PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Shimano Zee entlüften: was für ein Dreck!



FloImSchnee
17-11-2014, 23:23
Griaß eich,

(bin grad fuchsteufelswild...)
musste - wegen der innenverlegten Züge meines Rahmens und eines Bremsentauschs - grad erstmals die hintere Zee entlüften.

Habe dazu extra den Shimano Entlüftungskit TL-BT03-S Mini (https://www.bike-components.de/de/Shimano/Entlueftungskit-TL-BT03-S-Mini-p32516/) gekauft.
Los geht's damit, dass die Beschreibung nicht zum Kit passt, sondern die Entlüftung mit Hilfe des "Profi-Kits" (mit Flasche) beschreibt.

Ich lese im Internet was von toller neuer "One-Way-Methode" und finde dazu nur dieses Video (https://www.youtube.com/watch?v=iSrJffd8z7o), das gemäß den Kommentaren aber falsch sein soll.

Dann versuch ich's nach der hier (http://www.mtb-news.de/forum/t/shimano-zee-br-m640-erfahrungen.589328/page-107#post-12123050) beschriebenen Methode. Ich gehe extra vorsichtig vor, weil ich bei den Bewertungen auf bike-components schon gelesen hatte, dass sich u.U. der Schlauch von der Spritze lösen kann.
Genau das passiert aber dennoch, Öl spritzt im Keller herum.
Was ist das für ein Scheißdreck?! Warum kann man das nicht gscheit verbinden, so wie bei Avid mit Schraubverbindungen?!

Auch mit dem schwarzen Überwurf, der wohl zum Sichern des Schlauchs auf dem Entlüftungsnippel dienen soll, kann ich nicht viel anfangen. Er lässt sich nur mit viel Kraft entlang des Schlauchs verschieben und geht nicht über den Nippel drüber. (oder muss ich da mit noch mehr Gewalt schieben?)

Wie macht ihr das?
Und warum produziert Shimano solchen Scheiß? Die sind ja sonst nicht auf der Nudlsuppn daher geschwommen...

lg Flo

g-rider
18-11-2014, 00:48
1 Tropfen Sekundenkleber und du hast eine dauerhafte Verbindung zwischen Schlauch und Spritze. Die schwarze Sicherung geht nur in einer Richtung über den Nippel!

Zum eigentlichen Entlüften ist Shimano wirklich easy... deine Anleitung passt recht gut, ich drücke die Flüssigkeit mehrfach in beide Richtungen durch, Nippel zu, Leitung abklopfen, ein paar Mal am Bremshebel ziehen und diesen nach oben/unten schwenken, Trichter abschrauben, Flüssigkeit nachtröpfeln, Schraube rein, fertig.

MalcolmX
18-11-2014, 08:00
Das schwarze Teil muss über den Nippel (flache Seite Richtung Bremskörper), und das Schlauch-ab-Problem löst Sekundenkleber.
Danach geht alles easy...

GrazerTourer
18-11-2014, 09:03
schwarzes Teil, Nippel? Kenn ich gar nicht. Hat da we ein Foto?

//edit
Foto ist eh verlinkt. Da schau her! Was es net alles gibt! :) Ich hab meine Spritze und das Schläucherl (alles irgendwas aus dem Baumarkt, glaube ich), einfach immer drauf gesteckt und fertig. ganz ohne fixieren. Mir ist nie was passiert.

@Flo
Die SLX hat (ich habe selbst eine *g*, weiß es jetzt aber nicht auswendig...) keine Servo Wave Schraube, oder? Wenn die ganz drin ist, kann man nicht entlüften (zumindest bei meiner XTR geh dann kein Öl von unten nach oben durch)...

Innenverlegte Züge sind Teufelszeug!

bs99
18-11-2014, 09:13
Danke für den authentischen Erfahrungsbericht :)

Meine Zee konnte ich noch nicht im Fahrbetrieb einbremsen und testen, bei der kurzen Runde durch die Siedlung fühlt sich die hintere Bremse aber deutlich weicher an als die vordere. Ist wohl wegen der längeren Leitung.
Kürzen sollte ich beide Leitungen, werde aber hoffentlich ohne Entlüften auskommen. Wenn die hintere Bremse ausreichend Biss hat, ist auf den weichen Druckpunkt gepfiffen.

edit sagt: mit Sekundenkleber was Nachkleben damit es funkt ist gar nicht Japaner-like. Die haben wohl einen Ami ein der Entwicklung eingestellt ;)

FireGuy
18-11-2014, 09:28
hart finde ich eher 13€ mehr zu verlangen nur weil da eine Spritze dabei ist die man um 20cent in der Apotheke bekommt. Der Trichter alleine kostet ja nur 2,95€. einen passenden Schlauch findet man sicher auch schnell.
Und dann funktioniert es nicht mal gescheit.

