Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 1 von 7 1234 ...
Ergebnis 1 bis 15 von 99
  1. #1
    krisenfest Avatar von tarantino
    User seit
    Jun 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    288

    Werthaltigkeit hochwertiger Fahrräder/Fahrradteile

    hallo gemeinde,

    mich würde eure einschätzung interessieren wie werthaltig hochwertige (hochpreisige.....) fahrräder bzw. fahrradteile sind. wenn ich mir andere (mobilitäts-) märkte ansehe sind hochqualitative produkte da relativ wertstabil. diesen eindruck habe ich aus eigener aktueller erfahrung für „unseren“ bereich eher weniger. wenn man bedenkt, dass ein high end fahrrad inzwischen im bereich eines günstigen mittelklassewagens rangiert wundert es mich, dass es offensichtlich kaum einen markt für gebrauchte (high end) produkte gibt. ums konkret zu machen - ich versuche (de facto neuwertige) 3 jahre alte lightweights an den mann/frau zu bringen. ein etwas schwieriges vorhaben wie ich inzwischen bemerkt habe. was ich hier hinterfrage ist somit die generelle preisgestaltung bzw. die marktdynamiken in hochpreissegmenten. wenn der gebrauchtmarkt relativ unattraktiv ist, wird sich auch der „motivierte“ kunde überlegen in welchem preissegment es noch sinn macht.

    gruß
    oliver
    Geändert von tarantino (16-12-2017 um 18:08 Uhr)
    Carbon statt Kondition
    2RadChaot #751

  2. #2
    es gibt high end räder, die immer gute preise kriegen, colnago zb, auch pinarellos zum teil, wenn es die „richtigen“ sind - lightweight gehört mmn nicht dazu - selbst neu haben die einen mäßig guten ruf.

    dazu kommt, dass der markt schnell andere begehrlichkeiten schaft. von stw, zu aero, über 28mm reifen zu disc, andere geos usw. da halten nur klassiker den preis, die viele haben wollen- neu aber für die meisten zu teuer sind.
    Geändert von Reini Hörmann (16-12-2017 um 18:40 Uhr)

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von harryf
    User seit
    Apr 2005
    Ort
    eh da
    Beiträge
    1.175
    Naja ich denke du wirst eine zu hohe VB angesetzt haben, den Lightweight gehen meiner Erfahrung nach sehr wohl meist gut weg. Nur wirst du nicht viel mehr als 50%-60% vom Neupreis bekommen, also Lightweight Meilenstein(ab2014) so um die 1700,- bis max. 1900,- Die Lightis ab 2014 sind geile Teile finde ich, nicht zu vergleichen mit den älteren.
    Ich denke wenn der Preis nicht so um die 50-60% unter dem Neupreis ist wird man was gebrauchtes nur schwer an den Mann bekommen, je nach Zustand - Km usw...

    Ja und vor März ist der Markt ja jetzt auch im Winterschlaf, da ist es nochmals schwieriger...

  4. #4
    Zitat Zitat von harryf Beitrag anzeigen
    Naja ich denke du wirst eine zu hohe VB angesetzt haben, den Lightweight gehen meiner Erfahrung nach sehr wohl meist gut weg. Nur wirst du nicht viel mehr als 50%-60% vom Neupreis bekommen, also Lightweight Meilenstein(ab2014) so um die 1700,- bis max. 1900,- Die Lightis ab 2014 sind geile Teile finde ich, nicht zu vergleichen mit den älteren.
    Ich denke wenn der Preis nicht so um die 50-60% unter dem Neupreis ist wird man was gebrauchtes nur schwer an den Mann bekommen, je nach Zustand - Km usw...

    Ja und vor März ist der Markt ja jetzt auch im Winterschlaf, da ist es nochmals schwieriger...


    ich meinte das urgestalt - also das rad, wobei ich die laufräder auch nicht brauche...(um das geld)

  5. #5
    krisenfest Avatar von tarantino
    User seit
    Jun 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    288
    lieber reini,

    erstens akzeptiere ich natürlich, dass du als (auch) „industrieseitiger“ gewissen interessenslagen schon aus eigenmotivation zugeneigter sein solltest. bin ich übrigens auch in meinem metier (in dem es übrigens keinen gebrauchtmarkt gibt ...).

    im endeffekt positionierst du dich aber in deinem statement dahingehend, dass der fahrrad(-teile) markt so schnelllebig ist, dass es eigentlich keinen sinn macht in wirkliches high end material zu investieren. ein paar monate später wird ohnedies wieder eine andere sau durchs dorf getrieben. nun ja...macht die sache nicht besser aus sicht des hochpreissegments.

    übrigens schon mal länger mit meilenstein c unterwegs gewesen? das mit dem ruf ist so ne sache. da bin ich kein komentator, wenn ich es nicht selbst wirklich kenne. ich unterstelle dir da aber sicher nichts. wenn du sie selbst gehabt hast scheinen wir unterschiedliche erfahrungen zu haben.
    Geändert von tarantino (16-12-2017 um 19:20 Uhr)
    Carbon statt Kondition
    2RadChaot #751

  6. #6
    Zitat Zitat von tarantino Beitrag anzeigen
    lieber reini,

    erstens akzeptiere ich natürlich, dass du als (auch) „industrieseitiger“ gewissen interessenslagen schon aus eigenmotivation zugeneigter sein solltest. bin ich übrigens auch in meinem metier (in dem es übrigens keinen gebrauchtmarkt gibt ...).

    im endeffekt positionierst du dich aber in deinem statement dahingehend, dass der fahrrad(-teile) markt so schnelllebig ist, dass es eigentlich keinen sinn macht in wirkliches high end material zu investieren. ein paar monate später wir ohnedies wieder eine andere sau durchs dorf getrieben. nun ja...macht die sache nicht besser aus sicht des hochpreissegments.

    übrigens schon mal länger mit meilenstein c unterwegs gewesen? das mit dem ruf ist so ne sache. da bin ich kein kommentator, wenn ich es nicht selbst wirklich kenne. ich unterstelle dir da aber sicher nichts. wenn du sie selbst gehabt hast scheinen wir unterschiedliche erfahrungen zu haben.


    ich meinte wie gesagt das urgestalt...die laufräder von lightweight will ich nicht beurteilen - weil ich sie nie länger gefahren bin, sie sind mir einfach zu teuer- wie es mir auch das dogma oder das urgestalt wäre ( u das hat mich nicht überzeugt als radkonzept) *- das mit dem gebrauchtmarkt u industrieseitig versteh ich nicht so richtig!? und ja, schnellebig ist der markt*
    Geändert von Reini Hörmann (16-12-2017 um 19:20 Uhr)

  7. #7
    krisenfest Avatar von tarantino
    User seit
    Jun 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    288
    nun ja, das bikeboard ist ja auch kein rein altruistischer verein, oder? selbstverständlich seid ihr ein teil der marketingmaschiene, wobei ich sagen muß, dass die kombination mit dem forum eine sehr anständige ist. und ich hab tatsächlich noch nie bessere hochprofillaufräder gefahren. das problem sind die carbonspeichen. wenn du eine zerstörst kostet das 1400,- +, und das ist was, das selbst für einen gutverdiener (keine angeberei...) eine überlegung nach der erstaktion kostet.
    Geändert von tarantino (16-12-2017 um 19:30 Uhr)
    Carbon statt Kondition
    2RadChaot #751

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2011
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.865
    Teile die rein über die Emotion verkauft werden und ohnehin nur eine extrem schmale Käuferschicht ansprechen, sind halt gebraucht und leicht veraltet gleich viel weniger emotional belegt.

  9. #9
    Zitat Zitat von tarantino Beitrag anzeigen
    nun ja, das bikeboard ist ja auch kein rein altruistischer verein, oder? selbstverständlich seid ihr ein teil der marketingmaschiene, wobei ich sagen muß, dass die kombination mit dem forum eine sehr anständige ist. und ich hab tasächlich noch nie bessere hochprofillaufräder gefahren. das problem sind die carbonspeichen. wenn du eine zerstörst kostet das 1400,- + und das ist was das selbst für einen gutverdiener eine überlegung nach der erstaktion kostet.


    aso...ich bin ja freier redakteur u lebe nicht vom testen
    der urgestalt test war, naja - sehr schnell vorbei...u auch wenn es vielleicht schwer fällt zu glauben, ich empfehle nur, wenn ich absolut überzeugt bin. dabei ist es mit egal, um welche marke es sich handelt. insgesamt, um beim thema zu bleiben, würde ich mein geld nicht in high end räder stecken, würde es um werterhaltung gehen.

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von harryf
    User seit
    Apr 2005
    Ort
    eh da
    Beiträge
    1.175
    hab mir deine Meilenstein C auf Willhaben angesehen, also ich denke du hast da um ca. 700,- zu hoch angesetzt. Wie ich dein Angebot einschätze würden wohl zwischen 2300,- und 2600,- max realistisch sein... aber ja vielleicht findet sich auch wer um deine 3100,- aber das ist eher sehr schwer denk ich, jetzt schon gar nicht...
    Lightweight gehen in DE gut weg

  11. #11
    krisenfest Avatar von tarantino
    User seit
    Jun 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    288
    Zitat Zitat von harryf Beitrag anzeigen
    Naja ich denke du wirst eine zu hohe VB angesetzt haben, den Lightweight gehen meiner Erfahrung nach sehr wohl meist gut weg. Nur wirst du nicht viel mehr als 50%-60% vom Neupreis bekommen, also Lightweight Meilenstein(ab2014) so um die 1700,- bis max. 1900,- Die Lightis ab 2014 sind geile Teile finde ich, nicht zu vergleichen mit den älteren.
    Ich denke wenn der Preis nicht so um die 50-60% unter dem Neupreis ist wird man was gebrauchtes nur schwer an den Mann bekommen, je nach Zustand - Km usw...

    Ja und vor März ist der Markt ja jetzt auch im Winterschlaf, da ist es nochmals schwieriger...
    lieber harryf,

    da sind wir beim punkt. ich biete ein hinterrad mit ca. 1700km und ein komplett neues vorderrad an. wieso läßt sich da nicht ein preis erzielen, der ca. 30% unter dem neupreis liegt? das ist in anderen high end (produkt-) bereichen ein super schnäppchen....

    nochmal - ich will hier nicht (ausschließlich ) meine persönliche erfahrung in den vordergrund stellen, sondern das marktmodell in der radindustrie grundsätzlich hinterfragen. wegwerf oder werthaltige produkte ja/nein?
    Carbon statt Kondition
    2RadChaot #751

  12. #12
    werthaltige produkte sind halt meist teuer - aber nicht überteuert
    zb kann man nicht behaupten, dass einem *gebrauchte canyon billig nach geschmissen werden, wobei ich auch hier kein hardcore fan bin ^^

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Kikeritzpatschen
    Beiträge
    18.914
    Wenn ich heute Laufräder um 5000 Euro kaufe muss ich damit rechnen dass ich nach der ersten Ausfahrt im besten Fall 2500 Euro dafür bekomme. Bei günstigeren ist der Wertverlust geringer aber immer noch deutlich spürbar.
    Ändliches gilt auch für Rahmen oder Kompleträder.
    Lightweigt, ich habe verschiedene Garnituren und Modelle besessen und gefahren will ich gar nicht bewerten, waren leicht zu verkaufen allerdings nur mit schmerzlichen Verlusten. Das gleiche gilt auch für hochwertige Räder aus deutscher Produktion, von denen ich ein paar unverkäufliche Jubiläums-Rahmen mit Lachtränen in den Augen seit Jahren in diversen Börsen beobachte.
    Räder und Radteile sind Gebrauchsgegenstände und Verschleißteile, das muss man völlig emotionslos sehen. Die ganzen edlen Retrogestelle nehme ich mal aus, aber der Markt ist durchwegs ausgelutscht, lebt von Phantasiepreisen und einem Nerdpuplikum dem es das auch Wert ist.
    .
    Warum soll "man" sich das dann noch kaufen, wenn es doch so an Wert verliert - Gegenfrage warum nicht? Wenn ich es mir leisten kann, deswegen auf nix verzichten muss und mir der Wertverlust wurscht ist.....
    Geändert von 6.8_NoGravel (16-12-2017 um 19:58 Uhr)
    Nur beim Uphill sind Bremsspuren richtig cool

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von harryf
    User seit
    Apr 2005
    Ort
    eh da
    Beiträge
    1.175
    Naja es ist halt so das man auch ziemlich oft Neuteile um bis zu 30-40% unter Liste bekommt. Ich weiß schon das dies bei Lightweight nicht wirklich der Fall ist, aber auch von denen gibt es öfters auf ebay und anderen Plattformen neue um 30-40% unter UVP, direkt bei Carbonsports natürlich nicht...

    Wenn man z.b. auf Linkradquadrat und Konsorten schaut so bekommt man dort neue High End Räder um bis zu -50%
    Darum wird das wohl auch am Gebrauchtmarkt mind. erwartet. Aber ja wenn einer genau das sucht was man anbietet dann kann man wohl auch mehr erzielen...


    @ 6.8 gut geschrieben, wie so meist

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Tom Elpunkt
    User seit
    Sep 2015
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    1.205
    Laufräder und im speziellen so etwas fragiles wie Lightweight-Carboninger würde ich, selbst wenn ich das Kleingeld dafür aufbringen möchte, nicht gebraucht kaufen, Neurad und 1400km hin oder her.

    wenn ich so viel Geld in die Hand nehmen muss, um damit ein Produkt zu kaufen, worauf ich mich bei 70 bergab verlassen können muss, dann lieber gleich was Neues.

    Ohne dir persönlich was unterstellen zu wollen, ich glaube dir mit Unfallfrei und Kilometerangabe.

    Aber wenn ich sowas kaufe, muss der Preis so niedrig sein, dass ich sämtliche Zweifel bzgl. irgendwelcher Angaben (die keiner kontrollieren kann) aus den Augen lasse.

    Und Artikel wie Felgen kaufe ich nicht ungesehen, aber das ist alles meine persönliche Meinung. Soll dir nur zeigen, das der Markt schwierig ist und „nur“ 30% unter Neupreis zu wenig Rabatt sind (für mich)

+ Antworten
Seite 1 von 7 1234 ...

Ähnliche Themen

  1. fahrradteile cc
    Von MädMäx im Forum Singlespeed
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18-06-2009, 18:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!