen hat für viele Reaktionen gesorgt.

Entscheidungen über Beginn und Ende von Dienstverhältnissen hat jeder Arbeitgeber unter Einhaltung der gesetzlichen Regelungen selbst zu treffen. Dazu braucht es keine Anmerkungen. Der ÖLV hält jedoch fest, dass er die klare Haltung und das sportwissenschaftliche Know-How von Wilhelm Lilge sehr schätzt und eine weitere Aktivität von ihm als ÖLV-Spartentrainer für Mittel- und Langstreckenlauf ausdrücklich erwünscht ist.

Zur Causa Pumper ist anzumerken, dass die Fälle noch nicht abgeschlossen sind und es noch keine Verurteilung gibt. Die von Pumper bekannt gemachten positiven Dopingproben vom 9. März und 14. April werden von der Nationalen Anti-Doping-Agentur NADA Austria verhandelt. Es gilt daher die Unschuldsvermutung.

Generell möchte der ÖLV nicht, dass für gedopte Athleten auf Lebenszeit eine Art Berufsverbot gilt. Wenn ein gedopter Sportler glaubhaft signalisiert, dass er einen falschen Weg gegangen ist und zur Aufklärung von Hintergründen beiträgt, sollten ihm keine Hindernisse aufgestellt werden. Der ÖLV wird jedoch keine Personen mit evidenter Dopingvergangenheit für sportliche oder organisatorische Aufgaben in seinem Einflussbereich berufen und diese Kriterien auch von Kooperationspartnern bei der Vergabe von Österreichischen Meisterschaften einfordern. Es ist generell eine Frage von Vernunft und Sensibilität, ob sich ein Ex-Athlet wieder im Sport engagiert bzw. ihm ein Betätigungsfeld gegeben wird, während ein Verfahren gegen ihn noch läuft oder eine Sperre noch aufrecht ist. Entscheidend ist, ob die Hobby- und Leistungssportler, die Sport-Interessierten und die breitere Öffentlichkeit einen glaubwürdigen Anti-Doping-Weg gehen wollen und entsprechende Konsequenzen ziehen. Die Reaktionen auf den aktuellen Fall zeigen, dass ein halbherziger Umgang mit Doping offenbar nicht mehr gewünscht ist. Der ÖLV kann das mit Blick auf seine eigene Arbeit, vor allem im Nachwuchsbereich, nur begrüßen.
oelv.at | 10.10.2008
.

eleon
11-10-2008, 00:15
... und jetzt bitte wieder lustiger werden, dafür schätze ich das bikeboard!
dazu passt: es hat einmal eine Dame behauptet: "bei der Kontrolle hat die Kontrollorin meinen Hund gestreichelt. Der könnte vorher irgendwo angekommen sein oder etwas EPO-Verseuchtes gefressen haben, wodurch das EPO im Hundefell über die Hand der Kontrollorin auf meinen Urinbecher gelangt sein könnte"
a) haben das die Anwälte der Dame wirklich behauptet, oder
b) ist das ein Witz?:confused:
bitte abstimmen!


Leider nicht lustig weil Wahrheit :f:

Frueher haben haben die Hunde wenigstens nur die hausuebung gefressen jetzt sinds sogar schon probenfaelscher

larifari99
11-10-2008, 00:17
... und jetzt bitte wieder lustiger werden, dafür schätze ich das bikeboard!
dazu passt: es hat einmal eine Dame behauptet: "bei der Kontrolle hat die Kontrollorin meinen Hund gestreichelt. Der könnte vorher irgendwo angekommen sein oder etwas EPO-Verseuchtes gefressen haben, wodurch das EPO im Hundefell über die Hand der Kontrollorin auf meinen Urinbecher gelangt sein könnte"
a) haben das die Anwälte der Dame wirklich behauptet, oder
b) ist das ein Witz?:confused:
bitte abstimmen!

es fehlt noch, dass sich susi p. hier einschleicht und mitred' :D

würde sie wohl auf a) stimmen :confused:

steve4u
11-10-2008, 08:31
man könnte ja eine öffentliche EPO-Bär verbrennung auf der hauptallee durchführen

wenn wir zamlegen u. jeder ein bissi was blecht könn ma so einen lässigen grossen stoffbären checken. oder ein kostüm u. das wird abgefackelt.

nur weiss ich net wie das feuerpolizeilich ausschaut :jump:


Mein Tipp: eine USA Flagge mitverbrennen - dann bringts auch CNN!


und AL Jazeera....

algenmann
11-10-2008, 19:19
Hallo!
Ich starte heuer zum (vermutlich) letztenmal beim Herbstmarathon. Bin wie die letzten Jahre die Nummer eins. Da ich in der kurzen Zeit keinen anderen Termin mehr gefunden habe und ich das Startgeld bezahlt habe bleibt mir nichts anderes über. Weiß auch schon wie ich in aller Stille beim Wettkampf meinen Protest ausdrücken werde.Da die Hoffnung zuletzt stirbt hoffe ich immer noch, dass der Obmann zur Besinnung kommt. Was Willy betrifft kann ich nur zum wiederholten male sagen::toll::toll::toll::klatsch::klatsch:
keep on running Helmut

route1
12-10-2008, 07:43
wie währs eigentlich mit einem wiliy lilge abschiedslauf am 31.12?
im zuge des lcc silvesterlaufes könnten wir doch alle mit leibchen mit entsprechenden aufdruck starten. is schon klar das wir nicht mehr bei einer lcc veranstaltung starten wollten, aber damit könnens dich nicht vom ring jagen.
ob man sich dann in die erste reihe damit drängt und den start mehr oder weniger neutralisiert sollte noch überlegt werden.
grundsätzlich glaube ich ja das dieses veranstaltung für keinen von uns spotrlich so wichtig ist das man nicht einen slow jog auf den ersten 100-200m daraus machen kann.

route1
12-10-2008, 07:48
und man könnte ja danach nach krems fahren und dort wer will einen schnellen laufen.

bleibt sauber
12-10-2008, 10:25
Auf alle Fälle sollte man oft ins bikeboard schauen und man darf sich nur wundern über die Gepflogenheiten/Meinungen/"technische Probleme" im maxfun-Forum: :confused:http://www.laufsportforum.com/showthread.php?tid=461

pinkpanther
12-10-2008, 10:34
http://www.fresco1.net/lcc/public/70/bericht.html

... liest sich aus heutiger sicht zumindest speziell.

bleibt sauber
12-10-2008, 10:47
http://www.fresco1.net/lcc/public/70/bericht.html

... liest sich aus heutiger sicht zumindest speziell.

