Jump to content
×

Bildbericht FudeNaS 2010

Ein 150km langes Rennen von Nord nach Süd durch die surreale Mondlandschaft Fuerteventuras. Das ist der FudeNaS Marathon, der heuer zum vierten Mal vom Battalion Soria9 perfekt organisiert wurde.
Text: NoPain Fotos: Erwin Haiden

Fotos © by Erwin Haiden, nyx.at

Todos las fotos de participantes a: www.sportograf.com

Fudenas MTB Marathon | Fuerteventura | 30. Oktober 2010


Video by BigAir & NoPain
on bike cam - GO PRO Hero

Die Marathon-Strecke auf Fuerteventura präsentierte sich auch in der 4. Ausgabe des 146 Kilometer langen Rennens sehr schnell und hart, gespickt mit grobem Geröll und rund 1.700 Höhenmetern - außerdem bei über 30 Grad im Schatten sehr heiß und trocken.

350 Soldaten waren während der gesamten Tour im Einsatz und versorgten die 800 Teilnehmer mit 10.000 Getränkeflaschen und 7.000 Bananen an den Laben und Technikstationen. Drei Hubschrauber, 7 Krankenwägen, vier Ärzte, zwei Intensivstationen sowie unzählige Militärfahrzeuge garantierten professionelle Organisation und ein hohes Sicherheitslevel.

Der kanarische Marathonspezialist James Outcherlony (Sataute-Cycle Center) setzte sich nach etwa 50 Kilometern von der Konkurrenz ab und erreichte nach einem 5-stündigen Ritt durch das faszinierende Landesinnere als Erster den Küstenort Morro Jable. Auf seiner 90 Kilometer langen Solo-Flucht baute er seinen Vorsprung kontinuierlich auf fast 17 Minuten aus, und es schien, als wäre er auf Asphalt unterwegs, so leichtfüßig bewegte er sein mit einem großen 52er Kettenblatt ausgestattetes Mountainbike über die groben Schotterwege und losen Sanddünen.

Über 800 Teilnehmer waren am Start des FUDENAS MTB Marathons 2010, wovon 188 die Marathonstrecke als Eintages-Rennen bestritten und 144 das Ziel auch erreichten. Der Großteil des Starterfeldes beendete die erste Etappe nach 60 Kilometern in einem Militärcamp und wurde vom Battalon Soria 9 bestens versorgt. Nach dem köstlichen Abendessen, der kostenlosen Schlafmöglichkeit im Sportsaal und dem Weckruf der Militärkapelle mit anschließendem Frühstück bei Marschmusik beendeten auch die Tourenfahrer ihre zweite Etappe in Morro Jable.

Aber egal ob Renn- oder Tourenfahrer: auf alle warteten der eindrucksvolle Meerblick, warme Duschen, eine köstliche Paella, kühle Getränke und professionelle Sport-Massagen im Ziel.

Ergebnisse 4. FUDENAS MTB Marathon 2010

1James OUTCHERLONYSATAUTE-CICLOCENTROELITEGBR05:05:24
2Hans Peter OBWALLERROADBIKE HOLIDAYSELITE AUT05:22:11
3Michael KALIVODAGHOST-MALOJAELITE GER05:25:10
4Francisco PEREZMCDONALD TELDE-CAMPUSELITEESP05:27:23
5Jose Carlos MACEIRATERRAVOLCANMA-30ESP05:29:46
6Javier RAMOSKAMIKAZEELITEESP05:32:33
7Mario SUAREZ
INDEPENDIENTEMA-30ESP05:42:00
8Joaquin David MARTINBEMEKISELITEESP05:44:12
9Nestor RODRIGUEZBIKE BIKE NATURALMA-30ESP05:45:35
10Antonio Yera RAMOSBICIMOLINO-ZONA BOXESELITEESP05:47:24
 
Weitere Österreicher:
11Rudolf SPRINGERMOUNTAINBIKER.ATMA-50AUT05:48:11
13Martin GANGLBERGERBIKEBOARD.ATMA-30AUT05:49:37
74Dominik KISSBIKEBOARD.ATSUB23AUT06:53:42






















Na Tom, des wor ja kloar.......

:s:

 

bravo michi, super leistung !! :klatsch:

 

und wann darf ich mich bei einem 24er wieder vor dir fürchten ? :devil:

 

@ erwin: ich such noch immer verzweifelt einen fähigen mechanikerin für div. einsätze....hast nicht zufällig die numer von der spanischen zanglerin ??:cool::D

 

bild 13 !!!!

 

lg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bravo michi, super leistung !! :klatsch:

 

und wann darf ich mich bei einem 24er wieder vor dir fürchten ? :devil:

 

@ erwin: ich such noch immer verzweifelt einen fähigen mechanikerin für div. einsätze....hast nicht zufällig die numer von der spanischen zanglerin ??:cool::D

 

bild 13 !!!!

 

lg

 

 

muss mal sehen....werde nächstes Jahr evtl. wieder mehr Marathon fahren. Villeicht fahre ich mal in Davos oder auch in Italien ein 24er !!

Bleib gesund über'm Winter und bis bald mal....

 

Michi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
  • 2 Wochen später...
Zur Desktop-Version