Jump to content
×
Tatze MC-FLY Ti Pedale

Tatze MC-FLY Ti Pedale

20.07.22 05:32 1.491Text: NoPainFotos: Erwin HaidenGeheimtipp auch zum Graveln: Test der leichten Trailpedale mit besonders großer Auflagefläche und perfektem Kontakt zum Schuh. 20.07.22 05:32 1.722

Tatze MC-FLY Ti Pedale

20.07.22 05:32 1.7228 Kommentare NoPain Erwin HaidenGeheimtipp auch zum Graveln: Test der leichten Trailpedale mit besonders großer Auflagefläche und perfektem Kontakt zum Schuh. 20.07.22 05:32 1.722

Beim Tippen von MOtomans Tatze Link Testbericht stieß ich zufällig auf die edlen MC-FLY Pedale mit goldener Titanachse. Diese extrem leichten, SPD-kompatiblen Trail- und Enduropedale wurden in erster Linie für die härtesten MTB-Offroad-Einsätze konzipiert und sollen auch im Downhill Europa- & Weltcup erfolgreich vertreten sein - wie z.B. der Sieg von Kevin Maderegger beim IXS Europedal Downhill Cup in Kranjska Gora 2019 zeigt. Dabei bieten sie mit 5° Float genügend Bewegungsfreiheit für einen aktiven Fahrstil und lassen mit ihrem Auslösewinkel von 12° genügend Raum für entschlossene Ein- und Ausklickmanöver. Selbstverständlich lässt sich auch die Auslösehärte einstellen und kann an einer Skala abgelesen werden. 

Im Unterschied zu manch anderen Leichtbauvertretern (unser Paar brachte mit Titanachse gerade mal 307 Gramm auf unsere Bikeboard-Waage) besitzen die MC-FLY an jeder Pedalseite 4 optionale PINs rund um den Klickmechanismus, mit welchen sich der Anpressdruck zwischen Schuh und Pedal feinjustieren lässt. Bei zuviel Spiel einfach die PINs einsetzen und in der Höhe so lange arretieren, bis der Anpressdruck optimal passt. 

Zudem versprechen die in Tirol entwickelten Tatze Pedale eine hohe Langlebigkeit durch den Einsatz eines breiten Nadellagers innen und einem Rillenkugellager außen sowie der mehrfachen Abdichtung gegen Schmutz und Feuchtigkeit. Das MC-FLY Pedal ist mit Stahlachse und Titanachse erhältlich, wobei sich die beiden Varianten nur im Gewicht und in der Eloxierung der Achse unterscheiden. 

Soweit zur Theorie. Aufgrund ihrer kompakten Abmessungen und dem niedrigen Gewicht von 307 Gramm stellte ich mir die Frage, ob ich mit den MC-FLY nicht meine ewig alten Shimano XTR Pedale (314 Gramm) am Gravelbike ersetzen sollte. Zwar fand ich es ein wenig irritierend, dass die Tiroler als "Trailpedale" gehandelt wurden, aber je länger ich darüber nachdachte, umso weniger sprach dagegen. Große Standfläche, präziser Mechanismus, langlebig und schön. Warum denn eigentlich nicht? 

Über TATZE


Armin Hofreiter

Wer die Geschichte des Mountainbikes kennt weiß, dass ihr Ursprung in der Entwicklung von Produkten auf Basis von eigenen Erfahrungen liegt. Leidenschaftliche Biker hatten sich 1973 zusammengefunden, um möglichst schnell und mit möglichst viel Spaß bergab zu fahren. Fehlende Komponenten wurden kurzerhand in der Garage gebaut, an das Bike geschraubt und ausprobiert, immer mit dem Ziel, ein besserer Biker zu werden.
Ohne den geringsten Anspruch, sich mit diesen Pionieren auf eine Stufe zu stellen, sah sich auch Armin Hofreiter, ehemaliger Triathlet und Neo-Endurobiker, mit der Tradition verbunden, Komponenten zu entwickeln, um ein besserer Biker zu werden. 

So kämpfte Armin Hofreiter bei besonders schwierigen Alpen-Trails immer wieder mit seinen Klickpedalen. Denn einerseits wollte er an der Grenze seines Fahrkönnens keine feste Verbindung zum Bike haben, andererseits wollte er bei den Uphills nicht auf die Effizienz von Klickpedalen und die definierte Schuhposition verzichten.
Das Ergebnis aus dem gestarteten Entwicklungsprozess war das mit dem Design & Innovation Award 2018 ausgezeichnete Two-Face Pedal mit 14 Pins auf der Flatseite und 6 Pins auf der Klickseite - das erste Pedal überhaupt mit einer Verdrehung der Flat- zur Klickseite für mehr Bodenfreiheit, einer definierten Stellung, um die der Fahrsituation entsprechende Seite auswählen zu können und einem Gewicht von nur 387 g.

Zahlreiche weitere Klick-, Kombi- und Flatpedale sollten in den Jahren danach folgen. So auch die hier vorgestellten MC-FLY SPD-Pedale, die für anspruchsvolle MTB-Einsätze mit dem Enduro-Bike konzipiert wurden. Dank ihres geringen Gewichts von 304 Gramm in der Version mit Titanachse eignen sie sich allerdings auch für qualitätsbewusste XC- und Gravelbiker.

 Die perfekten Allrounder für alle Schuhe mit SPD-System. 

