Jump to content
×
Specialized Chisel 2021

Specialized Chisel 2021

30.09.20 05:07 10.908Text: Luke BiketalkerFotos: SpecializedMit leichtem Aluminium-Rahmen schickt Specialized sein „Einstiegs“-XC Hardtail in die zweite Runde.30.09.20 05:07 11.047

Specialized Chisel 2021

30.09.20 05:07 11.04710 Kommentare Luke Biketalker SpecializedMit leichtem Aluminium-Rahmen schickt Specialized sein „Einstiegs“-XC Hardtail in die zweite Runde.30.09.20 05:07 11.047

Für 2021 legt Specialized sein preiswertes Chisel neu auf. Sozusagen als günstiger kleiner Bruder zum Highend-Hardtail Epic HT platziert, geht das Alu-Hardtail damit in seine zweite Runde. Auch in seiner zweiten Generation richtet sich das Chisel voll und ganz auf echte Singletrails und moderne XC-Kurse aus - verpackt die rennsportliche DNA aber in einem erstaunlich leistbaren Alu-Kleid.

Leicht, kostengünstig und dennoch ausreichend steif ... Specialized versuchte nach eigenen Angaben ein XC-Bike zu entwickeln, welches zwar einerseits die gesteigerten Ansprüche von Rennfahrern bestmöglich erfüllt, andererseits aber auch in ein preisgünstiges Paket passen würde. Aluminium war demnach das Material der Wahl.
Die einzelnen Rohre fügen die Amerikaner mit der sogenannten D’Aluisio Smartweld-Technologie zu einem der wohl fortschrittlichsten Alu-Rahmen zusammen. Die Technologie erlaubt den Ingenieuren mehr Kontrolle über die Rohrverbindungen. Per Hydroforming werden die Rohre in Form gebracht. Dabei entstehen etwa am Steuerrohr stumpfe, kegelförmige Ansätze für Ober- und Unterrohr. Dort werden die Rohre zusammengesetzt und verschweißt. Einzelne Nähte können so strategisch außerhalb der hoch belasteten Zonen platziert werden. Das spart einerseits Material, im Gegenzug dazu aber natürlich auch einiges an Gewicht. Rund 1.350 g soll der Rahmen so auf die Waage bringen. Wie bei Specializeds Carbon-Modellen sind auch am Chisel die Steifigkeiten an jeder Rahmengröße individuell abgestimmt.

Die Technik im Hintergrund kombiniert Specialized mit Service-freundlichen BSA-Lagern und einem Sattelrohr, in dem bei Bedarf auch 30,9 mm Dropper-Posts ihren Platz finden.
Dazu spendieren die Entwickler dem neuen Chisel eine progressive Geometrie mit 68° Lenk- und 74° Sitz-Winkel. In Größe Large kombiniert sich dazu ein Reach von 455 mm. Insgesamt stehen fünf Rahmenhöhen von XS bis XL auf 29“ Laufrädern zur Wahl.

Specialized Chisel Modelle

In unseren Breiten bietet Specialized das Chisel in zwei Modellen sowie als Rahmenset an. Das Chisel Comp mit Shimano SLX und RockShox Judy Gold Gabel wechselt zum UVP von 1.799 Euro den Besitzer. Nochmals günstiger wird es mit dem Einstiegsmodell Chisel. 12-fach Deore und RockShox Judy Silver gibt es da schon für 1.499 Euro. Das Rahmenset aus Alu-Rahmen und Sattelstütze kommt auf einen UVP von 899 Euro.

  • Sowohl am Chisel Comp (1.799 Euro) als auch am Sowohl am Chisel Comp (1.799 Euro) als auch am
    Sowohl am Chisel Comp (1.799 Euro) als auch am
    Sowohl am Chisel Comp (1.799 Euro) als auch am
  • Chisel (1.499 Euro) stehen verschiedenen Farben zur Wahl.Chisel (1.499 Euro) stehen verschiedenen Farben zur Wahl.
    Chisel (1.499 Euro) stehen verschiedenen Farben zur Wahl.
    Chisel (1.499 Euro) stehen verschiedenen Farben zur Wahl.

Preislich drüber wollens wohl das epic verkaufen

 

Wenn man den Berichten bei den gelben so glauben darf ist das Chisel wohl recht weich vom Rahmen her.

 

Den weichen Rahmen (wenn ich mich nicht irre, war es ein XL-Rahmen) hat glaub ich hier im Forum auch ein User bei einem Aufbauprojekt bemerkt. Weiß nur nimmer, wer das war...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version