PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 1.5 vs. 1 1/8



fullspeedahead
14-02-2005, 19:57
Ich wollt mal fragen was ihr zu dem Thema denkt.

Ich glaub eigentlich, dass sich des ganze OnePointFive Zeugs wieder geben wird (der Hype ist eh schon vorbei) und letztendlich überhaupt aussterben wird.
Denn gerade so Gabeln wie die Marzocchi 66 mit 170mm beweisen was mit Einfachbrücken und 1 1/8 möglich ist. Und mit Doppelbrückengabeln ja sowieso.

Was meint ihr?

punkti
14-02-2005, 20:03
1.5 ist und war mMn ein "modegack"! hab selbst ein radl mit 1.5er steuerrohr und ziemlich fettem unterrohr, da würde ein normales 11/8 steuerrohr deplaziert wirken! natürlich könnte man das dünnere steuerrohr einfach mit material auffetten, aber dann wirds schwer!

ich denk mir, warum soll`s es nicht geben! so wird die vielfalt nur größer!

tschakaa
14-02-2005, 20:07
sa gabs doch schon sooo viele diskussionen drüber -> suchfunktion ;)

Mr.Radical
14-02-2005, 20:33
Hoff das des 1.5 Gemurkse bald vorbei is.
Mei Rahmen hats ja auch nur, dass "fetter" wirkt(laut Nox).

KamikazeKniehl
14-02-2005, 20:36
mein Toy4 hat des auch nur wegen der optik, aber wie würd denn des mit 1 1/8" aussehen... :devil:
aber bringen tut es net wirklich was, außer für die Optik

FloImSchnee
14-02-2005, 20:44
Original geschrieben von KamikazeKniehl

aber bringen tut es net wirklich was, außer für die Optik

Steifigkeit? (Sherman, etc...)

Flex
14-02-2005, 20:46
wenn der rahmen 1,5 hat stört mich das nicht wirklich aber z.b bei den gabeln finde ich es teilweiße schade weil man z.b die Breakout plus nicht in jedem freeride rahmen verwenden kann der für diese federwege geignet wäre!

und wie der fsa schon geschrieben hat ist die 66 mit 1 1/8" ausreichend steif(habe bei meiner aber noch nicht einmal annähernd einen bruchteil davon aufgeführt was damit möglich wäre!)




felix

fullspeedahead
14-02-2005, 21:13
mich nervt es prinzipiell so sehr, dass es so viele Standards gibt.

Bei manchem versteh ichs ja noch eher - so wie bei den Lenkern mit 31,4mm Klemmung, aber beim Steuerrohr wars unnötig!

tschakaa
14-02-2005, 21:24
bleibt no immer 2 cm mehr an federweg die manitou mit der sherman breakout + bei einfachbrückengabeln schafft ;)

mafa
14-02-2005, 21:30
wieviele 1.5 steuerrohre werden wirklich mit 1.5 gabeln bewegt?
da gibts unmengen von windigen reduziersteuersätzen und reduzierhülsen um wieder auf 1 1/8 zu kommen......vieles geht mehr schlecht als recht und schwer ists sowieso

prinzipiell is es nicht von der hand zu weisen das ein 1.5'' Schaft ein größeres flächenträgheitsmoment hat und daher mehr biegemoment aushält
auch ist es naheliegend das man bei breiten oberrohren im bereich des steuerrohres schwer auf einen kleinen durchmesser zurück kommt......wenns oberrohr rund bleiben soll gibts halt die möglichkeit zu hinterdrehen und 1 1/8 zoll oder gleich 1.5 zoll -> in dem fall 1.5 billiger zu fertigen

ich werd sicher 1 1/8 einem 1.5er vorziehen, schon wegen der viel größeren auswahlmöglichkeit an steuersätzen und 1.5er gabeln hab ich ohnehinn nicht vor zu fahren

Klein Adroit
14-02-2005, 21:35
Modegag glaub ich nicht da es Cannondale ja schon seid Anfang der Headshok macht und wie lange haben die das System schon?!

fullspeedahead
14-02-2005, 21:50
Original geschrieben von Klein Adroit
Modegag glaub ich nicht da es Cannondale ja schon seid Anfang der Headshok macht und wie lange haben die das System schon?!
dies sagt noch lange nichts.

Wie lange schön widersetzt sich der Pröll dem Bau des Semmering-Basistunnels schon, obwohl er genau weiß, dass sein Verhalten ein Blödsinn ist?! :p

mankra
14-02-2005, 21:51
Aber auch nur wegen den Headshok Gabeln.