Tja, nur leider habe ich damals nicht auch die Siegerin des 7km-Laufes kontrollieren lassen (ich wusste vorher nicht, dass sie dort startet, für die Cross ÖSTM, wo Kontrollen gut möglich gewesen wären, hatte sie mir wegen der nahenden Tri-Weltcuprennen abgesagt), denn da wäre dieser Tag vermutlich noch "historischer" geworden
(den Hauch von Zynismus im damaligen Beitrag kann man aber schon herauslesen, oder?);)

piwi
12-10-2008, 13:49
Hauch, von Zynismus ist gut, der Doping Paragraf trieft davon.
Also ich find des Super!

phenix
13-10-2008, 11:56
Um diesen Thread mit ein paar Diskussions-Infos zu füttern:

Die Susanne Pumper is gestern (inoffiziell?) beim Graz Marathon mitgelaufen...
Hab sie jedenfalls ohne Startnummer vorbeirauschen gesehen und nachher am Streckenrand beim Anfeuern.;)

Wicht
13-10-2008, 12:02
Hab sie auch gesehen, aber ohne Nummer und sie ist angeblich nur zur Betreuung und zum Anfeuern dabei gewesen. :rolleyes:

step
13-10-2008, 12:13
Doping hin oder her, am Samstag ist sie beim Gefängnislauf (http://www.gefaengnislauf.org/) mitgelaufen und hat dort laut Sprecher mit Abstand die meisten Spendengelder organisiert. Das finde ich schwer in Ordnung.

Und ob sie beim Graz Marathon mitgelaufen ist oder nicht lässt sich wohl leicht aus den Ergebnislisten eruieren. Wenn kein Resultat -> offensichtlich nicht offiziell mitgelaufen -> sicher kein Startgelt / Siegesprämie kassiert -> kein Schaden für irgendwen -> ihr privater Kaffee.

Da könnte man sich genauso gut aufregen dass man sie beim Spazierengehen im Prater gesehen hat :rolleyes:

Ausserdem: Ich denke nicht dass man ihr persönlich vorwerfen kann dass der LCC den Lilge rausgeschmissen hat. Da sollte schon der Vorstand zur Rechenschaft gezogen werden.

shroeder
13-10-2008, 12:16
Ausserdem: Ich denke nicht dass man ihr persönlich vorwerfen kann dass der LCC den Lilge rausgeschmissen hat.

das kamma dem grundtenor des freds aber auch nicht entnehmen

step
13-10-2008, 12:22
das kamma dem grundtenor des freds aber auch nicht entnehmen

Eh nicht, aber insofern ist es eben genau wurscht wo die Pumper offiziell oder inoffiziell mitläuft oder auch nicht.

shroeder
13-10-2008, 13:48
Eh nicht, aber insofern ist es eben genau wurscht wo die Pumper offiziell oder inoffiziell mitläuft oder auch nicht.

in dem zusammenhang jetz hast recht, ich versteh aber auch, dass es für manche schwer is, alles was an einer person hängt kathegorisch zu trennen.
ich wunder mich eh, dass der fred no ned in generelle pumperhetze abgedriftet is

Wicht
13-10-2008, 13:48
Eh nicht, aber insofern ist es eben genau wurscht wo die Pumper offiziell oder inoffiziell mitläuft oder auch nicht.
Wenn sie als Haserl fungiert ist es nicht wurscht. Wenn sie nur so dort ist, ist es o.k., dagegen sagt keiner was.

Almi
13-10-2008, 15:30
almi - na ja , wenns oft in der allee läuft schaut des ganz net aus !


In der "Allee" haben Einige für Manche schon ganz gut ausgschaut.....

eleon
13-10-2008, 15:33
ziehts den thread nicht komplett off-topic. im bike-girl thread gibts genug perchten. ;)

wo-ufp1
13-10-2008, 15:36
Eh nicht, aber insofern ist es eben genau wurscht wo die Pumper offiziell oder inoffiziell mitläuft oder auch nicht.
Nein.
Weil wenn sie offiziell gesperrt wurde, dann hat sie ihre Strafe abzu"sitzen". Und nicht bei irgendwelchen Veranstaltungen (als Läuferin) teilzunehmen.

Genau das soll ja mit der Sperre=Strafe auch bezweckt werden, nämlich dem Athleten keine Vergleichsmöglichkeit oder Wettkampfathmosphäre etc. zu geben...

@Almi
Da gehts um die Läuferin Pumper, nicht um's pumpern :zwinker:

maa
13-10-2008, 17:39
Da auf der LCC Hompage dieser Eintrag ja vielleicht gelöscht wird - anbei zur Info..lg maa

10.10. In eigener Sache

Liebe Lauffreunde,

angesichts der zahlreichen Aufforderungen, doch auf der LCC-homepage zu den aktuellen Entwicklungen Stellung zu nehmen, möchte ich hier - solange dies mir noch möglich ist - eine kurze Mitteilung machen.
Ich bin vollkommen überwältigt vom Ausmaß der Solidarität, die ihr durch eure Einträge auf der LCC-homepage im Gästebuch, auf bikeboard.at, im Standard-online Forum, in einigen anderen Foren und in mittlerweile rund 200 persönlich an mich gerichtete e-mails gezeigt habt. Es macht Mut, weil ich damit sehe, dass es sehr wohl eine große Mehrheit in unserem Sport gibt, für die noch die echten Werte im Sport zählen und die auch bereit sind, ganz klar Position zu beziehen. Bitte um Verständnis, dass ich noch nicht alle Schreiben persönlich beantworten konnte, deshalb einmal auf diesem Weg mein Dank dafür. Die offiziellen Stellungnahmen auf der homepage des ÖLV und des WLV, die gezeigte Unterstützung von ehrlichen Spitzensportlern, Trainern, Funktionären und Trainerkollegen sind für mich auch deutliche Zeichen für den längst fälligen Bewusstseinswandel in den Sportorganisationen, den es noch vor einigen Jahren kaum gegeben hätte. Wenn ich nur ein kleines Mosaiksteinchen dazu beitragen konnte, erfüllt mich das mit Stolz.

Ich bin auch stolz auf meine Trainingsgruppe von vorwiegend jungen Athleten, die sich spontan mir angeschlossen haben, die einerseits im Rahmen ihrer Möglichkeiten sicher noch große Glücksmomente im Sport vor sich haben, andererseits jetzt auch die Kehrseite des Sports mit brutaler Härte mitbekommen haben. Es ist ihnen ein Anliegen aufzuzeigen, dass es sehr wohl einen ehrlichen Weg im Sport gibt und auch Spitzenleistungen ohne Doping möglich sind.

