PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Doping per E- Motor: Skandal bei Rad- WM in Belgien



Seiten : [1] 2

alekom
01-02-2016, 19:10
Allein, mir fehlt der Glaube! Kann das wirklich sein?

Ist man wirklich so unverfroren?

Der Fahrradsport ist seit Jahren für Doping- Skandale berüchtigt. Bei der Querfeldeinrennen- WM, die derzeit in Belgien abgehalten wird, zeichnet sich nun eine neue Dimension der Schummelei ab. Eine U23- Athletin soll nicht mit aufputschenden Mitteln, sondern mit einem im Rahmen des Fahrrads versteckten Hilfsmotor betrogen haben.

Bei der Kontrolle ihres Fahrrades haben die Turnierveranstalter einen im Fahrradrahmen versteckten Elektromotor entdeckt, hat der Weltverband UCI mittlerweile bestätigt .

Die junge Athletin, der das Rad gehören soll, bestreitet, damit gefahren zu sein. Sie hatte zuvor ein Rennen wegen technischer Gebrechen abbrechen müssen und gibt an, das beschlagnahmte Rad sei nicht ihres. Es gehöre einem Freund und Trainingspartner, der Techniker habe es wohl versehentlich eingepackt.

Quelle:
http://www.krone.at/Sport-Mix/Doping_per_E-Motor_Skandal_bei_Rad-WM_in_Belgien-Athletin_gesperrt-Story-493987

Puh, ist es zu fassen?

Donnie Donowitz
01-02-2016, 19:32
Guten Morgen [emoji6]
Nix gibts was net gibt

yellow
01-02-2016, 21:45
"das Mistding geht nimmer, muss aufgeben"
--> technisches Gebrechen
:D

NoDoc
02-02-2016, 06:38
Laut Standard ist das Hinterrad selbst Teil des Motors, es gibt daher keine mechanischen Teile. Leistung 20 bis 60 Watt (!).....


...Und € 200.000,--- pro Laufrad.



Und möglicherweise baut das Canyon, weil die Wartezeit beträgt 6 Monate. ;-)

NoPain
02-02-2016, 07:23
Gefunden wurde ein Tretlagermotor.

Die Standardgeschichte bezieht sich auf eine Edelvariante, die angeblich existiert, angeblich 200.000 Euro kostet und 1.200 Mal verkauft wurde. Mhm... 1.200, dann würden aber weltweit alle Profi Pelotons damit unterwegs sein.

newmie
02-02-2016, 08:53
Schon allein der damit erzielte Umsatz :f::rolleyes:

NoAhnung
02-02-2016, 08:55
Gefunden wurde ein Tretlagermotor.

Die Standardgeschichte bezieht sich auf eine Edelvariante, die angeblich existiert, angeblich 200.000 Euro kostet und 1.200 Mal verkauft wurde. Mhm... 1.200, dann würden aber weltweit alle Profi Pelotons damit unterwegs sein.


musst aber noch die ganzen edelhobbetten abziehen, die damit in hintertupfing und gigiritzbotschn gwinnen ;)

ich schreib diese sache eher der regen phantasie eines einzelnen zu, ebenso die verkaufszahlen und die kosten

marty777
02-02-2016, 08:58
Da fällt mir nur ein "Lost in Translation".
Wobei, hat jemand die italienische Fassung in der Gazetta gelesen? ;)

Hier die englische Version über die ("sauteure" - Danke, DerStandard) Edelvariante http://www.cyclingnews.com/news/electromagnetic-wheels-are-the-new-frontier-of-mechanical-doping-claims-gazzetta-dello-sport/
Da steht
“I’ve sold 1,200 [of the old system] in Italy in the last few years. I can only laugh when I read the Gran Fondo results, I could rewrite almost all of them,” Gazzetta dello Sport quotes its ‘Mister X’ source as saying. Also vom Nabenmotor will er 1200 Stück verkauft haben.
Übrigens: Laut Homepage von Gruber Assist (neu Vivax) waren 2014 die Verkaufszahlen ihres Nabenmotors nach Italien 500 Stück (1/3 aller Bestellungen).
Wenn also kaum eine ganze Firma im Jahr 1500 Stück produzieren kann, wie sollte dann so eine Produktion unbemerkt bleiben?

und hier die Gegendarstellung von Femke http://www.cyclingnews.com/news/femke-van-den-driessche-denies-using-motor-at-cyclo-cross-world-championships/

Van den Driessche offered up a potential reason for the bike’s presence, saying that it was owned by someone she’d been training with. “That bike belongs to a friend of mine,” she said. “He trains along with us. He joined my brothers and my father. That friend joined my brother at the reconnaissance and he placed the bike against the truck but it’s identical to mine. Last year he bought it from me. My mechanics have cleaned the bike and put it in the truck. They must’ve thought that it was my bike. I don’t know how it happened.”

10Speed
02-02-2016, 08:59
Gefunden wurde ein Tretlagermotor.

Die Standardgeschichte bezieht sich auf eine Edelvariante, die angeblich existiert, angeblich 200.000 Euro kostet und 1.200 Mal verkauft wurde. Mhm... 1.200, dann würden aber weltweit alle Profi Pelotons damit unterwegs sein.

Womit dann zumindest wieder Gleichstellung erzielt wäre;)

P.S. Ich hoffe, Dir geht's gut und die Reha läuft nach Plan.

marty777
02-02-2016, 09:07
ich schreib diese sache eher der regen phantasie eines einzelnen zu, ebenso die verkaufszahlen und die kosten

+1

wifi
02-02-2016, 09:11
Da steht Also vom Nabenmotor will er 1200 Stück verkauft haben.
Übrigens: Laut Homepage von Gruber Assist (neu Vivax) waren 2014 die Verkaufszahlen ihres Nabenmotors nach Italien 500 Stück (1/3 aller Bestellungen).
Wenn also kaum eine ganze Firma im Jahr 1500 Stück produzieren kann, wie sollte dann so eine Produktion unbemerkt bleiben?[/URL]

Ich glaub auch nicht dass das unbemerkt geblieben wäre. Zumindest über Mundpropaganda muss er ja ein Vielfaches an potentiellen Käufern ansprechen. Wenns denn wirklich viele GranFondo Fahrer sind, dann wussten einige tausend Leute davon. Undenkbar, dass das nicht aufgekommen wäre.

PS: bei den Profis kann ich mir das ebenfalls kaum vorstellen. Jedes Team hat andere Laufradpartner. Man kann nicht ausschliessen, dass einige hier geschummelt haben, aber flächendeckend wär das zu kompliziert und vor allem mit den Laufradpartnern zu riskant. Die Laufräder werden ja zur Verfügung gestellt und müssten danach zum Umbau. trotzdem werden diese ja dann weiterhin durch die Laufradlieferanten beobachtet und weiterentwickelt, die Vertreter von Mavic und Co sind ja auch Vorort bei den Rennen.
Wenn dann einer einen reifendefekt hat und das Laufrad getauscht werden muss - viel zu hohes Risiko erwischt zu werden. Ich halte die Geschichte für einen Hoax.

DietmarH
02-02-2016, 09:30
https://www.youtube.com/watch?v=vKgJ_Uhwfno

NoPain
02-02-2016, 10:57
https://www.youtube.com/watch?v=vKgJ_Uhwfno

Die Trinkflasche darfst vorm letzten Anstieg aber nicht wie gewohnt wegschleudern. ;-)

j.c. epogrande
02-02-2016, 12:06
tja das ist nicht wirklich neu

https://www.youtube.com/watch?v=nqhX8-dazOo

kenne auch einen mtb-marathonfahrer, der die Elektrik perfekt verstaut hat und die
Batterie im trinkrucksack hat.
die eav hats schon immer gewusst

https://www.youtube.com/watch?v=h2VgqJfPFiA

derDim
02-02-2016, 12:29
"ich bin für eine totale freigabe von motordoping
nur so wird die sportart weiter attraktiv bleiben
der technische fortschritt sollte nicht aufgehalten werden
außerdem benutzen es inzwischen schon fast alle
und wenn du zur absoluten spitze gehören willst..."
wo sind all die
die solche dinge fordern bei normalem doping
wundert mich fast ein bisschen
kommt vielleicht noch

marty777
02-02-2016, 13:28
Verwenden sie sogar in der Formel 1 (schon klar, ist ein MOTORSport)! ;)

... aber hat es den Bewerb spannender gemacht? :devil:

Wer das freigibt, müsste dann eine eigene Liga machen. Dafür gibt es jetzt vermutlich zu wenige Unterstützung in der Gesellschaft.
Wär glaub ich in 5-10 Jahren vielleicht ein Thema. Das müsste man dann mit Wettbewerbsregeln "max. 100 Watt, 2600mAh Akku, 1 Wechselakku pro Etappe, usw." regulieren. Weil dann verwendet warscheinlich eh jeder ein Eierpad u. Licht/Blinker/E-Antrieb/E-Schaltung am Stadtrad und eine mechanische Schaltung ist ja sowas von Oldschool.:p

ricatos
02-02-2016, 14:44
Gibt ja auch die Fomel E. Warum nicht auch eine Tour de E-France veranstalten :D

ricatos
02-02-2016, 17:08
Ich klage Wilier ..... weil meines keinen E-Motor hat ;):D

NoPain
02-02-2016, 18:24
Der Freund bestätigt das es sein Rad ist und Wilier überlegt rechtliche Konsequenzen.

http://derstandard.at/2000030246442/Belgier-bestaetigt-Manipuliertes-Rad-gehoert-mir

Wenn mir jemand 20.000 Euro bieten würde, dann bestätige ich auch, dass es mein Rad ist. Sogar bei einem Wilier. ;-)

Ist doch alles großes Bullshit Bingo. Genau so dumm oder grob fahrlässig, wie wenn du mit einer geladenen Waffe ins Flugzeug steigst. Manche Dinge haben an manchen Orten einfach nichts verloren.

marty777
02-02-2016, 21:13
die eav hats schon immer gewusst
https://www.youtube.com/watch?v=cC_24B34fYE
und wie (vom gleichen Album)... :ueroll: Danke für den Link! :zwinker:

Thema Berichterstattung
Jetzt sind wir in Phase 2: möglichst gute Ausrede präsentieren (wobei die sowieso nie hilft)
Phase 1: leugnen
Phase 3: PK mit Geständnis
Phase 4: Nach der Sperre. Jetzt bin ich sauber (aber keiner will mich unter Vertrag nehmen - oder falls Phase 3 ausgelassen wurde, doch wieder mit Vertrag)
Phase 5: Neuerlicher Dopingfall/Ruhestand

(tut mir Leid, bin heute sarkastisch) Die UCI wird sich da von einer drakonischen Strafe nicht abbringen lassen. Vielleicht wird noch der nationale Verband etwas geschont, aber sonst glaub ich ist die Karriere von Femke Van den Driessche zu Ende (tolle Trainingsgruppe übrigens: Der Bruder wegen EPO gesperrt, der Freund fährt mit E-Antrieb - in einem Rad, dass Femke 1 Jahr davor benutzt hat - mit dem Vater, der aber natürlich kaum Einfluß auf seine Tochter hat). Wär auch blöd von der UCI da nicht hart durchzugreifen.

wifi
03-02-2016, 08:04
Ich denke auch, dass die UCI mit aller Härte zuschlagen wird. Die Karriere von Schwester, Bruder und Papa ist wohl vorbei.

j.c. epogrande
03-02-2016, 08:11
dafür können sie noch beim granfondo oder Triathlon abzocken.

übrigens, jetzt 3x das Video von hesjedal angeschaut, meine Meinung: 100 pro e-Motor!

https://www.youtube.com/watch?v=hhH_EifvsdI

die schwindlerbikes für jedermann werden auch immer netter:

http://www.velorapida.com/e-bike-all-in-one.html

ich find das genial

Flo
03-02-2016, 17:02
übrigens, jetzt 3x das Video von hesjedal angeschaut, meine Meinung: 100 pro e-Motor!



Bei aller Phantasie, Paranoia und Hang zu Verschwörungen, die Sache ist halt die: Da sich die Kurbel nicht adäquat mit gedreht hat, hätte er einen Nabenantrieb in seinen Mavic Laufrädern verbaut haben müssen was jetzt nicht ganz so easy-peasy ist als wenn man einen zB.: Gruber-Assist ins Sattelrohr plumpsen lässt. Du kannst ja mal so eine Nabe aufmachen und nachschauen wie viel Platz du dort für einen Leistungsfähigen Motor usw... hast. Ganz zu schweigen von einem funktionierenden Freilauf bei laufenden Nabenmotor?! Das Thema wurde im übrigen HIER (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?315635-Gerücht-über-Hinterradantrieb-bei-Ryder-Hesjedal)schon einmal die Kotzgrenze hoch und wieder runter diskutiert. Auch mit Videos zum daheim nachmachen

feristelli
03-02-2016, 18:22
Warum soll jemand einen mit allen Risiken verbundenen Zusatzantrieb verwenden, wenn er damit nicht laufend gewinnt? Weil er 150 Watt schwächer als alle anderen ist und selbst mit Unterstützung nix reißt? Und warum sollte eine gewisse Begierin ihren Zusatzantrieb in der Wechselzone lassen?

Venomenon
03-02-2016, 19:56
hab i des jetzt richtig gesehen mit dem durchdrehenden Rad?

grey
03-02-2016, 20:01
was genau ist da bei 10:55 zu sehen ?