1.5 wäre ja net so verkehrt (zumindest wegen der Optik, 31,8mm Lenker haben sonst auch keinen Vorteil), da es aber kein wirklicher Standart, sondern nur von Manitou ein Mittel um kostenlose PR zu bekommen.

soulman
14-02-2005, 22:18
d' accord!
ausserdem halt ich's für eine marktstudie frei nach dem motto "schau ma ob's anbeissen".
schau mal nach der auswahl an steuersätzen, gabeln und rahmen. das allein reicht, dass es für mich uninteressant ist.

Roadrookie
15-02-2005, 09:17
ähm.. net bös sein, aber wer von den Herren, die da so gegen 1,5" wettern, haben es tatsächlich schon ausprobiert? Oder besser gesagt: einen A/B - Vergleich durchgeführt.
Dann könnte es nämlich durchaus sein, dass die Meinungen ganz anders lauten. ;)

ditt
15-02-2005, 12:44
Ich find' der 1,5" Standard hat im Bereich FR schon einige Vorteile besonders wenn man Single-Crown Gabel mit ausreichend Federweg betrachtet.
Bei trailigen FR's sind Doppelbrückengabeln einfach im Nachteil. Das Problem ist, das nur wenige Hersteller mit Manitou mitgezogen haben. Ein 1,5" Steuerrohr hätte grundsätzlich der Marzocchi 66 nicht geschadet, da wirkt sich die besch***** enorme Einbauhöhe schon wesentlich dramatischer aus.

+ + +
Steifigkeit, Optik, Gewicht

- - -
Neuer Standard, wenig Auswahl Rahmen Steuersatz und Gabel (z.B. nur Manitou u. Magura),

Wenn der Rahmen 1,5" fähig ist ist mir ein 1,5" Steuerrohr grundsätzlich lieber.
Ich befürchte der 1,5" Standard wird wieder aussterben, aber man weiß nie wohin sich die Branche entwickelt, denn Shimano hat eigentlich auch keine Probleme neue (fragwürdige) Standards einzuführen.

Flex
15-02-2005, 13:33
Original geschrieben von tschakaa
bleibt no immer 2 cm mehr an federweg die manitou mit der sherman breakout + bei einfachbrückengabeln schafft ;)

wie meinst du das jetzt???

die sherman breakout + hat ja auch wie 66 170mm FW



felix

Der Alex
15-02-2005, 13:51
schon, dafür hat die eine einbauhöhe wie eine 888 schon in der 15 cm version und a gewicht wie a panzer. da wird wheelie fahren zum kraftakt!

plus: wer schraubt si scho gern a baugrüst aufs radl...

punkti
15-02-2005, 14:00
ich finds geil! und schwerer als meine derzeitige gabel ists auch nicht! :D

tschakaa
15-02-2005, 14:08
Original geschrieben von Flex1234
wie meinst du das jetzt???

die sherman breakout + hat ja auch wie 66 170mm FW



felix
ajo :o

downhillschrott
15-02-2005, 15:05
+ + + Steifigkeit, Optik, Gewicht

Steifigkeit: nur bei Singlecrowngabeln mit elendslangen (>120mm) Federwegen. Ansonsten ist es techn. Unsinn.

Optik: Geschmackssache

Gewicht: Wenn ein Mehr an Gewicht + ist, dann ist die Bewertung ok. Ich hab lieber weniger Gewicht, daher ist das für mich ein eindeutiges - bei 1.5" :D

Aber das wurde wie schon erwähnt sooo oft diskutiert.

Am absolut unsinnigsten ist es übrigens bei Downhillern und Freeridern mit Doppelbrückengabeln. Die brauchen absolut kein 1.5. Eher schlankere Unterrohre um den Lenkeinschlag nicht zu begrenzen. :D

andreas999
15-02-2005, 15:09
Original geschrieben von Der Alex
schon, dafür hat die eine einbauhöhe wie eine 888 schon in der 15 cm version und a gewicht wie a panzer. da wird wheelie fahren zum kraftakt!

plus: wer schraubt si scho gern a baugrüst aufs radl...

da muss ich zustimmen, die 66 is eigentlich a schlechtere 888, weil wasfür vorteil hat sie?

a paar gramm gewicht, an größeren lenkeinschlag udn vielleicht, dass ma a handvoll tricks machen kann die mit der 888 net gehen würden.

des 1.5 is so sicher net so schlecht, ich bevorzuge trotzdem die marzocchi gabeln und damit 1.125