Ich engagiere mich nun seit über 20 Jahren bei allen Gelegenheiten gegen Doping, ohne dem unser schöner Sport noch viel schöner wäre. Ich habe auch in meiner früheren beruflichen Position dadurch so manche Schwierigkeiten bekommen, die mich aber nie zur Resignation getrieben haben, sondern die die Motivation weiter geschürt haben. Auch meine Familie hat besonders die letzten Monate keine leichte Zeit gehabt und war einer schwierigen Belastung ausgesetzt. Zahlreiche Vorfälle in meinem Umfeld konnte ich nicht einfach hinnehmen, ein Übermaß an Diplomatie oder an Opportunismus war noch nie meine Stärke. Leider muss ich euch auch sagen, es gibt noch viel schlimmere Dinge im Österreichischen Sport, wie mir auch heute wieder beim BSO-Trainerforum, wo es um Doping ging, bewusst geworden ist. Mir war bewusst, dass ich durch die von mir veranlasste Kontrolle am 9.3., die tatsächlich nur Klarheit schaffen und Gerüchte beenden sollte, meinen beruflichen Werdegang beim LCC-Wien aufs Spiel setzen würde. Ich habe mit der überraschenden Kontrolle auch eine Facette der Unzulänglichkeit des Österreichischen Dopingkontrollsystems aufgezeigt: "Doch erstaunlich, dass es für so etwas eigentlich Selbstverständliches den Mut und die Initiative einer Einzelperson braucht", wie mir ein im Sport tätiger Jurist geschrieben hat. Wie ich auch an anderer Stelle festgehalten habe: ich mache Dr. Pfannl persönlich sicher keinen Vorwurf, er hat soviel in die Leichtathletik und den Laufsport investiert wie kein anderer, großteils unbedankt. Er hat leider einige Personen in seinem Umfeld, die sich nicht als die besten Einfüsterer - wohl vermutlich aus Eigeninteresse - entpuppt haben.

Ich weiß nicht, wie lange dieser Eintrag hier stehen wird, ihr erreicht mich in jedem Fall unter w.lilge@aon.atDiese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. und ich bleibe sicher dem Sport erhalten!

Danke für eure Unterstützung und weiter viel Freude am (sauberen!) Sport!

willy lilge

TomCool
13-10-2008, 17:44
das kamma dem grundtenor des freds aber auch nicht entnehmen


in dem zusammenhang jetz hast recht, ich versteh aber auch, dass es für manche schwer is, alles was an einer person hängt kathegorisch zu trennen.
ich wunder mich eh, dass der fred no ned in generelle pumperhetze abgedriftet isDer Grundtenor dieses threads ist defnitiv Kritik am Pfannl. Der einzige adal, der den Thread zum pumperthread machen wollte, ist eh schon wieder weg.

Wo liest Du was anderes raus?

Gatschbiker
13-10-2008, 17:47
Da auf der LCC Hompage dieser Eintrag ja vielleicht gelöscht wird - anbei zur Info..lg maa

10.10. In eigener Sache

Liebe Lauffreunde,

angesichts ...
...
willy lilge

Hat eleon schon einige Seite vorher gepostet, aber vielen Dank!

LG
Paul

PS: Almi, Wicht und Ducatus: Hab euer OT geplauder versucht in unseren Plauderthread zu verschieben, war aber nur halb erfolgreich...

shroeder
13-10-2008, 17:52
Der Grundtenor dieses threads ist defnitiv Kritik am Pfannl. Der einzige adal, der den Thread zum pumperthread machen wollte, ist eh schon wieder weg.

das ist das was ich sage


Wo liest Du was anderes raus?

demgemäß, nirgends

the panther
14-10-2008, 11:43
Ich selber bin absoluter Amateur und mache Sport weil es mir Spass macht und mich fit hält.

Mir ist schon klar, dass Sport ein Geschäft ist und man ohne Doping international schwer mithalten kann. Und wenn es um Geld geht, haben Idealisten wie Lilge keinen Platz.

Jedoch:
Susanne Pumper, Eva Maria Gradwohl, Bernhard Kohl und Co sind Sportler in der Öffentlichkeit und daher mit Vorbild Wirkung! Egal ob der LCC S.P als zweifelhaftes Aushängeschild für Sponsoren, EM Gradwohl von einem mehr als zweifelhaften Mayer betreut wird oder ob der Saubermann B. Kohl nun doch CERA genommen hat. Es gibt einem den Anschein, dass Doping eh jeder macht und eigentlich schon ok ist.

Doping ist nicht OK und daher zum Schutz des Sportlers und Wahrung der Chancengleichheit verboten!

Es mag zwar sein dass die Top Sportler gut versorgt sind und die Medikamente die Körpergrenzen "gesünder" überschreiten lassen, aber abgesehen vom Fehlen jeglicher Information über Langzeitwirkungen dopen auch viele Hobbysportler. Und die haben mit Sicherheit weder die medizinische Versorgung noch die Qualität der Präparate.

Hr. Lilge, meine Hochachtung vor Ihrer Einstellung und Ihrem Mut!

input
14-10-2008, 12:14
Auch von meiner Seite ein großes Kompliment, und jede Menge moralische Unterstützung für Willy Lilge und seine Familie.

Das unverstänliche Vorgehen Seitens des LCC hat die Österreichische Leichathletik auf jeden Fall in die internationalen Schlagzeilen gebracht.
http://sport.ard.de/sp/leichtathletik/news200810/14/lilge_entlassen.jsp

Im Namen des gesamten Tri Team Chaos wünsche ich mir einen Willy Lilge als Chef der Nada/Österreich

Alex Kolar

eleon
14-10-2008, 12:22
http://sport.ard.de/sp/leichtathletik/news200810/14/lilge_entlassen.jsp




aber auch überaus peinlich dass die österreichischen medien kaum mehr als die 10 zeilige apa-nachricht publizieren u. bei ard-online ein riesenartikel kommt.

sehr bezeichnend für die bigotterie in unserm land

:mad:

hek
14-10-2008, 12:35
aber auch überaus peinlich dass die österreichischen medien kaum mehr als die 10 zeilige apa-nachricht publizieren u. bei ard-online ein riesenartikel kommt.

sehr bezeichnend für die bigotterie in unserm land

:mad:


Die habn im Moment ein anderes armes unschuldiges "Opfer" :devil:

jpo
14-10-2008, 22:42
Im Namen des gesamten Tri Team Chaos wünsche ich mir einen Willy Lilge als Chef der Nada/Österreich

hätt er ja eh auch wollen ... ist aber der andreas schwab geworden, und ich find die wahl persönlich ja ganz glücklich.

soeinfach
15-10-2008, 16:39
http://www.berglaufpur.de/berglauf/aktuell_2008_10.html

ganz interessant....

lifeintheslow
15-10-2008, 16:52
Interview mit Lilge im Standard:

http://derstandard.at/?id=1220460890654

revilO
15-10-2008, 17:06
derStandard.at: Ihr Chef, Dr. Peter Pfannl, scheint das anders zu sehen. Oder steht ihre Kündigung nicht in Zusammenhang mit den Tests?

Wilhelm Lilge: Doch, das steht in direktem Zusammenhang. Er hat damals schon gegenüber Dritten angekündigt: "Natürlich schmeiß ich den Lilge raus, aber nicht gleich." Die Optik wäre wohl nicht optimal gewesen.

derStandard.at: Heißt es also nicht "Wer dopt, der fliegt" sondern "Wer testen lässt, der fliegt"?

