×
DT Swiss Ratchet DEG

DT Swiss Ratchet DEG

19.04.24 12:47 1.019Text: PM, NoMan
Lisi Hager

nicht mehr sehr blond, immer noch blauäugig, schokosüchtiger denn je

Klicke für alle Berichte von NoMan
Fotos: DT Swiss
Die Schweizer ergänzen ihr Freilauf-Portfolio für die Ratchet 240 Nabe um eine Variante mit kleinerem Eingriffswinkel und 90 Zähnen. 19.04.24 12:47 1.277

DT Swiss Ratchet DEG

19.04.24 12:47 1.2775 Kommentare PM, NoMan
Lisi Hager

nicht mehr sehr blond, immer noch blauäugig, schokosüchtiger denn je

Klicke für alle Berichte von NoMan
DT Swiss
Die Schweizer ergänzen ihr Freilauf-Portfolio für die Ratchet 240 Nabe um eine Variante mit kleinerem Eingriffswinkel und 90 Zähnen. 19.04.24 12:47 1.277

High Engagement, nun also doch. Mit dem neuen, zum Patent angemeldeten Ratchet DEG System vervollständigt DT Swiss sein Freilauf-Sortiment für die Zahnscheiben-Technologie.
Bis dato waren die Ratchet-Naben, je nach System (Ratchet LN, Ratchet, Ratchet EXP und Ratchet EXP OS) auf 18, 24, 30 oder maximal 54 Einrastpunkte limitiert. Ratchet DEG bietet nunmehr beeindruckende 90 Zähne, und damit einhergehend einen deutlich kleineren Eingriffswinkel von lediglich 4°.

Konzipiert für jene, die auf anspruchsvollem Terrain direkter und schneller reagieren wollen, debütiert es schlüssigerweise in der hochwertigsten Nabe der Schweizer bzw. zwei Carbon-Laufrädern für den All Mountain- oder Enduro-Einsatz.
Als 240 Classic DEG kommt der Familienzuwachs in zwei Designs auf den Markt: Die konventionelle Variante ist schwarz mit mattroten Einsprengseln. Die auf 240 Stück begrenzte Limited Edition ist metallicrot. Der Preis beträgt jeweils € 376,90 für die Hinterradnabe. Das limitierte Set wird mit der € 169,90 kostenden Vorderradnabe komplett.

  • DT Swiss Ratchet DEGDT Swiss Ratchet DEG
  • DT Swiss Ratchet DEGDT Swiss Ratchet DEG
  • DT Swiss Ratchet DEGDT Swiss Ratchet DEG
  • DT Swiss Ratchet DEG

 A different angle 

DT Swiss Ratchet DEG
  • DT Swiss Ratchet DEGDT Swiss Ratchet DEG
  • DT Swiss Ratchet DEGDT Swiss Ratchet DEG

Größer gleich ...

Mehr Zähne und veränderte Eingriffswinkel bedeutet in diesem Fall: Angefangen vom Nabendesign ist antriebsseitig fast alles anders, fast alles neu. Und nichts kompatibel mit den anderen Systemen.
Die aus Stahl gefertigten DEG-Zahnscheiben sind größer als bei allen vorherigen Modellen. Sie sollen es auch den stärksten Fahrerinnen und Fahrern erleichtern, die Kraft langfristig und über eine grosse Kontaktfläche zu übertragen. Mit dem bisherigen Durchmesser wäre die Sache wohl in mehrerlei Hinsicht zu eng geworden.
Damit der Ratchet DEG-Freilaufkörper zur größenoptimierten Zahnscheibe passt, hat auch er einen größeren Durchmesser an der Ratchet-Schnittstelle. Die Dichtung befindet sich auf dem Freilauf.
Und auch der Lagerabstand des Ratchet DEG-Systems ist im Vergleich zu den anderen Varianten angewachsen. Ähnlich wie beim klassischen Ratchet, mit dem für DT Swiss einst die Umstellung auf Zahnscheiben begann, befindet sich weiters das antriebsseitige Lager neben dem Gewindering und ist nicht, wie beim EXP, in diesen integriert. Der Vorteil: Um das Lager auszutauschen, braucht's kein Spezialwerkzeug, der Gewindering muss diesfalls ja nicht entfernt werden. Speziell Hobbyzangler wird der reduzierte Wartungsaufwand freuen.

  • Ratchet DEG - go big: In einer Nabe mit größerem Lagerabstand docken größere Zahnscheiben mit 90 Zähnen an einen größeren Freilaufkörper an. 
    Ratchet DEG - go big: In einer Nabe mit größerem Lagerabstand docken größere Zahnscheiben mit 90 Zähnen an einen größeren Freilaufkörper an. 
    Ratchet DEG - go big: In einer Nabe mit größerem Lagerabstand docken größere Zahnscheiben mit 90 Zähnen an einen größeren Freilaufkörper an. 
  • DT Swiss Ratchet DEG

… kleiner gleich direkter

Was enger gezackt ist, greift schneller. Das Besondere am Ratchet DEG-System ist der recht kleine Eingriffwinkel von lediglich 4° – bei, wie DT Swiss versichert, gleichbleibend hoher Zuverlässigkeit.
Apropos, und falls sich wer fragt, warum’s denn überhaupt Zahnscheiben sein müssen und nicht mehr die guten, alten Sperrklinken ran dürfen: DT Swiss argumentiert, dass sich durchs gleichzeitige Ansprechen der Zahnscheiben eine größere Kontaktfläche als bei Klinkennaben ergibt – und dadurch eine gleichmäßigere Verteilung der Last.

