Bikeboard.at Logo
Specialized S-Works Exos & Exos 99

Specialized S-Works Exos & Exos 99

06.03.19 07:06 4.245Text: Luke Biketaler/PMFotos: SpecializedSpecializeds neuestes S-Works Schuhwerk verliert drastisch an Gewicht - allerdings will dieser Leichtbau auch bezahlt werden. 06.03.19 07:06 4.421

Specialized S-Works Exos & Exos 99

06.03.19 07:06 4.421 Luke Biketaler/PM SpecializedSpecializeds neuestes S-Works Schuhwerk verliert drastisch an Gewicht - allerdings will dieser Leichtbau auch bezahlt werden. 06.03.19 07:06 4.421

Wenn die täglich verbrannten und zugeführten Kilokalorien genauso penibel protokolliert werden wie die Gewichtseinsparungen der Titanschrauben und Carbonparts am Rad - dann ist wohl auch der neueste Wurf von Specialized mehr als nur einen Blick wert. Erstmals auf der Tour Down Under gesehen, ist der superleichte Rennradschuh der Amerikaner ab sofort offiziell erhältlich. Wobei: Streng genommen handelt es sich um gleich zwei Modelle. Einmal den etwas schwereren Specialized S-Works Exos, und einmal den radikalen Specialized S-Works Exos 99.

S-Works Exos

150 g pro Schuh in Größe 42 - so viel (oder wenig) soll der neue S-Works Exos auf die Waage bringen. Gut 70 g spart das Fliegengewicht also gegenüber den ebenfalls nicht übergewichtigen S-Works 7 ein, was den Exos laut Specialized zum leichtesten Serien-Schuh mit Boa Verschluss macht.
Apropos Verschluss: hier genügt dem Schuh ein einzelner Boa IP1 Drehknopf mittig am Rist. Das Obermaterial ist aus formstabilem Dyneem Mesh gefertigt, im Zehenbereich kommt ein etwas nachgiebigeres Material, ähnlich dem des eingestellten Sub6, zum Einsatz.
Großen Anteil an der Gewichtsreduktion hat die Carbon-Sohle des Exos. Wo immer möglich und sinnvoll, senken Aussparungen den Materialeinsatz und damit das Gewicht. Positiver Nebeneffekt dieser Konstruktion ist ein luftiges Tragegefühl. Als Resultat ist die Sohle zwar etwas weniger steif. Auf Specializeds Stiffnes Index ist der S-Works 7 eine 15, der Exos eine 13. Doch aus Erfahrung mit anderen Schuhen der Amerikaner wagen wir zu behaupten, dass Amateure keinen Nachteil fühlen werden.

Die Passform soll jener des S-Works 7 sehr ähnlich sein, trotz des niedrigen Gewichts finden sich auch im S-Works Exos die Features von Specializeds Body Geometry Konzept. Mittelfußkeile und austauschbares Fußbett sind ebenfalls kompatibel. Wer mehr Freiraum zur Cleat-Einstellung benötigt, kann die Gewindeinsätze drehen und somit 5 mm nach hinten positionieren. Fein, dass der Fersenabsatz, wenn abgenutzt, austauschbar ist.

Der S-Works Exos ist in den Farben Black oder White und Größen von 39 bis 49 erhältlich. So viel Leichtbau will aber auch bezahlt werden. Stolze € 499,- rufen die Amerikaner für den Schuh aus.

S-Works Exos 99

Auf lediglich 500 Stück limitiert und nur 99 g pro Schuh in Größe 42 leicht, rüttelt der S-Works Exos 99 nochmal an der Leichtbaukrone. In dieser Gewichtsklasse fand sich noch kein Großhersteller, nur einige (teils schwer bis gar nicht erhältliche) Custom-Produzenten bewegen sich in ähnlichen Sphären. Die 99 g beziehen sich dabei laut Specialized auf das höchste Gewicht, mit dem es ein Schuh in Größe 42 durch die Qualitätskontrolle schafft. Die Größen 40 bis 48 bewegen sich entsprechend zwischen 92 und 132 g.
Der Exos 99 wird klassisch mit Bändern geschnürt, die Carbon Sohle spart gegenüber dem Standard-Modell weitere 20 % an Gewicht, ohne an Steifigkeit einzubüßen und der ebenfalls austauschbare Fersenkeil wurde leicht adaptiert. Die Sohle ist es auch, die ob ihrer herausfordernden und zeitaufwendigen Konstruktion zur limitierten Verfügbarkeit des Schuhs beiträgt. Sämtliche anderen Features teilt er sich mit dem Standard-Exos.