Wilhelm Lilge: Darauf ist es hinausgelaufen. Pfannl hat mir wortwörtlich erklärt, dass er stinksauer ist. Aber nicht wegen des positiven Doping-Tests, sondern weil ich dazu beigetragen habe, die Wahrheit ans Licht zu bringen.


ich freu mich doch auf euren Protest

Jedrix82
15-10-2008, 17:50
Interview mit Lilge im Standard:

http://derstandard.at/?id=1220460890654

Tolles Interview! :toll: Bin gespannt, was da noch rauskommt bzw. ob es Stellungnamen von darin erwähnten Personen gibt.

LBJ
15-10-2008, 20:44
http://sport.ard.de/sp/leichtathleti..._entlassen.jsp ...zitat von input

aber auch überaus peinlich dass die österreichischen medien kaum mehr als die 10 zeilige apa-nachricht publizieren u. bei ard-online ein riesenartikel kommt.

sehr bezeichnend für die bigotterie in unserm land

:mad:


Der spätestens mit dieser Verbands-Stellungnahme stark unter Druck geratene LCC-Vereinspräsident Pfannl lehnte bisher jegliche öffentliche Kommentierung des Vorgangs ab, auch auf mehrfache telefonische Anfrage von sport.ARD.de antwortete der Wiener Notar nicht. Vielleicht arbeitet er schon an einem Modell, die kommenden lukrativen Laufveranstaltungen des LCC Wien zu retten. Denn an die Sympathiebekundungen für Lilge hefteten zahllose Hobbyläufer auch die Bemerkung an, unter diesen Umständen ganz sicher nicht beim bevorstehenden Herbstmarathon Ende Oktober und dem traditionellen Silvesterlauf teilnehmen zu wollen. Beide Veranstaltungen sollten eigentlich von Susanne Pumper organisiert werden.:p

klemens
16-10-2008, 10:41
Da ich gleich neben dem Prater wohne, ist es besonders blöd, dass ich bei den Läufen nicht mehr mitmachen kann...

kashani
16-10-2008, 11:12
Auch von meiner Seite ein großes Kompliment, und jede Menge moralische Unterstützung für Willy Lilge und seine Familie.

Das unverstänliche Vorgehen Seitens des LCC hat die Österreichische Leichathletik auf jeden Fall in die internationalen Schlagzeilen gebracht.
http://sport.ard.de/sp/leichtathletik/news200810/14/lilge_entlassen.jsp

Im Namen des gesamten Tri Team Chaos wünsche ich mir einen Willy Lilge als Chef der Nada/Österreich

Alex Kolar

wenn es nicht so traurig wäre, wäre es ja zum lachen. Einfach unglaublich und in Österreich nicht wirklich erwähnt.

steve4u
17-10-2008, 10:08
Spitzenläufer laufen davon

Steinbauer und weitere neun Athleten verlassen LCC Wien nach Kündi­gung von Sportkoordinator und Doping-Aufdecker Lilge

Wien - Zehn Athleten, darunter der mehrfache EM-Teilnehmer Martin Steinbauer, sind als Reaktion auf die Entlassung von Sportkoordinator Wilhelm Lilge und der gleichzeitigen Hofierung der wegen positiver Dopingproben suspendierten Susanne Pumper aus dem Leichtathletik-Verein LCC Wien ausgetreten. Die Nachwuchsläufergruppe, die Lilge bisher betreut hatte, trat geschlossen aus. Die betreffenden Athleten gewannen im Jahr 2008 mehr als zwei Drittel aller Medaillen des Clubs bei Staatsmeisterschaften.




http://derstandard.at/?id=1220460994530

mamu
17-10-2008, 12:48
Ich bin mal gespannt, wie viele ihre Ankündigungen wahr machen und bei keinem LCC Lauf mehr mitlaufen.
Besonders der Silversterlauf am Ring wird lustig, so ganz ohne Teilnehmer!
Hat jemand Lust eine Lauf in die Gegenrichtung zu veranstalten, der Ring wäre ja schon mal gesperrt:D

eleon
17-10-2008, 12:51
Ich bin mal gespannt, wie viele ihre Ankündigungen wahr machen und bei keinem LCC Lauf mehr mitlaufen.
Besonders der Silversterlauf am Ring wird lustig, so ganz ohne Teilnehmer!
Hat jemand Lust eine Lauf in die Gegenrichtung zu veranstalten, der Ring wäre ja schon mal gesperrt:D

5/6 der teilnehmer vom silvesterlauf haben keinen dunst von den gschichteln. die wissen ja nicht mal dass der vom lcc veranstaltet wird. ausserdem rennt da eh die hälfte ohne nummer.

interessant wirds erstmalig beim adventlauf u. besonders bei den eisbärläufen.

boykotts wirds schon nächste woche beim herbstmarathon geben wo aber sicher nicht auf einmal kein mensch starten wird. 25euro würd ich auch net gern herschenken. aber es wird das eine oder andere zeichen geben. :rofl:

NoBless
17-10-2008, 12:54
5/6 der teilnehmer vom silvesterlauf haben keinen dunst von den gschichteln. die wissen ja nicht mal dass der vom lcc veranstaltet wird. ausserdem rennt da eh die hälfte ohne nummer.

interessant wirds erstmalig beim adventlauf u. besonders bei den eisbärläufen.

boykotts wirds schon nächste woche beim herbstmarathon geben wo aber sicher nicht auf einmal kein mensch starten wird. 25euro würd ich auch net gern herschenken. aber es wird das eine oder andere zeichen geben. :rofl:

Sehe ich auch so, hab mein Startgeld vor der Kündigung eingezahlt und seh jetzt nicht ein ohne Gegenleistung ihnen das Geld zu schenken. Aber bei den Eisbärläufen werde ich nicht starten sofern sich die Lage nicht ändert.

eleon
18-10-2008, 14:19
dr.pfannls entscheidungen und die resultierenden wellen wirken sich anscheinend auch schon wirtschaftlich aus.

nicht nur dass top läufer u. eine komplette nachwuchsgruppe den verein verlassen hat...

nun hat sich auch ausrüster ADIDAS vom LCC zurückgezogen.

shroeder
18-10-2008, 14:28
dr.pfannls entscheidungen und die resultierenden wellen wirken sich anscheinend auch schon wirtschaftlich aus.

nicht nur dass top läufer u. eine komplette nachwuchsgruppe den verein verlassen hat...

nun hat sich auch ausrüster ADIDAS vom LCC zurückgezogen.

ein sehr positives zeichen

steve4u
18-10-2008, 18:21
ein sehr positives zeichen


Nur, Pfannl braucht net wirklich Sponsoren, der hat Geld genug, wird ihn nicht erschüttern...

shroeder
18-10-2008, 18:41
Nur, Pfannl braucht net wirklich Sponsoren, der hat Geld genug, wird ihn nicht erschüttern...

das mag sein, der ausstieg eines einzelnen sponsors wird auch ev. anders abzufangen sein, schön wärs wenn andere sponsoren folgen würden.

steve4u
18-10-2008, 19:00
das mag sein, der ausstieg eines einzelnen sponsors wird auch ev. anders abzufangen sein, schön wärs wenn andere sponsoren folgen würden.