Man darf halt anscheinend nicht alles blind nach Anleitungen machen sondern Hirn einschalten ist ein muss :)

Aber glaub mir, es gibt auch ärgeren Scheiss, das 40€ professional Avid Kit war so richtiger Mist, da hats die Stangen von den Gummikolben gezogen beim Unterdruck machen und die Schläuche sind nach dem draufstecken von selber wieder runtergefallen....

GrazerTourer
18-11-2014, 09:37
@Flo
UNBEDINGT drauf achten, dass die Dichtung vom Ausgleichsbehälter nicht auf dem Trichter sitzt! Das hatte ich schon... da waren dann die Dichtung vom Hebel und die vom trichter drauf. ich hab's aber zufällig gleich bemerkt... DAs passiert sehr sehr gerne, wenn die Dichung nicht mit der kleinen Schraube gemeinsam runter geht und im Locherl bleibt.

herbert12
18-11-2014, 09:39
ich verwende eine reverb sprize von der hatte ich noch welche rumliegen Gewinde abgeschnitten hält super auch ohne dieser fixirung

und mach es wie in der Anleitung aus dem Forum

extremecarver
18-11-2014, 09:47
Dazu ist Nippel besser als einschrauben - Bei einschrauben holt man sich Anfangs immer gleich mal ein klein bisserl Luft ins System. Unterdruck kann man halt so nicht benutzen - aber das mit dem Trichter ist schon sehr gut. Das alte Profi Set von Shimano mit der Flasche war dagegen echt ärgster Schrott und nicht durchdacht. Das war nicht alleine benutzbar.

Von unten einmal neue Flüssigkeit durchschieben, dann unten zu, oben ein paar mal am Hebel ziehn, dazu falls vorhanden noch die Druckpunktschraube rausdrehen - wieder ein bisserl am Hebel ziehen - Hebelweite evtl mal etwas verstellen und am Hebel ziehen - Druckpunktschraube wieder rein falls vorhanden - nochmal am Hebel ziehen - Trichter ab - evtl noch 1-2 Tropfen oben drauf, und zumachen.
Geht echt easy im Vergleich mit den alten Shimano Hebeln.

Will man noch kürzeren Druckpunkt - dann schaut man vorher dass die Kolben etwas weiter draußen sind als nötig indem man abgefahrene Beläge einbaut. Danach wieder neue rein - dann hat dem den Druckpunkt noch näher - mir dann trotz Griffweite so nah wie möglich beim Lenker - zu weit weg. Da musste ich dann nochmal Schraube öffnen - Bremse ziehen - und oben das überlaufende Öl abtupfen.. Man sollte das halt nicht zu extrem machen wenn mans will - Sonst geht irgendwann die Dichtung oben im Bremsgriff kaputt.

grey
18-11-2014, 09:55
Haha, wenn es mit Spritze schon mühsam war, probier es mal auf die billigste Art mit dem Fläschchen! :D
Es ist gar nicht so trivial mit einem Fläschchen Mineralöl ins System zu drücken und zwar so, dass der schlauch nicht vom Port rutscht und man wirklich nur Öl und keine Luft reindrückt.

Aber ich glaube auch, dass etwas Kleber dein Problem lösen wird. ;)

FloImSchnee
18-11-2014, 19:11
Danke für eure Anteilnahme. ;)
Und die Tipps!


Das schwarze Teil muss über den Nippel (flache Seite Richtung Bremskörper)
Hmm, was meinst du mit "flache Seite"?

Aber wenn das dann hält, kann ich hoffentlich auch die Spritze auslassen, ohne dass sie sich löst und zu Boden fällt? (der hintere Bremssattel ist weit weg vom Hebel...)

Hoffe, dass das mit Sekundenkleber hält. Erst mal muss ich mit Bremsenreiniger das ganze Öl von Spritze und Schlauch restlos entfernen, momentan flutscht da alles...