Reini Hörmann
03-02-2016, 20:05
was genau ist da bei 10:55 zu sehen ?



schaut komisch aus, fahrerbleibt stecken, tritt kurz zurück - dann vor u das hinterrad dreht recht stark durch. so starke motoren kann ich mir nicht vorstellen..

grey
03-02-2016, 20:12
Da sieht aber imho nix unrealistisch aus, einfach bisserl stärker in Szene gesetzt als bei den anderen weil er eben langsamer wird (und sich sammelt oder sonstwas tut) bevor er rausbeschleunigt und die decals an den LRS heben das optisch etwas hervor.
Die anderen haben da ja nicht weniger schlupf wenns reintreten.

grey
03-02-2016, 20:34
ich habs mir jetzt einige male in zeitlupe angesehen und sehe das nicht so.

feristelli
03-02-2016, 20:38
10:55 min. :eek:



Die Sequenz hast doch oben schon gepostet. Dort war auch nur zu sehen, dass das Rad durchdreht, sobald er mit dem Linken Haxen wieder tretet.
Vielleicht wird ein E-Bike draus, wennst es nocheinmal postest?

noBrakes80
03-02-2016, 21:09
schaut komisch aus, fahrerbleibt stecken, tritt kurz zurück - dann vor u das hinterrad dreht recht stark durch. so starke motoren kann ich mir nicht vorstellen..

der hat den motor wohl in den oberschenkeln versteckt :D

g-rider
03-02-2016, 21:10
Wenigstens schadet diese neue Art des Dopings nicht der Gesundheit des Athleten. 😈

grey
03-02-2016, 21:28
Nachträgliches post-lösching ist hier ja wirklich schon zum Volkssport geworden, so gehts downhill mit dem internet.

Lebt damit, dass Leute auch mal anderer Meinung sind, alles andere wär langweilig.

wüdi
04-02-2016, 08:44
Math Salden - Wilier mit Vivax Antrieb im Angebot :D

https://www.salden.nl/nl/wilier-triestina-e-cycl-ocrosser-met-trapondersteuning.html

crossfan
04-02-2016, 08:54
Math Salden - Wilier mit Vivax Antrieb im Angebot :D

https://www.salden.nl/nl/wilier-triestina-e-cycl-ocrosser-met-trapondersteuning.html

150 Watt? Schön langsam wird das interessant :D:D
aber warum will Willier dann ihr eigenes Werbetestemonial klagen? :devil::p

hermes
04-02-2016, 09:11
schnell reagiert. nicht schlecht.

NoAhnung
04-02-2016, 09:41
schnell reagiert. nicht schlecht.

ja, man an muss das eisen schmieden solange es noch heiss ist
:D

ich hätt echt gerne sowas, mit disc. nur der preis schreckt mich ab

kapi
04-02-2016, 10:09
....aber warum will Willier dann ihr eigenes Werbetestemonial klagen? :devil::p



Das nennt man Marketing. Nach außen böse und betroffen sein, aber sich inoffiziell über die Gratiswerbung freuen.

Erinnert mich irgendwie an Festina

wüdi
04-02-2016, 10:24
Math Salden - Wilier mit Vivax Antrieb im Angebot :D

https://www.salden.nl/nl/wilier-triestina-e-cycl-ocrosser-met-trapondersteuning.html

oJay
04-02-2016, 12:34
die bewegung des rades nach dem sturz ist äußert seltsam
https://www.youtube.com/watch?v=BwXzUwTFMxc

Reini Hörmann
04-02-2016, 12:40
die bewegung des rades nach dem sturz ist äußert seltsam
https://www.youtube.com/watch?v=BwXzUwTFMxc



dass ist ein richtig alter hut, hatte auch einen eigenen fred hier!

wifi
04-02-2016, 14:43
math salden - wilier mit vivax antrieb im angebot :d

https://www.salden.nl/nl/wilier-triestina-e-cycl-ocrosser-met-trapondersteuning.html

hihi

zwartrijder
04-02-2016, 15:44
Aja ...

crossfan
04-02-2016, 16:13
Aja ...

würde zu den Bikegirls auch passen :D:D::U:

zwartrijder
04-02-2016, 18:08
würde zu den Bikegirls auch passen :D:D::U:

Erledigt :-)

feristelli
04-02-2016, 19:56
Hoppla,
ich hab die Ehre des Post No. 1? Ich hab mit dem Blödsinn nicht angefangen :s:

Gatschbiker
04-02-2016, 22:03
Hoppla,
ich hab die Ehre des Post No. 1? Ich hab mit dem Blödsinn nicht angefangen :s:
Behoben! :D

NoAhnung
04-02-2016, 22:24
Behoben! :D


nicht ganz :)
hier und folgend (http://bikeboard.at/Board/showthread.php?88743-Doping-Thread-%28Sammelthread-f%C3%BCr-Human-Doping%29&p=2649990&viewfull=1#post2649990) sind noch ein paar ganz wichtige ergüsse zu finden

Gatschbiker
04-02-2016, 22:37
Ein Kompromiss!
Sonst wäre der Eingangspost nicht mehr der Eingangspost.:devil::wink:

GerhardS
04-02-2016, 23:29
http://velonews.competitor.com/2016/02/news/cancellara-says-motors-in-bikes-are-an-old-story_394476
Interview Wiggins/Cancellara (https://www.youtube.com/watch?v=5XBIjSCrAnk)

chriz
05-02-2016, 10:15
ich habs mir jetzt einige male in zeitlupe angesehen und sehe das nicht so.

ich schon.

Flo
05-02-2016, 11:15
die bewegung des rades nach dem sturz ist äußert seltsam
https://www.youtube.com/watch?v=BwXzUwTFMxc

Da es mir schön langsam zu mühselig wird alle 10 Posts das selbe zu schreiben weil irgendwie keiner irgendwas ließt zitiere ich mich jetzt selbst:


Bei aller Phantasie, Paranoia und Hang zu Verschwörungen, die Sache ist halt die: Da sich die Kurbel nicht adäquat mit gedreht hat, hätte er einen Nabenantrieb in seinen Mavic Laufrädern verbaut haben müssen was jetzt nicht ganz so easy-peasy ist als wenn man einen zB.: Gruber-Assist ins Sattelrohr plumpsen lässt. Du kannst ja mal so eine Nabe aufmachen und nachschauen wie viel Platz du dort für einen Leistungsfähigen Motor usw... hast. Ganz zu schweigen von einem funktionierenden Freilauf bei laufenden Nabenmotor?! Das Thema wurde im übrigen HIER (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?315635-Gerücht-über-Hinterradantrieb-bei-Ryder-Hesjedal)schon einmal die Kotzgrenze hoch und wieder runter diskutiert. Auch mit Videos zum daheim nachmachen

marty777
05-02-2016, 11:28
und durch so eine Kameraperspektive, sieht man nicht wie steil/abschüssig es dort war. Die Perspektive kann da schon ziemlich täuschen, wenn die Steigung/Gefälle konstant ist.

Reden wir lieber über gefundene E-Motoren. Oder spekulieren, wie ein Antrieb ohne Motor in der Kurbel funktionieren könnte. ;)

chriz
05-02-2016, 14:17
Da es mir schön langsam zu mühselig wird alle 10 Posts das selbe zu schreiben weil irgendwie keiner irgendwas ließt zitiere ich mich jetzt selbst:

Zwingt dich ja keiner dazu es ständig zu kommentieren.

Flo
05-02-2016, 20:43
Ja, du hast recht. Habe ich mittlerweile bei Österreich/Heute/Krone "Lesern" auch aufgehört.

6.8
06-02-2016, 22:22
https://www.youtube.com/watch?v=vKgJ_Uhwfno

Dr.Love
07-02-2016, 08:03
mir kommt echt das kotzen

kapi
07-02-2016, 10:16
mir kommt echt das kotzen

Warum schlecht gefrühstückt? ;)

marty777
07-02-2016, 18:37
Das ist der normale Nabenmotor. ....also, ich meine...., habt ihr das nicht!?!? ;)

wolfi
10-02-2016, 10:54
Experiment mit dem Nabenmotor in einem belgischen Amateurrennen, die Reportage ist gar nicht mal so schlecht, vor allem wie er den Löwen von Flandern an der Oude Kwaremount abzieht...

https://www.youtube.com/watch?v=nqhX8-dazOo

kapi
10-02-2016, 11:16
Das ist kein Nabenmotor.

wolfi
10-02-2016, 14:46
Ja klar, sorry, habe mich verschrieben.

whoknowsme
17-02-2016, 19:02
zum "human-doping" passt es nicht, hier zum "technical doping" schon eher ;-)

ITTF kämpft gegen "Schlägerdoping" (http://sport.orf.at/stories/2246196/2246218/)

noBrakes80
14-03-2016, 20:53
jz hat die femke anscheinend ihre Karriere beendet. die UCI hat eine lebenslange Sperre ausgesprochen und ihr fehlen wohl die Mittel um vor den CAS zu gehen. zudem noch 50.000€ Strafe bekommen.

http://www.cyclingweekly.co.uk/news/latest-news/femke-van-den-driessche-will-not-defend-herself-in-motor-doping-case-216502

Essi
14-03-2016, 22:33
Ich weiß nicht, mir kommt das Urteil sehr übertrieben vor. Das "gedopte" Radl wurde weder im WM Rennen verwendet noch stand es in der Wechselzone.

g-rider
14-03-2016, 22:36
Das läuft wohl auf Exempel statuieren raus.

Gatschbiker
15-03-2016, 06:35
Ich weiß nicht, mir kommt das Urteil sehr übertrieben vor. Das "gedopte" Radl wurde weder im WM Rennen verwendet noch stand es in der Wechselzone.
Es war in der Wechselzone, wie willst dir sonst dasvergehen erklären.
Das passt schon so, das hier ein Unschuldslamm erwischt wurde sehe um nicht gegeben.
Es war einfach dreist!

noBrakes80
15-03-2016, 07:37
Ich weiß nicht, mir kommt das Urteil sehr übertrieben vor. Das "gedopte" Radl wurde weder im WM Rennen verwendet noch stand es in der Wechselzone.

find ich auch. der CAS würde wohl eine Senkung erwirken aber anscheinend kann ma sich das nur leisten wenn ma Contador, Basso usw heißt.

Reini Hörmann
15-03-2016, 07:48
die strafe u deren folgen sind nach meinem empfinden viel zu hoch. ein zeichen setzen hat mit gerechtigkeit oft nichts zu tun, ein vergehen sollte schon im verhältnis sanktioniert werden. das profisportler sowieso de facto entrechtet sind (im gegensatz zu trainern, sportlichen leitern, sponsoren) geht mir ohnedies schwer auf den sack..noch dazu ist famke recht jung..bigotte Vorgehensweise.*

NoControl
15-03-2016, 08:19
man darf bei der dame auch nicht vergessen das sie aus einem sehr einschlägigen dunstkreis zu kommen scheint.

das rad muss irgendwie bei der veranstaltung gewesen und ihr zuzurechnen zu sein .... sonst hätte es wohl niemand gefunden wenns daheim in der garage war

Essi
15-03-2016, 08:19
Es war in der Wechselzone, wie willst dir sonst dasvergehen erklären.
Das passt schon so, das hier ein Unschuldslamm erwischt wurde sehe um nicht gegeben.
Es war einfach dreist!

Eben ned, das Rad wurde abseits der offiziellen Strecke auf/in einem Materialwagen gesichtet und kontrolliert. Wir könnten jetzt viele Vergleiche ziehen, aber wenn ich mein nicht zum Verkehr zugelassenes Rennauto daheim in der Einfahrt stehen hab und mich dafür das Verkehrsamt mit einem lebenslangen Fahrverbot belegt, dann wärs ähnlich. Ok, so Vergleiche hinken und man muß jeden Fall gesondert bewerten. Aber das Rad war nicht im Depot und eine Absicht, dieses auch wirklich bei der WM zu verwenden ist für mich nicht richtig erkennbar. Vielleicht auch weils "muffensausen" hatten. 6 Monate und eine saftige, in Relation zu ihrem Einkommen hohe Geldstrafe hätten gereicht und das Mädel mitsamt Betreuerstab hätten genug Zeit ghabt um darüber nachzudenken. Wie sagt man in der Kriminalität, die Rückfallwahrscheinlichkeit wäre sehr gering gewesen. Aber einen Menschen deswegen lebenslang ein Berufsverbot umzuhängen ist extrem. Und vor allem, die Hintermänner gehen wahrscheinlich leer aus und probieren die Gschicht beim nächsten Schützling wieder.

Reini Hörmann
15-03-2016, 08:36
man darf bei der dame auch nicht vergessen das sie aus einem sehr einschlägigen dunstkreis zu kommen scheint.

das rad muss irgendwie bei der veranstaltung gewesen und ihr zuzurechnen zu sein .... sonst hätte es wohl niemand gefunden wenns daheim in der garage war



ich wäre weder für sippenhaftung, noch für verharmlosung. mir persönlich erscheint die strafe zum (vermutlich) bewiesenen verstoß drakonisch hoch.

mahatma
15-03-2016, 08:51
jz hat die femke anscheinend ihre Karriere beendet. die UCI hat eine lebenslange Sperre ausgesprochen und ihr fehlen wohl die Mittel um vor den CAS zu gehen. zudem noch 50.000€ Strafe bekommen.

http://www.cyclingweekly.co.uk/news/latest-news/femke-van-den-driessche-will-not-defend-herself-in-motor-doping-case-216502

So weit ist es noch nicht. Die UCI hat noch gar keine Sperre ausgesprochen und die Femke hat auch ihre Karriere noch nicht beendet. Es gab nur Berichte darüber, dass die UCI eine lebenslange Sperre anstrebt ("seeking"). Mehr nicht. Die Femke sagt nun, dass sie dann ihre (Cyclocross) Karriere beenden wird (weil das Rad ja wirklich in ihrer Wechselzone gestanden ist und eine Verteidigung wohl chancenlos, aber kostenintensiv wäre).