Was man auch net vergessen sollte, der LCC hat ja über Jahre fast alle Topläufer "gebunden" - auch das ändert sich jetzt natürlich, andere Vereine (Cricket usw) werden sich viell wieder über mehr Sponsorinteresse freuen können!;)

ByFairMeans
19-10-2008, 14:40
Die Einstellung zur Kündigung Willy Lilges durch Dr. Pfannl ist hier recht einhellig. Ich hab' auch wie viele andere auf der LCC HP deponiert, daß ich bis auf weiteres an keinen LCC Läufen mehr teilnehmen werde und ein Statement von Dr. Pfannl verlangt. Vonseiten der Vereinsleitung wird jedoch beharrlich zum Thema geschwiegen; sie versuchen offensichtlich die Sache auszusitzen und hoffen, daß sich die Wogen glätten.

Den Gefallen sollten wir ihnen nicht tun.

Ich werd' mich kommenden Sonntag an die Hauptalle stellen, und meinem Protest Ausdruck verleihen. Habt Ihr denn schon was für den kommenden Sonntag, 10:00 geplant? Bitte um Info, je mehr Leute wir zusammenbekommen, desto weniger können sie uns ignorieren. :D

dynamite1
19-10-2008, 15:14
Hab leider auch schon vor einigen wochen einbezahlt und herschenken tu ichs auch nicht.
Teilnahme an anderen LCC Veranstaltungen sind für mich auch bis auf weiteres gestrichen.

Nur bitte keine Eier für die Läufer die Teilnehmen (bin ja leider auch dabei)! :devil:

Ich werd dafür die Labestationen leerfressen und min. 1 Stunde duschen und 1 Stunde massieren lassen.:love:

eleon
19-10-2008, 15:53
Die Einstellung zur Kündigung Willy Lilges durch Dr. Pfannl ist hier recht einhellig. Ich hab' auch wie viele andere auf der LCC HP deponiert, daß ich bis auf weiteres an keinen LCC Läufen mehr teilnehmen werde und ein Statement von Dr. Pfannl verlangt. Vonseiten der Vereinsleitung wird jedoch beharrlich zum Thema geschwiegen; sie versuchen offensichtlich die Sache auszusitzen und hoffen, daß sich die Wogen glätten.

Den Gefallen sollten wir ihnen nicht tun.

Ich werd' mich kommenden Sonntag an die Hauptalle stellen, und meinem Protest Ausdruck verleihen. Habt Ihr denn schon was für den kommenden Sonntag, 10:00 geplant? Bitte um Info, je mehr Leute wir zusammenbekommen, desto weniger können sie uns ignorieren. :D

angeblich soll irgendjemand eine streckensperre organisieren was ich für gar keine gute idee halte. der grossteil der läufer kann ja nix dafür.

ich denke wenn man schon an aktiven protest denkt dann sollte eine startverzögerung das höchste der gefühle sein. sicher nicht das laufende rennen zu sabotieren.

ich werd passiv meinen protest zum ausdruck bringen u. als litfasssäule herumlaufen / fahren u. ein transparent aufhängen oder so...

ByFairMeans
19-10-2008, 20:24
Ich werd dafür die Labestationen leerfressen und min. 1 Stunde duschen und 1 Stunde massieren lassen.:love:
Das ist die richtige Einstellung! Ich hoffe Du kriegst das hin mit den Labestationen :D

Im Ernst: Ihr Herbstmarathon-Teilnehmer habt monatelang gewissenhaft auf den Bewerb hintrainiert und das Nenngeld gezahlt. Da habt ihr das volle Recht in einem perfekt organisierten Event starten und finishen zu können.
Ich würd' bei keiner Aktion mitmachen bei der der Ablauf des Rennens oder ein Teilnehmer gestört werden würde. Von mir gibt's also sicher keine faulen Eier, sondern eher Anfeuerungsrufe.

shroeder
19-10-2008, 20:41
ich wär dabei zu protestiern ohne den lauf an sich zu stören, falls jemand einen zweiten braucht, um ein größeres transparent a la "schlachtet den epo-bären" zu halten, oder jemand ein zweites transparent mitbringt, welches es hochzuhalten gilt, würd ich mich dazu bereit erklären

ByFairMeans
19-10-2008, 20:45
angeblich soll irgendjemand eine streckensperre organisieren was ich für gar keine gute idee halte. der grossteil der läufer kann ja nix dafür.


Ganz meine Meinung. Ebensowenig wie die LCCler die für den reibungslosen Ablauf des Rennens an den Labestationen, an der Strecke, usw. sorgen. Ich vermute einmal, die sind genauso frustriert wie wir.
Den Lauf zu stören würde definitiv nichts positives bewirken, das würde nur die Leute gegeneinander aufbringen.



ich denke wenn man schon an aktiven protest denkt dann sollte eine startverzögerung das höchste der gefühle sein. sicher nicht das laufende rennen zu sabotieren.

ich werd passiv meinen protest zum ausdruck bringen u. als litfasssäule herumlaufen / fahren u. ein transparent aufhängen oder so...

Sowas in der Art wie Startverzögerung wär mir auch vorgeschwebt, allerdings eine freiwillige durch die Läufer. Wenn man die Teilnehmer mit Flyern zu so einer konzertierten Aktion bewegen könnte wär das keine schlechte Sache.
Eine andere Variante wäre ein Verzicht auf das Überschreiten der Zielmatte durch die Läufer. Heutzutage hat eh jeder eine Pulsuhr am Handgelenk und kann seine Zeit selbst stoppen. Wär' sozusagen eine Volksabstimmung bez. Solidarität mit Willy Lilge. Dr Pfannl könnte am Montag das Abstimmungsergebnis bei Pentek nachlesen :D.

Weitere Verschläge?
Wer ist mit dabei? :jump:
Alleine derstemm' ich das sicher nicht. Da wird's maximal ein Plakat am Streckenrand.

TomCool
19-10-2008, 20:45
ich wär dabei zu protestiern ohne den lauf an sich zu stören, falls jemand einen zweiten braucht, um ein größeres transparent a la "schlachtet den epo-bären" zu halten, oder jemand ein zweites transparent mitbringt, welches es hochzuhalten gilt, würd ich mich dazu bereit erklären
Jo, dann simma schon ein paar. Weil ich möcht auch kommen.

steve4u
19-10-2008, 20:54
Eh net schlecht - ein paar Zuschauer mehr könnte das Event ganz gut vertragen, man läuft da sonst immer recht einsam!;)

dleskp
19-10-2008, 21:07
Liebe Leute,

ich wäre natürlich sofort dabei, wenn man still seinen Protest äußert, dass das mit dem LCC einfach ne Schweinerei ist. Habs auch schon auf der LCC Page gepostet und ich muss sagen, dass es mir als Wiener wirklich leid tut, dass ich jetzt keine Läufe mehr vom LCC machen kann. Echt zum Kotzen.