Habe übrigens gleich 1L Mineralöl gekauft, die Mini-Flascherl waren mir anteilsmäßig zu teuer. Wer meint, dass der Verschluss dicht wäre, irrt... :aerger:
Wehe, der Kanister fällt mal um im Kellerabteil...

MalcolmX
18-11-2014, 19:15
Also meiner ist dicht.
Hast du die Dichtscheibe weggeschmissen?

GrazerTourer
18-11-2014, 19:49
Also meiner ist dicht.
Hast du die Dichtscheibe weggeschmissen?

Meiner auch.;)

Flo, wenn ma nimma will, muss man es lassen und auf später verschieben, bis ma wieder Ruhe hat. :D

FloImSchnee
18-11-2014, 21:08
Hast du die Dichtscheibe weggeschmissen?


Hmm, na gut, dann hol ich die wieder aus dem Mist... ;)

MalcolmX
18-11-2014, 21:14
Ist ein komischer Stöpsel...

g-rider
18-11-2014, 21:16
Bitteschön Flo... So gehört die Nippelklemme montiert

lizard
18-11-2014, 21:20
Aber wenn das dann hält, kann ich hoffentlich auch die Spritze auslassen, ohne dass sie sich löst und zu Boden fällt? (der hintere Bremssattel ist weit weg vom Hebel...)

Oben ist eh der Trichter aufgeschraubt, da reicht es mir (zu 90 %) wenn ich den Ölstand sehe.
Schlauch würde ich nicht zu lange nehmen (ca. 5 - 10 cm), ansonsten biegt es die Spritze nach unten, dann geht
der Schlauch leichter vom Nippel. Wenn du deine Hände vorne brauchst (...) ;) lehne die Spritze am Hinterbau bzw. Speichen an.

FloImSchnee
18-11-2014, 21:22
Nippelklemme: Danke!
So war die Anmerkung also gemeint -- so iss eh drauf.*
Die muss ich nach dem Anbringen des Schlauchs am Nippel einfach mit Gewalt auch ganz runter bis über den Nippel schieben, richtig?

g-rider
18-11-2014, 21:28
Genau Flo. So klemmt er den Schlauch richtig, kann nicht mehr abrutschen bzw. Luft ziehen. Ich liebe das Teil mittlerweile. Vorher hat eine Unachtsamkeit genügt und die Sauerei war perfekt ;)

yellow
18-11-2014, 21:47
Warum kann man das nicht gscheit verbinden, so wie bei Avid mit Schraubverbindungen?!
lg FloFlo!
:D
Das kannst doch so net tippen!

Wo wir doch alle seit Jahren immer wieder lesen, dass "bei Avid alles soooo mies ist"

g-rider
18-11-2014, 21:49
Ich hatte noch keine Avid dabei, die meinen Shimanos in Punkto Zuverlässigkeit das Wasser reichen konnten.

MalcolmX
18-11-2014, 23:33
Wenn man den Prozess mal intus hat, ist auch das Entlüften bei Shimano deutlich einfacher.
Der Nippel hat bzgl. Luft beim zuschrauben Vorteile und der Trichter oben ist avid soundso haushoch überlegen.

extremecarver
19-11-2014, 08:31
Also meine 1l Flasche ist auch undicht. Oben der Einsatz ist kaputt gewesen von Anfang an

FloImSchnee
20-11-2014, 22:44
So, Shimano und ich sind wieder versöhnt. ;)
(denke ich zumindest, die Bremse muss erst noch richtig eingefahren werden, bis ich's wirklich spüre, ob's passt)

Nach dem Ankleben des Schlauchs (Kabelbinder fkt. nicht -- zieht dann Luft), dem wieder dicht verschließen des Containers und der richtigen Verwendung der Nippelsicherung, hab ich nun wohl das Entlüften zustande gebracht. :)

Danke für die Tipps!