Tatze MC-FLY

Vergleich MC FLY CrMo vs. Ti

  MC-FLY CrMo MC-FLY Ti
Auflagefläche Kompaktes Pedal mit großer Auflagefläche. Breite: 67mm Länge  56mm Höhe: 13-17mm
Pedalkörper Alu 6061-T6, eloxiert
Achse Vergütete und beschichtete Stahlachse Hochfeste und beschichtete Titanachse
Lagerung Doppelt gedichtete Nadellager und Rillenkugellager
Mechanismus Auslösehärte 4-12 Nm einstellbar, Float 5°, Auslösewinkel 12°, einstellbarer Anpressdruck über vier optionale Pins
Gewicht 354 g 305 g*
Lieferumfang Pedale, Cleats, Ersatzpins mit Schlüsseln
Preis (UVP) 149,00 Euro 229,00 Euro

* 307 Gramm gewogen (ohne Pins)

  • 4 Pins auf jeder Seite sorgen...4 Pins auf jeder Seite sorgen...
    4 Pins auf jeder Seite sorgen...
    4 Pins auf jeder Seite sorgen...
  • ... für den optimalen Anpressdruck.... für den optimalen Anpressdruck.
    ... für den optimalen Anpressdruck.
    ... für den optimalen Anpressdruck.
  • MC-FLY Pedale mit äußerst präzise funktionierendem MechanismusMC-FLY Pedale mit äußerst präzise funktionierendem Mechanismus
    MC-FLY Pedale mit äußerst präzise funktionierendem Mechanismus
    MC-FLY Pedale mit äußerst präzise funktionierendem Mechanismus
  • Auslösehärte 4-12 Nm einstellbarAuslösehärte 4-12 Nm einstellbar
    Auslösehärte 4-12 Nm einstellbar
    Auslösehärte 4-12 Nm einstellbar

Fazit

Tatze MC-FLY Ti-Pedale
Modelljahr 2022
Testdauer: 2 Monate
+ Enormer Grip (sowohl mit als auch ohne Pins)
+ Große Standfläche
+ Gut gedichtete Lager
+ Präzises Ein- und Ausklicken, verdrehsicher
+ Leicht und schön
o Preis
- Geräusche der Schuhsohlen (Knarzen) möglich
BB-Urteil: Die bisher besten, von uns gefahrenen SPD-Pedale für XC, Trail und Gravel. Entwickelt in Österreich.


Obwohl ich die MC-FLY ohne Pins fuhr, boten die Pedale mit ihrer Auflagefläche in jeder Lebenslage einen dermaßen stabilen Support, wie ich es bisher eigentlich nur von Rennradpedalen kannte. Das Ein- und Ausklicken funktionierte von Beginn an "ultra" präzise und das Sohlenprofil meiner Shimano Schuhe schloss - zufällig oder nicht - perfekt mit der breiten Plattform ab. Außerdem benötigte der Arretierungsmechanismus zur Einstellung der Auslösehärte nur einen weiteren Klick, um den Cleat bombenfest zu umschließen - und zwar bei jeder Fußstellung und bei jeder Witterungsbedingung. Nach zwei Monaten musste ich den Mechanismus lediglich um eine weitere Umdrehung fester stellen, da die Feder wohl ein wenig nachgab. 

Die stylischen Tatze MC-FLY sind hochwertig verarbeitet, verschmutzten trotz ihres "geschlossenen" Shapes spät und drehten sich äußerst geschmeidig. Zudem verrichtete der Klickmechanismus auch im ärgsten Dreck ohne jegliches Knarren oder Quietschen seinen Dienst. Einzig der enge Kontakt der Schuhsohle mit der Pedalplattform führte bei Regenfahrten zwischendurch immer wieder zu Knarzgeräuschen, die je nach Gummimischung oder Anpressdruck wohl lauter oder leiser ausfallen könnten. Abhilfe sollten dann die optionalen Pins an der Auflagefläche schaffen, mit welchen sich, neben dem Anpressdruck, auch das seitliche Bewegungsspiel der Sohle eliminieren lässt. Ich sah allerdings davon ab, da mir das geschmeidige Ein- und Ausklicken wichtiger war.

Abschließend noch ein Wort zum tadellosen Ein- und Ausstieg: Ich fuhr in meinem ganzen Leben noch nie ein Pedal, bei dem der Klickmechanismus eine solche Freude war. Selbst beim kurzfristigen Ausklicken zum Herausstellen des Fußes in engen Kurven verharrte das Pedal bis zum sauberen Wiedereinstieg in der gleichen Exit-Position. Top!


Bikebörse Links
Bikeshops nach Marken
Herstellerlinks
Tests/Berichte über
Verwandte Berichte
Herstellerlinks
Bikeshops nach Marken
Bikebörse Links

ich hab die Pedale mit stahlachse  am MTB und bin sehr zufrieden. vor allem die grosse Auflagefläche bei den unterschiedlichen schuhen find ich toll.

tatze Aussage zum Unterschied Titan vs stahl 

 

die Titanachse ist bis 90 kg freigegeben. Grundsätzlich hält diese gleich viel wie die Stahlachse, nur ist die Stahlachse etwas flexibler und deshalb etwas unkapriziöser im Grenzbereich. Deshalb ist die Titanachse Gewichtsbeschränkt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 40 Minuten schrieb Bernd67:

Kann man mit denen  zur Not auch einmal ohne Cleats fahren und hat ein halbwegs sicheres Gefühl?

Zur Not. Bins am Fuschlsee mit den Sandalen am Pumptrack gefahren. Funkt deutlich besser als mit normalen SPDs, aber wie gesagt... eher nur als Notlösung am Campingplatz, zum Bäcker, etc.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version