Ich hoffe halt, dass der Pfandl oder wie der heißt endlich mal nachdenkt und zumindest irgendwas offizielles kommt. Vor mir aus soll er mit der Pumper ne Pressekonferenz machen und sie allen vorstellen und sagen, dass eben noch nix bewiesen ist und sie bis dahin.. blablabla. Das entschuldigt noch nicht dieAktion mit dem Willi, aber wäre mal ein Anfang.

Ich persönlich schäme mich auch ein wenig, denn ich werde definitiv am Herbstmarathon teilnehmen und mir ist es eigentlich fast peinlich, weil ich net in Ordnung find die ganze Aktion.

Aber ich hab halt dafür echt trainiert, das Ziel schon visualisiert und mich echt schon gefreut - das kann ich niicht durch "nicht durchs ziel laufen" aktionen etc. verbauen... und bitte keine Aktionen "gegen" dieLäufer. Das hätte wohl nur gegenteiligen Effekt. ...

Peter

TomCool
19-10-2008, 21:13
Alle Läufer, die gegen die Vorgangsweise von Pfannl sind, sollen rückwärts ins Ziel laufen. Damit der Pfannl dann auf den zielfotos sehen kann, wo seine Teilnehmer gerne mit der Zunge gesäubert würden. ;)

bleibt sauber
19-10-2008, 23:09
Hab leider auch schon vor einigen wochen einbezahlt und herschenken tu ichs auch nicht.
Teilnahme an anderen LCC Veranstaltungen sind für mich auch bis auf weiteres gestrichen.

Nur bitte keine Eier für die Läufer die Teilnehmen (bin ja leider auch dabei)! :devil:

Ich werd dafür die Labestationen leerfressen und min. 1 Stunde duschen und 1 Stunde massieren lassen.:love:

Pumper hat gestern die Masseure abbestellt:mad: - unklare Situation!

bleibt sauber
19-10-2008, 23:13
Jo, dann simma schon ein paar. Weil ich möcht auch kommen.

Tatsache: Pumper hat für sich selbst 3 bodyguards angeheuert! Ist ja ganz normal in Österreich für einen Lauf-Mitorganisator, oder?

bleibt sauber
19-10-2008, 23:20
das mag sein, der ausstieg eines einzelnen sponsors wird auch ev. anders abzufangen sein, schön wärs wenn andere sponsoren folgen würden.

Ihr könnt dafür das finisher T-shirt, organisiert von Fr. Pumper, in Empfang nehmen, mit 9 (!) Sponsorenaufdrucken.
Siegerehrung im von Pumper organisierten VIP-Zelt mit "hervorragender Gastronomie" (aktuelle Ausschreibung auf LCC-hp) bei Livemusik! Ihr werdet doch alle kommen, oder?

shroeder
19-10-2008, 23:23
Tatsache: Pumper hat für sich selbst 3 bodyguards angeheuert! Ist ja ganz normal in Österreich für einen Lauf-Mitorganisator, oder?

wovor hats angst? dass anti-doping-aktivisten spritzen werfen?


Ihr könnt dafür das finisher T-shirt, organisiert von Fr. Pumper, in Empfang nehmen, mit 9 (!) Sponsorenaufdrucken.
Siegerehrung im von Pumper organisierten VIP-Zelt mit "hervorragender Gastronomie" (aktuelle Ausschreibung auf LCC-hp) bei Livemusik! Ihr werdet doch alle kommen, oder?

isses a funktionsshirt? :devil:

wie is das rechtlich, wenn ich ein shirt mit "pro pumper!" und "pro lcc!" aufschrift trag, an dem die rufzeichen durch spritzen ersetzt sind, mach ich mich dann der rufschädigung oder anderer gesetzeswidriger und/oder strafbarer handlung schuldig?

bleibt sauber
19-10-2008, 23:23
Wieder was zum Raten:
"Der blöde Trampel soll sich um ihr VIP-Zelt kümmern und sich sonst nicht wichtig machen!"
a) von wem stammt dieser Ausspruch?
b) welche Person ist "der Trampel"
c) wer hat diesen Spruch gehört und sich gewundert?

shroeder
19-10-2008, 23:28
Wieder was zum Raten:
"Der blöde Trampel soll sich um ihr VIP-Zelt kümmern und sich sonst nicht wichtig machen!"
a) von wem stammt dieser Ausspruch?
b) welche Person ist "der Trampel"
c) wer hat diesen Spruch gehört und sich gewundert?

a) pfannl
b) frau pumper
c) herr lilge?

Shamrock
20-10-2008, 01:56
Wieder was zum Raten:
"Der blöde Trampel soll sich um ihr VIP-Zelt kümmern und sich sonst nicht wichtig machen!"
a) von wem stammt dieser Ausspruch?
b) welche Person ist "der Trampel"
c) wer hat diesen Spruch gehört und sich gewundert?

a) frau pumper
b) pfannl
c) herr lilge?

:)

ByFairMeans
20-10-2008, 08:09
Liebe Leute,

[...]

Aber ich hab halt dafür echt trainiert, das Ziel schon visualisiert und mich echt schon gefreut - das kann ich niicht durch "nicht durchs ziel laufen" aktionen etc. verbauen... und bitte keine Aktionen "gegen" dieLäufer. Das hätte wohl nur gegenteiligen Effekt. ...

Peter

Wie bereits oben gepostet: Nichts was den Ablauf des Rennens oder die Athleten stört.
Alles Gute für den Marathon!

ByFairMeans
20-10-2008, 08:11
Alle Läufer, die gegen die Vorgangsweise von Pfannl sind, sollen rückwärts ins Ziel laufen. Damit der Pfannl dann auf den zielfotos sehen kann, wo seine Teilnehmer gerne mit der Zunge gesäubert würden. ;)

:rofl::rofl::rofl:

ByFairMeans
20-10-2008, 08:14
Ihr könnt dafür das finisher T-shirt, organisiert von Fr. Pumper, in Empfang nehmen, mit 9 (!) Sponsorenaufdrucken.
Siegerehrung im von Pumper organisierten VIP-Zelt mit "hervorragender Gastronomie" (aktuelle Ausschreibung auf LCC-hp) bei Livemusik! Ihr werdet doch alle kommen, oder?

Wenn wir so nett eingeladen werden kommen wir natürlich gerne :D

eleon
20-10-2008, 09:55
ich glaub ich werd mein plakat mit folgendem spruch gestalten:



"LCC - Ihr Partner für ein positives Lauferlebnis!!"

inklusive fallsüchtigen EPO-Bären mit Spritze im Arsch.

:rofl:

eleon
20-10-2008, 10:37
http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=93685&stc=1&d=1224491792


oder

LCC... Ihr Partner für einen EPOchalen Lauferfolg

:rofl:

Almi
20-10-2008, 10:44
http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=93685&stc=1&d=1224491792


oder

LCC... Ihr Partner für einen EPOchalen Lauferfolg

:rofl:

Klass!!!
Noch eine Frage zu diesem LCC-Logo:
Wieso steht dem Typn die Hosn so nach vor - hat der einen sogenannten Halbangenehmen?