Rasu
21-11-2014, 10:24
Schoen dass es geklappt hat:klatsch:

Hab vor kurzem eine XT :love::love: gekauft und musste hinten nach dem Kuerzen der Leitung entlueften (diesen bloeden Pin in die Leitung zu klopfen ist aber auch eine ganz schoene Herausforderung bis man mal den Dreh raus hat), nachdem ichs jetzt 2 mal gemacht hab bin ich mit dem Druckpunkt zufrieden, hab scheinbar zu sehr geknausert beim Entlueftuingskit kaufen, weil so eine schoene Nippelklemme war bei mir nicht dabei. (Nippeldreher und Nippelklemme gibts abgesehen von der SM Szene vermutlich auch nur in der Fahrradwerkstatt)

Ich finde ja man braucht 2 Leute zum Entlueften, einer steht zwar die meiste Zeit nur und schaut bloed, aber ja Bremsgriff und Sattel sind zu weit voneinander entfernt, und ein bisschen Sauerei ist auch immer dabei, aber wenn ich an meine Alte Deore denke wo man am Hebel diesen unschoenen Ausgleichsbehaelter oeffnen und staendig nachfuellen musste waeherend man am Sattel panisch versucht den Nippel in schneller Abfolge zu oeffnen und zu schliessen ohne dass der Schlauch sich loest, dann ist dieser Trichter schon ein enormer Fortschritt.

MalcolmX
21-11-2014, 10:57
Den Bremsgriff kannst mit einem Rex-Gummi fixieren. Ich mach das immer alleine.

@Pin: Shimano gibt da sogar ein Tool dazu... diese komishen gelben Klötzchen... damit und einer Zange zum festhalten klemmt man die Leitung fest, ein Hammerschlag und der Pin ist drinnen...

Die alten Shimanos lassen sich auch von unten nach oben entlüften - einfach rund um den Ausgleichsbehälter einen Gummihandschuh und gib ihm... :)

Rasu
21-11-2014, 11:03
Kloetzchen waren bei mir keine dabei, aber ja, nachdem ich auf die Idee gekommen bin die Leitung mit einer Zange zu klemmen, hab ich mir erstmal die Leitung ein wenig verschrammt, und bis ich auf die Idee gekommen bin die Leitung mit dem Foehn ein wenig zu waermen, mit einen Stueck Schlauch umwickelt zu klemmen und dann den Pin reinzuklopfen war ich dem Nervenzusammenbruch nahe, dann hats aber problemlos geklappt.

MalcolmX
21-11-2014, 11:15
Ohne die Klötzchen isses natürlich mühsam...
http://radmutter.at/2012/10/10/kurzen-von-shimano-xt-bremsleitungen/
wenn man eine ordentliche Klinge nimmt, muss man auch nix aufweiten...

bs99
30-11-2014, 21:33
Ich schreib mal hier dazu, weils zur Zee dazu gehört...

Bin heute mit muerte die erste längere Tour mit der Zee gefahren, gestern ca. 600hm, heute gut 900.
Ehrlich gesagt bin ich ziemlich enttäuscht.
Die Dosierung klappt zwar nach Gewöhnung an den weichen Druckpunkt recht gut, aber es fehlt vorne schlicht an Bremspower.

Am Hinterrad reicht die Kraft zwar weit aus, aber am Vorderrad ist trotz hoher Fingerkraft keineswegs Bremskraft im Überfluss vorhanden.
Liegt es an der Scheibe? (Formula einteilig 200mm)
Liegt es an den organischen Belägen? (Serie)

Eine Verschmutzung schließ ich mal aus, hab nur mit etwas WD40 am Rad gearbeitet aber 1. vorsichtig und nur an anderen Stellen; und 2. verraucht das nach 200hm normalerweise.

Ideen?:confused:

grey
30-11-2014, 21:52
Meine originalbeläge, glaub eh resin, gehen gut.
Absolute Bremskraft ist zu genüge da und fingerkraft wird auch nicht viel benötigt.

Ich würd mal sagen entlüften oder eben verunreinigung beseitigen.
Hab SSC floating disc und avid g3 im Einsatz, kein unterschied..

GrazerTourer
01-12-2014, 07:53
@bs99
Ich kann nur sagen, dass die Bremsen vom Horst/lizard auch immer besser gehen als meine. Entweder putzt er sie öfter oder was weiß ich. Meine SLX kommt an seine nicht heran... Mir reicht sie zwar, aber seine geht definitiv besser - hat mehr Power. Selbiges hab ich bei der alten XT schon zwischen uns zwei gemerkt.

FireGuy
01-12-2014, 08:34
vielleicht putzt er eben nicht die ganze Zeit. Staub und Dreck können die Bremskraft auch positiv beinflussen.