Auf dem Trail führt der deutlich reduzierte Eingriffswinkel zu einem geringeren Pedal-Rückschlag.
Der kürzere Kurbel-Leerweg ermöglicht eine direktere Beschleunigung, zum Beispiel aus den Kurven heraus. Außerdem wird es damit möglich, die Position der Pedale schneller anzupassen. Relevant ist das etwa, wenn es darum geht, auf einem technisch anspruchsvollen Trail bergauf Hindernissen auszuweichen.

Tech Specs

  240 Classic DEG 240 Classic DEG Red
Material Aluminium Aluminium
Freilauf Ratchet DEG 90 Z. Ratchet DEG 90 Z.
Freilaufkörper Sram XD, Shimano Micro Spline Sram XD
Achssystem 12x148 mm, 12x157 BO+ vo. 15x110/hi. 12x148 mm
Bremsscheibe IS (6-Loch) IS (6-Loch)
Löcher 28, 32 32
Gewicht ab 270 g vo. 143/hi. 270 g
Preis € 376,90 UVP € 169,90/376,90 UVP
  • DT Swiss Ratchet DEGDT Swiss Ratchet DEG
  • DT Swiss Ratchet DEGDT Swiss Ratchet DEG

Der Nachteil des Systems: Es geht nicht ohne ein bisschen Speck auf den Rippen, die Variante der Wahl für Weight Weenies bleibt also das gewichtsoptimierte Ratchet EXP.
Je nach Ausführung (Achsstandard etc., vgl. Tabelle) wiegt die DEG-Hinterradnabe mindestens 270 Gramm. Die in ihren Optionen auf 148er-Steckachse, 32 Loch und Sram XD Freilaufkörper beschränkte 240 Classic DEG Red verfügt laut Hersteller über eben dieses Mindestgewicht und wird mit 143 Gramm am Vorderrad kombiniert.

Was verfügbare Systemlaufräder betrifft: DT Swiss bietet ab sofort die Carbon-All Mountains XMC 1501 Spline One und die ebenfalls aus schwarzem Gold gefertigten Enduro-Roller EXC 1501 Spline One nebst Ratchet EXP-System auch mit dem neuen Ratchet DEG an.

  • DT Swiss Ratchet DEG
  • Für den Allround-Einsatz: der leichte XMC 1501 Spline OneFür den Allround-Einsatz: der leichte XMC 1501 Spline One
    Für den Allround-Einsatz: der leichte XMC 1501 Spline One
    Für den Allround-Einsatz: der leichte XMC 1501 Spline One
  • Gewappnet fürs Grobe: der robuste EXC 1501 Spline OneGewappnet fürs Grobe: der robuste EXC 1501 Spline One
    Gewappnet fürs Grobe: der robuste EXC 1501 Spline One
    Gewappnet fürs Grobe: der robuste EXC 1501 Spline One
  • DT Swiss Ratchet DEG

Die Schweizer ergänzen ihr Freilauf-Portfolio für die Ratchet 240 Nabe um eine Variante mit kleinerem Eingriffswinkel und 90 Zähnen.



BIKEBOARD - hausgemacht seit 2001: Auf Bikeboard gibt’s keine nervenden Pop-Ups, keine lästige Katzenfutter-Werbung, keine im Hintergrund mitlaufenden Tracker; dafür kurze Ladezeiten, ausschließlich relevanten, intern produzierten Content und 100% Privatsphären-Schutz.

 

Wenn ihr uns etwas zurückgeben möchtet:

🗞️ Abonniert und lest den Bikeboard-Newsletter

💬 Diskutiert mit und kommentiert unsere Beiträge

✍️ Registriert euch auf Bikeboard.at

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Wochen später...

Ich persönlich würde bei EXP bleiben, weil zwecks Ersatzteil Gleichheit 😉

 

den Vorteil mit mehr Zähnen sehe ich nicht, da der Ebike Motor ja auch noch einen Freilauf hat. Es gibt aber Zahnscheiben extra fürs E-bike mit 36? Zähnen. Spannend wäre ob die SL Zahnscheiben (52 Zähne?) das Drehmoment auf Dauer aushalten 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Stunden schrieb trialELCH:

Ich persönlich würde bei EXP bleiben, weil zwecks Ersatzteil Gleichheit 😉

 

den Vorteil mit mehr Zähnen sehe ich nicht, da der Ebike Motor ja auch noch einen Freilauf hat. Es gibt aber Zahnscheiben extra fürs E-bike mit 36? Zähnen. Spannend wäre ob die SL Zahnscheiben (52 Zähne?) das Drehmoment auf Dauer aushalten 

war auch meine Überlegung. 

werde es bei EXP belassen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version