Ausschließlich in Rocket Red LTD erhältlich, will Specialized für den S-Works Exos 99 649 Euro ...


Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    325

    Specialized S-Works Exos & Exos 99

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Tom Elpunkt
    User seit
    Sep 2015
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    746
    Geil.. aber unbezahlbar.. bzw. ein Wahnsinn, wenn ich mir meine Suplest anschau nach 3 Jahren.. bin ich froh, keine all zu teuren Schuhe gekauft zu haben. Da ich sie aber auch wirklich nicht schone schauen sie halt dementsprechend aus.. wenn ich mir vorstell, ich hab dann 500.- Klapperl an :O da kann ich keinen Meter mehr gehen

  3. #3
    Geht scho! Avatar von FloImSchnee
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Salzburg | Bad Ischl
    Beiträge
    9.393
    Haha, Radschuhe zum Preis von hochwertigen Skitourenschuhen...

    99g ist allerdings tatsächlich beeindruckend. (wenngleich ich nicht sicher bin, ob das Schuhgewicht am Fahrrad sonderlich relevant ist bei der gleichmäßigen, runden Bewegung -- anders als beim Laufen und Gehen)
    Hier kaufe ich ein: Bike-Station Bad Ischl

  4. #4
    Schokoholiker Avatar von chriz
    User seit
    May 2002
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    9.569
    Gibt im Netzt Fotos davon das sie vorne gerne Falten/Beulen schlagen weil das Material so dünn ist.

  5. #5
    Zitat Zitat von FloImSchnee Beitrag anzeigen
    Haha, Radschuhe zum Preis von hochwertigen Skitourenschuhen...

    99g ist allerdings tatsächlich beeindruckend. (wenngleich ich nicht sicher bin, ob das Schuhgewicht am Fahrrad sonderlich relevant ist bei der gleichmäßigen, runden Bewegung -- anders als beim Laufen und Gehen)
    das systemgewicht ist immer relevant, dort wo sich etwas dreht noch eine spur mehr. persönlich hab ich aber bei schuhen u gewand erst als drittes auf das gewicht geachtet. die schuhe sind superleicht, mmn schön u superteuer...für mich keine option

  6. #6
    degradierter Hobbyist Avatar von Gili
    User seit
    May 2003
    Ort
    Engerwitzdorf
    Beiträge
    3.908
    ich hab das vor-vorgängermodell in der mtb-version. und die sind schon extrem geil!
    kann mir irgendwie schwer vorstellen, dass man die nötige spannung mit nur einem boa-rädchen hinbekommt. rein optisch ist das rädchen in der mitte jetzt auch nicht grad der burner.

    nichtsdestotrotz: wenn mir die patscherl jmd sponsorn würd - ich würd sie fahren

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2007
    Ort
    Zwettl
    Beiträge
    293
    Limited zieht man sowieso nicht an , auspacken und in die Vitrine damit why not?

    Wenn ich mit den weissen Modell einmal am VR streifen würde Ohgott Hangman!
    Wolf

  8. #8
    Geht scho! Avatar von FloImSchnee
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Salzburg | Bad Ischl
    Beiträge
    9.393
    Zitat Zitat von Gili Beitrag anzeigen
    kann mir irgendwie schwer vorstellen, dass man die nötige spannung mit nur einem boa-rädchen hinbekommt.
    Da tät ich mir keine Sorgen machen. Ich hatte Softboots, die konnte ich mit (Schwerlast-)Boas so zuknallen dass die Blutzirkulation gestört war.
    Hier kaufe ich ein: Bike-Station Bad Ischl

  9. #9
    form = zylindrisch
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    XX
    Beiträge
    10.740
    Mann ist geneigt mal wieder was von Speiseeis zu kaufen.

    Der Preis interessiert mich eh nicht wenn ich etwas haben will und damit grosse Freude verspüre.