NoControl
20-10-2008, 10:47
Klass!!!
Noch eine Frage zu diesem LCC-Logo:
Wieso steht dem Typn die Hosn so nach vor - hat der einen sogenannten Halbangenehmen?

:rofl::rofl::toll:

shroeder
20-10-2008, 11:36
http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=93685&stc=1&d=1224491792


oder

LCC... Ihr Partner für einen EPOchalen Lauferfolg

:rofl:

:toll::rofl::toll:

sowas würd ich tragen wennsd eins mitdruckst für mich...

rookie2006
20-10-2008, 11:52
bitte das logo leicht verändern - sonst kann euch der lcc selbst noch herr werden und klagen ...

eleon
20-10-2008, 12:06
bitte das logo leicht verändern - sonst kann euch der lcc selbst noch herr werden und klagen ...


ist ja keine üble nachrede. kein einzig schlechtes wort :cool:

rookie2006
20-10-2008, 12:18
mich wundert, daß er beitrag von lilge auf der hp des lcc wiens vom 10.10 noch online ist.

weit rauslehnen, auf "fremden" internetseiten - zu diesem zeitpunkt war er ja bereits gekündigt - news einträge zu erfassen

:D

Almi
20-10-2008, 12:29
mich wundert, daß er beitrag von lilge auf der hp des lcc wiens vom 10.10 noch online ist.

weit rauslehnen, auf "fremden" internetseiten - zu diesem zeitpunkt war er ja bereits gekündigt - news einträge zu erfassen

:D

Ja, mich auch - sehr sogar!
War mir garnicht sicher, ob ich auch wirklich auf der "richtigen" Homepage bin...

eleon
20-10-2008, 12:36
Ja, mich auch - sehr sogar!
War mir garnicht sicher, ob ich auch wirklich auf der "richtigen" Homepage bin...

ich glaub eher dass der willy noch immer der webmasta ist u. der rest gar keine zugangberechtigung bzw dunst vom websitehandling hat :rofl:

eleon
20-10-2008, 13:00
http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=93695&stc=1&d=1224500422

shroeder
20-10-2008, 13:04
http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=93695&stc=1&d=1224500422

:toll:

hek
20-10-2008, 16:58
Also machma Nägel mit Köpfen :s:

Wann: Treffen wir uns ?

Wo: Treffen wir uns ?

Das wichtigste. Was machen wir ?


Bin bei jeder Aktion dabei ( aber nur solche Sachen wo wir die Läufer nicht stören ) die können wirklich nichts dafür.

shroeder
20-10-2008, 17:17
Also machma Nägel mit Köpfen :s:

Wann: Treffen wir uns ?

Wo: Treffen wir uns ?

Das wichtigste. Was machen wir ?


Bin bei jeder Aktion dabei ( aber nur solche Sachen wo wir die Läufer nicht stören ) die können wirklich nichts dafür.

jedenfalls vorm start

schlag was vor

plakate hochhalten? vielleicht druckt uns ja der eleon eins gegen materialkostenersatz? :devil:

ich hätt mir überlegt, ein paar exemplare dieses artikels (http://sport.ard.de/sp/leichtathletik/news200810/14/lilge_entlassen.jsp) auszudrucken und unters volk zu bringen(?) und eventuell ein selbstbemaltes protestshirt zu tragen, zu mehr vrobereitung reicht meine zeit die woche vermutlich ned

Samy
20-10-2008, 17:23
kurz vorm startschuss auf die strecke laufen und banner ausrollen?

so sehens die läufer, die zuschauer und vl auch paar pressekameras...

eleon
20-10-2008, 18:32
ich bin grad über die hauptallee gefahren. denke mir am bestens ist es auch zusätzlich einen banner zu spannen. und zwar in luftiger höhe dass der veranstalter net so leicht dazu kommt. hab da schon eine idee wie man das machen kann ;)

zusätzlich hochhebtransparente u. startnummernlike zum auf die leiberl tackern.

Überläufer
21-10-2008, 16:22
Sollte man nicht für die Läufer, die den LCC verlassen haben, einen Ersatzclub gründen? Ich denke da an so etwas wie:

Lilges
Clean
Club

oder so...

rookie2006
21-10-2008, 17:47
Lilges
Clean
Club



:D

steve4u
22-10-2008, 08:11
Heute im "HEUTE":




Läufer protestieren gegen Susi Pumper

Weil die wegen Dopings suspendierte Pumper in die Veranstaltung des LCC-Marathons am Sonntag im Wiener Prater involviert ist, kündigten Läufer Proteste gegen Verein und Athletin an.

dave_01
22-10-2008, 08:46
Heute im "HEUTE":

Vielleicht sollte man sich bei den Protesten darum bemühen, das zweifelhafte Verhalten des Präsidenten des LCC in den Vordergrund zu stellen und nicht unbedingt so sehr die Fr. Pumper. Sonst leidet die Kommunikation des eigentlichen Skandals (die Aufdecker zu bestrafen etc.)

hek
22-10-2008, 09:12
Vielleicht sollte man sich bei den Protesten darum bemühen, das zweifelhafte Verhalten des Präsidenten des LCC in den Vordergrund zu stellen und nicht unbedingt so sehr die Fr. Pumper. Sonst leidet die Kommunikation des eigentlichen Skandals (die Aufdecker zu bestrafen etc.)

Seh ich auch so

Überläufer
22-10-2008, 09:20
Also bringt jeder seiner "Pfannln" von zu Hause mit, mit denen er lautstark kläppert, auf dass die richtigen Leute da hineingworfen würden...

Weiters böte sich ein extra Versorgungsstand mit Spritzen an, EPO, CERA.
Außerdem gibt es wunderschöne große Spritzen, mit denen man die Marmelade in die Krapfen bugsiert. -> von Mammi ausborgen und auf die Hauptallee mitbringen.

roadbiker
22-10-2008, 09:22
Na ja ganz außen vor ist Frau Pumper auch nicht. Wenn sie Größe und etwas Menschenverstand hätte, könnte sie sich ja zumindest bis zur endgültigen Klärung ihres Falls beim LCC raushalten.
So lange dauert es ja nicht mehr.

rookie2006
22-10-2008, 09:29
auf jeden fall freue ich mich bei meinem start über den halbmarathon auf mehr aufmerksamkeit als die jahre zuvor :D:D

trinatic
22-10-2008, 10:21
Wenn sie Größe und etwas Menschenverstand hätte,

...hätte sie nicht gedopt, somit kannst den Punkt ja wohl knicken ! :D

bikergirl
22-10-2008, 10:53
scheiß vorgehen vom elcece, echt ned zum packen :k:

super sache, finds spitze was ihr da aufziehts :toll:

Croco-Hü
22-10-2008, 12:13
Vielleicht sollte man sich bei den Protesten darum bemühen, das zweifelhafte Verhalten des Präsidenten des LCC in den Vordergrund zu stellen und nicht unbedingt so sehr die Fr. Pumper. Sonst leidet die Kommunikation des eigentlichen Skandals (die Aufdecker zu bestrafen etc.)