Bisher viel (taktisches) Säbelrasseln. Mehr nicht.

Wobei es mich nicht wundern würde, wenn es hier etwas an Netzwerk fehlt und letztlich viele ein Interesse haben die Familie aus dem Radsport rauszubekommen (Bruder EPO gesperrt, Vater bei Vogeldiebstahl erwischt und wer weiss was es da noch an Insidergeschichten gibt).

ricatos
15-03-2016, 08:55
Finde die Strafe auch zu heftig.
Wobei 6 Monate auch wieder zu wenig wären. Das hat den selben Effekt, wennst ein kleines Kind 10 Minuten in die Ecke stellst.

FloImSchnee
15-03-2016, 10:31
2 Jahre Sperre ist doch üblich bei Dopingvergehen? Genau das wäre eine angemessene Strafe.

Lebenslang wäre absurd heftig und noch dazu wurde ja nicht mal nachgewiesen, dass damit gefahren wurde.

feristelli
15-03-2016, 10:34
Finde die Strafe auch zu heftig.
Wobei 6 Monate auch wieder zu wenig wären. Das hat den selben Effekt, wennst ein kleines Kind 10 Minuten in die Ecke stellst.

Was bringt eine Sperre von sechs Monaten (ab dem Vergehen gerechnet, nehm ich an), wenn die Rennsaison v.a. im Winter losgeht?
Andererseits ist "seeking a lifetime ban and a €50,000 euro fine" wiederum etwas übertrieben von der UCI (wenn's stimmt).
Vielleicht soll's abschreckend wirken, ohne dass man tatsächlich daran denkt, die Strafe am Ende umzusetzen. Man möchte nur medienwirksam klarstellen, was einem Elektroradler blühen kann.

tandennis
21-03-2016, 14:48
Ich finde es schon krass: Es ist ja nicht nur der Sportler und vielleicht der Trainer involviert, sondern ein ganzes Team. Die Ingenieure etc. müssen davon ja wissen. Oder sie drücken schwer ein Auge zu. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass so etwas für professionelle Bikebastler unentdeckt bleiben kann. Und es steckt ja auch nicht die Performance-Verbesserung dahinter (die man bei Menschen-Doping noch vermuten könnte) sondern es ist wirklich ganz schlicht und einfach Betrug. Das Fahrzeug ist dann ja quasi aus einer anderen Kategorie. Als wenn jemand mit einem PKW beim Bobbycar-Rennen mitmachen würde ;)

NoControl
18-04-2016, 10:47
http://www.cyclingnews.com/news/mechanical-doping-used-in-strade-bianche-and-coppi-e-bartali-claims-investigation/?utm_content=buffer5b367&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=buffer

marty777
18-04-2016, 10:53
http://www.cyclingnews.com/news/mechanical-doping-used-in-strade-bianche-and-coppi-e-bartali-claims-investigation/?utm_content=buffer5b367&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=buffer

Damit sieht man zwar auch "nur" die aktiven Geräte/Motoren, aber immerhin.
Eine als TV Kamera getarnte IR Kamera ist einfacher, als ein Röntgen Gerät im Ziel aufzustellen.
Jetzt müsste nur noch die UCI grünes Licht dafür geben, und schon wäre das Gespenst (mechanisches Doping) vertrieben, oder?

chriz
18-04-2016, 20:46
http://www.tour-magazin.de/profisport/news/versteckte-motoren-in-profi-raedern/a40833.html
http://www.tour-magazin.de/typo3temp/pics/8_b6391d8cd4.jpeg

marty777
18-04-2016, 21:37
Also im Bericht sieht man verschiedene Infrarot Aufnahmen. Das Bild oben, ist von einer absichtlichen Testfahrt mit einem stärkeren Motor (der mehr Watt hat u. dadurch natürlich wärmer wird). Daher ist die IR Aufnahme so gut (auch fährt die Kamera mit). Bei den Rennen, standen sie am Rand und da ist es nicht so einfach ein eindeutiges Bild zu bekommen. Was man da sieht, kann alles sein, aber ob das wirklich e-Antriebe waren... :confused:
Ich denke die UCI wird ihre Tablets mit elektromagnetischen Sensoren weiterhin bei Start u. Ziel zücken müssen.

krümelmonster
18-04-2016, 21:44
Jeder Offizielle bekommet ein Egg Phone und ab geht die Post.

http://www.flir.de/flirone/content/?id=62912

NoControl
19-04-2016, 10:10
schau schau ..... das ist ja interessant
http://sporza.be/cm/sporza/wielrennen/1.2633074

175936

vivione
19-04-2016, 11:39
Wenn das wahr ist, ist es das endgültige Ende unseres Sports.
Ich verurteile Doping, kann aber noch irgendwie die Gedankenverrenkungen verstehen, mit denen man es vor sich selbst rechtfertigt: Man kitzelt mit unerlaubten, gefährlichen Mitteln das Maximum aus seiner körperlichen Leistungsfähigkeit, bringt aber immerhin selbst diese Leistung.
Ein Radrennen mit einem Motor zu bestreiten, macht hingegen alles lächerlich, was den Radsport ausmacht.
Als Hobette stelle ich mir vor, dass es mehr sein muss als das Geld, dass einen die Entbehrungen eines Radprofilebens auf sich nehmen lässt. Ginge es nur darum, könnte man doch auch Aktienspekulant oder Drogenhändler werden. Nein, da muss doch mehr sein: Ruhm, Erfolgserlebnis, der Wunsch, in irgendwas der Beste zu sein.
Nichts davon erfüllt doch ein Sieg, der mit einem Moped gegen Radfahrer errungen wurde?!
In meinen Augen kann nur echte moralische Empörung aller ehrlichen Fahrer sowie drakonische, lebenslange Strafen für alle Beteiligten die Lösung sein.
Ich habe schon ein bisschen Angst davor, was da noch rauskommt.

marty777
19-04-2016, 13:25
Es ist schwer bei so vielen Artikeln unterschiedlicher Medien und Vermutungen von "Know-How Trägern" neutral auf die Fakten zu blicken.
Wenn es tatsächlich so üblich wäre, hätte man sicher schon etwas gefunden (bei den RR Profis).

derDim
19-04-2016, 13:56
Also im Bericht sieht man verschiedene Infrarot Aufnahmen. Das Bild oben, ist von einer absichtlichen Testfahrt mit einem stärkeren Motor (der mehr Watt hat u. dadurch natürlich wärmer wird). Daher ist die IR Aufnahme so gut (auch fährt die Kamera mit). Bei den Rennen, standen sie am Rand und da ist es nicht so einfach ein eindeutiges Bild zu bekommen. Was man da sieht, kann alles sein, aber ob das wirklich e-Antriebe waren... :confused:
Ich denke die UCI wird ihre Tablets mit elektromagnetischen Sensoren weiterhin bei Start u. Ziel zücken müssen.

ich seh da auch nur eine hinterradnabe und ein kurbellager die ein bisschen wärmer sind
in den rennen
und das kann verschiedene ursachen haben

gezeigt wird aber immer das gestellte bild
und ein paar eher verrückte theorien

https://www.youtube.com/watch?v=gqMmJhz39us


https://www.youtube.com/watch?v=gqMmJhz39us

FloImSchnee
19-04-2016, 14:36
Gerüchte über E-Motoren bei zwei italienischen Rennen: http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/sport/sn/artikel/rad-insider-schlagen-wegen-motordoping-alarm-192693/

Flo
19-04-2016, 20:57
schau schau ..... das ist ja interessant
http://sporza.be/cm/sporza/wielrennen/1.2633074

175936

Und was glaubt ihr wie viele Leute erst bei den ganzen MTB/RR Marathons mit Motoren am Start stehen? Keine Regeln, keine Kontrolle, Keiner merkt es, keine Kläger und keine Konsequenzen. Rad(renn)sport ist in vielen Facetten an Peinlichkeit kaum noch zu überbieten.

feristelli
19-04-2016, 21:41
Das ist wieder das Schöne am Rad(renn)sport: frei nach Terenz (https://de.wikipedia.org/wiki/Homo_sum,_humani_nihil_a_me_alienum_puto): nichts menschliches ^^ ist ihm fremd.

ricatos
26-04-2016, 17:08
Sind jetzt also doch "nur" 6 Jahre Sperre und 20.000 Euro Strafe geworden :s:

stamp.tschampa
26-04-2016, 18:03
orf teletext heute
176059

woha
26-04-2016, 19:01
schrecklich dass so Radln im Fuhrpark einer so jungen Spitzenathletin gefunden werden,..

bin aber der Meinung dass sie eher Opfer ihres Teams ist weil mit 19 Jahren wirst du dir sicher kein Betrüger Netzwerk aufbauen,..

aber was weiß man,..

zwartrijder
27-04-2016, 08:44
schrecklich dass so Radln im Fuhrpark einer so jungen Spitzenathletin gefunden werden,..

bin aber der Meinung dass sie eher Opfer ihres Teams ist weil mit 19 Jahren wirst du dir sicher kein Betrüger Netzwerk aufbauen,..

aber was weiß man,..

Ahh ... wieder ein Opfer [emoji23]
Mit 19 darf man bereits alles machen. Auto fahren, wählen gehen, Kinder bekommen.
Die Gute wusste genau was sie macht.

Reini Hörmann
27-04-2016, 09:26
schrecklich dass so Radln im Fuhrpark einer so jungen Spitzenathletin gefunden werden,..

bin aber der Meinung dass sie eher Opfer ihres Teams ist weil mit 19 Jahren wirst du dir sicher kein Betrüger Netzwerk aufbauen,..

aber was weiß man,..

Ich bin da ähnlicher Meinung wie du, das Mädel wurde in eine Famile geboren, die sie wohl schnell mit der "Profi Moral" vertraut gemacht hat. Sie hat Strafe verdient, anderseits kann einem so ein Werdegang mit allen dazu gehörenden Umständen auch durchaus zu differnzierter Perspektive führen, wenn man gewillt ist, sich in ihre Position/Lage - von Kindheit an - zu versetzen. dann kann sie einem auch ein bissl leid tun.

hermes
27-04-2016, 09:35
für die sportlerin ist es tragisch und vielleicht zu hart, aber dass die uci da gleich zu beginn mit voller härte reinfährt, find ich richtig. der nächste, den sie aufblatteln, soll dann gleich lebenslang gesperrt werden und die doppelte strafe zahlen müssen, dann überlegen sich vielleicht einige, ob es das wirklich wert ist. beim medizinischen doping wurde das verabsäumt, da hat man im winter monate keine rennen fahren dürfen .... wohin das geführt hat, sehen wir ja.

Reini Hörmann
27-04-2016, 09:47
die erste strafe war überzogen, diese ist extrem hart. dass man damit abschrecken kann, das ist für mich nicht nicht so sicher, aber man musste mit härte rechnen, das stimmt. mich stört nach wie vor am
meisten, dass die wurzeln des übels nie ausgerissen werden. solange sich der mob an den bauernopfern gütlich tut, wird sich auch nix ändern - insofern ist ja alles gut...

feristelli
27-04-2016, 09:48
orf teletext heute
176059

typischerweise ohne unterscheidung von benutzem rad und unbenutztem wechselvelo.

marty777
27-04-2016, 10:18
Ich glaube die Unterscheidung wurde schon gemacht und zumindest in die Geldstrafe miteinbezogen.

hermes
27-04-2016, 10:58
die erste strafe war überzogen, diese ist extrem hart. dass man damit abschrecken kann, das ist für mich nicht nicht so sicher, aber man musste mit härte rechnen, das stimmt. mich stört nach wie vor am
meisten, dass die wurzeln des übels nie ausgerissen werden. solange sich der mob an den bauernopfern gütlich tut, wird sich auch nix ändern - insofern ist ja alles gut...
he, ich bin kein mob.
was meinst mit wurzeln des übels? die pharmafirmen dürfen keine herzmedikamente produzieren? vivax muss zusperren? keine preisgelder und sponsorenverträge im profisport mehr? solange es geld zu verdienen gibt, werden regeln gebogen und umgangen (die krankheit heißt gier). egal, welcher sport, nicht mal auf sport beschränkt. aber welche lösung gibt es? aus meiner sicht nur zwei: regeln aufheben oder rigoros auf einhaltung bestehen.
es gab übrigens unlängst eine studie, dass bei weltweiter aufhebung aller drogengesetze und -verbote, weniger tote wären als jetzt. in sachen radsport hieße das halt, dass wir irgendwelchen mutanten zujubeln, die mitunter wie der arme simpson einfach vom rad fallen.

ricatos
27-04-2016, 10:59
Ob eine hohe Strafe wirklich mehr abschreckt als eine Niedrige?
In Ländern mit Todesstrafe gibt es ja auch nicht weniger Morde.

woha
27-04-2016, 11:16
Ich bin da ähnlicher Meinung wie du, das Mädel wurde in eine Famile geboren, die sie wohl schnell mit der "Profi Moral" vertraut gemacht hat. Sie hat Strafe verdient, anderseits kann einem so ein Werdegang mit allen dazu gehörenden Umständen auch durchaus zu differnzierter Perspektive führen, wenn man gewillt ist, sich in ihre Position/Lage - von Kindheit an - zu versetzen. dann kann sie einem auch ein bissl leid tun.