Wenn die Bremssscheibe mit einer anderen Bremse einige Zeit gefahren wurde wundert mich das nicht. Die 4 Kolben Bremsen sind da empfindlicher auf Reibringfläche als eine SLX zb. heißt der alte Bremsbelag war 12mm breit und hat sich in die Scheibe eingebremst, der Zee Belag ist 14mm. Dann greift der Belag ja nicht auf der vollen Fläche sondern muss sich immer erst ausrichten.

Wenn die alte Reibfläche mehr als paar zehntel tiefer ist als die Scheibe selber kannst es so und so vergessen, dann sollte man die Scheibe tauschen

MalcolmX
01-12-2014, 08:35
also ich hab mit Sinterbelägen (Original oder SSC) VIEL bessere Erfahrungen bei der SLX.
Für schwere Fahrer sind die Resinbeläge glaub ich nix.
Mit den Originalscheiben ging die Bremse auch immer am Besten bei mir...

FloImSchnee
01-12-2014, 09:11
Meine Zee und Ex-XT sind sowohl mit Originalscheiben als auch gebrauchten Avid-Scheiben sehr kräftig.
Bei der Code hatte ich's mal, dass die Kraft nimmer gepasst hat. Nach Entlüften war's dann aber wieder, "aaahhh, so muss das sein!"

riffer
01-12-2014, 09:33
Auch aus meiner Erfahrung gehen die Sinterbeläge (ich hab nur die originalen in Verwendung) sehr gut. Dass es in der Bissigkeit Unterschiede gibt, stimmt, aber das schiebe ich auf das eventuell unterschiedliche Einbremsen. Bei mir geht die XT tendenziell bissiger als die SLX, aber Bremskraft reicht absolut, daher würde mich wundern, wenn die ZEE das nicht locker in die Tasche steckt (und mir damit eigentlich schon zu stark wäre).

bs99
01-12-2014, 09:43
Danke mal für die Rückmeldungen.

Ich hätte eigentlich auch erwartet dass ich mit der Zee im Vergleich zur C1 gleich mal über den Lenker gehe. Stattdessen ist die Bremspower zumindest vorne eher am gleichen Niveau was eigentlich inakzeptabel ist. Hinten ist die Bremsleistung besser als mit der C1.
Die Bremse habe ich übrigens ungekürzt montiert, sind also entlüftungsmäßig im Werkszustand.

Maßnahme 1: vorne und hinten Bremsbeläge raus und schauen ob ich Verschmutzungen finde, putzen.
Maßnahme 2: Entlüften
Maßnahme 3: Sinterbeläge vorne rein (bestellt wer bei SSC?)
Maßnahme 4: Zee zurückschicken und Magura MT5 oder X0 Trail oder Guide drauf

grey
01-12-2014, 09:53
Tu dir einen Gefallen und bleib bei originalen Shimano.. :)

Wenn du trotzdem SSC sinter Beläge willst, kann ich dir gern ein Paar abtreten.
Die kreischen widerlich.

bs99
01-12-2014, 09:56
Bremsens gscheit? Dann würd ich die gerne probieren => PN

grey
01-12-2014, 10:08
Bei der Zee bin ich noch mit den originalen unterwegs, die halten und halten und halten..
Auf der Elixir fand ich die SSC sinter prinzipiell gut, bis auf die Geräuschentwicklung.
KFC hat sie auf den Zee gehabt und ausgetauscht, wegen der Geräuschentwicklung, Bremsleistung war aber auch da ok.

MalcolmX
01-12-2014, 10:16
Bei meiner SLX sind die SSC Sinterbeläge unauffällig.
Die Resinbeläge waren nicht zu gebrauchen, Haltbarkeit teilweise keine 3000hm (=nach einem Parktag am Metal runter)

FireGuy
01-12-2014, 10:19
Maßnahme 1: vorne und hinten Bremsbeläge raus und schauen ob ich Verschmutzungen finde, putzen.
Maßnahme 2: Entlüften
Maßnahme 3: Sinterbeläge vorne rein (bestellt wer bei SSC?)
Maßnahme 4: Zee zurückschicken und Magura MT5 oder X0 Trail oder Guide drauf

Maßnahme 1.5: schau dir die Reibringfläche der Bremssscheibe an....