:toll:

Samy
22-10-2008, 12:58
Im kühlen Prater droht ein "heißer" Lauf - Protestaktionen gegen Pumper geplant

Der Marathon des LCC Wien am kommenden Sonntag im Prater birgt Zündstoff wie noch nie - nicht nur hinter den Kulissen, sondern auch direkt an der Strecke auf der Hauptallee. Läufer kündigen in Internetforen und Gesprächen zum Teil wilde Protestaktionen gegen den Verein und gegen Susanne Pumper an...

Denn die wegen Dopings suspendierte Marathonläuferin ist in die Veranstaltung imvolviert, will den Läufern im Zielraum "einen bisher nicht gebotenen Zusatz-Service" wie Partyzelt, Livemusik und Moderation bieten. Pikant: Willy Lilge, der den letztendlich postitiven Doping-Test bei der Klosterneuburgerin im März veranlasst hatte, is von LCC-Präsident Peter Pfannl zwar per 31. Dezember als Koordinator gekündigt, will aber den Lauf wie bisher durchführen. Lilge stellt jedoch klar: "Ist Pumper am Sonntag vor Ort - dann ohne mich!" Dann käme er nur, falls ihm Pfannl mit einer fristlosen Entlassung drohe.

Auch einige Sportler planen Wiederstand, etwa den Start um 10 Uhr mit einem Sitzstreik zu beeinträchtigen oder gar zu verhindern. Manche wollen mit Aufschriften wie "Doper raus!" oder "Pumper raus!" protestieren. Andere planen sogar, ein Eisbärenfell zu verbrenne. Dies wäre eindeutig gegen Pfannl gerichtet, der beim LCC-Eisbär-Cup immer als verkleideter Eisbär den Startschuss gibt. In diesem Fall liefe Pumper Sturm: "Die verbringen dann den Tag auf der Polizeiwache!"

O. Brockmann

rookie2006
22-10-2008, 13:03
In diesem Fall liefe Pumper Sturm: "Die verbringen dann den Tag auf der Polizeiwache!"

O. Brockmann

liebe susi,

soweit reicht dein einfluss auch wieder nicht ;-)

NoControl
22-10-2008, 13:03
Im kühlen Prater droht ein "heißer" Lauf - Protestaktionen gegen Pumper geplant

Der Marathon des LCC Wien am kommenden Sonntag im Prater birgt Zündstoff wie noch nie - nicht nur hinter den Kulissen, sondern auch direkt an der Strecke auf der Hauptallee. Läufer kündigen in Internetforen und Gesprächen zum Teil wilde Protestaktionen gegen den Verein und gegen Susanne Pumper an...

Denn die wegen Dopings suspendierte Marathonläuferin ist in die Veranstaltung imvolviert, will den Läufern im Zielraum "einen bisher nicht gebotenen Zusatz-Service" wie Partyzelt, Livemusik und Moderation bieten. Pikant: Willy Lilge, der den letztendlich postitiven Doping-Test bei der Klosterneuburgerin im März veranlasst hatte, is von LCC-Präsident Peter Pfannl zwar per 31. Dezember als Koordinator gekündigt, will aber den Lauf wie bisher durchführen. Lilge stellt jedoch klar: "Ist Pumper am Sonntag vor Ort - dann ohne mich!" Dann käme er nur, falls ihm Pfannl mit einer fristlosen Entlassung drohe.

Auch einige Sportler planen Wiederstand, etwa den Start um 10 Uhr mit einem Sitzstreik zu beeinträchtigen oder gar zu verhindern. Manche wollen mit Aufschriften wie "Doper raus!" oder "Pumper raus!" protestieren. Andere planen sogar, ein Eisbärenfell zu verbrenne. Dies wäre eindeutig gegen Pfannl gerichtet, der beim LCC-Eisbär-Cup immer als verkleideter Eisbär den Startschuss gibt. In diesem Fall liefe Pumper Sturm: "Die verbringen dann den Tag auf der Polizeiwache!"

O. Brockmann

:rofl::rofl::rofl::rofl::rofl:
i´m brunting in my paints




powered by eleon :toll::klatsch:

eleon
22-10-2008, 13:04
Im kühlen Prater droht ein "heißer" Lauf - Protestaktionen gegen Pumper geplant

Der Marathon des LCC Wien am kommenden Sonntag im Prater birgt Zündstoff wie noch nie - nicht nur hinter den Kulissen, sondern auch direkt an der Strecke auf der Hauptallee. Läufer kündigen in Internetforen und Gesprächen zum Teil wilde Protestaktionen gegen den Verein und gegen Susanne Pumper an...

Denn die wegen Dopings suspendierte Marathonläuferin ist in die Veranstaltung imvolviert, will den Läufern im Zielraum "einen bisher nicht gebotenen Zusatz-Service" wie Partyzelt, Livemusik und Moderation bieten. Pikant: Willy Lilge, der den letztendlich postitiven Doping-Test bei der Klosterneuburgerin im März veranlasst hatte, is von LCC-Präsident Peter Pfannl zwar per 31. Dezember als Koordinator gekündigt, will aber den Lauf wie bisher durchführen. Lilge stellt jedoch klar: "Ist Pumper am Sonntag vor Ort - dann ohne mich!" Dann käme er nur, falls ihm Pfannl mit einer fristlosen Entlassung drohe.

Auch einige Sportler planen Wiederstand, etwa den Start um 10 Uhr mit einem Sitzstreik zu beeinträchtigen oder gar zu verhindern. Manche wollen mit Aufschriften wie "Doper raus!" oder "Pumper raus!" protestieren. Andere planen sogar, ein Eisbärenfell zu verbrenne. Dies wäre eindeutig gegen Pfannl gerichtet, der beim LCC-Eisbär-Cup immer als verkleideter Eisbär den Startschuss gibt. In diesem Fall liefe Pumper Sturm: "Die verbringen dann den Tag auf der Polizeiwache!"

O. Brockmann



der dichand liest bikeboard! :eek:

steve4u
22-10-2008, 13:16
der dichand liest bikeboard! :eek:


Schreib einen Brief an den Onkel Hans, vielleicht wirst dann auch gleich Kanzler!:D

eleon
22-10-2008, 13:21
Schreib einen Brief an den Onkel Hans, vielleicht wirst dann auch gleich Kanzler!:D


oder chefe von der NADA

:devil:


:rofl:

steve4u
22-10-2008, 13:30
oder chefe von der NADA

:devil:


:rofl:


DAS wird aber schon der Willy L.!:devil:

eleon
22-10-2008, 13:35
DAS wird aber schon der Willy L.!:devil:

der hatte sich ja schon beworben... und geworden ists ein ex-athlet(bob) dessen ex-teamkumpane ein geständiger doper ist
:rofl: