Bikeboard.at Logo
Trek Roscoe 2022

Trek Roscoe 2022

30.07.21 07:04 1.224Text: Luke BiketalkerFotos: Trek, Holliday, Kade EdwardsHardtail fürs Grobe: Trek zeigt die Neuauflage seines Roscoe und spendiert dem flinken Trailbike eine radikale Geometrie.30.07.21 07:04 2.988

Trek Roscoe 2022

30.07.21 07:04 2.988 Luke Biketalker Trek, Holliday, Kade EdwardsHardtail fürs Grobe: Trek zeigt die Neuauflage seines Roscoe und spendiert dem flinken Trailbike eine radikale Geometrie.30.07.21 07:04 2.988

140 mm Gabel, griffige Reifen, flacher Lenkwinkel und langer Reach. Was auf den ersten Blick wie ein Trailbike scheint, bleibt es auch auf den zweiten Blick. Bloß: Die Neuauflage des Trek Roscoe rollt nicht als Fullsuspension auf die Trails.
Wie schon der Vorgänger ist auch das neue Roscoe ein Hardtail fürs Grobe. Und dank großzügigem Federweg und spürbar geänderter Geometrie soll es künftig noch mehr Abfahrtsspaß mit ins Gelände bringen.

Gebaut wird die Neuauflage des Roscoe wie gehabt rund um einen robusten Rahmen aus Aluminium. Die innen geführten Leitungen lassen sich am Unterrohr von außen fixieren, ein großer Protektor über dem Tretlagerbereich bis ins untere Drittel des Unterrohrs schützt vor Steinschlägen. Die Kettenstrebe ist, wohl ebenfalls einer ruhigen Fahrt zuträglich, oben wie unten in Kunststoff gehüllt.
Der Rahmen kommt mit BSA-Lager, Boost 148 Hinterbau samt Sram UDH-Kompatibilität und - konträr zu vielen anderen Trailhardtails - einer Montagemöglichkeit für zwei Flaschenhalter.

Insgesamt sechs Rahmengrößen (XS bis XL) rollen, mit Ausnahme des XS (27.5"), auf 29 x 2.6" Reifen und mit 140er-Gabel aus den Shops. Falls nötig, darf auch auf 150 mm hochgerüstet werden.
Allen Rahmengrößen gemein ist eine deutlich progressivere Geometrie als zuletzt. Der Lenkwinkel wurde um stolze 2,2° auf nunmehr 65° abgeflacht, der Reach wuchs im Schnitt um rund 40 mm an und der Sitzwinkel wird nun mit 74,7/73,1° effective/actual angegeben. Gleichzeitig ließ man die Kettenstreben auf - über alle Größen konstante - 430 mm schrumpfen und auch die Sitzrohre wurden durch die Bank etwas kürzer, um mehr Raum für Dropper zu schaffen.

Trek Roscoe Modelle

Standardmäßig kommen sämtliche Modelle der Roscoe-Familie mit breiten 780 mm Lenkern, robusten Laufrädern und Tubeless-Vorbereitung.
Aushängeschild ist sicherlich das Roscoe 9 mit Fox 36 Rhythm Gabel, Shimano SLX/XT Antriebsmix und kräftigen Shimano M6100 4-Kolbenbremsen zum UVP von 2.499 Euro. Preislich gelingt der Einstieg allerdings bereits mit dem Roscoe 7 für 1.499 Euro, dazwischen liegt das Roscoe 8 mit einem UVP von 2.199 Euro.
Das mit 1.099 Euro nochmals günstiger Roscoe 6 übernimmt hingegen den Rahmen aus der Vorsaison.

  • Roscoe 9 - 2.499 EuroRoscoe 9 - 2.499 Euro
    Roscoe 9 - 2.499 Euro
    Roscoe 9 - 2.499 Euro
  • Roscoe 8 - 2.199 EuroRoscoe 8 - 2.199 Euro
    Roscoe 8 - 2.199 Euro
    Roscoe 8 - 2.199 Euro
  • Roscoe 7 - 1.499 EuroRoscoe 7 - 1.499 Euro
    Roscoe 7 - 1.499 Euro
    Roscoe 7 - 1.499 Euro

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    469

    Trek Roscoe 2022

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    More than back!!! Avatar von riffer
    User seit
    May 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11.389
    Das 9er schaut pflegeleicht aus...

    Gefällt mir sehr gut - in allen drei Lackierungen!

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von noBrakes80
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    Koroska
    Beiträge
    3.857
    Jetzt springen irgendwie alle auf den Zug auf und bieten vernünftige Enduro Hardtails an. Vor 5Jahren als ich meins aufgebaut hab gabs als Komplettbike irgendwie nur Schrott....

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    469
    Zitat Zitat von noBrakes80 Beitrag anzeigen
    Jetzt springen irgendwie alle auf den Zug auf und bieten vernünftige Enduro Hardtails an. Vor 5Jahren als ich meins aufgebaut hab gabs als Komplettbike irgendwie nur Schrott....
    Ja, langsam geht's voran. Commencal und Kona habens vorgemacht, jetzt sind viele nachgezogen. Next step: Stahl, so wie mein Nordest

    Lack bei den Trek ist durch die Bank wirklich fein.

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von noBrakes80
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    Koroska
    Beiträge
    3.857
    Zitat Zitat von Luke Biketalker Beitrag anzeigen
    Ja, langsam geht's voran. Commencal und Kona habens vorgemacht, jetzt sind viele nachgezogen. Next step: Stahl, so wie mein Nordest

    Lack bei den Trek ist durch die Bank wirklich fein.
    Ja Commencal hätt ich mir damals eh überlegt, aber da gab's um 2k keine dropper post, also lieber selber aufgebaut und im Endeffekt locker auf 2500 gekommen

    Irgendwie sind aber fast alle von Stahl weggekommen, was ich schon schade finde.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2010
    Ort
    Gössnitz
    Beiträge
    233
    auf Bild 9 steht am Hinterbau Boost 141 (!) und ich glaube eine Steckachse zu sehen. Ist Boost141 nicht eine verbreiterte 135er Schnellspanner Nabe?

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von noBrakes80
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    Koroska
    Beiträge
    3.857
    Denke es is boost 148 mm gemeint

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    469
    Zitat Zitat von dg86 Beitrag anzeigen
    auf Bild 9 steht am Hinterbau Boost 141 (!) und ich glaube eine Steckachse zu sehen. Ist Boost141 nicht eine verbreiterte 135er Schnellspanner Nabe?
    Laut PM und auch gemäß den Specs auf der Homepage sollte es 148 mm sein.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    469
    Zitat Zitat von noBrakes80 Beitrag anzeigen
    Ja Commencal hätt ich mir damals eh überlegt, aber da gab's um 2k keine dropper post, also lieber selber aufgebaut und im Endeffekt locker auf 2500 gekommen

    Irgendwie sind aber fast alle von Stahl weggekommen, was ich schon schade finde.
    Für Stahl gibts ja die kleinen Buden

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von ishina
    User seit
    Sep 2008
    Ort
    Freistadt
    Beiträge
    444
    Zum Thema Stahl denke ich neben dem Thema Kostenkalkulation auch, dass von der Optik her derzeit einfach bulligere Rohre gefragt sind.

    Da kann ich mich jetzt täuschen, aber die Stahlrahmen haben doch eher zierliche Rohre.

    Das Roscoe gefällt mir. Eine schöne Option für die kleinere Geldtasche oder für alle, die sich nicht mit der Wartung eines Dämpfers herumschlagen wollen.

  11. #11
    More than back!!! Avatar von riffer
    User seit
    May 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11.389
    Zitat Zitat von dg86 Beitrag anzeigen
    auf Bild 9 steht am Hinterbau Boost 141 (!) und ich glaube eine Steckachse zu sehen. Ist Boost141 nicht eine verbreiterte 135er Schnellspanner Nabe?
    Da hast du mMn Recht: Boost 141 wäre ein Schnellspanner statt der 12x148mm Steckachse auf einer Boost-Nabe. Man sieht aber höchstwahrscheinlich eine Steckachse. Der Schriftzug ist vielleicht vom Vorgänger übernommen worden.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Kikeritzpatschen
    Beiträge
    18.737
    jedes einzelne Teil der verschieden Modelle besprochen und verglichen

    Nur beim Uphill sind Bremsspuren richtig cool