Genau , ich war dort in Zolder man hat natürlich davon dort nix mitbekommen außer Gerüchte, war aber angeblich ein Rad das in Ihrem Umfeld bzw Fuhrpark überprüft wurde.

Realistisch, glaub ich ned dass sie anordnet "Ich wills mit Motor probieren"

chriz
27-04-2016, 11:55
Realistisch, glaub ich ned dass sie anordnet "Ich wills mit Motor probieren"

Warum nicht?

NoControl
27-04-2016, 12:07
Realistisch, glaub ich ned dass sie anordnet "Ich wills mit Motor probieren"

klingt jetzt schon fast ein wenig nach .... :l: :rofl:

zwartrijder
27-04-2016, 12:45
Das betrügen, belügen, schummeln und wie es noch so genannt wird, wird im Radsport NIE aufhören.
Was ich dabei nicht ganz verstehe: wen interessiert das alles noch - die machen sich doch alle lächerlich.
Sollte der Motor irgendwann mal legal werden - betrügen sie mit einem stärkeren Akku usw.
Nach einem 1/4 JHd Radsport könnte ich Bücher schreiben ... über Marathonsieger, die nach der Ziellinie ins Auto verschwunden sind, Kriteriumsieger die stolz auf ihre Staatsmeistermedaille waren....

Die einen kaufen sich einen PM um schneller zu werden - die anderen fahren nach Haugsdorf und füllen ihren Kühlschrank.

woha
27-04-2016, 12:47
Warum nicht?
Weil ich mir denke dass ein 19 jähriges Mädel im Profizirkus solche weitreichenden Entscheidungen nicht alleine treffen oder sogar anordnen kann,..

Da haben Teamchefs, Chefmechaniker, Manager oder oder andere Verantwortliche sicher auch was zum melden,..weil die betriffts ja auch,..

noch dazu wo zu entnehmen ist, 7500 Kosten und per Blouetooth ferngesteuert,.. und,und,und, da sind sicher mehr involviert

Denke da hams so a Radl mitghabt und irgendwer hat versehentlich wo hingstellt wos ned sein darf,..

Das ist meine Meinung,.. würd mich sehr wundern wenns von dem Mädl allein ausgegangen wäre

Reini Hörmann
27-04-2016, 12:49
he, ich bin kein mob.
was meinst mit wurzeln des übels? die pharmafirmen dürfen keine herzmedikamente produzieren? vivax muss zusperren? keine preisgelder und sponsorenverträge im profisport mehr? solange es geld zu verdienen gibt, werden regeln gebogen und umgangen (die krankheit heißt gier). egal, welcher sport, nicht mal auf sport beschränkt. aber welche lösung gibt es? aus meiner sicht nur zwei: regeln aufheben oder rigoros auf einhaltung bestehen.
es gab übrigens unlängst eine studie, dass bei weltweiter aufhebung aller drogengesetze und -verbote, weniger tote wären als jetzt. in sachen radsport hieße das halt, dass wir irgendwelchen mutanten zujubeln, die mitunter wie der arme simpson einfach vom rad fallen.

kein mob im sinne von: ich gehöre nicht zum "mobile vulgus", oder "ich bin kein mobster"? ;o)

mmn. ist die wurzel des übels, dass genau jene leute, die es mit doping weit gebracht haben, heute die jugendtrainer, trainer, sportlichen leiter oder teamchefs sind - die "wissen wie der hase läuft" und dazu noch die entsprechenden netzwerke haben. ausserdem verfügen sie über die geldgier und die skrupellosigkeit.

ich wäre für ein berufsverbot in dieser sparte: wenn ein fahrer lebenslang wegen dopingmissbrauch oder handel gesperrt worden ist, hat er in diesem umfeld absolut nichts mehr verloren - schon garnicht mit nachwuchssportlern. diese leute, die scheinheilig und tränenreich vor der kamera "gestehen" und dann hinter den kulissen ihr wahres gesicht zeigen _ die sind die wurzel des übels.

dass pharmafirmen in italien über jahre soviel genotropin verkauft haben, dass statistisch jeder 7 italiener krankhaft zwergenwüchsig sein müsste, von dem rede ich garnicht...dass es die mittel gibt, ist aber nicht die ursache dafür, dass man sie auch im sport nimmt.

wifi
27-04-2016, 12:54
kein mob im sinne von: ich gehöre nicht zum "mobile vulgus", oder "ich bin kein mobster"? ;o)

mmn. ist die wurzel des übels, dass genau jene leute, die es mit doping weit gebracht haben, heute die jugendtrainer, trainer, sportlichen leiter oder teamchefs sind - die "wissen wie der hase läuft" und dazu noch die entsprechenden netzwerke haben. ausserdem verfügen sie über die geldgier und die skrupellosigkeit.

ich wäre für ein berufsverbot in dieser sparte: wenn ein fahrer lebenslang wegen dopingmissbrauch oder handel gesperrt worden ist, hat er in diesem umfeld absolut nichts mehr verloren - schon garnicht mit nachwuchssportlern. diese leute, die scheinheilig und tränenreich vor der kamera "gestehen" und dann hinter den kulissen ihr wahres gesicht zeigen _ die sind die wurzel des übels.

dass pharmafirmen in italien über jahre soviel genotropin verkauft haben, dass statistisch jeder 7 italiener krankhaft zwergenwüchsig sein müsste, von dem rede ich garnicht...dass es die mittel gibt, ist aber nicht die ursache dafür, dass man sie auch im sport nimmt.


+1

woha
27-04-2016, 12:56
Kann zwar ned spanisch, aber so Radln dürfte es mehr geben,..


https://www.youtube.com/watch?v=TrOcB_1kVoQ

woha
27-04-2016, 12:59
+1:toll:

hermes
27-04-2016, 13:32
die sünder gehören aus dem sport entfernt, da bin ich ganz bei dir reini. im tourforum gabs einen link zu einem interview vom aldag, wo er sich über motordoping aufregt. dass der zum thema radfahren überhaupt noch was sagen darf, ist ein witz.
welche maßnahme am ende richtig ist, kann eh keiner wissen. ich hoffe halt, dass sportler irgendwann mündig werden und ihren "betreuern" widersprechen, wenn sie wissen, dass sie ein leben lang büßen werden, wenn sie erwischt werden. und die kontrollen sollten halt nicht nur auf die sportler, sondern auch auf ihr umfeld ausgedehnt werden. aber wer soll das zahlen? wie soll das gehen? daher glaub ich, dass der weg (leider) immer über die sportler führen wird.

derDim
27-04-2016, 13:54
Das betrügen, belügen, schummeln und wie es noch so genannt wird, wird im Radsport NIE aufhören.
Was ich dabei nicht ganz verstehe: wen interessiert das alles noch - die machen sich doch alle lächerlich.
Sollte der Motor irgendwann mal legal werden - betrügen sie mit einem stärkeren Akku usw.

es gibt schon rennen wo der motor im rad legal ist
man nennt sie motorradrennen

betrogen wird da auch
aber weniger
weils einfach leichter zu erkennen ist

derDim
27-04-2016, 14:03
Kann zwar ned spanisch, aber so Radln dürfte es mehr geben,..


https://www.youtube.com/watch?v=TrOcB_1kVoQ


das video verstehe ich in dem zusammenhang nicht

was ich noch nicht verstehe is die bluetooth sache
das is doch schwierig zu machen und unzuverlässig
oder schaltet da wer am streckenrand

wenn ich sowas zu bauen müsste würd ich es mit einem reedkontakt
und einem magnet im handschuh machen

woha
27-04-2016, 14:12
das video verstehe ich in dem zusammenhang nicht

was ich noch nicht verstehe is die bluetooth sache
das is doch schwierig zu machen und unzuverlässig
oder schaltet da wer am streckenrand

wenn ich sowas zu bauen müsste würd ich es mit einem reedkontakt
und einem magnet im handschuh machen

denk mir das auch schwierig als fremdgesteuert,..

Das Video gibts schon länger, da sagens in etwa: "räum das schnell weg damit das keiner sieht,...."

derDim
27-04-2016, 14:44
denk mir das auch schwierig als fremdgesteuert,..

Das Video gibts schon länger, da sagens in etwa: "räum das schnell weg damit das keiner sieht,...."


da is der rahmen gebrochen
und technische gebrechen werden nie gerne gezeigt

Hiesi1
27-04-2016, 16:02
da is der rahmen gebrochen
und technische gebrechen werden nie gerne gezeigt

ja aber warum kann er den rahmen nicht nach der etappe entfernen, wenn es "nur" ein technisches gebrechen ist?

feristelli
27-04-2016, 16:12
Ich glaube die Unterscheidung wurde schon gemacht und zumindest in die Geldstrafe miteinbezogen.

ja, aber nicht vom teletexter - und also für den uninformierten nicht erkennbar.

derDim
27-04-2016, 18:40
ja aber warum kann er den rahmen nicht nach der etappe entfernen, wenn es "nur" ein technisches gebrechen ist?

du meinst
zufällig war da ein motor genau in dem rahmen der gebrochenist
oder der rahmen is gebrochen weil ein motor drinnen war

ich habs noch immer nicht verstanden

feristelli
27-04-2016, 19:20
ja aber warum kann er den rahmen nicht nach der etappe entfernen, wenn es "nur" ein technisches gebrechen ist?

Ein gebrochener Rahmen am Dach schaut nicht nur blöd für den Sponsor aus, sondern ist auch noch im Weg. Also lässt man ihn am Streckenrand und weil er dann doch kein Allgemeingut ist, soll er versteckt und später geholt werden. Dachte ich. Ähnliches wird schon öfter vorgekommen sein, aber in Zeiten der Handyvideo-Junkies ist es halt im Netz gelandet. Einen triftigen Grund für einen Verdacht auf Motordoping hab ich auch vergeblich gesucht.

zwartrijder
28-04-2016, 13:09
Ich persönlich freue mich ja schon auf den nächsten Skandal.

Warum: Na weil die Ausreden einfach immer grandioser werden.

woha
28-04-2016, 14:31
Ich persönlich freue mich ja schon auf den nächsten Skandal.

Warum: Na weil die Ausreden einfach immer grandioser werden.

Befürchte auch dass da noch einiges kommen wird,...

marty777
28-04-2016, 15:08
Im Profi Zirkus (sic!) kann ich es mir aber nicht vorstellen.
Da ist die Gefahr, dass einer stürzt und mit dem Rad eines Team Kollegen die Etappe zuende fahren muss, eigentlich immer vorhanden. Man stelle sich nur vor, ein Spitzenfahrer bekommt das Rad eines Kollegen mit e-antrieb und wird dann disqualifiziert. :eek:
Da wäre dann einiger Erklärungsbedarf vorhanden.:devil:

zwartrijder
28-04-2016, 15:50
Im Profi Zirkus (sic!) kann ich es mir aber nicht vorstellen.
Da ist die Gefahr, dass einer stürzt und mit dem Rad eines Team Kollegen die Etappe zuende fahren muss, eigentlich immer vorhanden. Man stelle sich nur vor, ein Spitzenfahrer bekommt das Rad eines Kollegen mit e-antrieb und wird dann disqualifiziert. :eek:
Da wäre dann einiger Erklärungsbedarf vorhanden.:devil:


Im Profizirkus wird das SICHER nicht passieren - nein, nein, nein sicher nicht. Eher bei den Hobbeten. Da spielt Geld keine Rolle.

Bei den Profis ist das ohnehin nicht erlaubt!


Wie ich schon oben schrieb: einfach eine grandiose Ausrede suchen und alle sind wieder zufrieden.

GerhardS
28-04-2016, 21:49
... einfach eine grandiose Ausrede suchen und alle sind wieder zufrieden.
Tyler Hamiltons "Verschwundener-Zwilling-These" war schon nicht schlecht.
Demnächst leider in diesem Theater zu befürchten: "Das ist nicht mein Rad. Ein Unbekannter hat das mit Bluetooth aktiviert."

zwartrijder
29-04-2016, 08:32
Tyler Hamiltons "Verschwundener-Zwilling-These" war schon nicht schlecht.
Demnächst leider in diesem Theater zu befürchten: "Das ist nicht mein Rad. Ein Unbekannter hat das mit Bluetooth aktiviert."

In der Tat - die Ausrede könnte man in die Top Five aufnehmen!

woha
29-04-2016, 08:53
,.......ein unbekannter hat das mit bluetooth aktiviert."

:d

chriz
13-05-2016, 10:21
http://www.tour-magazin.de/profisport/news/motordoping-neue-vorwuerfe/a41151.html

Reini Hörmann
13-05-2016, 10:55
es gibt nix, was es net gibt..aber hier stochern ahnungsvolle Journalisten ohne fakten u beweise in dünnen suppen, gekocht von spekulativen wichtigtuern.

nichts genaues weiß man also nicht...

hermes
13-05-2016, 11:01
auch wenn der typ übertreibt oder blödsinn sagt und wenn es das noch gar nicht gibt (was ich nicht glaube) - die uci wird sich bald was überlegen müssen, denn die thematik rollt unweigerlich auf sie zu. vor dem rennen kontrollierte und dann verplombte räder vielleicht? ein park ferme?

NoControl
13-05-2016, 11:05
MIR GEHEN SOLCHE TYPEN SCHON SO AM OASCH! :mad:
entweder haben die was zu sagen, dann sollen sie es auch tun ... oder einfach mal die fresse halten
aber diese rumgeeiere ist nicht aushaltbar

wifi
13-05-2016, 14:16
Wenn es solche Leute nicht geben würde, dann würde die UCI den Kopf weiterhin in den Sand stecken und das Problem verhamlosen und gar unter den Teppich kehren. So wird wenigstens der Druck erhöht, vernünftige Kontrollmethoden einzuführen.
Dass es Leute gibt, die Unangenehmes aussprechen, wofür sie auch noch sicherlich keine Lorbeeren ernten, dafür muss man dankbar sein. Oder ist hier jemand, der ernsthaft behauptet, dass es das Motordopingproblem gar nicht gibt?

chriz
13-05-2016, 14:30
Die Hemmschwelle ist bei Motordoping sicher um einiges niedriger als bei Medis . Die UCI muss von Anfang an sehr hart durchgreifen. Das kann den Sport komplett zerstören.

Reini Hörmann
13-05-2016, 14:32
dass ist geschwafel... (der artikel) es gibt eine sperre wegen motordopings, u das Problem wird seit jahren thematisiert, cancellara wurde schon völlig unbewiesen angeprangert u ein ungar, dem jede bühne geboten wird, dass er seine motoren an den mann bringen kann..fantasiert von 90kmh motoren u möchte das grosse geld machen.
ein artikel in einem special interest magazin bewegt kaum was *- noch weniger wenn man inhaltlich selbst beweist, dass man nichts weiß.

kein grund für irgendeine dankbarkeit - die dir aber unbenommen bleibt

fakten auf den tisch u nicht aus purem eigennutz mit zahlen u vermutungen herum fantasieren

GrazerTourer
13-05-2016, 16:06
Und vor allem will ich an der Technologie profitieren und endlich ein echt geiles E Bike fürs Pendeln in die Arbeit! Also, liebe UCI, helft mir! :D

derDim
13-05-2016, 21:18
Jean-Pierre Verdy war bis 2015 Direktor des Kontrollbereichs der französischen Anti-Doping-Agentur AFLD. Im Interview mit TOUR zeigt sich, dass er das Problem viel größer einschätzt, als bisher bekannt.


Haben Sie Beweise?
Nein, ich habe keine Beweise und ich habe die manipulierte Räder nicht selbst gesehen, weil ich mir nie Räder anschaue.


Früher waren es verschiedene, sehr einfach Systeme mit großen Batterien. Inzwischen ist das alles sehr ausgefeilt und der Motor sitzt im hinteren Laufrad.


offenbar ein frühpenisonist (ich tipp auf alkoholprobleme)
der sich im fernsehen irgendeinen müll anschaut
der sich dann in seiner echobox (ich vermute mal würstelstand) zu der wirren theorie verdichtet

ist meine einschätzung
von dem typen den ich nie gesehen habe
und irgendwelche belege dafür hab ich natürlich auch nicht

6.8
14-05-2016, 08:28
offenbar ein frühpenisonist (ich tipp auf alkoholprobleme)
der sich im fernsehen irgendeinen müll anschaut
der sich dann in seiner echobox (ich vermute mal würstelstand) zu der wirren theorie verdichtet


:D, ein Opfer der You Tube Verschwörungen


MIR GEHEN SOLCHE TYPEN SCHON SO AM OASCH! :mad:
entweder haben die was zu sagen, dann sollen sie es auch tun ... oder einfach mal die fresse halten
aber diese rumgeeiere ist nicht aushaltbar

auf den Punkt gebracht

marty777
20-07-2016, 21:37
UCI Update zum Thema Motordoping
http://www.uci.ch/pressreleases/uci-update-technological-fraud/

Co-operation from teams, riders and organisers has been excellent and the UCI staff and technical commissaires deployed to carry out these tests have met with no resistance. It is clear that all stakeholders in cycling have a common interest to demonstrate that this sort of cheating has no place in the sport.

UCI President Brian Cookson said: “Since the beginning of the year, we are sending a clear message which is that there is literally no-where to hide for anyone foolish enough to attempt to cheat in this way. A modified bike is extremely easy to detect with our scanners and we will continue to deploy them extensively throughout the Tour and the rest of the season.”

chriz
20-10-2016, 11:26
http://cyclingtips.com/2016/10/hidden-motor-inventor-says-he-sold-prototype-in-1998-and-that-a-big-story-is-coming/

Da kommt vielleicht was Großes ;)

wifi
20-10-2016, 11:28
http://cyclingtips.com/2016/10/hidden-motor-inventor-says-he-sold-prototype-in-1998-and-that-a-big-story-is-coming/

Da kommt vielleicht was Großes ;)

Ich wette dagegen.

Krashen
21-10-2016, 17:47
Ich wette dagegen.

Wieso wettest du dagegen?

NoPain
21-10-2016, 18:26
http://cyclingtips.com/2016/10/hidden-motor-inventor-says-he-sold-prototype-in-1998-and-that-a-big-story-is-coming/

Da kommt vielleicht was Großes ;)

Geil, bin gespannt wer da aller eingekauft hat... :corn:

NoControl
21-10-2016, 18:58
Geil, bin gespannt wer da aller eingekauft hat... :corn:



als Werksfahrer haben wir u.a. Martin G. ;)

NoControl
21-10-2016, 18:59
Geil, bin gespannt wer da aller eingekauft hat... :corn:



als Werksfahrer haben wir u.a. Martin G. ;)

wifi
21-10-2016, 20:26
Wieso wettest du dagegen?

Weil die Beweise fehlen. Würde mich schwer wundern wenn er wirkliche Beweise hätte.
Niemand glaubt jemandem der sein eigenes E-Bike Business promoten will. Schon gar nicht 10-20 Jahre nach der Tat.
Und ohne Beweise nur aufgrund seiner Aussagen wird es schwierig, er würde in Grund und Boden verklagt.
Es wird ja kaum Fotos von der Übergabe eines erkennbaren E-Bikes an einen Fahrer geben.

GerhardS
31-01-2017, 17:14
Spannende Diskussionen derzeit. - Tyler Hamilton meint jedenfalls: "Aaaaah!" :devil::s:
http://politiken.dk/sport/cykling/art5811204/Motorsnyd-gav-Tyler-Hamilton-vinger-og-fik-ham-til-at-sige-%C2%BBAaaaah%C2%AB

wifi
31-01-2017, 18:05
Spannende Diskussionen derzeit. - Tyler Hamilton meint jedenfalls: "Aaaaah!" :devil::s:
http://politiken.dk/sport/cykling/art5811204/Motorsnyd-gav-Tyler-Hamilton-vinger-og-fik-ham-til-at-sige-%C2%BBAaaaah%C2%AB

kann mir mal jemand "Aaaaah" vom Dänischen ins Deutsche übersetzen?

GerhardS
31-01-2017, 18:20
"Aaaaah" heißt übersetzt so viel wie: "Nein - doch - oh!" oder "Neiiiin!" oder "Bist deppat?"

6.8
31-01-2017, 20:07
Da kommt vielleicht was Großes ;)

Lance hat in Wirklichkeit nie gedopt, die (gefälschten) positiven Befunde und sein "Doping"geständnis wurden nur inszeniert um sein Motordoping zu vertuschen.
Angeblich arbeitet er schon an seinem neuen Buch "Make Lance superclean and great again" wo er das alles richtigstellt.

ricatos
01-02-2017, 10:51
Ich bin überzeugt, dass Lance gar nicht selber gefahren ist, sondern ein ferngesteuerter Roboter. :D

budabinkal86
01-02-2017, 12:26
Ich glaube ja, dass es ein rasierter Chuck Norris war, der die Tour des Öfteren gewonnen hat.
Chuck Norris braucht kein Doping!

6.8
01-02-2017, 13:03
Chuck Norris braucht kein Doping!

Er ist die Quelle, angeblich zahlen viele Spitzensportler ein Vermögen für ein paar ml CN-Morgenurin.

10Speed
05-02-2017, 11:34
Er ist die Quelle, angeblich zahlen viele Spitzensportler ein Vermögen für ein paar ml CN-Morgenurin.

...aber nur Mittelstrahl;)

GerhardS
06-02-2017, 23:39
Werbevideo vom VIVAX (aus dem Jahr 2012) (https://www.youtube.com/watch?v=1pgnSZvg_1o)
Oida, oida, ... - Buahaha!

6.8
07-02-2017, 00:12
https://www.youtube.com/watch?v=vKgJ_Uhwfno

6.8
07-02-2017, 00:13
https://www.youtube.com/watch?v=Wv5F5N6mFf0

Flo
07-02-2017, 09:44
Werbevideo vom VIVAX (aus dem Jahr 2012) (https://www.youtube.com/watch?v=1pgnSZvg_1o)
Oida, oida, ... - Buahaha!

Meine Mutter hat so ein Vivax Bike. Ohne Motorunterstützung fährt es sich fast wie ein normales Bike, nur ein klein bisschen schwerer. Der Motor hat ordentlich Kraft, optimal für steilere Anstiege. Den Motor hört man auf jeden Fall und der Akku hält "eine Tour lang" wenn man ihn ausschließlich an den "steilen Anstiegen" laufen hat. Bei Dauerbetrieb ist er ziemlich schnell leer. Für meine Mutter mit knapp 70 Jahren und einem 2x operierten Kunstknie ist das Teil absolut genial. Nicht jeder möchte mit einem 20Kg Elektrobomber am Donauradweg mit ~25km/h dahineiern. Zum "Elektrodoping" ist das Ding wegen des Motorgeräusches wohl weniger geeignet.

chriz
31-07-2017, 12:38
Erste Hobbette erwischt.
http://www.tour-magazin.de/hobbysport/news/motordoping-im-hobbysport/a45061.html

zwartrijder
31-07-2017, 12:48
Erste Hobbette erwischt.
http://www.tour-magazin.de/hobbysport/news/motordoping-im-hobbysport/a45061.html
Ich hätte ihm einen Pokal übergeben für den schnellsten E-biker - und das vor allen anderen.

GrazerTourer
31-07-2017, 15:07
Ich hätte ihm einen Pokal übergeben für den schnellsten E-biker - und das vor allen anderen.

Pfuh... extrem schwach, wennst trotz E nur Dritter wirst!

Reini Hörmann
31-07-2017, 15:42
Pfuh... extrem schwach, wennst trotz E nur Dritter wirst!



das war in italien - vermutlich war er dort der sauberste:)

6.8
31-07-2017, 18:58
ich hoffe er kann sich einen guten psychologen leisten, da gibt es einiges aufzuarbeiten.

202rider
31-07-2017, 19:25
das war in italien - vermutlich war er dort der sauberste:)

:D

Wie wahr ! Zur Zeit fährt ein gewisser Patrik Sinkewitz beim Giro delle Dolomiti mit :klatsch:

GrazerTourer
01-08-2017, 07:15
das war in italien - vermutlich war er dort der sauberste:)

das is eigentlich komplett arg. Da nimmst eh nur einen Motor mit - bist quasi voll der ethisch korrekte körperbewusste Ökodoper - und dann bist erst nur Dritter, weil die anderen sich selbst ruinieren. Unfair!

hermes
01-08-2017, 08:00
Erste Hobbette erwischt.
http://www.tour-magazin.de/hobbysport/news/motordoping-im-hobbysport/a45061.html
armer irrer.

NoFlash
01-08-2017, 09:29
Alessandro Andreoli konnte es aufklären, es war nur der Neid der anderen, nochmal Glück gehabt
http://www.cyclingnews.com/news/italian-amateur-denies-using-mechanical-doping/

armer irrer.

6.8
01-08-2017, 10:01
also wie ich das verstanden habe ist er nur so schnell gefahren weil er zu einer hochzeit musste und deshalb hat er auch auf eine direkte, genaue und entlastende untersuchung verzichtet.
alles einleuchtend - unschuldig, er wird nur von neidern angepatzt.
typischer fall von vorverurteilung eines unschuldigen der es einfach nur eilig hatte und mal schnell ein podium mitgenommen hat.
meine empfehlung eines guten psychologen ziehe ich somit zurück, der kann da auch nicht mehr helfen.

GrazerTourer
01-08-2017, 10:05
also wie ich das verstanden habe ist er nur so schnell gefahren weil er zu einer hochzeit musste und deshalb hat er auch auf eine direkte, genaue und entlastende untersuchung verzichtet.
alles einleuchtend - unschuldig, er wird nur von neidern angepatzt.
typischer fall von vorverurteilung eines unschuldigen der es einfach nur eilig hatte und mal schnell ein podium mitgenommen hat.
meine empfehlung eines guten psychologen ziehe ich somit zurück, der kann da auch nicht mehr helfen.

Und außerdem müssen die beide vor ihm einen Motor gehabt haben, weil sie ich eindeutig zu wenig angestrengt haben. Absolutely dishonest! Full truth! Just watch! I guarantee!

6.8
01-08-2017, 10:20
Tasächlich wieder so eine Story wo sich mir der Hals zusammendrückt und die Tränen in die Augen schießen.
Ging mir erst vor kurzem mit einem österreichischen Top-Hobbettenking so, tragisch was diesen Menschen angetan wird.

NoControl
02-10-2017, 12:18
http://www.cyclingnews.com/news/french-veteran-rider-reportedly-caught-using-mechanical-doping/

GerhardS
05-11-2017, 00:16
Gute Analyse der ARD-Sportschau zum Thema Motordoping - vom 3.9.2017:

http://www.ardmediathek.de/tv/Sportschau/Radsport-Viel-Nachholbedarf-beim-Kampf-/Das-Erste/Video?bcastId=53524&documentId=45662750

Grundsätzlich ist das Thema für mich so krass wie wenn jemand ins Fitnesscenter geht, schwarze Styroporgewichter in die Höhe stemmt und echt happy ist. (GEHIRN!!!)
Spannend ist noch ob Lance Armstrong damals einen Motor verwendet hat. Wie sagte er immer zu Tyler Hamilton: "Was immer Du tust - die anderen Scheißkerle tun mehr." Und selbst Hamilton konnte sich jedes Jahr die Steigerungen von Lance zur Tour de France nicht erklären.

10Speed
06-11-2017, 10:32
Grundsätzlich gebe ich Dir recht. Nur handelt es sich bei dem Ersten im Fitnessstudio um den reinen Hobbysportler, bei den anderen um Profis, bei denen es bei Sieg oder Niederlage um Millionen ging (geht).
Insoweit verstehe ich bei allem Anti-Armstrong Hype nicht, inwieweit Armstrongs Spruch zu Hamilton einen Hinweis auf Motordoping geben soll. Er belegt meiner Meinung nach, das zu dieser Zeit in der Spitze m.E. die meisten gedopt haben und jeder wahrscheinlich auf der Suche nach dem "richtigen" Mittel oder der optimalen Medikation war. Doping allein führt doch zu nichts und in Bezug auf den Trainingswillen und der dazugehörigen Leistungsbereitschaft suchte meiner Ansicht nach Armstrong seinesgleichen. Das wird z.B. deutlich, wenn Du die Aktivitäten nachvollziehst, die Armstrong während seiner Krebserkrankung durchgezogen hat. Andere hätten sich vielleicht ins Bett gelegt, bis der Albtraum vorbei ist.
Aber vielleicht meldet sich ja noch Jemand, der Armstrong je einen Motor vorne und hinten in die Naben eingebaut hat, was ja dann den Geländeausritt beim Sturz von Beloki 2003 erklären lässt, ...mit x-drive geht alles besser ;).

derDim
06-11-2017, 16:21
Gute Analyse der ARD-Sportschau zum Thema Motordoping - vom 3.9.2017:

http://www.ardmediathek.de/tv/Sportschau/Radsport-Viel-Nachholbedarf-beim-Kampf-/Das-Erste/Video?bcastId=53524&documentId=45662750


da zeigt einer der sich wichtig machen will einen ganz normalen nabenmotor in einen carbonspeichenlaufrad
in der ersten minute

minute zwei bis drei wird dann noch gezeigt was man ales falsch machen kann bei der messung mit dem uci tablett
und dass der motor entdeckt wird ganz nebenbei
dann kommt wieder geschwätz

dann der prototyp
ein bleischweres hinterrad mit einem eingebauten radnabenmotor wo die kabel raushängen
also nix neues und auch völlig offensichtlich
dann ein video wo sich offenbar ein hinterrad dreht
was genau garnix aussagt
in der röntgenaufnahme sieht man dann nochmal kurz bei 00:03:55 das carbonspeichenrad vom anfang

dann zeigt er noch ein laufrad dass er kaputt gemacht hat um eine platine / eine spule / einen akku seitlich in die felge reinzustecken
und erklärt dass das ding nicht als motor funktioniert
aber trotztem als motor funktioniert
was ein bisschen ein widerspruch ist
und wo ich geneigt bin eher den ersten teil zu glauben

prof bernd valeske vom frauenhoferinstitut meint dann noch
das tool der uci funktioniert

fazit
einer der miese hinterräder mit radnabenmotor verkaufen will und die lügenpresse
gegen die uci
die ein leichter gegner ist
weil die niemand mag
ich auch nicht

derDim
06-11-2017, 21:31
Das wird z.B. deutlich, wenn Du die Aktivitäten nachvollziehst, die Armstrong während seiner Krebserkrankung durchgezogen hat. Andere hätten sich vielleicht ins Bett gelegt, bis der Albtraum vorbei ist.

wie kann man das nachvollziehen?

zwartrijder
14-11-2017, 04:09
wie kann man das nachvollziehen?

Das sollte man nicht mal in den Mund nehmen - geschweige denn schreiben... :(

GerhardS
15-11-2017, 18:37
Bleiben wir bei den Fakten.
Der Ungar Varjas hat gesagt, dass er 1998 von einem Vermittler eine 7-stelligen Euro-Betrag erhalten hat für 10 Jahre Exklusivrechte an seinem Getriebemotor im Sattelrohr. Den Zahlungsbeleg hat er in die Kamera gezeigt, die Zahlung wurde nie in Frage gestellt und ist wohl leicht nachzuprüfen.
Von 1999 – 2005 gewann Lance Armstrong die Tour de France.
Bestünde da ein Zusammenhang, dann müsste Armstrong 1999 einen Sattelrohr-Getriebe-Motor verwendet haben, dessen Bedienung auch noch relativ einfach gehalten war.
Dann müsste man das auf der ersten schweren Bergetappe, beim Schlussanstieg nach Sestriere, wo die Kamera ihn immer im Bild hatte, erkennen können.
Und siehe da: Im nachfolgenden Video betätigt er bei Minute 3:04 etwas unter dem Sattel hinten links. (Einschalten?) Danach fährt er den Bergspezialisten locker auf und davon. Bei Minute 8:18 (2 km vor dem Ziel) betätigt er wieder etwas unter dem Sattel hinten links. (Ausschalten?)
Also wenn ich das alles zusammenzähle, dann ergibt sich für mich ein eindeutiges Bild.

https://www.youtube.com/watch?v=B6hM9ejMiAk

Gili
15-11-2017, 19:53
najo oder er hat sich das Hoserl zurechtgezupft ;)

kapi
15-11-2017, 20:08
najo oder er hat sich das Hoserl zurechtgezupft ;)

Diese Erklärung wäre viel zu naheliegend ;)
Das schöne an Verschwörungstheorien ist, dass man sie praktisch nicht widerlegen kann, jedes sachliche Argument ist ja nur eine weitere Verschwörung ;)

Reini Hörmann
15-11-2017, 21:00
bei sovielen feinden die sich lance verdient besorgt hat, wären einige die das mit größtem vergnügen an die öffentlichkeit gebracht hätten - allen voran frau andreus u floyd...

ich habe das gefühl der ungar ist ein ziemlicher wichtigmacher der einen scheiss vorzuweisen hat. wo ist denn sein motor?

ich sehe keine fakten gerhard*

GerhardS
15-11-2017, 21:51
bei sovielen feinden die sich lance verdient besorgt hat, wären einige die das mit größtem vergnügen an die öffentlichkeit gebracht hätten - allen voran frau andrews u floyd... Naja - Reini hast Du vielleicht noch die aktuellen E-Mailadressen von denen? :wink:

feristelli
15-11-2017, 22:47
Und Armstrong drückt auf den Knopf direkt neben der auf ihn gerichteten Kamera?
Man kann ihm viel vorwerfen, aber blöd war er nicht.

Reini Hörmann
15-11-2017, 23:14
Naja - Reini hast Du vielleicht noch die aktuellen E-Mailadressen von denen? :wink:



bitteschön: info@floydsofleadville.com
https://mobile.twitter.com/betsyandreu?lang=de

6.8
16-11-2017, 09:19
Man kann ihm viel vorwerfen, aber blöd war er nicht.

Im nachhinein betrachtet hat er sein "lebenswerk" aber genau wegen dummheiten und einem übersteuerten ego zu nichte gemacht. Diverse antritte, fingerspiele und beschleunigungen schauen bei ihm genau so verdächtig aus wie bei einem schweizer in der ära der giftigen teams. Wenn derartige techniken zum einsatz gekommen sind, dann muss es sehr teuer sein die mitwisser ruhig zu halten, denn das ist sicher eine größere herausforderung als die technische umsetzung. Dem radsport selbst traue ich alles zu, aber in der größenordnung wird es wohl an der geheimhaltung scheitern. Ob hier wie beim doping das große wegschauen und verleugnen praktiziert wird vermute ich nich.

Reini Hörmann
16-11-2017, 09:42
der motor „dealer“ hat derzeit noch nix zu befürchten..es sei denn vielleicht als mittäter bei einem schweren betrug. das würde sich aber leicht schriftlich umgehen lassen.
vermutlich ist die bereitschaft der internen ächtung maximal größer als bei anwendung von ped

noBrakes80
16-11-2017, 09:59
B
Und siehe da: Im nachfolgenden Video betätigt er bei Minute 3:04 etwas unter dem Sattel hinten links. (Einschalten?) Danach fährt er den Bergspezialisten locker auf und davon. Bei Minute 8:18 (2 km vor dem Ziel) betätigt er wieder etwas unter dem Sattel hinten links. (Ausschalten?)
Also wenn ich das alles zusammenzähle, dann ergibt sich für mich ein eindeutiges Bild.

https://www.youtube.com/watch?v=B6hM9ejMiAk

Hmm also es schaut in der Tat etwas verdächtig aus. aber ich würde eher auf einen Einschalter tippen den er in der Arschbacke hatte und so aktiviert hat. einen kleinen turbobooster quasi. :D
ich glaub nicht dass er/sie (us postal) dass dann so offensichtlich gemacht hätten. die bildqualität ist zwar schlecht und man kann unterm Sattel nicht wirklich zweifelsfrei was (nicht) erkennen. weiß nicht ob die Technik damals schon so weit war um da was so kleines zu verstecken bzw. das dann auch noch kabelfrei zu verlegen. aber möglich wärs wahrscheinlich gewesen. Vielleicht sollte ihn die Oprah einfach mal fragen was da genau los war :devil:

Reini Hörmann
16-11-2017, 10:03
persönlich tu ich mich mit skurrilen theorien sehr schwer, wir menschen sind - alles in allem betrachtet - wirklich jetzt schon blöd genug.

revilO
16-11-2017, 10:09
Die Diskussion über Armstrongs eigenartige Handbewegung, die bei jeder Etappe mehrmals zu beobachten war, hatten wir schon zu seinen aktiven Zeiten und spaßhalber wurde schon damals über einen Motor diskutiert.

Ich halte es für nicht ganz ausgeschlossen, aber in Anbetracht des einzig tatsächlichen Fakts im Falle einer Verwendung, nämlich der Geheimhaltung über einen so langen Zeitraum, für extrem unwahrscheinlich.

Reini Hörmann
16-11-2017, 10:15
was wirklich fast immer wegignoriert wird, ist der lärmpegel den ein motor in einem rahmen machen würde - wer die verstärkung eines leisen knacken durch carbon rahmen kennt, kann sich vorstellen dass den zuschauern an der strecke ein geräusch aufgefallen wäre. noch bizarrer war mmn der vorwurf cance hätte vs boonen einen motor verwendet. wie stark müsste so ein motor sein, dass er statt 45kmh 50 fährt....

ps: u wer baut das teil ein, ladet die akkus, wer wäscht das rad..wartet es.

revilO
16-11-2017, 10:20
was wirklich fast immer wegignoriert wird, ist der lärmpegel den ein motor in einem rahmen machen würde - wer die verstärkung eines leisen knacken durch carbon rahmen kennt, kann sich vorstellen dass den zuschauern an der strecke ein geräusch aufgefallen wäre. noch bizarrer war mmn der vorwurf cance hätte vs boonen einen motor verwendet. wie stark müsste so ein motor sein, dass er statt 45kmh 50 fährt....
Nur so stark, wie Cance selber mehr Watt aufbringen müsste, um diese Differenz zu erzielen.

Reini Hörmann
16-11-2017, 10:29
Nur so stark, wie Cance selber mehr Watt aufbringen müsste, um diese Differenz zu erzielen.



du bist ein guter daten eingeber - fütter mal ein tool damit - mir sagt mein gefühl, dass es sehr viele watt wären.

eas dazu kommt ist, dass sowohl cance als auch lance fahrer sind, die hohe kadenzen fahren, die motoren die in frage kommen aber meist mit 85 schon probleme haben*

ps: das mit dem lärm wurde überlesen oder ignoriert?:D


hier kann mans gut hören:*https://m.youtube.com/watch?v=Wv5F5N6mFf0

revilO
16-11-2017, 10:37
Ich glaube nicht, dass Cance einen Motor verwendet hat, aber die Leistung eines solchen Motors müsste nicht groß sein, maximal 100 Watt. Je höher die Trittfrequenz, desto leichter ist es technisch umzusetzen.

Die technische Machbarkeit und auch der Geräuschpegel sind meiner Ansicht nicht das große Problem, wenn es nur um 50 Watt mehr für 30min geht. Die Zuseher am Rand hätten schon damals sicher weniger Motorengeräusch gehört, als ein Fahrer, der am Hinterrad klebt.

Reini Hörmann
16-11-2017, 10:54
100watt würden nicht reichen - aber egal - zur zeit von lance hätte eine tote qualle einen motor gehört, dass es nun kleinere, leisere u besser integrierte gibt ist sicher möglich*

wenn es um dieses thema geht, macht es selbst mir keinen spaß details zu diskutieren;)

ps: warum sollte es leichter sein, es technisch mit höherer kadenz umzusetzen- von gruber/ vivax kenne ich es nur umgekehrt, mmn wird ein versteckter motor lauter, je höher er dreht..

revilO
16-11-2017, 10:57
100watt würden nicht reichen - aber egal - zur zeit von lance hätte eine tote qualle einen motor gehört, dass es nun kleinere, leisere u besser integrierte gibt ist sicher möglich*
Die Elektromotorentechnik hat sich seit damals nicht verändert. Der sinnvoll übersetzte Einbau im Rahmen wäre nur eine Frage des Geldes gewesen.

100 Watt würden locker reichen. Bei Spitzenfahrern reicht schon viel weniger, um den entscheidenden Unterschied zur Konkurrenz zu erzielen.

Reini Hörmann
16-11-2017, 11:02
Die Elektromotorentechnik hat sich seit damals nicht verändert. Der sinnvoll übersetzte Einbau im Rahmen wäre nur eine Frage des Geldes gewesen.

100 Watt würden locker reichen. Bei Spitzenfahrer reicht schon viel weniger um den entscheidenden Unterschied zur Konkurrenz erzielen.



ich rede von den geschwindigkeiten die boonen u cance gefahren sind, am hügel würden dchon 20watt einen richtigen unterschied machen*

revilO
16-11-2017, 11:05
ich rede von den geschwindigkeiten die boonen u cance gefahren sind, am hügel würden dchon 20watt einen richtigen unterschied machen*
Die Watt sind in der Ebene ja dieselben. Ich sehe da keinen Unterschied. Ein Fahrer könnte sogar aus eigener Kraft ohne Rücksicht aufs Blauwerden attackieren, um die Konkurrenz aus dem Windschatten zu fahren, wenn er weiß, dass er dann 50 Watt dazuschalten kann, um den Vorsprung zu halten.

Reini Hörmann
16-11-2017, 11:23
möglich wärs, der unterschied im speziellen bei hohen geschwindigkeiten, wo zwischen 45/450w u 50/650w welten liegen, ließ ja erst die gerüchte aufkommen- boonen sagte irgendwas von er fuhr durchwegs 50 u cance fuhr im wie ein d zug davon. wären da wirklich zählbare km/h dazwischen, die fahrer aber an sich gleich stark, müsste ein motor entsprechend viel drauflegen.*

ps: deine theorie ohne motor wegzugehen wäre sowieso die einzig logische u „sichere“ variante*

revilO
16-11-2017, 11:26
ps: warum sollte es leichter sein, es technisch mit höherer kadenz umzusetzen- von gruber/ vivax kenne ich es nur umgekehrt, mmn wird ein versteckter motor lauter, je höher er dreht..
Elektromotoren drehen grundsätzlich sehr hoch. Im RC-Bereich findet man welche, die bis bis 100.000 U/min schaffen. Die Leistung bei diesen kleinen Baugrößen ist sozusagen nur über eine hohe Umdrehungszahl machbar. Je weniger du einen solchen Motor mit einem Getriebe untersetzen musst, desto leichter ist es technisch machbar. Ob das für jemanden angepasst wird, der 80 oder 100U/min fährt, spielt dann aber sowieso so gut wie keine Rolle. Der Geräuschpegel wird umso lauter, je mehr ein Motor oder das Getriebe an ihre Grenzen gebracht werden. Das ließe sich leicht umgehen, wenn man dem Fahrer sagt, dass er bei Zuschaltung des Motors in einem bestimmten Trittfrequenzbereich fahren muss. Nachdem schon Standard RC-Bereich Elektromotoren 500 Watt mit rund 10 Volt liefern, wären 50 Watt schon vor vielen Jahren nahezu geräuschlos zu realisieren gewesen.

Reini Hörmann
16-11-2017, 11:29
ich bin da keine referenz- kenne mich da zuwenig aus, was ich aber in der praxis höre (motoren am tretlager) „spricht“ eine andere sprache ;)

revilO
16-11-2017, 11:36
ich bin da keine referenz- kenne mich da zuwenig aus, was ich aber in der praxis höre (motoren am tretlager) „spricht“ eine andere sprache ;)
Ich habe noch nie einen gehört, obwohl schon mehrmals überholt bzw überholt worden. Es besteht aber auch kein Interesse, für die breite Masse ein möglichst leises System herzustellen, sondern ein kostengünstiges, das alle möglichen Trittfrequenzbereiche abdeckt. Zudem fahren die meisten ja immer mit hoher Motorleistung.

revilO
16-11-2017, 11:41
Dass die Absurdität, mit Elektromotorunterstützung Rad zu fahren, ein so großer Erfolg im Breitensport wird, konnte niemand ahnen. Technisch machbar war es schon vor 40 Jahren.

Reini Hörmann
16-11-2017, 11:45
Ich habe noch nie einen gehört, obwohl schon mehrmals überholt bzw überholt worden. Es besteht aber auch kein Interesse, für die breite Masse ein möglichst leises System herzustellen, sondern ein kostengünstiges, das alle möglichen Trittfrequenzbereiche abdeckt. Zudem fahren die meisten ja immer mit hoher Motorleistung.



würde mich wer ohne motor überholen, hypothese-könnte ich natürlich auch nix hören*:devil::D

zwartrijder
16-11-2017, 12:17
was wirklich fast immer wegignoriert wird, ist der lärmpegel den ein motor in einem rahmen machen würde - wer die verstärkung eines leisen knacken durch carbon rahmen kennt, kann sich vorstellen dass den zuschauern an der strecke ein geräusch aufgefallen wäre. noch bizarrer war mmn der vorwurf cance hätte vs boonen einen motor verwendet. wie stark müsste so ein motor sein, dass er statt 45kmh 50 fährt....

ps: u wer baut das teil ein, ladet die akkus, wer wäscht das rad..wartet es.

Glaubst du wirklich, dass es eine Bergetappe gibt die ganze leise abläuft?

@revilO - über den Preis oder die Kosten hätte er sicher nicht nachdenken müssen..

Simon
16-11-2017, 12:40
Der Lärm ist sicherlich nicht das Problem, die ersten Motoren von Vivax waren absolut geräuschlos. Ganz im Gegenteil; Vivax hat jetzt absichtlich ein "brummen" eingebaut damit man immer erkennen kann dass jemand sein Bike damit getuned hat.
Technisch kann ich mir das sehr gut vorstellen, die Variante mit einem ganz kleinen Taster unterm Sattel ist sicherlich auch die simpelste und unauffälligste Form der Verkabelung. Oben aus dem Kopf der Sattelstütze raus kommend .... eigentlich perfekt!!!
Die verlegung und montage von einem Taster am Lenker ist wesentlich auffälliger für Mitstreiter und Fans ....

Mir fehlt eher der Zugang zu dieser Zeit an das Thema. Lance zB. hat zig 1000 Dollar in Medikamente gepulvert, der war von diesem Weg zu betrügen mehr als überzeugt!?

6.8
16-11-2017, 13:15
Doping mit medikamenten war und ist standard und innerhalb gewisser grenzen geduldet. Bei der motormanipulation bin ich mir da nicht so sicher und hoffe doch dass sich das die teams und fahrer schon intern geregelt hätten. Was nicht befeuten soll dass nicht irgendwelche schlaumeier damit experimentiert haben könnten

Reini Hörmann
16-11-2017, 13:22
Der Lärm ist sicherlich nicht das Problem, die ersten Motoren von Vivax waren absolut geräuschlos. Ganz im Gegenteil; Vivax hat jetzt absichtlich ein "brummen" eingebaut damit man immer erkennen kann dass jemand sein Bike damit getuned hat.
Technisch kann ich mir das sehr gut vorstellen, die Variante mit einem ganz kleinen Taster unterm Sattel ist sicherlich auch die simpelste und unauffälligste Form der Verkabelung. Oben aus dem Kopf der Sattelstütze raus kommend .... eigentlich perfekt!!!
Die verlegung und montage von einem Taster am Lenker ist wesentlich auffälliger für Mitstreiter und Fans ....

Mir fehlt eher der Zugang zu dieser Zeit an das Thema. Lance zB. hat zig 1000 Dollar in Medikamente gepulvert, der war von diesem Weg zu betrügen mehr als überzeugt!?



du meinst das gruber assist? mit geräuschlos?

ps: wenn es tatsächlich so einfach ist/ wäre, würde ich jedem raten ins geschäft einzusteigen- derzeit ließe sich damit noch gut geld verdienen*

pps: bb showroom*

https://bikeboard.at/Board/Vivax-Optimo-275-E-MTB-th225071

ricatos
16-11-2017, 13:42
Selbst wenn ein E-Motor ein Geräusch macht, wäre es bei einem Rennen wie Paris - Roubaix oder einer Bergankunft der Tour nie zu hören. Da ist der Lärmpegel von Fans, Begleitfahrzeuge, Hubschrauber usw. so laut, dass man einen E-Motor nie hören würde.
Trotzdem glaube ich nicht an die Theorie, dass Lance oder Cance einen Motor benutzt haben. Doping war innerhalb des Peloton üblich und deshalb hat auch keiner den Anderen verpfiffen. Sollte Lance tatsächlich exklusiv so einen Motor verwendet haben, hätte er es vor Teamkollegen und auch anderen Fahrern nicht verheimlichen können. Die hätten aber garantiert nicht den Mund gehalten.

zwartrijder
16-11-2017, 14:09
du meinst das gruber assist? mit geräuschlos?

ps: wenn es tatsächlich so einfach ist/ wäre, würde ich jedem raten ins geschäft einzusteigen- derzeit ließe sich damit noch gut geld verdienen*

pps: bb showroom*

https://bikeboard.at/Board/Vivax-Optimo-275-E-MTB-th225071

Ins Geschäft einzusteigen ist nicht unbedingt einfach - geschweige denn billig.
Gib uns einen Tipp, wer das heutzutage noch unterstützt.

feristelli
16-11-2017, 15:01
.. die Absurdität, mit Elektromotorunterstützung Rad zu fahren ..

Nur Joggen gehen mit Taxidienst ist besser.

marty777
16-11-2017, 15:12
Nicht jeder Teil eines Rennens ist so laut, dass man einen Motor nicht hören würde. Gerade wenn die Konkurrenz am Hinterrad hängt, wird man so etwas nicht um jeden Preis aktivieren, wenn die das genau beobachten könnten (Knopf am Sattel!?).
Im Flachen bringt ein 50-100 Watt Motor aber wenig bis nichts, weil der Windschatten (der Konkurrenz) viel mehr hilft, als ein Motor leisten könnte.

Reini Hörmann
16-11-2017, 15:20
wenn, dann in italien oder belgien-soll in mastersklassen recht beliebt sein ;)also wenn wer einsteigen will

kapi
16-11-2017, 15:59
wenn, dann in italien oder belgien-soll in mastersklassen recht beliebt sein ;)also wenn wer einsteigen will



Master würde bei uns eh passen ;)

Reini Hörmann
16-11-2017, 16:02
Master würde bei uns eh passen ;)



but austria is much to small country for good motordoping ;)

NoFlash
16-11-2017, 16:24
Schöne Armstronggeschichte. Ich kann mir das aber nicht vorstellen. Der anno dazumal akku war dann wo versteckt, rektal? Vielleicht findet einer das kabel ;)

Reini Hörmann
16-11-2017, 16:37
Schöne Armstronggeschichte. Ich kann mir das aber nicht vorstellen. Der anno dazumal akku war dann wo versteckt, rektal? Vielleicht findet einer das kabel ;)



natürlich in seinem sackerl, dort hatte er genug platz ;)

kapi
16-11-2017, 16:51
but austria is much to small country for good motordoping ;)



Mit Vivax sind wir aber gut vertreten ;)

Reini Hörmann
16-11-2017, 17:30
Mit Vivax sind wir aber gut vertreten ;)



das stimmt, 100% eigentlich*

zwartrijder
16-11-2017, 18:40
Interessanter Thread = bringt darunter gleich die richtige Werbung ... kleiner Überwachungsstaat :D

190282

123mike123
17-11-2017, 07:24
@Armstrong: Es geht halt nix über eine gut gemachte/durchdachte Verschwörungstheorie! - Er greift genau 2x ganz kurz nicht an den Lenker und beide male zufällig an den Sattel (an eine Stelle, an der es nix zu fummeln gibt).
.
Ich bin auch überzeugt, dass da nie so lange alle dicht gehalten hätten.

ruckse
17-11-2017, 07:34
@Armstrong: Es geht halt nix über eine gut gemachte/durchdachte Verschwörungstheorie! - Er greift genau 2x ganz kurz nicht an den Lenker und beide male zufällig an den Sattel (an eine Stelle, an der es nix zu fummeln gibt).
.
Ich bin auch überzeugt, dass da nie so lange alle dicht gehalten hätten.

Ich habe noch gut in Erinnerung, als ich damals auf Eurosport die eine oder andere Etappe geschaut habe, dass mir das komisch vorgekommen ist, warum LA da unter den Sattel greift. Und das war nicht nur bei dieser Etappe, die da jetzt gezeigt wurde. Nur damals habe ich keinen Bezug zu einem allfälligen Motor hergestellt. Das soll nicht heißen, dass ich jetzt überzeugt bin, er hat einen Motor verwendet, nur das ungute Gefühl bleibt bzw. hat sich verstärkt. Vielleicht macht sich einmal jemand die Mühe und schaut sich auf YouTube alte Videos an, wo man immer wieder sieht, dass LA unter den Sattel greift.

stephin
17-11-2017, 07:51
Der richtet sich die Hose (Sitzpolster). Zupft dran. Mehr net. Na und?

Lächerlich die Verschwörungstheorie. Aber passt natürlich zur Zeit. Medien machen kein Geschäft mehr und blasen an jeden Blödsinn auf als wär´s der Weltuntergang.

ricatos
17-11-2017, 08:32
LA hatte unterm Sattel immer eine kleine Spritze, die ihm direkt durch den Sattel irgendein Wundermittel injiziert hat :D

zwartrijder
17-11-2017, 09:22
Über LA gibt es so viele Geschichten und Gerüchte...

feristelli
17-11-2017, 09:44
Hat eigentlich schon jemand LA selbst dazu befragt?

Ich mach so eine ähnliche Bewegung nach dem Schneutzen ..

Reini Hörmann
17-11-2017, 10:00
selbst die frage wäre schon absurd...

die erde ist außerdem keine scheibe, das wussten schon die wikinger, u lance armstrong war auch nicht auf dem mond ;)

6.8
17-11-2017, 10:24
selbst die frage wäre schon absurd...

die erde ist außerdem keine scheibe, das wussten schon die wikinger, u lance armstrong war auch nicht auf dem mond ;)

Lance, the great satchmo, ist nur auf einem mond herumgetrampelt, mond mit le.

Reini Hörmann
17-11-2017, 10:59
Lance, the great satchmo, ist nur auf einem mond herumgetrampelt, mond mit le.



:)

feristelli
17-11-2017, 11:40
selbst die frage wäre schon absurd...



Warum? Seine Antwort oder Reaktion könnte sehr plausibel sein (was die Verschwörungstheoretiker auch nicht überzeugen wird). Sie könnte aber auch ein weiteres Indiz für den Motor liefern, falls sie ungeschickt genug ist. Soll man besser einen seiner Konkurrenten oder Feinde fragen oder im Internet lustig weiterspekulieren?

Reini Hörmann
17-11-2017, 12:03
Warum? Seine Antwort oder Reaktion könnte sehr plausibel sein (was die Verschwörungstheoretiker auch nicht überzeugen wird). Sie könnte aber auch ein weiteres Indiz für den Motor liefern, falls sie ungeschickt genug ist. Soll man besser einen seiner Konkurrenten oder Feinde fragen oder im Internet lustig weiterspekulieren?



*niemand glaubt armstrong noch ein wort*

ergo ist seine antwort irrelevant, viele menschen glauben was sie glauben wollen, egal wie schlüssig argumente sind.

feristelli
17-11-2017, 12:20
viele menschen glauben was sie glauben wollen ..

Und die wenigen?

Reini Hörmann
17-11-2017, 12:23
Und die wenigen?



sind zahlenmäßig unterlegen*

feristelli
17-11-2017, 12:45
Die Demokratisierung der Informationskultur! :klatsch:

Ich glaube ja, dass Armstrong mit der Geste seinen Konkurrenten und Kritikern nur andeuten wollte, wo sie ihn einmal ..

GerhardS
17-11-2017, 21:46
Ich habe noch gut in Erinnerung, als ich damals auf Eurosport die eine oder andere Etappe geschaut habe, dass mir das komisch vorgekommen ist, warum LA da unter den Sattel greift. Und das war nicht nur bei dieser Etappe, die da jetzt gezeigt wurde. Nur damals habe ich keinen Bezug zu einem allfälligen Motor hergestellt. Das soll nicht heißen, dass ich jetzt überzeugt bin, er hat einen Motor verwendet, nur das ungute Gefühl bleibt bzw. hat sich verstärkt. Vielleicht macht sich einmal jemand die Mühe und schaut sich auf YouTube alte Videos an, wo man immer wieder sieht, dass LA unter den Sattel greift. Vielen Dank für den super Hinweis! :toll: Hier bei 1:05:53 sieht man es wieder.

https://www.youtube.com/watch?v=EhKNrrL9f5I

chriz
18-11-2017, 09:55
Geh bitte, da sieht man gar nix.

kapi
18-11-2017, 10:02
Geh bitte, da sieht man gar nix.

Wenn man etwas sehen möchte sieht man fast alles ;)

noBrakes80
18-11-2017, 10:28
das beste sieht man sowieso bei circa 1.22.45, fast schon wieder vergessen ghabt :D

Reini Hörmann
18-11-2017, 11:08
das ist ein witz oder? einer den ich noch nicht verstehe...er hat ja auch den fotograf beauftragt, den seppl vom rad zu holen, das weiß aber eh jeder.

GerhardS
19-11-2017, 14:30
Auf dem Video der Sestriere-Etappe ist alles gut nachvollziehbar dokumentiert.
Bei Minute 3:04 betätigt er etwas unter dem Sattel hinten links. (Einschalten?)
Bei Minute 5:30 fährt er den Bergspezialisten sitzend davon und merkt es kaum.
Er fährt dann meist sitzend und entspannt.
Bei Minute 7:24 passiert er einen Punkt, den Zülle erst 33 Sekunden später (!) erreicht.
Bei Minute 8:18 betätigt er wieder etwas unter dem Sattel hinten links. (Ausschalten?)
Er geht nun länger aus dem Sattel wie er es immer macht, wenn er am Limit ist. – Und er ist nun auch optisch mehr am Limit.
Bei Minute 12:24 ist Armstrong im Ziel. Zülle ist 30 Sekunden später im Ziel. (Ist auf dem 1999-Part1-Video zu sehen.)

In knapp 2 Minuten hat Zülle also 33 Sekunden verloren. (Dann wahrscheinlich noch mehr bis zum 2. Griff unter den Sattel.)
In den letzten 5 Minuten hat Zülle aber aufgeholt!

Mit der zuvor erwähnten Sattelrohr-Getriebe-Motor-Geschichte wo einer 1998 einen 7-stelligen Euro-Betrag für die Rechte für 10 Jahre gezahlt hat, ergibt sich für mich ein eindeutiges Bild. – Leider! (Dass das wahrscheinlich tatsächlich passieren konnte, taugt mir wahrscheinlich am wenigsten.)

https://www.youtube.com/watch?v=B6hM9ejMiAk

kapi
19-11-2017, 14:56
Du bist hier etwas ganz Großem auf der Spur!
Vermutlich wärst du bei unzensuriert.at besser aufgehoben, Aluhut nicht vergessen!

zwartrijder
19-11-2017, 15:24
Was ist da mit Zülle los?
LA zündet den Turbo bei 3:30 und Zülle fährt das Loch zu ihm zu.
Dann war Alex‘s Akku am Ende.
Ich denke beide sind mit Motor gefahren - hatten aber damals schon das Problem das auch heute noch da ist.
LA hatte den besseren Akku. Fuhr der nich mal für Motorola? Vielleicht haben die dort schon mit Handyakkus getestet?
.

Sonst sind solche Leistungen auch garnicht möglich - bitte.

6.8
19-11-2017, 15:24
Ich glaube bei armstrong immer noch dass er mit alientechnologie aus der area 51 angetrieben wurde. Das ganze doping und e motor zeugs ist nur vertuschung um von den genexperimenten abzulenken. Wie sonst ist zu erklären das er aus 3 verschiedenen persönlichkeiten zusammengesetzt ist. Einem raumfahrer, einem trompeter und einer weiblichen weltmeisterin. Da muss was faul sein.

zwartrijder
19-11-2017, 15:26
Lance gehört einfach Armstrong aberkannt.
Und die weiblich Welmeisterin sollte Astronautin werden.
Lance arbeitet im übrigen heute stundenweise bei Tesla.
Sollte uns das nachdenklich machen??

robert_i
19-11-2017, 16:45
Nachdem sein Griff an die Hose verdächtig wirkt hier ein Video wo man schön sieht dass er tatsächlich nur an der Hose zupft.

https://www.youtube.com/watch?v=sOQflZqzn_U

Bei 2:04 schön zu sehen. Der Kommentator sprach sogar davon, dass das so eine Art Tick von Armstrong sei.

Aber vielleicht hat Armstrong auch nur vergessen dass er da gar keinen Motor zur Verfügung hatte...:rolleyes:

zwartrijder
19-11-2017, 18:35
Nachdem sein Griff an die Hose verdächtig wirkt hier ein Video wo man schön sieht dass er tatsächlich nur an der Hose zupft.

https://www.youtube.com/watch?v=sOQflZqzn_U

Bei 2:04 schön zu sehen. Der Kommentator sprach sogar davon, dass das so eine Art Tick von Armstrong sei.

Aber vielleicht hat Armstrong auch nur vergessen dass er da gar keinen Motor zur Verfügung hatte...:rolleyes:

Schxxx - dann war wohl nur Zülle mit Motor unterwegs.
Im Vidoe übrigens ganz eindeutig zu erkennen.
Er lässt sich zuerst abhängen, schaltet dann den Motor ein, fährt das Loch zu und dann sieht man eindeutig wie der Akku aus ist.
.
Schxx ich wusste es!

CaptainSangria
19-11-2017, 18:37
Vielleicht hat er damals schon mit Viagra gearbeitet (wie jetzt Sky) und wollte nur den mächtigen Ständer verstecken?

noBrakes80
19-11-2017, 19:15
Auf dem Video der Sestriere-Etappe ist alles gut nachvollziehbar dokumentiert.
Bei Minute 3:04 betätigt er etwas unter dem Sattel hinten links. (Einschalten?)
Bei Minute 3:30 fährt er den Bergspezialisten sitzend davon und merkt es kaum.
Er fährt dann meist sitzend und entspannt.
Bei Minute 7:24 passiert er einen Punkt, den Zülle erst 33 Sekunden später (!) erreicht.
Bei Minute 8:18 betätigt er wieder etwas unter dem Sattel hinten links. (Ausschalten?)


https://www.youtube.com/watch?v=B6hM9ejMiAk

also bei mir fährt lance ab min. 5.30 auf und davon?. zülle hatte dann bei der 2km marke bei min. 7.24 knapp 25sec. rückstand laut meiner rechnung. finde den griff unter den sattel aber auch merkwürdig. wäre doch möglich bei dem bildmaterial rauszufinden ob da was war oder? aber ich denke mir wenns so offentsichtlich wäre müsste es auch damals schon aufgefallen sein....

GerhardS
19-11-2017, 19:41
Hast recht. Bei 5:30 fährt er erst davon. (Ich bessere das noch aus.)
Bei 7:24 endet die kleine Mauer links. Zülle ist bei 7:57 dort. Ist also noch krasser. Er hat 33 Sekunden Vorsprung in knapp 2 Minuten herausgefahren!!!

Das Video vom Zeitfahren von 2005 ist interessant. 6 Jahre später immer noch so in der Art.
Und nein. - Ich glaube nicht dass Armstrong etwas Sinnloses getan hätte oder gar einen Tick gehabt hat. - Der nicht!

noBrakes80
19-11-2017, 19:57
Bei 7:24 endet die kleine Mauer links. Zülle ist bei 7:57 dort. Ist also noch krasser. Er hat 33 Sekunden Vorsprung in knapp 2 Minuten herausgefahren!!!



ja stimmt, 33sec in 2min. schon arg viel

Reini Hörmann
20-11-2017, 07:29
es ist völlig normal, dass ein fahrer enorm in eine finale attacke investiert. LA hatte einen harten antritt u es war häufig so, dass er ulle wegesprintet ist, danach - wenn er seinen hohen rhythmus gefahren ist, waren die unterschiede bei weitem nicht mehr so krass.

aber wenn einer eine fixe idee hat, u nur mehr die bestätigung für eine (noch so skurrile) theorie sucht, gibts keinen objektiven zugang mehr, wurscht wie klar gegen argumente auch sind.

LA hat unsummen in sein epo programm investiert, mit einem motorrad wäre dies nicht notwendig gewesen. völlig klar ist auch, dass nichtmal seine schlimmsten feinde diese gespinste in betracht ziehen.

auch AC hat, wie fast alle radprofis den tick (auch cance hatte den) mit seiner hose zu kämpfen..

zwartrijder
20-11-2017, 10:18
Vielleicht hatten alle Drei einen Motor eingebaut?
Das würde für mich dann logisch sein, wenn man die Attacken der genannten genauer betrachtet. ;)

10Speed
21-11-2017, 08:51
Vielleicht hatten alle Drei einen Motor eingebaut?
Das würde für mich dann logisch sein, wenn man die Attacken der genannten genauer betrachtet. ;)

Dann wären - wie beim damaligen Doping - wieder mal alle mit den gleichen Voraussetzungen am Start gewesen.;)

wifi
21-11-2017, 10:23
Dann wären - wie beim damaligen Doping - wieder mal alle mit den gleichen Voraussetzungen am Start gewesen.;)


Ja. Alle hatten einen Motor eingebaut. Sogar Froome gibt das öffentlich und lautstark zu, eindeutiger Videobeweis:
https://www.youtube.com/watch?v=mhiragJK4Fw

zwartrijder
21-11-2017, 11:31
Ja. Alle hatten einen Motor eingebaut. Sogar Froome gibt das öffentlich und lautstark zu, eindeutiger Videobeweis:
https://www.youtube.com/watch?v=mhiragJK4Fw

FC ist immer mit Motor unterwegs gewesen.
Besser sieht man das bei der Flandernrundfahrt.
Nachdem es aber - so wie Doping - eh jeder gemacht hat .. ists auch egal gewesen.

So wie LA arbeitet auch FC heute bei Tesla -- komisch irgendwie.