von den SSC Belägen bin ich auch mittlerweile geheilt, Organische Shimano kosten weniger, weil halten 3 mal so lange

GrazerTourer
01-12-2014, 12:10
@fireGuy
Ich putz miene Bremsen nie...wirklich nie. Ich wisch hier und da versehentlich den schwarzen Grind runter, wnn ich das Radl ins Auto heb. *g*

Ich fahr nur gesinterte Shimano. Ich find, dass die kalt wesentlich besser bremsen. Mich hat's bei den organischen oft genervt, wenn ich oben am Berg losfahr, und es bremst net ordentlich. Bei den gesinterten geht's mMn von Anfang an viel besser.

FireGuy
01-12-2014, 13:49
ja das stimmt, gegen Sinter spricht eigentlich wirklich nur, dass manche Bremsen einfach nicht quietschfrei zu bekommen sind. Obs an Naben, Steifigkeit Rahmen/Gabel, welche Bremssscheiben sind ist leider nicht immer herauszufinden. Bei Nässe so wie so.

Meine Erfahrungen mit Sinter sind: bremst von Null weg besser, und hat knackigeren Druckpunkt. Verschleiß auch besser.
Habe selber schon erlebt: Sinter + Stoppie = Überschlag. Organische des selben Herstellers + Stoppie: mit nachhelfen dass das Hinterrad hoch kommt

Mr.Radical
11-05-2016, 14:06
Sorry für's ausgraben, aber wollte für meine Frage keinen eigenen Thread eröffnen...

Entlüftets ihr mit eingebauten Laufrädern oder nur mit Original-Bleedblock von Shimano? Merkt man einen Unterschied beim Druckpunkt bei Anwendung der 2 Methoden?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

grey
11-05-2016, 14:07
ist wurscht, ohne beläge und disc kann man einfach nix einsauen.

FireGuy
11-05-2016, 14:18
Ich entlüftte seit einiger Zeit bei jedem Radlcheck den Bremsgriff. Heißt einfach Schraube raus, Tricher drauf und dann immer wieder pumpen, Beläge und Laufrad drin gelassen.

Sind immer wieder Luftblasen gekommen, seit dem letzten Check nichts mehr. Habe seit kurzem auch hinten Sinterbeläge und endlich einen sinnvollen Druckpunkt.

komplett Entlüften von unten nach oben mach ich schon lange nicht mehr, weil es nicht wirklich was bringt

Mr.Radical
11-05-2016, 17:11
ist wurscht, ohne beläge und disc kann man einfach nix einsauen.

Danke!
Das Risiko ist mir bewusst, jedoch nehme ich an, dass mir der Bleedblock die Kolben genau soweit auseinanderdrückt sodass neue Bremsbeläge reinpassen (muss er ja auch...). Nachdem meine Beläge aber gerade bei etwas mehr als der Hälfte der Lebensdauer angekommen sind würde ich dann unnötigerweise einen Leerweg "produzieren".
Werde das Risiko also auf mich nehmen sofern die Methoden bei neuen Belägen die gleichen Ergebnisse liefern.

grey
11-05-2016, 17:20
Dieses bewusste überfüllen hab ich komplett aufgehört, weils spätestens bei neuen Bremsbelägen nervig ist und sobald die alten Beläge etwas abgenutzt sind, sowieso nicht mehr zu spüren ist.
Aber mach ruhig, solang du bei neuen Bremsbelägen nicht versuchst die Kolben mit Gewalt zurückzudrücken sondern ggf. paar tropfen oben ablässt, wirds wohl auch keine probleme machen.

Mr.Radical
11-05-2016, 17:24
Naja, ich war halt von Anfang an nicht recht zufrieden mit dem Druckpunkt bzw. Hebelweg meiner Vorderbremse.
Die Freestroke-Schraube bringt meiner Meinung nach ja so gut wie nix.

grey
11-05-2016, 17:29
Dickere Scheiben vielleicht, damit würdest den Leerweg auch reduzieren..?
Sinter Bremsbeläge ändern zwar nicht den Ort des Druckpunkts, sind aber deutlich bissiger.
XT/SLX ist imho von Haus aus bissiger mit weniger leerweg, Formula The One sowieso.

Oder Bremse schleifen lassen, dann wandert er auch nach aussen. :D

Mr.Radical
11-05-2016, 17:37
Die Scheiben sind ja fast neu. Hab das Bike ja erst ein halbes Jahr. :D
Bremsenwechsel steht eigentlich nicht zur Debatte, da die Hinterradbremse genau meinen Ansprüchen genügt. Wenn ich die Vorderradbremse auch dorthin bekomme bin ich restlos zufrieden.
Werde am Wochenende wohl mal FireGuy's Ratschlag befolgen und dann testen.


Ich bin ja eh so ein Bremser. Noch mehr schleifen und mich überholen die Wanderer.... :f:

grey
11-05-2016, 17:43
Ah, also Druckpunkt hinten besser als vorne? Das ist seltsam.

Ist der Sattel ordentlich ausgerichtet (Lichtspalt) und kommen die Kolben alle ordentlich raus? Vielleicht ist aber prinzipiell einfach bisserl Luft drinnen, da würd ich jetzt in erster Linie gar nicht in Richtung überfüllen experimentieren..

der Markus
11-05-2016, 17:59
Matura Scheiben wären minimal dicker. Das würde den Leerweg reduzieren.

Mr.Radical
11-05-2016, 17:59
Ah, also Druckpunkt hinten besser als vorne? Das ist seltsam.

Ist der Sattel ordentlich ausgerichtet (Lichtspalt) und kommen die Kolben alle ordentlich raus? Vielleicht ist aber prinzipiell einfach bisserl Luft drinnen, da würd ich jetzt in erster Linie gar nicht in Richtung überfüllen experimentieren..

Ja, ist besser hinten.
Ausgerichtet sieht gut aus, Kolben bewegen sich auch gleichmäßig. Für mich kommt nur das mit der Luft in Frage... also doch nicht FireGuys Variante. :D

FireGuy
11-05-2016, 19:25
ohja *wenn man regelmäßig nur den hebel entlüfter mit trichter und den hebel oft "schnalzen" lässt *bekommt man viel luft eaus. weil die wandert mit jedem hebelzug ja bischen nach oben. das gerüttel vom fahren tut sein übriges

FloImSchnee
11-05-2016, 21:03
Fireguy, danke für den Tipp!
Wenn's bei mir mal irgendwann wieder soweit sein sollte, werd ich das so probieren!

(zu meiner Überraschung musste ich nach dem Kürzen der vorderen Bremsleitung letzte Woche gar nicht entlüften)

FireGuy
11-05-2016, 21:29
Hebel dabei immer wieder nach unten und oben stellen, sodass halt nix beim Tricher rausläuft hilft auch

st. k.aus
12-05-2016, 07:22
Sorry für's ausgraben, aber wollte für meine Frage keinen eigenen Thread eröffnen...

Entlüftets ihr mit eingebauten Laufrädern oder nur mit Original-Bleedblock von Shimano? Merkt man einen Unterschied beim Druckpunkt bei Anwendung der 2 Methoden?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

denke nicht
es ist max. mehr oder weniger öl im system
ich entlüfte meist mit bleedblock
wenn nicht
dann unbedingt die beläge (logischrweise inkl. kolben) reindrücken

allgemeine frage:
is das entlüften bei der zee soviel anders als bei der slx/xt?




Fireguy, danke für den Tipp!
Wenn's bei mir mal irgendwann wieder soweit sein sollte, werd ich das so probieren!

(zu meiner Überraschung musste ich nach dem Kürzen der vorderen Bremsleitung letzte Woche gar nicht entlüften)

sollte fast(!) immer funktionieren

beläge (inkl. kolben) reindrücken, leitung kürzen, das stützding in die leitung, olive drauf und fertig


- - -

hat übrigens wer ~2-300ml Mineralöl von shimano über?
möchte mal das öl tauschen und 1L ist mir zu viel
danke

GrazerTourer
12-05-2016, 07:33
300ml?!? Was hast du denn vor? *g* damit entlüftest du ja sicher 20 bremsen *g*

herbert12
12-05-2016, 09:01
allgemeine frage:
is das entlüften bei der zee soviel anders als bei der slx/xt










hab zwar die saint aber auch da spritze drauf nach oben durchdrücken fertig kein unterschied zur slx

st. k.aus
12-05-2016, 12:27
300ml?!? Was hast du denn vor? *g* damit entlüftest du ja sicher 20 bremsen *g*

:rofl:
kl. vorrat

OltaBanolta
12-05-2016, 16:15
Kann man die Shimano SLX Bremse ohne Probleme mit Avid Scheiben (G 2 Clean Sweep) fahren?

Meine Elixir-Bremse würd ich gerne gegen eine SLX Bremse tauschen - ohne neue Scheiben wärs ein Schnäppchen.

GrazerTourer
12-05-2016, 16:20
Kann man die Shimano SLX Bremse ohne Probleme mit Avid Scheiben (G 2 Clean Sweep) fahren?

Meine Antwort ist zwar blöd, aber ich sag's einmal so: So rubbeln wie eine etwas abgefahrene originale Shimano Scheibe wird's wohl nicht *g*

Mein Tipp: Superstarcomponents oder Tektro! Günstig und gut!

FireGuy
12-05-2016, 18:08
Scheiben sinn ansich egal, aber wenn die Reibfläche wird unterschiedlich sein. Wenn die Shimano Bremsbeläge dann 1mm verschoben greifen ist die Bremsleistung nicht gegeben, weil die Bremsbeläge nicht flächig aufliegen Hoffe ist verständlich, sonst mach ich dir ein Bild

Die RT66 von shimano kosten echt wenig und halten imho länger als die Superstar scheibe.
Wenn du eine neue Bremse mit neuen Belägen nimmst, nimm einfach Scheiben auch, zahlt sich nicht aus das angefahrene zeug verwenden.

KungFuChicken
12-05-2016, 18:13
Gerade die RT66 sind bei mir in Kombination mit der Zee leider sehr quietschanfällig. Ich überlege momentan, deswegen auf die RT76 zu wechseln. Vielleicht hilft es ja was.

FloImSchnee
12-05-2016, 19:07
Ich fahre die Zee sowohl mit Shimano- als auch mit Avid-Bremsscheiben. Geht problemlos.

rpitz
13-05-2016, 00:03
Ja.
Habe genau das vor 2 Jahren gemacht, funkt problemlos. Inzwischen sind die Scheiben aber schon so dünn, dass sie bald getauscht werden sollten...

tapatalk'd from something mobile

GrazerTourer
13-05-2016, 06:56
Die RT66 von shimano kosten echt wenig und halten imho länger als die Superstar scheibe.
Ich habe da leider keine sonderlich guten Erfahrungen gemacht.
Genau das DEsign der RT66 und auch der RT76 sind bei mir problematisch, wenn sie sich ein bisserl mehr abgefahren haben. Die Bremse rückelt dann super nervig (XTR, XT, SLX - alle mit gesinterten Belägen). Vorteil der Tektro und Superstarcomponents Scheiben: Sie sind ein bisserl dicker und der Druckpunkt ist mE angenehmer. Hab nachgeschaut: Am Radl der Freundin hab ich Avid Scheiben verbaut. Allerdings in 180mm. Geht problemlos.

FireGuy
13-05-2016, 07:55
Ich habe zb wieder gar keine Probleme mit Ruckeln und Rubbeln mit den RT66 mit Shimano Sinter.

Ich glaub das hat schon viel mit Naben / Gabel Kombi zu tun.

GrazerTourer
13-05-2016, 09:13
Ich habe zb wieder gar keine Probleme mit Ruckeln und Rubbeln mit den RT66 mit Shimano Sinter.

Ich glaub das hat schon viel mit Naben / Gabel Kombi zu tun.

Ja,das glaub ich eh auch. Bei mir ist's die Mattoc mit Pro2 Nabe. Bei Bekannten soweit ich weiß eine 180er Fox.

alf2
23-05-2016, 08:44
Gerade die RT66 sind bei mir in Kombination mit der Zee leider sehr quietschanfällig. Ich überlege momentan, deswegen auf die RT76 zu wechseln. Vielleicht hilft es ja was.

Ich hatte die RT66 mit einer Saint 810 Bremse montiert. Das Quietschen war kaum auszuhalten.
Ich hab jetzt auf RT 86 Scheiben gewechselt und sieht da, nix mehr zu hören.

riffer
23-05-2016, 10:03
Die RT76 sind meiner Erfahrung nach problemlos, geräuschlos, plan und verwinden sich nicht so leicht wie die RT66 - meine Empfehlung!